• (Jüngere) Kinder sind zudem oft noch nicht in der Lage zu begreifen, was für Konsequenzen ihre Handlungen haben könnten. Wenn ein kleines Kind, also ein Kind wie du es dir in deinem Beispiel wohl vorstellst, auf dich losgeht ist das doch in der Regel eine völlig andere Situation, als wenn eine gesunde, erwachsene Frau dich angreift, Bastet. Die Erwachsene weiß im Gegensatz zum Kind genau, was sie tut und muss daher auch die Verantwortung für ihre Taten tragen, ebenso wie ein gesunder, erwachsener Mann, der Mist baut.


    Nehmt euch alle mal ein Beispiel an Touma! Er behandelt alle Menschen gleich und schlägt auch kleinen Mädchen und alten Männern ins Gesicht, wenn sie ihn oder seine Freunde verletzen. https://www.youtube.com/watch?v=kytO5uUExXo

  • Aber gerade weil man die Verantwortung dafür trägt, sollte man doch nicht zurückschlagen? :( bin aber eurer Meinung, dass man bei einer Frau auch mal zurückschlagen darf. Solchen Bitch-ass Weibern die einen angreifen, darf man ruhig mal mit einer Schelle zeigen, wer der Boss ist ;o natürlich angemessen schlagen und sie nicht ohnmächtig prügeln ;o


    edit: Natürlich nicht in jeder Situation! Meine Frau würde ich beispielsweise niemals schlagen, oder eine Freundin. Aber wenn es halt sone Streetbitch ist, warum nicht?

  • Klar KÖNNEN Männer vergewaltigt werden. Es dürfte für Frauen allerdings Aufwendiger sein einen Mann zum Sex zu zwingen.... Is aber bestimmt vorgekommen, in der Geschichte der Kriminalität gibts fast alles.


    Was die Frage nach weiblichen Pedophilen angeht denke ich schon das sowas vorkommt aber ... wie oft ? Gibts dazu Studien ? Im Grunde ist es ja eine Psychische erkrankung. Ich weis nicht was diese Störung Hervorruft aber es MÜSSTE auch Frauen betreffen können. Ich könnte mir allerdings denken das die Bedingungen die zur Entwicklung der Störung führen öfter Männer als Frauen betreffen. So gesehen kann ich ohne irgendwelche handfesten Studien schwer sagen wie viel Schubladendenken hinter dem Typischen Bild des männlichen Kinderschänders steckt.

  • Es geht nicht um Pädophile, sondern um Kinderschänder(innen). Die meisten, die so etwas machen, wollen damit wohl in erster Linie Macht ausüben.


    Eine Studie kenne ich nicht, aber ich habe einen etwas älteren Artikel zu dem Thema gefunden.


    Naja ich bin von dem Beispiel ausgegangen das hier genannt wurde also das Männer die an einem Spielplatz sitzen gerne für Pedos gehalten werden. Auf dieses Bild wollte ich anspielen. Das Kinderschänder nicht zwingend Sexuelle sondern auch andere Körperliche und Psychische Gewalt ausüben war mir schon klar.

  • Es gibt auch weibliche Kinderschänder und das zu genüge! Wenn man da allein die toten Babies nach der Geburt reinrechnet und körperliche Gewalt, dann sieht die Statistik schon ganz anders aus!
    Das ist auch kein Instinkt, das sind unreflektierte Vorurteile. Und genau die hindern Männer daran als Erzieher und co. zu arbeiten.
    Und wegen der Kirche: Das ist ein ganz anderes Thema. Wie viele weibliche Arbeiter hast du da schon gesehen?




    kinderschäner zähle ich zum thema sexueller missbrauch und unter kinderschäner gehören frauen für mich nicht die ihre kinder nach der geburt irgendwo hinwerfen. solche frauen gehören heute noch an den galgen jetzt mal wirklich! in deutschland hat KEIMNE frau heutzutage es noch nötig ihr kind wie abfall wegzuwerfen oder es zu töten weil sie es nich will es gibt genug babyklappen und krankenhäuser wo man hingehn kann es geht genug eltern die keine eltern kriegen können und auf ein kind warten. aba ne, in deutschland isses ja soo schlecht heutzutage ein baby loszuwerden stimmt einfach in den busch!


    Aber gerade weil man die Verantwortung dafür trägt, sollte man doch nicht zurückschlagen? bin aber eurer Meinung, dass man bei einer Frau auch mal zurückschlagen darf. Solchen Bitch-ass Weibern die einen angreifen, darf man ruhig mal mit einer Schelle zeigen, wer der Boss ist ;o natürlich angemessen schlagen und sie nicht ohnmächtig prügeln ;o


    edit: Natürlich nicht in jeder Situation! Meine Frau würde ich beispielsweise niemals schlagen, oder eine Freundin. Aber wenn es halt sone Streetbitch ist, warum nicht?



    meine meinung ist, wennm man geschlagen wird egal ob von einem mann oder eine frau soll man den schlag "gleichwertig" ausüben das heißt wenn mich meinf reund schlagen würde oder eine gute freundin dann schlage ich nicht fester zurück sondern sofest wie ich es selber empfunden habe hoff du verstehs wie ich das meine. und dann direkt sagen das sowas nicht geht und das man sich nicht schlagen lässt egal wie die situation ist. schläge sollte niemals sein auch wenn man sich ehftig streitet oder es eine streitbitch ist wie du es sagtes oder streetbitch meintewegen. mit worten kann man ein auch ordentlich ins gesicht prügeln, die wirken zwar nich sofort doch im inneren der person haften und hallen sie noch später wien echo. wenn die wörter gut gesagt wurde und nicht nur vulgär.


  • ja aber eben weil kinderschänder nur männlich sind


    Ich glaube das ist wohl das Heftigste , das ich hier jemals und überhaupt über das Thema "Sexismus" lesen musste.
    Ich habe noch nie so eine sexistische Phrase gehört... Psychologische Erkrankungen können jeden treffen, die nehmen da keine Ausnahmen nur weil man ein Mann oder eine Frau ist. Wie kommst du denn auf so eine Idee? In den Medien wird sowas zwar oft so dargestellt, aber das ist auf jeden Fall nicht so. Bitte überlege das nächste mal bevor du sowas sagst, vor allem bei einem so sensiblen Thema.


    Zitat

    Schätzungen der britischen Kinderschutzorganisation Lucy Faithful Foundation (LFF) gehen von bis zu64.000 weiblichen Pädophilen im Vereinten Königreich aus


    Quelle...
    Also denke mal ein wenig weiter und entferne dich von deinem Schwarz-Weiss-Denken. Ich habe das Gefühl ,nach alle dem was ich bisher hier gelesen habe, dass du einfach nicht so viel von Männern hälst...


    Zu den Männern als Erzieher: Männer werden wahrscheinlich nicht gerne als Erzieher gesehen, weil man im Kopf hat dass Frauen viel lieber zu den Kindern wären, weil eine Mutter den Kindern ja nie etwas böses tun könnte (Niemaaaaaaals :pinch: ). Ich denke einfach das ist so weil die Frau eben dieses "Rollenbild" als Mutter in den Köpfen vieler Menschen vertreten.

  • es geht genug eltern die keine eltern kriegen können und auf ein kind warten.


    Lies deine Beiträge doch bitte durch, bevor du auf "Absenden" drückst...


    sofest wie ich es selber empfunden habe hoff du verstehs wie ich das meine.


    Und du würdest sie/ihn genau so fest schlagen, wie sie/er dich geschlagen hat? Ich glaube eher, dass du in diesem Moment nicht so "vernünftig" denken würdest. Eine körperlich oder seelisch verletzte Person will sich in solchen Fällen rächen, und Rache ist meistens härter als die ursprüngliche Tat. Denn wenn das Opfer die gleiche Menge an Gewalt anwendet, "lernt" sein Gegenüber ja nichts und er bereut seine Tat nicht, zumindest ist das die Denkweise vieler Menschen.
    Meiner Meinung nach wäre es am klügsten, wenn man in solchen Situationen eine Deeskalation anstrebt und die gewaltausübende Person anzeigt, unabhängig davon wer diese Person ist und welchem Geschlecht sie angehört.

  • Nehmen wir an, du gehst deiner Freundin fremd und sie gibt dir dafür eine Faust.
    Würdest du sie dann anzeigen? ;x ich finde, so einfach kann man das gar nicht sagen.

  • Nehmen wir an, du gehst deiner Freundin fremd und sie gibt dir dafür eine Faust.
    Würdest du sie dann anzeigen? ;x ich finde, so einfach kann man das gar nicht sagen.


    Dieses Beispiel ist mir ein wenig zu ungenau.. Wenn sie mich so schlägt, dass es kurzfristig ein wenig schmerzt, dann wohl eher nicht. Wenn sie mich irgendwie ernsthaft verletzen sollte, klar. Fremdgehen ist nicht gesetzlich verboten, Körperverletzung hingegen schon. Aber wie gesagt, das ist halt enorm von der jeweiligen Situation abhängig..

  • ch glaube das ist wohl das Heftigste , das ich hier jemals und überhaupt über das Thema "Sexismus" lesen musste.
    Ich habe noch nie so eine sexistische Phrase gehört... Psychologische Erkrankungen können jeden treffen, die nehmen da keine Ausnahmen nur weil man ein Mann oder eine Frau ist. Wie kommst du denn auf so eine Idee? In den Medien wird sowas zwar oft so dargestellt, aber das ist auf jeden Fall nicht so. Bitte überlege das nächste mal bevor du sowas sagst, vor allem bei einem so sensiblen Thema.


    Ich finde nicht das du sie deshalb angehen kannst. Hast du in den Nachrichten JEMALS von einem Fall eines Sexuellen übergriffs durch eine Frau auf ein Kind gehört ? JEMALS ? ich nicht. Solche Fälle sind nicht Medienwirksam und werden komplett Ignoriert oder nicht ernst genommen. Es macht ja in der Tat den eindruck als gäbe es diese Fälle nicht.

  • Hmm..ich zum Beispiel könnte niemanden anzeigen.
    Ich kooperiere nicht mit den Behörden ;/
    Aber wenn du quasi Schuld daran bist, dass sie dich gerechtfertigt schlägt, das meine ich halt. Meinetwegen auch, wenn du jemandem Geld geklaut hast und er dich schlägt.

  • dass sie dich gerechtfertigt schlägt, das meine ich halt.


    Ich würde sie höchstwahrscheinlich nicht anzeigen und es so hinnehmen. Mir ging es vorhin auch eher um die Frage, ob man in solchen Situationen zurückschlagen oder lieber den "vernünftigen", gesetzlich richtigen Weg nehmen sollte, ich hab ehrlich gesagt nicht auf solche Eventualitäten Rücksicht genommen. In dem Falle wäre die Tat meiner Freundin, rein subjektiv gesehen, wirklich gerechtfertigt, aber viele derartige Situationen fallen mir nicht ein.


  • Ich finde nicht das du sie deshalb angehen kannst. Hast du in den Nachrichten JEMALS von einem Fall eines Sexuellen übergriffs durch eine Frau auf ein Kind gehört ? JEMALS ? ich nicht. Solche Fälle sind nicht Medienwirksam und werden komplett Ignoriert oder nicht ernst genommen. Es macht ja in der Tat den eindruck als gäbe es diese Fälle nicht.


    Ach stimmt, du hast Recht, es gibt ja auch keine Männer die von ihren Frauen geschlagen werden und natürlich gibt es auch keine Gamer die nicht süchtig sind nach den Games.


    Nein, aber jetzt mal ernsthaft: Nur weil etwas nicht in den Nachrichten ist, heißt es nicht, dass es das nicht gibt. Diese Begründung ist echt wirklich sowas von vage und mehr als nur fragwürdig.
    Das macht für mich keinen Sinn. Es werden im Fernsehen eben immer (und genau das wäre noch etwas das irgendwie sexistisch ist) die typischen Klischees bedient und "Feindbilder" erschaffen.
    Damals als die Berichte über die Gamescom kamen und so viele Gamer dargestellt wurden als wären sie die letzten Penner und man hat sie so dargestellt, als würden sie nie ne Frau finden.
    Aber hast du eine weibliche Gamerin gesehen die in diesem Beitrag interviewed wurde? Gestern kam ein Bericht im Fernsehen, bei dem man berichtet habe dass bei Kindern so und so viel Prozent der Jungen so und so viel Zeit mit Games verbringt. Und danach hat man etwas über die Mädchen gesagt, nur halt nicht Games, sondern mit Chatrooms. Heisst dass, dass Frauen nicht zocken ? O:
    Ich glaube du verstehst was ich dir sagen will.


    Also, wenn man sich das mal ein wenig durch den Kopf gehen lässt, dann merkt man, dass man es einfach NICHT so sagen KANN. Das einzige was ich verstehen kann, ist dass man Männer mehr verdächtigt als Frauen ,dass sie pädophil wären, aber das auch nur, weil es sich durch die Medien so eingebrannt hat. Sexismus wird viel durch die Medien angetrieben. Aber das ist gezielt durch die Journalisten so um bestimmte Reaktionen hervorzurufen. Ich meine ein alter Mann, der ein kleines süßes Kind zum Sex bringen will wirkt krasser als eine alte Frau die einen kleinen Jungen dazu bringen will.

  • Ach stimmt, du hast Recht, es gibt ja auch keine Männer die von ihren Frauen geschlagen werden und natürlich gibt es auch keine Gamer die nicht süchtig sind nach den Games.


    Nein, aber jetzt mal ernsthaft: Nur weil etwas nicht in den Nachrichten ist, heißt es nicht, dass es das nicht gibt. Diese Begründung ist echt wirklich sowas von vage und mehr als nur fragwürdig.


    Ich will damit sagen das du niemanden der sich mit dem Thema nicht weiter auseinander setzen musste vorwerfen kannst das er durch das gängige Medienbild geprägt ist. Ich mache meiner Oma keine Vorwürfe das sie den ganzen Gamerscheiß glaubt. In dem falle sollte man berichtigen aber Persönlich angehen muss echt nicht sein. Es gibt sicher auch bei dir Bildungslücken die durch die Öffentlichen Medien geprägt sind bei denen du einfach noch nicht dazu gekommen bist diese zu hinterfragen.

  • Muhahaha


    Also denke mal ein wenig weiter und entferne dich von deinem Schwarz-Weiss-Denken.


    Du kannst dieses schwarzweiß nicht abstellen, es ist einfach da und ich bezweifele, dass die da belehrbar ist.
    wenn jemand darauf fixiert, dass alle Kinderschänder männlich sind, wirst du wohl kaum jemanden davon abbringen können, das nicht so ist.


    Ich versuche ja auch einige davon überzeugen, dass ich keinen geistighen Durchschuss habe. Leider sind diejenigen etwas zu stur :D


    Zitat

    weil kinderschänder nur männlich sind


    jo, Was sind Frauen, die mit Kinder gegen ihren Willen kuscheln oder küssen? Wohl gemerkt, fremde Frauen

    Zitat

    Ich finde nicht das du sie deshalb angehen kannst. Hast du in den Nachrichten JEMALS von einem Fall eines Sexuellen übergriffs durch eine Frau auf ein Kind gehört ? JEMALS ? ich nicht. Solche Fälle sind nicht Medienwirksam und werden komplett Ignoriert oder nicht ernst genommen. Es macht ja in der Tat den eindruck als gäbe es diese Fälle nicht.


    Darüber wird nicht berichtet, weil man denkt, öhm ja, das interessiert kein Schwein.
    wenn ein mann das tjt, dann kann man es tagelang ausschlachten

  • Windmond: Du hast vollkommen Recht!


    Ich will damit sagen das du niemanden der sich mit dem Thema nicht weiter auseinander setzen musste vorwerfen kannst das er durch das gängige Medienbild geprägt ist. Ich mache meiner Oma keine Vorwürfe das sie den ganzen Gamerscheiß glaubt. In dem falle sollte man berichtigen aber Persönlich angehen muss echt nicht sein. Es gibt sicher auch bei dir Bildungslücken die durch die Öffentlichen Medien geprägt sind bei denen du einfach noch nicht dazu gekommen bist diese zu hinterfragen.


    Man kann sich doch denken, dass irgendwas nicht stimmt, wenn man bei irgendwas sagt: Das tun nur Frauen oder Das tun nur Männer. Das ist auch so typisch, wenn man einmal seine Meinung sagt,dann wird man gleich als böse dargestellt. Ich hätte sie ruhig auch allgemeiner Formulieren können, aber das käme aufs gleiche raus. Und wenn, dann hätte ich Grund dazu weil ich mich persönlich angegangen fühlen würde, weil man sagt dass nur Männer pedophil wären. Deswegen habe ich auch diese Nachricht dazugepackt, damit man das endlich nicht mehr im Kopf hat.


    Ich kann mich aber ehrlich gesagt allgemein immer weniger mit diesen "Sexismus"-Diskussionen anfreunden. Diese Diskussionen sind so derartig emotional von manchen Leuten einfach interpretiert und diskutiert wird, dass einfach keine normale Diskussion möglich ist. Schaut mal das hier zum Beispiel : HIER!
    Ich meine ich finde es zwar sowas von unnötig über Sexismus in Videospielen zu reden und sie macht da so Zeug mit dem ich mich 0 anfreunden kann, weil sie so eine extreme Feministin ist, aber was sie da mitmachen muss ist schon unter aller Sau.

  • Man kann sich doch denken, dass irgendwas nicht stimmt, wenn man bei irgendwas sagt: Das tun nur Frauen oder Das tun nur Männer. Das ist auch so typisch, wenn man einmal seine Meinung sagt,dann wird man gleich als böse dargestellt. Ich hätte sie ruhig auch allgemeiner Formulieren können, aber das käme aufs gleiche raus. Und wenn, dann hätte ich Grund dazu weil ich mich persönlich angegangen fühlen würde, weil man sagt dass nur Männer pedophil wären. Deswegen habe ich auch diese Nachricht dazugepackt, damit man das endlich nicht mehr im Kopf hat.


    Wenn sowas nicht ernst genommen wird leiden IMMER die Opfer darunter. Und damit meine ich nicht das man sagt " nur Männer seihen die Täter" sondern das betroffene Kinder Eventuell nicht Ernstgenommen werden. Aber wenn jemand davon keinen Plan hat muss man ihn nicht angehen. Immerhin ist aufklährung das was du ja scheinbar erreichen wolltest. Schließlich hat sie es nicht böse gemeint sondern nicht besser gewusst.


    Ich kann mich aber ehrlich gesagt allgemein immer weniger mit diesen "Sexismus"-Diskussionen anfreunden. Diese Diskussionen sind so derartig emotional von manchen Leuten einfach interpretiert und diskutiert wird, dass einfach keine normale Diskussion möglich ist. Schaut mal das hier zum Beispiel : HIER!
    Ich meine ich finde es zwar sowas von unnötig über Sexismus in Videospielen zu reden und sie macht da so Zeug mit dem ich mich 0 anfreunden kann, weil sie so eine extreme Feministin ist, aber was sie da mitmachen muss ist schon unter aller Sau.


    Alter ... Ok erstens sie hat schon teils recht das Hilflose Frauenbild ist veraltet .... Aufregen muss man sich deshalb allerdings nicht. Immerhin ist Zelda grade in den neueren teilen recht Taff ( Sheek is generell nen krasser Ninja XD ). Aber Warum müssen irgendwelche Idioten so verdammt Hirnverbrannt auf sowas mit Drohungen antworten ? Warum muss sich immer ein Höhlenmensch finden der daran Arbeitet alle Vorurteile zu bedienen ? Was zur Hölle ? Ich hoffe die Frau kann sich in Ihrer Wohnung wieder sicher fühlen.


    Ich weis nicht ob ich das unbedingt schon Sexismuss nennen möchte aber es sterben bei Tropenstürmen mit Weiblichen Namen ( Catrina z.B. ) mehr Menschen als bei Stürmen mit Männlichen namen da scheinbar viele einen Sturm mit weiblichen Namen eher unterschätzen als einen Sturm mit Männlichen namen. ( nach dem Motto eine Catarina kann ja nich so schlimm sein wie ein Horst) Scheinbar scheind sich das Klischee vom schwachen Frauenbild auch auf Wirbelstürme übertragen zu lassen XD was ansich schon zimlich Traurig ist.

  • Ich finde nicht das du sie deshalb angehen kannst. Hast du in den Nachrichten JEMALS von einem Fall eines Sexuellen übergriffs durch eine Frau auf ein Kind gehört ? JEMALS ? ich nicht. Solche Fälle sind nicht Medienwirksam und werden komplett Ignoriert oder nicht ernst genommen. Es macht ja in der Tat den eindruck als gäbe es diese Fälle nicht.


    Doch kann er. Sie hat mit dem Thema angefangen und scheinbar nicht alles gelesen, denn ich habe einen Link gepostet, den du auch scheinbar nicht gesehen hast ;)


    Hier


    Klick da mal drauf und lies es dir bitte durch, dann wirst du verstehen, was ich meine. Sie hat es so dargestellt, als würden es nur Männer tun und auch die Kirche als Beispiel dafür genommen, Danach hat sie sich zurück gezogen aus dem Thema und scheinbar mittdendrin wieder angefangen...
    Hier ihr letzter Post:

    ja aber eben weil kinderschänder nur männlich sind oder eben weil so viele fälle sind haben männer diesen status nunmal und ich hab in erster linie nicht dran gedacht: oh mein gott der arme herr der arme mann der arme opa... sry aber in erster linie denk ich an die kinder ..... ich weiß nicht wie ichs nennen sollte.. instinkt? .. das man einfach bei männern mit kindern vorsichtig ist? eben wegen diesen "status" den männer da haben ( übrigens inner kirche sinds auch nur männer die kleine jungs anfassen und schlimmeres soviel zum thema dazu )


    Danach kam sie erst wieder bei den Schlägen zurück ;)
    Shayuna, ich finde deine Ausdrucksweise teilweise echt extrem, weil sie eben genau das Schubfachdenken ist, dass so viel Vorurteile beinhaltet und nur Männer verurteilt. Frauen sind grausamer, Frauen quälen meist seelisch und sind schwer nachweisbar, weil man schlecht sagen kann, wo Mutterliebe anfängt und wo sie in Missbrauch endet. Aber sich diesem Fakt so komplett zu verschließen, kann auch nicht richtig sein.
    Das sich dann ein Mann verteidigt, wie Nekuyo_X getan hat, ist normal und ich finde ehrlich gesagt, dass er sich gewählt ausgedrückt hat und Worte gewählt hat, die passend und angemessen waren, ohne zu hart oder zu persönlich zu sein. Da sie den Post verfasst hat, muss sie da auch durch ;)


    Zitat von Windmond

    Du kannst dieses schwarzweiß nicht abstellen, es ist einfach da und ich bezweifele, dass die da belehrbar ist. wenn jemand darauf fixiert, dass alle Kinderschänder männlich sind, wirst du wohl kaum jemanden davon abbringen können, das nicht so ist. Ich versuche ja auch einige davon überzeugen, dass ich keinen geistighen Durchschuss habe. Leider sind diejenigen etwas zu stur


    Das kann man eben nur durch Aufklärung schaffen und mit der Basis von Offenheit der Menschen, die es brauchen. Das das nahezu unmöglich scheint, ist eigentlich traurig. Die Leute, die sich hinstellen und mit dem Finger auf Andere zeigen, um sie zu verurteilen, sollten einfach mal auf sich selbst zeigen und anfangen, zu überdenken und zu hinterfragen...

  • Du hast vollkommen Recht!


    Womit?

    den anderen Zitaten meinen Namen rausnehmen kannst, weil ich die letzten beiden nicht geschrieben habe


    Roger - wurde entfernt .d

    Das kann man eben nur durch Aufklärung schaffen und mit der Basis von Offenheit der Menschen, die es brauchen. Das das nahezu unmöglich scheint, ist eigentlich traurig. Die Leute, die sich hinstellen und mit dem Finger auf Andere zeigen, um sie zu verurteilen, sollten einfach mal auf sich selbst zeigen und anfangen, zu überdenken und zu hinterfragen...


    Aufklären ist schon gut, aber wird aber nichts bringen in meinen Augen.
    Solang die Massenmedien und RTL2 Kinderschänder als Monster darstellen, werden langweilige Aufklärende Plakate, die irgendwo rumhängen, abstinken. selbst, wenn man aufklärende Spots aufd RTL2 senden würde, würde das kein Schwein jucken, wer guckt denn freiwillig Werbung? Du?
    Mich würde es nicht erreichen --> ich guck nur DVD und zock Viedeogames.
    Damit steht folgendes fest Aufklärung, die nur ein Bruchteil der Menschen erreicht, ist nicht gut.
    Zudem müsste auch das Interresse haben, aber später dazu mehr


    Kennt ihr den Fall von Uwi K.? Der Täter war geistig behindert, er fiel deswegen auf, dass vor Kindern die Hisen runterzog. Jedenfalls verschwand irgendwann Peggy K, er wurde verhaftet, des Mordes angeklagt und eingebuchtet. Die Medien behandelten ihn als Monster.
    Jahre später stellt sich her raus, er war es nicht.
    Die Medien betätschelten ihn als wäre nichts gewesen -_-


    hayuna, ich finde deine Ausdrucksweise teilweise echt extrem, weil sie eben genau das Schubfachdenken ist, dass so viel Vorurteile beinhaltet und nur Männer verurteilt. Frauen sind grausamer, Frauen quälen meist seelisch und sind schwer nachweisbar, weil man schlecht sagen kann, wo Mutterliebe anfängt und wo sie in Missbrauch endet. Aber sich diesem Fakt so komplett zu verschließen, kann auch nicht richtig sein.


    Schubladendenken ist wohl das einfachste Denken der Welt. Menschen sind wie Schafe, die man gezielt unbewusst beeinflussen kann.l wenn man alle paar Monate bringt das Monster hat den kleinen Jonas oder wie sie alle heißen, stumpft man ab. Schon wieder son ein Fall denkt man, man resigniert und philosophiert darüber wie krank die Welt ist.
    Irgendwann glaubt man "Alle Kinderschänder sind männlich"
    Wir sind Schafe, die alles runterschlucken, was die Medien uns zum Fraß vorwerfen, Die Gesellschaft ist zu Faul um selbst darüber zu nachzudenken, was los ist. Wir sind Schafe, gehütet von Angela
    Ich muss anmerken, dass Shayuna einen Groll geghen Männern hegt, also wenn man die Post s richtig deutet.


    Ansonsten gebe ich @Sweety95 vollkommen recht