Harvest Moon: Eine Welt


  • Vor einiger Zeit im Jahr 2020 hat Natsume einen neuen Teil der Harvest Moon-Reihe angekündigt, welcher im März 2021 erscheinen soll.

    Hierbei gilt zu beachten, dass es sich nicht um die von früher bekannte Harvest Moon-Reihe handelt, da sich vor mehreren Jahren der Vertrieb Natsume und der originale Entwickler sowie Besitzer der Harvest Moon-Reihe, Marvelous, getrennt haben. Die ursprüngliche Reihe läuft seitdem als Story of Seasons bei Marvelous weiter.


    Natsume ist aber der Besitzer der Namensrechte "Harvest Moon" und entwickelt seitdem eigene Spiele unter dem Namen.


    Der neuste Teil wird als Harvest Moon: Eine Welt auf den Markt kommen und einige Neuerungen mit sich bringen. So soll es eine neue Optik und eine neue Grafik-Engine geben.


    Inhaltlich ist das Spiel in einer Welt angesiedelt, in der Landwirtschaft und Feldfrüchte nur noch vage Legenden sind. Ein altes Buch gibt dem Spieler eine Vorstellung davon, wie es dereinst gewesen ist. Daraufhin beginnt seinen eigenen Bauernhof zu errichten, bestellt in bekannter Serientradition Felder und erkundet verschiedene Gegenden wie Sandstrände oder auch schneebedeckte Bergregionen.


    Quelle: PlanetSwitch.de; JPGames.de


    Natsume hat angekündigt, dass es zu Harvest Moon: Eine Welt auch kostenpflichtige herunterladbare Inhalte geben wird und dazu auch einen entsprechenden Season Pass. Dieser wird 14,99€ kosten und aus insgesamt vier Paketen bestehen, die im Laufe des Jahres veröffentlicht werden. Die Pakete können auch einzeln erworben werden und bieten folgende Inhalte:

    • Inneinrichtungs- & Werkzeugverbesserungspaket - 05. März 2021 - 2,99€
      • Neue Anpassungsmöglichkeiten für das Haus
      • Neue zusätzliche Upgrade-Level für wichtige Items
    • Fernost-Abenteuerpaket - 23. März 2021 - 12,99€
      • Neue Kapitel
      • Neue Charaktere
      • Neue Samen (z.B. Reis, Bambus)
    • Tierschätzepaket - 13. April 2021 - 2,99€
      • 12 neue Tiere
    • Sagenhafte-Wildtiere-Paket - 04. Mai 2021 - 2,99€
      • 10 neue Wildtiere

    Über Limited Run Games wird es im Laufe der Zeit noch eine Limited Edition für Nintendo Switch und PlayStation 4 geben.


    Quelle: JPGames.de


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Trailer & Videos:


    Amazon.de-Bestelllink:


    Allgemeine Informationen:

    Vertrieb: Natsume

    Entwickler: Appci Corporation

    Genre: Simulation

    System: Nintendo Switch, PlayStation 4

    Erscheinungstermin: 05. März 2021

    Altersfreigabe: USK ab 0 freigegeben


    Koyo  Wolkenkind  PlushyEndivie Destiny

    @Smaarty pokemonislifee  Leafeon  ACFlashdackel  @Alexia

  • Harvest Moon Licht der Hoffnung empfand ich als Flopp. Von der Grafik wie auch der Tatsache, dass es regelmäßig abstürzte und dadurch komplett verrichtete Arbeitstage zunichte waren, sodass ich das Spiel in die Ecke geworfen habe.


    Ich weiß jetzt noch nicht genau, was ich von diesem hier halten soll. Grafisch ist es jetzt auch keine Meisterleistung und ob es Spaß machen wird, kann ich aus dem Trailer nicht heraus sehen, dazu fehlen mir einfach Infos, um mir eine richtige Übersicht und einen Eindruck zu verschaffen. Aber positiv finde ich die natürlich aussehenden Kühe. Mehr als zumindest die Bobbles, die man in den älteren Spielen vor sich hatte. Ich mag es, wenn die Tiere eher wie Tiere aussehen und nicht nur wie eine äh ... Kuller mit Augen.


    Schlussendlich halte ich mich deswegen eher an Story of Seasons, wo ich zumindest weiß, dass da meine Erwartungen eher befriedigt werden, als bei Natsume Inc. Die müssen sich erst mal beweisen mit einem Spiel, was reinhaut und mehr Spaß macht. :)



    edit. Wenn man sich reihenweise mal die Kommentare auf englisch beim Trailer (Youtube) anschaut, dann sieht man, dass das Spiel und die Grafik überhaupt nicht ankommt. Wird voraussichtlich leider wieder ein Flopp werden.

  • Mal abwarten. Bis jetzt ist noch nicht so viel zu sehen und die Grafik haut mich auch nicht so um. Bei Natsume Spielen bin ich auch eher skeptisch, weil Licht der Hoffnung einfach schlecht war.


    Villeicht kommen aber noch mehr Infos die mich mehr überzeugen? Wer weiß, villeicht haben Natsume nach der vielen Kritik an den letzten Spielen ja was gelernt.

    Finde ja immer noch sie sollten der Reihe einfach einen neuen Namen geben, dann werden viele auch nicht so enttäuscht sein.

  • Regnat

    Hat das Label Ab 0 Jahren hinzugefügt
  • Regnat

    Hat den Titel des Themas von „Harvest Moon: One World“ zu „Harvest Moon: Eine Welt“ geändert.
  • Mit dem heutigen Tag ist soweit und Natsume schickt mit Harvest Moon: Eine Welt das Spiel der Reihe ins Rennen.

    Gleichzeitig steht der Season Pass und das erste Paket mit herunterladbaren Inhalten zur Verfügung.


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Harvest Moon: One World - Launch Trailer


    Wolkenkind  Koyo  PlushyEndivie  Destiny  pokemonislifee  Leafeon  ACFlashdackel

  • Ich würde der Reihe so gerne mal wieder eine Chance geben aber der Funke mag nicht überspringen. Artwork mies meiner Meinung nach, optisch viel zu lieblos gestaltet, viel zu detailarm. Die Charaktere bewegen sich für mein Empfinden nicht flüssig genug. Die Zeichnungen zu den anderen Bewohnern sind wunderbar...warum nutzt man sie nicht? Stattdessen bekommt man im Vergleich lieblose 3D Modelle mit denen man spricht. Es sieht wieder einmal aus wie ein Smartphone-Ableger für die Switch und somit wird es wieder einmal nicht gekauft. Nur der Name reicht nicht, wenn man nicht mal anfängt da wirklich mal mehr Liebe zum Detail reinzustecken, wird sich Harnest Moon für mich künftig endgültig erledigt haben.

  • Hi Elize Thorne ,

    ich hoffe, du nimmst mich als nicht zu penetrant wahr, weil ich dir in manchen Themen schon geantwortet habe.

    Möchte dich auch nicht davon überzeugen, das Spiel zu kaufen, weil ich die Kritikpunkte nachvollziehen kann, bin aber gerne für ein Gespräch zu haben, weil ich mich über diese Themen gerne austausche.


    Insgesamt bin ich jemand, der den Frühling immer wieder mit Harvest Moon Spielen verbindet, sodass bei mir Nostalgie aufkommt, wenn ein neues Spiel dieser zwei Reihen heraus kommt.


    Da ich aber auch beide Reihen verfolgt habe und damals viel in Natsumes eigenem Forum unterwegs war, ist mir da durchaus bewusst, dass One World ein riesiger Schritt für sie war, der sich sehr stark an die Kritik der Fans gehalten hat. Wie du bereits angesprochen hast, die Optik ist leider nicht die Beste, vergleicht man es aber mit Light of Hope, so sieht es endlich besser aus.


    Ich für meinen Teil hatte auch schon bei den letzten Spielen keine Probleme damit, weil ich dafür mit einzigartigen Features meinen Spaß hatte, welche man schon lange nicht mehr in der Reihe nutzen konnte und, welche Natsume mit neuen Elementen aufgebessert hat, sodass es einfach Spaß gemacht hat, nicht an die Hand genommen zu werden, sondern die Dinge selbst zu entdecken.


    Meine Kopie soll heute ankommen, allerdings hat Natsume leider relativ wenig Werbung betrieben, sodass viele Fans eher abwarten, bis mehr Informationen veröffentlicht wurden. Kann aber jede Person verstehen, die es sich nicht kaufen möchte. Auch dieses Spiel wird DLCs bieten, jedoch konnten manche Spieler schon einen Blick auf die beiden neuen Kandidaten werfen und waren von ihnen doch recht angetan. Kann da auch gerne in den kommenden Tagen noch Mal meine persönlichen Eindrücke dazu schreiben und freue mich immer, mit anderen über diese Themen zu schreiben.

  • Leafeon : Ich schau mir super gern an, was du dazu dann zu schreiben hast! :) Werde das Spiel auch sicherlich mitverfolgen aber (wie in dem anderen Topic schon erwähnt) ich bin jemand, der auch bei so einem Spiel sehr auf die Optik achtet. Es stimmt, es sieht schon viel besser aus als der Vorgänger. Aber das ist halt auch nicht schwer. Ich finde es super, dass sie das mit dem Gameplay und Features auszugleichen scheinen, aber für meine Verhältnisse wird das nicht ausreichen. Das hat es leider bei den letzten Teilen auch schon nicht.


    Ich wünsche Natsume von Herzen, dass sie Harvest Moon wieder auf den richtigen Weg bringen, aber meiner Meinung nach haben sie da noch einen langen Weg vor sich und es gibt sehr sehr viele Spieler, die im Laufe der Jahre immer mehr abgeschreckt wurden.


    Aber ich wünsche dir ganz viel Spaß damit und freue mich sehr auf deinen Bericht dazu! :) Vielleicht ist der nächste Harvest Moon Teil auch wieder was für mich. :3

  • Habe das Spiel nun knapp 2 Stunden gespielt und muss sagen, dass es mir wirklich Spaß macht.


    Ab hier werde ich einfach weniger ins Detail gehen, denn man spielt das übliche Intro, welches diverse Farmarbeiten verdeutlicht und die ersten Schritte in die neue Welt macht.


    Ich selbst empfand es irgendwo schön, dass man endlich Mal wieder Familie in den Spielen hat, auch, wenn es nur die Mutter ist, aber als Pokémonfan hat das auch etwas Nostalgisches an sich. Man übernimmt nicht die alte Farm des Opas sondern bekommt dank Doc Jrs Erfindung eine portable Farm, welche man, wenn man sie mit Feldfrüchten genug füttert, aufladen und in andere Gebiete stellen kann. Allerdings geht das nur an vorgegebenen Stellen und diese muss man sich nach und nach freischalten.


    Die Spielewelt scheint gefühlt nach Jahreszeiten in 5 Gebiete aufgeteilt zu sein, sodass das erste Gebiet typisch nach Frühling aussieht. Grüne Wiesen, ein paar Ackerflächen, eine Farm und ein kleines Dorf, in welchem sich die ersten Storyansätze verzweigen. Per Questsystem hilft man den Bewohnern, erweitert die eigene Farm und spielt den nächsten Teil der Welt frei. Muss hier wirklich zugeben, dass es sich für mich aufregend und neu angefühlt hat, da auch die Spielewelt recht groß ist. Ähnlich, wie in Schwert/Schild sind die Strecken zwar Schläuche, laden aber durch die Erntegeister (ja, man unterscheidet nun in Erntewichtel und -Geister), welche einem Samen schenken und diverse verkaufbare Items, wie Pilze, Eicheln etc zum Erkunden ein. Da man im ersten Gebiet alles lernt, was man braucht, ist man zwar hier "gefangen", bis man die Quests erledigt hat, um weitere Gebiete freizuschalten, allerdings lässt das einem genug Zeit, um das Gebiet ausgiebig zu erkunden und alles dreizuschalten, was das Gebiet zu bieten hat.


    Vorteilhaft ist hierbei, dass man auf eine Minimap unten rechts setzt, denn man kann sich schon etwas verlaufen. Wenn man einen Hammer kauft, so eröffnen sich Abkürzungen, da man Steine zerschlagen kann, welche zu Beginn diese versperren. Zusätzlich gibt es ein sehr ausgiebiges Menü, welches mit Übersichten zu den Freundschaften, der Weltkarte, Optionen um Erntegeister nach Samen sortiert auf der Minimap anzeigen zu lassen und weitere nützliche Funktionen bietet. Sogar Tipps sind hier zu finden, wenn man sie sich ansehen möchte.


    Die Grafik ist nicht so schlecht, wie angenommen, aber man sieht an manchen Stellen, wie zum Beispiel am Rand der Wege dann die Übergänge zu den unbegehbaren Flächen, die etwas komisch wirken. Ebenso wird zwischen wichtigen Personen und nebensächlichen Charakteren unterschieden. Während alle wichtigen Personen schön gestaltete Kleidung besitzen, haben die weniger wichtigen Personen meist flache Kleider mit recht unscharf wirkenden Mustern oder Verzierungen an. Hinzu kommt, sie haben keine Namen und heißen dann "müder Mann" oder "nette Frau", was etwas schade ist. Insgesamt bietet jedes der fünf Gebiete einen Bachelor und eine Bachelorette, jedoch kommt pro Geschlecht durch den DLC jeweils ein weiterer dazu. Hier muss ich bisher sagen, habe ich lediglich das erste Duo kennen gelernt, da ich noch nicht über das erste Gebiet hinausgekommen bin, allerdings hat mich einer davon direkt angesprochen, sodass ich gespannt bin, wie sich das noch entwickeln wird.


    Wie ich leider bisher nur lesen konnte, ist aber das Mutationssystem der Feldfrüchte wieder dabei, sodass ich mich hier schon freue, die vielen Mutationen zufällig oder gezielt zu entdecken, denn das ist eines der Highlights der Harvest Moon Reihe von Natsume. Das übliche und sehr angenehm vereinfachte Werkzeugesystem ist auch wieder dabei, sodass man nicht im Rucksack nach Werkzeugen suchen muss, sondern das Spiel automatisch erkennt, dass man Tiere noch nicht gestriegelt oder gemolken hat und dies dann automatisch macht.


    Da ich weiß, dass mich dieses Spiel etwas beschäftigen wird und ich von den neuen Inhalten des DLCs angesprochen wurde, habe ich diesen als Seasonpass für 14,99€ ebenfalls gekauft. Hatte aber zum Glück vorher meine Nintendocoins aufgespart, sodass er fast kostenlos war. Werdem sobald ich Inhalten davon begegnete, dazu auch gerne noch Mal meine Meinung schreiben.

  • Nachtrag zum DLC:

    Wie versprochen, wollte ich hier noch Mal kurz zusammentragen, was ich über den DLC bisher denke.

    Bisher habe ich den Transport auf die Insel freigespielt und bin schon etwas auf Erkundungstour gegangen.

    Da ich mich hier allen Spoilern entziehen konnte, ist es mein Ziel so viel, wie möglich, über die Insel heraus zu finden und demnach meinen Zeitplan etwas umzustellen, um regelmäßig bei den beiden die Story voran treiben zu können. Parallel arbeite ich in Lebkuchen (4. Gebiet, herbstlich, wirkt etwas, wie ein bayrisches Bergdorf, aber im positiven Sinne).


    Muss insgesamt aber sagen, im Vergleich zu SoS PoOT wirken die Heiratskandidaten etwas interessanter, da jedes Gebiet sie in der Story eingebunden hat. Kritik gibt es aber trotzdem genug, wie ich ja auch schon schrieb.