Einführung in den RPG-Bereich

Wir sammeln alle Infos der Bonusepisode von Pokémon Karmesin und Purpur für euch!

Zu der Infoseite von „Die Mo-Mo-Manie“
  • Ditto Herzlich willkommen! Ditto (schillernd)


    Schön, dass du dich in unser Infotopic verirrt hast. Hier erfährst du alles über RPGs und unsere individuellen Regeln. Bitte lies sie dir sorgfältig durch, um Missverständnisse zu vermeiden. Bei Unklarheiten und Fragen stehen wir natürlich jederzeit gerne zur Verfügung.


    Als RPGs (kurz für role-playing games) werden Spiele bezeichnet, in denen die Spieler die Rolle anderer Charaktere einnehmen, sei es selbst erstellt oder vorgegeben, und mit ihnen eine vorgegebene Geschichte, Kampagne oder Welt erkunden. Auch hier sind selbst gestaltete RPGs und welche auf Basis bestehender Medien möglich.

    Berühmte RPG-Beispiele sind neben sehr vielen Videospielen z.B. Pen & Paper (PnP), Tabletops oder Life Action Role Play (LARP).

    In diesem Bereich spielen wir aufgrund des Forums als Plattform allerdings ausschließlich in schriftlicher Form; bedeutet, ihr braucht keine Würfel oder Ausrüstung. Als Spieler erstellt und bespielt ihr euren eigenen Charakter, welcher in die Welten der Leiter eintaucht, und dort gemeinsam mit seinen Mitspielern das "große Ganze" erforscht, währenddessen aber auch seine eigene Geschichte mitschreibt.

    In diesem Thema findet ihr alles, was ihr braucht, um euch in diesem Bereich zurechtzufinden. In diesem Sinne: Habt Spaß und spielt aus!


    Fragen und Feedback können jederzeit gern in unserem Frage- und Feedbacktopic mitgeteilt werden.


    Alternativ könnt ihr das Komitee natürlich gern auch privat anschreiben. Wir sind immer für Fragen und Anliegen erreichbar.


    Aktuell besteht das Team aus:

    PLUSQUAMPERFEKTION

    Roxas Memoire  Marc27


    Als Komitee kümmern wir uns besonders darum, dass der Bereich ordentlich bleibt, die Regeln eingehalten werden und wir unseren Usern supportend und orientierend zur Seite stehen. Zu unseren Aufgaben gehört daneben aber auch das Leiten unserer RPGs und das Organisieren von regelmäßigen Aktionen. Wenn ihr Interesse habt, uns bei dieser Arbeit zu helfen, freuen wir jederzeit eure Bewerbung zu lesen.

    Damit ihr keine Neuigkeiten oder Aktionen verpasst, könnt ihr euch in unsere Ping-Liste eintragen lassen. Meldet euch einfach bei der Moderation oder reagiert auf eine Aktion.



    Unser Bereich hat auch einen eigenen Discord-Server. Den Link dafür könnt ihr bei der Moderation anfragen.


    Inhaltsverzeichnis:

    1. Regeln

    2. Steckbriefe

    3. Spezialisierungen

    4. Glossar (Wichtige Begriffe und Abkürzungen)

    5. Wie erstelle ich ein RPG?

    6. Die aktuellen Pokémon-RPGs:

    Alola

    Kalos

  • Regeln


    Wie jedes Spiel besitzen auch RPGs Regeln. Diese dienen dem harmonischen Ablauf der Spiele und einem fairen Miteinander. Wer diese wiederholt nicht befolgt, kann vom weiteren Spiel ausgeschlossen werden.

    In allen Bereichen gilt der Verhaltenskodex des BB so wie die Nutzungsbestimmungen.


    1. Allgemeine Regeln für RPGs

    Wir erwarten einen respektvollen und freundlichen Umgangston. Jede Form von Ausgrenzung wird nicht toleriert.


    Allgemeines

    • Generell darf jeder sich für RPGs anmelden und diese auch vorschlagen. Das Leiten eines RPGs ist eine schöne Erfahrung, die viel Spaß machen kann. Sie ist aber auch eine große Verantwortung, die viel Zeit, Geduld, Muße und Kommunikation benötigt. Seid euch dessen bitte bewusst, bevor ihr einen Vorschlag einreicht.
      Alles weitere hierzu findet ihr auch hier.
    • Verfasst bitte alles auf Deutsch. Wenn euer Charakter mehrsprachig ist, gebt bitte Übersetzungen im OT (offtopic o. out-time) an.
    • Wenn ihr zusätzliche Informationen oder Anmerkungen eurem Beitrag hinzufügen möchtet, die aber nicht ic (in character) bzw. it (in-time), d.h. Teil eurer Charakterreaktion sind, schreibt sie bitte ans Ende eures Beitrags rot eingefärbt als OT. Wenn es sinnig ist, kann der OT auch am Anfang stehen. Seht aber davon ab, ihn mitten im Text zu platzieren.
    • Seid freundlich und respektvoll im Umgang miteinander.


    Rechte und Pflichten der Leitung

    • Die Leitung eines RPGs hat die Entscheidungsgewalt über alle inhaltlichen Aspekte ihres RPGs.
    • Die Leitung trägt die Verantwortung, dass die Geschichte voranschreitet. Dies beinhaltet unter anderem regelmäßige Handlungsschritte (HS) sowie das Eingehen auf die Spieler.
    • Nur die Leitung steuert die Nicht-Spieler-Charaktere (NPCs). Sie darf Ausnahmen aussprechen.
    • Fremdsteuern ist auch für Spielleiter untersagt. D.h. die Leitung darf nicht beschreiben, wie ein fremder Spielcharakter (PC) spricht oder sich fühlt. Allerdings darf sie die Handlung auf die Gruppe ausüben, z.B. Ortswechsel oder Kampfhandlungen.
    • Powerplay ist ebenfalls für Spielleiter untersagt. Die Leitung sollte darauf achten, dass alle PCs ein ähnliches Stärke-Level besitzen. Ausnahme wäre, wenn ein Spieler explizit wünscht, schwächer zu sein.
    • Die Spielleitung darf Spieler mit ausreichender Begründung vom Spiel ausschließen. In jedem RPG wird Inaktivität individuell geahndet.
    • Probleme zwischen den Spielenden und der Leitung, welche nicht durch ein Gespräch mit der Leitung geklärt werden konnten, werden bitte an das Komitee oder die Moderation weitergeleitet zur Vermittlung und Klärung.

    Rechten und Pflichten der Spieler

    • Der Spieler meldet sich mit einem Charaktersteckbrief zu dem entsprechenden RPG unter Verwendung der entsprechenden Vorgaben an. Ein eingereichter Steckbrief ist zugleich eine Zusage regelmäßiger Aktivität. Sobald die Leitung den Charakter akzeptiert hat, darf der Spieler sich im Spieletopic beteiligen. Die Aktionen des Charakters liegen allein in den Händen des Spielers, müssen aber der Logik des Spiels folgen.
    • Im Allgemeinen gilt: ein Charakter pro Spieler und RPG.
    • Die Spieler beschreiben ausschließlich die Aktionen, Wahrnehmungen und Empfindungen ihres eigenen Charakters. Fremdsteuern anderer Charaktere ist untersagt, egal ob NPC oder PC. Kommunikation mit anderen Spielern oder der Leitung muss dafür vor dem Posten stattgefunden haben.
    • Die Spieler dürfen Details, welche sich aus der Umgebungsbeschreibung ergeben, aber nicht explizit erwähnt wurden, hinzufügen, z.B. Steine in Höhlen oder Blumen auf Wiesen. Größeres sollte mit der Leitung abgeklärt werden.
    • Powerplay ist untersagt.
    • Vermeidet Doppelposts. Ausnahmen werden von der Leitung genehmigt. Spam wird geahndet.
    • Probleme zwischen den Spielenden und der Leitung, welche nicht durch ein Gespräch mit der Leitung geklärt werden konnten, werden bitte an das Komitee oder die Moderation weitergeleitet zur Vermittlung und Klärung.


    2. Besondere Regeln für Pokémon-RPGs


    Die Pokémon-RPGs sind das Aushängeschild unseres Bereiches. Daher legen wir sehr viel Wert auf diese. Wir sind ein Teil des Bisaboards und möchten als solches handeln.

    • Die Anmeldung zu Pokémon-RPGs erfolgt über das Anmeldetopic.
    • Alle unsere Pokémon-RPGs arbeiten mit einem Kompetenzen- und Spezialisierungs-System, um jedem Charakter besondere Fähigkeiten zuzuweisen. Vereinfacht gesagt, ist es wie ein Klassen-System in anderen Rollenspielen. Dazu mehr hier.
    • Ihr könnt mehr als sechs Pokémon fangen. Das Lagerungs-System funktioniert auch in RPGs.
    • Die Einschränkung von vier Attacken pro Pokémon gilt nur für die Anmeldung oder bei Neuerhalt eines Pokémon. Alle neu erspielten Attacken kommen zusätzlich dazu. Davon kann jedes RPG individuell abweichen.
    • In den RPGs gilt zur Anmeldung: keine legendären/mysteriösen oder anderweitig besonderen Pokémon (z.B. Ultrabestien oder Paradox-Pokémon), keine Zuchtattacken, keine TM/TP/VM-Attacken, keine Attacken, welche nur über den Attacken-Erinnerer oder einen Attacken-Lehrer zugänglich sind, keine versteckten Fähigkeiten und keine Shinys. Diese müssen mit einer Genehmigung der jeweiligen Leitung erspielt werden. Ausnahmen kommunizieren die Leitungen der individuellen RPGs.
    • RPGs, die auf Pokémon Mystery Dungeon aufbauen, fallen nicht unter typische Pokémon-RPGs und die hiermit erwähnten Regeln.


    3. Regeln für Aktionen und Wettbewerbe


    Events werden vom Komitee in unregelmäßigen Abständen veranstaltet, damit auch Nicht-Spieler sich am Spiel probieren können. Dafür gibt es einige gesonderte Regeln.

    • Verfasst eure Abgaben selbst. Es dürfen grundlegend keine bereits veröffentlichten Inhalte eingereicht werden. Genauso ist das Wiederverwenden von Teilen veröffentlichter Charaktere sowie die 1:1 Verwendung von Charakteren aus bekannten, öffentlichen Medien verboten. Wir legen sehr großen Wert auf Kreativität und wünschen uns daher, diese auch vielseitig verwendet zu sehen. Inspirationen von bereits bestehendem Material sind erlaubt. Eure eigenen Ideen sollen hier glänzen können. Bei Unklarheiten oder Unsicherheiten zögert nicht, die Leitung oder das Komitee zu fragen. Entsprechende Abweichungen in individuellen Aktionen sind vorbehalten.
    • Einige Wettbewerbe werden anonym sein. Ihr dürft bis zur Preisverleihung niemandem verraten, welche eure Abgabe ist, oder dazu auffordern explizit für diese Abgabe zu voten.
    • Achtet auf die Deadlines.
    • Achtet auf Wortgrenzen, falls vorhanden. Zum Wörterzählen könnt ihr Seiten wie woerter-zaehlen.de nutzen.
    • Achtet auf Posting-Limits, wenn diese vorhanden sind.
    • Events dürfen von der allgemeinen Steckbriefschablone stark abweichen.
    • Der Ausrichtende darf ebenfalls bei Wettbewerben teilnehmen.
  • Der Steckbrief


    Der Steckbrief beschreibt nicht nur euren Charakter im Detail; er stellt auch die Anmeldung zu einem RPG eurer Wahl dar und ist daher besonders wichtig. Was es hierbei alles zu beachten gibt, erkunden wir in diesem Beitrag gemeinsam.
    Zuerst werden wir eine gängige Steckbrief-Schablone mit samt der Erklärungen für die Grundinformationen eures Charakters betrachten, gefolgt von einer Kopiervorlage für den eigenen Steckbrief und schließen mit einem kurzen Überblick zu den aktuell laufenden Pokémon-RPGs ab.

    Bitte beachtet bei der Erstellung darauf, keine stark herausstechende Formatierung zu verwenden.



    1. Erklärung der Steckbriefabschnitte
    Die folgenden Punkte orientieren sich an dem Standard der Pokémon-RPGs, da diese unser "Aushängeschild" sind. Steckbriefe für andere RPGs folgen jedoch oft denselben Stichpunkten bis auf wenige spezifische Anpassungen, die dann im entsprechenden RPG erklärt werden.

    Zur Übersicht sind Pokémon-spezifische Punkte mit einem * markiert.

    • Wunsch-RPG/-Region*: Wollt ihr euren Charakter in einem bestimmten RPG sehen? Dann teilt das hier mit.
    • Name: Wie heißt euer Charakter bzw. wie wird euer Charakter genannt? Das kann sein: Vorname(n), Nachname(n), Spitzname(n), [...]
    • Geschlecht: Mit welchem Geschlecht identifiziert sich euer Charakter?
    • Alter: Das Mindestalter beträgt 16 Jahre, da viele RPGs sensible Thematiken anspielen.
    • Spezialisierung*: Welche der hier aufgeführten Spezialisierungen passt am besten zu eurem Charakter, seinen Lebenserfahrungen und seiner Persönlichkeit?
    • Aussehen: Beschreibt, wie euer Charakter aussieht. Geht dabei ruhig ins Detail! Größe, Haut-, Haar-, Augenfarbe, Statur, aber auch andere, individuelle Merkmale, die euren Charakter ausmachen, sind hier gern gesehen; bspw. Outfit, Kleidungsstil, Accessoires, Narben, Körperschmuck, körperliche Besonderheiten, [...]. Bilder in angemessener Größe dürfen verwendet werden, bitte aber entsprechend formatiert oder in Spoiler, inkl. Quellenangabe.
    • Eigenschaften: Wie tickt euer Charakter? Handelt es sich eher um eine energiegeladene oder doch eine schüchterne Person? Welche Interessen und Leidenschaften hat euer Charakter? Was sind die Schwächen und Stärken eures Charakters? Was treibt ihn an? Was mag er gar nicht leiden? Hat euer Charakter Macken oder besondere Gewohnheiten? Jeder Mensch ist facettenreich und fern von Perfektion, daher tobt euch gern aus!
    • Herkunft: Woher stammt euer Charakter? Hat er eine Familie? Wenn ja, wie steht er zu ihr? Was hat er bisher erlebt, welche Ereignisse und Erfahrungen haben ihn geprägt, und wie? Wie kam es dazu, dass er zu der Gruppe des RPGs gestoßen oder in die Geschehnisse geraten ist? Ihr habt hier besonders viel kreativen Freiraum, denn es steht euch frei, was ihr preisgeben möchtet. Nicht alle Geheimnisse eures Charakters müssen sofort gelüftet werden.
    • Pokémon*: Zuletzt könnt ihr hier die Pokémon-Partner eures Charakters auflisten. Die spezifischen Regelungen für die laufenden RPGs folgen nach der Schablone. Allgemein gilt aber: keine mysteriösen, legendären oder schillernden Pokémon; darunter fallen auch Paradox-Formen und Ultrabestien, sowie keine Mega-Entwicklungen.
      Möchtet ihr hingegen ohne Pokémon starten, besprecht dies bitte mit der Leitung des jeweiligen RPGs.

      Es ist euch frei überlassen, wie detailliert ihr eure Partner gestaltet, eine eigene Persönlichkeit mit Eigenarten, Ecken und Kanten (siehe Eigenschaften oben) verleiht euren Pokémon aber mehr Leben und heben sie von den anderen ab. Natürlich muss der Steckbrief eurer Pokémon nicht so ausgefeilt sein wie der eures Charakters. Folgendes könnte z.B. drin stehen (Pflichtfelder sind mit ° markiert):

      • Pokémon°: Welcher Pokémon-Art gehört euer Partner an? In was für einem Pokéball befindet es sich gewöhnlich? Beachtet hier bitte, dass manche RPGs gewisse Ballarten nicht zulassen. Allgemein gilt, besondere Bälle bitte nicht: siehe Jubelbälle, Ultrabälle, [...].
      • Spitzname: Hat euer Pokémon einen Spitznamen?
      • Geschlecht: Sofern die Art über unterschiedliche Geschlechter verfügt: Welchem Geschlecht gehört es an?
      • Level°: Die entsprechende Levelcap der einzelnen RPGs findet ihr weiter unten. An sich wäre Lv. 1 oder frisch geschlüpft auch erlaubt, besprecht dies aber bitte erst mit der Leitung.
      • Attacken°: Welche Attacken beherrscht das Pokémon? Bitte gebt zu Beginn nicht mehr als vier Attacken an. Allgemein gilt: nur durch Level-Up erlernbare Attacken und daher keine Zucht-Attacken, TMs, TPs, VMs oder Tutor-Attacken (siehe Attackenhelfer u.ä.)
        Wichtig: in den RPGs gibt es nach der Anmeldung kein Limit mehr von vier Attacken, achtet aber bitte auf Kohärenz und die RPG spezifischen Bedingungen.
      • Fähigkeit°: Welche Fähigkeit besitzt es? Auch hier gilt: keine versteckten Fähigkeiten.
      • Wesen: Hier gilt einerseits das Wesen aus den Spielen, aber auch der Charakter eures Pokémon. Was für ein Gemüt hat euer Pokémon? Was für Vorlieben und Abneigungen hat es? Wie steht es zu seinem Trainer? Ihr könnt euch hierfür auch gern an den oben aufgezählten Beispielen orientieren. Achtet aber bitte darauf, solltet ihr beides einbauen, dass das Wesen und die Persönlichkeit nicht widersprüchlich zueinander stehen.
      • Herkunft: Wo ist das Pokémon aufgewachsen? Wie habt ihr zusammen gefunden? Was sind besondere Erlebnisse, die euer Band geprägt haben?
      • Merkmale: Hat euer Partner besondere Merkmale? Trägt es ein Kleidungsstück oder Accessoire (z.B. ein Halstuch, Halsband, Spange, [...]? Hat es eine besondere Eigenart? Auch hier könnt ihr euch an den Beispielen oben orientieren.


    2. Kopiervorlage der Steckbriefschablone (für Pokémon-RPGs):



    3. Überblick über die aktuellen Poké-RPGs:
    Hier findet ihr eine Liste der derzeit bespielten Regionen und ihrer Levelrichtlinien. Solltet ihr Fragen zu einem der RPGs haben, wendet euch bitte an die jeweilige Leitung. Einen detaillierten Einblick in das jeweilige Setting, die Story, eine Recap und mehr erhaltet ihr in den verlinkten Beiträgen.


           

    • Alola: Das Paradies im Konflikt
      • Maximal 2 Pokémon
      • Maximales individuelles Level: 21
      • Maximale Summe aller Pokémon-Level: 39
      • Keine voll entwickelten Pokémon. Dies schließt auch Pokémon ein, die sich gar nicht entwickeln können.
      • Ein Pokémon darf entwickelt sein, wenn es das nötige Level erreicht hat. Keine Tausch-, Stein- oder Zuneigungsentwicklungen.
               
    • Kalos: Zenit der Zerstörung Ybernagium & Xylem
      • Maximal 3 Pokémon
      • Die Levelgrenze liegt bei 50
  • Die Spezialisierungen


    Aktuell befindet sich dieses System in einer Überarbeitung. Die hier aufgeführten Informationen bleiben weiterhin von Relevanz.


    Hat euer Charakter ein gewisses Händchen für bestimmte Dinge oder hegt eine besondere Leidenschaft, die er zu einer Berufung ausbauen kann? Oder sucht ihr vielleicht nach Nischen oder Fähigkeiten, um die ihr euren Charakter gestalten könnt? Dann lest hier gern weiter, denn in diesem Beitrag werden wir uns die Spezialisierungen und die dazugehörigen Kompetenzen anschauen.



    Vorweg ein Hinweis für bereits länger im Bereich aktive Spieler:

    Das jetzige Kompetenzen-System schließt die vorherigen, vorgegebenen Spezialisierungen mit ein und erweitert sie.

    Anstatt euch nur eine vorgegebene Spezialisierung wie früher auszusuchen (diese Möglichkeit besteht an sich weiterhin), könnt ihr nun bis zu zwei Kompetenzen auswählen, in denen euer Charakter bewandert ist. Diese Fähigkeiten können dann je nach Fachbreite/-tiefe zu einer Spezialisierung führen. Ihr seid aber nicht verpflichtet, euch auf Kompetenzen oder eine Spezialisierung bei der Anmeldung festzulegen.



    Das Konzept der Kompetenzen ist mit der Absicht gestaltet worden, euch möglichst viel kreativen Freiraum für Individualität zu geben, um euren Charakter nicht in eine Nische zwingen zu müssen, in die er vielleicht gar nicht passt. Es steht euch hiermit vollkommen frei, ob und welche Fachgebiete bzw. Kategorien ihr bespielen möchtet, und natürlich auch wie intensiv.
    Bis zu zwei Kompetenzen können zu einer Spezialisierung vereint werden, die frei nach Spielerwünschen gestaltet und ausgelegt werden kann, solange sie im Gleichgewicht zu den bereits existierenden Spezialisierungen steht und erklärt wird.

    Eine Kompetenz kann sich zudem in unterschiedlichen Facetten ausdrücken. So haben Mediziner und Veterinäre bspw. die gleichen Kompetenzen (Forschen/Heilen), allerdings mit verschiedenem Schwerpunkt. So können zwei Charaktere mit der gleichen Kompetenz, diese jedoch in unterschiedlicher Breite und Tiefe beherrschen, ohne dass es zu Einschränkungen oder großen Überschneidungen kommen muss. Dabei sollte aber immer ein Gleichgewicht vorhanden sein. Ein Charakter mit einer breiten Kompetenz d.h. wenig spezifisches Wissen, dafür in vielen Fachgebieten ("Allgemeinbildung")

    sollte gleichzeitig keine tiefe Kompetenz d.h. viel spezifisches Wissen in wenigen/einem Fachgebiet ("Spezialist") besitzen, und umgedreht.


    Die derzeit verfügbaren Kompetenzen sind hier aufgelistet und erklärt. Feedback und Inspiration zu bereits bestehenden als auch neuen sind natürlich immer willkommen. Bei Fragen und Unklarheiten wendet euch gern an uns, das Komitee, oder die Leitung des RPGs, für das ihr euch interessiert.


    Kompetenz Erklärung Beispiel-Spezialisierungen
    Entdecken Charaktere mit dieser Kompetenz besitzen ein sehr gutes Auge und/oder Hilfsmittel, um ihre Umgebung zu analysieren. Dadurch sind sie in der Lage, Pokémon oder Items zu finden.
    Dabei wird unterschieden, was sie finden können und wie sie dies tun. Manche benutzen technische Hilfsmittel (Kundschafter), andere lesen Fährten (Ranger), um Pokémon zu finden. Andere graben mit Hammer und Meisel in der Erde, um Fossilien und andere Schätze freizulegen (Archäologen).
    Je leichter es ihnen allerdings fällt, etwas zu finden, umso beschränkter wird die Auswahl, was sie finden können.
    Kundschafter
    Ranger
    Archäologe
    Botaniker
    Forschen Charaktere mit dieser Kompetenz verfügen über ausgezeichnetes logisches Denken und ein tiefes Vorwissen.
    Ihre Kenntnisse erstrecken sich über theoretische und praktische Anwendungsmöglichkeiten. Es fällt ihnen leicht Zusammenhänge innerhalb ihres Fachgebiets zu erkennen und sie wissen, wo und wie sie dieses erweitern und vertiefen können, sei dies durch Literatur oder andere Recherche.
    Sie sind allerdings auf ihr Fachgebiet beschränkt. Je größer das Fachgebiet, umso flacher das Wissen.
    Historiker
    Archäologe
    Ökologe
    Arzt/Mediziner
    Heilen Charaktere mit dieser Kompetenz sind auf die Behandlung von Krankheiten und Verletzungen spezialisiert.
    So wie in der echten Welt gibt es auch in der Pokémon-Welt verschiedene Fachrichtungen. So gibt es Heiler, die auf Menschen spezialisiert sind (Ärzte) oder andere, deren Schwerpunkt das Behandeln von Pokémon ist (Veterinäre). Einige bevorzugen die klassische Medizin, andere hingegen natürliche Heilmittel (Botaniker). Auch unterstützende Rollen wie bspw. die Herstellung von Arzneien findet sich hier (Apotheker).
    Hier gilt dasselbe wie bei den Forschern: Je größer das Fachgebiet, umso flacher das Wissen.
    Arzt/Mediziner
    Veterinär/Pfleger
    Botaniker
    Apotheker
    Kommunizieren Charaktere mit dieser Kompetenz sind besonders bewandert im Umgang mit Worten. Sie können andere durch ihre ausgefeilte Rhetorik umschmeicheln oder überzeugen, wodurch sie mehr Informationen oder Hilfe für die Gruppe erspielen können (Rhetoriker).
    Eine andere Nische der Kommunikation bezieht sich nicht auf Menschen, sondern auf die Verständigung zwischen Mensch und Pokémon. So haben einige gelernt, die "Sprache" einer bestimmten Pokémon-Gattung anhand ihrer akustischen Signale, sowie ihrer Mimik und Gestik zu interpretieren. Dies basiert auf langjähriger Forschung oder Erfahrung (Pokémon-Linguist).
    Rhetoriker
    Pokémon-Lingust
    Therapeut
    Mentalist
    Unterstützen Charaktere mit dieser Kompetenz sind verantwortlich für die Erfüllung der Grundbedürfnisse ihres Teams und halten die Gruppe moralisch zusammen. Sie werden oft als die gute Seele der Gruppe bezeichnet. Sie helfen bei der Verpflegung (Koch), halten die Moral oben und bieten Unterhaltung (z.B. Musiker), helfen beim Entspannen (Pfleger/Stylist) oder sind in der Lage Pokémon neue Attacken beizubringen (Tutor). Sie sind immer auf eine einzige Art der Unterstützung spezialisiert. Koch
    Pfleger/Stylist
    Musiker
    Tutor


    Viele der hier als Beispiel aufgeführten Spezialisierungen können auch andere Kompetenzen als Schwerpunkte haben, je nachdem, wie man sie bespielen möchte. So kann ein Botaniker bspw. primär ein Händchen für die Suche nach Arzneizutaten und Heilpflanzen in freier Natur haben (Entdecken/Heilen) oder wie ein Homöopath darauf spezialisiert sein, Pokémon oder Menschen mit natürlichen Mitteln und Methoden zu behandeln (Forschen/Heilen).

    Die Kompetenzen sollen dabei jedoch primär der Orientierung und als Hilfsmittel zur Gestaltung dienen, und sind keine starren Kategorien, in die euer Charakter hineinpassen muss, um angenommen zu werden.


    Ihr dürft auf die Weise bis zu zwei Kompetenzen frei kombinieren, da die Fähigkeiten vieler Spezialisierungen in eben ungefähr in zwei dieser Kategorien fallen.

    Bei besonders stark ausgeprägten Fähigkeiten wird die Auswahl jedoch auf eine beschränkt, um ein faires Spielerlebnis zu wahren.

  • Glossar


    In diesem Beitrag werden die wesentlichen Begriffe erklärt, die euch beim Bespielen von RPGs über den Weg laufen können. Die Mehrzahl dieser Begriffe ist übergreifend und allgemeingültig, bedeutet, sie sind nicht bereichsexklusiv, sondern viel mehr allgemeiner Jargon aus der Rollenspielszene.

    Sollte hier ein wichtiger Begriff fehlen, meldet euch gerne bei uns im Komitee, und wir ergänzen ihn.


    Begriff Erklärung
    Handlungsschritt (kurz: HS) Ein Post der Leitung, um den Fortschritt des RPGs zu gewährleisten. Diese erfolgen meist in von der Leitung bestimmten Abständen.
    In-Time/In character (kurz: IT bzw. IC) Eine Bezeichnung für alles, was innerhalb eines RPGs bzw. eines Postes geschieht und aus Sicht des eigenen Charakters verfasst ist.
    Leiter/Spielleiter/Spielleitung Alle Personen, die das RPG leiten. Sie sind im Bezug auf das spezifische RPG die entscheidende Kraft und eure Ansprechpartner bei Fragen, Feedback oder Anregungen.
    Mary Sue/Gary Sue Ein "perfekter" Charakter ohne realistische Schwächen oder Makel. Geht oft mit Metagaming und Powerplay einher.
    Metagaming Das eigene Wissen als Spieler, das der Charakter normalerweise nicht haben kann, wird auf den Charakter übertragen, z. B. wenn ein anderer Spieler die Gedanken seines Charakters beschreibt, könnt ihr als Mitspieler diese lesen, jedoch kann und darf euer Charakter diese nicht wissen.
    Da Metagaming der Spielatmosphäre sowie dem Zusammenspiel schadet, ist es nicht erwünscht.
    Nichtspieler-Charakter/Non Player Character (kurz: NSC bzw. NPC) Ein Charakter der nicht direkt einem Spieler zugehörig ist und meist von der RPG-Leitung für Spielzwecke eingeführt wurde.
    NPCs werden in der Regel von der Leitung gelenkt und dementsprechend müssen Aktionen mit diesen auch mit der Leitung abgesprochen sein.
    Original Character (kurz: OC) Bezeichnet Charaktere, die durch ihre Erstellung für das RPG im Gegensatz zum Quellen-Material neu sind und eigens dafür entworfen wurden.
    Spielercharaktere, sowie von der Leitung eingeführte NPCs fallen unter diesen Begriff.
    Off-Topic/Out-Time (kurz: OT) Diese Abkürzung findet sich unter vielen RPG-Beiträgen wieder und heißt übersetzt grob „außerhalb des Themas“. Dies wird benutzt, um Anmerkungen und dergleichen am Ende des Posts, zur leichten Erkennung in roter Farbe, hinzuzufügen, die nichts mit dem Inhalt des Spielposts zu tun haben.
    Out of character (kurz: ooc) Beschreibt oft extreme Verhaltensweisen und Aktionen, die ein Charakter ausübt, obwohl sie seiner eigentlichen Persönlichkeit vollkommen widersprechen, und somit unglaubwürdig erscheint.
    Partnerpost Ein Post, den zwei oder mehr Mitspieler eines RPGs miteinander verfassen. Für gewöhnlich setzt er sich aus einzelnen Abschnitten zusammen, die - oft in selbst festgelegter Reihenfolge - die Sichtweisen der involvierten Charaktere zum Geschehen schildern.
    Plot/Story "Plot" beschreibt einen unbekannten Plan oder ein unerwartetes Ereignis in der Geschichte, kann sich aber auch, genauso wie "Story", auf die Hauptgeschehnisse einer Geschichte beziehen.
    Powergaming/Powerplay Übermächtiges Darstellen des eigenen Charakters, bspw. durch übermäßige Stärken, Fähigkeiten, Komplexe, Perfektion oder ähnliches.
    Wie Metagaming schadet Powergaming der Spielatmosphäre sowie dem Zusammenspiel und ist daher nicht erwünscht.
    Quest Bedeutet im RPG-Kontext meist „Mission“, also das aktuelle Ziel im RPG. Eine Quest kann die Hauptaufgabe des RPGs sein oder auch eine kleinere Aufgabe nebenbei, bspw. "sammele 10 Sinnelbeeren für Officer Rocky".
    Spieler-Charakter/Player Character (kurz: SC bzw. PC) Beschreibt euren eigenen Charakter und den, eurer Mitspieler. Grundsätzlich darf ein SC nur von seinem eigenen Spieler gesteuert werden.
  • Wie erstelle ich ein RPG?


    Ganz gleich, ob ihr bisher nur eine Idee oder vielleicht auch schon ein ganzes Setting ausgearbeitet habt - wir freuen uns immer sehr, neue RPGs im Bereich begrüßen zu dürfen.

    Habt ihr euch dazu entschieden, euer Konzept zu teilen, gibt es dafür zunächst zurzeit eine Möglichkeiten:

    • Ihr könnt direkt einen RPG-Vorschlag ausarbeiten und ihn in RPG Allgemein entsprechend gelabelt posten.

    Die offene RPG-Ideensammlung ist, wie schon erwähnt, genau der richtige Ort, wenn ihr lieber erst einmal über die Grundidee sprechen und euch austauschen möchtet oder weitere Inspiration sucht. Das kann auch sehr hilfreich sein, um schon einen ersten Überblick dafür zu bekommen, wer von den anderen Spielern sich vielleicht für eure Idee oder eurer RPG-Konzept interessiert und sich vielleicht auch als Co-Leiter anbietet, solltet ihr noch einen benötigen. Genauso kann in der Ideensammlung einfach offen eine Idee gepostet und diskutiert werden, ohne dass der klare Wunsch nach der Leitung eines solchen RPGs besteht.


    Der RPG-Vorschlag ist verglichen mit der vorigen Möglichkeit hingegen schon sehr viel konkreter. Hier geht es nicht mehr nur um eine einfache Grundidee, sondern bereits um ein deutlich herausgearbeitetes Konzept für ein neues RPG mit allem, was dazu gehört. Wenn der Vorschlag gut ankommt und genehmigt wird, ist der Weg zum Start des neuen RPGs dann auch nicht mehr weit.


    1. Vorschlagsschablone für neue RPGs

    Wenn ihr euch dazu entschieden habt, eure Idee nicht erst in der Ideensammlung vorzustellen oder bereits ausreichend Interesse bei den anderen Usern besteht, könnt ihr damit beginnen, einen RPG-Vorschlag zu erstellen. Bevor ihr euch jedoch eifrig ins Schreiben stürzt, gibt es zwei kleine, aber wichtige Punkte zu beachten:

    • Wir gehen davon aus, dass derjenige, der den RPG-Vorschlag ausgearbeitet hat und veröffentlicht, später Teil der RPG-Leitung ist. Falls ihr das nicht möchtet oder nicht genügend Zeit dafür findet, sprecht eure Idee stattdessen bitte lieber in der Ideensammlung an.
    • Falls das Thema eures RPGs Pokémon-Bezug hat, beachtet bitte, dass die Pokémon-RPGs als Aushängeschild des RPG-Bereichs besonderen Regeln unterliegen.


    Die beiden Punkte habt ihr erfüllt? Gut, dann schauen wir uns nun den Inhalt eines solchen RPG-Vorschlags an:

    • Der Name des RPGs:
      Jedes RPG braucht einen Namen. Dieser sollte natürlich zu der geplanten Geschichte passen und im Idealfall auch das Thema des RPGs andeuten. Falls das RPG auf einer bestehenden Vorlage basiert - z.B. auf einem Buch, einem Film oder einem Spiel - solltet ihr bei dem Namen des RPGs darauf Bezug nehmen, auch um etwaige Verwirrungen zu vermeiden.
      Der Name des RPGs wird auch nach Annahme des Vorschlags in alle entsprechenden Topics als Name übertragen.
           
    • Die Vorlage:
      Nachdem der gewählte Name eures RPGs bei potentiellen Mitspielern Interesse geweckt hat, ist es wichtig, zunächst zu erklären, worum es in eurem RPG überhaupt gehen soll.
      Falls euer RPG auf einer Vorlage basiert, reicht es nicht, diese nur zu erwähnen. Ihr solltet den interessierten Lesern auch genug Informationen über das Originalmaterial mitgeben, damit User, die mit ihr nicht vertraut sind, sich ein gutes Bild davon machen können. Ihr könnt z.B. kurz auf die Welt, das Setting und Besonderheiten der Vorlage eingehen und erwähnen, wo euer RPG dort hineinpasst.
      Bei einem Pokémon-Mystery-Dungeon-RPG solltet ihr z. B. erwähnen, dass die Teilnehmer keine Pokémon-Trainer, sondern einfache Pokémon spielen. Auch wäre es interessant zu erfahren, ob es in dem RPG überhaupt Menschen geben wird und falls die Pokémon ursprünglich Trainern gehört haben sollen, möchten wir wissen, wieso die Pokémon von diesen getrennt worden sind - und es wohl auch für die Dauer des RPGs bleiben werden.
      Falls ihr euch bei dem RPG-Vorschlag nicht an einer Vorlage bedient, ist es natürlich noch wichtiger, dass ihr mit einigen wenigen, aber aussagekräftigen Sätzen zusammenfasst, worauf sich die Mitspieler bei dem RPG einstellen müssen.
               
    • Die Handlung:
      Als nächstes solltet ihr auf die Handlung eingehen. Natürlich solltet ihr noch nicht alles verraten, was später im RPG passieren wird, das würde die Spannung und den Reiz nehmen. Aber es ist wichtig, dass sowohl wir im Komitee als auch die Spieler erkennen können, dass ihr euch über den Inhalt des RPGs Gedanken gemacht habt. Zu den Informationen, die ihr sinnvollerweise angeben solltet, gehören bspw. die Ausgangssituation, das Hauptziel der Spielenden und vielleicht auch eine Andeutung, was für Nebenquests es geben könnte.
      Die Ausgangssituation kann bei einem postapokalyptischen RPG z.B. ein Ereignis sein, durch dass viele Städte der bisher bekannten Welt zerstört werden. Das Ziel eines RPGs, in dem die Mitspieler es mit einer bösen, die Politik beherrschenden Organisation zu tun haben, kann es sein, genau diese Organisation zu beseitigen. Und als mögliche Nebenquests kann man bei einem Fantasy-RPG z. B. angeben, dass sich die Charaktere auf den Weg machen könnten, um für einen erkrankten NPC Medizin zu finden.
               
    • Die Welt:
      Falls das RPG nicht in der heutigen, uns bekannten Welt spielt, ist es sehr wichtig, die Welt genau zu beschreiben, in der das RPG spielen wird. Hierzu zählen typischerweise geografische und ökologische Rahmenbedingungen, genauso wie Informationen über die dort lebenden Völker sowie die entsprechende Flora und Fauna.
      Es ist ausschlaggebend, dass die Mitspieler sich ein klares Bild von der Welt machen können. Gleichzeitig solltet ihr aber darauf achten, dass ihr die kreativen Freiheiten der Mitspieler nicht unnötig einschränkt.
      Natürlich müsst ihr für die geografischen Rahmenbedingungen nicht übermäßig im Detail beschreiben - es reicht, wenn ihr eine erkennbare Landkarte anfertigt und im Text darauf Bezug nehmt.
            
    • Sonstiges zum Inhalt des RPGs:
      Falls es zum Inhalt des RPGs sonst noch etwas wichtiges zu sagen gibt, könnt ihr das selbstverständlich ebenfalls erwähnen.
                
    • Organisatorisches:
      Schließlich gibt es noch ein paar organisatorische Punkte, auf die ihr eingehen solltet:

      • Wenn ihr den Vorschlag mit mehreren Personen ausgearbeitet habt und das RPG später zusammen leiten wollt, wäre es gut, wenn ihr erwähnt, wer auch noch daran beteiligt ist. Aber auch, wenn ihr noch einen Co-Leiter sucht, könnt ihr es hier erwähnen.
      • Wie viele Mitspieler traut ihr euch zu, in dem später laufenden RPG zu leiten?
      • Wie sollen mögliche, in dem RPG vorkommende Kämpfe ablaufen?
        In Pokémon-RPGs laufen Kämpfe bspw. wie folgt ab: Die Mitspieler schreiben in ihre normale RPG-Beiträge, welche Aktionen ihre Charaktere und Pokémon ausführen, und die RPG-Leitung reagiert anschließend darauf mit einem passenden RPG-Beitrag, der erklärt, wie diese Aktionen verlaufen, ob sie Erfolg haben, und etwaige Reaktionen auf sie.
        Bei einfacheren Gegnern kann es auch sein, dass die RPG-Leitung den Mitspielern erlaubt, die Gegner für die Dauer des Kampfes selbst zu übernehmen.
        Falls ihr das in eurem RPG genauso umsetzen möchtet, könnt ihr darauf Bezug nehmen. Anderenfalls geht darauf ein, wie die Kämpfe genau ablaufen sollen.
      • Falls es in dem RPG Fähigkeiten gibt, mit denen einzelne Charaktere sehr schnell sehr stark werden können - z.B. bei einem Fantasy-RPG Magie oder bei einem One-Piece-RPG Teufelskräfte -, solltet ihr euch auch Gedanken darüber machen, welche Regeln ihr einführt, um die Stärke der Spieler-Charaktere zu beschränken oder anderweitig auszugleichen, damit das Spiel fair bleibt.
      • Welche Rahmenbedingungen sollen für das Erstellen der Spieler-Charaktere gelten?
        Wir möchten hier noch keinen Anmeldebogen sehen. Aber es wäre gut zu wissen, ob es bspw. für die Spielercharaktere ein Mindestalter gibt, sie Waffen besitzen dürfen und falls ja, was für welche das sein können, oder z.B. die Angabe von potentiellen Rassen in einem Fantasy-RPG.


    Bitte beantwortet die einzelnen Punkte in eurem Vorschlag ausführlich genug, damit man ein klares Bild von eurem RPG bekommt. Ihr müsst selbstverständlich keine Romane schreiben, aber zu viele Fragen sollte es nicht aufwerfen. Wir vom RPG-Komitee möchten uns vergewissern, dass ihr euch mit eurem Konzept wirklich auseinandergesetzt habt und das RPG Bestand haben wird.


    Ansonsten wäre es natürlich auch gut, wenn ihr den Vorschlag entsprechend gliedert und auf Rechtschreibung und Grammatik achtet. Eine Wall of Text ohne Absätze bspw. liest sich nicht gut und schreckt potentielle Mitspieler eher ab, als sie anzuziehen. Bedenkt bitte, dass hier jedes RPG schriftlich abläuft und wir insbesondere bei den Leuten, die das RPG später leiten werden, etwas genauer hinsehen müssen. Wenn ihr euch nicht sicher seid, könnt ihr gern eine Korrekturseite nutzen oder jemanden bitten, den Text einmal Probe zu lesen.



    2. Wie geht es nach dem Verfassen des RPG-Vorschlags weiter?

    Wenn ihr den Vorschlag fertig habt, erstellt ihr dafür im allgemeinen RPG-Bereich ein neues Thema. User, die an dem RPG interessiert sind, können darin ihr Interesse anmelden und auch Fragen stellen.

    Auch wir vom Komitee werden uns den Vorschlag natürlich genau ansehen und euch Feedback geben, an welchen Stellen ihr gegebenenfalls etwas ergänzen oder andere Verbesserungen vornehmen könnt. Sobald der RPG-Vorschlag alle nötigen Kriterien erfüllt, wird er von uns angenommen, und damit habt ihr das OK für den Start eures RPGs.


    Sobald ihr bereit seid, geht es an die Erstellung der relevanten Topics.
    Euer erster Halt ist dann der Unterbereich für die organisatorischen Themen. In diesem erstellt ihr:

    • ein Anmeldetopic
    • ein Infotopic mit allen relevanten Informationen für die Spieler, die auch in eurem Vorschlag genannt wurden
    • ein Frage- und Diskussionstopic, wo Interessierte und Spieler sich über das RPG austauschen können.

    Beachtet bitte: Themen in diesem Bereich müssen von den Moderatoren freigeschaltet werden.


    Jetzt heißt es nur noch abwarten, bis die ersten Anmeldungen reinflattern. Als Leiter liegt die Entscheidung bei euch, welche Anmeldungen ihr annehmt und an welchen Kriterien ihr euch dabei orientiert. Sobald ihr genügend Anmeldungen beisammen habt, könnt ihr im RPG-Spielbereich das Spieletopic erstellen. Auch dieses muss erst von der Moderation freigeschaltet werden, aber das ist dann nur noch eine reine Formsache. Und sobald das erledigt ist, kann das RPG starten!


    Habt viel Spaß bei eurem neuen RPG!

  • Kapu-RikiKapu-KimeAlola - Das Paradies im KonfliktKapu-FalaKapu-Toro


    Leitung:

    Rusalka & Roxas Memoire


    Wann das RPG spielt:

    5 Jahre nach den Ereignissen von Ultra-Sonne und Ultra-Mond.


    Was bisher geschah:

    Fünf Jahre nach den Angriffen der Ultrabestien hat sich Alola langsam erholt. Die Æther Foundation gehört der Vergangenheit an. Gladio hat die künstliche Insel übernommen und die Silvally Foundation gegründet, welche sich dem Schutz des Gleichgewichtes zwischen Pokémon und Menschen verschrieben hat. Dazu wurde die Ausbildung von Guardians ins Leben gerufen.

    Der neueste Jahrgang hat erst vor wenigen Tagen seinen Abschluss absolviert und ist bereits auf seine Mission aufgebrochen, die schöne Inselregion und ihre Vielfalt zu schützen.


    Die ersten Missionen führten sie zu einem griesgrämigen Farmer, dessen Tauros ausgerissen waren, und zu einem mysteriösen Nebel im Dorf des Seevolkes.

    Doch die Dinge waren anders, als sie schienen. Während die erste Gruppe entdeckte, dass der Farmer selbst die Pokémon frei gelassen hatte, um die lokalen Guardians geplant zu behindern, entlarvte die zweite Gruppe eine Wilderin und ihre Komplizin, die es auf ein junges Lapras abgesehen hatten.


    Am nächsten Tag, auf der zweiten Mission, standen zwei Eskorten an. Während eine Gruppe ein Mitglied der Steinsammler-Gilde vor einem Wolwerock und seinem Rudel verteidigte, wurde eine Kräuterdame von BoToGAl (Botanisch Topographische Gemeinschaft Alolas) vor Wellen an Käferpokémon beschützt. Dadurch entstand eine Zusammenarbeit der drei Parteien, von der vor allem nun die frisch gelernten Guardians profitieren.


    Aktuell befinden sich alle Guardians auf einer Pflichtübung. Ohne ihre Pokémon müssen sie als Einheit, ausgesetzt in der Wildnis von Poni, den Weg zurück an den Strand finden, an dem ihre Ausbilder bereits warten. Eine konfliktreiche Aufgabe, wie sich herausstellen sollte.


    Besonderheiten:

    Alola besitzt viele große Besonderheiten, denn es bricht mit dem traditionellen Spielsystem und legt dabei den Fokus auf die Entfaltung der Spieler und das Zusammenspiel in kleineren Gruppen.

    Eine dieser Besonderheiten ist das Missions-System. Die Spieler können sich im Normalfall für eine von zwei Missionen entscheiden und diese werden in einem regelmäßigen Takt fortgesetzt, bis zum Abschluss eben jener.

    Außerhalb ihrer Arbeit ist es möglich, den Alltag der Charaktere in der Basis der Silvally Foundation zu bespielen, wobei die Spieler diese aktiv mitgestalten können.


    Aktuelle Levelrichtlinien für Neueinsteiger:

    • Maximal 2 Pokémon
    • Maximales individuelles Level 21 bei einer maximalen Summe aller Pokémon-Level: 39
    • Keine voll entwickelten Pokémon. Dies schließt auch Pokémon ein, die sich gar nicht entwickeln können.
    • Ein Pokémon darf entwickelt sein, wenn es das nötige Level erreicht hat.
    • Keine Tausch-, Stein- oder Zuneigungsentwicklungen


    Posthäufigkeit:

    In Alola sind Handlungsschritte im 2-Wochen-Takt geplant und mindestens ein Post von jedem Spieler einmal alle zwei Wochen wäre wünschenswert. Öfter freut die Leitung natürlich umso mehr.

  • Zygarde Kalos - Zenit der Zerstörung Optimum-Zygarde



    Leitung:

    PLUSQUAMPERFEKTION  Ulti


    Wann das RPG spielt:

    Das RPG spielt in einem Paralleluniversum von Kalos. Es existieren keine canon NPCs wie etwa Arenaleiter oder Schwester Joy.


    Altersempfehlung

    Unser RPG hat eine Empfehlung ab 16 Jahren. Solltest du dich also anmelden, nehmen wir dies als Zustimmung dafür, dass du mit Themen, die allgemein eher als 16 eingestuft werden können, kein Problem hast. Darunter fallen unter anderem Tod, Verletzungen und Blut.


    Plot:

    Dies ist die Geschichte zweier Freunde, Liebhaber, Seelenverwandter, deren tragischer Fall die Geschichte und das Antlitz der malerischen Kalos-Region signifikant prägen sollte. Zweier großartiger Trainer, die sich durch Beharrlichkeit und Können nicht nur ihren Platz im Rampenlicht erkämpft hatten, sondern schließlich auch die Gewogenheit des legendären Pokémon Zygarde. Doch Reichtum, Macht und Ruhm kommen stets mit einem Preis: Jahre des öffentlichen Druckes und der Publicity nagten unermüdlich an der Gesundheit und der Beziehung der beiden: Neid, Unterstellungen und Missverständnisse reckten ihre hässlichen Häupter immer öfters aus dem Dunkel ihres Unterbewusstseins, bis sie schließlich daran zerbrachen.

    Die stets häufiger und heftiger auftretenden Streitereien forderten auch ihren Tribut von Zygarde, welches, seiner Natur entsprechend, um Balance in allen Dingen bemüht war. Doch trotz seines besten Bestrebens fanden seine zerstrittenen Freunde auf keinen gemeinsamen Nenner zurück, bis Zygarde schließlich das Einzige war, das sie noch zu verbinden vermochte. Ausgelaugt vor Sorge und hin- und hergerissen zwischen zwei unnachgiebigen Charakterköpfen zersprang letztlich nicht nur sein Geist, sondern auch sein Körper, unfähig, sich für eines der Extreme zu entscheiden.

    Der Hüter der natürlichen Ordnung war, seiner Zuneigung geschuldet, einer festgefahrenen, menschlichen Meinungsverschiedenheit zum Opfer gefallen. Die Folgen waren verheerend: Das kommende Ungleichgewicht kündigte sich erst schleichend an, von Gerüchten und Berichten über ungewöhnlich schnell wachsendes Getreide und explosionsartiges Wachstum von Pokémonpopulationen über überraschende Massensterben bis hin zu esoterisch anmutenden Behauptungen, dass Totgeglaubte nicht tot geblieben waren. Xerneas und Yveltal waren erwacht und trachteten danach, endlich befreit von Zygardes regulierendem Einfluss, ihre Domänen auf Kosten ihres Gegenstücks – und dabei auch der Menschen – auszuweiten. Die bevorstehende Katastrophe schaffte es nicht, Zygardes ehemalige Trainer wieder zusammenzuführen, im Gegenteil; man schob sich gegenseitig die Schuld für das Kippen der Balance zu und verschloss sich kategorisch dem Standpunkt des jeweils anderen, bis von der einst unzertrennlichen Freundschaft nur noch wechselseitige Geringschätzung und Ablehnung übrig war. Des Einen oberste Priorität war es, die Natur zurück in ihre angestammten Schranken zu weisen, der Gedanke, dass der Mensch nicht nur um seinen Platz in der Nahrungskette fürchten musste, sondern womöglich sogar um seine Menschlichkeit, war ganz und gar unerträglich. Der Andere kam nicht zurecht mit den willkürlichen Umtrieben des Todes und den resultierenden Verlusten, für ihn stand nicht nur die Diversität, sondern die Essenz des Lebens selbst auf dem Spiel. Dabei war ihr Ziel dasselbe, denn solange Xerneas und Yveltal ihre Pläne ohne Einschränkungen verfolgen konnten, war es um die Zukunft denkbar schlecht bestellt – doch ihre Mittel waren so grundverschieden, dass sich nun auch ihre Wege trennten.

    Zygarde war weg – in Einzelteile verstreut in allen Winkeln der Region, verursacht durch ein buchstäbliches gebrochenes Herz. Außerstande, die Vergangenheit gänzlich loszulassen, verblieb je ein einzelner Kern und einige wenige Zellen bei seinen früheren Trainern und Freunden. Diese schworen sich, sich der Krise auf eigene Faust anzunehmen, sehr wohl aus Missgunst, doch auch aus Verantwortung gegenüber dem gemarterten Zygarde.

    Fernab vom neugierigen Blick der Öffentlichkeit, die ohnehin alle Hände voll zu tun hatte, mit dem außer Kontrolle geratenen Ökosystem Kalos‘ fertigzuwerden, wuchsen in den nächsten Wochen und Monaten im Schatten zwei unabhängige Organisationen heran – beide fest davon überzeugt, alleine dazu imstande zu sein, die Katastrophe, die die Region heimsuchte, abzuwenden.


    Zeitgleich rutschte die einst stolze Zivilisation von Kalos mit jedem Tag ein wenig tiefer in den Morast der Wildnis: Menschliche Ordnungsinstanzen kamen den unberechenbaren Ausfällen von Leben und Tod nicht nach, Angst und Misstrauen, aber auch primitives Stammesdenken oder Fanatismus breiteten sich noch schneller aus als die zahlreichen Pathogene und Pesthauche in der Luft. Während einige wehrhafte Gemeinden das Vertrauen in die Polizei und den Staat verloren und sich selbst gegen die Bedrohungen aus der Natur organisiert haben, sind andere wiederum bereits den Plagen zum Opfer gefallen – oder schlimmerem.

    In dieser bizarren neuen Welt kämpfen die Teams Xylem und Ybernagium ums Überleben, um die begehrten verstreuten Zygardezellen und nicht zuletzt gegeneinander.


    Wählt eure Seite und gestaltet die Zukunft von Kalos!


    Besonderheiten:

    Wir arbeiten mit zwei Teams, Ybernagium und Xylem, welche jeweils für Xerneas und Yveltal stehen. Für weitere Informationen zu den beiden Teams schaut bitte hier. Dabei legen wir Wert auf eine Rivalität der beiden und versuchen damit, euch eine Motivation zu geben. Mit Fortschreiten des RPGs werden diese öfter aufeinander treffen, seit also gespannt auf einige bittere Rivalenkämpfe!

    Damit einhergehend begleitet euch auf den Missionen immer ein 10% Zygarde, welches ebenfalls im Link oben genauer vorgestellt wird, diese können per Telepathie reden und sind ein fester Bestandteil eurer Gruppe, schafft ihr es, eine gute Verbindung zu Zygarde aufzubauen, kann dies den Ausgang eurer Missionen stark beeinflussen.


    In unserem RPG gibt es Zombiepokémon, diese wurden von einem der beiden Legis wiederbelebt. Diese funktionieren häufig nicht mehr so richtig wie normale Pokémon und sehen meist auch verfallen aus. Sie können ihren Körper nicht mehr richtig kontrollieren, sind meist langsamer, aber dafür deutlich stärker. Sie verfallen häufiger, wie etwa Cryptopokémon, in einen Modus, in welchem sie sich nicht kontrollieren können und Menschen sowie Pokémon wild angreifen.


    Durch die Zerstörung der Flora und Fauna findet man in Kalos auch Pokémon, die nicht heimisch sind. Es werden viele Pokémon aus späteren und früheren Editionen eingebaut, freut euch also auf eine reiche Artenvielfalt!


    Aktuelle Levelrichtlinien für Neueinsteiger:

    Es sind bis zu 3 Pokémon erlaubt. Das maximale Level aller Pokémon zusammen ist 100, das maximale Level pro Pokémon ist 35. Wir achten besonders darauf, dass die Anzahl und Stärke der Pokémon mit der bisherigen Karriere des Charakters übereinstimmt. Ein Pokémon darf auf der zweiten Stufe sein, zwei auf der ersten Stufe. Es gibt keine Limitierung für Entwicklungsarten (Stein, Zuneigung etc.). Pokémon, die sich nicht entwickeln können, gelten als Pokémon der ersten Stufe.

    Zuchtattacken sind erlaubt. Maximal eine Tutor- oder TM-Attacke auf einem Pokémon sind erlaubt. Versteckte Fähigkeiten sind erlaubt.

    Das minimale Alter für Charaktere ist 16 Jahre, es gibt kein maximales Alter.


    Posthäufigkeit:

    Wir erwarten innerhalb der Quests, dass vor jedem Handlungsschritt mindestens einmal gepostet wird (Abwesenheiten und ähnliches werden natürlich berücksichtigt). Ein Handlungschritt wird je nach Voranschreiten und Schwierigkeit der Quests alle 2 bis 3 Wochen passieren.

    Durch das Questsystem ist es euch möglich auch mal auszusetzen, wenn ihr gerade keine Zeit habt, ihr müsst also nicht bei jeder Quest dabei sein.

    In den jeweiligen Basen wird es ebenfalls jederzeit möglich sein frei zu posten.


    Wichtige Links:

    Fragen und Diskussionstopic | Charakterübersicht

    » Business Kokuna hat sich an den harten Kapitalismus angepasst.

    Finanzkrisen steckt es einfach so weg und gleicht diese mit einem Obstkorb für die nette Geste aus. «

    Avatar von Bisa-Bube Banner 無地飴

    5 Mal editiert, zuletzt von Ulti ()