Jujutsu Kaisen

  • Jujutsu Kaisen


    Manga: 2018 - ... in bisher 18 Bänden

    Mangaka: Gege Akutami

    Anime: 2020 -

    Studio: Mappa

    Genres: Fantasy, Supernatural, Action

    Demographics: Shounen



    Worum geht's?


    In seiner Oberschule in Sendai meidet Yuji Itadori den Leichtathletik-Klub und geht lieber in den Okkultismus-Klub. Denn dort kann der eigentlich sportliche Schüler sich mit den beiden anderen Mitgliedern Sasaki und Iguchi entspannen und früh die Schule verlassen, um seinen kranken Großvater zu besuchen. Als der bald darauf stirbt, gibt er seinem Enkel noch auf, allen Menschen zu helfen und nicht allein zu sterben.

    Daraufhin wird Yuji von Megumi Fushiguro, Schüler der Städtische Fachoberschule für Magie, aufgesucht. Der ist auf der Suche nach einem Amulett, auf dem ein Fluch liegt. Doch Sasaki und Iguchi haben den Finger aus dem Amulett genommen und das Siegel des Fluchs gebrochen. Im Innern des Amuletts liegt ein verdorrter Finger, dessen Magie Flüche und Dämonen an die Schule lockt und die beiden Schüler in Gefahr bringt. Megumi versucht ihnen zu helfen, kommt gegen die Magie jedoch nicht an. Schließlich schluckt Yuji den Finger herunter, um dessen Macht zu erwerben, und kann seine Freunde retten. Doch nun versucht der Fluch von ihm Besitz zu ergreifen und Megumis Lehrer Satoru Gojo will den Fluch austreiben und Yuji dabei töten. Glücklicherweise kann der Schüler die Magie in sich beherrschen und erhält so vom Lehrer und der Schule für Magie noch eine Gnadenfrist.




    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.




    Diskussionsanstöße


    Was gefällt euch bisher an dem Anime / Manga?

    Wie findet ihr die Adaption des Manga?

    Welche Charaktere mögt ihr bisher (nicht)?

    Lieblingsszenen?

    Was erwartet ihr von der zweiten Staffel?

  • Jimboom

    Hat das Thema freigeschaltet.
  • Dann fange ich mal an mit der Diskussion zu dem Manga..


    Was gefällt euch bisher an dem Anime / Manga?


    Mir gefällt an Jujutsu Kaisen bisher der physikalische Aspekt vieler Flüchen bzw. Fluchattacken sehr und dass die Kämpfe sich nicht unnötig künstlich strecken wie bei einigen älteren Battle Shounen Manga und so manchem Manhwa. Gerade in der Anime-Adaption sind die CQC Combat Sequenzen einfach wirklich nice anzuschauen und ich freue mich in der Hinsicht auch auf den Movie Jujutsu Kaisen 0, auch wenn ich den Manga Band bereits gekauft und gelesen hatte.


    Wie findet ihr die Adaption des Manga?


    Sehr nice als Gesamtwerk. Artstyle und gerade die Animationen sind auf einem sehr guten Niveau, insbesondere wenn Satoru Gojo in Aktion tritt und ersteres auch einfach besser fürs Auge als im Manga. Mag deshalb persönlich auch den Anime mehr als den Manga und freue mich schon auf die zweite Staffel wann auch immer diese rauskommen wird.



    Welche Charaktere mögt ihr bisher (nicht)?


    Die Charaktere sind insgesamt der Aspekt von Jujutsu Kaisen bei dem ich bisher am wenigsten investiert bin, aber Maki gefällt mir gerade im aktuellen Manga-Arc mit ihrer Backstory bzw. ihren Struggles mit der Familie und ihrer Charakterentwicklung sehr gut und hoffe sehr, dass wir im restlichen Manga sie nochmal in Aktion sehen werden nachdem ihr Charakterarc sozusagen "abgeschlossen ist". Bei Satoru Gojo bin ich ehrlich gesagt froh, dass er im aktuellen Manga-Arc nicht so im Vordergrund steht, weil er fast den gesamten Manga sowie im Anime etwas viel Spotlight hatte und man manchmal vergisst, dass Juji Itadori und Megumi Fushiguro die beiden Hauptcharaktere sind. Er ist auch einfach wie z. B. Urek Mazino in Tower of God so dermaßen OP, dass wenn immer er in der Nähe ist völlig die Tension fehlt. Dennoch muss ich zugeben, dass seine Szenen im Anime einfach wirklich Top waren und sein Aussehen ist auch wirklich heiß (alleine die blauen Augen lol).

  • Jujutsu Kaisen war tatsächlich eine Überraschung für mich. Ich wurde von Crunchyroll gedrängt, die Serie zu schauen (das meine ich wortwörtlich - ich wurde beauftragt die Serie zu rezensieren) und war weniger Begeistert, weil ich es mit Battle Shonen bekanntermaßen nicht so wirklich habe.


    Aber dann habe ich die Serie innerhalb von zwei Tagen gebinget. Und ja, ich fand sie eigentlich recht cool und hatte meinen Spaß damit! Also vor allem die Charaktere machen hier sehr viel Spaß - auch wenn man den Naruto-Einfluss sehr deutlich bemerkt.


    Was mich allerdings ein wenig stört: Fast alle Charaktere sind durch den Tod oder das Leid einer weiblichen Figur motiviert. -.- Muss das sein?


    Außerdem frage ich mich nach Staffel 1 ein wenig, wie das Power Scaling in dieser Serie funktionieren soll, weil sie bereits nun schon mehrere S-Tier Antagonisten erfolgreich bekämpft haben. Ich habe da ein wenig Angst, dass wir da in Sachen Power Scaling in ähnliche Extreme gehen, wie Naruto oder Dragonball.

  • Zitat von Alaiya

    Außerdem frage ich mich nach Staffel 1 ein wenig, wie das Power Scaling in dieser Serie funktionieren soll, weil sie bereits nun schon mehrere S-Tier Antagonisten erfolgreich bekämpft haben. Ich habe da ein wenig Angst, dass wir da in Sachen Power Scaling in ähnliche Extreme gehen, wie Naruto oder Dragonball


    Also ich bin im Manga aktuell und im Vergleich zu einigen anderen Battle Shounen wie z. B. Dragon Ball, Naruto, Bleach oder Webtoons wie God of Highschool und Tower of God ist Jujutsu Kaisen ziemlich down to Earth (abgesehen vielleicht von Satoru Gojo) und es sind oft eher Fighting Skills und Battle IQ entscheidend. Die einzigen Charaktere die diese Balance noch stören könnten am Ende der Serie wären ein Sukuna der seine komplette Power wiedererlangt (eher unwahrscheinlich, dass dieser weit stärker werden wird als Gojo) oder Tengen, der imo shady af ist und dessen Barriere bzw. Fluchenergie ganz Japan umgibt, womit dieser mit einem neuen passenden Vessel mit großen Abstand der stärkste Charakter in der Serie sein dürfte.

  • Was gefällt euch bisher an dem Anime / Manga?


    Mir gefällt die Vielfalt der Charaktere und deren Fähigkeiten. Jeder hat so seine eigenen Macken, Stärken und Schwächen, die aufgrund der eigenen Persönlichkeit und oder der Fähigkeit daher eingehen. Außerdem kommt der Comedy-Part in dieser Serie wesentlich nicht zu kurz und sorgt so für eine Auflockerung zwischen den ernsteren Ereignissen. Diese Serie erinnert mich stark an HxH (2011), welches sich zu meinen Top3 zählen darf.


    Wie findet ihr die Adaption des Manga?


    Habe ich noch nicht gelesen, kann also dazu noch nichts schreiben.


    Welche Charaktere mögt ihr bisher (nicht)?


    Unsympathische Charaktere gibt es eigentlich nicht, auch wenn Mahito mal richtig fies war. Am meisten mag ich Kento Nanami, der einfach keine Lust auf das Arbeiten hat und nicht immer gerne lange mit Menschen Zeit verbringen möchte, aber dennoch das herz am rechten Fleck besitzt. Zu manchen Dingen erkenne ich auch einige Parallelen zu meiner eigenen Person.


    Lieblingsszenen?


    Meine Lieblingsszene dürfte diejenige sein, in der man sehen konnte, wie Satoru Hanami dem Erdboden gleichgemacht hat.


    Was erwartet ihr von der zweiten Staffel?


    Da ich den Manga bisher nicht gelesen habe, kann ich nur ins Blaue raten. Ich denke mal natürlich mit der weiteren Jagd der Finger Sukunas, aber auch mehr Informationen zu den Geschichten von Yuta und den 3 Elite-Familien, vor allem zu den Zenins.