Fußball-Diskussionsthema 2019/2020

  • SV Rödingshausen ist Erster der RL West, aber kann nicht aufsteigen.

    Wobei dort zugegebenermaßen das Problem in der absoluten realitätsfernen Regel liegt, dass man mindestens 10000 Plätze haben muss - was im Saisonschnitt nicht einmal die Hälfte der Liga übertrifft.

    Aber jo, ich hoffe auch, dass der Übergang vom Amateur- in den Profifussball umstrukturiert und verbessert wird.

  • Naja, bis zum 30 April ruht ja aktuell alles und danach spielen evtl. die ersten beiden Ligen Geisterspiele. Allerdings muss man sagen, so ein Fußballspiel ist groß, klar kommen sich die Spieler immer mal näher aneinander, aber ich behaupte mal, beim Einkaufen steht man doch näher an seinen Mitmenschen. Aber noch kann keiner sicher sagen, was kommt.

  • Auch wenn Vereine pleite werden, der Fußball wird es überleben und dass es viele Verlierer gibt, das ist nun absehbar.

    Keine Sorge, gerade deine Lieblingsvereine mit viel Geld (Bayern, RB) werdens sicherlich am leichtesten verkraften und den Abstand zu anderen Vereinen vielleicht sogar vergrößern können.

    Darauf zu hoffen, dass die kleinen Vereine nun durch Umstrukturierungen irgendwelche Vorteile aus dem ganzen ziehen können, ist wohl eine Illusion. Ziel vieler Traditionsvereine wird wohl in der nächsten Zeit sein, überhaupt irgendwie zu überleben.

    Wenn in der Hölle kein Platz mehr ist, kehren die Toten auf die Erde zurück! (DotD)


    Per aspera ad astra!
    Momentan kein Partneravatar mit Missy!

  • Auch wenn Vereine pleite werden, der Fußball wird es überleben und dass es viele Verlierer gibt, das ist nun absehbar.

    Keine Sorge, gerade deine Lieblingsvereine mit viel Geld (Bayern, RB) werdens sicherlich am leichtesten verkraften und den Abstand zu anderen Vereinen vielleicht sogar vergrößern können.

    Darauf zu hoffen, dass die kleinen Vereine nun durch Umstrukturierungen irgendwelche Vorteile aus dem ganzen ziehen können, ist wohl eine Illusion. Ziel vieler Traditionsvereine wird wohl in der nächsten Zeit sein, überhaupt irgendwie zu überleben.

    Das sehe ich genauso. Nach diesem Kicker-Bericht drohen 13 Vereinen aus Liga 1 und 2 noch diese Saison die Insolvenz. Bis Ende Mai ist es ein Bundesligist, bis Ende Juni wären es vier. Bei denen wird es sich bestimmt nicht um Bayern, Leipzig, Wolfsburg oder Hoffenheim drehen. Um Vereine zu retten wird sogar diskutiert, die 50+1 Regel aufzulösen, dann wird es kein Umdenken oder Ähnliches geben, sondern die Kommerzialisierung würde sogar vorangetrieben werden. Daher hoffe ich, dass die Situation noch gerettet werden kann und es soweit nicht kommen wird.

  • Auch wenn Vereine pleite werden, der Fußball wird es überleben und dass es viele Verlierer gibt, das ist nun absehbar.

    Keine Sorge, gerade deine Lieblingsvereine mit viel Geld (Bayern, RB) werdens sicherlich am leichtesten verkraften und den Abstand zu anderen Vereinen vielleicht sogar vergrößern können.

    Darauf zu hoffen, dass die kleinen Vereine nun durch Umstrukturierungen irgendwelche Vorteile aus dem ganzen ziehen können, ist wohl eine Illusion. Ziel vieler Traditionsvereine wird wohl in der nächsten Zeit sein, überhaupt irgendwie zu überleben.

    Meine Lieblingsvereine?


    Traurig, dass es so ist.


    Auch wenn Vereine pleite werden, der Fußball wird es überleben und dass es viele Verlierer gibt, das ist nun absehbar.

    Keine Sorge, gerade deine Lieblingsvereine mit viel Geld (Bayern, RB) werdens sicherlich am leichtesten verkraften und den Abstand zu anderen Vereinen vielleicht sogar vergrößern können.

    Darauf zu hoffen, dass die kleinen Vereine nun durch Umstrukturierungen irgendwelche Vorteile aus dem ganzen ziehen können, ist wohl eine Illusion. Ziel vieler Traditionsvereine wird wohl in der nächsten Zeit sein, überhaupt irgendwie zu überleben.

    Das sehe ich genauso. Nach diesem Kicker-Bericht drohen 13 Vereinen aus Liga 1 und 2 noch diese Saison die Insolvenz. Bis Ende Mai ist es ein Bundesligist, bis Ende Juni wären es vier. Bei denen wird es sich bestimmt nicht um Bayern, Leipzig, Wolfsburg oder Hoffenheim drehen. Um Vereine zu retten wird sogar diskutiert, die 50+1 Regel aufzulösen, dann wird es kein Umdenken oder Ähnliches geben, sondern die Kommerzialisierung würde sogar vorangetrieben werden. Daher hoffe ich, dass die Situation noch gerettet werden kann und es soweit nicht kommen wird.

    Ja, genau treibt die Kommerzislisierung noch weiter vorran. Erst verringert man das Mindestalter für den Einsatz in der Bundesliga von 18 auf 16 und dann soll die 50+1 Regel abgeschafft werden? Wie schnell wir englische Verhältnisse bekommen. Bald werden die Stehplätze abgeschafft, der Südtribüne Dortmund freut es. Dann werden Investoren Vereine abkaufen und ihren Namen, Wappen, Stadion sogar nach dem Investor umbennen und außerdem verlieren Millionen Mitglieder ihr Stimmrecht und sind quasi zu Marionetten umgepolt.


    Macht doch den Fußball kaputt und geht noch weiter weg von der Basis. Solange mein Verein der 50+1 Regel treu bleibt, bleibt auch hier. Wenn sie umgangen wird, dann werde ich mich abwenden und lieber zu örtlichen Vereinen zuwenden, wo Geld fast garkeine Rolle spielt.

  • Wie ich bereits geschrieben habe, hoffe ich, dass es nicht zu einem Abschaffen der 50+1 Regel kommt, daher hoffe ich, dass man diese Saison noch zu Ende spielt. Denn sonst wird wohl die 50+1 Regel fallen oder ein Großteil der Traditionsvereine werden in die Insolvenz gehen, während die Vereine wie Leipzig, Wolfsburg oder Hoffenheim es überstehen werden.

  • Vereine wie Leipzig, Hoffenheim und Wolfsburg braucht keiner. Es ist einfach nur schade, dass solche Mitgliederarme und feindliche Vereine in der Bundesliga sind. Die sollten keine Spielgenehmigung bekommen. Alle Vereine sollten auch ihren Mitgliedern ein Mitspracherecht gewähren. Manche haben nicht verstanden, warum Mitglieder soo wichtig sind. Als Mitglied hat so gut wie jeder die Möglichkeit mit dem Verein, mit dem man verbunden ist mitzustalten und auch mitzustimmen. Eine Mitgliedschaft ist meist nicht teuer und das eröffnet allen die Tür Mitglied zu sein unabhängig der eigenen finanziellen Möglichkeiten. Weil Vereinsliebe ist und soll nicht geldabhängig sein. Dagegen sind Vereine wie Leipzig oder Hoffenheim so strukturiert, dass die wenigen Mitglieder schlichtweg nichts zu sagen haben. Jeder der dort "Fan" ist, kann selber direkt nichts gestalten. Dort gibt es große Investoren, die den Verein führen und gestalten. Halt aber ohne Mitbeziehung der Basis. Das ist so ähnlich wie ein großer Betrieb ohne Betriebsrat und nur mit einem Vorstand. Fußballvereine sind ja auch nichts Anderes als Firmen und da fehlt mir einfach die Wertschätzung und auch die Wichtigkeit, dass eben die Basis auch eine wichtige Stimme hat. Hopp hat Hoffenheim quasi zu seinen eigenen Verein gemacht. Dabei waren die Gründer ganz andere Leute und hatten ganz andere Ideologien.


    Ich finde Personen wie Hopp furchtbar anstrengend. Jetzt wieder appelliert er wieder, dass die Fans ihn in Ruhe lassen sollen.


    https://www.google.com/amp/s/w…-hopp-friedensangebot.amp


    Jedes Mal will er nur eines: Aufmerksamkeit, Aufmerksamkeit und Aufmerksamkeit. Die Fans haben total recht. Zurzeit gibt es vollkommen andere Probleme, aber so eine Personalie wie Hopp stellt sich als Wichtigtuer hin und tut so als wäre er ein König. Das stört mich an ihn sehr.


    Ich bin ja froh, dass wenigstens Rangnick so gut wie aus der Versenkung verschwunden ist. Er war ja schon sehr unerträglich und jetzt muss auch noch Hopp groß aufspielen..


    Genauso mit der ganzen Forschung gegen das Coronavirus. Auch hier hat er sich hingestellt wie der Held aus der Brandung, indem er die Forschung als Mehrheitsgesellschafter (Wo ist er das nicht?) bei Curevac für sich verkauft und stolz verkündet, dass es im Herbst ein Impfstoff gibt. Er tut auch hier wieder so, dass er der Unterschied ist. Nur er! Er ist ein Mensch wie jeder Mensch und kein Mensch wie alle Menschen zusammen. Ich finde das Engagement hier toll, dass er sowas finanziell unterstützt, aber wieso immer so vor die Presse auftreten? Wichtigtuer halt. Hätte ich auch soviel Geld, dann wäre es auch selbstverständlich sowas zu unterstützen aber ich würde es als einfacher Spender tun. Spende halt mehrere Millionen ohne groß ins Geschäft einzumischen, weil das Fachwissen bei der Forschung haben Andere. Ich möchte ja nur die finanziellen Möglichkeiten erweitern/absichern.

  • Erst im Herbst 2021 Fußballspiele mit Zuschauern?

    Sagt wer? Experten, die meinen, heute etwas über den Herbst 2021 sagen zu können, würde ich eher nicht so ernst nehmen.


    Zu der Sache mit den Obergrenzen... geredet wird viel und viele Leute haben mometan Langeweile. Was sollen die Vereine mit ihrem eingenommenen Geld denn sonst machen, wenn sie keine guten Spieler verpflichten/bezahlen sollen?

    Wenn in der Hölle kein Platz mehr ist, kehren die Toten auf die Erde zurück! (DotD)


    Per aspera ad astra!
    Momentan kein Partneravatar mit Missy!

  • Erst im Herbst 2021 Fußballspiele mit Zuschauern?

    Sagt wer? Experten, die meinen, heute etwas über den Herbst 2021 sagen zu können, würde ich eher nicht so ernst nehmen.


    Zu der Sache mit den Obergrenzen... geredet wird viel und viele Leute haben mometan Langeweile. Was sollen die Vereine mit ihrem eingenommenen Geld denn sonst machen, wenn sie keine guten Spieler verpflichten/bezahlen sollen?

    https://www.google.com/amp/s/r…lich-erst-im-herbst-2021/


    Diese Leopoldina Institut sagte das.


    https://www.google.com/amp/s/w…ungen-bis-ende-august.amp


    Aber so wie es aktuell aussieht soll es erst ab Ende August wieder Fußball mit Fans geben. Der Amateurfußball kann ohne Fans nicht überleben. Damit können und müssen wir uns wohl gemeinsam in diesem Sinne von den bisherigen Amateurfußball verabschieden. Da eine Inschrift auf ein Grabstein ziemlich langweilig aussieht sollten wir lieber Hand auf Hand dankend davon verabschieden. Ich bedanke mich aufjedenfall für all die Spiele gegen all die Amateurvereine. Ihr seid in erster Linie keine Amateure, sondern Fußballspieler mit tollen Charaktern mit viel Spaß und Freude am spielen. Ich werde euch vermissen. Wir als Verein werden es vielleicht noch überleben, aber die Meisten nicht. Was bringt uns das letztendlich wenn das Meiste einfach weg ist. Der Fußball wird nicht mehr so sein, wie wir ihn kannten. Es war einfach schön. Wir haben gelacht, gefreut, gefeiert, geheult und gesoffen.


    Auch wenn alles vorbei ist, die Erinnerung an das Schöne kann uns keiner wegnehmen.


    Ruhe in Frieden Amateurfußball! :crying:


    Für mich die schlimmste Nachricht seit es Corona gibt.

  • Ein durchaus interessanter Vorschlag, der einige Vorteile, aber auch Nachteile hat. Da der DFB aber ohnehin strikt dagegen zu sein scheint und auch die 3. Liga-Vereine für eine eingleisige 3. Liga sind, wird es dazu wohl nicht kommen.

    Wenn nicht jetzt wann will man sonst das Aufstiegsproblem lösen. Der Fußball ruht und warum kriegt der DFB es nicht gebacken? Ich bin eher auch für eine eingleisige 3.Liga, dafür für eine 2 gleisige 4.Liga als Unterbau und 4-6 Regionalligen. So finde ich es besser. Weil die eingleisige 3.Liga hat sich bewährt.


    Ich habe für meinem Vorschlag sogar dem DFB persönlich angeschrieben. Man hätte es aufgenommen heißt es dort.

  • Ist ein Scheiß Vorschlag.

    Wenn die Vereine drauf bestehen dass die jeweiligen Vereine die oben stehen auch aufsteigen,

    dann müssen auch jene die Unten stehen absteigen.

    Alles andere wäre nur ungerecht. Sonst hätten sich ja Vereine wieder spielerisch den Abstieg verdient,

    dürfen aber wegen irgendwelcher regularien doch bleiben. (Hallo Paderborn 2.0)

  • Ist ein Scheiß Vorschlag.

    Wenn die Vereine drauf bestehen dass die jeweiligen Vereine die oben stehen auch aufsteigen,

    dann müssen auch jene die Unten stehen absteigen.

    Alles andere wäre nur ungerecht. Sonst hätten sich ja Vereine wieder spielerisch den Abstieg verdient,

    dürfen aber wegen irgendwelcher regularien doch bleiben. (Hallo Paderborn 2.0)

    Oder Dummstadt 2.0 Siehe (Offenbach-Darmstadt)


    Wenn es nach mir geht sollte man die Ergebnisse einfrieren und so bewerten mit Auf-und Abstiegen. Aber trotzdem kann man jetzt auf das Aufsteigerproblem endgültig lösen. Dafür kann man die freie Zeit nutzen. Meister müssen aufsteigen!