D/P - Die Geschichte danach

  • Willkommen bei meiner ersten Fanfiction. ^^


    Zuerst mal ein kleines Vorwort:
    Warum "Die Geschichte danach" als Titel?
    Also, kurz zur Erklärung: "D/P - Die Geschichte danach" bedeutet, dass die Story nach dem Anime Diamant und Perl spielt. Jedoch begleiten wir nicht Ash auf seiner Reise, sondern bleiben in Sinnoh.
    Die Story dreht sich also um die Ereignisse etwa ein Jahr nach den Ereignissen im Anime.
    Die Geschichte ist dabei mehr an den Anime als an die Spiele angelehnt, was zum Beispiel daraus ersichtlich wird, das Pokémon mehr als vier Attacken beherrschen können.
    Die Erzählung ist in der Ich-Sicht geschrieben, wird also immer von von einem teilnehmenden Charakter erzählt und kann sich auch innerhalb eines Kapitels ändern. Der erzählende Charakter wird dabei immer genannt, was dann so aussieht:


    Ami



    In meiner Geschichte gibt es keine sexuellen Handlungen und gestorben wird hier auch nicht. Gewalt will ich nicht ausschließen, aber es kommt nichts übertrieben Hartes vor.


    Genres:
    Haupt: Fantasy, Abenteuer, Action
    Neben: Romance, Drama





    UPDATE:
    Episode 12 ist online, Episode 13 folgt, der Rest ist in Überarbeitung.







    Nachwort:
    Ich freue mich über jegliche Art von Kritik und hoffe, dass ich möglichst viel Feedback bekomme, damit ich mich verbessern kann. Ansonsten versuche ich, regelmäßig die nächsten Kapitel hochzuladen.
    Im Moment überarbeite ich die Geschichte, da ich eine Idee für einen neuen Charakter habe.
    Außerdem habe ich nur leider wenig Zeit zum weiterschreiben, aber ich bleibe auf jeden Fall dran. ^^

    Itsumo hitori de aruiteta.
    Furikaeru to minna wa tooku.
    Soredemo watashi ga arui ta, sore ga tsuyosa datta.

    14 Mal editiert, zuletzt von Kaito Hasegawa ()

  • Sooooo Mr. Hasegawa, ich hab mir deine Story jetzt einfach mal durchgelesen, da mich der Anfang neugierig gemacht hatte^^
    Da ich nicht sooo viel Zeit, doch trotzdem Lust aufs lesen habe, gucke ich immer wieder mal kurz in die neusten Storys rein und hier möchte ich gerne auch mal etwas schreiben:)


    Ich werde einfach mal alles in einen Spoiler packen, um hier nicht zu viel Platz wegzunehmen:


  • So, erst einmal Dankeschön für die Kritik. ^^


    Zuerst sollte ich vielleicht erwähnen, dass ich parallel zur Geschichte den Anime gesehen hab. So kam zum Beispiel Meggy auch dort nur kurz vor. Auch wurde Ash dort vom Professor mit Pokébällen ausgestattet.
    Womöglich habe ich vergessen zu erwähnen, dass Ami zuerst an der Liga in Hoenn teilnahm, dann Johto und Kanto und dann wieder Hoenn.
    Die beiden Satzteile, die du meinst, finde ich leider selbst nicht ^^"
    Stimt schon: Dass Hydropi die Arena bis jetzt fast im Alleingang macht, ist ein wenig heftig. Aber in den Spielen ist das schon fast normal, dass ein Pokémon eine Arena alleine macht. Und noch ist der Kampf nicht vorbei. :)


    Mit Beschreibungen war ich wirklich etwas sparsam, da arbeite ich noch an mir.
    Wenn ich hier alle Kapitel hochgeladen habe, werde ich die Geschichte dann noch einmal komplett überarbeiten und die ganze Kritik dabei einfließen lassen.

    Itsumo hitori de aruiteta.
    Furikaeru to minna wa tooku.
    Soredemo watashi ga arui ta, sore ga tsuyosa datta.

    Einmal editiert, zuletzt von Kaito Hasegawa ()

  • Hallo Kaito,


    in Folge dessen, dass du schon einige Parts deiner Geschichte online gestellt hast, habe ich einmal interessiert reingelesen. Zuallererst möchte ich dir gern den Tipp geben, dass du einfach einen neuen Post schreibst, wenn du etwas online stellst. Als Editierung im Startpost fällt so etwas nur schwer auf und als netter Nebeneffekt wird deine Geschichte im Verlauf auch immer wieder nach oben geholt. Das nur mal als kleine Erwähnung.


    Grundsätzlich legst du ein sehr schnelles Pacing an den Tag, was sich dadurch erklärt, dass du dich auf Dialoge spezialisierst. Das ist im Grunde nichts Schlechtes, weil du so eine Geschichte kompakt und flott gestalten kannst, womit du auch gelegentliche Wortwitze einbringen kannst, wie es etwa gegen Ende von Kapitel 3 der Fall war. Auf der anderen Seite bleibt so die Geschichte, wenn man von den Charakteren absieht, etwas eintönig und platt, wenn du verstehst. Die Welt, die du aufbaust, kann sich nur als Geschichte mit einigen Charakteren entfalten, nicht aber in ihrer Gesamtheit mit der Umgebung, die vielfältiger nicht sein könnte, und natürlich auch den Pokémon, die zurzeit eher nur wie ein Mittel zum Kampf angesehen werden. Im Grunde hat Shyzan dazu schon einige Tipps gegeben und darauf hingewiesen, wie du die Kämpfe spannender gestalten kannst. Bei der ersten Geschichte, die man schreibt, ist es aber ganz normal, noch zu lernen; so hat schließlich jeder angefangen und ich bin mir sicher, wenn du weiter übst und diese Dinge beachtest, dann achtest du ganz automatisch darauf.


    Auf jeden Fall, um einmal ein weitere Beispiel anzubringen, hier kurz eine Stelle aus dem dritten Kapitel.

    Vor dem Gebäude standen zwei Rüpel von Team Rocket. Sie waren kein Hindernis für uns. Auch die verschlossene Tür des Kraftwerks hinderte uns nicht lange. Im inneren befanden sich weitere Rüpel, außerdem die Angestellten des Kraftwerks und auch Ben.

    Mal davon abgesehen, dass die Kämpfe mit den beiden Rüpeln einfach übersprungen wurden (die hätten theoretisch schon für einen längeren Kampf herhalten können), fehlen hier natürlich einige Dinge zum Verständnis. Warum war die Tür verschlossen und wie kamen sie rein? Warum war Ben drin? Was hat Team Rocket infolge des Überfalls im Kraftwerk gewollt? In erster Linie aber wirkt die Darstellung wie eine simple Nacherzählung, nicht wie ein Abenteuer. Eine Möglichkeit, wie du hier etwas Spannung reinbringen kannst, ist Ami und Liz einzubinden. Immerhin sind sie gemeinsam unterwegs und können sich darüber unterhalten, was hier gerade geschieht. Hat eine von beiden vielleicht Angst davor, sich Team Rocket in den Weg zu stellen? Immerhin ist das Team mehr als gefürchtet. Da du außerdem in der ersten Person schreibst, ist es wichtig, Amis innere Welt an den Leser zu bringen. Wie fühlt sie sich in der Situation, was denkt sie und wie wirkt alles auf sie? Bis auf wenige Stellen fehlt das bisher.


    Das mag sich jetzt nach viel Kritik anhören, aber es soll dir ja auch für die Zukunft helfen. Wichtig ist, dass man deine Charaktere erkennt; dass also auch ihre Eigenschaften hervortreten und sich in der Gruppe ergänzen. Hier besteht viel Potenzial nach oben hin.
    Übrigens werden die Anführungszeichen nicht mit den Pfeiltasten geschrieben. Generell solltest du achten, Anführungszeichen zu vewenden - also entweder die deutschen Anführungszeichen („…“) oder die Chevrons (»…«), welche sich in Word auch einstellen lassen. Ansonsten hast du noch immer die Möglichkeit, die Zeichencodes Alt + 0175 und Alt + 0174 zu verwenden, um Chevrons zu setzen.


    Ich bin auf jeden Fall gespannt, wie du dich weiter entwickelst und die Geschichte spinnst. In diesem Sinn, wir lesen uns!

  • Also statt Thema bearbeiten einfach neues Thema auswählen? Versteh ich das so richtig?


    Das mit dem Unterschied zwischen Geschichte und nur Nacherzählung fällt mir noch ziemlich schwer, da übe ich aber weiter dran. Wird in den späteren Kapiteln auch, glaube ich, etwas besser. ^^


    DIch schreibe die Chevrons immer mit der Taste links neben dem Y. Ich kann aber auch die Anführungszeichen benutzen, da ich Open Office benutze und das dort ganz gut geht.


    Danke für die Kritik. Hilft mir ungemein weiter. :)

    Itsumo hitori de aruiteta.
    Furikaeru to minna wa tooku.
    Soredemo watashi ga arui ta, sore ga tsuyosa datta.

  • Also statt Thema bearbeiten einfach neues Thema auswählen?

    Ganz einfach, indem du rechts unten auf "Antworten" klickst und das Kapitel dort in einer neuen Antwort postest. Bei dem, was du meinst, würdest du ein komplett neues Thema erstellen (heißt also, die Kapitel wären nicht einmal im selben Topic) und das wäre nicht Sinn der Sache. Wie gesagt, ist nur eine kleine Anregung, damit interessierte Leser auf die Kapitel schneller aufmerksam werden.

  • Der nächste Teil meiner Geschichte: Episode 1.


    Itsumo hitori de aruiteta.
    Furikaeru to minna wa tooku.
    Soredemo watashi ga arui ta, sore ga tsuyosa datta.

  • Episode 2! Hat etwas gedauert, aber hier ist sie nun. ^^


    Itsumo hitori de aruiteta.
    Furikaeru to minna wa tooku.
    Soredemo watashi ga arui ta, sore ga tsuyosa datta.

  • Episode 3! Wie geht der Arenakampf wohl aus? Und was passiert danach? Lest weiter!


    Itsumo hitori de aruiteta.
    Furikaeru to minna wa tooku.
    Soredemo watashi ga arui ta, sore ga tsuyosa datta.

    Einmal editiert, zuletzt von Kaito Hasegawa ()

  • Episode 4! Weiter geht es!

    Itsumo hitori de aruiteta.
    Furikaeru to minna wa tooku.
    Soredemo watashi ga arui ta, sore ga tsuyosa datta.

  • Episode 5! Erster Wechsel des Erzählers.


    Itsumo hitori de aruiteta.
    Furikaeru to minna wa tooku.
    Soredemo watashi ga arui ta, sore ga tsuyosa datta.

  • Episode 6! Spontan ein neuer Charakter reingebracht, bzw. diesen komplett überarbeitet. Ich versuche die Kapitel von hier an etwas zu verlängern, bis jetzt hatten alle Kapitel immer so ca. 6 Seiten, die nächsten sollen aber alle etwas länger werden. Kritik ist nach wie vor erwünscht. :)


    Itsumo hitori de aruiteta.
    Furikaeru to minna wa tooku.
    Soredemo watashi ga arui ta, sore ga tsuyosa datta.

  • Episode 7! Das Herzhofen-Zweiermatch ist in vollem Gange!


    Itsumo hitori de aruiteta.
    Furikaeru to minna wa tooku.
    Soredemo watashi ga arui ta, sore ga tsuyosa datta.

  • Episode 8! Auf Umwegen geht es weiter.


    Itsumo hitori de aruiteta.
    Furikaeru to minna wa tooku.
    Soredemo watashi ga arui ta, sore ga tsuyosa datta.

  • Epsiode 9! Ein kleiner Höhepunkt erwartet uns auf dem Weg nach Schleiede.

    Itsumo hitori de aruiteta.
    Furikaeru to minna wa tooku.
    Soredemo watashi ga arui ta, sore ga tsuyosa datta.

    Einmal editiert, zuletzt von Kaito Hasegawa ()

  • In den Händen von Team Rocket... Wie geht es wohl weiter?

    Itsumo hitori de aruiteta.
    Furikaeru to minna wa tooku.
    Soredemo watashi ga arui ta, sore ga tsuyosa datta.

  • Weiter geht es in der Arena von Schleiede!

    Itsumo hitori de aruiteta.
    Furikaeru to minna wa tooku.
    Soredemo watashi ga arui ta, sore ga tsuyosa datta.

  • Hallo Kaito,


    da das letzte Feedback schon etwas länger her ist, möchte ich das hiermit gern ändern. Man merkt im Vergleich zu den Anfängen, dass die Kämpfe ausführlicher und die Attackenbeschreibungen anschaulicher geworden sind. Allerdings ist da nach wie vor viel Luft nach oben hin. Meistens bestehen diese Auseinandersetzungen zu einem Großteil aus optionalen Dialogen, die zwischen den Attacken sporadisch eingeworfen werden sollten. Die Attacken selbst machen den Kampf aus und fesseln die Leser schlussendlich an diese, damit sie gespannt dran bleiben. Die Wucht kannst du teils schon recht gut austeilen, indem die Schlagabtausche mit vielen Angriffen stattfinden. Darüber hinaus kannst du noch an den Bewegungen und Konditionen der Pokémon feilen und sie über das Kampffeld bewegen. Vielleicht machen sie auch einmal einen Angriff instinktiv selbstständig, das kann durchaus vorkommen oder die Angriffe treffen nicht so, wie sie eigentlich sollen. In einer geschriebenen Geschichte laufen die Kämpfe wesentlich dynamischer ab, als sie es in den Spielen tun und diesen Punkt musst du auch berücksichtigen und den neuen Raum, der zur Verfügung steht, ausnutzen. So werden die Auseinandersetzungen zwar auch länger, aber ebenfalls umfangreicher und spannender und auf Dauer tut das einer kampflastigen Abenteuer-Geschichte durchaus gut.


    Jedenfalls bezieht sich das vorwiegend auf die Kämpfe selbst. Von den Charakteren her bist du mit fünfen in der Hauptgruppe ja schon recht gut bedient, um ihnen allen entsprechend viel Screentime zu geben. Ich muss für mich ehrlich sagen, dass sie sich nicht allzu groß unterscheiden und hauptsächlich durch einige Verhaltensweisen in den Dialogen auffallen. In Hinsicht darauf, dass du auch sehr dialoglastig schreibst, ist das wohl abzusehen. An einigen Stellen würde es helfen zu erwähnen, wer gerade spricht und was ihn ausmacht. Spielt zum Beispiel einer der Charaktere gerne mit dem Handy herum? Ist einer der Charaktere eher unruhig? Das sind alles Kleinigkeiten, die mit der Zeit die Charaktere besser erklären und ihnen auch den Charakter geben, der sie ausmacht. Das wird aber nicht von einem auf das andere Kapitel gelöst, sondern entwickelt sich über eine lange Zeit hinweg.


    Mach dir vielleicht mal Gedanken, in welche Richtung du deine Geschichte noch erweitern möchtest. Aktuell geht sie durch die Reise recht schnell voran und bisher waren nur geringfügig Höhepunkte vorhanden, die eine größere Story durchscheinen ließen. Da Team Rocket und Galaktik wohl auch einen Teil der Geschichte einnehmen werden, wäre es eine Idee, ihre Auftritte öfter geschehen zu lassen, aber das liegt im Endeffekt bei dir.


    Wir lesen uns!

  • Zu erst einmal: Danke für dein Feedback :)


    Es ist gar nicht so einfach, eine gute Geschichte zu schreiben, denn es gibt unheimlich viele Dinge zu beachten. ^^" Jedenfalls werde ich versuchen, das Feedback umzusetzen um meine Geschichte zu verbessern. Gerade der Teil mit den Charakteren wird mir, denke ich, sehr helfen. Bis jetzt hatte ich immer Schwierigkeiten, die Charaktere voneinander abzuheben.


    Die Ratschläge für die Kämpfe werde ich mir ebenfalls zu Herzen nehmen. ^^

    Itsumo hitori de aruiteta.
    Furikaeru to minna wa tooku.
    Soredemo watashi ga arui ta, sore ga tsuyosa datta.

  • Nach einigen Monaten voller Unkreativität und Ideenlosigkeit geht es nun mit Episode 12 weiter! ^^"
    Ich habe zwischen drin angefangen, den Anfang der Geschichte neu zu schreiben, da sich doch mittlerweile einiges am Lauf der Geschichte geändert hat.
    Deswegen überlege ich, ob ich erst alle Kapitel überarbeite oder erst einmal die Geschichte zu Ende bringe.
    Weitergehen wird sie aber auf jeden Fall. :)


    Itsumo hitori de aruiteta.
    Furikaeru to minna wa tooku.
    Soredemo watashi ga arui ta, sore ga tsuyosa datta.