Hörbücher

Die Insel der Rüstung erwartet euch!


Alle Informationen zum ersten Teil des Erweiterungspasses "Die Insel der Rüstung" findet ihr bei uns auf Bisafans:

Zu den Rüstungsinsel-Infoseiten | Pokédex | Routendex
  • Nun, ich dachte nie, dass ich ein Mensch für Hörbücher bin, weil ich es unglaublich schwierig finde, ein Hörbuch zu hören und nebenbei was anderes zu machen. Entweder leidet das, was ich nebenher mache darunter, oder ich höre dem Hörbuch nicht richtig zu und das ist dann ja auch nicht das Wahre.


    Jetzt habe ich Zugriff auf ein Audible-Konto bekommen, auf dem schon einige Hörbücher drauf sind, unter anderem auch die ganze Harry Potter Reihe auf Englisch. Weil ich die Handlung ja doch grundlegend kenne und es jetzt auch schon bestimmt 10 Jahre her ist, dass ich das letzte Mal eines der Bücher gelesen habe, hab ich jetzt angefangen, mich da durchzuhören. Aktuell bin ich 1,5 Stunden im zweiten Band drin, also noch nicht sooo weit. Trotzdem haben die ca 10 Stunden, die ich insgesammt jetzt schon die Hörbuch-Experience hatte, mich durchaus dazu veranlasst, nochmal meine Haltung zu Hörbüchern zu überdenken.

    Tatsächlich ist es deutlich einfacher, dem Gesprochenen zu folgen, als ich angenommen hatte. Solange ich Nichts nebenbei versuche zu machen, was mit Lesen, Schreiben oder irgendwas anderes mit Worten zu tun hat. Oder irgendwas, wozu ich mich wirlich konzentrieren muss. Also quasi perfekt zum nebenbei irgendwas häkeln oder Essen oder so. Tatsächlich bin ich gestern Abend auch davon eingeschlafen! xD

    Was ich allerdings so persönlich finde ist, dass es mir schwerer fällt, mit den Hörbüchern in eine Geschichte einzutauchen, als wenn ich es lesen würde. Ich meine, Das Harry Potter Universum und so kenne ich ja schon, aber ich habe trotzdem das Gefühl, nicht so eintauchen zu können, mir alles vorstellen zu können und so gefesselt davon zu sein, wie damals, als ich die Bücher (sehr oft) gelesen hatte.


    Da ich grade ein bisschen an einer eigenen Geschichte am rumschrauben bin, hatte ich erst die Befürchtung, dass es mich davon abhalten würde und nur kontraproduktiv wäre, mit den Hörbüchern anzufangen. Tatsächlich wurde ich auch hier überraschenderweise eines besseren belehrt. Sei es, weil ich eben selbst an etwas schreibe, weil ich die grundlegende Geschichte kenne und jetzt Jahre später auffrischen will oder weil ich sie diesmal das erste Mal in ihrer Originalsprache höre, (oder weil der Vorlesende wirklich gut ist) aber mir fallen tatsächlich beim Hören ziemlich viele Dinge auf, die mir so beim mehrfachen Lesen der Bücher nie aufgefallen sind. Verschiedene Dinge, die forshadowed werden, verschiedene Arten, wie Charaktere vorgestellt, dargestellt und in Szene gesetzt werden, sogar die verschiedenen Spracheigenschaften und Dialekte, die zB Hagrid im besonderen hat und noch viel mehr so in die Richtung, abseits des eigentlichen Inhalts. Irgendwie ist das ziemlich cool, weil ich mich so doppelt produktiv fühle: Während ich irgendwas anderes mache, lerne ich quasi gleichzeitig noch Dinge übers schreiben.


    Jetzt die Fragen an euch:

    • Hört ihr Hörbücher?
    • Wenn Nein, was hält euch davon ab?
    • Wenn ja, was sind eure Erfahrungen damit?
    • Was gefällt euch daran?
    • Könnt ihr nebenher verschiedene Dinge machen, oder habt ihr damit eher Probleme?
    • Könnt ihr bei Hörbüchern gut in die Geschichte eintauchen oder nicht so sehr?
    • Über welche Plattformen hört ihr Hörbucher?
    • Was für Hörbücher könnt ihr vielleicht sogar empfehlen oder findet ihr besonders gut?
    • Lieber Hörbücher hören oder selbst lesen?
    • Hört ihr Hörbücher?
      Ja
    • Wenn ja, was sind eure Erfahrungen damit?
      Es gibt sehr gute Bücher die leider durch nerviger Leser zerstört werden und ich diese Bücher dann lieber selber Lese. Bei Guten Stimmen kann man je nach Buch Abschalten oder etwas aufregendes Erleben.
    • Was gefällt euch daran?
      Man kann jederzeit in die Welt der Bücher eintauchen. Unterwegs hören wenn man zu Fuß unterwegs ist, in der Bahn oder Flugzeug sitzt. In meiner Kindheit wenn die Oma noch vorgelesen hat was gibt es schöneres?
    • Könnt ihr nebenher verschiedene Dinge machen, oder habt ihr damit eher Probleme?
      Kommt auf das Buch an. Wenn es leichte Kost ist ja ansonsten wird es beim Autofahren zu stressig manchmal auch Verkehrsabhängig aber dafür gibt es den Pause Knopf
    • Könnt ihr bei Hörbüchern gut in die Geschichte eintauchen oder nicht so sehr?
      Klar man muss doch Zuhören können wenn nicht lernen das gleiche gilt doch auch wenn ich mit Jemanden Spreche der mir etwas erzählt.
    • Über welche Plattformen hört ihr Hörbucher?
      Audible
    • Was für Hörbücher könnt ihr vielleicht sogar empfehlen oder findet ihr besonders gut?
      Meine Frau hatte nach dem Studieren Probleme mit dem einschlafen. Rufus Beck wenn man jetzt die Szenen mit Hauselfen aus lässt ein göttlicher Erzähler zum einschlafen bei Harry Potter. Ich kann jedem nur empfehlen dieses Hörbuch komplett zu hören das ist der Hammer. Wir haben die kompletten Bücher schon mehrmals durch aber benutzen dies täglich für eine Halbe Stunde zum einschlafen.
      Markus Heitz Blutportale wer es blutig mag die Stimme vom Sprecher ist auch angenehm.
    • Lieber Hörbücher hören oder selbst lesen?
      Ich finde Bücher sind wie Baden. es ist schön die Zeit dazu zu haben aber man kann doch etwas nützliches tun wenn man ein Hörbuch hört. Zum Beispiel Wäsche zusammen legen echt nervig aber mit einem spannenden Hörbuch dabei ist die zeit doppelt so schnell herum
      Kommt auf den/die Sprecher/inn an die machen das ganze zu einem Erlebniss

    Edit: Mh irgendwie komm ich mit der Formatierung nicht klar. Ich änder das noch mal in Ruhe

    Edit Creon: Hi, hab dir das mal soweit Formatiert. Wenn du unter so nem Punkt mit dem gleichen Einzug aber ohne neuen Punkt weiterschreiben willst, dann musst du Umschalt+Enter drücken ^^

    „Über die Nebelberge weit, zu Höhlen tief aus alter Zeit, da ziehn wir hin, da lockt Gewinn. Durch Wind und Wälder, Not und Leid. Und dort wo’s knisternt im Geholz erwacht. Ein Brannt von Winden angefacht. Zum Himmel wo die Flamme loht. Der Wald befackelt hell die Nacht.“

    Einmal editiert, zuletzt von Creon ()

  • Hört ihr Hörbücher?

    Nur Hörspiele, die sind viel, viel cooler.



    Wenn Nein, was hält euch davon ab?

    Nur eine Stimme, dann lasse ich mir lieber ein Buch vorlesen, so wie aktuell, sooo cool.


    Könnt ihr nebenher verschiedene Dinge machen, oder habt ihr damit eher Probleme?

    Ich höre Kassette, um der Geschichte zu lauschen und nicht um nebenher etwas zu machen. Das Gehirn kann sich immer nur auf eine Sache konzentrieren.

    Könnt ihr bei Hörbüchern gut in die Geschichte eintauchen oder nicht so sehr?

    Jap

    Über welche Plattformen hört ihr Hörbucher?

    Kassettenrekorder oder Walkman

    • Hört ihr Hörbücher?

    Nein, heutzutage höre ich keine Hörbücher mehr, habe diese früher als ganz kleines Kind gehört z.B. TKKG.

    • Wenn Nein, was hält euch davon ab?

    Generell bin ich von Geburt an schwerhörig, von daher ist es für mich schwierig, diese einwandfrei zu verstehen, da nutze ich dann doch persönlich lieber andere Alternativen.

    • Wenn ja, was sind eure Erfahrungen damit?

    Meine Erfahrungen, als Kind waren sehr positiv bzw. hat mir das hören von Hörbüchern alleine in Ruhe in meinem Zimmer gut gefallen.

    • Was gefällt euch daran?

    Mir persönlich gefällt daran, das die Stimme vom Erzähler/der Erzählerin meistens eine sehr beruhigende Stimme hatten und man so auch entspannen konnte, ohne sich großartig anstrengen zu müssen.

    • Könnt ihr nebenher verschiedene Dinge machen, oder habt ihr damit eher Probleme?

    Nein, das wäre aufgrund meiner Hörschädigung nicht möglich.

    • Könnt ihr bei Hörbüchern gut in die Geschichte eintauchen oder nicht so sehr?

    Damals konnte ich das immer gut, denke das ich das heute auch noch könnte.

    • Lieber Hörbücher hören oder selbst lesen?

    Heute würde ich lieber lesen, als mir ein Hörbuch anzuhören.

    • Hört ihr Hörbücher?

    Ähm ich habe mal Hörbücher gehört, ja das war aber noch als ich ein Kind gewesen bin. All meine Kasetten hab ich sogar noch. ^^

    Seit vielen Jahren aber höre ich keine mehr.

    • Wenn Nein, was hält euch davon ab?

    Was mich nun davon abhält, keine mehr zu hören....naja die Tatsache, dass ich lesen kann vllt. Das soll jz kein Hate an Hörbuchhörer sein, ich sehe nur für mich als einzigen Grund, wieso ich kein Hörbuch höre, dass ich die Bücher halt lese....^^"

    Ansonsten sehe ich auch keinen Grund für mich Hörbücher zu nutzen. Und bei mir bedeutet das: ich brauchs nich, also spar ich mir das Geld. (Lebensmotto haha)

    • Könnt ihr nebenher verschiedene Dinge machen, oder habt ihr damit eher Probleme?

    So ich hab ein paar Fragen ausgelassen, weil ich mich auch nun nich mehr am vor 16 Jahren erinnern kann xD (ca 5 war ich sicherlich während ich grhört habe)

    Ich verauche mich hier nun eher einzuschätzen, wissen kann ich es nicht: ich denke, dass ich nebenher nichts anderes machen kann. Ich möchte mich wsl voll auf die Geschichte fixieren, die ich hörw und was als nächstes passiert, wenn ich nun nebenher andere Dinge erledigen würde, wäre das vllt wenig förderlich, wenn ich mich stark konzentrieren muss.

    Wo ich mir aber vorstellen kann, Hörbücher mebenbei laufen zu lassen, wäre, wenn ich nun koche oder Hausarbeiten verrichte. So arg viel muss ich mich dabei nicht konzentrieren, da kann ich auch nebenbei einer guten Geschichte lauschen. ^^

    • Lieber Hörbücher hören oder selbst lesen?

    Ich denke, lieber selbst lesen. ^^

    Ich bin der buchschmökernde Mensch, ich muss es einfach lesen.

    Wenn mich nun aber jmd frägt, ob ich mal mit dem Hörbücher anhören will, sag ich nun auch nich nein. ^^

    Völlig gegen Hörbücher bin ich nun auch nicht, sie haben auch ihre schönen Seiten, wenn man dem Erzähler beim vortragen zuhört. Das erinnert mich an die vielen Abende an denen mein Vater mir vorgelesen hat, Märchen oder Bücher egal, oder eigene Geschichten erfand....*schwelg*

    • Hört ihr Hörbücher?

    Eher Selten. Dan kommt es auch auf die Stimme des Vorlesers an. (Wobei ich schon Menschen mit Akzenten aus der Schweiz und Amerika gehört habe, ich bin da wohl eher flexibel.)


    • Wenn ja, was sind eure Erfahrungen damit?

    Bei einem Hörbuch gab es pro Kapitel verschiedene Leser verschiedener Herkunft, was man auch an ihren Akzenten gemerkt hat. Das war etwas ungewöhnlich. Oder bei einem Buch, als die Leserin sehr schnell und leicht nuschelnd las. Aber im allgemeinen eher positive Erfahrungen.


    • Könnt ihr nebenher verschiedene Dinge machen, oder habt ihr damit eher Probleme?

    Kommt darauf an. Zocken oder chatten beispielsweise nebenher wird eher schwierig, Nähen jedoch geht ganz gut. Aber meistens lausche ich nur der Geschichte, weil ich meistens dann zu Hörbüchern greife, wenn ich stärkere Sehprobleme habe und ich dann gefühlt nichts machen kann.


    • Könnt ihr bei Hörbüchern gut in die Geschichte eintauchen oder nicht so sehr?

    Das kommt darauf an, wie der Schreibstil des Autoren ist. Wie beim selbst Lesen ja auch.


    • Lieber Hörbücher hören oder selbst lesen?

    Eher selbst lesen. Dann gibt man den Protagonisten quasi eigene Stimmen und äußerlich ist es still und man wird nicht permanent "zugetextet", auch wenn das in dem Moment ja gewünscht ist. Nach einer Weile wird das anstrengend.

  • Habe damals die Potter Bücher gelesen und freue mich das man sie heute nochmal nachholen kann als Hörbuch.

    Ich bin großer Fan der Potter Hörbücher und finde Rufus Beck super.


    Auch Hörbücher wie Krabat mag ich sehr gern. Auch Hörspiele der 3 Fragezeichen mag ich gern.


    Höre die meisten Hörbücher auf meinem Handy über Audible die kann ich nur empfehlen vor allem wie geschrieben die Harry Potter Hörbücher.

  • Hört ihr Hörbücher?


    Seit relativ kurzer Zeit, allerdings auch sehr sehr selten. Angefangen hat es durch meinen Freund, der beruflich viel unterwegs ist und auf den langen Autofahrten dann eben Hörbücher statt Musik hört. Da er das dann auch gemacht hat, wenn wir seine oder meine Eltern besucht haben (die beide jeweils einige 100km weit weg leben), bin ich auch drauf gekommen, nachdem er dann mal ein Buch von Suarez laufen hat lassen, dass ich noch nicht kannte und unbedingt wissen wollte, wie es ausgeht.


    Wenn ja, was sind eure Erfahrungen damit?


    Ich find sie meistens schrecklich langweilig xD

    Zumindest einfach nur zuhören kann ich nicht. Ich muss immer etwas dabei tun. Daher höre ich die nur, wenn ich... stumpfsinnige... Sachen mache. Also Haushalt, länger durch die Gegend latschen oder ähnliches. Sobald ich mich zu sehr auf die Sache konzentriere, achte ich sonst nicht mehr aufs Hörbuch und ich finde es sehr schwer, die letzte wahrgenommene Stelle nur anhand des gesprochenen Textes wieder zu finden. Bei Serien-schauen passiert mir das z.B. auch, da finde ich aber die richtige Stelle schnell und sicher allein anhand der Bilder.


    Was gefällt euch daran?


    Das sie die Stille füllen, während man andere Dinge tut und dabei durchaus das Kopfkino starten kann, wie ein richtiges Buch. Gleichzeitig nervt es mich aber, dass die Dialoge immer in der Stimme des Vorlesers zu hören sind und nicht die passen nicht immer unbedingt. :/


    Könnt ihr nebenher verschiedene Dinge machen, oder habt ihr damit eher Probleme?


    Wie bereits geschrieben, muss ich sogar nebenbei etwas machen, solange es nur nicht allzu viel Aufmerksamkeit benötigt. Hier im Forum rumsurfen schließt Hörbuch-hören zum Beispiel vollkommen aus, weil durch das Lesen und Schreiben der Beiträge das Hörbuch in den Hintergrund rückt.


    Könnt ihr bei Hörbüchern gut in die Geschichte eintauchen oder nicht so sehr?


    Geht äußerst gut, sofern die Geschichte fesselnd genug ist. Wenn mich das Hörbuch aber nicht in den Bann zieht, würde es das geschriebene Buch sicher auch nicht schaffen.


    Über welche Plattformen hört ihr Hörbucher?


    Hören tue ich es über Smart Audiobook Player, dass speziell für Hörbücher eingerichtet wurde. Eine Zeitlang habe ich es darüber sogar mit der Einschlaffunktion gehört (wenn das Handy eine gewisse Zeitlang keine Bewegung registriert, wird das Hörbuch nach und nach leiser, bis es schließlich nicht mehr zu hören ist und pausiert dann. Beim wieder anschalten wird das Hörbuch anschließend automatisch einige Minuten zurückgespult, wodurch man theoretisch nichts verpassen sollte. Leider hab ich ein so großartiges Talent immer sehr schnell wegzupennen, wodurch ich wochenlang immer wieder die selben fünf Minuten hörte).

    Selbst kaufen tue ich mir dabei keine Hörbücher. Ich schau einfach in die Bibliothek meines Freundes ob der was hat, was mir gefällt. Da ich für ein Hörbuch durchaus mehrere Monate brauche, weil ichs einfach nur sehr selten höre, reicht das vollkommen aus.


    Was für Hörbücher könnt ihr vielleicht sogar empfehlen oder findet ihr besonders gut?


    Richtig Spaß hatte ich mit Daemon und Darknet von Daniel Suarez geschrieben und Matthias Lühn gesprochen. Hier liebe ich aber auch die Bücher und empfinde die Hörbücher als willkommene Ergänzung - die ich sogar mal recht flott weg gehört habe, weil es einfach gut ist. Aber allgemein alle Bücher von Suarez empfinde ich sehr angenehm zu hören und einen Großteil seiner Bücher kenne ich sogar nur hörend.

    Ansonsten kann ich nichts so wirklich empfehlen, weil... bin da halt nicht so drin, nee? :D


    Lieber Hörbücher hören oder selbst lesen?


    Definitiv selbst lesen. Mit ganz großen, riesigen Abstand zu allem anderen selbst lesen. Nichts kann selbst lesen ersetzen (aber Haushalt und gleichzeitig lesen geht halt so schlecht).