Film 09: Pokémon Ranger und der Tempel des Meeres

  • Neben Film acht, wenn auch ein kleines bisschen schlechter, eindeutig einer der besseren AG Filme und neben 3,8,12 und 17 auch mein Lieblingsfilm^^
    (Aus der BW Reihe hat es bis jetzt noch keiner geschafft, aber mal sehen, ich habe noch Film 14 vor mir, den habe ich nur mal minimal am Rande gesehen. Ich hoffe es, der fairnisshalber, das es der Film schafft, mir zu gefallen.)


    Nun gut, zum einen haben mir mal wieder die Filmeigenen Charaktere gefallen. Allen vorran natürlich Jack und Phantom. Ich finde Jack als Pokemon Ranger optisch recht cool und auch von seiner Art, allgemein mal einen Pokemon Ranger dabei zu haben, ist mal nett gewesen. Zumal er sich auch ehr mit Phantom angelegt hat und nicht Ash, was ich auch gut fand. Außerdem fand ich seine Geschichte toll, wieso er entschied ein Ranger zu werden, was RTL2 damals ja herausgeschnitten hat, was mich ärgerte, weil es ja etwas wichtiges ist. (Habe den Film damals auch zuerst auf japanisch gesehen.) Ebenso hat mir auch Lizabeth gefallen. Ich fand es toll wie sie mit Maike sprach und ihr auch die Kette, ein Zeichen der Wassermenschen, geschenkt hat.


    Team Rocket hatte leider nur eine kleine Rolle, aber als ihre Körper vertauscht wurden, fand ich es schon lustig. Gerade Jessie in Mauzis Körper und wie Mauzie in James Körper lief, das fand ich lustig. (Und der Satz mit James und dem Ohrring XD)


    Aber, gerade Maike und Manaphy sind hier die wichtigsten im Film. Ich fand die beiden einfach toll. Zugegeben, Maike hat nicht so viel in dem Film zu tun gehabt, wie sie hätte verdient oder haben können, aber gerade weil Manaphy sie ja als Mama angesehen hat, war sie für dich Handlung wichtig. Ohne sie, wäre Ash vermutlich auch ertrunken, da sie sich gewünscht hatte, das alels gut geht und Manaphy ihre Gefühle und die von Pika, an Ash weitergeleitet und ihn aufgeweckt hat.
    Naja, aber auch so fand ich es knuffig wie Manaphy auch einige Sätze gesagt hat und wie Maike sich ja auch nicht weiter mit ihm/ihr/es beschaffen sollte. Das Maike darüber natürlich nicht begeistert ist, kann man verstehen. (Abgesehen von dem einen Weinen, was nicht so gut klang im deutschen, fand ich die Sprecherin sonst trotzdem gut und überzeugend.)


    Die Einzigen Sachen die ich an dem Film wirklich nicht mag:
    1. Man erfährt zu wenig über die Wassermenschen. Da wird zwar hier und da etwas reingewprfen, aber es hätte durchaus mehr sein "können".
    2. Das man an ein-zwei Stellen wirklich denkt, der Film sei gleich zu Ende und dann geht er noch locker 50-45 min.
    3. Das Ash am Ende wieder so "HELD" ist. Das er zwar zurückrennt, mag ja cool ausgesehen haben, durch die Musik auch cool rübergebracht worden sein, aber es war zu übertrieben. Da ist alles nass und er kann so schnell und gut rennen. Aber nicht nur das im Tempel, auch dann als er in diesem "leuchten" war. Und am Ende auch alle anderen kurz, ging mir auf den Keks. Jack hätte das Phantom stellen/erlediegen sollen. Nicht nur zu Beginn, auch am Ende halt.


    Der Auftritt von Kyogre war langweilig, aber ich mochte den Abspann und die grafische Dastellung von dem Wasser sehr gerne. Man merkt übrigens mehr als deutlich, die Ähnlichkeit und Resonanz zu Film 6. Ich finde, neben dem achten, ist es ein guter Film, wenn er auch hier und da mal ein paar Durchhänger hat und gebe dem Notentechnisch eine 2-. (Kanna uch sein, das ich den zu oft gesehen habe^^)


    Edit: Ach ja und was die im deutschen immer mit ihrem "See-Tempel" haben, wüsste ich auch gerne. Es steht ja nicht umsonst "Meeres-Tempel" als Filmname. (Und der Ozean wird im Film auch erwähnt.)
    Ach ja und der Film war wieder einmal der Beweis, das bei Pokemon wohl nur noch ca. 10 Leute oder so Sprechen...ich mag die deutsche Stimme von Jack nicht (an Film 6 denk.)

  • Ganz ehrlich meiner meinung nach war dies eins der schlechtesten Pokemon Filme den ich je gesehen habe wenn sogar der schelchteste.
    Warum? Naja fangen wir mal bei den Bösewichten an bzw bei den Piraten den konnte ich über den Ganzen film hin hie wirklich ernst nehmen, er sah einfach wie eine kreuzung von Wario und Popei aus XD. Und auch seine art wie er handelte wurde einfach nur ins lächerliche gezogen, Die Bessondere bindung zwischen Maike & Manaphy muss ich zwahr wirklich hier zugute halten nur andernenseits kommen wir hier wieder zu zu einem Problem was ich allgemein in Pokemon stark kritisire und dies ist folgender part das fast jedes Pokemon die Menschliche spreche spricht. So auch bei Manaphy wo Maike es sprechen beibrachte dies war dann von der bindung her für meinen geschmack dann doch etwas zu kitischig zudem wie ich schon erwähnt habe mag ich es an sich nicht wenn fast jedes Pokemon die Menschliche sprache beherscht denn dann ist dies ja nichts bessonderes mehr. Also wenn man sowas einbaut das Pokemon sprechen können bin ich im grunde nicht strinkt dagegen nur finde ich es mehr als lame wenn es gefühlt jedes Pokemon kann sodass es mir lieber wäre das man da die Pokemon die Sprechen können mit bedacht auswählt. Sodass von 16 Filmen nur meinetwegen max. 4-6 Pokemon sprechen können, aber dies ist nur meine meinung. Kommen wir zurück zum Kinofilm ein weiterer sehr großer Kritikunkt war das ende dieser komische schatz des Meeres wo plötzlich Ash fliegen konnte und mit irgend einem Goldenen shimmer überzogen war und war dies nicht übertrieben genug konnten am ende alle fliegen mit der kraft des schatz des mehres oder was der mist auch immer war -.-.


    Fazit:
    Pro: Die Beziehung/Bindung zwischen Maike und Manaphy(+2), Die Handlung (Story)(+2), Unterwassertempel (+1) Kontra:Keine Überzeugende Bösewichte(-2), Viel zu übertriebenes ending (Schatz des mehres oder was auch immer)(-3), hier und da (meiner meinung nach) zu kitschige szenen zwischen Maike und Manaphy(-1).


    Zur aufklärung: Pro + Kontra - habe ich jeweils anhand der stichpunkte bewertet wie sehr sich die einzelnen punkte ins gewicht fallen. 1 für wenig 2 für mittelmäßig und 3 für stark.


    Sor rechnen wir mal Pro und Kontra zusammen da härren wir bei Pro 5 und bei kontra 6 dies ergibbt ein ergibniss von -1 somit weißt der Film für meinen geschmack mehr kontra vor als Pro. von der note her würde ich es zumindest eine 4 geben. Also ich bleibe dabei das dieser Film eins wenn sogar der schlechteste Pokemon Film ist denn ich je gesehen habe aber zumindest eins der schlechtesten.

  • Ich fand den Film schlecht. Die Idee das man einen Pokemon Ranger einbaut ist zwar mal was anderes, aber macht den Film meiner Meinung nach nicht besser, da mir die Vorstellung von dem legendären Manaphy überhaupt nicht gefallen hat. Ich fand das alles mega kitschig mit Maike und ihrer Verbindung mit dem legendären Pokemon... von Anfang bis zum Schluss. Und dabie dachte ich Togepi wäre das nervigste Pokemon von allen gewesen.
    Gefallen hat mir die Show am Anfang mit den Wasserblasen und den Kunststücken darin. Die Geschichte geht auch noch und das erscheinen von Kyogre hilft dem sonst so langweiligen Film noch ein bisschen und rettet für mich den Schluss mit dem Tempel der einstürzt.

  • Ein Film der mal auf meine liebste Spin Off Reihe basiert, nämlich Pokemon Ranger wo man auch das Manaphy Ei erhält um es auf seine entsprechende Pokemon Edition übertragen zu können.



    Wasserartisten mit Wassershow, mittendrin ein mysteriöses Pokemon mit dem Namen Manaphy und ein Pirat, auf der Suche nach einen Wassertempel und dessen Schatz eine Krone.


    Ja, das ist eigentlich auch schon die Story und Manaphy ist natürlich ein "Prinz", da ist sogar ein Kyogre voller Respekt und tut sich unterordnen. Wer entpuppt sich mal wieder als Held, wie hieß der aus Alabastia nochmal gleich, stimmt Ash!


    Mal wieder mit übernatürlichen Kräften rettet er den Meerestempel vor dem drohenden Untergang.


    Der Film war schwer anschaubar und man hätte ruhig merh bzgl. Ranger herausholen können.