Frust wegen Cheatern etc

  • Bei uns merkt man die Cheater eher an dem hohen Level und den schwachen Pokemon.
    Wir haben bei uns einen Level 34 / Team Rot rumlaufen und der ist zwar in fast jeder Arena, hat aber anscheinend nie was wirklich gutes gefangen. Der pumpt seine Aquanas nur mit Sternenstaub voll.
    Dagegen haben wir viele Level 20 die mit 2300 WP Relaxo / Dragoran / Austos / Lahmus. Denen traue ich zu, dass Sie ehrlich spielen.


    Ich selbst bin Level 26 und habe auch schon Echtgeld für Glückseier ausgegeben, damit ist es definitv möglich schnell viele EXP zu erhalten. Ich entwickel dann eben hunderte Raupys, Hornilu, Tabusis und Ratzfratz :ugly::blerg:

  • Im Endeffekt kann man halt auf die Cheater scheißen. Verderben sich halt selbst das Spiel und verstehen nicht, dass Pokemon Go dafür geschaffen wurde, rauszugehen und nicht zuhause am Pc zu hacken. Ich kann neue Kontakte knüpfen, mit Menschen reden. Die Botter können das nicht.

  • Der CEO von Niantic hat bekanntgegeben, dass Permbanns für Leute, die Fake GPS nutzen, folgen werden. Muss einem halt nachgewiesen werden können, aber wer irgendwie sehr offensichtlich zwischen USA/Japan und Europa herumhüpft in unrealistischen Zeitabständen, der wird definitiv gebannt werden können.

  • Der CEO von Niantic hat bekanntgegeben, dass Permbanns für Leute, die Fake GPS nutzen, folgen werden. Muss einem halt nachgewiesen werden können, aber wer irgendwie sehr offensichtlich zwischen USA/Japan und Europa herumhüpft in unrealistischen Zeitabständen, der wird definitiv gebannt werden können.


    Richtig so. Mir ist das normalerweise sowas von egal, muss jeder selbst wissen, ob er sich Dinge ehrlich erarbeiten will oder nicht. Aber bei einem Spiel, dass einen gewissen Fokus auf das PvP-Element legt bzw. vermehrt legen wird, finde ich sowas einfach unfair gegenüber anderen Spielern. Hoffe, dass das nicht nur leere Worte sind und man das Ganze auch wie angekündigt durchzieht.

  • Jemand der nicht vollkommen hirnlos rumspringt wird das nie aufdecken. Ich bin gerade drauf und dran mir zu überlegen nicht einfach hin und wieder über NOX zu spielen, oder es ganz zu lassen. 15 Kilometer zu fahren um überhaupt etwas farmen zu können reizt mich nicht mehr lange wenn Niantic so weiter agiert wie jetzt. Nachdem sie heute auch noch Pokeadvisor down genommen haben, ist das Spiel einfach eine Farce. Kohle scheffeln ohne Ende, aber 0 Support. Sollen sie wenigstens selbst die IV anzeigen, wenn sie schon welche reinscheissen müssen. Wer hat schon lust drauf jedes Viech in nen Calc einzugeben...


    Ich hoffe sie ersticken in Cheatern, bei der lächerlichen Leistung die sie zeigen.

  • @Yadin du musst deine Frust nicht an Niantic und den ehrlichen Spielern abwälzen. Wenn dir das Spiel kein Spaß macht, aufgrund deines Wohnorts, muss du nicht gleich in Rage verfallen.

  • Hat relativ wenig damit zu tun. Aber ich sehe schon das Reddit hier die bessere Oberfläche ist. ^_^


    Es geht darum das sie ein Spiel auf den Markt bringen das bestenfalls Betastatus hat. Dass "Funcoder" bessere gadgets rausbringen als die Entwickler selbst und dass ihre Kommunikation quasi nicht vorhanden ist.


    Was machen sie denn gegen Cheater ausser nichts? Bots funktionieren weiterhin und zwar verdammt gut. Ebenso fällt mir kein weg ein, wie sie Spieler bannen wollen die solche benutzen. Es ist faktisch unmöglich bei dieser Bandbreite jeden Account zu inspizieren und wenn man keine unmöglichen Tasks macht, sieht alles legit aus.


    Das einzige was sie machen ist eine Tracking Seite runter zu nehmen, die nur eine Alternative war, weil sie es nicht gebacken bekommen selbiges bereit zu stellen. Was genau ist daran unehrlich, wenn ursprünglich selbst Tracking im Spiel war? Es gibt derzeit keine Möglichkeit etwas gezielt zu suchen, ausser es sind spawns die man noch im Kopf hat und welche nicht random sind.
    Die zweite Aktion ist es, eine Seite aus dem Netz zu nehmen die die Werte der eigenen Pokemon anzeigt. Was genau ist daran unehrlich? Man könnte immer noch ein Spreadsheet nehmen und Zeit verschwenden, aber die Leute verlieren die Lust daran.
    Weiters konnten beide Seiten ohne Registierung von jedem benutzt werden - woran erkennen hier Leute Unehrlichkeit?


    Das einzige was unehrlich ist, sind die Botter und diese werden durch solche Aktionen mehr als weniger. Aber man kann sich natürlich viel einreden wenn der Tag lang ist. Fakt ist das ein Spiel wie dieses immer Hardcore gamer anziehen wird und diese verlangen entsprechen auch einen Service für die Investierte Zeit.
    Niantic ist derzeit allerdings einfach ein unkommunikativer Haufen $$$ > all, was doch merklich schade ist. Viel potential in den Wind schießen, findet halt nicht jeder gut.


    "Ehrliche Spieler" ist auch etwas lachhaft, wenn man Leute sieht die sich über Personen aufregen die Level 30 sind und beinahe schon fast cheaten müssen, weil man nicht verstehen will, wie jemand anderer mehr Zeit investiert. Die zwei Seiten waren einfach Addons, die das Spiel spielbar machten. Das wäre ja, als wäre jeder der in WoW Addons genutzt hatte ein unehrlicher Spieler gewesen. ^_^

  • aber wer irgendwie sehr offensichtlich zwischen USA/Japan

    Oder halt Hamburg/berlin in weniger als 2 Stunden.DIe Bewegungsprofile
    sind google und niantic zugänglich und mit dem richtigen algorythmus findet man die schwachmaten schnell genug, wenn go erstmal aus dieser startphase raus ist. das wird schon

  • Nicht ganz. Was Google an Daten hat, hat Niantic nicht zwangsläufig. Es sind getrennte Unternehmen. Noch stark miteinander verbunden, doch rechtlich getrennt. Für die Bewegungsprofile muss Niantic sich schon noch auf die per App gesammelten Telemetriedaten verlassen.

  • Ich glaube das ist das richtige Thema um dazu mal eben Dampf abzulassen.
    Habe am 08. Juni angefangen zu spielen, war also einer der Headstarter die vor Deutschland-Release und Mega-Hype ihre ersten Level gemacht haben. Dazu sagen muss ich, dass ich in ner relativ kleinen Stadt á 20.000 Einwohner lebe, nicht ganz rural aber auch weit entfernt von urban, das Highlight des Tages ist hier wenn du 5h durch die Stadt läufst und dann nen Elektek fängst. Mein Kumpel & ich haben uns von Anfang an ziemlich auf das Ausbrüten von Eiern beschränkt.
    In unser Stadt gibt es 11 Gyms, diese nach und nach abzulaufen macht knappe 14km & wir waren jeden Tag so zwischen 4-5h unterwegs, zu Fuß versteht sich, dabei waren dann gelegentlich Zwischenstopps an Lures die wir auf dem Weg gefunden haben, meistens in der Innenstadt. Die Runde haben wir bis zu 3x täglich gemacht.
    Morgens, Mittags, Abends. Wir haben also entsprechend viel Zeit in das Spiel investiert & waren auch nach den ersten 2 Wochen die das Spiel dann draußen war die mit Abstand besten Spieler in der Stadt. Die Gyms einzunehmen war überhaupt kein Problem für uns & zu verteidigen ist sowieso unmöglich beim Kampfprinzip von PoGo, für uns ging es immer nur darum einmal den Boni mit 10 Arenen einzustreichen & dann war es für den Rest des Tages egal.
    Wie erwähnt, 20.000 Einwohner, 11 Gyms in der Stadt, die Anzahl der Spieler war überschaubar - beziehungsweise, du wusstest wer wer ist & kanntest die guten Spieler, die in der Lage waren dir deine Arenen wegzunehmen. Angefangen zu wundern haben wir uns dann immer wieder, wenn völlig aus dem Nichts neue Spieler auftauchten, über Level 20, die man zuvor noch nie gesehen hatte. Das wurden mehr & mehr. Irgendwann hat es nicht mehr funktioniert unsere Runde zu machen ohne dass dann die Arenen eingenommen werden, bevor wir alle anderen einnehmen konnten. Höhepunkt waren dann Aktionen, dass zwei, vielleicht 200m Luftlinie voneinander entfernte Arenen vor unseren Augen wie durch Zauberhand eingenommen wurden, ohne dass Spieler in der Nähe waren. Das war kein Einzelfall, es wurde zur Regel. Entsprechend stieg die Frustration, die Hacker waren dann auch relativ schnell diejenigen die uns an Gesamtstärke überholten, auf einmal an die Lv30 ran gingen & ihre 3k CP Pokémon überall reinstellten.
    Niantics Bugfixing-Politik & mangelnde Kommunikation mit der Community aber hauptsächlich auch der Faktor dass Hacker absolut unbehelligt tun & lassen können was sie wollen & dann den Spielspaß für die Menschen ruinieren die mehrere Wochen lang stundenlang von A nach B laufen weil sie "aufm Land" wohnen & im Spiel die Besten in ihrer Gegend sein wollen, haben dafür gesorgt dass ich mich jetzt seit knapp 1 1/2 Wochen nicht mehr ins Spiel eingeloggt habe.
    Das Spiel ist in keinster Weise irgendwie belohnend für den Aufwand den man betreibt. & dann auf Twitch & YouTube nur Leute zu sehen die aufm Sofa sitzen & ihren Finger 5mm bewegen um ihre 10km Eier auszubrüten, ist mit Abstand die frustrierendste Erfahrung die ich mit Videospielen in meinem Leben gemacht habe.

  • Ich habe mittlerweile auch schon das Problem das Trainer mit über 30 lvl Pokemon mit über 2000 WP in die Arena stellen. Da bringt es mir auch nicht das sie in meinem Team sind. Leider habe ich kein Glück den 10km Eiern, da ich erst 2 hatte und das mit lvl 24. Wenigstens laufen bei mir in der Umgebung viele Evolis herum.

  • Bei mir sind Arenen ein No Go, jeder 2. ist +level 29 und hat Pokemon mit über 2000 wp. Es rentiert sich einfach nicht, gegen Botarenen zu kämpfen, weil sie es


    1. nach paar Minuten eh wieder einnehmen
    2. Tränkeverlust
    3. dein Spielspaß geht flöten


    Ich hoffe echt auf Permabans, diese Botter zerstören mir echt alles..Ich habe PvP geliebt

  • Lasst euch von sowas nicht demotivieren.

    Ist ja leichter gesagt als getan. Die Hacker wieder aus ihren Arenen rauszukicken & das 10 CP Caterpie / Magikarp reinzustellen ist halt lustig, einem besonders viel bringen tut es leider nicht. & es demotiviert mich halt leider trotzdem wenn ich weiß dass die Leute relativ ungestört von ihrem Sofa aus im Spiel um einige Level weiter sind als ich, obwohl ich wochenlang, jeden tag mehrere Stunden durch die Gegend laufe & das Spiel spiele. Es sind viel weniger die Hacker die mich nerven & dafür sorgen dass ich das Spiel aktuell kaum noch anrühre, es ist viel mehr Niantics Umgang mit den GPS Spoofern. Es demotiviert mich zu sehen dass es keinen Menschen interessiert & man sich lieber um PokéVision & Co. kümmert als GPS-Hacker zu bannen.

  • Tja bei Pokevision konnten sie aufgrund von Rechten und Serverzugriffen schnell handeln bei GPS Cheatern wird das schon schwieriger da das eine externe Software ist die so gesehen ja nicht aufs Spiel zugreift. Die können den Firmen nicht einfach sagen euer GPS Hack zerstört unser Spiel zumal die Firmen wahrscheinlich schon vor Pokemon GO existierten. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen das da wirklich viele gebannt werden außer die, die damit dumm umgehen. Ich nehme am Tag auch nur eine Arena ein stell mein WP 10 Mon da rein und gut ist die Arenen sind eh immer fix weg.

  • Tja bei Pokevision konnten sie aufgrund von Rechten und Serverzugriffen schnell handeln bei GPS Cheatern wird das schon schwieriger da das eine externe Software ist die so gesehen ja nicht aufs Spiel zugreift. Die können den Firmen nicht einfach sagen euer GPS Hack zerstört unser Spiel zumal die Firmen wahrscheinlich schon vor Pokemon GO existierten. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen das da wirklich viele gebannt werden außer die, die damit dumm umgehen.

    Die Nutzung externer Software beim Spielen verstößt gegen die Nutzungsrechte von Pokémon Go. So einfach ist das. Dass man die externe Software nicht verbieten kann ist ja klar, aber es geht um deren Art mit den Hackern umzugehen. Fürs GPS-Spoofing kriegen die Leute 1-5h Softbanns. Man merkt also dass die cheaten, aber anstatt wirklich durchzugreifen & Permanent-, oder sogar Device-Banns zu verteilen, hagelt es nur in regelmäßigen Abständen Softbanns die die Spielern absolut nicht stören.

  • Ich finde das schon schwierig da Permabanns zu verteilen. Man müsste so gesehen zig Millionen Accounts beobachten und nachverfolgen was die so machen. Oft werden dann nämlich auch welche gebannt die eigentlich nichts verbotenes getan haben. Dann braucht man einen guten Support der die Fälle alle bearbeitet usw. Ich glaube das alles übersteigt Niantics Kapazitäten. Mit Softbanns kann man zwar auch Unschuldige treffen aber der Account ist dann spätestens nach ein paar Stunden wieder da. Ich glaube schon das Niantic was tun will aber nicht kann weil sie dafür einfach nicht genügend Manpower haben um sich da überall hinterzuklemmen. Denn eigentlich ist nichts einfacher als ein GPS Hacker zu bannen.

  • also leute, Ich hab in Ankara noch mehr "ehrliche Spieler" gefunden...Ich schaff mittlerweile nur noch 1x Arenabonus, früher waren es immer rund 8x