Der mit der EOS tanzt!

Schwert / Schild Pokémon Schwert und Schild sind da! Auf Bisafans sammeln wir alle wichtigen Infos in unseren Guides und dem Pokédex! Alle bekannten Informationen findet ihr hier bei uns:


→ Zum Bisafans-Pokédex | → Zu allen Schwert und Schild-Infos
→ Stellt hier eure Fragen zu Schwert/Schild


  • Foto: @Godfrey
    Canon EOS 7D, 16mm (KB), f/5.6, ISO-200, 1/1250 Sek., RAW


    Mein fotografischer Werdegang:


    Ich heiße Eric und fotografiere schon, solange ich zurückdenken kann. Als kleines Kind half ich bereits meinem Opa beim Entwickeln seiner analogen Astro-Fotografien in der Dunkelkammer. Mit 13 Jahren erhielt ich meine erste eigene Kamera, eine Canon PowerShot A100 mit sagenhaften 1,2 Megapixeln. Auch fertigte ich gelegentlich Astro-Aufnahmen mit einer analogen EXA an. Bald schon folgte eine digitale Canon IXUS 330.


    Meine ersten Erfahrungen mit einer digitalen Spiegelreflexkamera machte ich mit einer Nikon D40X. Das war zwar nicht meine eigene, doch bereitete sie mir den Weg zu meiner ersten eigenen DSLR im Jahre 2008: eine Canon EOS 450D. Nur zwei Jahre später reichten mir ihre Möglichkeiten schon nicht mehr und war seitdem mit der EOS 7D unterwegs. 2017 bin ich schließlich auf Vollformat umgestiegen und nenne seitdem das Top-Modell von Canon mein Eigen: eine EOS-1DX Mark II. Aufgrund meiner journalistischen Tätigkeit habe ich immer wieder auch Test- oder Redaktionsgeräte von Nikon, Sony, Canon, Fuji, Olympus und Panasonic im Einsatz, zumeist aber eine EOS 5D Mark III oder EOS 5DS R.


    Momentan arbeite ich als Fotoredakteur und Fotograf bei der BILD-Zeitung in München und als Freier Autor für die CHIP Foto-Video, das größte deutsche Fotofachmagazin. Auch einige freie Aufträge sind hin und wieder dabei (z.B. Sport, Portraits und Werbefotografie). Frühere Arbeitsstationen waren auch die WELT-Gruppe, Travelbook.de, Bild.tv und der Nordkurier.



    Foto-Hardware


    Canon EOS-1DX Mark II, Canon EOS 7D, Canon T70, EXA Ia
    Canon EF 16-35mm f/2.8 L III USM, Canon EF 24-105mm f/4 L IS USM, EF 100-400mm f/4.5-5.6 L IS USM, EF 100mm f/2.8 L IS Macro USM, EF 50mm f/1.8 STM, Sigma 10-20mm f/3.5 EX DC HSM, Canon FD 50mm f/1.8, Canon FD 28mm f/2.8, Canon FD 70-210mm f/4, Zeiss Tessar 2.8/50mm, Pentacon 2.8/135mm


    Außerdem diverse Technik während meiner Aufträge, u.a.: Canon EOS 5D Mark III, EOS 5DS R, Nikon D810, Nikon D7200, Panasonic Lumx GX8, Sony Alpha 7R, Fuji X-T20, Olympus OM-D E-M1,...



    Schwerpunkte


    Zu meinen fotografischen Schwerpunkten zählen die Bereiche Reisefotografie, Multi-Shot-Fotografie (HDR, Panorama), Natur (Tiere und Landschaften) sowie Reportage und Eventfotografie. Gerne experimentiere ich in den verschiedensten normalen sowie ungewöhnlichen Bereichen der Fotografie... Insbesondere die Gegenlichtfotografie hat es mir aktuell angetan.



    Bildbearbeitung


    Für die Veredlung meiner Bilder setze ich auf Software aus dem Hause Adobe: Photoshop CC und Lightroom CC kommen immer zum Einsatz. Für Panoramen nutze ich Kolor Autopano und Pano2VR. Für die HDR-Erstellung verwende Photomatix Pro.


    Ich freue mich über konstruktive Kritik, erkläre gern mehr zur Entstehung und technischen Umsetzung meiner Bilder und hoffe, dass ich euch auch Anregungen zu eigenen Bildern geben kann.


    Homepage | Portfolio | Facebook | Instagram | Flickr

  • Und hier der erste Schwung Fotos :)
    Kommentare frei ^^


    [tabmenu]


    [tab='Event-Fotografie']Hier eine kleine Auswahl von Eventfotos:
    [subtab='Black-Metal']

    [IMG:http://portfolio.foto-prisma.de/var/thumbs/Eventfotografie/Black-Matel.jpg]
    Entstanden auf dem Filth-Rock-Festival 2008 in Prenzlau
    Exifs: Canon EOS 450D, 37mm, ISO-200, F/11, 1/13 Sek. Belichtungszeit


    [subtab='Jazz2Rock I']

    [IMG:http://portfolio.foto-prisma.de/var/thumbs/Eventfotografie/Jazz2Rock-I.jpg]
    Jazz2Rock - Symbiose von Jazz-Musik mit Rock-Elementen.
    Exifs: Canon EOS 7D, 73mm, ISO-2500, F/5.6, 1/160 Sek. Belichtungszeit


    [subtab='Matthias Reim on Stage I']

    [IMG:http://portfolio.foto-prisma.de/var/thumbs/Eventfotografie/Matthias-Reim-1.jpg]
    Live in Prenzlau, 23.05.2009
    Exifs: Canon EOS 450D, 70mm, ISO-800, F/4, 1/60 Sek. Belichtungszeit


    [tab='Natur und Landschaft']Die Natur bietet zahllose Motive, hier erst einmal drei ;)
    [subtab='Abendstimmung']

    [IMG:http://galerie.foto-prisma.de/data/thumbnails/21/IMG_6112_ab_web.jpg]
    Abendliche Stimmung am Unteruckersee...
    Bearbeitung aus einem RAW-Bild per Lightroom...
    Exifs: Canon EOS 450D, 24mm, ISO-100, F/10, 1/320 Sek. Belichtungszeit


    [subtab='Amaryllis']

    [IMG:http://galerie.foto-prisma.de/data/thumbnails/21/IMG_3716_ab_web.jpg]
    Amaryllis vor schwarzem Hintergrund
    Wohnzimmer mal kurzerhand umfunktioniert...
    Exifs: Canon EOS 450D, 95mm, ISO-200, F/9, 1/80 Sek. Belichtungszeit, manueller indirekter Blitz


    [subtab='Gewitternacht']

    [IMG:http://galerie.foto-prisma.de/data/thumbnails/21/IMG_2303_ab2_web.jpg]
    01.07.2012, zum Einsatz kam auch ein schwacher Graufilter (8x)
    Exifs: Canon EOS 7D, 24mm, ISO-250, F/16, 30 Sek. Belichtungszeit


    [tab='Reisefotografie - Namibia 2011']2011 besuchte ich das erste Mal Namibia. Dort sind tausende Bilder entstanden, von denen ich immer wieder mal ein paar zeigen werde ;)
    [subtab='Sunset II - Auf Safari V']

    [IMG:http://galerie.foto-prisma.de/data/thumbnails/110/namibia_2011_0025.jpg]
    In der Kalahari-Wüste (ja die ist wirklich grün - es gab im Frühjahr 2011 die heftigsten Regengüsse seit Jahrzehnten...)
    Exifs: Canon EOS 450D, 12mm, ISO-200, F/13, 1/250 Sek. Belichtungszeit


    [subtab='Schmetterlinge am Halm']

    [IMG:http://galerie.foto-prisma.de/data/thumbnails/110/namibia_2011_0039.jpg]
    Im Gelände hinter der Lodge "Cañon Road House" im Süden (nahe Fishriver Canyon)
    Exifs: Canon EOS 7D, 200mm, ISO-640, F/5.6, 1/160 Sek. Belichtungszeit


    [subtab='Stürmisch']

    [IMG:http://galerie.foto-prisma.de/data/thumbnails/110/namibia_2011_0058.jpg]
    Regenschauer, nahe den Anfängen der Namib im Süden Namibias
    Exifs: Canon EOS 7D, 24mm, ISO-250, F/5.6, 1/2500 Sek. Belichtungszeit


    [subtab='Fellpflege']

    [IMG:http://galerie.foto-prisma.de/data/thumbnails/110/namibia_2011_0094.jpg]
    Aufgenommen in Hammerstein (Mountain Lodge), Entfernung: 1m!
    Exifs: Canon EOS 7D, 200mm, ISO-500, F/4, 1/800 Sek. Belichtungszeit


    [/tabmenu]

  • [size=8][font=tahoma]Hallo lieber Eric (:
    Da möchte ich doch gleich mal auf dein neues Topic und deine Fotos eingehen. Ich war schon sehr gespannt auf deine Werke, da die wenigen, die ich in deiner Galerie betrachtet habe, nicht unbedingt das waren, was ich mir von dir und deiner 7D erwartet hatte. Aber gut, Fotos sind Geschmackssache und was dem einen gefällt, mag ein anderer nicht, und genau deshalb denk ich mir bei manchen Werken von dir, dass sie einfach phänomenal sind und bei anderen wieder, dass ich sie ins breite Mittelfeld stellen würde. Technisch bist du sicher einer der besten hier, erfahrungsmäßig sicher am weitesten. Wenn man bedenkt, dass wir alle hier mit Einsteiger- und semiprofessionellen Kameras herumgurken sowie gerade mal ein, zwei Jahre Erfahrung mit DSLRs haben, bist du uns einiges voraus. Trotzdem bin ich mal so frech und lass meine härteste Kritik auf dich los >:)


    Startpost
    Als Alteingesessene in diesem Forum, die deine gestrige Verwirrung wegen dem Löschen der eigenen Posts mitbekommen hat, muss ich ein bisschen schmunzeln. Zugegeben, du bist nicht einer, der sich Gedanken um das ästhetische Aussehen des Topics macht, wie es einige andere, darunter ich, tun. Trotzdem wäre es nett, wenn du eventuell dein Bild wo du zig mal drauf bist (dazu später mehr) zu einem richtigen Header machst. Deinen Titel könntest du (und da bin ich mir gaaaaaanz sicher ;D) ja auch direkt auf das Bild packen. Das Forum zeigt übrigens Bilder bis 530 px in der Breite in Originalgröße an, immer nützlich, das zu wissen - denn wenn du es größer machst, wird es verlinkt und das Kästchen daneben sind gerade im Header nicht so toll aus.
    Ansonsten möchte ich dir nur noch zu einer Liste raten, wo du deine bisherigen Updates verlinkst. Dann muss man später das Topic nicht durchsuchen. Oder ein Archiv, wie ich es habe. Aber das kann ich dir gleich sagen, dass es sehr viel Arbeit ist >.<


    Weil mich dein Header so beeindruckt, möchte ich dazu auch noch ein paar Worte verlieren, bevor ich mich deinem Update widme. Hast du das alles manuell bearbeitet? Ich weiß nämlich, dass Photoshop eine Photomerge-Funktion hat, die aber oft spackt. Hier seh ich aber kaum Fehler, nur ein sehr sympathischen Gesicht. :D Die Einstellungen hast du gut getroffen, in meinen Augen ist das Grün aber ein bisschen _zu_ satt. Es blendet richtig. ^^' Und weil du es hier drinnen hast: dein Wasserzeichen. Ich find die Schriftart nicht schlecht, aber mir ist es persönlich zu groß. Du meintest, du machst auch unsichtbare Wasserzeichen rein, deshalb frag ich mich, warum du manchmal dieses vollkommen überdimensionale zum Einsatz bringst. In einer kleineren Form bringt es genauso viel, jedoch müsstest du es dafür näher am Motiv anbringen. Bildklauer gibt es drei Arten: diejenigen, die nur die ohne Wasserzeichen nehmen, die, die es wegschneiden und die, die jedes Wasserzeichen problemlos entfernen können (Koreaner :D). alle anderen scheren sich nicht drum und teilen das Foto, wie es ist. Mit deinem Wasserzeichen.


    Vorab zu deinem neuen Update: ich finde es sehr toll, dass du bei deinen Fotos die EXIFs direkt angibst, ich wollte das auch schon die ganze Zeit tun, bin aber immer zu faul. Dabei lade ich eh immer auf deviantART hoch und müsste somit nur bei den wenigsten manuell nachschauen. ^^' Auch find ich gut, dass du Thumbnails verwendest, so müssen die Bilder nicht ewig laden.


    Und jetzt endgültig, komm ich mal zu deinem Update. So viel Zeit ist schon vergangen, seit ich angefangen hab, weil ich nebenbei eine ziemlich haarige Diskussion über LV-Verteilungen führe (fast 1400 Anmeldung bei 900 Plätzen, yay :D), und jetzt kriegst du deine Rückmeldung. Mal schauen, was ich so zusammenbekomme :)


    > Event-Fotos
    Ich werd die drei gemeinsam kommentieren und vergleichen.
    Black Metal (...albums/Eventfotografie/Black-Matel.jpg hihi) spricht mich sehr an, hihi. Mein freund ist ja selber Metaler, aber ganz so lange Haare hat er leider nicht. Die Pose ist gekonnt eingefangen, die Lichter grandios. Doch leider fällt mir hier die etwas schlechtere Qualität auf, ich weiß nicht, ob es an der 450D liegt, am Upload oder gar an der Bea. Aber letztere schließe ich eher aus. ISO passt eigentlich, trotzdem meine ich teilweise sogar Bildrauschen zu erkennen. Was mich aber am meisten wundert, ist deine Belichtungszeit. 1/13 kann ich grade mal bei unbewegten Objekten halten, hattest du ein Stativ mit? *selber immer noch kein Stativ besitz* Wie auch immer, stimmungsvoll ist das Bild allemal. Hörst du so eine Musik?
    Jazz2Rock ist imo das schlechteste der dreien. Ich finde die Belichtung ein bisschen blöd, aber wahrscheinlich warst du nicht gerade so nah dran, wie es wirkt und deshalb deine Blende sehr geschlossen. Auch hier kann ich im Hintergrund leichtes Griseln erkennen (das bei mir dauernd ist, auch bei niedriger ISO e.e), aber das ist es nicht, was mich so stört. Ich hätte es toll gefunden, wenn man eher die vordere Seite seines Gesichts im Licht gehabt hätte und nach hinten verdunkelnd. Aber das ist wohl Geschmackssache, mir gefällts nicht so.
    Matthias Reim ist dir eindeutig am besten gelungen. Das Bild wirkt aus der Masse aufgenommen sehr authentisch, über die pinken Lichter kann man streiten, aber dafür kannst du nichts - ist Reim nicht ein Schlagersänger? Seine Pose ist auf jeden Fall gut eingefangen (auch wenn ich grad an blond, blauäugig und einen gewissen Gruß denken muss... ist wohl interessenbedingt), auch wenn ich es mir persönlich besser vorgestellt häte mit einem waagrechten Arm (um eben diese Gedanken nicht aufkommen zu lassen), da ich glaube, er hat ihn sowieso geschwenkt, so sieht es zumindest aus. Ansonsten technisch ein super Bild, nichts zu meckern (abgesehen von der Botschaft, aber ich interpretiere zu viel xD).


    > Landschaft
    Lass ich mal den anderen zum Kommentieren über, aber... die Amaryllis ist hier doch fehl am Platz, wenn ich mich nicht täusche? xD


    > Namibia
    Boah, du machst uns alle neidisch. Ich will auch um die Welt fahren und fotografieren, was mir unter die Linse kommt!!! :'( Vorher besorg ich mir aber noch eine Vollformat-Kamera, damit ich mich im Nachhinein nicht über meine "alte" D90 ärgere. Nun gut, zwei deiner Namibia-Fotos sprechen mich sehr an, und zwar diese:
    Sunset ist ein traumhaftes Motiv. Ich steh ja eigentlich nicht so auf Sonnenuntergänge, weil man die immer und überall sieht, aber das hier ist echt was Besonderes. Es wirkt immer sehr gut, die Sonne im Gegenlicht durch etwaige Pflanzen zu fotografieren, aber hier hat dir die Natur wirklich ein Geschenk gemacht. Die Wolken, die Sonnenstrahlen, das üppige Grün in der sonst trockenen Wüste... da warst du wirklich zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Das ist Gold wert.
    Fellpflege gefällt mir natürlich, kennst ja schon ein paar meiner Bilder xD Dass du so nah dran warst, find ich richtig cool! Eigentlich ist dieses Bild ja an sich eh schon wundervoll, trotzdem sind mir natürlich einige Sachen aufgefallen: einerseits der Bildausschnitt, der imo sehr eigenwillig ist, weil man nur so wenig vom Kopf sieht und andererseits der leicht verrückte Fokus. Auf den ersten Blick scheint es gestochen scharf, doch im zweiten Augenblick macht sich eine zu geringe Schärfentiefe bemerkbar, die Schnauze verschwimmt leicht und die Widerhäkchen an der Zunge ebenso. Vielleicht wärst du mit ISO 800 und/oder 1/400 Sec. bei F/8 besser bedient gewesen. Nichtsdestotrotz eine beeindruckende Nahaufnahme :)


    Ich hoffe, dass dir das was hilft!! :)

  • Hi :) Erst einmal vielen Dank für deine ausführliche und ehrliche Kritik und muss gleich erst einmal feststellen, dass du ein scharfes Auge hast ;)
    Ich werd mal zusehen, alles zu beantworten bzw zu kommentieren ;)


    Zitat

    da die wenigen, die ich in deiner Galerie betrachtet habe, nicht unbedingt das waren, was ich mir von dir und deiner 7D erwartet hatte


    Huh? ?( Haha, was hast du denn da gesehen? ;)
    Okay, ja ich stell in der Galerie fortlaufend ein, aber eben nicht meine "besten" Arbeiten, dafür habe ich ein Portfolio, das aber noch nicht online ist. Erst wenn ich meine Domain geändert habe... :rolleyes:


    Zitat

    dass sie einfach phänomenal sind

    Danke :love:

    Zitat

    bei anderen wieder, dass ich sie ins breite Mittelfeld stellen würde

    Durchaus! Immer phänomenal wäre ja auch lagnweilig :assi: Nee, Spaß, klar, auch ich hab noch zu lernen und es wäre auch komisch, wenn jeder Schuss sitzen würde...


    Zitat

    Trotzdem bin ich mal so frech und lass meine härteste Kritik auf dich los >:)

    Jut so!!! Gib mir Saures!! :P



    Zitat

    ...die deine gestrige Verwirrung wegen dem Löschen der eigenen Posts mitbekommen hat, muss ich ein bisschen schmunzeln

    Ich bin auch nicht davon ausgegangen, dass ich die nicht selber löschen kann, aber gut. 8|


    Zitat

    du bist nicht einer, der sich Gedanken um das ästhetische Aussehen des Topics macht

    Naja, eigentlich schon, aber wie gesagt, ich will erst den ganzen Domain-Kram erledigen, dann kümmer ich mich um den Look. Ansonsten muss ich ja noch mehr URLs nachher ändern und da kommt die Faulheit durch :whistling: Aber danke für den Tipp mit der Seitenbreite, das werd ich irgendwann mal ändern, genauso das Inhaltsverzeichnis... Mit dem Startpost-Bild muss ich mal gucken, was sich da machen lässt. Mit BBCodes ist es meist auch einen kleinen Ticken schwieriger als mit HTML, aber sicherer für's Board... Ich schau mal bei Gelegenheit...


    @Headerbild:
    Ja das ist entstanden aus einzelnen Bildern, die ich manuell arangiert habe. Die Merge-Funktion ginge auch, aber "In Stapel laden" wäre noch besser. Multiple Persönlichkeiten machen sich aber manuell doch leichter... Zu den Farben: Mein Monitor ist kalibriert, da sehen se gut aus ;) Die Farben wirken aber so oder so knallig, da ich auf Komplementärkontraste gesetzt hab. Bunte Farben für ne bunte Szene :D


    @Wasserzeichen:
    Gerechtfertigte Kritik. Ich habe früher dieses WZ verwendet, habe mich aber vor langer Zeit schon davon verabschiedet. Heute verwende ich ein kleineres, durchsichtiges in Schreibschrift, das ich in einen passenden Bereich einfüge... Ich habe mir bislang nur noch nicht die Mühe gemacht, alle alten Bilder neu zu bearbeiten, das werde ich aber für die Bilder im Portfolio machen...


    Allgemein noch etwas zum Rauschen:
    Das Rauschen ist imo meine größte Schwäche, da ich - v.a. im Eventbereich - gerne (und gezwungenermaßen) oft mit hohen ISO-Werten arbeiten muss. Da bin ich auch gern mal mit ISO-6400 unterwegs. Das lässt sich mit dem Camera-RAW-Modul in PS gut minimieren, aber ganz weg kriegt man's häufig nicht. Sehe ich auch nicht als so dramatisch an, da es manchmal - in Anlehnung an die Analogfotografie - oft auch eine körnige Stimmung bewirkt, passt aber selten. Ich versuche, es gering zu halten, aber da muss man auch mal seine Grenzen akzeptieren ;) (zumal dieses Jahr ja die 7D Mark II rauskommt... :rolleyes: )


    LV-Verteilungen?! ?(


    Black Metal:

    Zitat

    Doch leider fällt mir hier die etwas schlechtere Qualität auf

    Woran machst du das fest?! Das einzige was ich sehe sind Komprimierungsartefakte und Bewegungsunschärfe des Rauchs. Ich hatte kein Stativ. Ich werd mich auf der Bühne aufgestützt haben... Mitten mit Mosch-Pit bau ich kein Stativ auf xD
    Ja ab und an hör ich auch mal was Härteres (Trivium, Akrea, Metallica [naja^^],... aber eher Melodic Death)


    Jazz2Rock:
    Es ist Teil einer Serie und ein Portrait des Bassisten. Das Bild ist Teil eines Auftrages ;) Die Belichtung ist bewusst dunkel gewählt, da die Lichtstimmung sowohl zur Veranstaltung passte als auch zum Jazz. Von daher finde ich das okay. Zu hell wirkt es imo auch nicht besser ;)
    Mit der Beleuchtung ist das durchaus Geschmack ja - aber selbst wenn, ich hätte die Beleuchtung nicht umbauen können :assi: Die Blende ist auch für etwas breitere Tiefenschärfe etwas geschlossen...
    Zum Grieseln im HG: ISO-2500 und Canons haben traditionell ein paar Schwächen im Rotbereich, damit hatte ich dort auch am Meisten zu kämpfen... 8|


    Reim:
    Jupp, Schlager-Ikone. Mich stört eher der enge Beschnitt oben an der Hand... Das mit dem Arm... ähm... Naja is halt ne "ich-grüß-das-Publikum"-Hand :assi:
    Und das Pink steht ihm doch XD XD XD hahaha ^^


    Amaryllis:
    Ähm... ja :D Ich hab den Titel mal in "Natur und Landschaft" geändert xD


    Namibia - 2012 kommt noch ;) und 2010 Südafrika... und im Herbst kommt Namibia III - das ist einfach mein liebstes Lieblingsland, ich kann nicht wiederstehen :3 :love:
    Für Reisen muss es aber nicht unbedingt eine Vollformatkamera sein - der Crop-Faktor ist unglaublich nützlich! (Ich hab auch einen x1.4-Tele-Konverter, das 400mm wird so zum knapp 900mm-KB-Hammertele :D macht sich gut, vor allem auf Safari!)
    Lieber eine gute Ultraweitwinkel-Linse kaufen, damit kann man die Landschaft gut einfangen...


    Sunset:
    Ist btw aus dem fahrenden Jeep aufgenommen ;)
    Ja ich mag es so auch lieber, es hat diese Safari-Romantik... und wie du schon sagtest: Ist nich immer das gleiche... das Licht sieht auch ganz anders aus, als das hiesige...


    Fellpflege:
    genau, zwei große Schwächen: Es ist etwas stark beschnitten, aber die gute war etwas dicht dran für das 200mm-Tele :assi: Verdammte Naheinstellgrenze, aber es musste schnell gehen... :-/
    Es ist auch nicht 100% scharf, das stimmt. So muss ich gucken, wofür es geeignet ist. Für Web ist es okay. Ich hab es auch schon bei einer audio-visuellen Show in FullHD gezeigt, das war auch super (Beamer werfen ein günstiges Bild dafür...). Ich hab es in meiner Wohnung auch auf Leinwand (20x30cm) gedruckt, da Leinwände nur eine geringe Druckauflösung von 72dpi haben, ist das auch super. Nur größer ist natürlich nicht drin. Ich ärger mich auch sehr darüber, dennoch ist es zu schade, um es unangetastet auf der Festplatte versauern zu lassen - in diesem Sinne: Das Beste draus machen :)
    Die Schärfentiefe lenkt den Blick recht gut, das habe ich schon bewusst so gewählt. Und du siehst ja, ISO-500 und 1/800 Sek., Blende weiter zu hätte ich Probleme mit der Belichtung bekommen und es wäre noch unschärfer - der Leo war in Bewegung... :-/ (sollte ich den Zaun erwähnen?! der ist weggeblendet durch die Offenblende... 8| )
    "ISO 800 und/oder 1/400 Sec. bei F/8" wäre also unterm Strich wohl auch nicht besser geworden :-/ Aber wahrscheinlich habe ich im Herbst nochmal gute Chancen auf Leoparden :)


    Ja, vielen Dank für deine ausführlichen Gedanken - es ist oft schwer, nicht betriebsblind zu werden. Daher immer wieder her mit ihnen ;)
    Liebe Grüße!!!

  • Update 02. März 2013


    Okay, erst mal keine weiteren Kommentare, also mach ich einfach mal weiter :P
    Heute, ganz frisch online, London 2011 (ja das frischbezieht sich lediglich auf das "online" ;) )... Ich war dort ein paar Tage auf einem Städte-Trip da und wohnte in der Nähe der Kensington Gardens im Bezirk Bayswater. London ist eine klasse Stadt zum Fotografieren, leider aber schei*-teuer... :-/
    Viel Spaß beim Gucken und kommentieren... ;)


    Eric


    [tabmenu]


    [tab='Abfahrt!'][IMG:http://galerie.foto-prisma.de/data/thumbnails/114/london-2011-008.jpg]

    Exifs: EOS 7D, 10mm, ISO-400, F/7.1, 0.3 Sek. Belichtungszeit


    [tab='Einfach mal ne Pause machen...'][IMG:http://galerie.foto-prisma.de/data/thumbnails/114/london-2011-001.jpg]

    Entstanden in den Kensington Gardens
    Exifs: EOS 7D, 250mm, ISO-1600, F/6.3, 1/400 Sek. Belichtungszeit


    [tab='London Eye II'][IMG:http://galerie.foto-prisma.de/data/thumbnails/114/london-2011-017.jpg]

    Exifs: EOS 7D, 24mm, ISO-200, F/10, 1/640 Sek. Belichtungszeit


    [tab='London Eye V - Ausblick'][IMG:http://galerie.foto-prisma.de/data/thumbnails/114/london-2011-021.jpg]

    Exifs: EOS 7D, 40mm, ISO-200, F/14, 1/125 Sek. Belichtungszeit
    @Narime: Durch Glas ;)


    [tab='Go Underground!'][IMG:http://galerie.foto-prisma.de/data/thumbnails/114/london-2011-036.jpg]

    Exifs: EOS 7D, 24mm, ISO-100, F/10, 0.8 Sek. Belichtungszeit


    [tab='€dit'][IMG:http://files.foto-prisma.de/pictures/IMG_8164_ab_web_thumb.jpg]

    Danke für die Idee, Barney ;)   ;)
    Exifs: EOS 7D, 47mm, ISO-400, F/13, 1/50 Sek. Belichtungszeit


    [/tabmenu]


    €dit 18:30 Uhr: Siehe letzter Tab! ;)

  • Huhu Eric,
    Da ich dir ja noch gar keinen Kommi hinterlassen hab', mach ich das jetzt mal :>



    Abfahrt
    Ich muss sagen, ich liebe Fotos von der Tube, genau so wie du es gemacht hast. Ich hatte leider bisher noch nicht die Möglichkeit, in London zu fotografieren, ich muss aber sehen das ich mal wieder dahin komme. Jedenfalls starkes Foto, was für eine Belichtungszeit hast du hier denn verwenden müssen? Ich tippe auf 1 Sekunde, da die U-Bahn auch noch als solche zu erkennen ist, und nicht nur als Rot/weißer Strich. Vielleicht hättest du's sogar mal mit Bissl mehr probieren können, 10 Sekunden, damit man fast nicht mehr erkennt, dass es ein Zug ist, macht sich imo ganz Schick, ist aber Geschmackssache, so ist's aber auch gut. Selektive Farbe ist hier gut angewandt, finde nur, du hättest das Schild das noch farbig ist entsättigen sollen, bzw. alles andere als das Schild und dem Zug entsättigen, dass wirklich nur der Zug und das Schild farbig ist, glaube das wäre noch ein bisschen schöner, aber auch dies Geschmackssache. À pròpòs Zug, finde die Farbe hier ein bisschen zu Orange, solltest vielleicht den Farbton ein bisschen verändern, so dass er "röter ist", kommt, mir zumindest, so vor, als wäre es ein etwas anderer Farbton als das Schild der Tube, fände es schöner, wären sie beide schön rot, wenn es schon so ist, verzeihe mir, ich habe schlechte Augen lol. Sonst ein tolles Foto, sehr professionell und Idee perfekt umgesetzt.



    London Eye II
    Erinnert mich an eines meiner Bilder, Klick, Perspektive nahezu dieselbe, nur bei dir ist's noch ein bisschen 'schief'. Gefällt mir gut, die Symmetrieachse liegt so zwar etwas Wild, aber ich finde dies sieht etwas spannender aus als bei meinem. Was ich aber nur empfehlen kann ist S/W, passt bei Fotos vom London Eye in dieser Perspektive imo sehr gut, auch Geschmackssache, aber du kannst es ja mal ausprobieren und mir mitteilen wie du's findest. Sonstige Bea nicht zu ausgeprägt, muss auch nicht sein, alles in allem ein schönes Foto!



    Go Underground!
    Ich hab's dir schon mal gesagt, ich finde das Foto sehr gut. Langzeitbelichtungen machen sich nicht nur bei Autos gut, im Gegenteil, Langzeitbelichtungen bei Menschen gefallen mir oftmals sogar noch besser. Vor allem bei sehr vielen Menschen, ich hab mal ein Foto von dir gesehen, ich glaube es war ein Naturmuseum in London, wo du auch mit einer längeren Belichtungszeit gearbeitet hast, das hat mir fast noch etwas besser gefallen, aber es geht ja jetzt um dieses Foto. Belichtungszeit von 0,8 s ist hier sicher ganz treffend, wobei gerade im oberen Teil die Bewegungen eher eingefrorenen sind. Ich hätte es hier mal mit noch ein paar höheren Belichtungszeiten probiert (vlt. 2 s), damit auch wirklich keine Bewegung mehr festgehalten wird, aber das Problem hierbei ist, die Leute im vorderen Teil hätte man dann wohlmöglich gar nicht mehr als solche erkennen können, da es ja dieses Phänomen gibt, was ich jetzt natürlich nicht erklären kann, dass sich Objekte die näher sind anscheinend schneller bewegen und jene die Weiter weg sind langsamer. Eine Sache aber, wofür du aber nichts kannst, in der Bahn ganz links bewegt sich niemand, in den 3 anderen allerdings schon. Ich nehme mal an die Treppe war kaputt, sodass niemand darauf laufen konnte, ich find's ein bisschen schade, weil es für mich die Symetrie ein wenig zerstört... Trotzdem je tolles Bild!



    Ich habe es echt geschafft noch zu editieren - ich hoffe du freust dich und ich freu mich auf weiteres!


    Liebe Grüße! ^^

  • [tabmenu][tab='Barney']Ich beantworte einfach schon mal deine Anmerkungen ;)



    [tab='Überarbeitete Version *Abfahrt!* ']
    [IMG:http://galerie.foto-prisma.de/data/thumbnails/114/london-2011-008.jpg][/tabmenu]

  • Hallo Godfrey/Erik,
    ich hinterlasse dir mal meine Meinung zu deinen Fotos. :)


    Abfahrt
    Ich muss sagen, dass dir die neue Version wirklich besser gelungen ist, beziehungsweise, dass diese das Bild wirklich verbessert hat. Ich finde der Unterschied in Sachen Helligkeit ist doch ziemlich groß, aber letzten Endes ist es ja auch vor allem so, dass die ganzen Farben im Hintergrund, also an diesen Tafeln ganz hinten und an der Tubemap links jetzt da sind. Ich muss sagen, dass mir das eher nicht so gut gefällt. Ich fand es ohne etwas besser, da der Blickfang ja auf jeden Fall auf dem Zeichen der Tube liegt; dass dann noch etwas rot im Vorbeirauschenden Zug zu sehen ist, ist okay und auch passend, aber das im Hintergrund eher weniger, finde ich, vor allem aber auf dieser Tubemap links. Ansonsten kann ich zu dem Bild eigentlich gar nicht so viel sagen, astreine Technik auf jeden Fall. Man kennt diese Art von Bild zwar, aber wenn man sie als (Hobby-)Fotograf dann selbst ausführt, ist das denke ich schon was tolles. Schönes Bild.


    Für mehr gerade keine Zeit, lol.
    Liebe Grüße.

  • Hi :)
    Danke für den Kommentar... Mit den Farben im Hintergrund beziehst du dich auf die alte Version oder? Das war jetzt grad nicht so ganz durchsichtig. Bin auch grad bissl durch'n Wind, muss morgen zur Prüfung -.-
    Mir ist das vorher auch überhaupt nicht aufgefallen, weil's mir irgendwie gar nicht klar war, dass ja im HG auch noch Farben sein können. Man wird echt farb- und betriebsblind ^^
    Zum Glück hat Barney das gleich gesehen :)
    Dabke für eure Kritiken :)
    Wenn ihr Zeit habt, ich warte noch ein paar Tage mit dem nächsten Update ;) sind ja noch genug Bilder da xD


    Liebe Grüße :)
    Eric

  • Update 08. April 2013


    Sooo, nach einem guten Monat gibt's mal wieder ein paar neue Bilder, zum einen drei aktuelle aus der Natur, zum anderen ein paar aus Namibia 2011...
    Viel Spaß beim Gucken und Kommentieren ;)


    Eric


    [tabmenu]


    [tab='Naturfotografie']


    [subtab='Lichter der Nacht'][IMG:http://galerie.foto-prisma.de/data/thumbnails/123/img_0216_b_web.jpg]

    Diese Aufnahme entstand als Side-Shot während der Vorbereitungen zur Aufnahme des Kometen Panstarrs
    Exifs: EOS 7D, 10mm, ISO-00, F/5.6, 30 Sek. Belichtungszeit


    [subtab='Angepiept!'][IMG:http://galerie.foto-prisma.de/data/thumbnails/17/IMG_9640_ab_web.jpg]

    Entstanden in den Schlossanlagen in Ludwigsburg, Baden-Würtemberg; irgendwas hat mich da frech von der Seite angepiept ;)
    Exifs: EOS 7D, 105mm, ISO-640, F/5.6, 1/160 Sek. Belichtungszeit


    [subtab='Blüte gen Himmel'][IMG:http://galerie.foto-prisma.de/data/thumbnails/21/IMG_6455_ab2_web.jpg]

    Eigentlich dachte ich erst daran, dieses Bild zum Frühlingswettbewerb einzureichen, bis mir dann ein geeigneteres Motiv vor die Linse kam. Dieses Bild entstand bereits im April 2010.
    Exifs: EOS 450D, 250mm, ISO-200, F/9, 1/800 Sek. Belichtungszeit



    [tab='Reisefotografie - Namibia 2011']


    [subtab='Rote Düne'][IMG:http://galerie.foto-prisma.de/data/thumbnails/110/namibia_2011_0129.jpg]

    Aufgenommen aus einer kleinen Propellermaschine, Blick über die Namib.
    Exifs: EOS 7D, 20mm, ISO-320, F/11, 1/800 Sek. Belichtungszeit


    [subtab='Namib Naukluft Sunset'][IMG:http://galerie.foto-prisma.de/data/thumbnails/110/namibia_2011_0113.jpg]

    Ausblick über die Ebene von der Namib Naukluft Lodge aus...
    Exifs: EOS 450D, 70mm, ISO-400, F/5.6, 1/1600 Sek. Belichtungszeit


    [subtab='Einsamer toter Baum'][IMG:http://galerie.foto-prisma.de/data/thumbnails/110/namibia_2011_0059.jpg]

    Exifs: EOS 7D, 105mm, ISO-250, F/5.6, 1/2000 Sek. Belichtungszeit


    [subtab='On The Road II'][IMG:http://galerie.foto-prisma.de/data/thumbnails/110/namibia_2011_0062.jpg]

    Auf der Route B4, bei den Wildpferden...
    Exifs: EOS 7D, 200mm, ISO-250, F/5.6, 1/1600 Sek. Belichtungszeit



    [/tabmenu]

  • Na Eric? :)
    Durch den Newsletter bin ich nochmal auf dein Topic aufmerksam geworden, und lasse es mir dann nicht nehmen, dir einen Kommentar zu schreiben!



    Angepiept!


    Oh, süß! Guten Moment erwischt, dass die Vögelchen einen auch tatsächlich mal angucken, ist ja eher selten, da freut es einen umso mehr, so einen Augenblick festzuhalten, ich kenne das Gefühl. Was mir besonders an dem Foto gefällt, ist die Farbgebung. Die Knospen haben alle diesen Orange-Roten Farbton den auch das Rotkehlchen (?(Ich bin in Ornithologe ein hoffnungsloser Fall)) trägt, so harmonieren die Knospen und das kleine Vögelchen sehr schön, und stechen insgesamt schön aus den braunen Zweigen heraus. Bildaufteilung und Bildaussschitt äußerst gelungen, Drittregel nehme ich an? Eine Sache hätte ich hier aber verändert; links unten sind noch ein paar Knospen die vermutlich im Vordergrund saßen, und jetzt etwas unschön und unscharf ablenken, auch wenn es sich auf jeden Fall noch in grenzen hält. Fokus sitzt perfekt, schönes leichtes Bokeh, gefällt mir hier besonders, geradeso, dass man die Zweige im Hintergrund noch etwas erkennen kann, sie lenken aber trotzdem nicht von dem süßen kleinen Vögelchen ab. Mehr habe ich nicht zu meckern sagen



    On the Road


    Awr, ich muss sagen, das Foto gefällt mir richtig gut. Erinnert mich an meine tolle Reise durch's australische Outback, und an den Song "Highway to Hell" von ACDC ;) Spaß beiseite, ich find das Foto echt toll. Ich mag Fotografie, ich mag lange einsame Straßen, also mag ich Fotografien von langen einsamen Straßen wirklich gerne. Und die Möglichkeit so ein Motiv zu finden hat man in Deutschland auch nicht so wirklich, da ist man im verlassenen australischen Outback oder in Namibia wohl besser bedient. Ich hätte hier wohl dennoch ein bisschen was anders gemacht, aber interpretiere das nicht so, als würde ich das Foto nicht mögen, im Gegenteil, ich hätte hier aber noch ein bisschen was ausprobiert. Zum einem, dass der Truck auf dem Bild ist mag ich, aber ich glaube mitohne Truck hätte es mir noch besser gefallen. Perspektivisch hätte ich mich - wenn es der Verkehr erlaubt - noch auf die Straße gestellt oder gar gelegt, am besten auf den Mittelstreifen, ist zwar schwieriger als es sich anhört, aber lohnen würde es sich bestimmt! Ach, und hier würde ich auch links nochmal was wegschneiden, damit der kleine Teil vom strommast verschwindet. Super Foto trotzdem!



    So, ich hoffe du freust dich über meinen Worte und sie helfen dir hoffentlich vor allem! Ich freue mich schon auf weitere Bilder!


    Liebe Grüße! ^^

  • Huhu Godfrey! ^^
    Eigentlich wollte ich warten, bis du was Neueres hochlädst, aber wenn Barney schon dein letztes Update kommentiert, will ich das auch gleich mal tun.
    Gleich vorneweg nehmen muss ich aber etwas, was du eigentlich ohnehin wissen müsstest - Ich bin lange nicht so kompetent wie ihr und nimm deshalb Kritik nicht zu ernst ohne sie zu hinterfragen, kann natürlich sein, dass ich da eine falsche Meinung habe.


    Blüte gen Himmel
    Aw tolle Farben und klasse Format! Das macht sich hier wirklich super. Ich bevorzuge ein quadratisches Format in letzter Zeit selbst recht gerne und hier ist die Ausrichtung deines Motivs dafür sehr vorteilhaft. Der Abstand zum Motiv und die Perspektive finde ich ebenfalls sehr, sehr gut, wie man es eben von einem "Profi" erwarten darf! :)
    Das Motiv selbst ist für diese Jahreszeit natürlich nicht selten, aber die Art, wie du es fotografiert hast, macht es sehr eigen und auch durchaus irgendwie professionell. Was ich leicht anzukreiden habe, sind die Schärfeverhältnisse des Bildes. Einerseits wirken die Pollen(?) durch die unterschiedliche Schärfe etwas merkwürdig (Da sie ja keinen allzu großen Abstand haben und manchmal fast in einer Reihe zu sein scheinen, allerdings teils sehr unterschiedliche Schärfen aufzuweisen haben.
    Aber auch die Schärfeverhältnisse an den Knospen wirkt etwas irritierend - Du hebst damit sehr schön die Blüte hervor, aber mich irritieren Schärfe links und Unschärfe rechts etwas, sodass ich mit meinem Blick zwischen ihnen hin und herschwenke. Das mag ein sehr subjektiver Eindruck sein, deshalb sage ich ja, ich will dich eigentlich gar nicht unbedingt großartig kritisieren, aber das war hier das, was mir von Anfang an etwas auffiel.


    Rote Düne
    Hier will ich eigentlich nur kurz mein Lob aussprechen - Eines jener Bilder, die weniger mit einem gezielt fokussierten Objekt, als eher mit einer weiten und farblich wunderschönen Landschaft überzeugen. Normalerweise eher weniger mein Fall, hier beeindruckt mich diese weite, tiefrotorangene Wüste aber sehr und insbesondere durch die tolle Linienführung und die meiner Meinung nach mehr als gelungene Perspektive entsteht ein absolut faszinierendes Bild, das ich gerne länger betrachte, als nötig.


    Sodelle, das wars auch schon ^^
    Nicht viel, aber ich hoffe, dass du dich dennoch ein wenig daran erfreuen kannst, auch wenn es wohl nicht gleichermaßen kompetent ist, wie das von Barney :)


    ~ Silence

  • Update 27. August 2013


    Eieieiei, hier ist ja schon etwas (zu) lange nix mehr passiert ^^' Na dann mal los!
    Viel Spaß beim Gucken und Kommentieren ;)
    Eric



    [tabmenu]


    [tab='Reisefotografie - Namibia 2012']


    [subtab='Düne im Nebel'][IMG:http://galerie.foto-prisma.de/data/thumbnails/115/namibia2012_040.jpg]

    Das Bild habe ich aus dem fahrenden Auto gemacht, als wir zum Sossusvlei gefahren sind. Links und rechts erstrecken sich zahlreiche Dünen, unter ihnen auch die höchste Sanddüne der Welt...
    Exifs: EOS 450D, 105mm, ISO-200, F/10, 1/640 Sek. Belichtungszeit


    [subtab='Dornenspatz'][IMG:http://galerie.foto-prisma.de/data/thumbnails/115/namibia2012_058.jpg]

    Entstanden direkt am Sossusvlei, einer Lehm- und Tonpfanne, in der sich nur nach starkem Regen Wasser sammelt...
    Exifs: EOS 450D, 147mm, ISO-100, F/8, 1/200 Sek. Belichtungszeit


    [subtab='Toter Baum '][IMG:http://galerie.foto-prisma.de/data/thumbnails/115/namibia2012_081.jpg]

    Das Deadvlei ist eine seit 880 Jahren trockene Pfanne direkt neben dem Sossusvlei. Die Bäume, die dort wuchsen verbrannten in der Sonne und hinterließen diese Gerippe...
    Exifs: EOS 7D, 15mm, ISO-100, F/18, 1/160 Sek. Belichtungszeit


    [subtab='Blaue Berge Sreetshoogte'][IMG:http://galerie.foto-prisma.de/data/thumbnails/115/namibia2012_009.jpg]

    Der Sreetshoogte-Pass ist ein Pass mit wunderschönem Panorama... Die entfernten Berge im Gegenlicht schimmerten leicht bläulich, was mich an den alten Windows-Hintergrund "Blaue Berge" erinnerte und mich zu dieser Aufnahme inspirierte...
    Exifs: EOS 7D, 105mm, ISO-250, F/16, 1/200 Sek. Belichtungszeit



    [tab='Konzert-Fotografie']


    [subtab='F.altenrock 012'][IMG:http://galerie.foto-prisma.de/data/thumbnails/128/faltenrock-freilichtbuehne-012.jpg]

    Ein Vorteil, wenn man zum einen für die Zeitung im Dienst ist und zum anderen die Band gut kennt: man darf auch mal ins Schlagzeug kriechen xD.
    Exifs: EOS 7D, 10mm, ISO-1000, F/5.6, 1/250 Sek. Belichtungszeit, RAW


    [subtab='F.altenrock 054'][IMG:http://galerie.foto-prisma.de/data/thumbnails/128/faltenrock-freilichtbuehne-054.jpg]

    Schwierig ist es, nicht immer das gleiche zu fotografieren. Also kann man ab und an auch mal "spielen" ;)
    Exifs: EOS 7D, 100mm, ISO-5000, F/7.1, 1/320 Sek. Belichtungszeit, RAW


    [subtab='F.altenrock 067'][IMG:http://galerie.foto-prisma.de/data/thumbnails/128/faltenrock-freilichtbuehne-067.jpg]

    Exifs: EOS 7D, 105mm, ISO-5000, F/5, 1/250 Sek. Belichtungszeit, RAW



    [tab='Hanse Sail 2013']


    [subtab='Hanse Sail 054'][IMG:http://galerie.foto-prisma.de/data/thumbnails/129/hanse-sail-rostock-2013_054.jpg]

    In diesem Jahr war ich das erste Mal zur Hanse Sail, unbedingte Empfehlung, aber zum Fotografieren eher unter der Woche...
    Exifs: EOS 7D, 58mm, ISO-4000, F/6.3, 1/20 Sek. Belichtungszeit, RAW


    [subtab='Hanse Sail 026'][IMG:http://galerie.foto-prisma.de/data/thumbnails/129/hanse-sail-rostock-2013_026.jpg]

    Gerade Abends ergeben sich schöne Motive, wenn die großen Schiffe einfahren. Allerdings ist das Licht eine enorme Herausforderung - ebenso wie die Menschenmassen...
    Exifs: EOS 7D, 24mm, ISO-4000, F/4, 1/15 Sek. Belichtungszeit, RAW


    [subtab='Hanse Sail 039'][IMG:http://galerie.foto-prisma.de/data/thumbnails/129/hanse-sail-rostock-2013_039.jpg]

    Das Highlight am Sonnabend ist das Höhenfeuerwerk. Die Herausforderung ist es, einen guten Platz mit freier Sicht zwischen den Schnapsleichen zu finden ;)
    Exifs: EOS 7D, 20mm, ISO-200, F/18, 4 Sek. Belichtungszeit, RAW, feste Unterlage


    [subtab='Hanse Sail 050'][IMG:http://galerie.foto-prisma.de/data/thumbnails/129/hanse-sail-rostock-2013_050.jpg]

    Nach den Schiffen und dem Feuerwerk locken Konzerte und Rummel die Massen an...
    Exifs: EOS 7D, 24mm, ISO-500, F/7.1, 1/10 Sek. Belichtungszeit, RAW




    [tab='Kommentare']


    [subtab='Barney']
    Angepiept!

    Zitat

    Oh, süß! Guten Moment erwischt, dass die Vögelchen einen auch tatsächlich mal angucken, ist ja eher selten, da freut es einen umso mehr, so einen Augenblick festzuhalten, ich kenne das Gefühl. Was mir besonders an dem Foto gefällt, ist die Farbgebung. Die Knospen haben alle diesen Orange-Roten Farbton den auch das Rotkehlchen (?(Ich bin in Ornithologe ein hoffnungsloser Fall) ) trägt, so harmonieren die Knospen und das kleine Vögelchen sehr schön, und stechen insgesamt schön aus den braunen Zweigen heraus. Bildaufteilung und Bildaussschitt äußerst gelungen, Drittregel nehme ich an? Eine Sache hätte ich hier aber verändert; links unten sind noch ein paar Knospen die vermutlich im Vordergrund saßen, und jetzt etwas unschön und unscharf ablenken, auch wenn es sich auf jeden Fall noch in grenzen hält. Fokus sitzt perfekt, schönes leichtes Bokeh, gefällt mir hier besonders, geradeso, dass man die Zweige im Hintergrund noch etwas erkennen kann, sie lenken aber trotzdem nicht von dem süßen kleinen Vögelchen ab. Mehr habe ich nicht zu meckern sagen


    Ja, genau, ist ein Rotkehlchen... ;)
    Ich bin mir mit den Ästen im Hintergrund nicht ganz im Reinen, ich hätte die fast lieber noch unschärfer gehabt, aber mit einem Mal saß das vor mir und Zeit blieb nicht^^' Ich hab nur noch Draufgehalten und auf's Drittel gezielt, also ja, Drittelregel :)
    Die Knospen meinst du sicher unten links? Hab ich gar nicht mehr drauf geachtet... ^^ Danke :)


    On the Road

    Zitat

    Awr, ich muss sagen, das Foto gefällt mir richtig gut. Erinnert mich an meine tolle Reise durch's australische Outback, und an den Song "Highway to Hell" von ACDC ;) Spaß beiseite, ich find das Foto echt toll. Ich mag Fotografie, ich mag lange einsame Straßen, also mag ich Fotografien von langen einsamen Straßen wirklich gerne. Und die Möglichkeit so ein Motiv zu finden hat man in Deutschland auch nicht so wirklich, da ist man im verlassenen australischen Outback oder in Namibia wohl besser bedient. Ich hätte hier wohl dennoch ein bisschen was anders gemacht, aber interpretiere das nicht so, als würde ich das Foto nicht mögen, im Gegenteil, ich hätte hier aber noch ein bisschen was ausprobiert. Zum einem, dass der Truck auf dem Bild ist mag ich, aber ich glaube mitohne Truck hätte es mir noch besser gefallen. Perspektivisch hätte ich mich - wenn es der Verkehr erlaubt - noch auf die Straße gestellt oder gar gelegt, am besten auf den Mittelstreifen, ist zwar schwieriger als es sich anhört, aber lohnen würde es sich bestimmt! Ach, und hier würde ich auch links nochmal was wegschneiden, damit der kleine Teil vom strommast verschwindet. Super Foto trotzdem!


    Ich finde auch, dass das etwas an Australien erinnert... Da denkt man schnell dran, nicht wahr? An den Song musste ich bei dem Bild aber auch denken... :)
    Ich habe auch Fotos gemacht, wie du beschrieben hast, aber nur zur anderen Seite... guck mal hier:
    http://galerie.foto-prisma.de/details.php?image_id=5044
    Danke trotzdem für deine Überlegungen... Ist zwar (meist) nicht möglich im Nachhinein etwas zu fotografieren, aber für's nächste Mal ist man dann ohnehin schlauer :) Danke :)


    [subtab='Silence']


    Blüte gen Himmel

    Zitat

    Aw tolle Farben und klasse Format! Das macht sich hier wirklich super. Ich bevorzuge ein quadratisches Format in letzter Zeit selbst recht gerne und hier ist die Ausrichtung deines Motivs dafür sehr vorteilhaft. Der Abstand zum Motiv und die Perspektive finde ich ebenfalls sehr, sehr gut, wie man es eben von einem "Profi" erwarten darf! :)
    Das Motiv selbst ist für diese Jahreszeit natürlich nicht selten, aber die Art, wie du es fotografiert hast, macht es sehr eigen und auch durchaus irgendwie professionell. Was ich leicht anzukreiden habe, sind die Schärfeverhältnisse des Bildes. Einerseits wirken die Pollen(?) durch die unterschiedliche Schärfe etwas merkwürdig (Da sie ja keinen allzu großen Abstand haben und manchmal fast in einer Reihe zu sein scheinen, allerdings teils sehr unterschiedliche Schärfen aufzuweisen haben.
    Aber auch die Schärfeverhältnisse an den Knospen wirkt etwas irritierend - Du hebst damit sehr schön die Blüte hervor, aber mich irritieren Schärfe links und Unschärfe rechts etwas, sodass ich mit meinem Blick zwischen ihnen hin und herschwenke. Das mag ein sehr subjektiver Eindruck sein, deshalb sage ich ja, ich will dich eigentlich gar nicht unbedingt großartig kritisieren, aber das war hier das, was mir von Anfang an etwas auffiel.


    Hey :)
    danke erst mal für deinen lieben Kommentar ;)
    Das Problem der Schärfe liegt in der "tiefe", also die Tiefenschärfeebene ist sehr dünn, weshalb z.B. auch nicht alle Staubbeutel scharf sind. Die Blüten links liegen einfach zufällig in der gleichen Ebene. Damals hab ich die Blende schon auf f/9 geschlossen, aufgrund der 250mm Brennweite ist die Ebene trotzdem sehr dünn... Ich habe dann auf den Stempel gezielt - bei Pflanzen ist der Stempel das, was bei Mensch und Tier das Auge ist... Keine Ahnung, ob noch stärkeres Abblenden sinn gemacht hätte, aber beim nächsten Mal achte ich mal drauf :)



    Rote Düne

    Zitat

    Hier will ich eigentlich nur kurz mein Lob aussprechen - Eines jener Bilder, die weniger mit einem gezielt fokussierten Objekt, als eher mit einer weiten und farblich wunderschönen Landschaft überzeugen. Normalerweise eher weniger mein Fall, hier beeindruckt mich diese weite, tiefrotorangene Wüste aber sehr und insbesondere durch die tolle Linienführung und die meiner Meinung nach mehr als gelungene Perspektive entsteht ein absolut faszinierendes Bild, das ich gerne länger betrachte, als nötig.


    Dankeschön :)   :)


    [/tabmenu]

  • Moin Moin ausm Norden.


    Da hier ja auch nichts passiert zu deinem Update, mache ich mal den Anfang, naja ist auch gleichzeitig ein gegenkommi.


    Ich habe mal von jeder Kategorie eins rausgefischt, sonst wird das doch ziemlich lang.

    Dornenspatz

    Auf den ersten Blick gefällt mir das Bild ganz toll, so wie der Vogel da auf dem Ast sitzt. Technik, womit ich mich nicht wirklich gut auskenne, lasse ich mal außenvor. Der Fokus ist aus meiner Sicht richtig gut geworden, wenn ich jetzt auf den Vogel gehe, denn der hätte ja auch weggeflogen sein können und nicht fotografiert sein können. Da der Vogel nicht zu sehr in der Mitte ist, worauf man ja immer irgendwie achtet, ist das Foto auch gut gelungen, wobei ich mal vermute, das man darauf garnicht, bei einem Tier drauf achten kann, denn das macht ja gewisser weise, was es will und nicht das man selber möchte.
    Da ich jetzt mal davon ausgehe, das du es nicht bearbeitet hast, was ich gut finde, finde ich die Farben des Bildes gut fotografiert.


    F. altetenrock 012
    Vorteile sollte man wirklich nutzen, denn dadurch geschehen meistens die besten Dinge, so wie bei diesem Bild, mich wundert, dass der sich noch voll aufs Spielen konzentrieren konnte. Wie soll man da bloß oberflächlich bleiben, wenn der Spieler im Mittelpunkt ist (sollte glaube ich nicht so sein ;) )!!!
    Wie schaffst du es bloß immer, dass nichts verwackelt (Selbsteinstellung Funktion und nicht Automatik Einstellung nutzen???)??
    Ich finde das Bild ziemlich gut gelungen, da hier mal nicht von vor der Bühne sondern direkt auf der Bühne und sozusagen hinter den Kulissen fotografiert wurde, das hat man ja nicht heufig.
    Gut gefällt mir auch das mit dem Lichteinfall, auch wenn du nichts mit dem Licht gemacht hast, hast du es doch so hinbekommen, dass es nicht blendet oder sonst was.


    Hanse Sail 050
    Was sofort in den Blick fällt, sind die vielen tollen Farben, des Karussels kommen.
    Hier kann man ja nicht verhindern, dass es verwackelt usw, aber du hast es trotzdem gut hinbekommen, dass man noch alles erkennt. Das schafft nicht jeder, schon garnicht die puren Anfänger.
    Die Idee, ein Karussel in einer völligen Geschwindigkeit zu fotografieren, finde ich klasse und dann noch in der Nacht und den vielen Lichtern.


    Naja freue mich auf weitere Kommentare von dir in meinem Thread.


    Lg *Miro*

  • Hey Eric!
    Verdammt lange her, mein letzter Kommi an dich, entschuldige :( Deswegen mal wieder Schadensbegrenzung mein Einstieg aus dem Jahrestief o/




    Bevor ich aber damit beginne, würde ich gerne etwas auf den Kommentar meines Vorposter eingehen.


    Dornenspatz
    Auf den ersten Blick gefällt mir das Bild ganz toll, so wie der Vogel da auf dem Ast sitzt. Technik, womit ich mich nicht wirklich gut auskenne, lasse ich mal außenvor. Der Fokus ist aus meiner Sicht richtig gut geworden, wenn ich jetzt auf den Vogel gehe, denn der hätte ja auch weggeflogen sein können und nicht fotografiert sein können. Da der Vogel nicht zu sehr in der Mitte ist, worauf man ja immer irgendwie achtet, ist das Foto auch gut gelungen, wobei ich mal vermute, das man darauf garnicht, bei einem Tier drauf achten kann, denn das macht ja gewisser weise, was es will und nicht das man selber möchte.
    Da ich jetzt mal davon ausgehe, das du es nicht bearbeitet hast, was ich gut finde, finde ich die Farben des Bildes gut fotografiert.

    Der Fokus gehört zur Technik, und so widersprichst du dir selber. Ich weiß nicht ganz wie: „denn der hätte ja auch weggeflogen sein können und nicht fotografiert sein können. Da der Vogel nicht zu sehr in der Mitte ist, worauf man ja immer irgendwie achtet, ist das Foto auch gut gelungen, wobei ich mal vermute, das man darauf garnicht, bei einem Tier drauf achten kann“ zu verstehen ist. Es mag zwar schwierig sein bei dem Fotografieren von Tieren auf beispielsweise den goldenen Schnitt zu achten, aber es ist natürlich möglich. Genauso macht es die digitale Nachbearbeitung möglich.

    F. altetenrock 012
    Vorteile sollte man wirklich nutzen, denn dadurch geschehen meistens die besten Dinge, so wie bei diesem Bild, mich wundert, dass der sich noch voll aufs Spielen konzentrieren konnte. Wie soll man da bloß oberflächlich bleiben, wenn der Spieler im Mittelpunkt ist (sollte glaube ich nicht so sein )!!!
    Wie schaffst du es bloß immer, dass nichts verwackelt (Selbsteinstellung Funktion und nicht Automatik Einstellung nutzen???)??
    Ich finde das Bild ziemlich gut gelungen, da hier mal nicht von vor der Bühne sondern direkt auf der Bühne und sozusagen hinter den Kulissen fotografiert wurde, das hat man ja nicht heufig.
    Gut gefällt mir auch das mit dem Lichteinfall, auch wenn du nichts mit dem Licht gemacht hast, hast du es doch so hinbekommen, dass es nicht blendet oder sonst was.

    Es zu schaffen, dass ein Foto nicht wackelt ist sehr wohl gut möglich und machbar. Was für ein unverwackeltes Bild wichtig ist, ist vor allem die Belichtungszeit, und der Bildstabilisator, den viele Objektivherstellern in ihren Linsen benutzen. „dass es nicht blendet oder sonst was.“ Hier weiß ich wieder nicht, was du damit gemeint hast. Ein Blendenfleck ist eigentlich nur bei hellem Sonnenlicht möglich.

    Hanse Sail 050
    Was sofort in den Blick fällt, sind die vielen tollen Farben, des Karussels kommen.
    Hier kann man ja nicht verhindern, dass es verwackelt usw, aber du hast es trotzdem gut hinbekommen, dass man noch alles erkennt. Das schafft nicht jeder, schon garnicht die puren Anfänger.
    Die Idee, ein Karussel in einer völligen Geschwindigkeit zu fotografieren, finde ich klasse und dann noch in der Nacht und den vielen Lichtern.

    Zum ersten, das Foto ist nicht verwackelt. Das das Foto kaum verwackelt ist, kannst du an den Personen im Bild ausmachen. Was du als solches auffasst, sind die durch die verhältnismäßig längere Belichtungszeit entstanden Lichtstreifen des Karussells. Da es sich sehr schnell bewegt und eine lange Belichtungszeit gewählt wurde, wird das Motiv nicht eingefroren, sondern es entstehen Lichtstreifen, das Ziel bei solchen Aufnahmen.

    Naja freue mich auf weitere Kommentare von dir in meinem Thread.


    Nur als kleine Bemerkung am Rande, Kommentare solltest du nicht für dein Eigennutzen schreiben, sondern als nette Geste ;)




    So Eric, jetzt aber zu dir und deinen Fotos. Genauso wie Miro suche ich mir mal aus jedem Tab ein Foto aus.



    Toter Baum
    Argh, ich will auch mal nach Afrika, heul. Mir fällt auf, dass du eine kleine Blende genommen hast, ich nehme mal an für die hohe Schärfentiefe, wäre ich wahrscheinlich nicht draufgekommen.
    Wobei interessiert es mich auch, wie's mit ner größeren Blende ausgesehen hätte, hast du bestimmt auch eins gemacht, oder? Was ich hier richtig toll finde, ist der Übergang vom Sand-Beige, zum knalligen Orange des Felsens, und schlussendlich das Himmelblau, sieht echt stark aus! Hast du stark gesättigt? Bildausschnitt ist auch Super, perfekt.
    Nicht mehr viel zu sagen, Super Foto!



    F.altenrock 054
    Kreative Idee, da sieht man mal wieder wie vielfältig Fotografie ist.
    Ein paar Lichtdots im Hintergrund wären noch klasse gewesen, aber man kann nicht alles haben, haha. Der eine gelbe Lightdot stört ein bisschen, ist ziemlich groß, also schwierig zu retuschieren, aber bekommst du hin, oder? ;) dann wäre der Hintergrund auch wieder schön einheitlich.
    Ein einziger Knaller Lightdot der sich irgendwo verirrt hat, stört meiner Meinung nach eher. Trotzdem einfach tolles Foto!



    Hanse Sail 026
    Ahoi o7 Warst du mit Stativ unterwegs oder freihändig? Dann wär's ja echt schwierig... Notgedrungen dann eben auf ISO zurückgreifen, 4000 ist schon sehr hoch, wobei sich das Bildrauschen wirklich sehr in Grenzen hält. Der Hinmel sieht hier toll aus, gerade noch so Dämmerung, schön :) Habe gerade nicht mehr so viel zu sagen... Gut gemacht! ;)



    Ich freu mich auf's nächste Update!


    Liebe Grüße!
    Barney
    (Teilweise im Namen des Fotografie-Komitees)

  • Update 02. Januar 2014


    Ein paar neue Bilder, noch aus dem letzten Jahr, aber frisch bearbeitet :)
    Viel Spaß beim Gucken und Kommentieren ;)
    Eric



    [tabmenu]


    [tab='Tiere']


    [subtab='Pusheen (eigentlich: Putzi)'][IMG:http://galerie.foto-prisma.de/data/thumbnails/17/IMG_6011_raw_web_geschuetzt.jpg]

    Das Foto entstand nach ewigem Animieren mit einer Haselnuss und einem (zu dem Zeitpunkt bereits zerfetztem) Geschenkband... :)
    Exifs: EOS 7D, 98mm, ISO-6400, F/4, 1/50 Sek. Belichtungszeit, RAW


    [subtab='Toffi I'][IMG:http://galerie.foto-prisma.de/data/thumbnails/17/IMG_6103_raw_web_geschuetzt.jpg]

    Hier war nicht ganz so viel Animation notwendig :D Ein simpler Stock tat's :assi:
    Exifs: EOS 7D, 70mm, f/4, ISO-3200, 1/1600 Sek., RAW


    [subtab='Toffi II'][IMG:http://galerie.foto-prisma.de/data/thumbnails/17/IMG_6114_raw_web_geschuetzt.jpg]

    ...einfach werfen und Kamera zücken :D
    Exifs: EOS 7D, 105mm, f/4, ISO-3200, 1/1250 Sek., RAW



    [tab='Architektur']


    [subtab='U Alexanderplatz'][IMG:http://galerie.foto-prisma.de/data/thumbnails/120/IMG_5394_web.jpg]

    Exifs: EOS 7D, 10mm, f/13, ISO-100, 4 Sek., RAW



    [tab='Portrait']


    [subtab='Gold-Shooting I'][IMG:http://galerie.foto-prisma.de/data/thumbnails/18/img_5729_raw_web_geschuetzt.jpg]

    Aus einer Blog-Illustration wurde kurzerhand ein experimentelles Shooting: Den Dutt eingegoldet und dann ab ins Mini-Studio :D
    Exifs: EOS 7D, 98mm, ISO-500, F/4.5, 1/60 Sek. Belichtungszeit, Blitz (indirekt), RAW


    [subtab='mehr Fotos davon...']...auf meiner Homepage:
    http://galerie.foto-prisma.de/…ries.php?cat_id=18&page=2




    [tab='Kommentare']


    [subtab='Barney']
    Huhu :)


    Toter Baum

    Zitat

    Argh, ich will auch mal nach Afrika, heul. Mir fällt auf, dass du eine kleine Blende genommen hast, ich nehme mal an für die hohe Schärfentiefe, wäre ich wahrscheinlich nicht draufgekommen.
    Wobei interessiert es mich auch, wie's mit ner größeren Blende ausgesehen hätte, hast du bestimmt auch eins gemacht, oder? Was ich hier richtig toll finde, ist der Übergang vom Sand-Beige, zum knalligen Orange des Felsens, und schlussendlich das Himmelblau, sieht echt stark aus! Hast du stark gesättigt? Bildausschnitt ist auch Super, perfekt.
    Nicht mehr viel zu sagen, Super Foto!


    Die hab ich alle mit kleiner Blende genommen. Für Offenblende wär's einerseits auch fast zu hell, andererseits wäre das beim Weitwinkel eh tiefenscharf gewesen. Detailaufnahmen gehen aber super, hab ich aber keine veröffentlicht glaube ich...
    Viel nacharbeiten musste ich nicht, ich hab selektiv das Blau etwas gesättigt und den Boden auch... aber eher, um die Farben klarer zu machen... :)
    Danke dir :)



    F.altenrock 054

    Zitat

    Kreative Idee, da sieht man mal wieder wie vielfältig Fotografie ist.
    Ein paar Lichtdots im Hintergrund wären noch klasse gewesen, aber man kann nicht alles haben, haha. Der eine gelbe Lightdot stört ein bisschen, ist ziemlich groß, also schwierig zu retuschieren, aber bekommst du hin, oder? ;) dann wäre der Hintergrund auch wieder schön einheitlich.
    Ein einziger Knaller Lightdot der sich irgendwo verirrt hat, stört meiner Meinung nach eher. Trotzdem einfach tolles Foto!


    Stimmt, der gelbe Dot ist tatsächlich ein wenig ablenkend... Könnte man wegmachen, lass ich jetzt aber :) hihi^^



    Hanse Sail 026

    Zitat

    Ahoi o7 Warst du mit Stativ unterwegs oder freihändig? Dann wär's ja echt schwierig... Notgedrungen dann eben auf ISO zurückgreifen, 4000 ist schon sehr hoch, wobei sich das Bildrauschen wirklich sehr in Grenzen hält. Der Hinmel sieht hier toll aus, gerade noch so Dämmerung, schön :) Habe gerade nicht mehr so viel zu sagen... Gut gemacht! ;)


    Das Bild ist tatsächlich freihand aufgenommen... Hatte kein Stativ dabei, wäre bei dem Gedränge auch nicht förderlich gewesen. Das Rauschen hab ich in der Bea reduziert - in Lightroom geht das fantastisch gut! :)


    In der Hoffnung, bald wieder was von dir zu hören - liebe Grüße :D


    [subtab='Miro']
    Hallöchen :)


    Dornenspatz

    Zitat

    Auf den ersten Blick gefällt mir das Bild ganz toll, so wie der Vogel da auf dem Ast sitzt. Technik, womit ich mich nicht wirklich gut auskenne, lasse ich mal außenvor. Der Fokus ist aus meiner Sicht richtig gut geworden, wenn ich jetzt auf den Vogel gehe, denn der hätte ja auch weggeflogen sein können und nicht fotografiert sein können. Da der Vogel nicht zu sehr in der Mitte ist, worauf man ja immer irgendwie achtet, ist das Foto auch gut gelungen, wobei ich mal vermute, das man darauf garnicht, bei einem Tier drauf achten kann, denn das macht ja gewisser weise, was es will und nicht das man selber möchte.
    Da ich jetzt mal davon ausgehe, das du es nicht bearbeitet hast, was ich gut finde, finde ich die Farben des Bildes gut fotografiert.


    Das Bild ist bearbeitet, ich bearbeite alle Bilder, die ich veröffentliche, jedoch nicht immer gleich stark. In dem Falle waren es hauptsächlich Tonwertkorrekturen (Helligkeit und Kontrast), das stärk die Farben automatisch etwas, da ein Grauschleider gehoben wird...



    F. altetenrock 012

    Zitat

    Vorteile sollte man wirklich nutzen, denn dadurch geschehen meistens die besten Dinge, so wie bei diesem Bild, mich wundert, dass der sich noch voll aufs Spielen konzentrieren konnte. Wie soll man da bloß oberflächlich bleiben, wenn der Spieler im Mittelpunkt ist (sollte glaube ich nicht so sein )!!!
    Wie schaffst du es bloß immer, dass nichts verwackelt (Selbsteinstellung Funktion und nicht Automatik Einstellung nutzen???)??
    Ich finde das Bild ziemlich gut gelungen, da hier mal nicht von vor der Bühne sondern direkt auf der Bühne und sozusagen hinter den Kulissen fotografiert wurde, das hat man ja nicht heufig.
    Gut gefällt mir auch das mit dem Lichteinfall, auch wenn du nichts mit dem Licht gemacht hast, hast du es doch so hinbekommen, dass es nicht blendet oder sonst was.


    Warum sollte sich der Drummer nicht auf's Spielen konzentrieren? :D Ich hab ihm ja (noch) nicht im Weg gesessen ;) Das mit dem Mittelpunkt versteh ich aber nicht so recht - was meinst du damit?!
    Konzertfotos mache ich mit der Blendenvorwahl (Zeitautomatik, Modus [Av]). Ich stelle zunächst den ISO-Wert auf einen hohen, aber noch rauschverträglichen Wert ein (meist starte ich bei ca. 1600 oder 3200), die Blende öffne ich weit - jedoch nicht auf maximale Offenblende, sondern etwa 1/3 oder 2/3 Blendenstufen abgeblendet (mein Standardobjektiv hat Offenblende f/4, also nutze ich dann f/4.5 oder f/5). Die automatische Berechnung der Zeit übernimmt die Kamera, da die Umgebung aber recht dunkel ist (und sich das im Bild widerspiegeln sollte), korrigiere ich die Belichtung manuell per Belichtungskorrektur auf ca. -2 Belichtungsstufen. (daduch blendet auch nix ;) )



    Hanse Sail 050

    Zitat

    Was sofort in den Blick fällt, sind die vielen tollen Farben, des Karussels kommen.
    Hier kann man ja nicht verhindern, dass es verwackelt usw, aber du hast es trotzdem gut hinbekommen, dass man noch alles erkennt. Das schafft nicht jeder, schon garnicht die puren Anfänger.
    Die Idee, ein Karussel in einer völligen Geschwindigkeit zu fotografieren, finde ich klasse und dann noch in der Nacht und den vielen Lichtern.


    Verwackelt ist das Bild eigentlich gar nicht - du siehst sicher die Bewegungsunschärfe. Das Karussel und auch das Mädchen links unten bewegen sich, der Untergrund und das Schild jedoch nicht. Da liegt der Unterschied. Die Bewegungsunschärfe war eben auch gewollt, um die Geschwindigkeit sichtbar zu machen...
    Eigentlich kann man das recht einfach ausprobieren, aber ein Stativ sollte man schon dabei haben. Freihand ist es schon echt schwierig...


    Danke für deinen Kommentar ;)
    LG!


    [/tabmenu]

  • Huhu Eric,


    ich möchte dann auch dir mal ein Kommentar da lassen (:


    U Alexanderplatz
    Ein Bild, was mir auf den ersten Blick langweilig schien, aber nach längerem betrachten doch gut gefiel (: . Im ersten Moment denkt man, nicht gerade ein gutes Motiv, doch wenn man etwas länger hinschaut, fiel mir etwas auf: Die beiden Wände sehen aus wie gespiegelt. Das ist ein toller Effekt! Die Perspektive hast du auch gut gewählt, da dass hier sogar gut passt, das die Treppe mittig liegt, das erzeugt den oben genannten Spiegelungseffekt der Wände. Die Belichtung ist hier absolut passend, auch im Bezug auf den Himmel (: .


    Jetzt hab ich aber noch eine Frage, wie viele Megapixel hat deine Kamera? Sämtliche Bilder in dieser Galerie sind unscharf und schwer zu erkennen, bei mir jedenfalls... :/


    MfG Frosto

  • Hi Frosto,
    Meine Kamera hat 18 MPix, aber das ist nicht relevant, da ich die Bilder eh verkleinere (auf 1000px längste Kante). Vielleicht hat dein Browser eine Vergrößerung an?! Drück mal beim Anzeigen eines Bildes (also nach Klick auf die Miniatur) Strg+0, dass setzt die Vergrößerung auf normal zurück. Ansonsten sind die Bilder knackenscharf, das garantier ich dir ;) hihi... (Durhc Verkleinerung gewinnen Bildr an Schärfe, aber ich zeichne noch zusätzlich scharf...)


    Danke für deinen Kommentar - ich kann dir zustimmen: eigebtlich ist es ein klein bisschen lamgweilig, das motiv. Am Besten wär's, wenn noch ne Bierflasche oder so auf einer der unteren Stufen gestanden hätte - wäre auch typisch Berlin, oder? ;)

  • Huhu Eric,


    Momentan surfe ich nur mehr meinen Mobilgeräten, die Bilder sind hier aber auch relativ klein dargestellt. Aber da die Fotos immer eingebunden sind, kann ich sie anklicken und sie werden mir vergrößert und scharf (: . Trotzdem danke für den Tipp, werd ich mir merken (:


    Gern geschehen - joar, hätte bestimmt auch gut ausgesehen, aber dann wäre dieser Wie-gespiegelt-Effekt nicht mehr da, und auf beiden Seiten ne Bierflasche auf der gleichen Stufe sieht auch nicht so schick aus ;)


    MfG Frosto

  • Wobei das dann auch wieder der Sinn gewesen wäre: die (scheinbar) komplette Symmetrie zu brechen, das erzeugt Dynamik und macht das Bild auch spannend :) ich kann ja mal eine reinphotoshoppen, mal gucken wie's aussieht :D
    (Auf beiden Seiten ne Pulle sähe aber tatsächlich bisschen doof aus :assi: )