NaNoWriMo 2022


Pokémon Karmesin und Purpur sind erschienen!


Alle Informationen zum neuen Spiel findet ihr bei uns auf Bisafans:

Zu den Karmesin und Purpur-Infoseiten | Pokédex | Neue Pokémon
  • Musicmelon Oh cool, du bist fertig? Glückwunsch! :)

    Ich wüsste auch nicht, warum man nicht das Projekt wechseln können sollte. Hauptsache, man schreibt ^_^

    Keine Ahnung, wie die offiziellen NaNo-Regeln sind, aber ich finde es schön, dass es im Bisaboard entspannter ist und man sich eigene Ziele stecken kann.

    Ich hoffe, dass ich es noch schaffe, etwas zu der Aktion und meinen Erfahrungen zu schreiben. Allerdings würde ich das, wenn, erst nächsten Monat tun ^^'


    Ich habe gestern ein Drabble geschrieben, das ich schon seit einer ganzen Weile schreiben wollte. Somit bin ich jetzt bei 4007 Wörtern.

  • Zu meinem Projekt habe ich mich vergleichsweise kaum hier gemeldet. Besonders im Vergleich zu den sehr ambitionierten Zielen empfand ich das nicht als so besonders, aber ich kann nun vermelden, dass ich auch dieses Jahr 30 Tage, 30 Drabbles erfolgreich abgeschlossen habe. Eine baldige Veröffentlichung ist übrigens geplant!

  • Wir haben den 30. November und da ich heute nichts mehr schreiben werde - Zeit für das Endfazit.

    Ich bin innerhalb dieses Monats bei insgesamt 15.917 Wörtern gelandet und finde das eine ziemlich ordentliche Zahl. Von diesen 15.917 Wörtern entfallen 2.732 Wörter auf einen Steckbrief und 13.185 auf Posts. Den Contestbeitrag den eigentlich noch schreiben wollte habe ich dann doch nicht mehr geschafft. (Die Deadline läuft heute auch aus.)


    Noch einmal die tägliche Statistik seit meinem letzten Update - Tage mit 0 Wörtern lasse ich einfach weg:

    18. November: 185 in einem Postanfang

    20. November: 764 in einem Post

    21. November: 882 in einem Post

    22. November: 979 in einem Post

    25. November: 653 in einem Post

    26. November: 451 in einem Postanfang

    27. November: 621 in einem anderthalben Post

    28. November: 239 in einem Postanfang

    30. November: 797 in einem Post


    Insgesamt habe ich im vergangenen Monat ganze 17 Posts geschrieben. Diese verteilen sich auf folgende Charaktere:

    Leanne Burrows (Harry Potter): 10 Posts

    Vincent Crabbe (Harry Potter): 2 Posts

    Cassiopeia Travers (Harry Potter): 2 Posts

    Aro Volturi (Twilight): 1 Post

    Rîona (Fantasy, ohne Fandom): 2 Posts


    Ich muss sagen es hat mir wirklich sehr viel Spaß gemacht und alleine die Führung der Statistik (sowohl von der Anzahl der Posts als auch wegen der Wörter) hat mir noch mal sehr viel mehr bewusst gemacht, was in einem solchen Monat realistisch für mich schaffbar ist. Die Postingwochen am A Magical Life, dem Harry Potter Forum in dem Mitglied bin, in dem wir gemeinschaftlich ein Ziel von 555 Post erreichen wollten (und es übertrafen) hat auch einiges dazu beigetragen, dass ich nicht in ein Motivationsloch gefallen bin. Es war einfach sehr sehr großartig.


    Anbei einen Post - dieses Mal ganz ohne Fandombezug von meiner Rîona, die nach dem Tod ihres Vaters in der Schlacht als Herzogin von Sellyria die Friedensverhandlungen führen darf und darauf alles andere als vorbereitet oder auch nur gewappnet ist.


  • Besonders im Vergleich zu den sehr ambitionierten Zielen empfand ich das nicht als so besonders, aber ich kann nun vermelden, dass ich auch dieses Jahr 30 Tage, 30 Drabbles erfolgreich abgeschlossen habe. Eine baldige Veröffentlichung ist übrigens geplant!

    Lass es mich so sagen: Letztes Jahr habe ich schon mal einen Adventskalender schreiben wollen und in Drabbleform, damit es mir nicht zu viel wird. Also habe ich mir das Türchen mit der wohl kürzesten Idee rausgesucht und bin dann mit knapp 1k grandios gescheitert. Von daher hast du gerade wegen der Drabbles meinen Respekt. Einfach nur Wörter runterschreiben ist nicht so schwer wie alles auf nur 100 zu begrenzen xD


    Ich habe es jetzt auch kurz vor Schluss noch geschafft. Mit 50.073 war es eine ganz schöne Punktlandung, aber nun, immerhin bin ich fertig. Also ich dachte eigentlich, dass es mit den Jahren einfacher wird, aber irgendwie wird es immer schlimmer xD Für wen es interessiert, hier meine Statistik:


    *räuspert sich und wechselt zu der Stimme eines Ansagers* In diesem Bild können Sie mehrere Tage akuter Unlust erkennen, die darin resultierten, dass in den letzten 3 Tagen ganze 10k aufgeholt werden mussten. Die Autorin leidet daher seit Sonntag an einem Entzug von Videospielen, bei dem sich auf im Dezember keine Besserung einstellen wird. Statt brav vorzuarbeiten, was den besagten Adventskalender angeht, ist sie fremdgegangen (vgl. Beweismaterial A, "vorherige Posts") und hat im Endeffekt nicht einmal 20k darin investiert. Und für alle, die dieses Elend verfolgt haben: Das arme fiktive Individuum namens "Akaashi" befindet sich immer noch vor dem Raum und zweifelt langsam ernsthaft daran, ob es wirklich noch hereingelassen werden wird. Immerhin befinden sich 7 Kapitel in einem schwebenden Zustand, wo wohl erst die Ruhe der kommenden Dezembertage das ganze Ausmaß des zweifelhaften Gelingen offenbaren wird, bevor dann der Sturm kommt, mit dem es ebenso turbulent weitergehen wird wie im November.


    So viel dazu. Immerhin kann ich stolz verkünden, dass ich mittlerweile die Outline einer anderen FF dadurch zu einem Drittel abgearbeitet habe, und das in mittlerweile nicht mal 30k, was für meine Verhältnisse echt eine Leistung ist. Aber die wird sicher auch noch schrecklich weit über die Stränge schlagen. Außerdem habe ich die bisher ebenfalls angesprochene Kurzgeschichte mit 10k beendet (was nun wirklich nicht kurz ist, aber egal xD) und weiß nicht, ob ich mich dem Urteil stellen will, wie sehr ich die englische Sprache vergewaltigt habe.


    Also dann, ich verabschiede mich und erfreue mich an all dem, was ich geschafft habe, während ich mal wieder viel zu spät ins Bett komme, weil AMQ verlockende Tagesquests hat. Dafür finde ich vielleicht morgen endlich wieder Zeit für Xenoblade <3 Obwohl ich ja auch noch schreiben muss... Und ich hatte genug Ruhe auf der Arbeit, um zu prokrastinieren und einen der Weihnachtspullover bei Qwertee abzupixeln und habe nun ein theoretisches Stickprojekt, falls ich mich endlich durchringe, die Materialien zu bestellen. Und am besten möglichst zeitnah, wenn ich irgendwie bis Weihnachten damit durch sein will. Wann auch immer ich dann die Zeit zum Schrieben finden würde. Wünscht mir Glück xD


    It's not the critic who counts, not the man who points out how the strong man stumbles, or where the doer of deeds could've done them better. The credit belongs to the one who's actually in the arena - Theodore Roosevelt


    "Most people don't try to become adults, they just reach a point where they can't stay children any longer." - Miss Kobayashi


    "What more do I need than my worthless pride?" - Haikyuu!!

  • Ich habe es noch geschafft! Ich habe heute meinen Tages-Wortrekord gebrochen, mit 1399 Wörtern. Insgesamt bin ich damit bei 5406.

    Ich bin wirklich froh. Eigentlich hatte ich heute echt nicht das Gefühl, irgendwas auch nur halbwegs Sinnvolles schreiben zu können. Aber ich wollte wirklich gern noch mein Wortziel erreichen, und dachte, dass ich lieber einen Haufen zusammenhanglosen Mist schreibe als überhaupt nichts. Das hat dann doch relativ schnell angefangen, Spaß zu machen, und einer dieser kleinen Schnipsel ist sogar zu einer kleinen Geschichte geworden. Als ich mit der dann fertig war, habe ich mich viel besser gefühlt als vorher.


    Ich weiß, das funktioniert nicht immer. Aber wenn es funktioniert, ist es toll.


  • Ich habe mein Ziel leider nicht annähernd erreicht. Mit 25328 Wörtern war das sogar bisher mein schlechtester NaNoWriMo - und ich will eigentlich keine Ausreden bringen, aber im Grunde habe ich den NaNo an dem Tag verloren, an dem Karmesin und Purpur rauskamen. Ich hab Purpur viel zu sehr gesuchtet, bzw suchte es immer noch. ^^'


    Trotzdem habe ich zumindest kleine Fortschritte in manchen meiner Werke gemacht, zum Beispiel zwei ganze Kapitel in Fate/Legacy, außerdem habe ich ein Kapitel von Fenrys abgeschlossen, und die ersten beiden Kapitel der Genshin-FF fertiggestellt, von der ich in meinem vorherigen Post gesprochen habe.


    Vor ein paar Tagen habe ich jedoch noch ein neues Projekt angefangen... mir ist klar, dass ich lieber mal endlich was fertigstellen sollte, statt immer wieder neues anzufangen, aber ich kann einfach nicht anders. Manchmal kommen mir halt Ideen, die ich unbedingt zu Papier bringen will, auch wenn ich mir dadurch noch eine Geschichte auflade, die ich wegen der schieren Fülle an angefangenen Werken wohl kaum je fertigstellen kann.

    Jedenfalls spielt die neue Fanfiction im Fate-Universum, in einer alternativen Timeline, in der so manches anders gekommen ist als in der "Main Timeline" aus Fate/Zero und Fate/stay night. Außerdem werde ich mal ein paar andere Charaktere als Hauptcharaktere verwenden statt der üblichen Verdächtigen (aka Shirou, Saber und Rin). Obwohl zumindest der Prolog trotzdem noch aus Rins Sicht geschrieben ist, aber das wird voraussichtlich das einzige Rin-Kapitel bleiben.


    Naja, lange Rede, kurzer Sinn: Da ich bisher noch keinen meiner Texte hier reingestellt habe, will ich den Prolog dieser neuen FF präsentieren. Für diejenigen, die Fate nicht kennen, könnte es recht verwirrend sein, wer diese Charaktere sind und wovon sie reden, aber ich hoffe, ihr findet diese ca 1800 Wörter trotzdem einigermaßen ansprechend. ^^

    107716-bd8fa1b4.pngIch kenne die Hälfte von euch nicht halb so gut, wie ich es gern möchte, und ich mag weniger als die Hälfte von euch auch nur halb so gern, wie ihr es verdient.
    - Bilbo Beutlin -


    Meine Anime-Liste: MAL -Azaril-

    Einmal editiert, zuletzt von Azaril ()

  • im Grunde habe ich den NaNo an dem Tag verloren, dan dem Karmesin und Purpur rauskamen. Ich hab Purpur viel zu sehr gesuchtet, bzw suchte es immer noch. ^^'

    Mach dir nichts draus, du hattest absolut keine Chance *schielt zu den 25 Spielstunden XC3, ohne die sie den Nano schon viel früher und entspannter beendet hätte* Die Willensstärke ist einfach ein Grad, den man nicht aufbringen kann.


    Vor ein paar Tagen habe ich jedoch noch ein neues Projekt angefangen... mir ist klar, dass ich lieber mal endlich was fertigstellen sollte, statt immer wieder neues anzufangen, aber ich kann einfach nicht anders.

    Ohne Witz, ich kenne nur eine Person, die es schafft, ihre vorherigen Projekte zu beenden, bevor sie etwas Neues anfängt. Ich hoffe, das liegt daran, weil sie erst seit etwas über zwei Jahren schreibt, denn sonst bin ich mir nicht sicher, ob sie ein Übermensch oder Psychopath ist. Ich versinke schon seit Jahren zwischen den Leichen meiner Plotbunnies und gerade dann, wenn ich mich freigeschaufelt habe, kommt ein neues dazu. Es ist zum Verzweifeln. Referenzbild


    It's not the critic who counts, not the man who points out how the strong man stumbles, or where the doer of deeds could've done them better. The credit belongs to the one who's actually in the arena - Theodore Roosevelt


    "Most people don't try to become adults, they just reach a point where they can't stay children any longer." - Miss Kobayashi


    "What more do I need than my worthless pride?" - Haikyuu!!

  • GoldblattLiebe Schreiberlinge, Goldblatt

    senkt eure Füller und springt von der Shift-Taste. Wir sind alle hier versammelt, um uns im Antlitz dieser Siegesschlacht im Ruhm zu sonnen. Wir alle haben die Prokrastination bekämpft, uns von Spielen losgerissen und bis zur Hornhaut die Tasten geschlagen, um hier stehen zu können. Vom jüngsten Drabble bis hin zum vampirischen Epos hinauf, auf dass auch der Olymp der Götter uns gleichsetzt mit den Helden ihrer Sagenwelt. Wie ihres Gleichen zogen wir durch die Wälder, fällten Präpositionen und erschlugen Tippfehler, um uns mit dem Fell der Grammatik zu schmücken. Wir waren beim NaNoWriMo und wir haben gesiegt! Nicht das Wortziel war unsere Trophäe, nein, wir wollten schreiben und bei den Göttern … das taten wir. Die Tinte und das Blei an den Händen sind unser Beweis. Die quietschenden Tasten. Wo wir auch mit den Wörterzählern gelandet sind – wir sind siegreich an diesem Ort. Wir sind Prokrastinationsbezwinger! Nun hebt eure Gläser voller Tee, Tafelwasser oder Tränen. Wir wollen anstoßen und Siegeshymnen siegen, damit auch zukünftige Schreiberlinge erkennen, dass jedes Wort zählt und wir unserer Leidenschaft auch in den kältesten, düstersten Monaten nachgehen, um eine Geschichte zu erzählen. Denn wegen Geschichten sind wir hier: Prost! Kuhmuh-Milch


    Zum Abschluss möchte ich mich natürlich nochmal, auch im Namen des FF-Teams, bei allen für die Teilnahme bedanken! Es ist immer wieder schön, sich bezüglich des Schreibens miteinander auszutauschen und auch die Zwischenstände zu sehen. Natürlich haben manchen hier Pokémon und andere Games einen Strich durch die Rechnung gemacht, wie soll es auch anders sein? Aber ein Vergnügen mit dem anderen zu ersetzen, scheint nicht unbedingt der schlechteste Tausch zu sein. Insofern fand ich es übrigens auch super, dass manche kleine Ausschnitte gepostet haben und uns ein wenig Teilhabe damit ermöglicht haben. Immer wieder schön, sich die Werke durchzulesen und in lockerer Gesellschaft einfach mal posten zu können, vielen Dank auch dafür!

    Wir hoffen, dass ihr Spaß hattet und es auch beim nächsten Mal mit dem Giganten der Prokrastination aufnehmt. Manchmal sind die kleinen Teilsiege dazwischen dann umso wertvoller ...


    An dieser Stelle endet somit der offizielle NaNoWriMo, aber das Topic bleibt noch ein wenig auf, falls ihr Feedback und Rückmeldungen habt oder auch einfach nochmal ein Fazit eures Monats dalassen wollt - tobt euch aus! Wir lesen uns und viel Erfolg beim Schreiben während der besinnlichen Winterzeit! ^-^)/

  • Mein Fazit:

    Das war das erste Mal, dass ich an der Bisaboard-Aktion zum NaNoWriMo teilnehme. Ich schreibe zwar schon sehr lange, allerdings meist wenig zielgerichtet, deswegen würde ich mich wohl eher Richtung Anfänger einstufen, wenn es um das Schreiben von Geschichten geht. Die Aktion war eine interessante Erfahrung. Es hat mir Spaß gemacht, zu schreiben, und die Chataktion mochte ich auch.


    Ich nehme an, dass die meisten von euch wahrscheinlich alles am PC schreiben. Das geht definitiv schneller als von Hand (es sei denn, man beherrscht Kurzschrift oder so?), und für die Wortzählung ist es sehr viel einfacher. Ich selbst habe diesen Monat auch relativ viel am PC geschrieben, aber in mancher Hinsicht mag ich Handschrift lieber. Ich kann mich besser konzentrieren, wenn ich in mein Notizbuch schreibe. Klar kann ich dann nicht mal eben schnell etwas recherchieren, Synonyme nachschlagen oder so. Aber gerade das kann meinem Schreibfluss förderlich sein :grin: Außerdem finde ich es entspannter. Manchmal wirkt es vielleicht auch entschleunigend, wenn man die vergleichsweise langsame Handschrift nutzt.


    Am NaNoWriMo nächstes Jahr möchte ich gerne wieder teilnehmen. Vielleicht würde ich dann schon im Oktober anfangen, mich vorzubereiten und dann im November tatsächlich an einer einzelnen Geschichte schreiben. Mal sehen. Wie ich schon sagte, finde ich es sehr schön, dass die Aktion im Bisaboard so locker ist und man auch mit wenig Erfahrung gut teilnehmen kann.


    Noch ein paar Überlegungen zu Zielen, Motivation, Prokrastination etc.

    Spoiler, damit der Beitrag nicht gar zu lang wird.

  • Ich habe mein Ziel leider nicht annähernd erreicht. Mit 25328 Wörtern war das sogar bisher mein schlechtester NaNoWriMo - und ich will eigentlich keine Ausreden bringen, aber im Grunde habe ich den NaNo an dem Tag verloren, an dem Karmesin und Purpur rauskamen. Ich hab Purpur viel zu sehr gesuchtet, bzw suchte es immer noch. ^^'

    Das ist keine Ausrede, das ist ein sehr guter Grund. xD


    Naja, ich bin von den täglichen KGs auch weit entfernt mit ca. 20k, aber ich musste mich nicht so durchhetzen bei denen, die ich habe.