Welches Handy habt ihr momentan?

  • Seit ein paar Tagen das iPhone 13 Pro Max und wie immer liebe ich es. ♥️

    Mein Bruder hat seit heute auch ein iPhone 13 Pro Max wie du. Ich habe seit Neuem ein iPhone 12 Pro Max - auch mein erstes iPhone überhaupt und mir gefällt es auch sehr gut :blush:

    Mein vorheriges Handy, das Samsung S6 Edge, hatte ich für etwa 6 Jahre und ich benutze es zum Teil immer noch.

  • Du kannst ein Smartphone von 100-150€ nicht vergleichen, mit einem Gerät, das 700€ plus

    Nein aber eins für 300€+ mit einem jenseits von 700€. :upsidedown:

    Sehr empfehlenswert ist hierbei das Xiaomi Redmi Note 9 Pro, was öfters im Angebot ist, habe nämlich einige Kollegen, die das Handy haben und wenn ich mir das so angucke, kann man das schon mit wesentlich teureren Smartphones vergleichen.

  • Je teurer desto hochwertiger, besserer Sound, besserer Akku, schnelleres Laden, bessere Cam usw

    Ist halt immer eine Frage, was man mit dem Handy machen will. Ich brauche keinen Sound vom Handy (der kommt von den Kopfhörern, da die meisten Handys keine D/A-Wandler mehr haben), Akku ist mittlerweile unabhängig vom Preis (je teurer ein Handy, desto mehr Energie braucht es), auf schnelleres Laden kann man auch verzichten (sollte man auch, weil das ziemlich schlecht für die Lebensdauer des Akkus ist). Die Verarbeitung des Handys ist auch eher zweitrangig, wenn man es in eine Hülle steckt. Und zum Photographien nehme ich ich liebe eine richtige Kamera^^



    Ich hab seit 2017 oder so ein iPhone Se, das bekommt immer noch Updates und tut was es tun soll^^

  • Ich bin da seeehr pingelig.

    Ich hab die Erfahrung gemacht, nicht nur einmal, 100€ Telefone sind absolut nutzlos und rausgeschmissenenes Geld.

    Ich hab manchmal Lust unterwegs ein Foto zu machen, da wird man ja nicht erwarten können, eine Kamera zu tragen, die nicht nur total unhandlich ist und wuchtig ist, sondern auch schwer.


    Ein Smartphone, meins zum Beispiel, wiegt etwa 2 Tafeln Schokolade, also quasi 200g.

    Eine Kamera aber locker etwa 800-900 gramm.

    Willst du damit wirklich rennen, um den Bus oder die Bahn zu erreichen?

  • Seit ein paar Tagen das iPhone 13 Pro Max und wie immer liebe ich es. ♥️

    Mein Bruder hat seit heute auch ein iPhone 13 Pro Max wie du. Ich habe seit Neuem ein iPhone 12 Pro Max - auch mein erstes iPhone überhaupt und mir gefällt es auch sehr gut :blush:

    Mein vorheriges Handy, das Samsung S6 Edge, hatte ich für etwa 6 Jahre und ich benutze es zum Teil immer noch.

    Hmmmh ich hatte vorher auch das 12 Pro Max! Echt Hammer was es für Fotos ausspuckt. Und was Bedienung angeht bin ich mittlerweile eh viel zufriedener mit den iPhones als ich es vorher mit jahrelangen Android-Leiden war. Freut mich voll dass es dir auch so taugt :)

  • Da blutet mein Herz.

    Kein Problem, mir gehts ja bei einigen Posts hier ähnlich. :haha:

    Wirkliche Innovationen sehe ich in dem Bereich halt schon seit Jahren nicht mehr. Ein bisschen schneller hier, ein paar mehr Pixel da... Ich fand den Apfel ja früher auch mal ganz gut, aber heute sehe ich im oberen Preissegment nur noch marginale Unterschiede bzw. andere Anbieter eher vorn. Für mich persönlich ists schlicht ein Gebrauchsgerät (das ich eher wenig brauche) und da gibts keinen Grund an die tausend Euro bzw. mehr auszugeben.

    Er wandte sich an Gucky: "Der Kommandant hat mich gewarnt für den Fall, dass du bei den Ankömmlingen sein würdest. Deine Kommentare würden schwer zu verstehen sein, weil du in einer Art zwanghaften Humors gefangen bist." Perry Rhodan #3133, Seite 55

    Per aspera ad astra!

    Momentan kein Partneravatar mit Missy!

  • Mein Gerät kostet etwa 850€

    Und, wenn ich es neu Privat kaufe, dann knapp 700€.


    Willst du damit wirklich rennen, um den Bus oder die Bahn zu erreichen?

    Ich will auch nicht mit einem 850€ Handy in der Hose oder Hand rennen. Wenn ich stolpere sind 850€ futsch.

    Davon mal abgesehen dass die meisten Geräte jenseits der 500€ häufig wegen der Marke so teuer sind, insbesondere bei Android Handys.

    Bei Apple könnte man wenigstens noch iOS als "im Preis mit inbegriffen" ansehen und einen höheren Preis rechtfertigen, die meisten verbauten Komponenten in den 500€+ Geräten rechtfertigen den hohen Preis meist jedoch nicht.

    Es gibt teilweise Ausnahmen, und auch die Bauweise (bei besonderen Designs wie ausfahrbarer Kamera o.ä.) kann den Preis beeinflussen, das ist meist jedoch nur Spielerei, die man nicht zwingend braucht.

    Funktionsmäßig (außer bei beispielsweise der Note Reihe von Samsung und dem zugehörigen S-Pen) geben sich die meisten Geräte ab 500€ aufwärts nicht mehr viel.

    Nach meinem jetzigen Note 10 Plus wirds bei mir auch ein Handy im niedrigeren Preissegment, weil den meisten Kram, den ich jetzt habe, brauche ich nicht, oder nur sehr selten.

  • Ich bin glaube ich mit einem iPhone 11 unterwegs. Nächsten Monat läuft auch mein Vertrag aus, ich werde das Teil aber behalten, dass es noch super läuft und ich keine Lust habe, wieder 20€ (oder mehr) pro Monat für ein neues Smartphone auszugeben. Dann lieber erstmal nur den Vertrag fürs Datenvolumen automatisch weiterlaufen lassen.

  • Wie sind 1000€ für ein Apple iPhone gerechtfertigt?

    Wenn der Schrott so verschlossen ist, dass du nichts machen kannst und bei jedem Versuch das System etwas anzupassen, du mit der Garantieverlust bestraft wirst.

    Wie rechtfertigst du das?


    Ich habe mein Telefon in inneren Jackentasche, erklär mir jetzt mal, wie es zu Schaden kommen soll, wenn du stolperst? Das ist NICHT möglich, weil die Tasche zu ist, und du als normaler Mensch dich mit deinen Händen abstützen würdest.


    Aber nehmen wir mal an, es fliegt dir aus der Hand, die 800€ sind trotzdem nicht futsch, schon mal was von Schutzfolie und Cover gehört?

    Wenn ich unterwegs bin, hab ich immer Kopfhörer dabei und höre Musik, bekomm ich einen Anruf rein, nutze ich die Kopfhörer, um das Telefonat anzunehmen.


    Selbst wenn ich das Display schrotte, für rund 200€ und etwa 2 Tage hab ich ein repariertes Gerät. Ich sage nicht, dass ich das Geld habe, nur, dass das eine Rolle spielt, bzgl des Vergleichs, den wir hier veranstalten, der auch nicht mehr zum Thema passt.

    Bei einer Kamera dürfte das nicht so einfach zu bewerkstelligen sein.


    Übrigens, ein weiterer Punkt wäre, wenn du dein Smartphone nicht öffentlich rum trägst, ist die Chance, dass es geklaut wird, relativ klein.

    Eine Kamera, trägt man in der Regel am Brustkorb, mit Tragegurt, da wäre die Chance zigfach größer, dass man sie dir abnimmt.

  • Wie sind 1000€ für ein Apple iPhone gerechtfertigt?

    Wenn der Schrott so verschlossen ist, dass du nichts machen kannst und bei jedem Versuch das System etwas anzupassen, du mit der Garantieverlust bestraft wirst.

    Wie rechtfertigst du das?

    Les seinen Text nochmal, er hat gesagt am ehsten würde iOS den Preis noch rechtfertigen, alles andere wenig bis gar nicht.

    So sehe ich das im übrigen als Iphone 11 Nutzer ebenfalls, ich habe mir das Teil nicht gekauft damit ich cool bin, weil ich ein Iphone habe, sondern wegen dem System, dafür und ausschließlich dafür habe ich bspw. tiefer in die Tasche gegriffen.

    Der Akku und Co. rechtfertigen bspw. gar nicht mehr den Preis von Iphone, da es dort wie ich ja schon vor ein paar Posts gesagt habe, genug Smartphones gibt, die die Hälfte kosten oder etwas weniger und fast so gut, wenn nicht genauso gut sind.



    Ich habe mein Telefon in inneren Jackentasche, erklär mir jetzt mal, wie es zu Schaden kommen soll, wenn du stolperst? Das ist NICHT möglich, weil die Tasche zu ist, und du als normaler Mensch dich mit deinen Händen abstützen würdest.

    *seufz* Weil man nicht Pauschal das Handy immer in einer inneren verschlossenen Jackentasche hat?

    Meins steckt auch gut und gerne mal in meiner rechten Jeanstasche vorne, wenn du mal blöd fällst und knallst auf die jeweilige Stelle, dann kann das Smartphone gut und gerne mal einen Schaden von sich tragen und ich kenne aus meinem Umfeld genug Beispiele, bei denen das passiert ist. (wobei einige auch sehr schusselig sind)

    Da bringt dir auch nicht immer eine Schutzfolie oder ein Case etwas, denn genau das hat bei vielen in meinem Umfeld auch nicht immer geholfen.

    Wenn ich unterwegs bin, hab ich immer Kopfhörer dabei und höre Musik, bekomm ich einen Anruf rein, nutze ich die Kopfhörer, um das Telefonat anzunehmen.

    Nicht jeder käuft halt Kopfhörer, weil nicht jeder u.a. damit Musik hören tut, glaubst du ich kaufe mir jetzt bspw. extra für viel Geld Kopfhörer, die ich in seltensten Fällen benutze, nur damit ich mein Smartphone auch ja nicht mehr aus irgendeiner Tasche nehme?

    Smartphones sind u.a. auch dafür gedacht, dass man sie in die Hand nimmt und damit rumspielt.



    Selbst wenn ich das Display schrotte, für rund 200€ und etwa 2 Tage hab ich ein repariertes Gerät. Ich sage nicht, dass ich das Geld habe, nur, dass das eine Rolle spielt, bzgl des Vergleichs, den wir hier veranstalten, der auch nicht mehr zum Thema passt.

    Bei einer Kamera dürfte das nicht so einfach zu bewerkstelligen sein.

    Kann doch jeder so machen wie er will? Wo ist das Problem?

    Wenn jemand Hobbyfotograf ist, dann ist es doch in Ordnung, wenn Ihn/Ihr die Qualität einer Kamera mehr überzeugt, als die eines Smartphones, was auch stimmt.

    Ob jemand lieber beides hat oder nicht, weil Ihm das vom Smartphone reicht, kann jeder sehen wie er will, wenn ich ein Hobbyfotograf wäre, würde ich mir auch nicht mit einem Smartphone und dessen Bildqualität abfinden wollen, denn der Unterschied ist bei einer guten Kamera doch deutlich sichtbar und die muss keine 3000€ kosten.


    Übrigens, ein weiterer Punkt wäre, wenn du dein Smartphone nicht öffentlich rum trägst, ist die Chance, dass es geklaut wird, relativ klein.

    Eine Kamera, trägt man in der Regel am Brustkorb, mit Tragegurt, da wäre die Chance zigfach größer, dass man sie dir abnimmt.

    Diebe achten nicht immer explizit darauf, ob es ein Iphone ist oder nicht, Hauptsache es ist handlich und man macht damit Geld, dass das mit einer Kamera eher passieren könnte ok, aber ich kenne wenige Hobbyfotografen, die sich Ihre Kamera lose hinten an den Rücken irgendwo hängen, damit ein Dieb auch die besten Voraussetzung hat um es zu klauen, zumal zwei meiner Kollegen dafür auch eher größere Umhängetaschen haben.

    Im übrigen, wenn man grundlegend unachtsam ist und wenn der Dieb gut ist und etwas klauen will, dann ist weder dein Handy noch deine Geldbörse noch deine Kamera sicher.

  • Zumal ich beim iPhone tbh auch nie das Gefühl hatte ich müsse was anpassen weils halt läuft und das reibungslos und nach meinen Erfahrungen mit Android war das alleine schon ein Meilenstein.


    Hohe Preise bei Handys sind bereits länger nicht mehr gerechtfertigt, trotzdem wird’s gekauft. Und es ist auch Strange dass immernoch primär das iPhone bei 1000€ Aufwärts genannt wird wo Samsung da schon lange mitzieht und bis auf ihre Klapphandys auch keine weitere Innovation reingebracht haben.

  • Es mag zwar sein, dass ich meine Kopfhörer für viel Geld gekauft habe, aber prinzipiell können das alle Kopfhörer, die nicht mehr als 10-15 € kosten.

    Alle Kopfhörer, die ein Mikrofon integriert haben, können das, und es gibt bei Amazon und Co. sogar Kopfhörer unter zehn Euro, die das können.

    Tsumiki Miniwa


    Ich bleib dabei, mein iPhone ist in keinerlei Weise gerechtfertigt, ich Kauf mir doch nicht für 1300-1400,01 € Telefon, bei dem ich die Garantie verliere, weil ich versuche es anzupassen.

    Schrott iOS komme definitiv nicht ins Haus, wenn ihr glücklich mit dem Dingern seid ist das eure Sache, ich bin’s jedenfalls leid, mich rechtfertigen zu müssen, warum ich diesen Hersteller verachte.

  • Besitze seit einem Jahr ein iPhone 11 in schwarz. Bin ganz zufrieden damit, nur der Akku lässt langsam nach, weil ich halt sehr oft auch YouTube und Spotify intensiv nutze und auch Filme bzw. Serien auf dem iPhone schaue. Ansonsten mag ich halt immer noch das cleane Design von Apple, die Kamera ist gut sowie das einfache Betriebssystem. Werde es jetzt wohl noch einige Monate behalten und dann auf das iPhone 13 umsteigen oder halt bis September warten, bis das iPhone 14 erscheint.


    Finde die Preise leider auch zu hoch angesetzt, aber alles wird teurer und ein Smartphone ist heute viel mehr als nur Telefonieren und Fotos machen, sondern eher ein Lifestyleprodukt oder zum Beispiel sogar die Grundausstattung eines jeden Influencers. Und für das Design gebe ich gern mehr aus, weil ich da schon sehr viel Wert drauf lege.


    2012, also vor genau 10 Jahren, hatte ich btw mein erstes Smartphone, ein Sony Xperia S. Wie die Zeit vergeht. :3 Danach ein iPhone 5, iPhone 6s und zuletzt ein iPhone 7.

    Wir folgen nur dem Kompass, den das uns zeigt.
    Denn das ist die Karte, die den Weg beschreibt.

  • Ich habe mir Anfang des letztes Jahr das erste Mal ein Smartphone im etwas höheren Preissegment zugelegt (wenn auch mit Rabatt zum üblichen Preis). Nachdem ich vorher mehrmals die... Minimalkosten-Modelle der Xperia-Reihe hatte und mit diesen für das Geld immer super zufrieden war, wollte ich mal ein etwas besseres Modell der Reihe, weil ich für die Zukunft gerne etwas mehr Leistung und vor allem eine richtig gute Kamera haben wollte, da ich eigentlich gerne fotografiere und keine gute "externe" Kamera mehr habe lol. Außerdem brauchte ich ein Dual Sim Modell. Daher hatte ich mich für das Xperia 5 II entschieden, als es das im Angebot gab, und bin an sich wieder sehr zufrieden damit.


    Man merkt den preislichen Unterschied schon an vielen Ecken im Detail, aber tbh: das vorherige Modell hatte ich für iirc 211 Euro gekauft und das jetzige für bald das dreifache davon, das tat im Prinzip aber auch alles was es sollte und hat für das meiste völlig ausgereicht. Imo sind die Flagschiffmodelle für die meisten Leute, die nicht auf eine spezifische Funktion angewiesen sind, ziemlich unnötig. Das Geld ist an anderer Stelle oft besser aufgehoben. Die verbauten Kameras und vor allem auch die unterstützende AI sind heutzutage gut genug, dass okaye Bilder auch mit den günstigen Modellen möglich sind. Ausreichend Leistung bieten die für den meisten Alltagskram ebenso. Daher bin ich nach wie vor ein Verfechter davon, dass die Billomodelle rein technisch für einen großen Teil der Leute passen würden und eher Eitelkeit oder fehlendes Wissen häufigerer der Grund für ein teureres Gerät ist. Beim iPhone sehe ich noch ein, dass das Betriebssystem, wenn man das wirklich will, halt alternativlos ist, aber ob das wirklich so viel Aufpreis wert ist, muss letztendlich jeder für sich selbst wissen.

  • Das ist es ja, Okay-Bilder sind miese Bilder, Blau, Rot, Grün-Stich, Blinkwinkelstabilität, Rückseite nicht aus Kunststoff, Sound über Kopfhörer darf nicht rauschen.

    Das alles bekommst du definitiv nicht mit einem 200€ Teil.

    Weshalb ich kein Sony nehme ist das Kimn, ein Smartphone darf keinen Rand haben.

  • Wie rechtfertigst du das?

    Kunden sind häufig Idioten und sollten die Finger von Dingen lassen von denen sie keine Ahnung haben, viele Probleme mit Handys basieren auf falscher Nutzung. Apple ist da halt sehr restriktiv, das kann man mögen oder nicht. Ich weiß was ich tue, daher benötige ich kein OS das alles für mich macht und einstellt und mir sowas behindert. Leute die aber wenig Ahnung davon haben und sich nicht um solche Settings etc. kümmern wollen, werden logischerweise sowas wie iOS bevorzugen.

    Nur weil man selbst nicht Zielgruppe ist, heißt das nicht, dass etwas schlecht ist.

    Auch die Integration der Apple Dienste gestaltet sich sehr viel angenehmer, als bei Android Geräten.