.Snowfall Music

  • [font='georgia,serif']


    .Snowfall


    [color=#000000]
    Mir ist so langweilig, ich schreibe versteckte Nachrichten.











    Vorwort
    Tipp: Gehe auf den Stil "TCG - Dunkel", dann sieht dieses Topic besser aus :3
    Hallou! Schön, dass du dich hierher verirrt hast!
    Hier siehst du einen Startpost von einem absoluten Anfänger,
    der keine Ahnung hat, was er hier reinschreiben soll.
    Also ist es wohl am besten, du überspringst das Geschwafel
    und gehst direkt zur Musik weiter unten.


    Über mich
    Ich bin Snow, leidenschaftlicher und leidlich guter Sänger,
    der allerdings auch Klavier spielt, bzw. Keyboard im Moment.
    Klavier spielen habe ich vor etwa sieben Jahren begonnen,
    zwischendurch aber aufgehört und vor einem Monat wieder begonnen.
    Seitdem klimpere ich eher hobbyhaft auf den Tasten,
    aber es sind dabei doch einige brauchbare Melodien entstanden.


    Meine Musik
    Auf Youtube lade ich jetzt diese selbst komponierten Stücke hoch.
    Übrigens sind die YT-Videos die einzige materielle Kopie davon,
    weil ich keine Noten lesen und daher auch nicht aufschreiben kann.
    Die Stücke sind von mir im Kopf komponiert und behalten worden,
    bis sie bereit fürs Video waren. So, genug, Gelaber,
    hört doch einfach mal rein, ich hoffe es gefällt euch
    und lasst mir doch einen Kommentar da, um mir zu helfen!



























    Weitere Stücke folgen,
    wenn ich ein Mikro zur Verfügung habe
    und neue komponiert habe.
    Wenn es dir gefallen hat,
    oder auch wenn nicht,
    lass doch einen Kommentar da!
    Hier im Topic, per PN oder Pinnwand,
    ich freue mich immer über Rückmeldungen,
    selbst unbegründete Einzeiler!



    Damit verabschiede ich dich aus meinem Topic,
    bis bald!


    ~Snow












    Omg, eine versteckte Botschaft. Voll random und so. Kriegst nen Keks :3


    Fun Fact: Dieser Startpost entstand in ~90 Minuten im BB-Editor rumprobieren und ist bis zum Rand voll mit Quellcodes...


    Du hast echt nicht zu tun, außer verdächtige schwarze Stellen zu markieren, oder?


    Here´s a secret: I like you :3


    Willst du mit mir Mafia spielen?


    Lass mal skypen.


  • Hey Snow!


    wie kommt es, dass du noch keinen Kommentar hast. Allein der Startpost lädt doch dazu ein. Hab erstmal hoch und runter gescrollt, weil ich den Übergang so hübsch finde. Und ich liebe versteckte Botschaften, haha. Insgesamt find ich es wirklich schön, wie viel Liebe im Detail steckt. Nicht nur die Gestaltung des Startposts, auch das Bild zum Video (und das du auf Urheberrechte achtest!) und die Idee einen Screenshot zu verlinken, finde ich top. Ich frage mich lediglich, ob es einigen nicht zu viel Scrollarbeit sein könnte, aber das nur als Anmerkung.


    Dass du selber spielst und komponierst, imponiert mir schon mal. Ich kann sowas nicht, aber es lässt mein herz einfach höher schlagen, wenn ich jemanden dabei beobachte. Vor allem aber, finde ich, ist es ein tolles Talent selber zu Komponieren. Das Stück Pot of Goldklingt sehr schön angenehm beruhigend. Ich find, ein wenig wechselt es von melancholisch zu leicht "schwerelos" (für mich sind das zwei leicht gegensätzliche Emotionen). Grad am Anfang führt die Melodie etwas schwermütig (nicht negativ gemeint) ein, ab 0:50 findet sich aber ein leicht tänzlerischer Klag hinein (was hab ich heut für Adjektive drauf ... ich hoffe, du kannst mir folgen). Das Ende führt wieder schön hinaus. Das einzige, das mich irritiert hat, ist die stille Stelle vor dem Ende. Die ist mir einen Tick zu lang, sodass es wirkt, als ob nichts mehr käme und plötzlich kommt doch noch was. Ansonsten aber wirklich schön.


    Freue mich schon auf weitere Stücke :3


    .: Cassandra :.


  • Update Time!


    Nicht einmal eine Woche ist verangen,
    und nachdem ich die Erlaubnis habe,
    das Artwork benutzen zu dürfen,
    ist hier schon mein zweiter Stück!


    [IMG:http://fc01.deviantart.net/fs70/f/2014/365/9/d/faraway_scrap_by_recentsnowfall-d8c02ey.png]


    Für mich klingt das wie ein Song,
    der bei einem Videospiel bei den Credits laufen würde^^
    Viel Spaß damit!

  • Hallo Snow!
    Ich freue mich sehr, dass du zu uns und unserer kleinen Gruppe gestoßen bist und freue mich umso mehr, dass du dir so viel Mühe mit deinem Startpost gemacht hast. Ich kann Cassandra nur zustimmen, wenn es heißt, dass dieser Post geradezu zum Kommentieren einlädt, weil diese schrittweise verlaufenden Farbverläufe (also dunkel zu hell zu dunkel) einfach super gemacht sind, auch wenn mir die dunkelste Farbe nach dem Schwarz etwas zu dunkel für das nachfolgend hellere Türkis/eher noch Cyan, weil der Übergang so ein wenig stärker hervortritt als bei den anderen Übergängen. Das ist aber, gerade betrachtet bei der damit verbundenen Mühe, echt Kritik auf hohem Niveau, die dem Aussehen des eigentlichen Beitrags keinen Abbruch tut, weil es einfach wirklich fantastisch aussieht. Ansonsten kann ich durchaus nachvollziehen, wieso du die Screenshots verlinkst, auch wenn ich so etwas selbst lieber in Spoiler packe; da sich das aber mit dem grundsätzlichen Design des Anfangs beißen würde, finde ich es in dem Hinblick wirklich perfekt gelöst.


    Ansonsten, da du außerdem zum ersten Stück schon einen Kommentar erhalten hast, beziehe ich mich auf dein aktuelleres Stück, Far away, dessen Anfang es mir besonders angetan hat. Dabei ist es schön, dass die ersten vier ungeraden Takte (1., 3., 5., 7.) aus der gleichen Tonfolge bestehen, in den drei ersten geraden Takten (2., 4., 6.) aber dann Akkorde gespielt werden, die gleichmäßig höher werden und damit eine gewisse Varianz einbauen, ohne dabei das Gleichbleibende zu stören. Das ist zwar durchaus nichts Neues, aber hier sehr schön als Auftakt umgesetzt und gefällt mir wie erwähnt sehr gut, weil es dem grundsätzlichen Stil des Stücks insgesamt einen guten Anfang liefert und dezent Interesse bei mir als Hörer entstehen lässt.
    Der nachfolgende Abschnitt klingt gerade bei den auf den betonten Beats liegenden Tönen ein wenig wie eine Piano-Version von Secrets der amerikanischen Band One Republic, das liegt aber eher an der Einfachheit dahinter. Einfachheit ist natürlich nicht schlecht, da es eher im Kopf verbleibt als schwierige Kompositionen mit vielen verschiedenen Noten. Da du außerdem mit der zweiten Hand ein weiteres Motiv spielst, das sich wundervoll in das Spiel der ersten Hand einreiht, ohne sich unterzuordnen (was bei höheren Tönen in Verbindung mit tieferen Motiven durchaus schnell passieren kann, wenn man sich so manches Stück mit solchen Aufbauten anhört), wird es nicht langweilig, es verbleibt angenehm im Ohr und begleitet mich das ganze restliche Stück über, bis es zu einem mehr oder weniger abrupten Ende kommt.
    Dieses abrupte Ende ist auch so ein gewisser Kritikpunkt. Ich habe nicht erwartet, dass es damit endet und mir fehlt, gerade nachdem du es so ein wenig als ähnlich einem aus einem Videospiel heraus(be)gleitenden Stück beispielsweise während der Credits angekündigt hattest, auch das sanfte Ausklingen. Hier wäre es schön gewesen, noch einem ähnlich dezenten Höhepunkt zu lauschen, der in eine kurze Phase übergeht wie die Takte 8 bis 16, um daraufhin leiser zu werden und mit einem letzten Akkord beendet zu werden. Ein Höhepunkt wäre dabei natürlich nicht so notwendig, aber immer etwas ganz Nettes, weil viele Stücke auch bei Credits so einen Höhepunkt verzeichnen. Das hätte es auf jeden Fall noch etwas mehr abgerundet, auch wenn das Gesamtprodukt trotzdem sehr schön ist.
    Hast du ansonsten mit Metronom gearbeitet oder selbst den Takt behalten? Es war nämlich wirklich erstaunlich auf dem Punkt und zumindest ich stelle mir vor, dass es durchaus schwierig ist, wenn man gleichzeitig noch alles aus dem Kopf spielt.


    Ich freue mich schon auf deine nächste Arbeit und hoffe auf ein baldiges Update!


    Mit freundlichen Grüßen,
    Dusk

  • Man Snow... wann Neues? Du hast hier nur zwei Stücke drin und hast von zwei höchst prominenten Leuten einen Kommentar bekommen, bei dieser Quote sollte man eigentlich schon erwarten, dass da mal mehr kommt! Da du ja nun beim BBMC nichts abgegeben hast, schuldest du mir sowieso mindestens einen Gastbeitrag, der hoffentlich noch kommt in den nächsten Wochen, und den kannst du dann ja hier in deinem Thema posten und dieses somit mal wieder updaten. ;P


    Sinnvolles und hilfreiches Feedback hast du zu beiden Aufnahmen ja schon bekommen, deswegen gibts von mir nur weniger sinnvolle Kritik und auch einen eher kurz gehaltenen Kommentar. Ich fange mal damit an, dass mir deine Aufnahmequalität gut gefällt, was benutzt du denn dafür? Ansonsten ist es natürlich immer klasse, wenn man Selbstkomponiertes präsentieren kann. Dazu muss ich aber sagen, dass man schon ziemlich heraushört, dass es sich um relativ simple Lieder handelt, die nicht allzu abwechlungsreich und auch sehr kurz gehalten sind. Aber das heißt nicht, dass sie nicht gut klingen, ganz im Gegenteil - beide Kompositionen gefallen mir und sind wirklich schön; dass bei Pianomusik eben schon einfache Akkorde und minimale Variationen super anzuhören sind, zeigt sich immer wieder und ist ja beispielsweise auch an den meisten meiner Stücke zu hören. Allerdings ist es bei dieser Art von Musik dann auch wichtig, viel Gefühl reinzubringen, insbesondere durch abwechslungsreiche Dynamik, das fehlt mir bei dir auch noch ein wenig. Im Ansatz sind dynamische Stilmittel aber schon zu erkennen, besonders bei Pot of Gold.


    Also, ich erwarte hier baldigst ein Update sowie BBMC-Gastbeiträge, mein Lieber!