Wettbewerb #04: Lies uns etwas vor!



  • Lies uns etwas vor!


    Hallo liebe User und herzlich Wilkommen zum Vote des vierten Video-Wettbewerbs der Video-Saison 2013! Fleißig und kreativ waren die Teilnehmer, doch jetzt sind auch alle anderen dran! Votet hier und wählt eure Favoriten zwischen den Abgaben aus. Für einen Vote könnt ihr euch sogar einen Punkt in der Punkteliste verdienen. Bitte beachten folgende Punkte beim Vote:


    • Da wir 5 Abgaben haben, steht euch folgende Punkteverteilung zur Verfügung:

      Code
      1. 2 Punkt(e) an Abgabe ...
      2. 1 Punkt(e) an Abgabe ...


    • Die Punkte müssen an zwei Abgaben verteilt werden.
    • Begründungen sind erwünscht, jedoch nicht verpflichtend.
    • Für die eigene Abgabe darf nicht gevotet werden.
    • Werbung für bestimmte/eigene Abgaben, sowie Sympathievotes sind ebenfalls nicht gestattet.
    • Es gelten die Regeln für den Vote.
    • Deadline ist der 27. Oktober 2013 um 23:59 Uhr.


    Abgaben






    Das gesamte Video-Team wünscht euch viel Spaß beim Anschauen!

  • 2.Punkte an Abgabe 3 ;( :thumbup:
    Das war meiner Meinung nach die beste Geschichte dieses Wettebwerbes und dann hat mir auch besonders gut gefallen wie die Person das Forever ausgesprochen hat das war einfach nur Traumhaft ;(  
    I can wait forever :dafür:
    1Punkt an Abgabe 5 :)  
    Es war zwar etwas lang aber es hat noch auf den zweiten Platz meiner favoriten geschafft
    (Erst wollte ich Abgabe 4 nehmen aber das war doch mir etwas zu kurz wenn ich für einen dritten Platz voten dürfte dann würde ich noch Abgabe 4 nehmen aber das geht ja leider nicht :( )




    (Ach ja meiner Meinung nach müsste Abgabe 2 ein Mindestalter haben ...)

  • Abgabe #1
    Der Gesang am Anfang hat mir gefallen, er hat mich jedoch auch irritiert, da ich etwas Vorgelesenes erwartete, weshalb er ausschließlich am Ende vielleicht einen besseren Platz gefunden hätte. Zunächst hast du sehr schnell gelesen, wurdest aber mit der Zeit scheinbar ruhiger und hast dein optimales Tempo gefunden und mehr betont als zu Beginn. Du hast die wörtliche Rede herausgestellt, indem du deine Stimme verstellt hast und die Gefühle gegen Ende hin wesentlich besser zum Ausdruck gebracht. Der Gesang am Ende rundete das Video meiner Meinung nach passend ab, jedoch hätte ich das Ende nicht wie im Original so lang gezogen, sondern schon am Ende des Refrains aufgehört, vor allem weil es durch die vielen Pausen immer den Eindruck erweckt, dass nun das Ende folgt, aber sich dann „langatmigerweise“ nochmal "Mad World" wiederholt und wiederholt.

    Abgabe #2

    Zunächst finde ich die Wahl des Textes interessant und gelungen, weil Creepypastas zu den Werken gehören, die in der Regel häufiger vertont werden. Man merkt, dass du dir bei der Betonung extrem viel Mühe gegeben hast und versuchst hast, die Atmosphäre umzusetzen. Besonders dein Durchhaltevermögen, nicht an irgendeiner Stelle nachzulassen oder unbetont weiterzulesen, hat mich überzeugt. Trotz der Länge habe ich aufmerksam bis zum Ende zugehört (wobei ich auch für eine Warnung plädieren würde [14/16 Jahre]).


    Abgabe #3
    Im Gegensatz zu Abgabe #4 unterstützt die Klaviermusik bei deiner Abgabe die Atmosphäre. Du liest zwar meiner Meinung nach immer noch etwas zu schnell, aber dafür setzt du an geeigneten Stellen Pausen und betonst so, dass die Gefühle herüberkommen. Auch dich möchte ich aufgrund des Durchhaltevermögens loben, nicht an irgendeiner Stelle nachzulassen oder unbetont weiterzulesen. Insgesamt fiel es mir leicht, der Handlung zu folgen.


    Abgabe #4
    Ich hatte am Anfang das Gefühl, dass du schon zu nervös und zu schnell in die Story eingestiegen bist und du hast leider bis zum Ende hin ein zu hohes Lesetempo vorgelegt. Durch das durchgängig hohe Lesetempo wirkt dein Vorlesen auch monoton und minder betont, daher solltest du meiner Meinung nach dir beim nächsten Mal mehr Zeit geben und auf die Betonung achten, auf abwechselnde Lesegeschwindigkeiten, je nachdem wie es gerade zum Text passt. Die Klaviermusik im Hintergrund begünstigte dieses Gefühl, dass alles zu schnell erzählt wird leider noch mehr. Deine Stimme sagt mir allerdings zu, vor allem der Akzent. Da geht auf jeden Fall mehr ^^


    Abgabe #5
    Das Vorlesen ist dir auf jeden Fall am besten gelungen. Die Pausen zwischen den einzelnen Teilen waren angenehm, die abwechslungsreiche Betonung ließ keine Monotonie zu. Die Gefühle konntest du transportieren und man konnte dich durchgängig deutlich verstehen. Mein einziger Kritikpunkt liegt in der Auswahl des Textes, weil dieser ziemlich lang, komplex und hinzukommend noch teilweise in Gedicht-Form geschrieben ist. Das hat es mir persönlich z.B. erschwert, am Ende noch aufmerksam zuzuhören, auch wenn ich solche tieferen Werke sonst bevorzuge.



    2 Punkte an Abgabe ... 3
    1 Punkt an Abgabe ... 2


    Ich hätte gerne Abgabe 5 ebenfalls einen Punkt vergeben, weil sie trotz Kritikpunktes durch das Vorlesen glänzte, aber ich musste mich entscheiden.

  • Hier mein Vote:
    2 Punkte an Video Nr.3
    Sowohl die Geschichte als auch deine Vorlesung fand ich gut.
    Die Betonungen und Pausen waren genau wie das Tempo immer gut.
    Die Musik des Klaviers im Hintergrund war schön und passte.
    1 Punkt an Video Nr.2
    Auch bei dieser Abgabe wurde wieder gut vorgelesen.
    Die Betonung und Aussprache war meiner meinung nach auch gut.


    LG Kings

  • Hallu', meine Lieben,
    da ich es ja schon nicht auf die Reihe bekommen habe, abzugeben, werde ich wenigstens voten ♥ nachdem der damalige Collab zwischen dem FF- und Videobereich ja so gut angekommen ist, hat es mich natürlich erfreut, dass es wieder solch eine Vorlesewettbewerb gibt! Etwas schade, dass es nur so wenige Abgaben gibt (*sich selbst auf die Schulter klopf für die Nicht-Abgabe -.-*), aber nun ja, es sind ja dennoch sehr schöne Abgaben dabei. & bevor ich jetzt noch weiter rumlaber, komme ich ma zum Voten. :3


    Abgabe 1
    Erst dachte ich ja, ich sei ausversehen bei dem BBMC gelandet, weil mich das Lied am Anfang ziemlich verwirrt hat, haha. Aber hey, man soll ja seine Leser (in dem Fall Zuhörer, aber wir wissen ja, von was ich rede) immer überraschen, nicht wahr? Das ist die bei mir zumindest sehr gut gelungen. Das war auch eher ein Anfang, mit dem ich eher weniger gerechnet habe und es ist auch die einzige Abgabe bei diesem Wettbewerb, die mich dadurch sofort gepackt und gefesselt hat, Hut ab. Nichtsdestotrotz geht es bei diesem Wettbewerb allerdings um das Vorlesen und nicht um die musikalische Untermalung, weswegen ich mich natürlich auch vorrangig darauf konzentriert habe. Du hast eine angenehme Stimme, der ich gern zugehört habe; sie war nicht kratzig oder unangenehm in den Ohren. Das Lesetempo war recht in Ordnung, lediglich am Anfang vlt. etwas schnell, allerdings konnte ich die ganze Zeit über folgen, weswegen das kein wirkliches Problem dargestellt hat. Das am Ende dann erneut Gesang zu hören war, hat mich dann eher weniger gewundert; ich habe schon mit sowas in der Art gerechnet, wenn ich ehrlich bin, haha. Aber so gut gefallen, wie am Anfang hat es mir dann leider nicht mehr, da es gegen Ende dann wirklich sehr langgezogen wurde durch das erneute Singen des Liedes. Dies kann allerdings auch Geschmackssache sein.


    Abgabe 2
    Oh, eine Creepy Pasta, sehr interessant. Bei diesem Wettbewerb scheint wirklich alles vertreten zu sein, was ich wirklich super gut finde, immerhin hat man somit nicht immer das Gleiche! Und halleluja, eine Altersbegrenzung wäre hier vlt. wirklich angemessen gewesen, wenn ich mir manche Textstellen so anhöre. Aber nun gut, dass ist an sich kein Kritikpunkt an der Abgabe selbst (es ist allgemein nicht mal einer, nur eine kleine Feststellung, haha). Wirklich gut fande ich diesmal die passende Atmosphäre beim Vorlesen, dadurch dass es eine Creepy Pasta ist, ist es ohnehin schon ein wenig schauriger und meiner Meinung nach wurde dazu auch passend vorgelesen. Stimme hat gepasst, Tempo hat gepasst und die Pausen beim Sprechen haben auch gepasst. Hier und da bin ich vlt. selbst ein bisschen durcheinander gekommen mit dem Gesagten, aber das lag dann eher an meinem Unvermögen manchmal Dinge schnell aufzufassen, von der Warte kann ich das auch nicht ankreiden. Prinzipiell hat mir die Abgabe daher auch super gefallen.


    Abgabe 3
    Hm, komisch. Sowohl der Text, als auch die Stimme kommen mir bekannt vor, haha. Jedenfalls kann ich an der Stelle nur sagen, dass es super vorgelesen wurde; man konnte sich teilweise super in den Wolf hineinversetzen. Es wurde an den richtigen Stellen eine Pause gemacht und allgemein kamen die Gefühle der traurigen Kurzgeschichte super zur Geltung. Das Klavier hat auch (wieder einmal... haha (ja, nicht wundern, der Kommentar hier wurde als letztes geschrieben xD)) sehr gut zu der Geschichte gepasst, da durch die trauige Melodie noch mehr Emotionen rüber gebracht worden sind. Allerdings zählt bei diesem Wettbewerb ja nun mal größtenteils das Lesen und nicht die Hilfsmittel. Allerdings gibt es hier auch nicht in der Hinsicht wirklich was zu meckern, da es wirklich sehr gut vorgelesen wurde, haha.


    Abgabe 4
    Auch eine sehr sehr angenehme Stimme, fast schon niedlich (pardon^^). Einer der besten Titel in diesem Wettbewerb; er klingt wirklich interessant und auch aussagekräftig, da man sich im ersten Moment viel darunter vorstellen kann. Leider ist das eine sehr kurze Abgabe, was ich angesichts der schönen Stimme wirklich schade finde. Es kam mir teilweise so vor, als wenn du dein Tempo immer weiter gesteigert hättest. Vlt. wäre es besser gewesen, wenn du schon langsamer begonnen hättest, dann hätte man als Leser auch mehr von der eigentlichen Kurzgeschichte mitbekommen, denn bei deinem gehaltenen Tempo war es sehr schwer, dir die gesamte Zeit über aufmerksam folgen zu können - was auch sehr schade ist. Die musikalische Untermalung hat allerdings sehr gut dazu gepasst. Ich persönlich liebe ja Klaviermusik sowieso unheimlich und die schnellen, manchmal hastig, gespielten Töne haben wirklich super zu der Geschichte gepasst.


    Abgabe 5
    Gott, ich liebe diese wunderbare Stimme! Was würde ich nicht für die Sanftheit in ihr hergeben, da wird man wirklich glatt neidisch. Es wurde mit so einer Geschmeidigkeit vorgelesen, dass man die volle Zeit aufmerksam zugehört hat. Anfangs hatte ich ja schon meine Zweifel, ob das womöglich nicht zu lang werden könnte, immerhin sind 10 Minuten schon eine beachtliche Länge und als Zuhörer neigt man ja dazu, ab einen gewissen Punkt unaufmerksam zu werden. Das kann ich aber bei dieser Abgabe nicht einmal ansatzsweise behaupten; der vorgelesene Text hat mich wirklich verzaubert und mir kam die Zeit nicht so lang vor, wie sie eigentlich war. Ich denke, dass ist für sich schon ein großer Pluspunkt, immerhin geht es ja hauptsächlich darum: den Zuhörer packen und verzaubern. Das ist dir mit dieser Abgabe mehr als gut gelungen, einfach klasse. Du hast mich wirklich sehr begeistern können mit der Abgabe und das auch ohne jegliche Hilfsmittel, wie Musik o.Ä.

    :>


    ~ Liz

    ________________ஜ۩۞۩ஜ________________

    »Be the chaos you want to see in the world.«

    - Mollymauk

  • So, ich will auch mal :3


    Abgabe #1
    Ganz am Anfang zwischen Titel und Text, hätte man die Pause etwas größer setzen sollen. Die Geschichte find etwas plötzlich an, nachdem man so ruhig mit Gesang eingeführt wurde. Die Idee mit dem Lied finde ich wirklich schön. Zumal der Sänger auch nicht schlecht klingt. Ansonsten ist die Geschichte betont gelesen worden, gleichzeitig aber auch sanft, was gut zum Inhalt passt. Es klang nie übertrieben betont.


    Abgabe #2
    Na die Stimme kenne ich doch :D Meiner Meinung nach liest du immer schön betont und es macht Spaß dir zuzuhören. Emotionen und spannende Stellen kommen gut herüber. Einzig am Ende, die ganz schlimme Szene am Friedhof, die hätte man noch etwas spannender lesen können. An manchen Stellen schneller und gröber, dann wieder plötzliche Pausen. Das fehlt mir etwas. Das Ende hingegen, mit der Erwähnung der Göre, war wirklich passend, fast bedrohlich ruhig vorgelesen.


    Abgabe #3
    Ich muss sagen, dass mich die Musik am Anfang irgendwie ziemlich abgelenkt hat. Vielleicht liegt es daran, dass ich Klassik-Fan bin und unterbewusst mehr acht auf die Melodie gegeben habe. Gegen Ende hingegen habe ich die Hintergrundmusik als angenehm und passend empfunden, nicht störend. Der Text ist schön ruhig gelesen, aber sehr gut betont. Besonders gut gefällt es mir, wie hier mit Lesepausen gespielt wird. Diese sind sehr gut gesetzt worden.


    Abgabe #4
    Hier hat mich die Musik nicht so abgelenkt, da die Stimme viel Aufmerksamkeit auf sich zieht. Die Geschichte wurde interessant vorgelesen; leicht distanziert und kindlich, was das Ganze etwas makaber macht. Auffällig ist aber, dass du dich etwas zu sehr beeilt hast. Ruhig mehr Pausen setzen und versuchen auch dadurch Spannung aufzubauen oder das Gelesene auf den Zuhörer erst wirken lassen.


    Abgabe #5
    Ein ziemlich langes Gedicht und man merkt auch, dass teilweise einem die Puste ausgeht. Ab und zu kommen zögernde Momente oder Verhaspelungen. Zwischen dem ersten und zweiten Kapitel hört man außerdem eine Änderung der Lautstärke. Ansonsten wurde sich auch Mühe gegeben an den richtigen Stellen spannend zu lesen, an anderen eher ruhig oder bedrohlich.


    Punkte:
    2 Punkt(e) an Abgabe #1
    1 Punkt(e) an Abgabe #3

  • Und damit geht auch dieser Wettbewerb nun zu Ende. Ich bedanke mich recht herzlich bei allen Teilnehmern für ihre wirklich schönen, tiefgehenden, interessanten und spannenden Abgaben und natürlich auch bei den Votern, die es immer erst möglich machen, dass es ein Ergebnis in diesem Wettbewerb gibt :3 Insgesamt ergibt sich so folgende Platzierung:


    Platz #5: Abgabe 4 von Jasmin0610 mit 0 Punkten
    Platz #3: Abgabe 2 von Cattivo mit 2 Punkten
    Platz #3: Abgabe 1 von Rexy mit 2 Punkten
    Platz #2: Abgabe 5 von Cassandra mit 5 Punkten
    Platz #1: Abgabe 3 von Mrs. Plutonium mit 9 Punkten


    Herzlichen Glückwunsch an Mrs. Plutonium mit ihrer wirklich schönen dritten Abgabe :3 Besonders die Liebe zum Detail, die man durch die Klänge und natürlich auch durch deine Stimme hat wiedererkennen können, hat dir mit Abstand den ersten Platz und somit den Sieg dieser vierten Runde errungen. Herzlichen Glückwunsch :3