Klimawandel--> Was macht ihr dagegen?

Die Insel der Rüstung erwartet euch!


Alle Informationen zum ersten Teil des Erweiterungspasses "Die Insel der Rüstung" findet ihr bei uns auf Bisafans:

Zu den Rüstungsinsel-Infoseiten | Pokédex | Routendex
  • Interessante Analyse über die Rechten, das Auto und dem Klimawandel


    Hier werden mehrere Äußerungen von Personen aufgezeigt, wie sehr sich die Ansichten unterscheiden. Die Lena in dem Video stellt bildlich das dar, was die Grünen so verkörpert. Eine elitäre grüne Politik, die mit sozialen Verwerfungen eingeht. Das Auto ist bei uns und auch woanders eine Art Staatssymbol verkommt. Das Gebrauchswertversprechen eines Autos ist groß und das lockt Menschen an. Die Zahlen von Autos steigen, insbesondere von SUVs, die zu den größten Umweltsünden auf dem Straßen gehören. Der größte Profiteur des Klimawandels soll die AfD sein, weil sie sich als Retter der Not darstellen kann, wenn wir Deiche bauen gegen den Meeresspiegel oder den Menschen in den ärmeren Ländern die Schuld zu geben.


    Schau es selbst an:


  • Leider ist es hier so still, dabei gibt es hierzu immer was Neues.


    In der Nähe von mir soll die A49 Richtung Süden weiterausgebaut werden. Dafür soll auch viel Wald gerodet werden. Die Aktivisten argumentieren, dass es eine ausgediente Verkehrspolitik sei. Bäume werden besetzt, Demos auf der A49 mit Farräder usw.. was ist nun die Lösung und wie steht ihr dazu?


    https://www.hessenschau.de/pan…der-forst-ticker-100.html


    https://www.hna.de/lokales/fri…ivistencamp-90061794.html


    Ich bin nicht generell gegen einen Autobahnausbau. Was mich mehr stört ist das Verhältnis des Ausbaus. Es wird bei uns viel mehr Straßenausbau betrieben als den Schienenausbau. Dabei ist gerade der Schienenausbau ein wichtiger Faktor für den Klimaschutz.


    https://www.tagesschau.de/inland/bahn-auto-ausbau-101.html

  • Ein schwerer Fehler. Die Co2 Steuer kommt viel zu früh. Es werden die armen Menschen und die normalen Berufpendler darunter leiden. Den Reichen juckt eine Erhöhung nicht, die können auf Strom umrüsten usw.. aber es fehlt einfach an Alternativen. Elektroautotos sind zu teuer, Elektroheizungen auch und gerade weil die Strompreise schon hoch sind würden dann die Preise noch weiter steigen.


    Ich hasse diese Regierung. Kein Blick mehr auf die Leute, die sich nicht viel leisten können.


    https://www.deutschlandfunk.de….html?drn:news_id=1181257

  • Ich kaufe zB. mittlerweile (aka seit drei, vier Jahren) hauptsächlich noch Schokolade und Trinkschokokade vom Zotter. Es schmeckt nicht nur so viel besser, dem vertrau ich mehr als Fair Trade-Schokolade, die wie wir schon länger wissen oft nicht so fair ist. Ich war schon mal mit der Schulklasse bei ihnen und da haben wir den Herrn Zotter und seine Projekte persönlich kennengelernt. Außerdem bekomm ich bei Bestellungen immer ein kleines Heftchen von ihnen, wo die Firma ihre Umweltschutzprojekte und Plantagen mit fairer Entlohnung vorstellt. Die Schokolade ist zwar teurer und deswegen ess ich eben weniger davon (was auch nicht schlecht ist xD), aber ich finde es toll, dass es menschlichere Unternehmer gibt, denen es nicht bloß um Profit geht. Ist halt leider eher der Ausnahme- anstatt der Regelfall.

    Ich hab auch gesehen, dass er mit zwei anderen, verantwortungsvolleren Unternehmern ein Buch über Wirtschaftsalternativen geschrieben hat und werd es mir vielleicht kaufen.


    Was ich momentan auch eher mit Zweifel betrachte, ist diese neue Ruby-Schokolade und wie sehr die nun im Trend ist. Ich hatte sie einmal probiert, aber ich wette, in den Gebieten, wo die Bohne gewonnen wird, werden wieder riesige Plantagen angebaut und wieder Regenwaldflächen gerodet. :/


    Oft schau ich auch im Allgemeinen, dass ich weniger exotische Früchte esse und Kaffee trinke als früher. Es wäre schön, wenn viele Leute ihren Konsum zumindest reduzieren. Man muss ja nicht ganz auf etwas verzichten, weniger zu konsumieren tät's auch, wenn sich die Mehrheit der Leute dazu entschließen würde.