Sexualität, Geschlechter und Paraphilien

  • Ich antworte mal auf den Post da der Rest schon genug beantwortet wurde.


    "Muss bei einem was kaputt sein". Kaputt sein ist falsch, sie können nichts dafür, dass sie so sind, wie sie sind. Überlegen wir mal: Du hast einen Sohn, der Schwul ist, und willst ihn überzeugen, "hetero zu werden" (was nicht geht, das ist bei ihm dann normal). Dafür kannst du ihm ja zeigen, dass das Wandeln der Sexualität ganz einfach ist und wirst schwul. Wie? Kannst du nicht, geht nicht? Tja, wie soll das dann dein Sohn schaffen?


    Und du hast recht, dass man einem Kind so etwas nicht antun kannst. Natürlich meinte ich das Mobbing, was meintest du denn? "Ey, die wollen sich den Kindeswunsch erfüllen und irgendwelche mobben das Kind dann, obwohl das nicht Schlimmes ist? Jap, die Eletern sind logischerweise schuld. Doch nicht die, die das Kind mobben, denn Mobbing ist ja OK."

  • Es muss ja gar nicht mal der Fall sein, dass jemand verprügelt wird; solange jemand der Beleidigung wegen als schwul/lesbisch etc. bezeichnet wird, werden homosexuelle Menschen nicht akzeptiert. Denn dadurch, dass Schwuchtel, Gaaayyy und Co. als Schimpfwörter gebraucht werden, werden die entsprechenden sexuellen Orientierungen automatisch als etwas Niederes dargestellt. So oder so ist man auch in Deutschland noch weit entfernt von einer Art Augenhöhe.
    Was mich aber noch viel mehr stört: Ich höre immer wieder das Worte Toleranz und Akzeptanz. Sie bedeuten, dass man etwas hinnimmt/erträgt/damit klarkommt/über sich ergehen lässt. Auch hier sind sexuell anders Orientierte direkt wieder etwas Schlechtes bzw. Abtrünniges. Selbst wenn unsere Gesellschaft sich eines Tages zu Akzeptanz durchringt, so reicht auch das nicht: Ich möchte, dass jedem Mensch - unabhängig von seiner Sexualität bzw. sexuellen Identität Respekt entgegengebracht wird, nicht bloß Toleranz.


    Ich verstehe auch gar nicht, was in den Köpfen dieser Homophoben vor sich geht. Hallo?! Glaubt Ihr, man sucht sich aus, auf wen man steht und wer oder was einen anturnt? Da kann man praktisch nichts für. Das ist im Prinzip genauso wie irgendein Neonazi, der Flüchtlinge aus Syrien abschieben will, die auch nichts dafür können, dass sie im Bürgerkrieg aufgewachsen sind.
    Würden diejenigen es toll finden, wenn sie - angenommen, sie wären homo-/bi- oder was auch immer-sexuell - so behandelt würden?


    Meine Güte, wenn Ihr es so eklig findet, wenn sich zwei Männer auf offener Straße küssen, dann schaut halt nicht hin! Habt Ihr Euch eigentlich auch nur mal für eine Sekunde die Frage gestellt, ob Mann+Mann /Frau+Frau es umgekehrt vielleicht auch eklig finden, Heterosexuellen beim Küssen zuzuschauen? Tun sie übrigens nicht, denn im Gegensatz zu Euch machen wir uns gar keine Gedanken über so etwas. Wer sich liebt, liebt sich. So einfach ist das.


    Und es ist nun wirklich nicht so, dass Homophobe zu Recht beängstigt wären ob der Bedrohung durch die vielen Homosexuellen, die ja ach so scharenweise um die Häuser ziehen. Im Gegenteil: Dank solchen Leuten trauen sich vielleicht gefühlte 20%, sich überhaupt zu outen!


    Genauso ein Quatsch ist diese Debatte um Sexualkunde in der Grundschule, wo laut den Homophoben schon 7-8-Jährigen beigebracht würde, dass es gut sei, homosexuell zu sein. Oh nein, da setzen sich engagierte Eltern und Lehrer hin, die verhindern wollen, dass ihre Kinder nicht auch eines Tages zu solchen Schwulenhassern mutieren. Und gerade bei den Kindern und Jugendlichen lässt sich das Weltbild der kommenden Generationen noch am besten zum Guten beeinflussen.


    SDarkGlurak : Ja, was glaubst Du wohl, warum das Kind gehänselt wurde/wird? Weil die Gesellschaft Homo-Ehen eben nach wie vor als anormal betrachtet. Daher ist es umso wichtiger, diese ganzen Sachen wie Adoptionsrechte etc. so schnell wie möglich umzusetzen, damit sie eben die Regel und damit "normal" werden (normal gibt es dabei nichtmals; es sind Luete wie Du, die mit diesem Begriff über die Lebensweise anderer bestimmen wollen und es teilweise auch tun)!


    Ich bin übrigens sehr wahrscheinlich bisexuell, was ich auch niemals außerhalb dieses Forums zugeben würde und auch hier nur unter meinem Pseudonym gestehe. Nennt mich einen Feigling, aber ich darf noch einmal darauf hinweisen, dass ich wegen der Homophoben solche Angst habe, mich zu outen (und das, wo ich vergleichsweise "nur" bisexuell bin).

    Bin auf der Suche nach Freundescodes von Animal Crossing: New Leaf-Spielern schickt mir doch eine PN :) 


    Stahl-Safari mit Flunkifer, Forstellka und | Bronzong ----- PN an mich (FC: 4828 - 5886 - 1305, 3DS-Name: Florian)


    --- Im Sommer ärgere ich mich über schwüle Hitze, Schweißausbrüche, Fliegen, Spinnen und andere Insekten und wünsche kältere Jahreszeiten herbei;
    Im Winter ist mir kalt, ich habe raue Haut und liege mit Fieber im Bett und will endlich wieder ins Freibad! ---

    5 Mal editiert, zuletzt von Divinios ()

  • Auch wenn es mitunter nicht böse gemeint ist, sitzen diese Ausdrücke nunmal im Unterbewusstsein und finden als Beleidigung Verwendung - ob ernsthaft oder Neckereien unter Bekannten -. Ich meine, umgekehrt sag ich ja auch nicht kak Hetero etc.

    Bin auf der Suche nach Freundescodes von Animal Crossing: New Leaf-Spielern schickt mir doch eine PN :) 


    Stahl-Safari mit Flunkifer, Forstellka und | Bronzong ----- PN an mich (FC: 4828 - 5886 - 1305, 3DS-Name: Florian)


    --- Im Sommer ärgere ich mich über schwüle Hitze, Schweißausbrüche, Fliegen, Spinnen und andere Insekten und wünsche kältere Jahreszeiten herbei;
    Im Winter ist mir kalt, ich habe raue Haut und liege mit Fieber im Bett und will endlich wieder ins Freibad! ---

  • Sicher, aber das hat nichts damit zu tun, ob Homosexuelle im Alltag nun akzeptiert werden. Freunde von mir sagen oft Mongo - und stehen dann auch nicht vor echten Leuten mit Downsyndrom: HAHA, MONGO! ich nicht, ich neige eher zu Koffer und Idiot :X
    Ich denke, man muss einfach akzeptieren, dass das Leute so sagen. Herausprügeln kannst du es aus ihnen nicht und wenn du dich bei denjenigen drüber aufregst, wirkt das schnell übertrieben. Der Sprachgebrauch hat sich von alleine heraus nunmal jetzt so entwickelt und wie jede "Modeerscheinung", wird das auch irgendwann vergehen.


    Zitat von Divinos

    Meine Güte, wenn Ihr es so eklig findet, wenn sich zwei Männer auf offener Straße küssen, dann schaut halt nicht hin! Habt Ihr Euch eigentlich auch nur mal für eine Sekunde die Frage gestellt, ob Mann+Mann /Frau+Frau es umgekehrt vielleicht auch eklig finden, Heterosexuellen beim Küssen zuzuschauen? Tun sie übrigens nicht, denn im Gegensatz zu Euch machen wir uns gar keine Gedanken über so etwas. Wer sich liebt, liebt sich. So einfach ist das.


    Zu euch? Sind "wir" und "ihr" eine eigene Gruppe?
    Außerdem mag ich's genauso wenig, wenn sich Mann und Frau in Öffentlichkeit halb ausziehen und die Zunge in den Hals stecken. Nur mag ich's bei gleichgeschlechtlichen Paaren auch nicht, zumindest alles, was über Händchenhalten und ein kurzes Bussi hinausgeht. Ganz einfach, weil's nicht in die Öffentlichkeit gehört, was aber ignoriert wird - oder absichtlich ignoriert wird und irgendwie ja fast absichtlich Blicke auf sich zieht,

  • Ich bin übrigens sehr wahrscheinlich bisexuell, was ich auch niemals außerhalb dieses Forums zugeben würde und auch hier nur unter meinem Pseudonym gestehe. Nennt mich einen Feigling, aber ich darf noch einmal darauf hinweisen, dass ich wegen der Homophoben solche Angst habe, mich zu outen (und das, wo ich vergleichsweise "nur" bisexuell bin).


    Bisexualität wird von Nichtbisexuellen oft als "Ausprobieren" wahrgenommen. In Diskussionen über Bisexualität erkennt man Bisexuelle dann meistens daran, dass sie dem (zurecht) widersprechen.

    Außerdem mag ich's genauso wenig, wenn sich Mann und Frau in Öffentlichkeit halb ausziehen und die Zunge in den Hals stecken.


    Bemerke die Verhältnismäßigkeit: Bei Heterosexuellen müssen sie sich schon halb ausziehen und die Zunge tief in den Hals schieben. Bei Homosexuellen reicht schon der Begrüßungs-/Abschiedskuss als Stein des Anstoßes aus. Oder Händchenhalten im Park. Diese Kleinigkeiten, die bei Heteros halt völlig egal sind.

  • Schön meine beiträge lõschen ne?
    Ich sage es nocheinmal mir persönlich ist es sowas von scheiß egal
    ob jemand schwul ist oder nicht
    nur mich sollen sie damit verschonen ich will sowas nich sehen
    und will das meine Kinder später sowas auch nich sehen müssen
    Wen man schon akzeptiert werden will soll man auch nicht so um aufmerksamkeit
    beteln wie die

    Du zockst gerne black ops oder black ops 2 zombies?
    auf Ps3? dann schreib mich an und vieleicht zocken
    wir demnächst zusammen

  • Zitat von Que

    Bemerke die Verhältnismäßigkeit: Bei Heterosexuellen müssen sie sich schon halb ausziehen und die Zunge tief in den Hals schieben. Bei Homosexuellen reicht schon der Begrüßungs-/Abschiedskuss als Stein des Anstoßes aus. Oder Händchenhalten im Park. Diese Kleinigkeiten, die bei Heteros halt völlig egal sind.


    Warum? Ich find das ganz nett, wenn ein homosexuelles Paar Händchen hält oder eben ein kurzer Kuss. Ich mags einfach bei niemanden, wenn die anderen ihre Beziehungen auf die Nase binden.

  • SDarkGlurak : Ich hoffe, dass deine Kinder später deine Beiträge hier nicht sehen müssen.
    Und ein Tipp: Wenn du schon diese dämlichen gewöhnungsbedürftigen Aussagen von dir geben musst, dann achte doch wenigstens auf deine Rechtschreibung, damit man dich zumindest halbwegs ernst nehmen kann.

  • akzeptier es das es genauso wie homosexuelle auch leute gibt die was dagegen haben


    Vorher hast du noch geschrieben, dass es dir "scheiß egal" sei, ob jemand homosexuell ist oder nicht. Und wenn du unbedingt intolerant gegenüber Menschen sein willst, die sich von dir unterscheiden, dann bitte. Aber erwarte nicht, dass deine Ansichten hier nicht auf Kritik stoßen werden. So wie du eine Meinung hast, habe ich auch eine und in Diskussionstopics kann man diese Meinungen mit anderen teilen und andere Ansichtsweisen hinterfragen. :)

  • Das wird sich noch ändern, zumindest tut es das bei vielen, manche heranwachsende, männliche Jugendlichen fühlen sich von Schwulen indirekt in ihrer Männlichkeit, die sie entdecken, angegriffen (aber Lesben natürlich nicht, die sind sexy und stärken unter den Kumpels das Ansehen von Männlichkeit :rolleyes: ) und setzen alles daran sich davon zu distanzieren. In dieses Bild passt auch der Superseijayin(?) on Steroids.
    Deswegen auch der aggressive Ton, aber man kann ihm diese Denkweise nicht verbieten oder zwingen eine andere anzunehmen. Und wie bereits gesagt, wenn plötzlich der Kumpel ankommen würde und sich als schwul outen, würd's wahrscheinlich auch anders aussehen und es würde überdacht werden - oder auch nicht, das wäre dann "iiih, wir sind keine Freunde mehr!"

  • akzeptier es das es genauso wie homosexuelle auch leute gibt die was dagegen haben

    Wenn du doch wenigstens so gnädig wärst und uns sagen würdest, warum du was gegen sie hast ôo
    Du bitchst hier eig. nur die ganze Zeit über homosexuelle rum, ohne uns den Grund für deine Abneigung zu sagen.
    Denn ohne einen guten Grund können wir eine derart verletzende Meinung nicht wirklich tolerieren.


    Btw, hast du nicht vorher gesagt, dass es dir scheißegal ist, ob jemand homo ist oder nicht? Du fängst an, dir selbst zu widersprechen

  • akzeptier es das es genauso wie homosexuelle auch leute gibt die was dagegen haben


    Dass du was gegen Homosexuelle hast, wird sich wohl nicht ändern lassen. Dass du ihnen aber elementare Rechte nicht zugestehen willst, darf man wohl kritisieren.


    und will das meine Kinder später sowas auch nich sehen müssen


    Es schadet deinen Kindern ja nicht, wenn sie Homosexuelle sehen. Eher sorgt es dafür, dass sie Homosexuelle als normal anerkennen und sie somit tolerieren. Ich wüsste also nicht, warum man sie davor schützen müsste.

  • Das darf man aber nicht bitterernstnehmen. Leute rutscht oftmal eine Bemerkung á la "das ist voll schwul", "du Mongo" oä von den Lippen, ohne dass sie es so meinen, wie es ist. Es ist eben so, dass man im Alltag, im Gespräch unter Freunden dazu neigt, vorher weniger zu überdenken, was man sagt,i weil es nicht böse aufgefasst wird.


    Und vor 60 Jahren haben die Menschen zum Gruß auch noch irgendwie die rechte Hand in die Luft gehoben und einen kleinwüchsigen Schnurrbartträger begrüßt...macht heute aber auch keiner mehr. Gerade solche Sprüche sind a) geistig völlig untergriffig, und b) beleidigend, auch "wenn man es nicht so meint"
    Dumme Sprüche kann man ändern wenn man will, nur passiert halt leider viel Mist in der Erziehungs-Phase...

  • Ok nochma zum mitschreiben
    Dars  
    Ist gut ich hab meine Meinung und du deine
    Bastet
    Ja hab zwar nich ganz alles verstanden
    aber ich denke nicht wirklich das einer meiner Freunde homosexuell
    ist.
    und es heißt Super Saiyajin :)  
    @Alsatian-kun
    du hörst dich für mich sehr verdächtig nach internet-gangster
    an der nur im internet sein maul aufreißt
    und der grund das ich es Falsch finde ist meine Erziehung und Religion
    @QueFueMejior
    Ich würde es nicht wollen das meine Kinder Homosexuelle als normal ansehen


    Und nochmal an alle
    Ich habe meine eigene Meinung gesagt ob sie euch gefällt oder nicht ist ja eure sache
    aber ihr könnt indem ihr euch jetz alle gegen mich stellt rein garnichts bewirken
    Ich mag keine Homosexuellen und will mit denen möglichst nichts zutun haben ende.

    Du zockst gerne black ops oder black ops 2 zombies?
    auf Ps3? dann schreib mich an und vieleicht zocken
    wir demnächst zusammen

  • Zitat von skysyk

    Und vor 60 Jahren haben die Menschen zum Gruß auch noch irgendwie die rechte Hand in die Luft gehoben und einen kleinwüchsigen Schnurrbartträger begrüßt...macht heute aber auch keiner mehr. Gerade solche Sprüche sind a) geistig völlig untergriffig, und b) beleidigend, auch "wenn man es nicht so meint"
    Dumme Sprüche kann man ändern wenn man will, nur


    Die Nazikeule haben alle am liebsten, ist eh klar, wenn einem nichts anderes einfällt.
    Es ist erstaunlich wie perfekt sich die Menschen im Internet geben und man in der Realität nie einen dieser "besseren" Menschen sieht.
    Komischerweise kenn ich einen Schwulen, der Dinge mit "das ist voll schwul" kommentiert. Scheiß Erziehung! Verdammte Homophobie überall! =O manche Leute reagieren einfach viel zu sensibel. Da liegt aber das Problem an ihnen selbst und nicht in der Umwelt.


    Zitat von Glurak

    Ja hab zwar nich ganz alles verstanden
    aber ich denke nicht wirklich das einer meiner Freunde homosexuell
    ist.
    und es heißt Super Saiyajin :)


    Das heißt, dass männliche Jugendliche Angst haben selbst als schwul angesehen zu werden/zu sein, weil Schwule nicht selten in der Gesellschaft als feminin und weibisch gesehen werden. Da sie "Angst um ihre Männlichkeit" haben, bilden sich diese typischen, aggressiven Abwehrreaktionen aus. Das heißt, manche Jungs müssen einen auf Alphamännchen machen, andere brauchen das nicht.

  • es gint nur normale und kranke leute und wen man als Mann auf andere Männer steht
    muss bei einem irgendwas kaputt sein. [...]
    Und noch etwas regt mich auf nämlich das es denen nie reicht
    Die Homosexuellen wollen immer mehr rechte...
    es reicht nich das sie vom großteil der Meschheit akzeptiert werden NEIN


    Von dir ja offensichtlich nicht. xD (Ich verweise hier alleinig auf das Fettgedruckte)
    Ich würde dir wirklich mal raten, dich etwas mehr über die Situation und Stellung von Homosexuellen - vor allem in manchen osteuropäischen Staaten - zu informieren, dann brauchst du dich auch nicht mehr zu beschweren, dass deine ach so gut begründete Meinung von Anderen widerlegt wird, sry. Außerdem würde es nicht schaden, deine Thesen mit ordentlichen Begründungen zu unterstützen bzw. dir nicht selbst zu widersprechen. (: Und erzkonservative Ansichten wie "Es war halt schon immer so" ziehen nicht, jeder hat sein Leben so zu leben wie er will.


    Ich würde es nicht wollen das meine Kinder Homosexuelle als normal ansehen

    Ist es aber, Punkt.


  • Die Nazikeule haben alle am liebsten, ist eh klar, wenn einem nichts anderes einfällt.
    Es ist erstaunlich wie perfekt sich die Menschen im Internet geben und man in der Realität nie einen dieser "besseren" Menschen sieht.
    Komischerweise kenn ich einen Schwulen, der Dinge mit "das ist voll schwul" kommentiert. Scheiß Erziehung! =O manche Leute reagieren einfach viel zu sensibel. Da liegt aber das Problem an ihnen selbst und nicht in der Umwelt.


    Das dient nur als Beispiel für sich ändernde Zeiten, nicht um dir eine Keule überzuziehen.


    Und sorry, deine Argumentationslinie, dass im Internet die Menschen "eh nur so perfekt tun" wird schön langsam langweilig. Und schön, wenn du einen Schwulen kennst, der das so kommentiert. Ich kenne halt auch genug, die sich extrem daran stören, dass Jugendliche, Dinge abfällig mit "schwul" kommentieren. Das hat nichts mit sensibel zu tun, sondern mit Anstand, andere Menschen nicht zu beleidigen.