Vix kritzelt

Wir sammeln alle Infos der Bonusepisode von Pokémon Karmesin und Purpur für euch!

Zu der Infoseite von „Die Mo-Mo-Manie“
  • Hallo und herzlich willkommen zu meiner - Galerie würde ich es noch nicht nennen - Bastelstube.


    # Wie lange zeichne ich schon?

    Bin quasi ein blutiger Anfänger, aber eventuell hat ja jemand Bock, so meinen Progress zu sehen (falls ich mir nicht wieder ein anderes Hobby suche).

    Klar, habe ich als Kind etwas gekritzelt (meinen selbsterfundener Charakter "Gamatü" muss ich für die Lachmuskeln eventuell auch irgendwann hochladen), "schön" die von meinem Vater gezeichneten Pokémon getracet und 1-2 für ein Kind nette, verloren gegangene Werke erstellt.


    Dann habe ich vor gut 10 Jahren ein digitales Werk fertiggestellt und wie man im Pokédex-Projekt sieht, gerade eben mein zweites.


    # Womit zeichne ich?

    Früher hauptsächlich mit Bleistift, Buntfarben und Wasserfarben, heute digital mit dem Tablet und Adobe Fresco.


    # Gibt es spezielle Marken?

    Well... Ich zeichne auf dem IPad, weil ich es kostenlos kriegte. Bei Buntstiften empfand ich Caran D'Ache als gut.


    # Was ist mein Schwerpunkt, was zeichne ich am meisten/besten?

    Tiere/Pokémon liegen mir definitiv besser als Menschen, aber ich mag den Animestil ebenso.


    # Warum zeichne ich?

    Da es mir Spass macht und ich auch gerne meine zukünftigen RPG und Fanfic Charaktere (ich schreibe gerne Pokémon RPGs) selber zeichne. Zudem wollte ich ein Hobby, das mich weniger aufregt als Overwatch, haha.


    # Gibt es Gebiete auf denen ich mich besonders verbessern will?

    Tatsächlich habe ich mir einiges für die nächste Jahre vorgenommen:

    Generell will ich Menschen und Anatomie zeichnen lernen (auch mit der Hilfe der Art School von Marc Brunet), da ich ein Familien-Porträit für den 60. Geburtstag meiner Mutter erstellen möchte. Mein Vater ist vor zwei Jahren verstorben und wir hatten leider nie mehr die Gelegenheit, ein aktuelles Foto mit allen zusammen zu erstellen.

    Zum anderen will ich Pokémon und auch den Sugimori-Stil besser zeichnen lernen sowie erstmal männliche Anime-Charaktere (da ich vorwiegend männliche Charaktere schreibe).


    Momentan bin ich absolut unzufrieden mit meinem Lineart, also wird das wohl mein erster Arbeitspunkt werden, während ich mich langsam ans Colorieren rantaste.


    Hier mal das Glaziola aus dem Pokédex-Projekt:


    Ich habe mich hier bewusst an eine ungewöhnlichere Position und Gesicht herangetastet. Zufrieden bin ich mit der Pfoten- und Ohrform.

    Der Kopf ist mir zu rund geraten und der Schwanz sieht ein wenig zu skorpionsartig aus.

    Beim Shading habe ich verschiedene Masken und Arten, wie man nur einen bestimmten Bereich färbt, ausprobiert. Beim nächsten Bild will ich das sauberer und mit der Hilfe des Lasso-Tools machen, einen Tipp, den ich von Moxie2D gehört habe.

    Der obere Teil des Kopfes habe ich etwas falsch dargestellt (Diamant hat oben und unten keine Lücke, sowie die langen Schweifdinger sind direkt an diesem Diamanten dran), zudem sollte das rechte Ohr wahrscheinlich auch nach vorne gerichtet sein.

    Glaziola machte mir aber jedenfalls jede Menge Spass zu zeichnen.


    Ich habe auch noch einen Hei gekritzelt, aber war schlussendlich mit der Position der Augen unzufrieden. Es ist also wirklich nur ein Sketch, aber immerhin konnte ich den Augenstil von Darker than Black etwas üben.




  • Neuer Beitrag, weil ich bei diesem Ding (grosses Feurigel) gerade beim Sketch an einer Stelle feststecke:


    Körper ist noch nicht ausgearbeitet, aber beim Kopf habe ich gerade Mühe mit der beigen Markierung bei der Seite, die nicht zum Betrachter ist.

    Gefühlt kommt da auch noch etwas beige rein, weil Feurigels grüner Strich am Kopf doch eher dünn ist, aber ich kriege die Perspektive nicht hin. Oder sollte es komplett grün sein?

  • Ich würde den beigefarbenen Teil reinzeichnen. Müsste nur ein kurviger Strich bis zur Nasenbasis sein (kann das bei Bedarf reinzeichnen, um einmal zu demonstrieren, wie ich das machen würde ^^)

    Deine Lines sind noch recht wackelig. Versuche digital nicht wie im Traditionellen mit vielen Linien zu arbeiten, sondern wirklich sicherer zu arbeiten, aber ich habe selber Probleme mit Lineart und muss das digital noch üben. Du kannst mit deinem Programm vielleicht auch einfach eine neue Ebene machen, über die Skizze malen und dabei die Lines sauberer zeichnen (kenne mich nicht aus mit dem Programm, welches du benutzt). Lieber auch nicht reinzoomen und skizzieren/zeichnen (macht Lines auch wackelig).
    Ist Geschmackssache, aber die Beere könnte in meinen Augen etwas größer sein. Ist glaub ich süßer ^^

    Aber ich finde dein Feurigel süß und gelungen. Bin gespannt auf das Endergebnis :)

  • So, erst einmal auch in schriftlicher Form noch vielen Dank für das Feedback!


    Bevor ich an mich ans Färben und die richtigen Linien setze, wollte ich nochmals nachhaken, ob ich den Strich so umgesetzt habe, wie du es dir vorgestellt hast.


    Die Beere habe ich jetzt auch mal vergrössert und versinelbeert und finde auch, dass das so süsser ist.

    Ganz ohne wackeln kriege ich Lines noch nicht hin, da werde ich wohl einfach noch sehr viel üben müssen.

  • Mit dem dickeren Lineart war ich einigermassen zufrieden, aber mein zweites Coloring gefällt mir weniger :/


    Ich hatte noch einmal dünnere Lines gemalt, aber während ich jene zu dünn finde, finde ich die dicken (habe nicht nach denen coloriert, daher sieht es weniger sauber aus) zu dick. :/




    Edit:

    Nun habe ich es geschafft, etwas dickere Linien als beim linken Bild zu machen und die Nasenform so, wie ich sie süsser finde :)

    251673-foyfoyfinal-png


    Jetzt überlege ich mir, ob ich als nächstes Serpifeu oder Kapuno mache.

  • Sehr grober Sketch vom nächsten Pokémon.

    Was ich hier gerne wissen möchte, ist ob es eventuell zu lang für ein Serpifeu ist und wegen der Position der Händchen.


    Die Linien selber, das Auge, (Referenzen für Geldsack suchen) und so werde ich noch sauberer machen müssen, wollte lediglich meine Idee festhalten.

  • Heyho~ Also zu den Sketches kann ich zustimmen, dass die Lines ziemlich wackelig aussehen, aber gut. Ich urteile nicht über Sketches weil meine auch absolut katastrophal aussehen und mir nur aus Guideline dienen. Die sauberen Linien zeichne ich dann nach, meistens benutze ich dann Tools zur Stabilisierung, damit die Striche etwas sauberer aussehen. Aber bei dem colorierten Feurigel sehen die Outlines echt gut aus. Hier und da könnten sie etwas gerader sein, aber es ist trotzdem rundum gut gelungen. Ich mag die Coloration, besonders diese Farbabstufungen beim Feuer.

    Der Sketch von Serpifeu ist sehr cool geworden, vor allem liebe ich diese angriffslustige, dynamische Pose. Bin gespannt auf die Coloration! :)

  • Huhu Vix!


    Dein Feurigel sieht echt superniedlich aus. Die Pose und den Gesichtsausdruck hast du sehr gut getroffen! Ich finde die Version mit dünneren Lines etwas hübscher, da die Farbe dort nicht über die Linien hinausgeht. Abgesehen davon sind aber beide Versionen nicht schlecht, das kommt einfach ein bisschen auf deinen eigenen Zeichenstil an :3

    Bei den Lines würde ich persönlich raten, keine schwarze Linie innerhalb des Feuers, also zwischen dem gelben und roten Teil, zu zeichnen. Die Feuerfarben sollten ja einen kontinuierlichen Übergang bilden, anders als z.B. Feurigels Körpermuster, und da würde ich ähnlich wie bei Schattierungen keine Linie dazwischen setzen. Ebenso auch bei den Füßen, die durch die durchgehende Trennlinie ein wenig aufgesetzt wirken und weniger wie zusammenhängend mit dem Körper.

    Was die Nase angeht, sehe ich das (denke ich) auch so wie kingfisher. Ich hab es mal ganz kurz grob aufgemalt, wie ich es zeichnen würde ^-^

    Das sind aber nur Kleinigkeiten, insgesamt sehen die Proportionen des Pokémon dennoch natürlich und harmonisch aus.


    Die Pose von Serpifeu ist dir ebenso gut gelungen, finde ich. Ich denke nicht, dass der Körper zu lang ist. Persönlich würde ich die Füßchen vielleicht noch etwas weiter nach oben setzen, ungefähr links neben den "Knick" im Körper rechts. Von den Proportionen her ist Serpifeus Körper zwischen Hals und Füßen etwa genauso lang wie zwischen Füßen und Schweifende.

    Aktuell sieht es so aus, als hält Serpifeu den Geldbeutel nicht in den Händen. Wenn das so beabsichtigt ist, dann stimmt das natürlich so, ansonsten müsstest du die Hand noch ein wenig um den Beutel krümmen.

    Ich freu mich auch schon, das colorierte Bild zu sehen :3


    Übrigens finde ich deine Motivation zum Zeichnen von menschlicher Anatomie wirklich sehr rührend. Ich wünsche dir jedenfalls viel Erfolg dabei ^-^


    Liebe Grüße Evoli

  • Das Feurigel ist schön geworden :) Du kannst die Lines aber in ihrer Dicke variieren lassen. Die Stellen, die vom Licht weg gucken, können dicker sein und die Stellen, die zum Licht gucken, ganz fein oder sogar ohne Lines. Das lässt dein Bild viel dreidimensionaler rüberkommen. Wie auch vorher schon gesagt, lieber keine Lines beim Feuer. Die Lines können auch andersfarbig sein. Generell ist es immer empfehlenswert, nicht mit Weiß oder Schwarz zu arbeiten, sondern mit den ganzen Farben dazwischen ^^

    Die Sinelbeere hätte zum Beispiel am Bauch von Feurigel dickere Lines haben können, oben dann eher ohne. Die Stellen, wo sie gehalten wird dann auch mit dickeren Lines. Ganz helle Farben könnte man dann oben links (vom Betrachter her) einsetzen, was du schon teilweise gemacht hast, aber bei dir sind es nur zwei verschiedene Blautöne die eher keine bestimmte Form folgen. So Beeren, wenn die ganz voll mit Wasser sind, glänzen schon stark, da kann man ruhig starke Highlights mit ganz hellen Farben machen. Der Punkt, der dem Licht am meisten zugewandt ist, kann dann am hellsten sein und dann folgen Abstufungen, wobei die dunkelste Stelle in der Mitte aufhört, danach wird es wieder heller, weil das Licht zum Teil auch zurück reflektiert wird auf die untere Hälfte.

    So in etwa stelle ich mir das gerade vor.

    Hier auch ein Beispiel von einem Künstler auf Instagram. Ich finde da die Highlights, die er bei den Beeren (also in dem Bild dann Kirschen) so einarbeitet, immer ganz eindrucksvoll. Hier ein weiteres Bild, welches ich ganz toll finde :)

  • Hallo zusammen,


    ich dachte mir, dass obwohl ich momentan wegen einem Problem mit dem Tablet und aus Zeitgründen momentan nicht zeichnen kann, trotzdem endlich mal antworten sollte!


    Erst einmal, lieben Dank für das Feedback an euch alle.


    @Ravyn

    Ich habe nun mit dem Zeichnungskurs von Marc Brunet begonnen, wo eine der ersten Übungen tatsächlich auch dazu da ist, um eben bessere Linien und Kreise erzeugen zu können. Eigentlich wollte ich in diesem Thread erst antworten, wenn ich ein paar von diesen Übungen beisteuern kann, aber mein IPad hat Probleme mit der Stiftsensitivität (muss drücken wie ein Verrückter) und daher habe ich dann lieber vorerst pausiert, bevor ich mir falsche Sachen angewöhne oder das Tablet kaputt mache.

    Die Hilfen kenne ich, aber ich will generell besser werden (also auch auf Papier) und versuche es daher zu vermeiden, mit automatischen Linien zu schummeln.

    Bei den Feurigel Lines habe ich echt wenig selbstbewusste Linien gemacht, sodass ich viele dann noch manuell korrigiert habe.

    Daher habe ich erst einmal einen Fushi getracet und mit dem Einfärben experimentiert. Getracet habe ich ihn, weil ich durch das Ergebnis dann motivierter war und weil ich mich darauf konzentrieren wollte, möglichst Linien in einem Wisch zu machen. Arbeite auch noch an einem anderen Char, aber da bin ich noch nicht so weit.


    Evoluna

    Du hast es geschafft, seinen Ausdruck noch niedlicher zu machen!

    Da ich momentan im Zeichnungskurs noch nicht beim Colorieren bin, warte ich damit noch, aber ich werde definitiv dann das Feurigel mit deinem Feedback und jenem von Raging Wolf überarbeiten. Zudem will ich dann auch komplett schwarze Linien vermeiden. Darf ich die Linie auf der Nase dann so gestalten, wie du es getan hast?


    Noch habe ich das Serpifeu nicht überarbeitet, beziehungsweise mich noch an einer zweiten Perspektive (mehr von oben) versucht.

    An das mit den Füssen werde ich denken und es soll den Geldbeutel tatsächlich nicht in den Händen halten.


    Hier habe ich die alternative Pose angefügt, die mir aber gerade beim Schwanzende unnatürlicher wirkt, weswegen ich wohl bei der ersten bleiben werde.


    Raging Wolf

    Das mit den Lines habe ich mir jetzt such notiert!

    Werde versuchen, das nächstes Mal umzusetzen und ihre Dicke variieren zu lassen sowie eben nicht nur schwarz zu nutzen. Beim Zeichnungskurs habe ich auch gelesen, dass Struktur dicker sein sollte und Details dünner und man manches auch andeuten kann, statt stumpf eine Linie zu ziehen.

    Danke auch an die Referenzen und ich werde die definitiv dann auch benutzen, sobald ich das Feurigel überarbeite (oder wieder Beeren zeichne, die Trainerin von diesem Feurigel gibt all ihren Pokémon Sinelbeeren)!

  • Hey,

    ich bin's mal wieder.

    Habe jetzt seit Montag angefangen, regelmässiger zu üben/zeichnen, Wochenrückblick gibt's dann am Sonntag.


    Aber da ich mich wieder mit doofen Posen (Gigaton-Hammer Angriff ist doch die Granforgita-Pose imo) ärgere, wäre ich froh um etwas Hilfe mit der Perspektive von Granforgitas Hammer.

    Habe da etwas für das Pokédex-Projekt gekritzelt, aber irgendwie guckt der nicht in dieselbe Richtung wie Granforgita. Es sieht mehr aus, als würde man geradeaus draufschauen, während Granforgita etwas Richtung Horizont guckt.




    Und wenn wer bis hier gelesen hat, noch Sneak-Peak auf mein Absol (Pose nicht von mir), das ich heute besser ausarbeite :3

  • Hey,


    da wären wir beim Sonntags-Update.

    Ich war dieses Woche mal wieder low Energy, also habe ich gestern tatsächlich gar nicht gezeichnet und heute auch nur kurz die tägliche Hausaufgabe.

    Irgendwie wache ich in letzter Zeit immer unausgeschlafen mit Kopfschmerzen auf :S


    Aber genug des Offtopics, zurück zu den Zielen und dem Wochenrückblick!


    Wochenrückblick

    Diese Woche habe ich wie bereits gesagt endlich mit regelmässigem Üben angefangen und mir mehr als 3h Video zu Photoshop Zeug und visuelle Kommunikation reingezogen. An meinen Zeichenskills wird sich das erst einmal also nicht merklich auswirken, aber es ist ein Anfang.


    5 Minuten am Tag beobachte ich Sachen, um besser zu verstehen, wie sie zustande kommen. Diese Woche habe ich deswegen auch ein paar Feinheiten zu Linearts gegoogelt (auch wenn ich das noch nicht umsetzen kann) und mich da etwas schlauer gemacht. Zudem habe ich dadurch auch ein top Photoshop Tutorial gefunden, was mich die Kurven nun intuitiv verstehen lassen.
    Ausserdem hat mein Zeichenstift nun Panzertape hinten dran, weil er irgendwie viel zu lose an der Spitze ist und das IPad mir in der Hinsicht ein besseres Gefühl gibt.


    Was ich bis auf gestern auch täglich gemacht habe, sind Zeichenstiftübungen. Um hier nicht jeden Tag reinzupampen, kommt hier erst einmal einfach der erste und der heutige Tag rein.

    Gefühlt ist das immer noch nicht top, aber eine kleine Verbesserung sehe ich zumindest!


    Zusätzlich habe ich mit Photoshop Bildanpassungen herumgespielt. Das letzte war schwierig und ich habe da ungelogen mindestens 2-3 Stunden dran gesessen, nur um dann endlich zu schalten, dass ich ja die Funktion aus Aufgabe 1 auch nutzen kann (die Sättigung wollte nämlich bis dahin nicht.

    Ausserdem sehe ich die Farbunterschiede jetzt auf dem 2k Display deutlich stärker als auf dem 4k Display, uff.


    Zusätzlich habe ich noch ein paar Sachen gekritzelt (jeweils mit Referenz), wovon zwei ja bereits weiter oben gelistet sind.

    Gefühlt sind meine Linien etwas weniger zittrig geworden. Beim Feurigel oben habe ich nämlich noch mega viel korrigiert und geschummelt.


    Plan für nächste Woche

    Aus dem Pokédex-Projekt wird wahrscheinlich nichts mehr und das Granforgita bleibt erst einmal so.
    Das liegt aber nicht nur an meinem Hammer-Perspektive Problem, sondern auch, dass ich kein Granforgita-Fan bin und die Woche schon mehr als genug zu tun habe. Trotzdem will ich versuchen, in Zukunft wieder öfters am Pokédex-Projekt teilzunehmen.

    Ich hatte auch ein halbes Hisui Washakwil gezeichnet (plus mich mit unkonventioneller Pose geplagt), war dann aber entmutigt, als ich die vielen schönen Einsendungen sah, an die ich nicht einmal 1% rangekommen wäre. Daher will ich, so wie ich diese Woche schon begonnen habe, aufhören, mich mit anderen, die bereits viel mehr Erfahrung haben, zu vergleichen und mich trotzdem trauen.


    Diese Woche steht jedenfalls mal ein Teil von Anatomie dran, wo ich Mann und Frau stumpf nackt zeichnen werde. Kleidung ist nämlich auch noch so ein Kaliber für sich, aber zuerst sollte ich die Grudproportionen hinkriegen.
    Zusätzlich spiele ich dann noch mehr mit Photoshop herum, ich will nämlich später mein gesamtes Arsenal nutzen können :3


    Viel mehr wird nicht anstehen. Den Kurs, den ich verfolge, hat da wieder gut 3 Stunden Videomaterial für mich und wenn ich das alles mache plus die täglichen Sachen und mein ohnehin volles Programm nächste Woche, bin ich mehr als ausgedient. Immerhin lerne ich ja nebenbei auch noch Japanisch.
    Wahrscheinlich wird die darauffolgende Woche lustiger/interessanter für euch, wo ich dann auch Lineart-Studys und somit wirklich wieder Fanart machen werde.

  • Hallo Vix!


    Da du jetzt schon eine Weile dieses Topic nicht mehr geupdatet hast, weiß ich nicht, wie aktiv du immer noch dabei bist, aber ich finde es ziemlich cool, dass du versuchst, regelmäßig zu üben. Ich krieg mich selbst für sowas irgendwie nie wirklich motiviert und habe deshalb sehr viel Respekt vor Leuten, die es tatsächlich durchziehen. Besonders bei den Geschicklichkeitsübungen 1 und 4 sieht man eine deutliche Verbesserung, die bereits eine Woche Training mit sich brachte. Das ist doch sehr beeindruckend.

    Soweit ich das überblicken konnte, hast du deine hübsche Absol-Pose noch nirgends in vollem Glanz ausgestellt. Das ist schon irgendwie schade. Im Gegensatz zu deinen vorherigen Komentatoren kann ich halt einfach absolut nichts zur technischen Seite sagen, sondern ich weiß nur, dass das Feurigel, das du gemalt hast, wirklich süß ist. Und das Absol sieht für mich in der Skizze auch schon absolut überzeugend aus - ihm fehlen da halt nur noch ein paar Farben und der gewisse Feinschliff. Ich mag die gewählte Pose sehr gerne. Sieht ein bisschen aus wie eine Hauskatze, die auf ihr Essen wartet. Und nachdem Absol ja als das Unglücks-Pokémon verschrien ist, finde ich eine solch freundliche und unschuldige Pose sehr passend, um seinen freundlichen und unschuldigen Charakter zu unterstreichen.

    Ich freue mich also schon sehr darauf, das hoffentlich irgendwann in seiner fertigen Form hier vorzufinden. Besonders, wenn ich mir dein Fushi-Bild ansehe, das einfach so komplett irgendwie "weich" wirkt. Wie gesagt, mir fehlt da das Fachwissen, um das klarer auszudrücken, aber das ist eben der Eindruck, den die Colorierung und die (das?) Linework da vermittelt. Und ich glaube, das könnte gut zu deiner Absol-Skizze passen, wo diese doch einen etwas weicheren Charakter unterstreicht.

    Also ja, der Kommentar war jetzt vielleicht nicht ganz so hilfreich, aber er sollte auch eigentlich mehr zum Motivieren dienen. Vermutlich ist zwar eher Zeit das Problem, weshalb du hier länger nicht geupdatet hast, aber vielleicht bringt Motivation ja trotzdem was. Ich würde mich zumindest über ein neues Werk von dir freuen. :3


    ~ShiralyaSeelentau

  • Hallo Shiralya!

    Also ja, der Kommentar war jetzt vielleicht nicht ganz so hilfreich, aber er sollte auch eigentlich mehr zum Motivieren dienen. Vermutlich ist zwar eher Zeit das Problem, weshalb du hier länger nicht geupdatet hast, aber vielleicht bringt Motivation ja trotzdem was. Ich würde mich zumindest über ein neues Werk von dir freuen. :3

    Ich fand den Kommentar jetzt tatsächlich schon hilfreich, zum Beispiel fiel mir das "Weiche" gar nicht so wirklich auf und ich finde auch, dass das ein guter Ansatz und Kontrast für Absol sein wird.


    Vielen lieben Dank für deinen Kommentar jedenfalls, tatsächlich habe ich momentan eher mässig Energie und Zeit, aber motivieren tut so ein Kommentar trotzdem auch (und wenn es ist, dass ich meine Todo-Liste schneller abarbeite)! Mein Ziel für diesen Monat ist es, zumindest ein Flammiau für das Pokédex-Projekt zu liefern, daher habe ich dort auch meine Zusage gepostet. Momentan bin ich auf der Flucht vor der Hitze in den Bergen und habe mein richtiges Tablet nicht mitgenommen, also wird Absol noch etwas warten müssen (vergessen habe ich es aber absolut nicht!), das IPad wird da bei Flammiau bestimmt auch gut genug sein :>


    Danke nochmals und hoffentlich schreibe ich hier dann nächstes Mal mit Gekritzel,

    Vix

  • Momentan bin ich wieder generell busy ( und jemand hat heute mein Auto gekillt), aber ich wollte trotzdem mal meine letzten Sachen hierlassen.

    Eines davon ist Gorilla-Flammiau Skizze, Brüllschweif WIP, Rutena Gekritzel und das andere ist ein Avatar-Idee, als ich mich am GFXen versuchte.




    GFXen ist halt auch etwas, das ich eines Tages besser können möchte (inklusive Japanisch, Spriten und so), aber meine Freizeit ist leider dank Vollzeitsjob begrenzt.

    Meine Prio wird wohl erstmal bei gewissen privaten Coding-Projekten bleiben, gefolgt vom Zeichnen, sodass hier dann in der Zukunft hoffentlich mehr Ertrag hat. Grade Brüllschweif liebe ich sehr, wahrscheinlich will ich die Zeichnung fertigstellen.

  • Hallo,


    von der GFX-Idee bin ich immer noch begeistert. Die Flammen, die so wirken, als würden sie aus der Schatztruhe kommen, wurden kreativ in das Bild eingebunden. Besonders ist hierbei der ersetzte Buchstabe im Namen und dadurch wird das Designelement interessant angewendet. Ich kann es kaum erwarten, mehr von dir zu sehen!

    Die Skizzen zu den drei Pokémon können sich ebenfalls sehen lassen. Flamiau wirkt hier etwas grob, aber besonders bei Rutena ist dir der grazilere Körperbau gelungen. Am meisten mag ich daran den eher unamüsierten Gesichtsausdruck. Mit den Erwartungen beim Zeichen zu spielen liegt dir jedenfalls.


    Wir lesen uns!

  • Das Flamiau ist ja echt niedlich. Vom Körperbau her sieht es weniger wie eine Hauskatze aus, eher wie ein pummeliges Löwenbaby :grin:

    Ich mag auch den Gesichtsausdruck und die Körperhaltung mit den leicht nach innen gedrehten Vorderbeinen. Das gibt ihm so eine Mischung aus Selbstvertrauen und Tollpatschigkeit, wie man sie oft bei jungen Wesen findet.