3. Mapping-Wettbewerb - Eine Kreuzfahrt, die ist lustig...

Schwert / Schild Pokémon Schwert und Schild sind da! Auf Bisafans sammeln wir alle wichtigen Infos in unseren Guides und dem Pokédex! Alle bekannten Informationen findet ihr hier bei uns:


→ Zum Bisafans-Pokédex | → Zu allen Schwert und Schild-Infos
→ Stellt hier eure Fragen zu Schwert/Schild

  • Herzlich willkommen bei der Abstimmung zum dritten Mapping-Wettbewerb der Saison 2016!


    Aufgabe

    Erstellt eine riesige Hafenstadt, die keinen Zweifel daran lässt, dass ein wesentlicher Anteil der lokalen Wirtschaft aus dem Verkauf und der Abwicklung von Luxus-Kreuzfahrten besteht.
    Das bedeutet, dass ihr selbstverständlich beliebig viele OWs verwenden dürft, es ist aber keine Voraussetzung. Ebenso seid ihr nicht dazu verpflichtet, Schiffe auf eurer Map zu präsentieren, solange deutlich wird, dass es sich um eine große Hafenstadt handelt. Größenbeschränkung gibt es keine.


    Votingregeln

    Diese Abstimmung folgt den Regeln der Saison 2016, ihr dürft eure Stimme bis zum Sonntag, den 26. Juni 2016 um 23:59 Uhr abgeben.
    Ihr dürft insgesamt 9 Punkte verteilen, davon maximal 3 an dieselbe Map, wobei Teilnehmer ihrer eigenen Abgabe keine Punkte geben dürfen.



    Preise

    Bei diesem Wettbewerb geht es um Punkte für die Saisonwertung, diese werden abhängig von der Platzierung bei der Abstimmung verteilt.



    Abgaben

    In den Spoilern findet ihr die anonymen Abgaben, die Namen der Ersteller dieser werden gemeinsam mit dem Ergebnis der Abstimmung veröffentlicht.







    Viel Spaß beim Abstimmen und viel Erfolg an alle Teilnehmer!

  • Okay, wenn ich sonst schon ziemlich inaktiv bin und leider nur fünf Abgaben zustande gekommen sind, kann ich auch mal voten. Kleine Anmerkung vorweg: Ich überlese das "riesige" in der Aufgabenstellung einfach mal. Bis auf Map 4 sehe ich das "riesige" bei den Karten nicht wirklich erfüllt, höchstens für Pokémonmaßstäbe.


    Abgabe 1 gefällt mir auf den ersten Blick sehr. Die Map ist einfach solide, es fällt nichts störend auf und die Overworlds und einzelnen Elemente sind ausgewogen verteilt. Das Grün, was in die Stadt hineinragt, und die zahlreichen Wasserbrunnen geben ihr auch ein eigenes Thema, das zu einer Hafenstadt natürlich passt. Die Strukturen sind natürlich, nicht zu unrealisitisch. Das einzige, was ich hier verändert hätte, wäre, das große Gebäude links zu platzieren, denn die linke Seite ist gegenüber der rechten Seite im Vergleich langweiliger gestaltet und so sieht man sich schnell rechts satt und hat links nichts mehr Großartiges zu entdecken. Insgesamt eine technisch und thematisch gelungene Hafenstadt.


    Bei Abgabe 2 finde ich es schade, dass gerade der Hafen unten ein wenig abgeschnitten ist. Die Map sticht jedoch durch dieses exotische Thema heraus. Die Strukturen sind natürlich, die Overworlds und Deko-Elemente ausgewogen verteilt, bis auf den Strand, denn der erscheint mir leider absolut überfüllt. Mal abgesehen davon: Wenn Menschen dort Liegestühle und Schirme aufbauen, würden sie vermutlich das umliegende Schilf entfernen. Ein weiterer Kritikpunkt ist das leere Wasser. Hier hätte man noch mit Felsen oder kleinen Gebirgsinseln aushelfen können. Insgesamt eine besondere, auffällige Hafenstadt, die jedoch an drei Stellen meiner Meinung nach leider technische Mängel aufweist.


    Abgabe 3 schießt natürlich im wahrsten Sinne des Wortes den Vogel ab. Das Thema rund um diese Hafenstadt ist ziemlich kreativ und hier kann man nach der Menge der Schiffe und der Anlegestellen ruhig mal von "riesig" sprechen. Ich finde das "riesige" Kreuzfahrtschiff am Rand aber ziemlich unpassend, da es zum einen abgeschnitten ist und zum anderen kein so großer Anlegeplatz existiert. Auch hier sind die Strukturen und Dekorationselemente ausgewogen verteilt, allerdings stören mich diese türkisen Zäune, da in dem Bereich echt nahezu alles grün ist, lol. Da ist es schwer gefallen, sich auf den ersten Blick zu orientieren. Insgesamt eine technisch recht gelungene, kreative Map.


    Abgabe 4 muss ich gleich vorweg sagen: Junge, diese Schiffe am linken Rand sehen perspektivisch einfach nur sooo falsch aus, lol. Wie ich oben bereits erwähnt habe, ist das hier eine wirklich "riesige", vermutlich künstlich von Menschen erschaffene Hafenstadt. Die Strukturen sind natürlich, die Overworlds ausgewogen verteilt und ein paar Grünstellen lockern das Grau etwas auf. Nicht ganz verstehe ich aber das versunkene Schiff. Ich meine, welches Schiff versinkt bitte direkt am Anlegeplatz? Außerdem fehlt es mir hier ein wenig an Ebenen, denn die Hafenstadt ist komplett flach, was das anbelangt. Insgesamt eine durchaus gelungene Map, mit ein paar Macken.


    Bei Abgabe 5 vermute ich, dass sich hier ein Anfänger an die Teilnahme herangetraut hat. Technisch sind hier leider einige grobe Fehlerchen zu finden: Die Pelipper und Wingull sind genauso wie das Schiff vergrößtert worden, der Brunnen und diese Schiffstatue stehen einfach mal direkt auf der Straße, lol. Außerdem fällt auf, das die Stadt sehr linear an einer Geraden aufgebaut ist. Hier fehlen also Ecken und Kanten bereits in der Struktur der Stadt selbst. Umso wunderlich ist, dass der Felsstrand Ecken und Kanten aufweisen kann, wobei ich mich auch hier frage, ob das wirklich alles zusammenpasst: Die Küste wirkt klein, die Hochhäuser groß, der Übergang zwischen dem kleinen Hafenbezirk zur Großstadt ist jedoch abrupt. Insgesamt ist die Map leider technisch nicht ganz fehlerlos gelungen und die Hafenstadt wirkt an sich etwas disharmonisch. Es sind allerdings auch gute Ansätze vorhanden und ich bin sicher, dass sich der Mapper verbessern kann.


    Map 1 erhält 3 Punkte, da sie einfach solide ist und ich kaum Kritik habe.
    Map 2 und Map 3 erhalten entsprechend zwei Punkte, da ich durchaus ein paar Kritikpunkte habe, die Karten jedoch kreativ und technisch trotzdem auf einem hohen Niveau sind.


    Map 4 und Map 5 gehen leer aus, da sie meiner Meinung nach technisch nicht ganz mithalten können. Ich muss auch gestehen, dass sie mir optisch nicht so gefallen und es vielleicht daran liegt, dass hier kein so klares Konzept bzw. Thema herausspringt wie bei den drei oberen Abgaben, die alle nochmal etwas Besonderes haben, was sie ausmacht.

  • Eigentlich wollte ich gegen Ende voten um den Thread etwas zu pushen, aber naja. Durch die Vote-Flaute push ich das voting jetzt mal. Sehr schade, dass es bisher nur einen vote gibt. Und vorallem sieht es bisher so aus, als würde dasselbe wie beim letzten Wb passieren, wo es doch relativ wenige votes gab. Denke hier sollte öfters Gepusht werden oder so :X


    Naja genug gemeckert. Hier nun mein Vote. Wie immer mit Kommentaren.



    Map 3: 3 Punkte
    Map 2: 2 Punkte


    War dieses mal etwas streng mit der Bewertung, aber das zeigt nur, dass das Niveau hier hoch ist!

  • Map 1
    Eine sehr solide Hafenstadt, insgesamt wohl auch das, was man in den Spielen erwarten würde. Zwar sind Verkaufsstände und überhaupt die Funktion als Hafenstadt auf einen eher kleinen Teil der Map beschränkt, aber das ändert wenig an der guten Ausführung. Denn Gebäude, Wasserstellen und auch die generelle Weg-Aufteilung wirken gut designt.


    Map 2
    Am Rand eines Gebirges wirkt die Stadt eher ungewöhnlich und auch der Hafen-Aspekt bezieht sich weitestgehend nur auf einen Durchgang und einen Strand. Rein vom Design her wirkt sie aber ebenfalls wie die erste Abgabe sehr solide designt mit einem guten Blick für die Natur, wenngleich nicht ganz so abwechslungsreich. Besagter Strand ist übrigens relativ voll und das Wasser dafür etwas leer aufgrund fehlender Tiefe.


    Map 3
    Den Ansatz finde ich sehr kreativ, das Ganze im Vergleich zu den anderen Abgaben in die Wolken zu verfrachten und auch das Ergebnis kann sich sehen lassen. Zwar wirkt die Map im rechten Teil ziemlich voll mit OWs und Bäumen, aber ansonsten fügt sich alles gut zusammen. Nette Kennzeichnung der Wege und ein generell gutes Auge für Details merkt man bei dir, auch in Hinsicht auf die Wolken und die teils transparenten Pokémon.


    Map 4
    An und für sich ein ansprechendes Design, auch wenn die Stadt am Rand abgeschnitten ist und fast schon zu viele OWs auf der Map sind. In erster Linie stört mich hier die senkrechte Anordnung der Boote und Schiffe, weil dadurch die Perspektive zu den Gebäuden nicht mehr stimmt und die Draufsicht verzerrt wird. Das Wasser wirkt relativ leer, aber das untergegangene Schiff hat einen besonderen Touch.


    Map 5
    Gratuliere dem Kapitän, der das Schiff so zwischen den Felsen eingeparkt hat! Spaß beiseite. Während die Anordnung der Stadt auf eine Großstadt schließen lässt und bis auf die einzelnen Häuser neben dem Pokémon Center in Ordnung ist, wirkt besonders das Wasser um den Hafen im Vergleich unansehnlich und die Tiles wirr verteilt. Auch die vergrößert dargestellten Pokémon passen nur bedingt rein, aber es sind einige gute Ansätze im Design zu erkennen.




    Ich erstelle hier einmal meine persönliche Top-Drei, die da wären:


    Map 3 - 3 Punkte
    Map 1 - 2 Punkte
    Map 2 - 1 Punkt

  • Das Voting für diesen Wettbewerb war dieses mal verhältnismäßig schwierig für mich. Das Niveau ist nämlich insgesamt relativ gleich, wenngleich es natürlich kleine Ausreißer nach oben und unten gibt.



    Punkte:
    Map 1: 3 Punkte
    Map 2: 2 Punkte
    Map 3: 2 Punkte
    Map 4: 1 Punkt
    Map 5: 1 Punkt

  • Map 1: 3 Punkte
    Map 2: 1 Punkt
    Map 3: 2 Punkte


    Wenn ich mir die erste Map anschaue, denke ich sofort an das Aquaresort aus Pokémon Ranger 3: Spuren des Lichts; und das ist kein negativer Punkt, es fühlt sich nicht wie ein Plagiat oder gar eine einfache Remap oder so an, aber das Feeling der Stadt ist auch hier ziemlich stark vertreten und das finde ich super.
    Die kleinen Kanäle, das antike Flair der Stadt, das durch die Mauern verstärkt wird, der ganze lebendige Aufbau der Map wissen mich zu begeistern und dass dabei auch alles Technische stimmt, muss ich wohl nicht erwähnen. Die Bäume sind gut gesetzt, die Felsen im Wasser, hier und da entdeckt man wundervolle Elemente. Und dabei wird dann auch noch das Thema getroffen. Das ist einfach, da nehme ich wohl nicht mehr zu viel vorweg, eine großartige Abgabe, die die Maximalpunktzahl verdient hat.
    Was mich allerdings stört, ist der Generationsmix, den man hier findet. Während ich die Tilesets von Magiscarf so in etwa in die vierte Generation einordnen würde, finden sich hier Generation-5-Overworld-Icons und Gebäude mit einer Höhe, dass vielleicht Generation-3-Overworld-Icons dort durchgehen könnten. Das nimmt dem Realismus der Map an sich schon ein Stückchen der Glaubwürdigkeit, was ich schade finde. Dennoch die beste Map dieses Wettbewerbs!


    Die zweite Map lässt sich wohl in eine eher tropische Klimazone einordnen, vereint hierbei aber auch moderne und antike Elemente, was erst einmal ein schöner Ansatz ist. Und ja, generell ist es auch ganz gut gemacht, die Elemente bedienen sich der fünften Generation, wodurch das stimmig wirkt.
    Ebenfalls passen die Bäume gut zusammen.
    Joa, dann kommen allerdings technische Fehler, die mich stören: Die Palme neben dem am weitesten links liegenden Gebäudes wird abgeschnitten, was aber gar nicht passt. Bei den Felsen-Tiles fehlen mir die Wellen, die gegen diese schlagen, das Wasser wirkt einfach komisch dadurch, weil man Wellen sieht, aber das Meer total still sein müsste, damit keine Wellen gegen die Felsen schlagen. Der Sand ist mir zu bewachsen und das Wasser ist mir zu langweilig.
    Es ist absolut keine schlechte Map, deswegen erhält sie auch einen Punkt.


    Die dritte Map erhält von Anfang an einen Kreativpunkt, denn es ist eine Hafenstadt, aber es ist eben eine Flughafenstadt und das ist total genial. Ich bin ein großer Fan davon!
    Die Bäume sind meist gut gesetzt, teilweise wirkt es mir aber zu voll, weil Bäume komisch hinter anderen Bäumen verschwinden oder vor diesen stehen, obwohl das perspektivisch falsch aussieht. Die Felsen sind nicht linear, wirken natürlich; nirgendwo übertrieben, was mir ganz wichtig ist.
    Zwei Kritikpunkte habe ich dennoch: Das gläserne Gebäude mit dem grauen Dach passt für meinen Geschmack nicht sonderlich gut zu den blauen Häusern, die man ansonsten findet. Stilistisch gesprochen natürlich. Und dann stört mich das riesige Schiff, dessen Anlegesteg man einfach nirgendwo ausmachen kann. Natürlich könnte es seitlich andocken, wo jetzt zwei Schiffe anlegen. Aber ob das wirklich realistisch ist? Fand ich jetzt nicht so.
    Insgesamt eine tolle Map und kreativ auf jeden Fall. Zwei Punkte sind drin!


    Bei der vierten Map muss ich einfach sagen, dass mich so manche Sachen gestört haben. So zum Beispiel die (drei) seitlich anlegenden Schiffe, die einfach nicht so aussehen, als würden sie in diese Spielewelt passen. Ich meine, Perspektiven richtig zu setzen; das ist schon durchaus schwierig am Anfang. Und wenn man 'nur' Mapper ist, der eben nicht selbst pixelt, kann man das auch nur schlecht korrigieren.
    Gleichzeitig dann die Häuser aus verschiedenen Generationen, die dann teilweise aufeinander stehen. Dann sind das aber auch nicht Gebäude passend zu HGSS, woraus die Overworld-Icons entnommen worden sind, sondern welche aus der fünften, vierten und dritten Generation. Finde das irgendwie nicht so gut. Dann sind es eben teilweise Gebäude mit Outlines und das große Lagerhaus ist lineless, genauso wie der LKW. Da sollte man sich und seinem Stil immer treu bleiben. Wenn man lineless in einer Map arbeiten will, dann sollte man das durchziehen. Andersherum natürlich genauso. Denn sonst wird eine Map einfach nicht stimmig und das ist schade, denn die Ansätze der Map gefallen mir schon. Und der letzte Punkt, der mich stört: Das Schiffswrack. Wenn man mit transparentem Wasser arbeitet, dann bitte überall. Nicht nur partiell, denn das ist einfach merkwürdig.
    Ich finde die Steine ganz gut gesetzt und die Form der Inseln. Und ich mag die Platzierung der Schwärme an Wingull. Dadurch entsteht eine schöne, maritime Atmosphäre.


    Und wenn wir von Lineless und Outlines reden, darf auch die fünfte und letzte Map dieses Wettbewerbs nicht fehlen. Denn hier geht es mir ähnlich wie bei der vierten Map. Der Stil an sich ist ganz gut, aber der wird eben gebrochen durch verschiedene Spriting-Stile. Das Pokémon Center ist lineless und in einem ganz anderen, weicheren Stil erstellt als beispielsweise die Hochhäuser. Das S auf dem schwarzen Hochhaus hebt sich zu wenig von der dunklen Fassade ab, wenn man so ein großes Logo auf einem Gebäude platziert (und ich sehe dieses S mal als entsprechendes Logo), dann sollte das auch zu sehen sein. Ansonsten passt das nicht zu einem guten Corporate Design und wer so ein hohes Gebäude hat, der hat theoretisch schon mehr oder weniger Ahnung davon.
    Insgesamt wirkt mir die Stadt zu unausgewogen, die Gebäude sind zwar hoch und man erkennt Elemente einer großen Hafenstadt, aber es wirkt so unausgegoren, die Häuser einfach dicht an dicht platziert und das ist eben dann gar nicht mehr so überzeugend. Das ist schade, denn wie bei allen teilnehmenden Maps finde ich das Konzept einer Hafen-Metropole gut. Und mit NYC, Shanghai, Tokyo und Co. haben wir ja auch auf unserem Planeten solche Megastädte, die auch riesige Häfen bieten. Aber die Map hier weiß leider nicht so zu überzeugen.

  • So, Zeit für meinen ersten Auftritt hier! Ist schwer hier zu voten, weil das Nivea relativ gleichhoch ist und alles was ich schreiben wollte hier schon gennannt wurde. Ich sollte früher voten :3



    Punkte:




    Map 1: 1 Punkt
    Map 2: 3 Punkte
    Map 3: 3 Punkte
    Map 4: 0 Punkte
    Map 5: 0 Punkte

  • Verzeiht die paar Tage Verzögerung, ich hatte leider furchtbar viel zu tun und es nicht früher geschafft. NNachfolgend findet ihr die Punkteverteilung und die Map-Ersteller, mit leichtem Vorsprung gewonnen hat also Map 3 von @~Hydro, herzlichen Glückwunsch!


    @Trikeyyy (Map 1): 12
    @Requiem (Map 2): 11
    @~Hydro (Map 3): 15
    @KaitoTemari (Map 4): 1
    @UnOvA (Map 5): 1