Hamburg, meine Perle...

Schwert / Schild Pokémon Schwert und Schild sind auf dem Weg zu uns! Auf Bisafans sammeln wir alle wichtigen Infos in unseren Guides und dem Pokédex! Alle bekannten Informationen findet ihr hier bei uns:


→ Zum Bisafans-Pokédex | → Zu allen Schwert und Schild-Infos

  • Kann sein, dass ich es zur VGC in Köln schaffe... .sonst hoff ich auf ein NRW oder Hnnover-Treff wo ich mal kommen kann^^ Wenn ich nach Nordrhein-Westfalen ziehen sollte weiß ich aber nicht, ob ich zu einem Hamburg-Teffen kommen kann..

  • Ich hab übrigens noch einmal nachgeschaut auf dem Gruppenfoto, es waren 15 Leute beim Treffen dabei.
    Ob und wie viel Fotos öffentlich gemacht werden Entscheide ich aber nicht alleine ^^.


    Nur sagen wollte ich, dass unser Gruppenfoto am Wasser einfach schön ist.
    Hab sogar die Fotografin rein geschnitten ^^, also schreibt mir bitte eine PN mit Eurer Mail-Adresse damit ich Fotos rum geben kann.



    ....Kramurx

  • Ich muss sagen, dass ich von dem Treffen im großen und ganzen positiv angetan war, auch wenn es einige Dinge gab, die man besser hätte regeln können.


    Mein Highlihht des Tages war definitiv der Aufenthalt im Park, wo wir nicht nur munter querbeet geplaudert haben, anstelle uns in kleinen Grüppchen an 2-3 Ecken zusammnzurotten. Außerdem haben die Enten und Maunzis Idole(Insider olollol) unssere Unterhaltung garantiert. Das war besser als Kino xP(Apropos... Wo bleibt dein neuer Userrang, Stef?)
    Leider war die Zeit viel zu schnell vorbei. Für mich waren das Gestern ja ausschließlich neue Gesichter und ich hätte mich gerne mit einigen Leuten viel mehr unterhalten, als es dann tatsächlich der Fall war. Aber das war ja nicht das letzte Treffen, also drauf geschissen. Die Leute waren im großen und ganzen gut drauf und wir hatten, so mein Gefühl, viel Spaß zusammen. Das einzige, was mich gestört hat, war dieses ewige Rumgewatschel. Von den 7 Stunden, die wir gemeinsam hatten, sind wir gut die Hälfte ziellos in der Gegend rumgewatschelt, was letztlich eine ziemliche Zeitverschwendung war. Die Zeit hätte man mit ein wenig Vorraussicht, oder wenigstens Absprache vor Ort, gut auf die Hälfte reduzieren können. Dann hätte ich auch mehr Zeit gehabt, die Leute kennen zu lernen, anstelle meine armen Füße zu bedauern.


    Anyway... Mir hat das Treffen jedenfalls gefallen und ich werde definitiv auch zukünftige Treffen heimsuchen. Besonders, wenn die ein oder andere Person von Gestern auch da sein wird.


    Abschließend möchte ich mich noch bei airwaves für die Lemocin bedanken und bei Dove für den kaputten Frosch entschuldigen. Das werde ich wieder gut machen! ):

  • Tagesbericht über das BB-Treffen in Hamburg
    von Kramurx


    Am Samstag dem 30.04.11 war das Treffen von BisaBoard in Hamburg und der Tag war sehr ereignisreich.
    Im Zug waren eine Menge komischer Leute, einige wollten zu einem Cosplay-Treffen, einige zu dem HSV-Spiel und die restlichen Reisenden waren panisch vor Angst von den beiden genannten Personengruppen.
    Dadurch wurde meine Zugfahrt Richtung Hamburg auch um ca. 45 Minuten verlängert, da die Fangemeinschaft voller Vorfreude auf das Spiel den Zug als Spielzimmer ausnutzten.
    Zusammen mit Alkohol und der Sonne taten diese netten Herrschaften das auch sehr ausgiebig.
    Die Cosplayer zogen sich um, schminkten sich, korrigierten Ihre Outfits und und und.


    Als ich endlich in Hamburg ankam, war ich etwas verwirrt, da diese ganzen Menschenmassen sich bei uns am Treffpunkt ebenfalls verabredet hatten.
    Einige “Gruppensuchaktionen“ später und Dank Handy hab ich die schon wartende BisaBoard-Truppe getroffen.
    Nach einer Begrüßungsrunde beschlossen wir geschlossen in eine bekannte Fast-Food Kette auszusuchen mit dem bekannten großen “M“ als Markenzeichen.


    Gestärkt durchquerten wir die Mönckebergstraße und gingen Richtung Hafen.
    An einem kleinen Café angekommen welches am Wasser lag, legten wir uns dann nieder und frönten ein wenig unseren “Gamer“-gelüsten.
    Wir holten unsere Nintendos DS und ähnliche Handhelds raus und spielten dort etwas lautstark.
    Dies führte dazu das wir vom Café angehalten wurden, etwas ruhiger zu sein.
    Daraufhin machten wir uns auf, Richtung eines kleinen Parks.


    Danke übrigens an “-Bounty-“ der durch seine Ortskenntnisse uns gut durch Hamburg führte.
    Dabei sei gesagt, dass er erst seit ca. 4 Wochen in Hamburg lebt und aus der Schweiz hergezogen ist.


    Zwar sind wir insgesamt viel gegangen, jedoch fand ich das angenehmer als irgendwo herum zu lungern und nichts zu machen.
    So konnten viele, die Hamburg nur von Namen kannten, diese schöne Stadt auch mal betrachten.
    Im Park angekommen betrachteten wir Enten und hatten einiges zu lachen.
    Jedoch möchte ich das einiges ein Innsider bleibt und daher gibt es dazu kein Kommentar.
    Es sei mir aber eine Anekdote gewährt “Die Mauer muss weg, die Mauer muss weg!“.


    Da einige leider früher fahren mussten, machten wir uns nach einiger unterhaltsamer Zeit von Park aus auf Richtung Bahnhof.
    Die ganze Zeit hielt sich auch die gute Laune unserer kleinen Fangemeinde und mit einigen Slapstick Einlagen hatten wir auch immer etwas zu lachen oder zu reden.


    Im Bahnhof angekommen verließen uns leider schon drei User und wir machen danach eine kleine Toilettenpause.
    Während der Pause sahen wir auch ein wenig Fußball, und konnten sogar das 2 :0 für Köln live verfolgen sowie die restlichen Ergebnisse des Spieltags.
    Nachdem wir wieder alle beisammen waren, gingen wir Shizuhs Wunsch nach und suchten ein speziellen Bücherladen auf.
    Nach dem Mangas stöbern gingen wir in den großen Saturn-Markt in der Mönckebergstaße und teilten uns dort auf.
    Jeder schaute sich dort um und manche konnten nicht anders als die Gelegenheit zu nutzen, um sich in Form eines "Schnäppchen" zu bereichern.
    Nun war es bereits ca. 18:00 Uhr und wir sammelten uns vor Saturn und sprachen uns ab zwecks der anstehenden Heimfahrt.
    Nun machten wir uns alle Gemeinsam auf zum Caprio von “Compicat“ und holten Shizus Sachen die bei Ihr im Kofferraum lagerten.
    Danach gingen wir wieder zum Hamburger Hauptbahnhof um uns alle zu verabschieden.


    Shizuh und Ich fuhren gemeinsam zurück und haben den Tag etwas Revue passieren lassen, nebenbei haben wir auch über die Gefahren im Alltag/Leben geredet bis sich auch unsere Wege trennten.



    Ende :)


    _________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
    Hab nun doch einen Bericht geschrieben, hoffe er gefällt Euch :blush: .
    Es gibt auch noch ein Gruppenbild, aber dies stelle ich nur online wen alle Ihr "OK" geben.


    ...Lg Kramurx

  • *zuhause* C:
    War echt ein epischer Samstag, einer der epischsten für mich, würde ich meinen :D
    Hat wahnsinnig viel Spaß gemacht mit euch allen und ich wäre echt froh wenns mal wieder ein Treffen mit allen HH Peoplez geben würde C:
    JEZ : Schokofroschi kleb ich schon noch iwie zusammen, mach dir da mal keine Sorgen :D Danke auch für die andere Schoki ♥ *hust* Hab doch gesagt ne einfache Tafel tuts auch, musst dich doch nicht extra in Unkosten stürzen ._. *hust*
    @sasu: Schöne Grüße zurück, das nächste Mal kommst du halt, du Bob! :(
    Maunzi : epischer Titel 8D
    Rabeneid : Danke nocheinmal für Bett, Speiß und Trank :*
    airwaves : WIR FINDEN SCHON NOCH DOVEWAVES! >_< und btw, geilste Zugfahrt ever 8D *Spange wegschnipp* xDDD


    EDIT: Wenn noch iwer ein paar Fotos haben will, kann er mich gern mal per PN mit E-Mail Addy anschreiben. Random Fotos hin-oder-her :D Aber sind meist noch besser als gestellte :3


    Im-Wasser-laufende-Boden-Wasser-Typ-Enten ftw o/

  • Danke für diesen ausführlichen Bericht Kramurx =) Hat mir gut gefallen und kann mir vorstellen, dass ihr alle einen schönen Tag verbracht habt. Ich hoffe ich kann ein anderes Mal auch dabei sein.^^ Dann bekommt Maunzi auch noch sein versprochenes Eis von mir. :3

  • Nordic- Walking- Bisa- Tröffen, die Zweite
    Live- Report aus Hamburg
    (nachgestellt durch echte Schauspieler)
    Ein Bericht von Frau Professor Doktor med Wurst, der Erfinderin der nahtlosen Klappstulle.
    (Könnte Spuren von Schwachsinn enthalten)


    Um ölf begann das eigentliche Treffen, leider waren wir aber erst so gegen zwölf vollzählig. Und es sei auch mal angemerkt, das Kramurx nicht durch sein Handy zu uns gefunden hat, sondern durch das Plakat ( mindestens zwei mal zwei Meter), welches ich in mühseliger Kleinstarbeit erstellt hatte (es stand in meiner Sonntagsausgehschrift BISA drauf) und in die Luft hielt.
    Nach der Komplettierung der geschlossenen Abteilung und der ersten Amtshandlung- dem Imwegestehen und Diskutieren, was wir machen wollen- zogen wir dann der Tradition gemäß zum nächstbesten Fastfoodrestaurant. Und es war zu erwarten, das man pünktlich zur Stoßzeit keinen wirklichen Platz zum gemütlichen Beisammensein hat und so zogen wir nach dem Sättigen auch schon weiter. In der Innenstadt, die sich durchaus sehen lässt, haben wir uns nach einem ausgiebigen Fotoshooting (Heidis Mädels würden vor Neid erblassen in Anbetracht unseres Könnens) ließen wir uns direkt neben einem Café nieder und beglotzten die Gäste und sabberten auf ihre Eisbecher. Scheinbar überschritten wir beim Fröhnen des Videospielens die erlaubte Dezibelgrenze, denn eine Mitarbeiterin des Cafés scheuchte uns mit einer Kettensäge fort. (Achtung! Leicht verschwommene Erinnerung). Ohne große Verluste (wir mussten nur zwei unwichtige Boarder geviertelt zurücklassen) suchten wir uns einen Weg in den nächstgelegenen Park.
    Und dort erlebten wir Erstaunliches, gar Entsetzliches. Wir entdeckten vogelähnliche Wesen, die selbst von Game Freak noch nicht gesehen und neuerfunden worden sind. Wir nannten sie Nichtschwimmerenten, denn aufgrund ihrer Größe (oder der Flachheit des Wasserbeckens) standen sie auf dem modderigen Boden und tunkten gerade Mal mit dem Bauch ins Wasser. Ganz fasziniert von dem Schauspiel, welches uns sich da bot, setzten wir uns nieder. Wir fachsimpelten eine ganze Weile, warum sich diese Pokémon solch ein unwirklichen Lebensraum ausgesucht hatten, da ja das Becken frei von jeglicher Begrünung war und bot nicht einmal Schutz für ein Brutnest oder der Gleichen. Nach stundenlanger Grübelei offenbarte sich auch schon des Rätsels Lösung: Sie warteten auf die Sinnflut!
    Die Wiedergeburt von Jesus in Bermuderhose und gestreiftem Tischört lief nicht nur über das Wasser, ohne nass zu werden, sondern auch Moses führte sein Volk durch das Becken, in dem er das Wasser spaltete und einen Weg von einem Ufer zum nächstgelegenen Steg erschuf. Und wenn es eins gibt, welches ich im Religionsunterricht gelernt habe, dann das wenn Jesus und Moses aufkreuzen, Noah nicht mehr weit sein kann. Somit waren Nichtschwimmerenten auf alles vorbereitet.
    Man könnte aber auch meinen, dass sie nur in diesem Becken lebten, weil sie dort von Parkbesuchern mit altem, schimmeligen Brot vollgestopft werden. Und da erkannten wir, dass es sich um Level Hunderter Pokémon handelte, denn sie legten einen Hyperstrahl nach dem anderen hin und erpressten uns so, sie mit unseren Süßigkeiten zu füttern. Natürlich ließen wir uns das nicht gefallen und schickten das Pokémon Stockente in den Kampf, welches aber mit Rutenschlag und Silberblick nicht gegen diese monströsen Nichtschwimmerenten anstinken konnte. Und an dieser Stelle möchte euch um eine Gedenkminute für die Stockente bitten.
    Nun, uns blieb nichts anderes übrig, als diese Pokémon all unseren Proviant entgegenzuschmeißen.
    Ich selber habe dabei zum ersten mal wahrgenommen, dass ich scheinbar eine mythische Kraft in mir trage, denn die Treffsicherheit die ich beim Kekseschmeißen an den Tag legte war ja phänomenal. Vleicht ist das ja meine Spezialattacke? Der Keksbröseler? Hat eine Genauigkeit von 100%, KO- Attacke, mit Chancen auf Paralyse, schwerer Vergiftung, Stachelbeeren, Vereisung, Verbrennung und führt dazu, dass man das komplette Guthaben des Trainers bekommt!
    Nachdem wir nun eingängig diese Nichtschwimmerenten studiert hatten, war uns klar, das es sich wahrscheinlich um Boden/ Kampf Typen handelte, mit der Fähigkeit Hydration.
    Ich vermute das es die Weiterentwicklung von Morlord ist- die Ähnlichkeit lässt sich einfach nicht abstreiten, aber beweisen, kann ich diese Hypothese nicht (sonst wärs ja keine ÖvÖ)



    Welche Attacken, maximale Statuswerte, Schlüpflaufzeit und Entwicklung müssen erst noch eingängig studiert werden. Um eben jenes in Erfahrung zu bringen, bleibt uns nichts anderes übrig: wir, das Bisaeigene Forschungstrupp muss sich noch einmal in das lebensbedrohliche Gefilde der gefiederten Pokémon begeben (na Leute, was meint ihr, wann treffen wir uns das nächste Mal? Hat jemand schon einen Vorschlag?)


    Und wie meine Report- Kollegen vor mir auch, möchte ich nicht zu sehr auf das Highlight des Tages eingehen, aber ich freue mich, das ich jetzt auch eine Geschichte über eine Mauer zur Verfügung habe, die ich noch meinen Enkelkindern unter die Nase reiben kann. Immerhin, sie war ja auch kolossal… ernüchternd.


    Am Bahnhof angekommen passierte auch nicht mehr viel. Erwähnenswert wären da noch die explosiven Verabschiedungen und Abgänge, wie es Team Rocket und Michael Bay nicht hätten besser hin kriegen können.


    Schlussstrich
    Auch wenn das Treffen schlussendlich nur aus 15 Männers und Frauen bestand, muss ich schreiben, das es sehr angenehm war, denn somit hatte ich endlich Mal die Möglichkeit gehabt, mit jeden ein Paar Worte zu wechseln. Auch wenn es teilweise nur sehr kurz war. Das war beim letzten Nordic Meeting nicht möglich gewesen. Es waren zu viele XD
    Und das wir so viel gelaufen sind, ist auch okay- so sieht man doch etwas von Hamburg.
    Und wenn man solch eine nette Reisebegleitung hat, wie ich sie genießen durfte, ist es gar nicht mehr so schlimm, das man ungefähr sechs Stunden mit dem Zug fahren musste. Immer wieder gerne.


    Ein dickes Danke an: Dove, Aka, airwaves und Maunzi.