Collab Fanfictions und Spriting - Vote

  • FF-Special #2: Collab Fanfictions und Spriting!



    Die Schreiber und die Spriter tun sich zusammen! Beim zweiten Special im Fanfiction-Bereich geht es erneut um ein Collab, dieses Mal bilden die Schreiberlinge und die Pixelkünstler ein Team, um die Aufgabenstellung gemeinsam zu erfüllen. Kreativität ist gefragt, also lasst die Tasten glühen und die Pixel fliegen!


    Hier findest du das Infotopic.


    __Vote


    Für das Special haben sich die kreativen Köpfe der Fanwork-Komitees ein spezielles Voting-System ausgedacht. Mit diesem stehen euch insgesamt 3 Votes zur Verfügung, die ihr auf drei verschiedene Abgaben aufteilen könnt. Solltet ihr nicht alle Votes verteilen wollen, vermerkt es bitte in eurem Beitrag, ansonsten kann es als ungültig gewertet werden. Besonders ist nun aber, dass ihr jeweils bei jedem der 3 Votes noch einen Pluspunkt zur Verfügung habt, den ihr entweder für die gute Umsetzung der Sprites bzw. des Sprites oder für die des Textes vergeben könnt. Das hat einfach den Grund, dass Ihr dadurch nochmal kennzeichnen könnt, was euch besonders gut an der Abgabe gefällt bzw. was ihr bevorzugt. Denkt aber bitte daran, fair zu bewerten und eure Votes auch anständig zu begründen, damit eure Entscheidung nachvollziehbar ist.


    Anzumerken ist noch, dass ein Vote den Wert von drei Punkten hat. Für eure Abstimmung ist das nicht groß von Bedeutung und sollte euch von daher nicht verwirren; es ist nur nachher für die Auswertung wichtig und sollte euch demnach auch nicht verwundern.


    Das Voting endet am 23.07.2012 um 23:59 Uhr.


    __Abgaben


    Oben angegeben ist immer die verwendete Grundlage, sprich auf was es basiert. Sollte der Text einen Titel haben steht dieser nocheinmal extra direkt über dem Text.









    Insgesamt sind 6 Abgaben ja nicht schlecht, ich bin jedoch etwas enttäuscht darüber, da wir mehr als doppelt so viele Anmeldungen hatten.
    Sollte ich jemanden vergessen haben (das war manchmal bei den PN's wirklich ein Durcheinander) dann sollen diejenigen sich sofort per PN bei mir melden und mir bestenfalls die Abgaben nochmal schicken.



    Lg euer FF- & Spriting-Komitee

  • [tabmenu][tab=Vorwort]

    Vorwort


    Ganz ehrlich, ich muss sagen ich war absolut positiv überrascht, als ich mir die Abgaben zum ersten Mal angesehen habe. Beide Bereiche haben sich eine solche Mühe gegeben und die Sprites haben mich im wahrsten Sinne des Wortes "geflasht". Meine Entscheidung fiel nicht immer leicht, ich hoffe aber, das sie verständlich ist.


    [tab=Bepunktungsübersicht]
    Vote an Nummer 1
    Vote an Nummer 5 (+ Sprite)
    Vote an Nummer 6 (+ Sprites)

    [tab=Abgabe 1]

    Persephone-Mythos


    An dieser Abgabe haben mich irgendwie sofort die satten, schönen Farben des Sprites fasziniert, die gut zu den Schilderungen passen. Außerdem ist die Pose sehr frei, die Technik allgemein sehr gut, ein wenig kann man an der Haltung und den Proportionen feilen, dennoch sieht der Sprite sehr professionell aus, da gibt es eigentlich kaum etwas auszusetzen. Zur FF gibt es etwas mehr zu sagen, aber nicht zwingend negativ, anfangs habe ich mich zwar nicht allzu leicht einfinden können, was vielleicht aber auch daran liegt, dass es die erste Geschichte war, die es zu lesen galt. Letztlich finde ich die Gefühle der Charaktere ebenso gut geschildert wie die Umgebung und mir gefallen die Dialoge, die passend zu den Akteuren sind. Mir persönlich ist aufgefallen, dass der Autor sich an ein paar Stellen in den eigenen, aufwendigen Formulierungen verhaspelt, das Ganze unpassend wird, in solchen Situationen ist mir eine einfache Sprache meist genauso lieb, trotzdem wurde ein recht großer Wortschatz verwendet. Ab und an gibt es ein paar Wortwiederholungen, die eher unvorteilhaft sind, so ua von "-Preschen", zwar mit anderer Vorsilbe, allerdings hätten sich vielleicht doch noch Alternativen gefunden, da es (zumindest mir) trotzdem auffällt. Etwas zackig ist auch der Umsprung vom ersten zum zweiten Abschnitt, aber das wiegt sich mit der sonstigen Ausführlichkeit auf - dank der Wortbegrenzung muss ja an einigen Stellen etwas gespart werden :)
    Trotzdem schätze ich den Aufbau und die niedrige Fehlerquote (Ich habe so zBsp bemerkt, das bei den ganzen Substantivierungen auf die Großschreibung geachtet wurde, was leider ja nicht Standart ist), ich zumindest habe beim kurzen Durchlesen keine gefunden. Zusammengenommen sind Sprite und FF relativ auf einem Stand, was man zBsp bei Abgabe 3 und 4 nicht beobachten kann. Deshalb würde ich gerne auf den Pluspunkt verzichten, beide Seiten hätten ihn gleichermaßen verdient.


    [tab=Abgabe 2]

    Die Legende der Hydra


    Den Sprite finde ich hier etwas schlicht, also nicht ganz so detailreich, dennoch dürfte er alleine durch seine Kategorie (Sieht zumindest nach Self oder zumindest Fake aus) recht zeitintensiv und nicht unanstrengend gewesen sein, mich stört eben hauptsächlich das Farbeschema, das Braun und Lila harmonieren hier nicht allzu gut, deutlich vermisse ich auch eine Begrenzung der Farbe der Brust oder einen sanfteren Übergang, sonst kann das leicht unsauber wirken. Ein paar Lines sind noch nicht perfekt geschwungen, aber in der Regel ordentlich, das Shading hat eigene Einflüsse und die Platzierungen sollten, wenn ich mich nicht irre, stimmen. Für mich persönlich sieht das Ganze jetzt eher knuffig, als gefährlich aus, was jetzt mein Hauptpunkt ist, jedoch finde ich die Umsetzung trotzdem noch angemessen, mir gefällt, wie den unterschiedlichen Köpfen jeweils ein eigener Gesichtsausdruck verliehen wurde ^^
    Die FF hat einen tollen Stil mit guten Beschreibungen gerade zu Anfang. Es wird nicht zu viel verraten, sondern neugierig gemacht, der Einstieg ist genau richtig - nicht zu plötzlich, aber dennoch wachrüttelnd und Interesse erzeugend. Die Absätze sind gut gewählt und die Aktionen nicht minder gut geschildert. Meiner Meinung nach ist es jedoch so, dass die Zeit, die mit den Beschreibungen gefüllt wurde, etwas beim Einfall Galagladis fehlt, der mir zu plötzlich kommt. Zumindest ein kurzes Nachdenken - fast Aufgeben und dann die Umsetzung des Plans. Schade ist auch das Ende, das imo genauso plötzlich kommt wie der Anfang, bei jenem hat es allerdings ein wenig besser gepasst. Trotzdem gehört diese FF definitiv zu denen, die ich sehr gebannt verfolgt habe, was nicht jedem gelingt ^^'



    [tab=Abgabe 3]

    Flemmlis Not


    Ach ja, das war wohl mit mein Lieblingssprite von all den Schönen aus diesem Wettbewerb. Die Perspektive erinnert mich an das HG/SS-Artwork und ist einfach supersüß, die Farben sind treffend bunt und von den Posen bis hin zu den Schatten habe ich einfach nichts auszusetzen ^^'
    Somit hätte diese Abgabe auch selbstverständlich einen Vote bekommen, was mich daran hinderte, war aber die FF. Diese kennzeichnete sich vor allem durch eine noch optimierbare Rechtschreibung und vielen Wortwiederholungen, häufig waren auch einzelne Teile nicht allzu gut verbunden worden, was ebenso rausbrachte wie die vielen Absätze. Der Stil versuchte bereits aufwendig und verziert zu sein, Ansätze gingen somit in eine interessante Richtung, jedoch haperte es noch etwas an der Umsetzung, auf eine schöne Formulierung folgte bald ein abrupter Handlungsumschwung, ein neuer Fehler oder eine plötzliche, aufweckende Wortverbindung. Ich habe unten alles nochmal markiert, das mir persönlich intensiv aufgefallen ist, jedoch bin ich zuversichtlich, dass der Autor bald noch weiter dazulernen wird, um den angestrebten Stil auch sicher anwenden zu können.


    [tab=Abgabe 4]

    Daedalus und Ikarus


    Hm, hier fällt erneut ein großer Unterschied zwischen Sprites und FF auf, denn zwar erkenne ich es definitiv an, dass mehrere Sprites gefertigt wurden, außerdem auf eine originelle Weise und passenden darstellenden Szenen, jedoch entdeckt man immer wieder die ein oder andere technisch nicht ganz so schöne Stelle, zumeist Übergänge, an denen noch etwas rumgebastelt werden müsste, oder es fehlt noch eine eigene Note, da soweit ich das erkenne fast ausschließlich hybridet und umgefärbt wurde. Die Pokémon wurden ebenfalls treffend ausgewählt, aber allgemein denke ich kann man da auch nochmal einen Blick in die Spriterschule wagen, schlechter sollte man dadurch wohl nicht werden :)
    Die FF ist eine meiner Favoriten hier im Rennen. Die Zusammenfassung ist sehr treffend geworden, ich weiß nicht, wie oft diese Geschichte im Lateinunterricht besprochen wurde, sodass es für mich ein Wunder ist, dass sie mir noch nicht zu den Ohren raushängt, diese Version war aber wohl die Beste. Der Stil ist nicht geschwollen und gekünstelt, eher schlicht, und genau das ist sehr angenehm zu lesen, man bleibt nirgends hängen und das trotz dessen, dass die ganzen Metapher und kreativen Vergleiche eben im Unterschied zu den beliebtesten FF-Stilen fehlen. Sehr aufgefallen, sind mir aber die Satzanfänge, beinahe jeder dritte Satz beginnt mit "Er" oder einem Eigenname. Es gibt Stellen, an denen dies stilistisch begründet durchaus eine schöne Wirkung hat, aber wenn man bloß an der FF hinabschaut und sich auf das bereits genannte Wort konzentriert, fallen die vielen Stellen doch auf, auch ein paar andere Wiederholungen, wie von "Luft" lassen sich beobachten. Alles in allem aber eine schöne Geschichte, die trotz des ein oder anderen Mankos keine schlechten Chancen gehabt hätte :)



    [tab=Abgabe 5]

    Abgründe der Schatten


    Achja, den Sprite fand ich natürlich auch ziemlich beeindruckend. Der Ausdruck ist wunderbar gelungen und das ganze Werk wirkt tatsächlich wie eine Illustration, schön sind auch die sanften Farben, die zur Stimmung passen. Zwar ist mir der ein oder andere Shading-Fehler, oder die ein oder andere nicht ganz so schön ausgeführte Stelle aufgefallen, aber das verzeihe ich hier gerne. Einen Logikfehler, oder eine Stelle der FF, die umgesetzter noch schöner gewesen wäre, ist mir aber aufgefallen:

    in den rötlichen Augen war eine undefinierbare Kälte und Aggressivität zu erkennen.

    Wo sind die rötlichen Augen? ):
    Bei dieser FF fand ich den Einstieg wieder etwas schwierig, da plötzlich begonnen wird und mir die Handlung auch nichts sagte, sodass ich die Geschichte zuerst einmal googeln musste. Trotzdem ist der Anfang sehr schön gestaltet (Und Vivaldi-"E" x3). Stilistisch etwas zackig, aber ansonsten passend, da ein ausschweifender Stil vielleicht tatsächlich nicht ganz so optimal zum Geschehen ist, wie dieser. An einigen Stellen fehlten mir dennoch die Verbindungen einiger Satzteile, also einige Übergänge, da hätte man dann doch die Wortbegrenzung ein wenig mehr ausreizen können. Alles in allem aber ein verdienter Vote, für beide Partner.


    [tab=Abgabe 6]

    A story about loneliness


    Die Sprites sind hier definitiv mit viel Mühe gemacht worden und ich bin ehrlich beeindruckt von der Leistung des Spriters, eine solche Masse an Sprites (größtenteils) zu selfen, was absolut nicht unterschätzt werden darf. Zwar sieht man hie und da ein paar technische Ungereimtheiten; so helle OLs oder auch ein leichter Perspektivfehler, aber alles in allem wurde sich hier viel, viel Arbeit gemacht. Die Sprites wirken auch hier wie Illustrationen und unterstreichen gut die Teile der FF.
    Diese finde ich sehr gut und verständlich zusammengefasst, manchmal war allerdings nicht klar erkennbar, ob jetzt hier in Vorgeschichte und Hauptteil gegliedert war, da der erste Teil mit den Erklärungen recht lang war, länger als das eigentliche Geschehen, so wurde über den Kampf selbst, den zumindest ich persönlich in den Vordergrund gestellt hätte, wenig berichtet. Meines Wissens nach ist er auch in der Sage selbst nicht allzu breit dargelegt, aber ein Hauptszenario macht sich trotzdem nicht schlecht, weshalb mir da etwas der Fokus gefehlt hat. Alles in allem aber schöne Abgabe beiderseits :)


    [/tabmenu]
    ~ Loreena Snibunna

  • [tabmenu]
    [tab=Huhu]
    Ich habs Cynda versprochen, lol…
    Mehr gibt’s da nicht zu sagen; ran an den Speck.

    [tab=Abgaben]
    Abgabe 1
    Ich beginne mal mit meiner Stärke, nämlich dem Geschriebenen. Ich muss sagen, ich bin von der Abgabe, beziehungsweise dessen Text, schier begeistert. Der Autor dieser Kurzgeschichte hat eine unglaubliche Art zu formulieren, alle seine Redewendungen und Sätze klingen so wundervoll und flüssig. Ich bin begeistert von dem Schreibstil dieser Abgabe; die Ausdrucksweise ist einfach nur fantastisch. Auch die Beschreibungen sprechen hier Bände, allein schon die kurze Passage der Beschreibung des Felstunnels, wie jeder Schritt des Sesoskitz wiederhallt, einfach nur toll! Zudem sind auch noch die Charaktere, das heißt die Arten der Pokémon und ihre „Eigenschaften“, sehr gut gewählt wie ich finde. Auch der Inhalt ist stark, eine sehr schöne Geschichte mit einem sehr tollen Plot, besonders die Idee mit den Beeren hat mir gefallen. Ich will ehrlich sein, ich kannte diese Sage/Mythos/whatever nicht, daher bin ich umso begeisterter von der Geschichte, wirklich sehr schön auch ausgewählt. Etwas Kritik habe ich aber auch. (mach mal halblang Chessi…) Mir ist aufgefallen, dass der Anfang, beziehungsweise besonders das erste Gespräch mit Demeter unglaublich schwer zu verstehen war. Inhaltlich bezogen, meine ich. Ich kann bis jetzt keinen klaren Sinn darin erkennen, das ist natürlich ein Minuspunkt… Trotzdem ist der Schreibstil einfach grandios und so war ich vom ersten Satz an gefesselt. Wirklich ein toller Text.
    Kommen wir zum Sprite; dazu kann ich nicht viel sagen, vertraut da lieber auf Plaudas Fachmännische Meinung, haha. Ich finde es schade dass es nur einen Sprite gab, da dieser die Geschichte auf jeden Fall nicht ausreichend „bestückt“ hat, da hätte mehr hingemusst. Bei anderen Abgaben ging es ja auch, mit mehreren Sprites; aber gut. Dieser Sprite aber an sich ist sehr schön, mir gefällt das reale Shadding und die Kleidung an den Pokémon sieht auch recht interessant aus. Allerdings möchte ich anmerken, dass Hundemons Kopf vielleicht etwas zu weit nach links gerückt wurde, ich finde er sieht dort nicht so ganz passend aus, als könnte es seinen Hals derart verrenken. Ansonsten wurde der Sprite aber ganz gut dargestellt.
    Insgesamt eine sehr schöne Abgabe, sowohl die Kurzgeschichte; als auch der Sprite, konnten sehr überzeugen, daher bin ich davon überzeugt, dass es hier Punkte geben wird. Good Job!



    Abgabe 2
    Hier muss ich zu Beginn anmerken, dass ich die Sage bereits kenne, daher war die Geschichte keine Überraschung für mich, was aber nicht negativ/positiv in die Bewertung einfallen soll – wollte das nur mal so am Rande bemerken. Ich beginne mal mit den positiven Aspekten der Geschichte: Zunächst war es schon mal ein toller Einstieg, es war eine Art Gänsehautfeeling, die Szene wurde schön beschrieben, Herakles hat also wirklich etwas Angst; wurde beauftragt. Von wem nur? Na jedenfalls waren das sehr schöne Formulierungen und damit ein sehr schöner Einstieg. Dass der Hauptcharakter Galagladi ist, war meiner Meinung nach eine ganz gute Wahl, es ist wendig und sieht auch optisch aus wie eine Art Krieger. Nur muss ich auch bemerken, dass ich bei der Beschreibung zunächst mal an Reptain/Gewaldro gedacht habe – als dann das blau „Ding“ auf dem Kopf erwähnt wurde, war ich ziemlich verwirrt und konnte mir gar nichts darunter vorstellen. Das heißt, die Beschreibung des Galagladi war irgendwie ziemlich mau. Ein bisschen zum Schreibstil, mir sind oft abgehackte Sätze untergekommen, falsche Satzstellungen waren glaube ich auch ein paar Mal dabei, kurz gesagt; vom Stil der zweiten Abgabe bin ich nicht sonderlich überzeugt. Er ist zwar ganz gut lesbar, aber verglichen mit dem der ersten Abgabe ist das wieder ein großer Unterschied, das heißt der Stil hier ist nicht so gut. Was der Stil aber etwas runterzieht; macht die Geschichte meiner Meinung nach mit der spannenden Handlung wieder weg die sehr schön ausformuliert wurde. Das Hauptaugenmerk der Story liegt auf der Spannung und dem Kampf, so frage ich mich aber, ob es nicht sinnvoller gewesen wäre, die Geschichte in der Ich-Perspektive zu schreiben, denn es kommt eh nur Herakles (und sein Gegner) vor. Aber genug der Story, zum Sprite will ich ja auch noch was loswerden.
    Hier wurde also das Chessboard-Shadding verwendet… Ich will ehrlich sein, wenngleich ein wundervoller Name darin vorkommt (nein, nicht „Board“) gefällt es mir eigentlich nicht so ganz. Der Sprite ist zwar rundum ganz gut gelungen, aber er wirkt etwas kindisch; ob es an dem Shadding oder an dem Sabber liegt vermag ich nicht zu beurteilen. Aber was mir auf jeden Fall nicht zusagt, sind die Farben, die wirken auf mich einfach komisch; ich kann es nicht wirklich beschreiben, aber dazu würde ich einfach sagen… Sie gefallen mir nicht. Ansonsten ist der Sprite ganz okay, nur die Farben und das Shadding sagen mir nicht so zu; der Sabber nebenbei bemerkt ist Geschmackssache.
    Auch eine interessante Kombination, aber auch hier wäre noch ein zweiter Sprite nicht schlecht gewesen, so wirkt es etwas leer. Was mir an der Geschichte gefällt ist die Spannung, welche allerdings durch die Ich-Perspektive noch viel interessanter geworden wäre. Na ja, trotzdem; well done.



    Abgabe 3
    Ganz ehrlich, ist nicht so meine Abgabe… Mir fällt schon vor dem Lesen die seltsame Formatierung auf, diese vielen Absätze obwohl alles noch am selben Ort, in derselben Szene, im selben Moment spielt. Das ist sehr komisch, da man dann nicht mehr erkennt wo jetzt ein Absatz nötig ist und wo nicht. Die Formatierung ist also auch nicht so schön… Weiter geht es da auch gleich mit den Anführungszeichen. Warum setzt der Autor dort zwei Kommata? (Oder was auch immer das ist, auf jeden Fall kein normales Anführungszeichen: „) Aber nun mal richtig zum Inhalt der Geschichte: Zubat, ein sehr interessanter Charakter. Ich muss ehrlich sagen, wenngleich er ziemlich fies ist und so; finde ich doch, dass er verdammt cooler Typ ist, lol. Er spielt die Leute gegeneinander aus, zieht Gewinn aus allem und jedem, ein wahrer Meister seines Fachs. Vielleicht ist sein Verhalten nicht die feine Art, aber das was er macht, macht er gut. Zum Schreibstil kann ich nur sagen, dass hier wenige Beschreibungen vorkamen, was ich bisschen schade fand. Außerdem sind einige Formulierungen irgendwie schwach, flach und nicht so aussagekräftig. Sie wirken eindimensional und sind nicht so strahlend und bunt, nein, sie erscheinen eher bleich und grautönig; eher langweilige Sätze mit anderen Worten. Der Autor sollte sich beim Formulieren etwas mehr Freiheiten lassen und beim Schreiben nicht so sehr verkrampfen, sondern die Sache ganz locker angehen. Trotzdem finde ich die Umsetzung der eigentlichen Story recht interessant; was mich nur stört, dass es gar keine Haupthandlung gibt… Es gibt zwei Handlungsstränge (Flemmli hat Hunger &‘ Flemmli wird hintergangen) aber einen wirklichen hauptsächlichen Akt gibt es nicht; was mich etwas verwirrt, das wirkt auch ein bisschen langweilig, jap. Warum ganz zum Schluss der Abgabe Ende steht weiß ich nicht, ist ja eigentlich nicht nötig. So viel aber zum Text, nun zum Sprite.
    Den finde ich eigentlich ganz schick, hier wurde nicht; wie bei den Abgaben zuvor; ein einfacher Sprite verwendet, sondern eine richtige Szene. Flemmli mit Zubat und ein Hintergrnud noch dazu, finde ich auf jeden Fall kreativer als nur eine Figur (wobei der Sprite von Abgabe eins ja auch eine Szene dargestellt hat, hier geht es eher um Abgabe zwei) Ich finde das Shadding und die Farben hier im Gegenteil dazu recht ansprechend, sie wirken auf mich sehr natürlich. Nicht so übertrieben wie Chessboadshadding, sondern ganz real und natürlich, finde ich viel schöner. Auf jeden Fall gefällt mir der Sprite sehr gut.
    Die Geschichte ist nicht so gut, wie der Pixelteil dieser Abgabe, daher ist es im Durchschnitt nicht das beste Ergebnis. Zwar ist die Geschichte an sich, vom Inhalt her, gar nicht schlecht; nur ist die Umsetzung teilweise einfach nicht so gut. Tut mir Leid, hier wird es nicht für Punkte reichen. (Aber nochmal ein Kompliment an den Spriter/ die Spriterin :>)



    Abgabe 4
    Aus der Abgabe werde ich nicht schlau; ich will ehrlich sein, mir fällt nicht ein, was ich dazu schreiben soll. Entschuldigt mir, dass hier weniger als sonst stehen wird. Ich habe mir nur zwei kleine Dinge zu dieser Abgabe notiert, da mir einfach nicht mehr dazu eingefallen ist: Mir gefällt die Ausdrucksweise teilweise recht gut, besonders zu Beginn der Abgabe. Gegen Ende wird es etwas hastig, wie eigentlich die ganze Kurzgeschichte; sie wirkt etwas gehetzt, als wollte der Autor schnell fertig werden (und dabei ist es nicht einmal die letzte Abgabe, haha) Damit ist eigentlich alles negative in einem Satz zusammen gefasst, es geht zu schnell…
    Zu den Sprites habe ich auch nicht wirklich viel zu sagen: Zu viel, zu einfach. Ich habe gesagt mehr Sprites wären interessant, aber da meinte ich 2-3, nicht 5 oder 6, das ist imo zu viel. Lieber mehr Arbeit in einen stecken, als nur 30% in drei zu stecken. Qualität vor Quantität kann ich da nur sagen.
    Mir haben beide Abgaben nicht so zugesagt, tut mir Leid. Hier wird es wohl eher keine Punkt geben. :s


    Abgabe 5
    Wundervoll tiefgründige, fiese, schaurige Abgabe, krass creepy. Ziemlich cool die Geschichte finde ich, die Sage/Legende habe ich nicht gekannt, aber auf jeden Fall hat mir die Abgabe sehr gut gefallen. Ein sehr schöner Schreibstil; eine eher altertümliche Formulierungsart die gut in den Inhalt der Geschichte passt. Das Hypno ist ein cooler Charakter aber auch Traunfugil hat mir gefallen. Die Geschichte um die Kreatur ist ja nicht so lustig und natürlich kommt es zum Kampf. Was ich aber besonders beeindruckend fand, war das Ende. Mensch, das war wirklich verdammt cool geschrieben, mit der letzten Frage am Schluss, hier bin ich wirklich begeistert. Alles in allem, noch etwas kürzer gesagt, ich liebe den Text, wirklich richtig gut.
    Auch der Sprite hat Lob verdient, dieser ist meiner Meinung nach der beste des ganzen Wettbewerbes. Er stellt eine Szene da, umfasst die ganze Story und wird auch noch mitten in der Geschichte gezeigt, was eigentlich viel besser passt, als wenn er am Beginn der Geschichte steht. Außerdem muss ich sagen, dass ich wirklich begeistert von der Ausführung bin, Hypno wurde sehr gut umgesetzt, der Hintergrund sieht sehr schön aus und macht einen guten Eindruck und das Shadding spricht mich ebenso an, weil es einfach, aber real ist. Alles in Allem ein sehr schöner Sprite.
    Diese Abgabe hat ihre Punkte, die sie sicherlich bekommen wird, auf jeden Fall verdient, da sowohl Sprite als auch Text sehr gut sind.


    Abgabe 6
    Das ist eine sehr schöne Geschichte, auch diese hat mir gefallen. Der Schreibstil war hier auf jeden Fall überzeugend, zwar hat er mir nicht so gut gefallen wie der der ersten oder der fünften Abgabe, aber dennoch war er weitestgehend und übergreifend akzeptabel und gut lesbar, daher kann ich dort nichts meckern. Es waren eigentlich keine Formulierungen dabei, bei denen ich gedacht habe, das ist jetzt komisch, alles in allem ein guter Stil. Vom Inhalt her war die Abgabe auch ganz gut, aber auch nicht so überragend. Was mir aufgefallen ist, und ich muss ehrlich zugeben dass das nicht gerade positiv ist, dass… nun ja, ich muss sagen, dass wenig Pokémon vorkam, man hat nicht ganz gemerkt, dass es Pokémon ist, you know? Wirkt so ein bisschen unnatürlich, weiß nicht. Aber die Abgabe ist auf jeden Fall okay.
    Die Sprites finde ich gut, besonders weil sich der Autor so eine Mühe gemacht hat. Es sind wirklich viele Sprites und allesamt sind meiner Meinung nach ganz gut gelungen. Ich fände es besser, wenn man die Sprites in der Geschichte nach dem Inhalt angeordnet hätte, nicht nur sortiert, vergleichbar mit der dritten Abgabe, wo der Sprite auch irgendwann in der Mitte eingesetzt würde. Aber ich finde sie von der Technik wirklich ganz gut, sie haben ein tolles Shadding, stellen allesamt Szenen mit Hintergrund dar und was auch wichtig ist: Die Farben in den Sprites sind sehr schön.
    Die Sprites sind hier meiner Meinung nach besser als die Kurzgeschichte; aber im Großen und Ganzen sind die Zwei insgesamt beide recht annehmbar. Well done.

    [tab=Punkteverteilung]
    Abgabe 1 (+Kurzgeschichte)
    Abgabe 2
    Abgabe 5 (+Sprite)

    [tab=Adieu]
    Ich habe es ihr versprochen &‘ Versprechen werden nicht gebrochen ^-^
    Bye, bye (:

    [/tabmenu]

  • Ich habe mir bei diesem Wettbewerb (und dem aktuellen FF Wetti) vorgenommen zu voten und das werd' ich auch machen, yo. Scheiß drauf was passiert, ich vote. o/ (Ich möchte hier aber wohlgemerkt nur 2 abgaben bepunkten, yo. Weil ich einfach keine dritte gute gefunden habe, ich hoffe das is verständlich, ya? Gut)


    Punkte gehen an:
    Abgabe 1 - War imo die beste Abgabe und kriegt auch auf den Sprite noch nen Bonuspunkt (+ Sprite). Ich fand die Geschichte geil und der Sprite war imo der beste des ganzen Wettbewerbs, so war die Kombination beider dinge imo das beste aus dem ganzen Wettbewerb (ich wiederhol mich, lal) naya, wie auch immer, mir gefällt der stil und die beiden sprites sind auch cool.
    Abgabe 2 - Kriegt nen extra punkt für die geschichte (+ Story) weil einfach nur geil. die spannung ist sau geil und so, ich fand nur iwie komisch warum gar nicht gesagt wurde um welches pokémon es sich dreht also galagladi und wer war sein gegner, lol? naya, das hab ich nicht kpaiert, aber anonsten sau geiler schreibstil und hat mir einfach alles rundum gefallen, yo.


    yo, freut euch über nen vote, lol. mein bro hat gesagt hier gibts wenig votes, mach mal was. da ich ff eh aktiver werde wollte aber eh nirgendwo im forum aktiv bin, höhö, hab ich halt gevotet. wie gesagt will ich nur zwei punkte austeilen. ansonsten sieht man sich.
    mfg Blaustern

  • So, dann will sich mal die Rabenwächterin dem Voting anschließen.
    Ich machs kurz und schmerlos:


    Vote 1
    an Abgabe 1 (+ Kuzgeschichte)


    Der Text der Kurzgeschichte hat mir wirklich am besten gefallen. Soll nicht heißen, dass ich die restlichen schlecht fand' - nein, nein! - aber die Kurzeschichte hat mich einfach am meisten beeindruckt. Der Schreibstil ist wirklich toll. Ich kann gar nicht sagen, wie sehr es mich begeistert hat. Der Schreiber hat wirklich Talent, dass kann man einfach nicht abstreiten. Die vielen Beschreibungen und allein die Art und Weise, wie die Handlung in Worte gefasst wird, ist gut. Das, was mir nicht ganz so zusagt, wäre die Tatsache, dass die "Götter" ein wenig jugendlich reden an der ein oder anderen Stelle. Aufgefallen ist mir das an Hirschkuh (sry, Namen sind mir etwas zu tropisch, weswegen ich mir die Schreibweise nicht gemerkt habe); sie redet manchmal sehr "jugendlich". Allerdings nur manchmal, da hätte man vlt. noch ein bisschen mehr machen können in der Hinsicht. Sonst kann ich nicht meckern, Fehler habe ich auch keine gefunden!
    Der Sprite gefällt mir ebenfalls. Allerdings hätte ich mehrere Spites auch gut gefunden. Nun gut, man kann nun nicht alles machen. Außerdem bin ich der Meinung, dass es auch schon so viel Zeit in Anspruch nimmt. Also will ich da mal nicht so sein. Was ich gut fande, das die Pokémon anders dargestellt worden sind, als sie es ja eigl sind. Das hat das Ganze ein bisschen realistischer gemacht. Zudem passt Sesokitz sehr gut zum Thema Jahreszeiten. Echt gut gelungen die Idee.
    Alles in allem, well done!



    Vote 2
    an Abgabe 5 (+ Sprite)


    Ich konnte zwar nicht sagen, welche Sage/ welches Märchen es war aber die Abgabe hat mir dennoch gefallen. Der Schreibstil ist flüssig und es macht Spaß, weiter zu lesen. An der einen oder anderen Stelle hätten aber ein paar Adjektive sicherlich auch noch einen guten Platz gefunden. Aber an sich waren die Beschreibungen schon recht gut, mir hat es gefallen. Rechtschreibfehler sind mir desweiteren auch nicht aufgefallen. Das Ende war wirklich sehr gut. Ich konnte mich gut in die Situation einfinden und auch der letzte Satz bzw die Frage war gut formuliert.
    Der Sprite ist auch ein Kunststück für sich, weswegen ich diesem auch einen Pluspunkt gebe. Die Mimik von Hypno ist genial. Richtig gut, ich denke mal das basiert mit auf den Schluss. Jedenfalls steht der Sprite ja an der entsprechenden Stelle. Wirklich gut, muss ich sagen. Die Gestik, die dadruch vermittelt wird, ist interessant. Man spürt richtig, wie Hypno "Angst" hat.



    Nun, mein dritter Vote... Ehrlich gesagt kann ich mich - mal wieder - nicht recht entscheiden. Abgabe 1 & Abgabe 6 standen bei mir noch zur Auswahl und ehrlich gesagt finde ich beide gut. Da ich nicht den "einen" dann leer ausgehen lassen möchte, bleibt der dritte Vote bei mir.
    ~ Rabenwächterin.

    ________________ஜ۩۞۩ஜ________________

    »Be the chaos you want to see in the world.«

    - Mollymauk

  • Auf an die Arbeit \o/


    Abgabe 1 (+ Story)
    Ich muss sagen, dass mich der Text sofort gefesselt hat, da er, meiner Meinung nach, sehr anschaulich geschrieben wurde und den Leser damit nicht mehr loslässt. Auch die Pokemonauswahl für die handelnden "Personen" finde ich sehr gut gelungen, Kronjuwild ist natürlich wie geschaffen für die Rolle der Demeter. Persönlich kannte ich den Mythos noch nicht, weshalb es wahrscheinlich um so interessanter gewesen sein mag, die Geschichte zu lesen. Die Spannung wird im Verlauf konstant gehalten, was beispielsweise an den Übergängen hervorragend gelungen ist, in welchen zum Beispiel das Verschleppen Persephones in die Unterwelt als indirekte Handlung im Hintergrund abläuft, während ihre Mutter verzweifelt nach ihrer Tochter ausschau hält. Insgesamt ein schön geschriebener Text mit spannender Gestaltung, in dem auch die Gefühle der handelnden Charaktere gut zum Ausdruck gebracht werden.
    Der Sprite ist zudem gut gelungen, stellt eine dynamische Szene der Geschichte dar (was nicht immer einfach ist) und auch technisch gut gelungen - hier und da könnte man etwas verbessern; man erkennt jedoch deutlich, dass hier ein erfahrener Spriter sein Können ausgelebt hat.
    Alles in allem, gut strukturiert, schön geschrieben, die Details wurden gut durchdacht, das ganze wird durch einen gut ausgearbeiteten Sprite unterstützt - klasse Gesamtwerk!


    Abgabe 5 (+ Sprite)
    Auch diese Sage kannte ich bislang noch nicht, das soll aber nicht weiter schlimm sein. Die Geschichte ist gut geschrieben, insgesamt auch sehr "geheimnisvoll" ausgeschmückt, was insgesamt die Spannung natürlich äußerst erhöht und man weiterlesen möchte (vor allen Dingen, wenn man diese Sage bzw. dieses Märchen noch nicht kannte). Ebenfalls sehr anschaulich erzählt, sodass man keine Probleme hat, sich in die Handlung hineinzufinden. Alles in allem punktet die Ausführung der Geschichte durch das Geheimnisvolle und Unklare, was besonders durch das erzählerische Ende, welches eine tolle Atmosphäre offenlässt, verstärkt wird.
    Auch der dazugehörige Sprite hat mich sehr angesprochen, denn dieser ist eindeutig der beste des gesamten Wettbewerbs - Technik, Ausführung, Darstellung, passt alles wunderbar zusammen und - vor allen Dingen - wirkt durch die Stellung mitten im Text auch wie ein fester Teil der Geschichte und unterstützt diese natürlich, ähnlich wie in einem Bilderbuch. Zudem ist es dem Spriter gelungen, die Emotionen in dieser Szene passend darzustellen. Großes Lob.


    Einen dritten Vote möchte ich an dieser Stelle nicht vergeben, da ich mich zwischen den verbleibenden Abgaben nicht entscheiden kann. In der engeren Auswahl standen jedenfalls besonders Nummer 2 sowie Nummer 4, allerdings möchte ich mich zwischen diesen beiden Geschichten und Sprites nicht entscheiden müssen, weshalb es bei zwei Votes bleibt.

  • Erst einmal danke an Cyndaquil, für den Hinweiß das es hier was zum Voten gibt, das kann ich mir nicht entgehen lassen.


    Nach aufmerksamen lesen kann ich nun zu aller erst das Votum bekannt geben, wenn ich das nun auch richtig verstanden habe dann habe ich 3 Votes mit zusätzlichen + Irgendwas.
    Also wie folgt




    Das wars von mir,
    Der Rest hat mir auch gut gefallen aber ich habe mich für diese dort oben entschieden


    Beste Grüße
    Aevum

  • Entschuldigt bitte, dass ich jetzt erst zur Auswertung komme. Leider konnte ich aber gestern nur per Handy online sein und komme deswegen erst heute dazu diesen Collab auszuwerten.


    Ein dickes Dankeschön erstmal an die Voter, wenn Cyndaquil und ich uns auch mehr erhofft hatten.
    Trotzdem natürlich auch noch ein Danke an die ganzen Teilnehmer, Voter und einfach an alle die einen reibungslosen Ablauf dieses Kooperations-Wettbewerbs ermöglicht haben. Kommen wir nun endlich zur Auswertung.





    Eure Preise erhaltet ihr wie versprochen natürlich noch.




  • Ein bisschen verspätet, aber ich hoffe, dass wird uns verziehen, es hat leider etwas länger gedauert, als geplant war.


    [tabmenu][tab=Herzlichen Glückwunsch]an unsere Gewinner. In den nachfolgenden Tabs findet ihr eure Preise. ^__^[tab=Platz 3]Auf den dritten Platz erhalten Arkani und Amaroq jeweils einen Avatar. (:  
    http://24.media.tumblr.com/tum…rufrDZn51r0f21bo1_250.jpg http://25.media.tumblr.com/tum…ruezOQmv1r0f21bo1_250.jpg [tab=Platz 1]
    Auf dem ersten Platz gibt es ebenfalls für unsere Gewinner Partneravatare. Zusätzlich dürfen sie sich über die silberne Fanwork-Ranggrafik und den Titel "FF-Special Gewinner" freuen.
    http://25.media.tumblr.com/tum…ruj06NS21r0f21bo1_250.jpg http://24.media.tumblr.com/tum…ruj06NS21r0f21bo2_250.jpg


    http://24.media.tumblr.com/tum…rum0mxMc1r0f21bo1_250.jpg http://24.media.tumblr.com/tum…rum0mxMc1r0f21bo2_250.jpg
    [/tabmenu]