1. Bisawatch: Steins;Gate

  • Schön das es Leute gibt die auch so denken, aber 15 und 20 wäre in den meisten Ländern trotzdem verpönt.

    Verpönt vielleicht, in vielen Ländern aber sogar erlaubt. In Deutschland ist das "age of consent" 14, in Japan sogar 13. Davon mal abgesehen ist das eh als Scherz gemeint, weil der Typ als Junge halt "so mega süß" aussieht. Muss man nicht witzig finden, aber sich darüber zu "ärgern" ... naja.


    Kam leider noch nicht dazu, was zur zweiten Folge zu schreiben, aber dann eben jetzt zu 2+3. Die neuen Charaktere finde ich grundsätzlich interessant und bin schon sehr gespannt, was man über diese noch so erfährt. Ich bin tatsächlich auch zuerst auf die Trap reingefallen (hab wohl noch nicht genug Animes mit solchen Charakteren gesehen???), dafür war die "Auflösung" umso witziger. Moeka schien mir bis jetzt eher bisschen nervig, aber denke mal, dass da noch mehr kommt. Die anderen Charaktere fand ich okay bis cool, soweit man sie eben kennengelernt hat. Gerade Suzuha hat in Folge 3 dann ja auch gezeigt, dass sie alles andere als auf den Kopf gefallen ist.


    Das Tuturuu fand ich bisher ganz witzig, kommt hoffentlich nicht zu oft vor, dann bleibt es wohl auch dabei.


    Am Artstyle habe ich tatsächlich ein bisschen was auszusetzen, allerdings habe ich leider nicht die BluRay zur Verfügung, sondern nur HD-Auflösung, deshalb könnte es sein, dass meine Kritikpunkte teilweise durch die schlechtere Qualität/niedrigere Auflösung erklärt werden. Erstens würde ich mir, gerade von der Umgebung, etwas mehr Detailreichtum wünschen. Dass es in Akihabara spielt, habe ich eigentlich nur durch Text/Sprache mitbekommen, gesehen habe ich davon nicht wirklich etwas, obwohl ich erst im August durch den ganzen Bezirk getigert bin und deshalb weiß, wie es dort so aussieht. Mehr Detailreichtum ginge auch, ohne den Stil großartig zu verändern, das ist also nicht wirklich eine Begründung. Vielleicht wollten sie damit auch bewusst die Aufmerksamkeit auf den Mittelpunkt des Bildes lenken, aber ich freue mich trotzdem immer über Details in der Szenerie. Zweitens dürften die Farben für meinen Geschmack etwas "heller" sein. So wirkt die ganze Welt etwas blass, was mir einfach nicht so gut gefällt.


    Kurisu als neues Labormitglied finde ich super, schon alleine weil mir ihre Persönlichkeit (und ihr Äußeres :X) super gefällt. Ich denke, dass sie mit den beiden "Perversen" auch ganz gut fertig wird und freue mich schon darauf, mehr von ihr zu sehen. Außerdem hoffe ich, dass sie die Serie überlebt und nicht doch noch von ihrem anfänglichen Schicksal ereilt wird :S


    Teilweise im Bezug darauf: "Human is dead". Einzahl? Vielleicht ist es auch nur das berühmte grottige Japaner-Englisch, aber wenn die Einzahl bewusst gewählt war, frage ich mich, ob sich dieser Satz nicht vielleicht sogar auf das Ereignis um Kurisus scheinbaren Tod bezieht. Selbst wenn die Einzahl bewusst ist, kann es aber auch einfach ein unbekannter Mensch gewesen sein, der durch das Mikro-Schwarze-Loch reisen sollte und dabei draufgegangen ist.


    Finde das Hacking von SERN überhaupt nicht unrealistisch. Es wurde explizit von zwei Tagen Arbeit gesprochen und dann hat er nicht mal auf alles Zugriff bekommen. Erscheint mir ambitioniert, aber nicht unrealistisch, für einen "Profi" also absolut machbar.


    Erinnert der "IBN" sonst noch jemanden an die Schreibmaschine aus Fringe? (http://fringe.wikia.com/wiki/IBM_Selectric_251_typewriter)

  • Ich kann auch sagen Muten Roshi in Dragonball ist 18 Jahre alt. :^)

    "Diese cute Lady, die aussieht, als hätte man sie vor der Grundschule aufgelesen, ist in Wahrheit eine 5.000 Jahre alte Vampirprinzessin, was bedeutet, dass die Liebkosung des gelochten Dakimakura mit ihr als Aufdruck keinesfalls auf pädophile Tendenzen verweist!!"


    B2T:
    Okay, hab die letzten 7 Stunden damit verbracht, mein PC dazu zu befähigen, Blurays nicht nur lesen, sondern die Inhalte dieser auch tatsächlich als Bild- und Tonsignal ausgeben zu können. Ein Hoch auf mich. .-.
    Jetzt aber rly B2T.


    Oh boii, schon das eine oder andere Tränchen verdrücken müssen, als mitten in EP1 auf einmal das Opening ertönt und man weiß "Jetzt beginnt Runde 5". Werd zu den ersten zwei Folgen mal nix sagen. Die habt ihr ja schon ausführlich diskutiert. Also weiter im Text: Folge 3!


    https://i.imgur.com/gUxKYWw.png
    sry für low quality shitposts


    Wie kann 'ne Folge eigentlich in den ersten 30 Sekunden schon so abliefern? Erfahrungen mit dem GerDub sind echt tipptopp.


    "Die einzigen, die hier pervers sind, seid ihr beide!"
    "Danke"


    Daru haut ja auch einen nach dem anderen raus hier. Jetzt aber mal bissl downcalmen und die Folge NÜCHTERN analysieren (hatte aber einen Erdbeerjoghurt, und Milch ist ja jetzt scheinbar Gift, also keine Gewährleistung für gar nichts, sorry!)


    Wir haben Oden, wir haben 'nen Haufen Chipstüten neben Taru (omg, der hat diese geilen Garnelenflips. Die schmecken so endlaser ._.), wir haben den SUPA HAKKA am Werk (jep, 2 Tage sollten hinkommen. Vielleicht aber auch eher drei. Es wurde von "zwei durchgemachten Nächten" gesprochen, wenn ich das richtig im Kopf hab. kP, wie viel Chill da zwischendrin dabei war, ABER das muss ja alles realistisch sein, denn Daru hat immerhin keinen super mega Adminzugriff rausholen können). Wir haben...kA, tbh, die Folge vor 20 Minuten fertiggeschaut und irgendwie schon wieder vergessen, was genau HUMAN IS DEAD - MISMATCH. Okay, hab den Faden wieder gefunden. Wir kriegen also einen kleinen Einblick in das europäische Zaubereiministerium alias SERN. Wir schicken 'ne nichtsnutzige Nachricht in die Vergangenheit, wir kriegen eine geflashte CHRISTINA, die das Weite sucht. Aaaand that's it. Correct me if I'm wrong. Aber das allerbeste an der Folge ist ja wohl immer noch die physische Abwesenheit einer gewissen Person.


    https://i.imgur.com/J4cBRxR.png


    Langsam dürfte dann ja die Handlung dann ja auch in Fahrt kommen. Kommen auf jeden Fall noch 'n paar dufte Episoden auf uns zu. Charakteranalysen spar ich mir mal, weil ich mich sowieso nicht nur auf das Material beschränken kann, was wir bisweilen gemeinsam erarbeitet haben, und ich dann wohl irgendnen Dreck spoilern würd.



    Dass es in Akihabara spielt, habe ich eigentlich nur durch Text/Sprache mitbekommen, gesehen habe ich davon nicht wirklich etwas, obwohl ich erst im August durch den ganzen Bezirk getigert bin und deshalb weiß, wie es dort so aussieht.

    Ach, ein paar Fassaden, die so am Rande (vor allem in Episode 1/2) zu sehen waren, haben mich schon gut an Akiba erinnert. Aber wir wissen wohl beide, wie die Passantendichte dort (zu jeder Uhrzeit) ist. So leer wird es dort nicht einmal nach der dritten Atombombe sein...aber gerade das ist's, was mir dann schon ein dezent mulmiges Gefühl beschert. :blush:

  • Verpönt vielleicht, in vielen Ländern aber sogar erlaubt. In Deutschland ist das "age of consent" 14, in Japan sogar 13. Davon mal abgesehen ist das eh als Scherz gemeint, weil der Typ als Junge halt "so mega süß" aussieht. Muss man nicht witzig finden, aber sich darüber zu "ärgern" ... naja.

    Im Endeffekt hat sich niemand darüber geärgert. Ist für meinen Geschmack genauso unlustig, wie das Zuschauergeklatsche nach jedem zweiten Wort im Hintergrund in amerikanischen Sitcoms um die Serie überhaupt ein bisschen zu lustig zu machen/wirken zu lassen.
    ________________


    Kann mir noch mal einer erklären, warum dieser alte Computer so wichtig ist? Außer das er in einer anderen Computersprache 'geschrieben' ist [?].

  • Zitat von Über mir

    Kann mir noch mal einer erklären, warum dieser alte Computer so wichtig ist? Außer das er in einer anderen Computersprache 'geschrieben' ist [?].


    Schau es zu Ende, wird noch aufgeklärt :D

  • Kann mir noch mal einer erklären, warum dieser alte Computer so wichtig ist? Außer das er in einer anderen Computersprache 'geschrieben' ist [?].

    Ich verspoilere die Antwort mal sicherheitshalber; ich hab den Anime selbst zwar nicht gesehen, aber den Wiki-Artikel zu John Titor (also dem aus der Realität) gelesen, wo der IBM auch erwähnt wird wird.

  • Ich hatte die Äußerung aus dem Anime in Folge 3 so verstanden, dass der IBN älter als die Programmiersprache BASIC ist, auf der heutzutage fast jegliche Programmiersprachen-Standardisierung besteht, weshalb er diese Standardisierung noch nicht beinhaltet und verschlüsselten Code in neueren Sprachen trotz der Verschlüsselung lesen kann (ersteres ist real, letzteres erscheint mir eher erfunden, weil es keinen Sinn ergibt). Effektiv kann man damit angeblich also haufenweise Verschlüsselungen von/in Quellcode umgehen. Wenn ich das richtig verstanden habe, ist das natürlich ziemlich awesome für jeden Möchtegern-Hacker und bösartige Organisation.

  • Schön das es Leute gibt die auch so denken, aber 15 und 20 wäre in den meisten Ländern trotzdem verpönt.

    Ich will die Diskussion jetzt nicht effektiv weitertragen, aber eine sehr gute Freundin von mir ist 17 und ihr Freund 24. Kann man von halten, was man will, aber ich sehe da eigentlich kein Problem tbh.


    So, back to the Topic! Folge 3 kam mir persönlich schon etwas lang vor, wobei das Ende natürlich wiederum sehr spannend war, haha. Die Interaktion zwischen Kurisu und Okabe bzw Daru am Anfang hat mir sehr gefallen, finde, dass dynamische Beziehungen zwischen Charakteren immer wichtig sind. Dementsprechend kann ich auf die erste Frage schon mal antworten, dass ich denke, dass sie sehr gut dazu passt.
    Was Daru angeht hatte ich auch einen "na ja"-Moment, als ich das gesehen habe :'D. Ich hänge mich ungern an Kleinigkeiten auf, aber selbst wenn er als "Super Hacker" bezeichnet wird, ist das für mich noch lange kein Begründung für so ein Wissen. Aber gut, ich kann verstehen, dass manchmal etwas unlogischere Dinge aufkommen, weil man ja irgendwie zu dem Ergebnis kommen muss, dass Okabe die e-Mails liest, dementsprechend ist das imo nicht schlimm. Ich finde es sogar ganz gut, dass jeder Charakter immer wieder Showtime bekommt und es sich nicht nur auf Okabe und Kurisu fokussiert.

  • Charakter des Tages 10

    1. Faris (6) 60%
    2. Kurisu (2) 20%
    3. Okabe (1) 10%
    4. Daru (1) 10%
    5. Mayuri (0) 0%
    6. Suzuha (0) 0%
    7. Ruka (0) 0%

    Daru findet weitere Informationen über SERN, die allerdings verschlüsselt sind. Auf Nachfrage erhält Okabe von John Titor die Information, dass sich diese mithilfe des IBN 5100 entschlüsseln lassen. Dank Faris und Rukas Hilfe gelingt es Okabe und Kurisu, an ein Exemplar dieses Computers zu gelangen.


    Mögliche Diskussionsansätze:

    • Für Erstzuschauer: Habt ihr eine Idee, was die verschlüsselten Informationen genau sein könnten?
    • Kam euch diese Folge zu langweilig vor?
  • Ich fange an, mir das Intro schönzuhören.
    Wunderbar fand ich auch Mister Jellyman und natürlich SUTADASTO!
    Ansonsten muss ich sagen: Diese Folge war schrecklich inhaltsarm und hab deshalb irgendwie auch keine großartigen Kommentare dazu. Also da war iwie Interaktion, aber die war auch nur gezwungen lustig und iwie hätte man denselben Inhalt auch in der Hälfte der Zeit haben können.
    Aber wer weiß, ob wir dann den Pantyshot von Kuristina gekriegt hätten :rolleyes:

  • Die heutige Folge ist glaube ich einer der Gründe, warum Steins;Gate nicht selten recht früh gedroppt wird: Sie kommt sehr langsam rüber und viel interessantes passiert wirklich nicht. Außerdem kamen mir Okabe teilweise sehr Offmodel vor, die Zeichenqualität war in den ersten 3 Folgen (gefühlt) besser.
    Darum ist es auch nicht leicht, viel über die Folge zu schreiben.


    Immerhin gab es eines meiner liebsten Zitate aller Zeiten:
    "Daru ist wie das Universum, er dehnt sich immer weiter aus". Weder sonderlich tiefgründig noch lustig, aber ich liebe diesen Spruch^^


    Ein Interessantes Detail gab es aber in dieser Folge: Als Kurisu wütend wird und kurz von ihrem Vater erzählt wird Okabe sofort albern, um es zu überspielen. Man merkt hier zum ersten mal, dass er nicht ohne Grund so verrückt rüberkommt, sondern irgendwie versucht zu... "helfen"?


    Charakter des Tages ist dieses mal Faris. Sie liefert nicht nur die entscheidende Information über den Aufenthalt des IBN 5100, sondern zeigt ihr wahres Gesicht und zerstört Okabe in Rai-Net. Da es sich dabei offensichtlich um ein Strategiespiel handelt (Lol, das gibts wirklich) und sie extrem gut zu sein scheint, ist ihre Intelligenz wohl höher, als man von so einem Katzenmädel erwarten würde.

  • "Jimboom ist wie das Universum, er dehnt sich immer weiter aus"

    ___________________________


    Meine Prediction für die restliche Staffel: Der Möchtegernprof und die Rothaarige entwickeln Gefühle füreinander und sie stirbt wie in der ersten Folge in einer Zeitreise oder so. Gegebenenfalls will er das wieder rückgängig machen.


    Zur Folge: Tutururu - Miau - Miau - Miau - Miau. :^)

  • Faris Nyan-nyan! Faris Nyan-nyan! Faris Nyan-nyan!


    Über den Char der Folge muss man nicht diskutieren, dass Akihabara-Idol (die Bezeichnung erklärt sich später von selbst) hat aufblitzen lassen, dass sie eben nicht nur eine "dumme Katzenlady" ist, nein sie zeigt einen Turning Point und gleichzeitig zeigt sie auch, dass sie Köpfchen hat. Später werden wir von Ihrer Gefühlswelt und wieso sie so ist, noch mehr erleben. Außerdem war Ihre Erpressung Okabe gegenüber super inszeniert.


    Auch eine große Rolle in dieser Folge spielte Tina. Was weiß sie? Was versucht sie zu verbergen? Das war auch super dargestellt, vorallem auch ihr Gewissenskonflikt. 1. Glaubt sie an das scheinbar unmögliche und 2. Welchen Fehler ihres Vaters will sie nicht machen? War es ein Fehler durch welchen sie ihn nicht mehr respektiert?


    Diese Folge als langweilig zu bezeichnen wäre völlig fatal, klar war sie ruhiger, aber bei genauerem betrachten passierte einfach so unheimlich viel.

  • Kam euch diese Folge zu langweilig vor?

    Weiß tbh gar nicht, was alle haben. Faris-nyannyan verrät immerhin, was DIE TECHNIK ist. Aber ich könnte es gut nachvollziehen, dass man nicht ganz glücklich geworden wäre, wenn man tatsächlich 'ne ganze Woche darauf gewartet hätte und effektiv...naja, was passiert? Der IBN 5,1k wurde geborgen, Ruka hatte 'ne sensationelle Minute Screentime, und heyyyy, es gab darüber hinaus Waschsalon-Action und mal 'nen Hauch einer Backstory für Kurisutina und Mayushii.


    Interessant auch: Als mir der Anime 2012 (hach ja, gutes altes Praktikum in der IT alias Wikipedia- und Foreneinträge lesen, um bis 17 Uhr durchzuhalten) empfohlen wurde, hieß es explizit (und ja, das wurde wirklich mit Fett-, Kursivdruck und sonstigen überaus hässlichen Hervorhebungsformatierungen betont), dass man nur Folge 4 überstehen muss und ab dann alles gut wäre. Insofern: Einen Toast auf alle, die bis hier durchgehalten haben. :sekt:

    Man merkt hier zum ersten mal, dass er nicht ohne Grund so verrückt rüberkommt, sondern irgendwie versucht zu... "helfen"?

    tfw man sich selbst dauernd wie Gottkönig Assi-Toni himself verhält, um zu überspielen, dass einen die ganze Welt ankotzt. Can totally relate. ¯\_(ツ)_/¯

    Zur Folge: Tutururu - Miau - Miau - Miau - Miau. :^)

    Selten so 'ne präzise Zusammenfassung erlebt.

  • Charakter des Tages 9

    1. Kurisu (4) 44%
    2. Suzuha (3) 33%
    3. Daru (2) 22%
    4. Okabe (0) 0%
    5. Mayuri (0) 0%

    Suzuha trifft zum ersten mal auf Kurisu und nimmt sofort eine aggressive Haltung ein. Später sammeln die Labormitglieder in Akihabara Teile, um den IBN 5100 anschließen zu können. Damit gelingt es Daru, weitere Daten von SERN zu entschlüsseln und so das Geheimnis hinter den Jellyman-Reports zu lüften: Es handelt sich um die Menschen, die bei SERNs Erforschung von Zeitreisen ums Leben gekommen sind. Okabe fasst den Entschluss, seine eigene Zeitmaschine zu perfektionieren.


    Mögliche Diskussionsansätze:

    • Für Erstzuschauer: Was glaubt ihr, warum Suzuha beim ersten Treffen auf Kurisu so merkwürdig reagiert hat?
    • Haben euch die Gelee-Menschen einen Schrecken eingejagt?
  • Nachdem ich bei den letzten beiden Folgen still geblieben bin (ist aber auch wirklich kaum etwas passiert), melde ich mich wieder zu Wort, nachdem spannend geworden ist.
    Anfangs ging die Folge schleppend voran (das wird auch noch bis Folge sieben so bleinen, glaube ich), spätestens aber, als der IBN besorgt worden war, wurde es dann interessant. Ziemlich gut umgesetzt fand ich es ja, wie das Gefühl vermittelt worden ist, dass wirklich viel Zeit vergangen ist bis Daru den IBN zu laufen gebracht. Beziehungsweise, ich glaube er hat ihn nur als Zwischeneinheit verwendet, not sure though.
    Ich finde die Beziehung zwischen Okabe und Kurisu immer noch hölzern, aber man merkt, dass mehr Dynamik reinkommt. Richtig spannend war dann das Ende, alleine schon, weil der Anime tatsächlich so ein Gefühl des verbotenen transportiert hat, so ein ständiges „Scheiße, was, wenn sie erwischt werden?“ Zu guter Letzt waren da noch die Geleemenschen und die Entdeckung, dass CERN kranke Experimente betreibt. Hier kam dann richtiger Verschwörungstheorie-Vibe auf, was mir sehr gefiel.


    Ach ja, fast vergessen: Suzuha war Kurisu gegenüber sehr argwöhnisch eingestellt und ich habe vergessen, wieso. Das macht mich gerade noch neugieriger als beim ersten Mal.

  • Heute sogar mal pünktlich um 20 Uhr und somit zu Diskussionsbeginn mit Episode 5 fertig geworden. Wir machen Fortschritte!


    Und es passiert auch tatsächlich was. Ist das nicht herrlich? Wir haben einen zusätzlichen Hint, dass mit Suzuha was nicht ganz koscher ist, wir haben mehr Okabe/Kurisu und wieder 'ne Menge Dr. Pepper. Wir haben sogar für 'nen Moment den Akiba-Flair gut eingefangen. Jeder, der mal da war, wird mal an diesen Stores vorbeigekommen werden, wo so viel Elektroschrott vertickt wird, dass man anfängt zu denken "Äh, ich geh mal wieder rüber zu meinen Waifus, kthxb". Und dann haben wir den Supa Hakka im Einsatz. Wir klären den Jellyman Report auf und stellen fest, dass die da drüben in Europa wohl so ein Riesenteil durch ein zu enges Loch stecken wollten. :smirk:


    Und außerdem: "Da liegt wohl Yuri in der Luft."


    Die Folge war irgendwie echt um, bevor sie angefangen hat. Letztlich ist gar nicht einmal so viel passiert, aber selbst als der Spannungsbogen nicht on-top war, wurde eben durch Suzuha, die ich zum Charakter des Tages vote, dann doch noch ein wenig mehr Bedeutungsschwangerschaft hineingebracht. Generell kam auch das erste Mal ein deutliches Gefühl von etwas auf, das mir der Anime immer sehr gut vermitteln konnte (vor allem, als ich den first-time um 3 Uhr morgens gebingewatched hab): Paranoia.


    Muss mich aktuell echt zusammenreißen, jetzt am Wochenende nicht eiskalt bis zur letzten Folge durchzuziehen.

  • Auch wieder nicht die aller schnellste Folge, aber doch deutlich mehr Storyfortschritt als in der letzten. Die Jellymans sind so spooky :totumfall: Haben mir auch diesmal wieder einen kalten Schauer über den Rücken laufen lassen...


    Die Dr. Pepper Schleichwerbung kann man schon nicht mehr als Schleichwerbung bezeichnen, diesmal wurde es wirklich ziemlich deutlich ins Gesicht gesagt. Aber ich hab es lieber auf so eine offensichtliche Weise, als wenn ständig irgendwo im Hintergrund Flaschen davon stehen würden.^^


    Die Szene wo Okabe Kurisu anschreit tat auch weh. Diese bedrückte Stimmung danach im Labor war echt unangenehm, aber zum Glück hat unser Super Hacker das schnell geändert durch seinen erneuten Geniestreich.
    "Wahh, ne Jpeg Datei? Wtf! Wie soll ich das denn Copy Pasten?". Habe ich schonmal erwähnt, wie gut der deutsche Dub ist? Das wirkte überhaupt nicht gestellt und genau so, wie ein Nerd reden würde. Ja, er hat "wtf" gesagt :D


    Und außerdem: "Da liegt wohl Yuri in der Luft."

    Ich weiß nicht, warum ich den Satz so urkomisch finde. :D Darus Betonung war dabei einfach wieder zu genial. Das toppt echt noch das "riesen Teil im kleinen Loch" ( ͡° ͜ʖ ͡°)


    Char der Folge ist schwer, alle haben nicht wirklich viel geleistet. Ich fand Kurisu in dieser Folge aber sehr angenehm.

  • Puh, diese Folge ist schwer zu beschreiben, da eigentlich viel passierte, dann aber auch wiederrum nicht.
    Als neutraler Beobachter war diese Folge sehr ruhig, lediglich dass Thema wurde nun klar aufgezeigt. Als jmd der es kennt wird auch hier
    wieder so viel deutlich, was man nun aber nicht erklären kann.