effizientes arbeiten

Schwert / Schild Pokémon Schwert und Schild sind auf dem Weg zu uns! Auf Bisafans sammeln wir alle wichtigen Infos in unseren Guides und dem Pokédex! Alle bekannten Informationen findet ihr hier bei uns:


→ Zum Bisafans-Pokédex | → Zu allen Schwert und Schild-Infos
→ Stellt hier eure Fragen zu Schwert/Schild



  • Mein Werdegang


    Gemalt und gezeichnet habe ich mein Leben lang. So weit ich zurückdenken kann, habe ich mich immer für kreative Beschäftigungen interessiert und auch im Kindesalter schon verschiedenste Disziplinen der Kunst ausgetestet. Doch das Zeichnen ist das, was sich bei mir auch auf Dauer durchsetzen konnte. Einzig im mittleren Teenageralter gab es Jahre, in denen ich in dieser Hinsicht so gut wie keine Aktivität hatte.


    Das änderte sich jedoch, als ich das digitale Arbeiten für mich entdeckte. Nachdem ich mich einige Zeit mit Grafikdesign beschäftigte und auch begann, dies neben der Schule für Kunden auszuüben, habe ich mir auch ein Grafiktablet zugelegt und bin somit im Sommer 2011 ins digitale Malen eingestiegen. Zwar gab es auch dort wieder Phasen mehrerer Monate oder sogar mal über ein Jahr, wo ich nichts gemacht habe, aber man könnte wohl sagen, dass sich das mehr oder weniger konstant hält und vor allem in den letzten zwei Jahren zu meinem mit Abstand stärksten Hobby geworden ist, das ich mittlerweile auch beruflich ausübe.




    Meine Werke


    Auch wenn ich die realistischen Pokémon als meine Lieblingsdisziplin ansehe, kann ich nicht sagen, dass ich einen festen Stil verfolge. Ich probiere sehr gerne immer neue Richtungen und Techniken aus, um mir selbst auch mehr Abwechslung zu bieten (da ich andernfalls schnell das Interesse an einer Art verliere), dennoch festigt sich der Realismus (zumindest als Zeichenstil) vor allem in den lezten Monaten zumindest zu meinem Element. Aber ohne etwas anderes zwischendurch würde mir auch das wohl schnell zu einseitig werden.
    Thematisch bin ich, neben eher neutraler Charakterpräsentation, gerne in etwas dunkleren Gebieten unterwegs. Emotionen, die eher negative Assoziationen haben, inspirieren mich viel mehr, sodass man zum Beispiel Romantik kaum in meinem Portfoliofinden dürfte.


    An Ausrüstung benutze ich nach wie vor mein erstes Grafiktablet, ein Wacom Bamboo Pen&Touch der zweiten Generation. Zwar ist es ziemlich alt, aber es tut seinen Dienst nach wie vor zu meiner vollen Zufriedenheit. Für das Malen benutze ich in der Regel Painttool Sai, teilweise Photoshop, wenn es an Bilder geht, bei denen ich auch etwas grafikdesignartiges Einbaue oder die zum Beispiel durch viele Ebenen sehr komplex werden und deshalb nicht mehr effizient von Sai gehändelt werden können.
    Seltenst können auch mal Krita oder Corel Painter zum Einsatz kommen.





    18.05.2015: Ich habe meine Bilder einmal komplett aus der Galerie genommen und neu eingefügt, um mal ordentlich auszumisten. Alte Sachen finden sich größteteils noch auf meinem dA-Account, manches musste ich jedoch langsam vollständig verschwinden lassen... :3


    04.02.2016: Die Tabmenüs mussten weg, also habe ich meine Galerie völlig neu strukturieren müssen und in diesem Zuge auch an sich neu aufgesetzt.





    Inhaltsverzeichnis


    Realistische Pokémon
    • blanc Realistische Pokemondarstellungen, die eher einem Charactersheet entsprechen, also auf neutralem Hintergrund
    • scene Realistische Pokemon, die direkt in einer Szene abgebildet sind

    Pokémon allgemein

    • part I Bilder von Mai 2014 bis Mai 2015
    • part II Bilder von Mai 2015 bis Mai 2016

    Sonstiges

    • humanoid Bilder, die Menschen und menschenähnliche Wesen darstellen
    • creatures Nicht menschlich und nicht Pokémon: Animalisches
    • digimon Werke rund um Digimon-Charaktere
    • etc pp Was ansonsten keinen Platz findet
  • Realistische Pokémon


    Im Dezember 2013 habe ich begonnen, die cartoonartigen, simpleren Pokémonartworks in eine realistische Darstellungsweise zu bringen. An dieser Serie reizt mich besonders, dass man durch die Recherche nach geeigneten Vertretern in der realen Welt eine Menge neuer (teils ausgestorbener) Tiere entdeckt und das Ganze ein hervorragendes Training für Proportionen und Details ist. Allerdings dauert es aufgrund des Aufwand auch meist sehr lange, solche Bilder zu ersellen, weshalb ich nur noch sehr selten dazu komme.
    • blanc Realistische Pokemondarstellungen, die eher einem Charactersheet entsprechen, also auf neutralem Hintergrund
    • scene Realistische Pokemon, die direkt in einer Szene abgebildet sind






    Pokémon allgemein


    Verschiedenartige Darstellungen von Pokémon, oft zum Beispiel für das Pokédex-Projekt oder als kleine Aufträge. Hier probiere ich gerne verschiedene Stilrichtungen und Techniken aus. In dieser Kategoerie findet alles Platz, was ein Taschenmonster abbildet, aber nicht in die Kategorie "Realistische Pokémon" fällt, auch Darstellungen mit Trainern.
    • part I Bilder von Mai 2014 bis Mai 2015
    • part II Bilder von Mai 2015 bis Mai 2016






    Sonstiges


    Die Kategorie für alles, was nicht Pokémon thematisiert. Unterteilt nach ihrem Motiv, wie humanoiden Wesen, Digimon, tierischen Kreaturen und allem, was in die anderen Rubriken nicht einzuordnen ist. In letzter Zeit komme ich immer häufiger zu nicht-pokémonthematischen Motiven, noch sind die Spoiler jedoch relativ leer. Schwierig wird es natürlich, wenn ein Charakter nicht eindeutig als Mensch oder Tier zu identifizieren ist...
    • humanoid Bilder, die Menschen und menschenähnliche Wesen darstellen
    • creatures Nicht menschlich und nicht Pokémon: Wesen und Tiere
    • digimon Werke rund um Digimon-Charaktere
    • etc pp Was ansonsten keinen Platz findet





  • Huhu Schweinenase,
    Zeit für deinen ersten Kommentar in deiner Galerie. ^-^


    Stollos
    Gefällt mir ganz gut. Was mich aber daran stört, ist dass man nur einen Teil seines Gesichtes sehen kann. Probier doch das nächste Mal, ob du nicht das ganze Pokemon abbilden willst. Auch könnte das Pokemon kleiner dargestellt werden, um auch mit dem Hintergrund zu experimentieren, das ist allerdings Geschmackssache.


    Scherox
    Ebenfalls sehr schön geworden. Hier ist dir meiner Meinung nach das Pokėmon sehr gut gelungen. Wie ich schon beiStollos erwähnt habe, könntest du dich ruhig beim Hintergrund ein bisschen spielen.


    So, werde hier jetzt Schluss machen, damit die Anderen auch was zum Kommentieren haben. ^^


    LG,
    Mars II

  • Danke fuer deinen Kommentar erst einmal :)


    Zu Stolloss: Eigentlich war hier genau meine Intention, nicht das ganze Pokemon zu zeigen, sondern gerade bei solch einem grossen, schweren Pokemon den Fokus sehr auf die Augen zu legen. Der Titel ist uebrigens "Victorious Aggron", falls das die Message irgednwie etwas besser rueberbringen kann... Harte Schale, weicher Kern sozusagen. Also ich hoffe, man versteht, was ich meine :D Dass ich das Pokemon komplett zeige, mache ich selten, da ich finde, dass man durch Ausschnitte das Ganze viel lebhafter darstellt. Also weniger... trocken, sondern direkt in der Bewegung, nur ein Teil des Bildes. So empfinde ich das zumindest, aber ja, das wird sicher Geschmackssache sein, andere wuerden lieber mehr des Koerpers sehen :)


    Zu Scherox: So gesehen das gleiche Problem, hier waere allerdings noch Platz fuer ein Motiv gewesen. Ich meine, dass ich eine dschungelartige Landschaft probiert hatte, also auch zB Spinnennetze, passend zum Kaefertyp, aber dadurch, dass im Bild schon so viel los ist, kam das nicht sehr gut rueber. Ich weiss nicht, ob ein anderes Motiv besser gepasst haette, kann es mir aber schwer vorstellen, haettest du denn eine Idee fuer etwas Bestimmtes?



    Viele Gruesse :)

  • Halli Hallo :)
    Bin grade über deine echt awesome Galerie gestolpert und will dir mal etwas Feedback dalassen.
    Was mich an deinen Bildern besonders fasziniert ist, dass du ohne Outlines auskommst.
    Dadurch wirken die Bilder sehr realistisch, dazu trägt auch bei, dass du sehr genau bist und die Bilder mit vielen Details versiehst.
    Wenns gestattet ist, will ich mir Scherox mal näher ansehen und kritisieren (und kein ganzes Haar daran lassen... ;) )
    Oke. Ich fange zuerst einmal mit der Wirkung des Bildes an, ist ja immerhin auch das Wichtigste.
    Zuerst fällt der Blick natürlich auf die Augen, da sie sehr mittig im Bild platziert sind.
    Der Blick aus ihnen gefällt mir sehr gut. Das Scherox macht einen Kampfbereiten und aggressiven Eindruck, jedoch kannst du seinen Ausdruck noch
    aggressiver gestalten, indem du sowohl das Weiße, als auch die Iris der Augen am oberen Rand schwärzen und nachdunkeln.
    Ich weiß nicht, ob das gewollte ist, oder ob es dir nicht aufgefallen ist, aber die rechte Hälfte des Gesichts ist unten etwas eingedellt.
    Einfacher wäre es für sich hier gewesen das Gesicht mit der Grundcolo zu spiegeln und dann zu schattieren und Lichtreflexe zu setzen.
    Als nächstes wandert mein Blick zu der linken Schere deines Monsters. Auf den ersten Blick finde ich sie gut gelungen, jedoch habe ich das Gefühl,
    sie ist zu klein. Denn wann man sich auf den offiziellen Artworks das Schere Kopf Verhältnis ansieht, fällt auf, dass seine Scheren größer sind, als sein Kopf.
    Bei dir hat die Schere fast die Größe des Kopfes, sie ist sogar etwas kleiner. Trau dich ruhig die Schere noch sehr viel größer zu machen.
    So wird das Bild auch an dreidimensionalität gewinnen, da die Schere für den Betrachter näher an ihm dran ist und so größer wirken müsste, als sie sonst schon ist.
    Hier, wie ich das meine
    Dasselbe gilt auch für die rechte Schere. Auch die kannst du ruhig noch etwas vergrößern.
    Durch die Striche an den Bildecken wird die Aufmerksamkeit des Betrachters auch wirklich auf das Scherox gelenkt. Dadurch benötigt das Bild meiner Meinung nach auch keinen besonders aufwendigen Hintergrund.
    Zuletzt will ich noch was zu der Coloration sagen, bevor ich das Bild mal Bild sein lasse. (Hast es gleich geschafft!!)
    In deiner Coloration hast du sehr strichig gearbeitet, was immer zum Aktiongehalt des Bildes beiträgt.
    Auffallend sind die vielen Lichtpunkte, die mir sehr gut gefallen, da so ein großer Kontrast zwischen Licht und Schatten hergestellt wird, was das Bild wieder späktakulärer wirken lässt.


    Last but not least.
    Dein Startpost.
    Ist noch etwas dürftig, wie? Cool wäre es, wenn du noch ergänzt, wann und wie du angefangen hast, mit was du alles arbeitest, auch wenn du nicht am PC arbeitest....
    Ansonsten kannst du Spoilern Namen geben. Macht das Ganze noch etwas übersichtlicher.

    Code
    1. [Spoiler=Titel des Spoilers]
    2. Inhalte, Bilder...
    3. [/spoiler]


    Wird zu:



    understood?
    Okay.
    Dann hoffe ich mal, ich konnte helfen, hab nicht zu viel genörgelt und dass ich nicht auf Ewig von hier verbannt werde.
    Bin gespannt, wie sich deine Galerie entwickelt.


    LG
    Chrom

  • Hallo,


    So, da habe ich ja mal eine sehr detaillierte Bewertung abzugeben, danke erst einmal dafuer, dass du dir soviel Zeit genommen hast. Zu den positiven Sachen muss man ja nicht unbedingt was sagen, also danke fuer das Lob, ich gehe mal auf die Verbesserungsvorschlaege ein :)


    Dass das Pokemon einen aggressiven eindruck machen soll, kann man wahrscheinlich nicht bestreiten, ich meine, es greift schleisslich den Betrachter an :D Die Iris wuerde ich heute an sich auch viel nuancierter machen, gerade bei Gelb bietet sich das super an. Da hast du also absolut recht, das liesse sich noch deutlich verstaerken. Wuerde dann auch noch realistischer wirken.


    Diese Eindellung ist eigentlich auf beiden Seiten da, nur wirklich rechts ein klein bisschen staerker... Durch die unterschiedlichen Belichtungen kommt das dann auch noch viel staerker raus :rolleyes: Auf jeden Fall eine Ungenauigkeit, da es eigentlich natuerlich schon parallel sein sollte. Bisher ist diese mir selbst aber nie so doll aufgefallen.
    Diese Ungenauikeit ist wahrscheinlich auch das Problem bei den Scherengroessen :D Ich arbeite meistens so, dass ich mir im Browser nur eben das Bild anschaue und dann im Programm male.. Ich habe also keine permanente Vorlage. Das muesste ich mir vielleicht, zumindest fuer die Skizze, aber doch angewoehnen, damit es kuenftig besser passt. Sonst war es bisher immer eher nach Gefuehl und Gedaechtnis.


    So, den Startpost habe ich jetzt auch mal ueberarbeitet. Dank deines Posts fang ich jetzt auch langsam mal an, in meinem Kopf danach zu kramen, was ich wirklich dabei gedacht habe, da ist manchmal doch ne ganze Menge :D Uebrigens eine sehr gute Kritik, wuerde ich jetzt sagen, da wirklich alles konstuktiv war und man das das direkt auf das naechste anwenden kann. 8-)


    Viele Grusse
    ich hoffe, ich habe nichts vergessen...

  • Hallo :)


    Um mal wieder ein Update zu verfassen:


    In letzter Zeit habe ich "unbemerkt" einige alte neue Bilder der Galerie hinzugefügt... Also Bilder, die ich vorher zwar schon erstellt, aber noch nicht in die Galerie gesteckt hatte. Jetzt habe ich aber auch ein neues Bild dabei, nämlich meinen Beitrag zum Projekt Pokedex:



    Dieses und auch die anderen mehr oder weniger neuen Bilder sind jetzt im ersten Beitrag zu finden in einer überarbeiteten Sortierungsweise.


    Viele Grüße :)

  • Hallo :)


    Ich wollte mal wieder ein Update machen... Und zwar bin ich zur Zeit recht aktiv bei den Fakemonerstellungen.
    In meiner Galerie im ersten Post gibt es eine eigene Kategorie für diese, aber auch in dieses Update möchte ich diese mal kurz unterbringen:








    Ich würde mich über Feedback freuen, aber gerade bei Fakemon natürlich auch über Ideen, Anregungen und Vorschläge für Entwicklungen oder mögliche Fähigkeiten, Eigenschaften etc.
    Natürlich können aber auch die anderen Bilder in meinem Startpost behandelt werden :D


    Viele Grüße :pika:

  • Hallo! :)


    Nach längerer Inaktivität und fehlender Zeit und Motivation für's Malen endlich mal wieder etwas Neues von mir. Ich starte in das neue Jahr direkt mit einem neuen Projekt, nämlich einem realistischen Pokedex. Damit meine ich, Pokemon von ihrer simplen Comicdarstellung in eine detailliertere, realistischere Version zu bringen. Ziel wäre dabei natürlich irgendwann der ganze Pokedex, aber das wird wohl eine Meeenge Zeit in Anspruch nehmen... ;)


    Also hier erst einmal die ersten beiden Einträge. Ich hoffe, dass euch das gefällt. Dafür nehme ich übrigens auch sehr gerne Vorschläge an, welche Pokemon ich mir als nächstes vornehmen soll :) Vielleicht möchte jemand sein Lieblingspokemon ja mal so sehen.





    Für diese Darstellungen gibt es jetzt auch eine neue Rubrik in meinem Startpost unter Digitale Gemälde --> Realistischer Pokedex.


    Wie immer: über Feedback würde ich mich freuen und viele Grüße :pika:

  • hi Schweinenase^^
    das wird jetzt keine kritik (das würde schlimm enden ^^) sondern ein "lob"
    ich mag deine bilder wirklich sehr :love:
    dein stil gefällt mir gut
    dein coloration ist sehr sauber sowie die outlines :love:
    eine frage habe ich aber doch noch^^ rayquaza (auf dein neuesten bild) kann man ja ein arm sehen müsste man nicht noch den zweiten sehen ?
    könnte womöglich auch an mir liegen aber naja

    Lg: Pia :D :pika:

  • Danke erst einmal :)


    Rayquaza hat die Arme recht weit nach hinten, wie man am sichtbaren sehen kann. Beim zweiten sieht man dann die Krallen nicht, allerdings das Segel-Flügel-Ding des Arms :D Sieht man direkt hinter der Kralle des vorderen Arms. Ich hoffe, dass die Armstellung so nachvollziehbarer ist :)
    Über die Armstellung an sich habe ich allerdings wirklich sehr lange nachgedacht und viel ausprobiert, dann nach vorne oder zur Seite, wie die Arme oftmals ja dargestellt sind, sah es jedes Mal irgednwie... bescheuert aus. Nach hinten gerichtet sehen sie (finde ich) doch noch am besten aus, passen am ehesten zum einer aggressiven Pose.


    Außerdem antworte ich jetzt mal mit einem neuen Bild, das ich irgendwie komplett vergessen hatte. Vor langem eigentlich fast fertig gemacht, eben wiederentdeckt und komplett beendet:


    Hierfür werde ich die Kategorie "Minimalism" unter "Cartoonartiges" einfügen :)


    Viele Grüße :pika:

  • Hallo!


    Mal wieder Zeit für ein kleines Update.


    Beim realistischen Pokedex gibt es jetzt #545 Cerapendra, und das mit einer neuen Designidee. Ich denke, dass ich eher diese beibehalten werde und deshalb die alten Einträge noch umgestalte, sind ja nur zwei bisher, aber sicher bin ich mir noch nicht. Was würdet ihr sagen?



    Außerdem gibt es auch von der Minimalismus-Serie ein neues Bild:




    Ich hoffe, dass die Sachen euch gefallen :)


    Viele Grüße :pika:


    Nachtrag: Außerdem bin ich jetzt im Auftrags-Thread als Auftragnehmer (noch frei) eingetragen, also wer Interesse hat... :)

  • Hallo Schweinenase,


    also deine neusten Sachen gefallen mir sehr gut - besonders die realistischen Pokemon. Mit der Minimalismus-Reihe kann ich persönlich weniger anfangen, weil sie mir insgesamt etwas inkonsequent umgesetzt scheint. Aber an sich finde ich auch diese sehr solide.


    Besonders schön finde ich die Dynamik in deinen Bildern (auch deinen Älteren) und die vielen Details. Ich denke die Dynamik entsteht neben den Posen durch deine Art Augen zu zeichnen (und zu betonen), sowie den Farben. Noch mehr Tiefe könnten deine Bilder in meinen Augen bekommen, wenn du Elemente im Hintergrund etwas heller (oder dunkler, matter usw. - je nach Lichtsituation) darstellen würdest. Das gibt den Eindruck von Tiefe, was die Dynamik weiter unterstützen könnte. Auch an realistischen Schatten könntest du hier und dort noch feilen, um deinen Bildern den letzten Schliff zu verleihen.


    Alles in allem steh ich aber wirklich sehr auf deine realistischen Darstellungen. Hammer Details. Bei Scolipede gefallen mir besonders diese Hörner und die leicht schillernde Struktur.


    Ich freu mich schon jetzt auf das, was noch kommt.


    Liebe Grüße Nachtara

  • Hallo :)


    Danke erstmal für dein Feedback! Danke für die positiven Aussagen, ich komme dann direkt zu den Verbesserungsvorschlägen:


    Inwiefern meinst du inkonsequent umgesetzt? Ich kann mir zwar denken, was du in etwa meinst, aber etwas genauer wäre das gut für mich.
    Das mit der Tiefe... Jap. Da kann ich nur zustimmen :D Die Tiefenfarbe ist immer so ein Problem. Da muss ich dran arbeiten.


    An sich werde ich jetzt allerdings wahrscheinlich eher an der realistischen Serie weiterarbeiten, das gefällt mir eigentlich am liebsten.


    Welches Design gefiele dir (oder natürlich auch allen anderen) denn besser? Das alte mit dem grauen Hintergrund oder das neue?


    Viele Grüße :pika:

  • Hallo,


    also zu den Designs - ich finde das neue Design ansprechender :)


    Wegen der minimalistischen Serie, z.B. bei Glumanda:


    Hier hätte ich es schöner gefunden, wenn die Füße gleich stehen (Glutexo steht anders als Glumanda und Glurak) und die Arme entweder gleich, oder von links nach rechts weiter nach außen stehend. Das irritiert mich an der Serie am meisten (die Arme). Auch hat Glurak hier im Vergleich zu den andren beiden einen ziemlich auffallend runden Kugelbauch. Das hätte ich angepasst (entweder die anderen auch runter, oder Glurak auch eckiger).
    Was diese Punkte betrifft, finde ich die Lohgock-Reihe also wesentlich gelungener, dazu muss man aber unbeding sagen, dass ich dazu weniger Bilder im Kopf habe, da ich nur die erste Generation wirklich beim Namen kenne :D

  • Ah, okay. Gut, dass du das nochmal genauer geschildert hast. Das ist etwas, das mir bisher gar nicht störend aufgefallen ist, ich selbst fand die Unterschiede nicht schlimm :D Aber beim nächsten Mal werde ich da dann sicher bewusster darauf achten. Ich denke, dass das sicher auch gerade bei dieser Reihe das Problem ist, da sie sich ziemlich ähnlich sehen, aber mehr oder weniger eine andere Grundstellung haben. Bei anderen ist das glaube ich nicht so (extrem). Zumindest in meinem Kopf ist das bei mir gerade so.
    Aber gut, falls davon noch mehr kommen, wird das mitbedacht :)


    Viele Grüße :pika:



    PS: Sollte jemand vielleicht einen Wunsch habe, welches Pokemon als nächstes in der Realistischen Reihe kommen soll, können gerne Vorschläge abgegeben werden. Zur Zeit ist Entei in Arbeit.

  • Hallo!


    Zur Zeit ist hier ziemlich viel los :) Ich habe endlich mal wieder Zeit, richtig viel zu malen.
    Also gibt es hier direkt das nächste: Entei realistisch.



    Ich hoffe, dass euch das gefällt.
    Falls Interesse besteht, ist hier der Text, den ich dafür auf dA verfasst habe:


    Entei is still one of my favorites of my childhood. He looks so proud and powerful, a mighty keeper of the flames. I must say I always saw him as a part of the legendary hounds, but I had to realize during this project: this design is based on a lion. So not very much of a dog, and I really didn't want to stretch him to a wolf like creature. Instead I better wanted to keep him based on the king of the animals, which actually would fit even better to the picture of Entei I always had.
    I thought about his wings and the cloak/tail for quite a while. In Pokemon Colosseum you can see these wing things even move like wings, but the material seemed to be the same as the sabre teeth. In spite of that I decided to make them real wings of feathers. A lion with wings sounds like Greek Mythology, I think. And that coat thing? Well, that moved like waves on his back. What could that be? At first I thought of something like smoke, a bit of a magical, transparent protection. But then I noticed that this could easily be the tail of the lion, which otherwise would be missing.


    Feedback natürlich weiterhin erwünscht
    Viele Grüße :pika:

  • Heyhey^^
    Ich würd dir gerne etwas Feedback dalassen.
    Hoffe du kannst damit was anfangen :)


    So, ich würd mir gerne Entei vornehmen.
    Wie man sieht hast du für die Proportionen die eines Löwen verwendet und auf Enteis Körper übertragen.
    Kann man machen, denn sie sind so sehr realistisch, mir würde es aber besser gefallen, hättest du die Proportionen der Artworks verwendet. Hierbei sind die Beine nämlich länger und der Torso weniger massig. Das gibt Entei ein dynamisches und bewegliches Erscheinungsbild, was bei dir so leider nicht vorhanden ist. Was mir aber sehr gut gefällt ist die Coloration. Man bekommt, durch die vielen Farben, welche sich in der Mähne Enteis spiegeln, das Gefühl wirklich ein legendäres Pokemon vor sich zu haben, welches einmalig ist. Schön finde ich auch deine Darstellung von Enteis Mähne, denn auch in ihr spiegeln sich viele der Farben und sie wirkt sehr realistisch. Beim realistischen Teil hast du jedoch einen Grundlegenden Fehler gemacht. Realistische Zeichnungen haben niemals Outlines. Die Kunst liegt darin mit Licht und Schatten so zu arbeiten, dass Outlines überflüssig werden. Das kannst du sehr gut an Schwarz Weiß Zeichnungen üben, bevor du dich ans bunte Realistische wagst. Was ich noch merkwürdig finde ist, das du statt der "Stacheln" auf seinem Rücken Federn eingesetzt hast. Das verwirrt mich etwas, aber ich denke du hast dir etwas dabei gedacht, also lass ich das mal so stehen. Was mir noch auffällt ist das Auge von Entei. Irgendwie blicht es merkwürdig und wirkt eher wie von Vorne, statt wie von der Seite. Das kannst du noch korrigieren, denn das steigert zusätzlich das Realistische.
    Insgesamt finde ich es eine gelungende Zeichnung, nur mir weicht sie zu sehr vom Original ab. Da das aber jeder selber wissen muss verabschiede ich mich mal und hoffe, du kannst mit meiner Kritik was anfangen :D

  • Hallo!
    Danke, dass du dir die Mühe gemacht hast, mir eine Kritik abzutippen :)
    Allerdings muss ich sagen, dass sie an manchen Stellen tatsächlich etwas an dem vorbeischießt, was ich mir allgemein gedacht hatte, aber ich versuche trotzdem, so gut es geht darauf einzugehen, ein paar Sachen zu erklären und an gegebenen Stellen natürlich auch Kritik fürs nächste Mal anzunehen.


    So, also ich glaube, ich fange erstmal damit an, was ich mir dabei eigentlich im Grunde gedacht habe. Das dürfte dann einige Punkte mehr oder minder hinfällig machen.
    Es ging mir bei diesen Darstellungen nicht darum, die Artworks, so wie sie sind, quasi photorealistisch abzubilden. Vielmehr wollte ich damit Pokemon auf die Ebene real existierender Pokemon bringen. Also sich überlegen, worauf die Pokemondesigns basieren, was die ganzen Details in der Natur sein könnten. Das ist eben auch der Grund, weshalb sie bei mir "verzerrt" werden. Ein Löwe, auf dem Entei nunmal basiert, ist eher lang als hoch. Da habe ich Entei sogar schon etwas nach oben gestreckt, um eben die Eigenheiten des Pokemons in gewissem Rahmen beizubehalten. (Ich habe unter Entei übrigens auch einen Text über ihn geschrieben, allerdings auf englisch). Natürlich liegt da das Ermessen, was noch beibehalten wird und was nicht, beim Künstler, und wir so nicht jedem anderen auch gefallen bzw. hätten andere auch andere Merkmale beibehalten/verändert, das ist klar :D
    Konturen zu nutzen muss übrigens nicht bedeuten, dass eine Zeichnung auch sonst nicht realistisch ist :)  Dieses Bild, das mich im übrigen inspiriert hat, wurde auch mit Konturen genutzt, auch wenn diese sich bei der Größe und Farbe sehr verspielen. Wenn man auf die volle Auflösung zoomt, sieht man diese aber gut.
    Also insgesamt: es geht um ein realistisches Motiv, nicht um die realistischste Zeichentechnik. (Es ist übrigens nicht so, dass ich nicht ohne Kontur arbeiten könnte :D auch wenn das ein recht altes Bild ist)
    Was ich aber wichtig finde zu sagen: es ist kein Fehler, Konturen auch für realsitische Zeichentechnik zu nutzen (da könnte es dann nur etwas schwieriger werden). Das ist jedem selbst überlassen, wie er verschiedene Techniken zu Wirkungen kombiniert, das ist eigentlich gerade der Knackpunkt bei Kunst, würde ich sagen. Du darfst Normen brechen wie du lustig bist :) du darfst die Perspektive verzerren, falsche Schattierungen nutzen, wie du es eben willst. Nur klar, wenn du alles naturgetreu abbilden willst und dann die Perpektive nicht richtig umsetzt, kann man von einem Fehler sprechen. Man würde eben auch nicht davon ausgehen, dass ein einzelner Schattenwurf, der im Gegensatz zu allen anderen nicht stimmt, gewollt ist. Kann natürlich sein, aber naja... Sowas sollte sich dann wohl aus dem Motiv selbst zeigen


    Also danke aber trotzdem für das Zwischenlob mit den Farben^^ Wie meinst du das genau mit dem Auge? Kannst du das vielleicht noch etwas genauer beschreiben? Wirkt es so, weil es eher so scheint, also würde er auf dich sehen statt von ihm aus nach vorne zu gucken?


    Man, jetzt habe ich so viel mehr geschrieben, als ich eigentlich dachte... Hoffentlich habe ich dich damit jetzt nicht halb erschlagen :ohno:
    Viele Grüße :pika:

  • Hallo!


    Ich kann mal wieder ein Update verfassen. Zwar hatte ich ein paar kleinere Pixelsachen gemacht, aber dafür wollte ich keinen eigenen Beitrag verfassen :) Das hätte sich nicht gelohnt. Deshalb hier die beiden Bilder noch kurz, da braucht man so viel nicht zu zu sagen. Ich habe ein bisschen mit dem Pixeln begonnen, um entsprechende Avatare u.ä. machen zu können, also nichts Großes. Die Bilder sind in der Reihenfolge hier eingestellt, wie ich sie erstellt habe.



    Dann noch etwas Größeres. Ich habe mich noch gerade so zum Admurai-Wettbewerb, da ich heute Abend/Nachmittag Zeit hatte und unbedingt mal wieder an diesen Wettbewerben teilnehmen wollte :) Admurai passte mir da gerade gut, denn ich habe noch nie vorher Wasser gemalt. Ideales Motiv dafür also.



    Und wie immer: Feedback weiterhin erwünscht, Startpost wird in Kürze ergänzt :)
    Viele Grüße :pika:


    EDIT: Wow, und fast hatte ich es vergessen. Das ist ja der erste Beitrag seit der Verschiebung in den Profi-Bereich! Viiiiiiielen Dank hierfür! :)