Mafia - Jahresrückblick 2014

  • Willkommen zum Jahresrückblick des Mafiabereiches, der nun ungefähr ein Jahr lang besteht!


    Eigentlich sollte dies ein Teil des Podcasts zu The Shadows of Twin Valley werden, dieser fällt aber aufgrund organisatorischer Schwierigkeiten leider aus. Das soll uns aber nicht daran hindern, die Ereignisse und Erfolge dieses relativ jungen Bereiches noch einmal zu betrachten.



    Vorgeschichte


    Angefangen hat alles damit, dass BisaBoard-User schon vor mehreren Jahren im Chat über die Seite EpicMafia gefunden haben. Es entstand ein regelrechter Hype, der zwar irgendwann nachließ, doch gelegentliche Runden auf Epicmafia fanden immer wieder statt. Irgendwann wurde auch eigens eine Skype-Konferenz für interessierte Spieler eingerichtet.


    Im Jahr 2013 wurde das Konzept des Mafiaspiels dann auf ein größeres Format ausgeweitet und im BisaBoard gespielt. Die erste Runde wurde von @Euler geleitet und fand im Universum von Pokémon Mystery Dungeon statt. An den Erfolg knüpfte auch etwas später eine Fortsetzung an. Da sich inzwischen viele neue Spieler gefunden hatten, auch solche, die vorher nicht mit EpicMafia in Berührung gekommen sind, wurde die nächste Runde in Anfänger und Experten unterteilt. Den krönenden Abschluss stellte die erste Closed-Roles-Runde des BisaBoards dar - Bamelin City, entwickelt und geleitet von @DER ANBEEFER, bot viele experimentelle Neuerungen und ist den Teilnehmern bis heute als eine der interessantesten Runden im BisaBoard in Erinnerung.


    All dies fand jedoch noch im allgemeinen Aktionsbereich des BisaBoards statt. Erst im Jahr 2014 erhielt die Mafia-Community einen eigenen Bereich, der aufgrund diverser Gemeinsamkeiten und zur gegenseitigen Förderung in die RPG-Kategorie gesetzt wurde. Gegründet wurde er von @Euler und mir, wobei sich uns schon sehr bald @TimWolla als Moderator anschloss und bei der Auswahl eines kompetenten Komitees half.



    Großrunden 2014


    Direkt zur Eröffnung des Bereiches begann wieder eine klassische Runde im Mystery-Dungeon-Stil, genannt Team Yakuza. Geleitet von @Euler und @TimWolla war sie weitgehend standardmäßig aufgebaut, bot aber mit den Evoli-Entwicklungen und der Möglichkeit zur Bekehrung auch neue Elemente. Das Spiel endete mit einem relativ deutlichen Sieg für das Dorf, das sich aufgrund der vielen für seine Bürger glücklichen Zufälle schnell einen Vorteil sichern konnte, gegen den keine der Mafias mehr viel ausrichten konnte.


    Im Frühling startete die von mir entwickelte und zusammen mit @Euler und @TimWolla geleitete Runde The Mafia of Twin Valley. Diese mit 89 Teilnehmern bisher größte Mafiarunde im BisaBoard war in zwei Dörfer aufgeteilt, die über verschiedene Wege miteinander interagieren konnten und zwischen denen die Bürger auch unter bestimmten Bedingungen hin- und herreisen konnten. Die Rollen waren wie meisten Runden Pokémon, basierten aber nicht auf Mystery Dungeon, sondern auf einem eigenen Universum mit umfangreicher Lore. Im Verlauf des Spiels hat es eines der Dörfer, Oredo, geschafft, die Reisemechanik zu seinen Gunsten auszunutzen und damit sehr deutlich zu gewinnen, während das andere Dorf Cato bis zuletzt gegen seine beiden Mafias kämpfte. Diesen blieb allerdings am Ende nichts anderes übrig, als sich gegenseitig zu töten und damit ein Unentschieden zu erwirken.


    Die nächste Großrunde war wieder Closed Roles und stellte mit seinen Rollen eine Art Parodie auf das BisaBoard und seine User dar. Die BisaBoard-Mafia wurde von @Jadama, @Reality, @Antropaia und @wildest dreams entwickelt und geleitet. Sie enthielt erstmals drei verschiedene Mafias, die allerdings zum Teil ihre Verbündeten nicht vollständig kannten. Die vielen möglichen Tode und das von der Anzahl und den Rollen her relativ schwach ausgefallene Dorf legten schon von Beginn an einen Mafiasieg nahe. Zunächst stand dem aber ein früh einstandener Dorfkern mit Claimzentrum entgegen, dem die Tatsache, dass sich die Banden anfangs häufig bewusst und unbewusst gegenseitig angriffen, entgegenkam. Später jedoch zerfiel der größte Teil des Dorfkerns, und was davon übrig war, unterlag durch Spielfehler und Inaktivität den sogenannten Oldfags. Parallel zur BisaBoard-Mafia wurde außerdem eine der alten Mystery-Dungeon-Runden wieder aufgerollt, um unter der Leitung von @Ryokun und @JellyBeanFactory auch Spielern, die in der BisaBoard-Mafia nicht dabei sein konnten oder früh starben, etwas zu bieten.


    Den Spätsommer füllte dann eine Runde mit einem erstaunlich einfachen, aber dennoch spannenden Konzept. Dukatia City, entwickelt von @Scy Guy und bei der Leitung von @Luna unterstützt, war mit Zufallsrollen und einem Münzsystem mit Spielhalle zwar äußerst glücksabhängig, aber dafür auch eine gelungene Abwechslung zu anderen Runden mit Open Roles. Die unbekannte Anzahl vieler Rollen verhinderte über lange Zeit die Entstehung eines Dorfkerns und eines Mass Claims, was der Mafia sehr zu gute kam. Diese konnte auch durch geschicktes Reading und mehrere investigative Rollen schnell wichtige Power Roles des Dorfes ausschalten und den frühen Vorteil dank der Spielhallen-Mechanik ausbauen. Zwei aufeinanderfolgende Konvertierungen mit dem teuren Item Münzamulett sorgten schließlich für einen deutlichen Sieg der Mafia.


    Nur wenig später prägte das routinierte Spielleiterduo @Euler und @TimWolla, dieses Mal unterstützt von @Yara, den frühen Herbst mit der nächsten Closed-Roles-Runde. Die Movie Mafia fand erstmals in einem externen Forum statt, das anonyme Accounts ermöglichte und damit das sogenannte Metagaming reduzieren sollte. Dies war zwar auch der Fall, leider wurde jedoch als Nebenwirkung auch die durchschnittliche Akvitität der Spieler ebenfalls deutlich reduziert. Wie der Titel schon vermuten lässt, waren die Rollen allesamt Film- und Serienfiguren, während die anonymen Accounts durch Schauspielernamen repräsentiert wurden. Weiterhin war jede Rolle etwas besonderes, und durch dynamische Ankündigungen und Reports sowie ein paar interessante Ideen wurden Lore und Spielinhalt verknüpft und damit weitere Spannung erzeugt. Trotz ihrer von der spielerischen Macht her unterlegenen Rollen konnte am Ende die Mafia der Schurken einen deutlichen Sieg erlangen, da sie viele gute Spieler enthielt und daher auch weniger mit der global problematischen Inaktivität zu kämpfen hatte als die anderen Fraktionen. Erwähnenswert war auch der Mastermind, der massiv zum Sieg der Schurken beigetragen hat, aber dann leider auch Opfer der Inaktivität anderer Spieler wurde.


    Die letzte Mafiarunde des Jahres war The Shadows of Twin Valley, die wie ihr Vorgänger von mir entwickelt, diesmal aber zusammen mit @herkules, @Luna und @Jadama geleitet wurde. Mit aufwändigen Trailern und noch besser gestalteter Lore sollte sie eigentlich den ersten Teil übertreffen, fiel aber leider in eine Phase, in der mehrere Stammspieler einfach nicht genug Zeit hatten, zumal sie auch sehr dicht auf zwei andere Großrunden folgte. Diesmal gab es nicht nur zwei, sondern gleich drei Dörfer, die einander verfeindet waren und deshalb in jedem der anderen Dörfer eine verbündete Mafia hatte. Reisen waren nicht mehr möglich, nur Interaktion über bestimmte Rollen und allgemeine Zusammenarbeit. Neben vielen neuen Mechaniken, vor allem im Bereich der Mafia-Rollen, stellte auch die Möglichkeit der Beschwörung eines unbekannten legendären Pokémon eine spannende Neuerung dar. Alle drei Dörfer konnten sehr schnell einen Dorfkern aufbauen und sich mit dem verbündeten Mafias in den anderen Dörfern koordinieren. Die Spielerzahl, die geringer ausfiel als geplant, sorgte jedoch für einige Balance-Probleme, so dass eine Zusammenarbeit zwischen Mafias einen viel zu großen Einfluss hatte und letztendlich auch zum Sieg der Schattenwelt-Mafia im Dorf Oredo und der Legions-Mafia in Speco führte. Lediglich in Cato konnte sich das Dorf gegen die beiden Mafias behaupten und damit den Gesamtsieg der Schattenwelt sichern.



    Standardrunden, EpicMafia-Abende und Sonstiges


    Das Angebot des Mafiabereiches beschränkte sich natürlich bei weitem nicht nur nicht auf die Großrunden, wie es noch 2013 der Fall war. Über das Jahr verteilt wurden viele der sogenannten Standardrunden angeboten, die zwar gespielt werden wie die Großrunden im BisaBoard, aber deutlich kurzweiliger sind. Viele basierten auf typischen EpicMafia-Setups, es waren jedoch auch einige experimentelle Setups dabei, teilweise auch solche, die von eigentlich gewöhnlichen Spielern entworfen wurden. Die über 50 Kleinrunden (wenn man die beiden von @Rah mitzählt, die nicht als Standardunden nummeriert wurden) erlaubten Neulingen einen einfachen und übersichtlichen Einstieg in das Spiel und boten auch erfahrenen Spielern kurzweiliges Mafiavergnügen.


    Wesentlich seltener fanden die EpicMafia-Abende statt, bei denen sich BisaBoard-User ganz nach alter Tradition im BisaChat trafen und in gemütlicher Atmosphäre EpicMafia spielten. Dennoch sorgten auch diese Events für einige aufregende Momente und jede Menge Spielspaß.


    Auch erwähnenswert ist der Aprilscherz des Mafia-Komitees, der auf einer Idee von @Jadama basierte. In einer vermeintlichen Standardrunde wurde der Fool erstmals im BisaBoard als Rolle eingeführt, doch was die Spieler nicht wussten - jeder war ein Fool und musste damit versuchen, gelyncht zu werden. Das sorgte für ein paar lustige Situationen und wurde von der Community weitgehend positiv aufgenommen und teilweise sogar gelobt, besser als die globalen BisaBoard-Aprilscherze zu sein.
    Weiterhin gibt es seit etwa Mitte des Jahres einen besonderen Podcast mit dem Titel Lünched, der von @Marv ins Leben gerufen wurde und in dem über abgeschlossene Großrunden diskutiert wird.
    Alles in allen können wir also weit über 100 Spieler im Bereich zählen und den Mafiabereich damit als großen Erfolg ansehen. Auch die Zusammenarbeit mit dem RPG-Bereich hat den gewünschten Effekt erzielt und talentierte Spieler wie @zeev und @Sheewa für Mafia begeistert, während auf der anderen Seite inzwischen auch Mafiaspieler bei RPGs mitmachen.


    Nach dem Umzug hat die Beteiligung an Großrunden allerdings etwas nachgelassen, was vermutlich am gewöhnungsbedürftigen Kalendersystem und dem fehlenden Verteiler liegt. Dennoch konnten wir jetzt im neuen Jahr schon wieder viele Neueinsteiger für entsprechende Runden begeistern.



    Top Vier der Newcomer 2014


    In diesem Abschnitt möchte ich nun die vier meiner Meinung nach besten Newcomer des letztes Jahres ehren, also Spieler, die erst 2014 mit der Teilnahme an BisaBoard-Mafiarunden begonnen haben und sich dennoch einen Namen machen konnten. Dabei werde ich sie chronologisch nach ihrer ersten Runde nennen und kein Ranking machen, da es kaum möglich ist, Spieler wirklich einzustufen. Alle vier zeichnen sich durch ausgesprochen vorbildliche Aktivität, hohes Engagement als Spieler sowie gute und überlegte Spielzüge aus.


    @Leviator
    Sein Name ist im BisaBoard schon seit Jahren bekannt, doch bei den Mafiarunden spielt er erst seit Gründung des Bereiches mit. In seiner ersten Runde Team Yakuza überraschte er als Mafioso durch für einen neuen Spieler sehr gute Argumentationen und macht seit dem immer wieder auf sich aufmerksam. Während er im ersten Teil von Twin Valley die undankbare Rolle des Mastermind hatte und sein Versuch, sich Gehör zu verschaffen, eher nach hinten losging, spielte er im zweiten Teil eine tragende Rolle für seine Fraktion und verkörperte später auch das legendäre Pokémon Giratina.


    @herkules
    Er spielte zum ersten Mal in Twin Valley mit, wo als als einfacher Blue Teil der Innokonfi wurde und dort einen für einen neuen Spieler sehr soliden Beitrag leistete. Auch in den folgenden Runden fiel er immer wieder positiv auf, wobei vor allem Dukatia City und die Movie Mafia hervorzuheben sind. In ersterer gelangte er mit ein wenig Glück in die Situation, die zentrale Figur der Runde zu werden. Er spielte seine Möglichkeiten dabei so gut aus, dass er zuerst als Dörfler und später als Mafioso großen Impact auf das Spiel hatte. In der Movie Mafia übernahm herkules im Lategame die Leitung des Dorfes und machte dabei auch einen recht guten Job, vor allem weil er im Gegensatz zu den meisten anderen Spielern bis zum Ende engagiert dabei war - letztendlich war allerdings die Übermacht der Schurken schon zu groß. Beim zweiten Teil von Twin Valley war er mir in der Spielleitung eine große Hilfe und zeigte mit seinem Engagement, dass er auch auf der organisatorischen Seite einiges draufhat.


    @Rah
    Nachdem wir einige Runden zusammen EpicMafia gespielt haben, merkte ich schnell, dass Rah, den ich eigentlich aus League of Legends kannte, das Mafiaspiel erstaunlich gut beherrschte, obwohl er es noch nicht sehr lange spielte. Als es bei Twin Valley dann für das Cato-Dorf schlecht aussah, subbte ich ihn für einen Cop, der keine Zeit mehr hatte, in die Runde, und er wurde meinen Erwartungen mehr als gerecht. Es gelang ihm, eine Dorfgemeinschaft zu gründen und mehrere Mafiosi zu überführen, auch wenn es letztendlich nicht mehr für den Sieg ausreichte. In der BisaBoard-Mafia gründete er den frühen Dorfkern, starb aber leider viel zu früh. Ähnliches passierte ihm auch in The Shadows of Twin Valley, wo er aber trotzdem noch seinem Dorf eine Menge Informationen hinließ. In den übrigen Runden hatte er zwar weniger Impact, stellte jedoch trotzdem mit seinen strategischen Überlegungen sein können unter Beweis, so dass ich ihn inzwischen als einen der besten Mafiaspieler des Forums sehe. Weiterhin hat er sich durch seine innovativ aufgezogene eigene Kleinrunde und hochwertige Trailer für Twin Valley auch außerhalb seiner Eigenschaft als Spieler für den Bereich verdient gemacht.


    @Wollust
    Angefangen hat er mit der Neuauflage von Mystery Dungeon, aber erst seit der Movie Mafia ist er richtig herausgestochen und in hatte dann auch jedes Mal großen Impact auf die Runden. Während er durchaus auch in der Lage ist, wie die anderen drei gute Strategien zu entwickeln und Gemeinschaften zu koordinieren, zeichnet Wollust sich vor allem durch seine hohe Überzeugungskraft aus. In der Movie Mafia kam er als Schurke öffentlich wie ein aktiver Dorfspieler rüber und in The Shadows of Twin Valley etablierte er sich als Townleader, ohne komplett confirmed zu sein. In beiden Fällen erbrachte er eine außerordentlich gute Leistung und zeigte sich gleichzeitig als einer der aktivsten in engagierten Spieler der jeweiligen Runde.



    Ausblick auf 2015


    Was erwartet uns dieses Jahr? Nun, vorausgesetzt ihr seid aktiv und begeistert dabei, bereiten wir ein paar wirklich spannende Großrunden für euch vor.


    Schon seit längerer Zeit arbeite ich, inzwischen zusammen mit @Rah, an einem epischen Closed-Roles- Projekt, bei dem jeder die Möglichkeit hat, große Plays zu bringen. Angesetzt ist es für den späten Frühling bis frühen Sommer dieses Jahres.


    Weiterhin bestehen auch schon die ersten konkreten Pläne für eine Fortsetzung der Trilogie um Twin Valley, welche die Lore zuende führen und auch das Gameplay auf die nächste Ebene bringen soll. Allerdings wird das noch eine ganze Weile dauern.


    Und bis dahin ist nichts los? Doch, denn aktuell läuft eine Neuauflage von Dukatia City. Nach deren Abschluss erwartet euch auch noch ein ganz besonderes Highlight. Vielleicht habt ihr schon einige der zahlreichen Anspielungen erkannt, ansonsten müsst ihr wohl auf die offizielle Ankündigung warten. Diancie


    Wer das Mafiaspiel erstmal ganz unverbindlich ausprobieren möchte, bevor er sich auf eine Großrunde einlässt, hat neben den regelmäßigen Standardrunden auch am nächsten Sonntag die Möglichkeit, dem EpicMafia-Abend beizuwohnen.


    Zuletzt möchte ich allerdings noch einmal unser Komitee ehren, dessen Mitglieder sich mit der Entwicklung von Großrunden, der Leitung von Standardrunden und vielen anderen Dingen engagieren, um euch spannende Spiele zu ermöglichen:


    @Euler
    @Impergator
    @TimWolla
    @Antropaia
    @DER ANBEEFER
    @Jadama
    @Luna
    @Scy Guy
    @Steampunk Mew


    Wir danken an dieser Stelle auch unseren ehemaligen Komitee-Mitgliedern @13Yoshi37 und @JellyBeanFactory.


    Außerdem begrüßen wir unseren Neuzugang, der sich im letzten Jahr durch großes Engagement hervorgetan hat - @herkules. Herzlichen Glückwunsch und Willkommen im Komitee!


    In diesem Sinne, euch allen ein hoffentlich aufregendes Mafia-Jahr, und lasst euch nicht lynchen! ;)

  • Vielen Dank an das Mafiakomitee für die Mühe die sie sich machen um uns zu unterhalten, das ist nicht selbstverständlich und sollte gelobt werden. Zudem habe ich mich über die Möglichkeit gefreut, selber eine Runde zu leiten, hoffentlich wird es sowas erneut geben. Abschließend wünsche ich @herkules bei seinen neuen Aufgaben viel Erfolg und wünsche allen ein erfolgreiches Mafiajahr 2015 :sekt:

  • Ich hatte es zwar vor kurzem bereits angedeutet, aber ich möchte mich auch hier nochmal in aller Form bei Allen bedanken, die diesen Bereich zu dem machen, was er heute ist. Das sind natürlich allen voran unsere tollen Komiteeler, aber auch alle aktiven Spieler. Ohne die geht es ja auch nicht ;)  
    Ich für meinen Teil war auf jeden Fall froh bei vielen dieser Runden dabei sein zu dürfen und freue mich auch heute noch auf jede kommende Runde.
    Selbstverständlich habe ich mich heute aber auch riesig über dieses Lob und den neuen Posten gefreut. (Mir hat das nämlich auch keiner gesagt ;) ) Ich hoffe ich kann meinen Beitrag nun auch im Komitee leisten, damit wir auch im kommenden Jahr so viele tolle Runden haben werden.
    Nun freue ich mich erstmal auf das neue Jahr und hoffentlich noch viele tolle Runden und hoffe, dass wir wieder etwas aus diesem Inaktivitätstief vom Ende des Jahres rauskommen können!

  • um unter der Leitung von @Ryokun und @JellyBeanFactory

    Kannst mich da gerne streichen, die Ehre gebührt dort allein @Ryokun  :(
    Ansonsten gj, ich hab zwar die paar Wochen vorm Rücktritt eh nix gemacht aber anfangs war es doch spaßig :)

    'Wenn ich dich ansehe, schaue ich geradewegs in die Sonne.' ~ Patrick J. Mael, Milchgelddieb

  • War ein Top-Jahr, sorry dass das mit den letzten Podcasts nicht so geklappt hat :(
    2015 wird aber wieder ein paar schöne Talkrunden bringen und so wie ich gehört habe auch ziemlich coole Mafia Runden ^_^


    Danke an alle die bisher an Podcasts teilgenommen haben und Aufruf an alle anderen sich auch mal zu trauen teilzunehmen!

  • Bei @herkules sollte man aber noch erwähnen, dass er das unglaubliche Talent besaß, sich bei mir irgendwie immer irgendwie verdächtig zu machen bzw. ihn als Maf verdächtigt habe, was soger oftmals gestimmt hat oder zumindest zu einem späteren Zeitpunkt (bspw. durch Konvertierung) durchaus noch eingetreten ist - zwar lag ich auch schon daneben - aber na ja.


    Auf alle Fälle werde ich ihn in Dukatia City S vermissen, weil wenn soll ich sonst gleich für nen maf halten wenn nicht ihn? :(


    Ansonsten props an das Komitee für die ganze echt coolen Runden, die leider oftmals (gerade gegen Ende) durch Inaktivität so ein wenig "zerstört" worden und ähnliches - hoffe, dass ihr euch dadurch nicht entmutigen lasst. ^,^


    gratz an @herkules btw. für Komitee, definitiv verdient.


    LG Rexy

    Pokémon Y WonderWedlocke-Challenge: Feelinara&Tentacha ; Sichlor&Camaub ; Tangela&Garados


    Fire Emblem Heroes ID: 7375759395 - Added mich! :D