Wettbewerb 07/2016 - Disneyfilme

  • Information








    Anmeldung | Vote






    Hallo liebe Fanartler! Schon ist die Abgabedeadline des siebten Fanartwettbewerbes auch vorüber und die spannende Phase des Votings beginnt!



    Zitat von Aufgabenstellung

    Wer kennt sie nicht - Bambi, Peter Pan, Der König der Löwen oder auch die Eiskönigin. Die Produktionen der Walt Disney Company, die sich hauptsächlich an Kinder und Jugendliche richten, begeistern seit Jahren viele Menschen, Jung und Alt, sei es als klassischer Zeichentrickfilm oder auch - seit noch nicht allzu langer Zeit - als computeranimierter Film. Die Geschichte von Disney reicht weit zurück - und ist sicher auch noch lange nicht zuende!
    Eure Aufgabe ist nun, ein Bild zu einem dieser Disneyfilme zu malen. Hierbei sind sowohl die klassischen Zeichentrick- und Animationsfilme erlaubt, die von Disney produziert wurden (die "Meisterwerke") als auch solche, die in Zusammenarbeit mit Pixar gemacht wurden.
    Ein Pokémonbezug ist hierbei nicht erlaubt.



    Bei diesem Vote dürft ihr 4 Punkte vergeben, die völlig frei auf alle Abgaben verteilt werden können. Eure Punktevergabe ist jedoch nur dann gültig, wenn ihr auch alle euch zur Verfügung stehenden Punkte komplett ausschöpft. Ihr dürft maximal die Hälfte eurer Punkte an eine Abgabe verteilen. Außerdem ist es auch möglich halbe Punkte zu vergeben. Darüber hinaus sind Begründungen verpflichtend, wenngleich zwei bis drei Sätze vollkommen ausreichen können. Achtet bitte auf eine angemessene Wortwahl. Bewertet werden können die Abgaben dabei nicht nur hinsichtlich ihrer technischen Umsetzung, sondern auch danach, wie gut die Aufgabenstellung eingehalten wurde und was für eine Idee hinter dem gesamten Werk steckt. Ihr habt nun zwei Wochen Zeit zu voten, sprich bis zum 06.11.2016, um 23:59


    Abgaben








  • 2 meiner Punkte würde ich gerne an die Abgabe #3: Tarzan geben.


    Meiner Meinung nach ist das vom Konzept und technisch gesehen her die beste Abgabe. Hier gefällt mir vorallem die Komposition und Idee. Durch die gezielt gewählten Farben und das Spielen mit der Beleuchtung wird das Auge gut geleitet. Das Gefühl der Ruhe wird gut rübergebracht. Sehr nice.



    1 meiner Punkte will ich an Abgabe #7: Mulan geben.


    Hier gefällt mir wieder besonders die Komposition und das Spielen mit dem Yin und Yang.
    Die Linien sind sauber und trotz der einfachen Coloration wird hier wieder ein gewisses Gefühl vermittelt.



    Mein letzter Punkt geht an die Abgabe #1: Basil.


    Sehr minimalistisch aber gut getroffen. Sehr guter Umgang mit der Software.

  • Abgabe 5: Dornröschen - 1,5 Punkte
    Dein Zeichenstiel passt gut zu Dornröschen, aber das weißt du mit Sicherheit schon. Die Farben sind gut gewählt und vor allem der Drachenkopf gefällt mir. Ich denke mal, dass es Absicht ist, dass die wichtigen Stellen mit vielen Details versehen sind, jedenfalls weiß man somit sofort wo man hinschauen muss.

    Abgabe 3: Tarzan - 1,5 Punkte
    Die Liebe zum Detail gefällt mir hier gut (besonders beim Gorilla) und allgemein wurde der Zeichenstyle von Tarzan gut getroffen, weshalb es einfach schön anzusehen ist.


    Abgabe 7: Mulan - 1 Punkt
    Die Bildidee gefällt mir sehr, weil das Paar durch das Jing und Jang wunderbar dargestellt wird. Ich denke mal, dass durch das Einscannen (ist doch eingescannt oder?) die Schattierung etwas verloren gegangen ist, aber passt schon so (mit kostenlosen Programmen wie Gimp kannst du das z.B. am PC/Laptop wieder fixen).



    Beim Dornröschen und Tarzan konnte ich mich nicht entscheiden wer jetzt mehr Punkte bekommen soll, weil beide auf ihre Art schön sind, deswegen gleichviele Punkte

  • 01 - Basil der große Mäusedetektiv
    Schöne Ausarbeitung des Detektivs, dessen Motiv auch unschwer zu erkennen ist. Unklar ist für mich nur, warum er seine Krawatte so krampfhaft fest hält und diese auch nur auf der Vorderseite angedeutet ist. Darüber hinaus wirkt es so, als würde der rechte Arm komplett fehlen, was aber wohl auch an der Perspektive liegt. Insgesamt also ein paar Abstriche, aber die simple Gestaltung trifft den Charme des Films und des Charakters.


    02 - Alice im Wunderland
    Die Abwandlung vom Disney-Stil finde ich gut gestaltet und es passt auch zu so einer farbenfrohen und verdrehten Geschichte wie Alice im Wunderland. Dementsprechend vielfältig präsentiert sich auch das Bild mit den unterschiedlichsten Charakteren, die vereinzelt recht unförmig wirken, was aber im Großen und Ganzen nicht zu tragisch ist. Die farbliche Abstimmung der einzelnen Elemente mag ich.


    03 - Tarzan
    Wenn es nicht ganz so abwegig wäre, könnte das Bild direkt aus dem Film stammen. Mir gefällt hier die generelle Komposition, eben nicht nur die Charaktere im Mittelpunkt zu haben, sondern auch die Umgebung, in der der Film spielt, mit einfließen zu lassen. Die ist recht umfangreich und üppig geworden und mit dem Nachthimmel im Hintergrund erzeugt das eine tolle Atmosphäre.


    04 - König der Löwen
    Die Konturen des Löwen sind insgesamt zu geradlinig geworden; besonders deutlich wird das am Hinterbein und auch am Kopf, was insgesamt einen recht hölzernen Eindruck macht. Die verwaschene Umgebung dazu, hier speziell der Boden, lässt das Bild unscharf wirken, als wäre der Fokus nicht gut eingestellt. Dafür mag ich aber die Abwechslung in der Fellfarbe und den simplen Hintergrund, der das Leben in der Steppe unterstreicht.


    05 - Dornröschen
    Bei deinem Bild finde ich besonders die Umsetzung interessant, weil es durch die verwaschenen Konturen so wirkt, als wäre es schon älter. Die wenigen Farben und vielen Abstufungen dazwischen machen aber einen sehr guten Eindruck und lassen die Bedrohlichkeit der Szene hervor scheinen. Einziges Manko ist vielleicht der Prinz mit seinem Pferd, da er nicht so deutlich dargestellt ist wie der Drache, aber das nur als kleine Randnotiz.


    06 - Die Eiskönigin
    Ja, das Lachen hast du gut hinbekommen und insgesamt passt die Ausarbeitung recht gut. Im Speziellen würde ich dir empfehlen, überflüssige Bleistiftlinien nach dem Ausmalen auszuradieren, damit das Bild sauber bleibt. Auch hilft es, die Konturen nachzuziehen, damit sie sich deutlicher vom Hintergrund hervorheben.


    07 - Mulan
    Grundsätzlich mag ich das Bild von seinem Motiv her und dass die Yin-Yang-Anhänger miteinander verbunden sind. Es zeigt von vornherein die Zweisamkeit an und farblich ist das Bild auch gut auf die einzelnen Elemente abgestimmt. Die Ausrichtung des Symboles im Hintergrund wirkt dagegen merkwürdig, besonders mit dem geraden Trennstrich. Hier hätte es sich angeboten, wie mit den Anhängern zu verfahren.




    Ein Punkt gehen an Abgabe 2 und 5
    Zwei Punkte gehen an Abgabe 3
  • Abgabe 3: Tarzan - 2 Punkte

    Finde das Bild kompositorisch sehr gut gelungen, außerdem hat es eine schöne Atmosphäre.
    Auch die Farben wurden gut gewählt. Durch das sanfte Licht des Mondes, hat das Bild auf mich auch irgendwie eine beruhigende Wirkung.


    Abgabe 1: Basil - 1 Punkt

    Ich habe den Film zwar nicht gesehen aber finde die Abgabe trotzdem gut gelungen. Die Outlines sind schön sauber geworden und auch die Colorierung ist gut geworden. Besonders gefällt mir hier, dass das Bild recht simpel gehalten ist.


    Abgabe 5: Dornröschen - 1 Punkt

    Ich finde den Zeichenstil echt cool und auch gut zu dem Motiv passend. Auf mich wirkt der Drache durch den Stil noch bedrohlicher und gefährlicher. Und die Farben passen ebenfalls gut zum Motiv!

  • Last Minute Votes, juhu! :X


    Abgabe 1- Basil


    Ein sehr simples Bild von einem eher unbekannteren Disney-Film. Letzteres ist nichts schlechtes, ersteres gibt aber leider Abzüge. Wir haben eine Halbprofil-Figur mit einer flachen Coloration und keinen Schatten oder Highlights, die Outlines sind zwar "gerade" (im Sinne von 'nicht wackelig'), aber ebenfalls sehr flach. Eine flache Coloration kann funktionieren, wenn die Lines an sich schon spannend sind, beispielsweise, indem sie mal dünner, mal dicker sind, entsprechend der Stelle, wo man sie setzt (ist ohne Beispiel schwierig zu erklären, es tut mir Leid :X). Hier sind die Lines leider überall gleich dick, was ihnen einen eher statischen Eindruck verleiht.
    Auch was die Anatomie betrifft, haben wir hier ein kleines Problem mit der von uns aus gesehen linken Schulter, die quasi nicht wirklich existiert, beziehungsweise zu hoch ansetzt. Durch die Kleidung wird der Eindruck verstärkt und die Anatomie wirkt einfach falsch. Die Schulter müsste ein ganzes Stück weiter unten ansetzen, aber trotzdem noch ein Stückchen sichtbar sein. Auch der Hintergrund ist sehr einfach. An sich also kein wirklich schlechtes Bild, aber eben sehr simpel. Danke für die Abgabe.


    Abgabe 2- Alice


    Hier wurde schon etwas mehr mit Schattierungen gearbeitet, was grundsätzlich eine gute Idee ist, hier allerdings ein wenig daneben ging. Aber dazu gleich, erst einmal die Anatomie.
    Grundsätzlich gibt es schon einige Ansätze, es gibt keine extremen Abweichungen von der normalen Anatomie, denke ich. Allerdings würde ich dir sehr dazu raten, dir Tutorials zum Thema Anatomie anzusehen und den Aufbau von Körpern mittels geometrischen Formen zu üben. Das verhindert zum Beispiel, dass der Hals dicker ist als die Arme und der Kopf viel zu groß (bei Alice), und dass die Arme zu stubbelig sind und der Hals breiter als der Kopf (Herzkönigin). Hab bitte außerdem keine Angst, Arme zu zeichnen, die hier möglichst verhindert wurden, denn Dinge zu vermeiden, die man nicht kann, führt am Ende dazu, dass man diese auch nicht weiterentwicklen kann.
    Noch kurz etwas zum Shading: Dein Shading ist sehr, sehr weich, was man vor allem an Alices Schürze sieht. Schau dir auch hier Tutorials für Schatten- und auch Faltensetzung an, und beobachte Schatten aus deinem Umfeld, denn diese sind sehr oft wesentlich schärfer, als man so annimmt. Eine zu weiche Schattierung wirkt messy und platt. Trau dich ruhig, etwas stärker zu schattieren. Interessant ist dafür die Komposition und die vielen, kleinen Nods zum Film.
    Danke für die Abgabe.


    Abgabe 3- Tarzan


    Eine sehr schöne und atmosphärische Abgabe, deswegen werde ich hier etwas nitpicken, damit ich auch wirklich etwas dazu schreiben kann. Zum einen das gleiche wie in der Abgabe vorher: schärfere Schatten. Das schöne Lineart rettet hier einiges, mit einigen schärferen Schatten sähe das Bild aber noch etwas realistischer aus, denn es würde die Details mehr hervorheben, die dir wirklich gut gelungen sind. Außerdem: Der Mond ist doch etwas zu groß. Ich weiß, ist eine stylistische von Atmosphärische Sache, erscheint mir aber trotzdem etwas übertrieben. Dazu wäre es vielleicht auch sinnvoll gewesen, die Outlines des Mondes heller zu färben, da dieser eben leuchtet. Der Sternenhintergrund beißt sich ein wenig mit dem Vordergrund, da dort alles ziemlich detailliert ist, die Sterne durch ihre Größe aber sehr verwaschen aussieht. Stattdessen kleinere und besser definiertere Sterne verwenden und deren Transparenz nahe dem Mond heruntergeschraubt, da das Licht des Mondes die Sterne überleuchtet.
    Danke für die schöne Abgabe.


    Abgabe 4- König der Löwen


    Eine eher realistische Herangehensweise, die ich so in diesem Wettbewerb nicht erwartet habe. Ich kenne mich in tierischer Anatomie nicht so extrem gut aus, würde aber auf den ersten Blick sagen, dass der Löwe so gut aussieht. Allerdings habe ich auch hier ein Problem mit der Schattierung, die mir viel zu verwaschen ist. Die Coloration wirkt trotz den Strukturen sehr flatt, weil jeglicher harter Schatten, der durch die Sonne (die auf einem offenen Feld definitiv Einfluss hätte) komplett fehlt. Auch das verwaschene Gras wirkt sehr messy und lenkt auch ein Stück weit vom Charakter ab. Arbeite also unbedingt an der Schattierung, denn dein Bild hat definitiv einen guten Ansatz.
    Danke für die Abgabe.

    Abgabe 5- Dornröschen


    Atmosphärisch, schönes Colorscheme, spannende Perspektive und eine gewisse Bewegung. Viel kritisieren kann ich daran wirklich nicht, außer vielleicht die Strukturen links und rechts vom Drachenkopf, die ich nicht ganz einordnen kann und etwas vom eigentlichen Fokus ablenken, da sie so "raw" sind. Auch scheinen die Flammen aus Malifecents Maul eher herauszulaufen, was mich mehr an Lava erinnert, als an den grünen Feuersturm aus dem Film. Wie gesagt, viel kritisieren kann ich nicht. Ich meine, schau dir die Details aus diesem Drachenkopf an... *grml*
    Danke für die schöne Abgabe!


    Abgabe 6- Olaf


    Es mag ein Stück weit an der Qualität liegen, was ich kritisiere, also kann ich nicht garantieren, dass das Bild im echten Leben auch die gleiche Kritik bekommen würde. Zum einen ist es schade, dass Olaf die für ihn typische Pose hat, die man auf vielen Merchandise-Artikeln sieht. Dazu kommt die flache und fleckige Coloration. Versuche beim nächsten Mal, möglichst alle weißen Flächen abzudecken, wenn du colorierst.Versuche dich dazu auch an Schattierungen, die dem Bild etwas mehr Leben einhauchen können.
    Danke für die Abgabe.


    Abgabe 7- Mulan


    Hier kann ich im Grunde die genau gleiche Kritik anbringen, wie bei Abgabe 1. Eine sehr simple Abgabe mit einfachem Hintergrund und flacher Coloration, zusammen mit geraden, immer gleich dicken Lines. Dementsprechend rate ich dir dasselbe wie ich es schon weiter oben getan habe. :X
    Danke für die Abgabe.




    Meine Punkte vergebe ich wie folgt:


    3 Punkte an Abgabe 5- Dornröschen.
    1 Punkt an Abgabe 3- Tarzan.

    Danke für die Abgaben und bis zum nächsten Mal!


    Cáithlyn

  • Ich fasse mich kurz, da schon vieles von meinen Vorpostern gesagt wurde. ^^


    Bild 1:


    Eine tolle Abgabe, da mir die Umsetzung des Motives gefällt. Es ist alles zwar recht einfach gehalten, sei es die Coloration oder der Hintergrund, dennoch erkennt man den Hauptcharakter sehr gut.
    Ich musste erstmal überlegen ob ich diesen Disneyfilm kenne, da mir zum Thema Mäuse nur spontan Bernhard und Bianca eingefallen sind, die denke ich bekannter sind. Kann auch einfach nur sein, dass der gute Basil an mir vorbeigezogen ist. :D  
    Jedenfalls finde ich, dass deinem Bild Schattierungen und Belichtungen fehlen, denn so wirkt das Bild doch recht platt und nicht fertig.
    Könnte sein, dass es einfach dein Zeichenstil ist, dennoch fehlen mir diese Feinheiten irgendwie.



    Bild 2:


    Ein sehr detailreiches Bild finde ich, dort steckt sicher viel Arbeit drin.
    Es wurden sogar Schatten und Belichtungspunkte verwendet, jedoch in meinen Augen leider etwas übermäßig viel und viel zu hell. Besonders gut erkennt man es an Alice. Bei anderen Charakteren hast du hingegen viel zu wenig schattiert und belichtet wie z.B. bei der Raupe.
    Mir gefallen leider diese großen Augen von Alice nicht so sehr, aber das ist geschmackssache. Was mir jedoch sehr gefällt, ist die Fülle an Details und ein vorhandener, passender Hintergrund.



    Bild 3:


    Wow, so eine schöne Umsetzung und ein echt toller Disneyfilm. Ich habe ihn mir in meiner Kindheit auch öfters angeschaut, da ich ihn auf VHS habe/hatte. :)  
    Der Hintergrund ist wunderschön gestaltet, da die Vollmondnacht wunderschön wirkt und sehr gut zum Motiv passt. Mir gefällt es, dass das Bild in 3 Ebenen aufgeteilt wurde. Alle drei sind sehr gut erkennbar. Coloration, Schattensetzung und Outlines sind top, ich habe ansich nichts zu bemängeln.
    Eine Kleinigkeit ist mir nur aufgefallen und zwar, dass der Mond nicht komplett rund ist, da er an einigen Stellen leicht gebeult ist.



    Bild 4:


    Ebenfalls ein nettes Bild, König der Löwen ist wohl der bekannteste Disneyfilm. Dein Hintergrund gefällt mir gut, er passt gut zum Film.
    Dein Löwe ist jedoch etwas zu steif geraten, da die Anatomie nicht stimmig ist. Durch die gradlinigen Outlines wirkt der Löwe extrem steif und unrealistisch. Ein paar mehr Kurven hätten nicht geschadet. Gerade an z.B. den Gelenken können die Outlines nicht gerade sein. Am Hinterbein erkennt man es sehr gut was ich meine. Ansonsten nette Idee, dass du so realistisch am Bild herangegangen bist.



    Bild 5:


    Dieses Bild ist extrem gut gelungen.
    Ich weiß gar nicht, was ich dort bemängeln sollte. Dein Bild ist sehr detailreich und sehr gut verarbeitet mit Schatten - und Lichtpunkten.
    Es ist sehr realistisch gezeichnet, hat einen farblich passenden Hintergrund und einfach nur ''Wow''.
    Du hast bestimmt viel Zeit darin investiert. Tollen Film hast du dir übrigens ausgesucht. :)



    Bild 6:


    Auch ein schöner Film, dennoch ist deine Umsetzung doch recht einfach gehalten. Du scheinst bestimmt noch jung zu sein oder ein noch nicht so erfahrener Zeichner.
    Ich bin der Meinung, dass du das Motiv abgezeichnet hast. Klar, jeder fängt mal klein an, versuch doch mal deinen Olaf in einer anderem Pose zu zeichnen, mit viel Übung wird dir das auch nicht mehr schwer fallen.
    Beim Colorieren solltest du auch noch etwas üben. Versuche mal in nur einer Richtung zu zeichnen und lass nicht so viele weiße Striche übrig, denn sonst sieht es so unsauber aus.
    Lass dir auch Zeit bei den Outlines, dann werden sie gerader und nicht so verwackelt. Ich hoffe die Kritik kann dir helfen und du behälst weiterhin Freude am Zeichnen. Mit viel Übung wird jeder mal ein Meister. :)



    Bild 7:


    Ein schönes Motiv hast du dir ausgesucht. Mir gefällt der Hintergrund dazu echt gut, da er passend ist. Deine Coloration ist ebenfalls stimmig gewählt, bloß schade, dass du keine Schattierungen genutzt hast. So wirkt das Bild sehr flach und nicht ganz fertig.
    Dennoch ein schönes Bild. ^^


    Meine Punkte gehen an:


    2 Punkte: Bild 5
    2 Punkte: Bild 3

  • Dann kommen wir mal zu den Ergebnissen :3


    Gewonnen hat mit 10,5 Punkten @Käsebär mit Abgabe 3!
    Den zweiten Platz belegt mit 8,5 Punkten @Bishamon mit Abgabe 5.
    Platz drei teilen sich mit jeweils 2 Punkten @JeCel (Abgabe 7) und @Gosteon (Abgabe 1)


    Andere Abgaben:
    Abgabe 2 (1 Punkt) @Sukira
    Abgabe 4 (0 Punkte) @Veilci
    Abgabe 6 (0 Punkte) @Knecht Noobrecht


    Ich hoffe der Wettbewerb hat euch Spaß gemacht.
    Bis zum nächsten Mal o/