Mario & Sonic bei den Olympischen Spielen: Tokio 2020

  • All zu lange ist es nicht mehr hin, bis wieder das Feuer für die nächsten Olympischen Spiele entfacht wird. Diese werden im kommenden Jahr in Tokio stattfinden, also in Japan. Und welche bekannten Unternehmen kommen zum Beispiel aus Japan und haben eine passende gemeinsame Spielereihe? Natürlich Nintendo und SEGA. Letzterer hat am aktuellen Wochenende seine eigene Veranstaltung, die SEGA Fes am Laufen.


    Dort hat SEGA ein paar Titel zur Veranstaltung im nächsten Jahr angekündigt. Unter anderem Mario & Sonic bei den Olympischen Spielen: Tokio 2020, welches Ende 2019 für Nintendo Switch veröffentlicht wird. Dort werden Mario und Sonic sowie deren Freunde wieder in den verschiedensten Disziplinen aufeinander treffen. Das Ganze wird man auch mit den Joy-Con der Konsole genießen können.


    Im nächsten Jahr soll davon auch noch eine Arcade-Version veröffentlicht werden.


    Quelle: NintendoLife.com


    In einer Präsentation auf der GamesCom 2019 ist bekannt geworden, dass es in Anlehnung an die Olympischen Spiele 1964 in Tokio im kommenden Spiel einige Disziplinen in 8-Bit-Grafik geben wird. So gibt es zum Beispiel Marathon, 100m-Lauf, Judo oder auch Weitsprung in Pixeloptik.


    Hier alle soweit bekannten Disziplinen im Überblick:

    1964er-Disziplinen (8-Bit):

    2020er-Disziplinen:

    Quelle: JPGames.de



    Trailer & Videos:


    Amazon.de-Bestelllink:


    Allgemeine Informationen:

    Vertrieb: Nintendo, SEGA

    Entwickler: SEGA

    Genre: Party

    System: Nintendo Switch

    Erscheinungstermin: 08. November 2019

    Altersfreigabe: nicht bekannt

  • Hoffentlich wird das Spiel endlich mal wieder etwas besser. Die Teile auf dem DS ( Sommerspiele 2008 und Winterspiele 2010) waren sehr gut, London 2012 war auch noch gut, aber Sotschi 2014 und auch Rio 2016 waren ziemlich schlechte Spiele, wenn man mich fragt. Grundsätzlich mochte ich die Reihe, als ich noch jünger war. Mario & Sonic bei den olympischen Winterspielen für den DS aus dem Jahre 2010 war der bester teil der Reihe und hatte sogar einen echt coolen Story-Modus, auch die Disziplinen und die Missionen dazu gefielen mir. Aber danach ging's halt echt bergab.


    Und da SEGA ja scheinbar eine Pause gemacht hat und für 2018 gar keinen neuen Teil veröffentlicht hat, hoffe ich, dass man mit 2020 wieder etwas mehr in die richtige Richtung geht.

  • Mario & Sonic bei den olympischen Winterspielen für den DS aus dem Jahre 2010 war der bester teil der Reihe und hatte sogar einen echt coolen Story-Modus, auch die Disziplinen und die Missionen dazu gefielen mir.

    Ich hatte den damals bei irgendeinem anderen Kind gesehen und, weil ich voll anders sein wollte, mir den Wii-Teil zu Weihnachten gewünscht. War dann ziemlich überrascht, dass der so viel anders war, aber es wurde trotzdem rauf und runter gezockt. Es war wirklich gut, auch ohne Story-Modus. Seitdem hatte ich aber kein Spiel der Reihe mehr, deshalb fände ich es mal eine Überlegung wert. Aber kommt jemals wieder ein Spiel an die intuitiven Motion Controls der Wiimote ran? Ich hatte sogar extra für M&S ein Balance Board und auch das kam nicht selten zum Einsatz.

    Gladiantri..107626-81915eb0.png..Reshiram (schillernd)

    „In dir fließt mein Blut, Kind. In dir lodert meine Flamme. Dennoch sei gewarnt, denn du bist nicht Reshiram. Meine Bestimmung ist es, eine Welt der Wirklichkeit zu schaffen. Deine Aufgabe soll eine andere sein, dein Weg von dir selbst gewählt.“

  • Ich dachte schon, sie haben die Serie eingestellt. 2018 kam kein Teil zu den Winterspielen in den Handel.

    Ich mag die Serie sehr gerne, allerdings bis auf den ersten Teil sind die Konsolenversionen besser. Die Story benötige ich nicht, mir reichen die Minispiele vollkommen aus.

    Der erste Teil lässt sich aber auf der Wii nicht vernünftig steuern, da ist es auf dem DS besser. Ich muss mal meine Sammlung vervollständigen.

  • Ich persönlich würde mir lieber wünschen das die Spiele zu den olympischen Spielen für die Playstation produziert wird, weil diese dann Menschen als spielbare Charakter anbieten und nicht wie Nintendo Mario, Luigi und Co,. auch wenn diese Aushängeschilder von Nintendo sind. Ich finde gerade olympische Spiele sollten realitätsgetreu sein und da will ich lieber mit Rafael Nadal das Tennistunier gewinnen und nicht mit Donkey Kong, sonst kann Nintendo gerne produzieren was es möchte :grin:.

  • Werde es mir definitiv holen. Das ist einfach pure Kindheit für mich. Ich habe Mario & Sonic auf der Wii geliebt.

    Und es jetzt in so einer toller Grafik zu sehen mit so vielen mehr Disziplinen lässt mein Herz vor Freude höher schlagen. :love:


    Ich kann es kaum erwarten das Spiel mit Freunden und Familie zu spielen. :grin:

  • In einer Präsentation auf der GamesCom 2019 ist bekannt geworden, dass es in Anlehnung an die Olympischen Spiele 1964 in Tokio im kommenden Spiel einige Disziplinen in 8-Bit-Grafik geben wird. So gibt es zum Beispiel Marathon, 100m-Lauf, Judo oder auch Weitsprung in Pixeloptik.


    Hier alle soweit bekannten Disziplinen im Überblick:

    1964er-Disziplinen (8-Bit):

    2020er-Disziplinen:

    Quelle: JPGames.de


    Mario & Sonic bei den Olympischen Spielen: Tokio 2020 - GamesCom 2019 Präsentation


    Mario & Sonic bei den Olympischen Spielen: Tokio 2020 - 2D-Wettbewerbe


    Außerdem gab man den genauen Termin bekannt: Am 08. November 2019 wird hierzulande das Feuer auf Nintendo Switch entfacht.

  • Ich muss ehrlich gestehen, dass mich nach den ersten Mario & Sonic Titeln 2008 die Lust an weiteren Ablegern vergangen ist. 2010 & 2012 durfte ich noch von einem Bekannten leihen, jedoch fühlten sich die Titel „bereits gespielt“ an. Der neuste Ableger wirkt auf mich tatsächlich etwas frischer, weiss nicht ob es am 1964er Modus liegt, sozusagen eine „frische Nostalgieblase“ (wie konträr das klingt), oder an Disziplinen wie Karate und Klettern (weiss nicht ob beide Soprtarten neu sind, jedoch kannte ich sie zumindest von meinen gespielten Titeln noch nicht.) liegt. Ist jetzt nicht ein Titel, den ich unbedingt haben muss, jedoch einer, den ich bei Gelegenheit gerne mal ausprobieren würde.

    “We do have a lot in common. The same air, the same Earth, the same sky.
    Maybe if we started looking at what's the same instead of always looking at what's different,

    ...well, who knows?”

    - Meowth Mauzi