Entfesseltes Hoopa offiziell enthüllt! (Update: 14.05 - Neue Details veröffentlicht!)

  • Mich wundert's ehrlich gesagt auch, warum die beiden Formen so krass unterschiedlich sind.
    Das Konzept mit den Armen finde ich aber ge-ni-al. Wirklich! Das passt super zu Hoopas Ringen und seiner Konzeption als Dschinn.


    Den Körper finde ich eher so mittel gelungen, da habe ich auch erst einmal an ein Digimon gedacht. Aber nun denn, es wird ja keiner gezwungen, das Pokémon zu verwenden und die, die es für Kämpfe verwenden möchten, wählen Pokémon nicht primär nach der Optik aus ... ;)

    Sie finden mich für gewöhnlich zwischen zwei Buchdeckeln, so ca. Seite 213 bis 345. Es ist der gemütlichste Platz für einen Bücherwurm, wo die Geschichte noch nicht vorbei ist und sich die Hauptpersonen schon anfühlen wie alte Bekannte.

  • Schon oft musste man den Satz "das Vieh ist hässlich!" hier in den Kommentaren und auch auf anderen Seiten bzw. Foren lesen und ich bin mir sicher, es werden noch weitere Schreiber mit der gleichen "Erkenntnis" anrücken.


    Daher habe ich mich gefragt, warum viele Leute dieses Pokémon als so abstoßend empfinden, dabei kam ich - nach eingehender Analyse - auf folgende Schlussfolgerungen: Zum einen ist das Design sehr bizarr und eher unkonventionell für Pokémon-Verhältnisse. Die schwebenden bzw. abgetrennten Arme vermitteln den Eindruck von etwas Unnatürlichem, also etwas, was so nicht in der Natur vorkommt. Die meisten Fans lieben allerdings natürliche Pokémon, in erster Linie tierische, während menschliche oder Gegenstands-Pokémon eher kritisch beäugt werden. Der korpulente Rumpf, der ohne Arme gleich viel sonderbarer wirkt, ist auch nicht jedermanns Geschmack, da rundere Pokémon, wie man am Beispiel Ferkokel und Igastarnish gesehen hat, nicht so gut bei den Fans ankommen.


    Ein weiterer Gesichtspunkt ist die paradoxe Kombination aus Menschlichkeit und Bestialität in Hoopas erwachter Form. Es läuft auf zwei Beinen, besitzt Hände und scheint sehr menschlich zu lachen. Jedoch ist das Gesicht sehr tierisch angehaucht, was vor allem an den langen, spitzen Zahn deutlich wird. Wäre Hoopa eine Art Cerberus, also ein Vierbeiner ohne humane Züge und ohne skurrile Erscheinung, wäre es bei Vielen positiver angekommen, da die Fans zumindest wüssten, was es darstellt.


    Damit kommen wir zur nächsten Beobachtung: Pokémon, von denen man nicht weiß, was sie konkret darstellen, werden weniger gemocht, da sich der Mensch empirisch verhält, d. h. über die Erfahrung denkt und handelt. Kennt der Mensch etwas nicht, so ist er gleich viel vorsichtiger und abgeneigter, da ihm die Assoziationen fehlen, um eine sachgerechte Bewertung abzugeben.
    Dies ist vergleichbar mit den Spielern, die nur Gen 1 gezockt haben und aufgrund fehlender Kenntnisse (und fehlenden Interesses) die neueren Generationen als schlecht bezeichnen, obwohl die meisten Fans das anders sehen würden.


    Vielleicht sind manche auch einfach durch den plötzlichen Detailreichtum von Hoopa und den erheblichen Veränderungen zur "normalen" Form überwältigt, da sich diese Form nicht mit den Vorstellungen zu Charakter und Design des "alten" Hoopas deckt.


    Jedenfalls halte ich persönlich Hoopas neue Form für eines der kreativsten Pokémon bis dato und vielleicht eines der wenigen, die man wirklich mit "creepy" in Verbindung bringen würde, zumal es dank seiner infernalen Lache bei seiner Signatur-Attacke Dimensionswahn und den Hörnern wirklich teuflisch ausschaut.

  • Erazor Djinn is coming! :D


    Ich bin wenigstens froh, dass das entfesselte Hoopa nun enthüllt wird und auch ein neuer Trailer. Aber wenn es Hoopas wahre Form sein sollte, dann habe ich das Gefühl, es ist wie eine Art Protomorphose... Und nach wie vor erinnert mich sein Design an Erazor Djinn, was ihn aber wieder cool macht. Erst vor kurzem fand ich heraus, ich mag das entfesselte Hoopa mehr als das versiegelte. Während der kleine Hoopa ein Schabernack ist, hat das entfesselte Hoopa etwas Bizarres und Wahnsinniges in sich, was ich faszinierend finde.


    Hoopa ist ein Djinn und mich erinnert es mehr an einen Ifrit (Feuerdämon). Übrigens scheint der Film darüber zu laufen, dass der normale Hoopa "gutartig" ist und das entfesselte Hoopa "böse", wobei ich es eher als "wahnsinnig" sehen würde.


    Zitat von Gaudium

    Daher habe ich mich gefragt, warum viele Leute dieses Pokémon als so abstoßend empfinden, dabei kam ich - nach eingehender Analyse - auf folgende Schlussfolgerungen: Zum einen ist das Design sehr bizarr und eher unkonventionell für Pokémon-Verhältnisse. Die schwebenden bzw. abgetrennten Arme vermitteln den Eindruck von etwas Unnatürlichem, also etwas, was so nicht in der Natur vorkommt. Die meisten Fans lieben allerdings natürliche Pokémon, in erster Linie tierische, während menschliche oder Gegenstands-Pokémon eher kritisch beäugt werden. Der korpulente Rumpf, der ohne Arme gleich viel sonderbarer wirkt, ist auch nicht jedermanns Geschmack, da rundere Pokémon, wie man am Beispiel Ferkokel und Igastarnish gesehen hat, nicht so gut bei den Fans ankommen.

    Ich verstehe es auch nicht, besonders bei den Einall-Pokémon (z. B. Gelatini, nur weil es ein Eiscreme ist. Aber es IST ein Eis-Typ und somit empfinde ich die Idee mit einen Eiszapfen als Eiscreme getarnt genial). Ich nehme an, jeder will nur Tiere oder Pflanzen unter den Pokémon sehen und das nervt mich ziemlich (und jeder will was zum Meckern haben). Für mich muss mal was Bizarres kommen, gerade das Untypische machen die Pokémon so interessant. Und das entfesselte Hoopa hat mich überrascht. Ich dachte bei der ORAS-Demo, es waren nur Datenreste eines Sprites. ^^


    Zitat von Gaudium

    Jedenfalls halte ich persönlich Hoopas neue Form für eines der kreativsten Pokémon bis dato und vielleicht eines der wenigen, die man wirklich mit "creepy" in Verbindung bringen würde, zumal es dank seiner infernalen Lache bei seiner Signatur-Attacke Dimensionswahn und den Hörnern wirklich teuflisch ausschaut.

    Ich sehe schon, Hoopa ist das Celebi für Palkia wegen den Portalen und jetzt auch noch Raumkrümmungen...

    "Es ist nicht wichtig zu wissen, was man ist; sondern was man tut." - Zitat aus Harmony of Storms
    Mein Freundescode: 4227-2226-6664

  • ... ... ... ... ... ... Ist das Vieh grottenhässlich.


    Die fünfte Pokémon-Generation glänzte ja schon mit furchtbarem Design, aber diese Form von Hoppa schlägt alles. Was soll das darstellen? Für mich macht es den Eindruck, als hätte sich Ganondorf aus "The Legend of Zelda" in ein rosarotes Outfit gezwängt und macht nun auf indische Gottheit.


    Ähm nein, das geht gar nicht.


    Das ist denke ich eine Sache des Geschmacks. Die Pokemon der 5. Generation fand ich zum Beispiel auch gar nicht mal so schlecht und Hoopas neue Form kann sich schon sehen lassen. Außerdem hat es mich auch auf dem zweiten Blick an Ganondorf erinnert und ich find das ziemlich cool, weil wenn man dann mal einem Hoopa einen Spitznamen geben kann hab ich schon den perfekten Spitznamen! Übrigens soll Hoopa in beiden Formen einen Djinn(i?) darstellen. Ich denk TyranitarTube hatte da ein ganz gutes Video dazu gemacht, wo er den Zusammenhang zwischen der entfesselten Form und den Djinni erklärt hat. Ich denke zumindest das der das war... ich bin mir zu 99% sicher...


    Auf jeden Fall, ja. Auf dem ersten Blick hatte ich mir glaube ich schon gedacht "Was zur Hölle? Ich kann auf dem Bild fast nichts erkennen! Das sieht komisch aus!" Wie man vielleicht entnehmen kann war meine erste Begegnung mit dem entfesselten Hoopa in... ziemlich schlechter Qualität. Ich konnte wirklich fast gar keine Details erkennen, weswegen ich vor allem Beim Gesicht so einiges falsch interpretiert habe. Ich hab zum Beispiel gedacht, dass der Bart ein Halstuch wäre oder die Nase ein drittes Auge. Deshalb hab ich meine endgültige Meinung noch etwas aufgeschoben und mich damit abgefunden es als "interessant" zu betiteln. Meine zweite Begegnung mit Hoopas neuer Form war über YouTube und eine 3DS-CaptureCard. Da ich jetzt viel mehr erkennen konnte konnte ich mir auch eine Meinung bilden... kurz gefasst: badass. Es... es war komisch, dass sich das kleine, süße Hoopa in so etwas verwandelt, aber ganz ehrlich, als Pokemon an sich fand ich es echt cool. Es hat seine Arme, es hat seine cooles, dämonisches Aussehen, es hat diese Teleport-Ringe... ich kann es schlecht beschreiben! Vor allem macht es auch Sinn, dass Hoopa sich in so etwas verwandelt, weil es ist ja ein Djinni. Und Djinnis leben in, ratet mal... Wunderlampen... naja. In diesem Fall Flaschen. Das heißt die entfesselte Form ist eigentlich die ursprüngliche Form und nein, es ist keine Proto-Morphose oder auch nur so ähnlich... ein ganz ganz kleines Bisschen, und diese ursprüngliche Form wurde versiegelt und alles was übrig blieb war diese... diese Seele oder dieser kraftlose Körper, der Hoopas "normale" Form ist. Warum Hoopa diese Teleport-Fähigkeit hat? Na weil richtige Djinni das auch können! Und noch etwas. Findet ihr nicht auch, dass Hoopa-Unbound ein bisschen so aussieht wie Dschafar aus Alladin in seiner Djinni-Form? Oh Gott! Noch ein Spitzname!
    So. Ich hoffe einige verstehen dank meiner zugegeben schlechten Erklärung Hoopas alternative Form ein bisschen besser. Weil das sollte ja laut Gaudium hier einer der Haupt-Kritikpunkte sein.
    Oh übrigens noch etwas zu deiner Theorie @Gaudium ! Ich denke kaum, dass wirklich viele Fans manche Pokemon nicht mögen, weil sie menschliche Züge haben. Ich meine... Guardevoir! Son Go- ich meine Panferno!.. Vielleicht entfernt auch noch Elektek! Das sind alles (meiner Meinung nach) beliebte Pokemon! Und sie sind menschlich bzw. Menschenaffen-ähnlich. Und ja, ich werte Elektek und Elevoltek als Affen.

  • @Justic: Klar, gibt es auch menschliche Pokémon, die von den Fans gemocht werden, Guardevoir und Galagladi sind da natürlich gute Beispiele. Du musst aber auch bedenken, dass Panferno auf einem Chimpansen, also einem Tier, basiert, während Elektek einen Leoparden darstellt. Das Problem bei Hoopa ist ja, dass die meisten nicht wissen, was es darstellt, sondern nur ein abstruses "Mensch-Bestien-Hybrid-Vieh" sehen, leider.


    @Flurmimon: Daran hatte ich auch schon gedacht. Hoopa ist für Palkia das, was Celebi für Dialga ist. Beide reisen durch ihr Element, ohne es konkret zu beherrschen. Vielleicht gibt es irgendwann ein Pendant zu Giratina; spätestens im Sinnoh-Remake sind wir schlauer. :D


  • Ich frage mich allerdings, ob man nicht langsam mal auf diese Reveal-Trailer verzichten könnte, denn jetzt mal ehrlich: Hat der Reveal echt noch jemanden überrascht? Durch Hacker wissen wir doch schon seit Ewigkeiten von der Existenz einer alternativen Hoopa-Form und durch die CoroCoro-Leaks hat es wohl auch der letzte Mensch mit Internetzugang bemerkt.
    Na ja, vielleicht kommt ja demnächst die Ankündigung der diesjährigen Pokémon-Games für den 3DS, samt eigener amiibo-Collection @Dreamscape. ((¬ω¬))

    Ja sicher. Nur weil es Hacker geschafft haben, das Unbounded-Hoopa zu leaken, heißt es noch Lange nicht, dass ein offizielles Release samt Angaben um Typ, Merkmale etc. unnötig wäre. Wären es die Hacker nicht gewesen, dann müsste man trotzdem ein Reveal-Trailer erstellen, da CoroCoro nicht wirklich hier in Deutschland bekannt ist. Und außerdem sind solche Reveal-Trailer für Wikis und ähnlichem unter anderem solche mit Partnerschaften zu Nintendo besonders wichtig, da sie nun endlich die Informationen, die sie trotz den geleakten Informationen nicht ihre Einträge updaten können, bereitstellen dürfen. Generell ist deine Aussagen Schwachsinn.


    @Topic:


    Habe gemischte Gefühle. Sein Oberkörper sieht für mich eigentlich ganz cool aus, jedoch stören mich etwas die Beine. Generell erinnert mich das Style etwas an Giratina (Originalform).
    Die schwebenden Armen sehen auch etwas zu distanziert aus. Dennoch bekommt es von mir ein OK.

  • @Gaudium
    Leopard? das ist kleoparda :P elektek ist eine art affe / elektro-yeti mit einem pinselanstrich ala klassischem Tiger!


    (ein Leopard hätte Tupfen, keine Streifen)


  • Als ich deinen ausführlicheren Post gelesen habe musste ich ein bisschen schmunzeln. Selten habe ich eine so genau Analyse hier im Forum gesehen.
    Als ein Pokemon- Spieler der ersten Stunde (Grün/Rot /Blau) der bis heute alle erschienen Hauptspiele besitzt kann ich dir genau sagen, weshalb meine Generation diese art Design eher als schlecht betrachtet.Dazu muss ich sagen, dass ich hier nur von meinem Freundeskreis ausgehe (Durchschnittsalter 30+).


    Als wir in den 90er mit Pokemon anfingen, haben sich die Entwickler von Pokemon an echten Tieren/ Fabelwesen inspiriert. Natürlich gab es schon damals Pokemon die einfach nur hässlich wahren / Schlurp um nur ein Beispiel zu nennen.
    Aber egal ob die Pokemon nun an Tiere oder Fabelwesen angelehnt waren, der Styl blieb der gleiche. Heute sind Pokemon ein designtechnischer Mix aus: 90er Pokemon /Digimon / diverse Mangas/ Animes usw. Natürlich gibt es immer noch Pokemon die traditionell aussehen, aber gerade Hoopa ist das Paradebeispiel dieses Trends.


    Hoopa muss eine etwas niedlichere kleine Form haben, aber ausgewachsen ultra krass wirken. Ich verüble das niemanden, denn das möchte diese Generation scheinbar haben und das ist auch gut so. Zum Glück für mich ziehe ich meine Faszination aus der immer grösser werdenden Komplexität der Spielmechanik.
    Um es auf den Punkt zu bringen ; ). Ich liebe klassische Animes aus den 80er/90er aber ich brauche kein Pokemon, das nach einer Mischung aus Devil May Cry, Anime und Pokemon aussieht und seine Attacken so aussehen als seien sie von Michael Bay kreiert worden.


    So ich verzieh mich wieder unter meine Brücke " früher war alles besser nörgel nörgel"

  • Es sieht (finde ich) nicht sehr harmonisch, ausgewogen aus, nicht anmutig und schon gar nicht schön.
    Und gerade deshalb haben die Designer meiner Meinung nach einen großartigen Job gemacht!
    Den Attacken, der (zurzeit nur spärlich bekannten) Beschreibung und dem Aussehen nach zu urteilen verkörpert
    dieses Pokemon den Wahnsinn!
    Die angespitzten Füße, die vom Körper getrennt schwebenden Arme (gabs übrigens schon seit Gen1; Alpollo, anyone?), die Hörner, seine Dimensionsringe...
    sogar das schelmische Lachen der bezwungenen Form deuten auf keinen Genossen hin, der nur Gutes im Sinn hat.
    Hoffe, ich irre mich nicht und die machen kein Schaf im Wolfspelz daraus. Ich mag diese "finsterer Geselle"-artigen Pokemon; Darkrai bekommt hier vielleicht Konkurrenz :D  
    Freu mich schon drauf!

  • @Ayren: Interessante Sichtweise. Allerdings würde ich da noch paar Dinge ergänzen:


    Die Pokémon der 1. Generation waren designtechnisch noch sehr einfach gehalten und in Schlichtheit unübertroffen. Sie waren sozusagen Abstraktionen ihrer realen Ebenbilder. Dieser Stil hat natürlich auch seinen Reiz, weil die Pokémon damit leichter wiederzuerkennen sind und Kinder sie leichter zeichnen können. Eigentlich eine schlaue Idee von Gamefreak auf diese Weise Pokémon ins Leben zu rufen.


    Die Pokémon aus Gen 2 bis 4 wurden von Mal zu Mal detailreicher, wie man an den Pokémon (vor allem den Weiterentwicklungen) aus Gen 4 sehen konnte, z. B. Chelterrar, Impoleon, Giratina, Dialga, Rihornior, etc. Sehr viel "Kleinkram" und unauffällige Details sind erkennbar.


    Mit Gen 5 wollte Gamefreak wieder zu den Anfängen und erschuf einige sehr simple Pokémon, die dem Stil der 1. Generation durchaus nahe kam. So kam es zu Pokémon wie Klikk, Lichtel, Unratütox oder Gelatini. Allerdings wurden genannte Pokémon WEGEN ihrer langweiligen Designs sehr oft als unkreativ bzw. einfallslos bezeichnet und gelten von vielen Fans als "Beweis", dass den Entwicklern schlichtweg die Ideen ausgehen, obwohl sie einfach nur das Feeling der 1. Gen zurückbringen wollten.


    Die Entwickler merkten nach diesem Scheitern das Desinteresse der Fans an schlichten, unkomplizierten Pokémon. Infolgedessen konzentrierten sie sich - wieder - auf komplexere und ausgefallenere Pokémon, z. B. die Mega-Entwicklungen und die neue Hoopa Form, um zu zeigen, dass sie sehr wohl neue Ideen und Konzepte haben.
    Auch wenn ich nicht der Meinung bin, Pokémon werde zu Digimon, Yu-Gi-Oh oder zu anderen Monster-Serien, so kann man doch eine Konzentration auf Details erkennen, die man sonst nur bei Digimon findet, obwohl die meisten Digimon tatsächlich SEHR VIEL MEHR Detailarbeit im Design vorzuweisen haben.

  • Die Pokémon der 1. Generation waren designtechnisch noch sehr einfach gehalten und in Schlichtheit unübertroffen. Sie waren sozusagen Abstraktionen ihrer realen Ebenbilder. Dieser Stil hat natürlich auch seinen Reiz, weil die Pokémon damit leichter wiederzuerkennen sind und Kinder sie leichter zeichnen können. Eigentlich eine schlaue Idee von Gamefreak auf diese Weise Pokémon ins Leben zu rufen

    GameFreak hat auch nicht versucht, die Pokemon größtenteils an den reellen Pokemon anzulehnen. War auch Schuld am damals sehr limitierten GameBoy, was keine so umfangreich detailierten Pokemon zulässt. Genau deshalb wurden auch 1/4 aller zuvor erstellten Pokemon nicht in die erste Generation gepackt. Geplant waren nämlich etwa 200 Pokemon für den Start (unter anderem Ho-oH, Botogel etc.)


    Die Pokémon aus Gen 2 bis 4 wurden von Mal zu Mal detailreicher, wie man an den Pokémon (vor allem den Weiterentwicklungen) aus Gen 4 sehen konnte, z. B. Chelterrar, Impoleon, Giratina, Dialga, Rihornior, etc. Sehr viel "Kleinkram" und unauffällige Details sind erkennbar.

    Kleinkram und unauffällig? Etwas besonderes am Design hatte fast jedes Pokemon, nur kamen die Konzepte nie richtig an, weil man entweder nicht richtig hinter dem Konzept kommt, die Idee hinter dem Konzept schlecht finden oder so sehr an den alten Designs hängen, dass man lieber auf etwas exotischeren Pokemon verzichten.
    Das einzige, womit man vielleicht die Designes der Pokemon je nach Generation unterteilen kann, sind die jeweiligen Themes der Generationen.

    Mit Gen 5 wollte Gamefreak wieder zu den Anfängen und erschuf einige sehr simple Pokémon, die dem Stil der 1. Generation durchaus nahe kam. So kam es zu Pokémon wie Klikk, Lichtel, Unratütox oder Gelatini. Allerdings wurden genannte Pokémon WEGEN ihrer langweiligen Designs sehr oft als unkreativ bzw. einfallslos bezeichnet und gelten von vielen Fans als "Beweis", dass den Entwicklern schlichtweg die Ideen ausgehen, obwohl sie einfach nur das Feeling der 1. Gen zurückbringen wollten.

    Wurde auch noch nie richtig von Ken Sugomori und anderen Designer bestätigt. Fest war nur das neue Spielerlebnis mit ausschließlich neuen Pokemon für die Hauptstory von B/W. Und das geht auch nur mit vielen neuen Pokemon Designes. War ja auch klar, dass alte Konzepte recycelt und neu aufgefrischt werden. Was aber klar ist, war die Zusammenarbeit von GameFreak mit Nintendo of America, die zusammen den größten Teil der damals neuen Pokemon designet haben. Worüber ich mich besonders aufrege, sind diese Typen, die Pokemon Y als eine Nachmache von Pokemon X bezeichnen, obwohl dieses Pokemon eine anderer Tierrasse darstellen soll.

  • ICH MEIN SORRY?!
    Guter Start meiner Meinung, nicht wahr? ^^ Also, ich bin überhaupt kein Genwunner oder "Früher war alles besser" Typ, aber in dieser Form stecken so ziemlich die 4 Dinge die mich an den neuen Spielen stören.
    1) (Edit: Wegen dem Aussehen. Ich finde es nicht schlecht, weil es jetzt untypisch für Pokemon oder so ist, sondern einfach, weil für mich die einzelnen Details nicht zusammenpassen. Zum Beispiel auch sind die Füße am Körper, während die Arme weg sind. Entweder Rayman Style, alles weg, Apollo Style Arme weg, aber gar keine Beine, jeder andere Style alles am Körper. Kann mir zwar vorstellen wieso es so gewählt wurde, aber ich finde es einfach nicht schön. Nur weil es fast allen nicht gefällt, heist das nicht, dass es den Leuten nicht wegen den Details gefällt oder anderen speziellen Gründen. Ich mag auch die Farbe Ocker nicht besonders, hat auch keinen besonderen Grund / Edit Ende) Das Design wirkt wiehier viele bereits erwähnten, nicht gerade Pokemon Like, eher in Richtung Digimon. Ich fände eigentlich mehr Menschartige Pokémon gar nicht so übel (naja muss auch nicht sein, aber bevor wie wieder ein Eis oder eine Mikrowelle bekommen...) aber das... Ne ne ne ne. Ich könnte mir zwar schon ein paar gute Geschichten vorstellen, wie sie es einbauen in Film und zukünftige Spiele, aber dass ist ja auch nicht alles, was ein Pokemon aus macht. Im einzelnen gefallen mir besonders das Gesicht nicht. Mit den Armen könnte ich mich noch abfinden, aber diese Kombi aus Rayman, einem Bullen (kein Cop) und Berta aus Two and a half men passt einfach nicht.
    2) Entfesseltes Hoopa...okay warum nicht einfach Mega Hoopa. Seine bzw. Ihre Hintergrundgeschichte kann ja dennoch anders sein. Ich schätze es wird ungefähr die selbe Art sein wie ein Mega Pokemon. (vielleicht ist es aber auch mehr eine Art Urzeit Giratina usw. Kann den Trailer nicht sehen, weil mein Internet momentan so schlecht ist, falls dies aber zutrifft und es kein Megaartiges Poki ist nehme ich Punkt 2 zurück) Das hat mich auch schon bei Proto Groudon und Kyogre gestört. Die zwei sind eindeutig Megas, nichts ist anders außer dem Namen der Form und des Steines. Wieso muss man das anders benennen?
    3) Gut nachdem Punkt 2, eher nicht aussagekräftig war, geht es weiter mit dem Legi generve.
    Hey Legis sind stark, und stärker als die meisten anderen Pokemon, weshalb so gut wie jedes Legi auch im OU oder UBER Bereich (Mega Rayquaza sogar mit einem eigenen neuen über UBER Bereich) ist. Wir sollten die nicht Legis irgendwie stärken, damit es fairer wird. WIE WÄRE DAS. EINE GANZ NEUE FORM! Ja super Idee und lasst sie uns auch fast jedem Legi geben, damit alles wieder wie vorher ist.
    Mal ehrlich Rayquaza Groudon Kyogre Mewtu (2 mal) Latias Latios usw. Brauchen die wirklich eine Mega Form. Nicht wirklich, im Gegensatz zu komplett verarmten Pokemon, die nicht einmal eine einzige Entwicklung besitzen. ICH SAGE STOPP ZU DER AUSBEUTUNG DER ARMEN. DIE REICHEN WERDEN IMMER REICHER. BEENDEN WIR ES HIER UND JETZT. ICH SAGE MEGA FORMEN FÜR DUMMISEL UND CO!!!
    4) Und zuguter letzt, die ganzen Verteilungen und Events. Nicht, dass ich es ab und zu okay finde und die sind ja sowieso gratis, aber es gibt viele, wie mich zum Beispiel, die nicht überall hinkommen können, immer Zeit haben, immer eine aufrechte Internetverbindung (...ein Tag nach dem Shiny Tanhel Event ging sie wieder...ein Tag zu spät :(((
    Und das ist ja nicht einmal das einzige. Ich will nicht Pokemon im Supermarkt angeln, ich will mir ein Bein ausreisen zig Pokis fangen hundert Meilen laufen, um am Ende gegen ein Level 50-70er Pokemon zu kämpfen und dieses mit Taktik und Geschick und ganz ganz ganz vielen Hyperbällen fangen. Die werfen nur mit Legis um sich. Pro Edition kommen natürlich auch immer mehr dazu, man kann in jeder Edition fast alle fangen (aber natürlich nur wenn man zwei mal 50€ ausgibt oder cheatet oder so viel Glück im GTS hat, dass man weis, dass der andere gecheatet hat. Man kann sowieso keinem einzigen GTS Pokemon mehr vertrauen, nicht einmal mehr Freunden die man seit Jahren kennt... Nur noch bei seinen eigenen Pokis, kann man sich sicher sein, dass es kein Cheat ist. Was für einen Cheat Verrächter wie mich bedeutet, dass ich nur an alle Legis komme, wenn ich beide Editionen kaufe.) Wer seit Rot und Blau begonnen hat zu spielen, immer alle Legis fing und alle in die nächste Edition übertragen hat, sowie an allen Events teilgenommen hat, hat jetzt vermutlich 10 Boxen nur mit Legis. Wenn nicht sogar mehr. Und ich sehe in der Zukunft nicht gerade weniger neue und alte Legis eher einen Anstieg. Nachdem momentan in fast jedem Spiel (selbst Rumble World) wirklich alle Pokemon zu fangen sind (was ich eigentlich gut finde, aber nur wenn sie eine Herausforderungen bleiben und nicht "Warte auf Dienstag und dann klicke einen Ring an und tada) Und es pro neuem Spiel 2 Editionslegis ein über diesen zwei stehendes Legi, bzw. Halt das dritte im Bunde, 3 Mini Legis (Selfe Tobutz Vespe, aber auch Entai und co usw.) 2-3 Spezial Legis (Mew, Celebi, Manaphy, Deoxys usw.) 3 Eventlegis. Damit haben wir schon 12. Bei unter 100 neuen Pokis sind das über 10%. Das ist nicht mehr "legendär".


    Also zusammengefasst:
    Aussehen
    Form (Entfesselt statt Mega)
    Overpowerd Legis
    Zu viele Verteilungen


    Edit 2: Weis nicht ob es bereits erwähnt wurde, aber mir fiel gerade auf, auf dem offiziellen Artwork hat es nur 5 Arme und dort wo der 6te Arm sein sollte, sieht man die Spitze des "Ellbogens" aus diesem violetten was auch immer das am Körper ist ragen. Demnach dürfte es die Arme einziehen können oder sowas in der Art. Edit 2 Ende

    Mein FC: 4596-9645-7118
    Wer mich addet, bitte ins Gästebuch seinen FC schreiben.
    Danke im Voraus.

    Einmal editiert, zuletzt von Steel Tew ()

  • @Gaudium
    Ein Pokemon kann sehr detailliert sein und aussehen wie ein Pokemon der ersten Generation. Das eine schlisst das andere nicht zwangsläufig aus.


    Pokemon wie Unratütox oder Klikk sind meiner Meinung nach nicht unbeliebt weil sie schlicht sind, sondern weil es im allgemeinen schwache Konzepte sind.
    Ja wir hatten damals Sleimok und Magnetilo als Vergleich, aber das waren noch andere Zeiten.


    Heute müssten sie einfach mehr Einfallsreichtum besitzen es sind schliesslich 20 Jahre seit damals vergangen. Gerade durch die Tv Serie, Pokemon Mystery Dungeon und die Filme, werden Pokemon immer mehr zu Individuen gemacht was ihnen Psychologisch in unseren Köpfen einen höheren Stellenwert verschafft.
    Ich assoziiere aber eine Mülltüte oder ein Zahnrad nicht mehr unbedingt als Lebewesen geschweige denn als ein Individuum.



    Aber um beim Thema Hoopa zu bleiben.
    Jedem das seine, aber für mich ist das kein Pokemon mehr.
    Ich bin einfach nicht mehr die Zielgruppe, für die solche Konzepte entworfen werden. Es ist also ganz allein meine Sache ..... mea culpa

  • Wurde auch noch nie richtig von Ken Sugomori und anderen Designer bestätigt. Fest war nur das neue Spielerlebnis mit ausschließlich neuen Pokemon für die Hauptstory von B/W.

    Ähm, doch. Er hat sehr wohl in einem Interview gesagt, er wolle das alte Spielgefühl aus Gen 1 einfangen. Diese Aussage ist gleichbedeutend mit "Back to the roots". Alleine nur deshalb gibt es ausschließlich neue Pokémon in S/W zu entdecken, hier die Quelle: http://iwataasks.nintendo.com/…s/pokemon-black-white/0/4

    Etwas besonderes am Design hatte fast jedes Pokemon

    Davon abgesehen, dass ich keine Besonderheiten an Kleinstein, Owei, Voltobal oder Sleima ausmachen kann, ging es mir weniger um auszeichnende Merkmale, sondern mehr um mehr Detailarbeit an vielen späteren Pokémon, die die gerade genannten Pokémon zum Beispiel nicht aufweisen.

    GameFreak hat auch nicht versucht, die Pokemon größtenteils an den reellen Pokemon anzulehnen. War auch Schuld am damals sehr limitierten GameBoy, was keine so umfangreich detaillierten Pokemon zulässt.

    Ich glaube, du hast mich in diesem Punkt missverstanden. Um den Gameboy ging es mir nicht, sondern um die realen Darstellungen der Pokémon, d. h. Tiere, Pflanzen, Gegenstände, etc. Davon sind Pokémon sehr stark abstrahiert. Dass die Gameboy-Graphik eine Nummer für sich ist und nicht ansatzweise die Pokémon wie auf den Artworks darstellen kann, ist verständlich und völlig unfraglich.

    Das einzige, womit man vielleicht die Designes der Pokemon je nach Generation unterteilen kann, sind die jeweiligen Themes der Generationen.

    Welche "Themes"? Ich wüsste nicht, dass Pokémon einer Generation ein bestimmtes Thema aufweisen, durch das sie sich gleichen.
    Das hingegen würde ich als nicht bestätigt ansehen.

  • Endlich ein Pokémon, optisch geschlechtslos aussieht. In der Normalform eher weiblich und entfesselt eher beides. So etwas gefällt mir. Ich finde es nicht so toll, das die Geschlechter der Legendären größtenteils undefiniert sind. Ich wüsste gerne was jetzt effektiv und nicht effektiv auf Entfesseltes Hoopa ist. Ich hoffe ja mal der Film wird auch Europa erreicht. Selbst der Dianciefilm ist nicht bei uns eingetrudelt.


    Ich freue mich auf die neue Form.

  • Ich hoffe, dass es mit der Verteilung nicht so lange dauert wie bei Diancie :| das wurde schon im Februar angekündigt mit dem Zusatz man soll regelmäßig vorbeigucken um zu erfahren, wie man es erhält. Und dann wurde es 8 Monate später erst in DE verteilt :thumbdown:
    In Asien wird das garantiert wieder einige Monate früher verteilt.

  • Um es auf den Punkt zu bringen ; ). Ich liebe klassische Animes aus den 80er/90er aber ich brauche kein Pokemon, das nach einer Mischung aus Devil May Cry, Anime und Pokemon aussieht und seine Attacken so aussehen als seien sie von Michael Bay kreiert worden.

    Ich stimme dir in fast allen Punkten zu, außer den mit den Attacken. Ich spiele selbst seit Blau und finde es extrem cool wie mächtig manche Attacken aussehen, wie zb Sturzflug, Zenitstürmer, Draco Meteor etc. Da hat sich Gsd einiges getan ^^

  • Also Heidi hätte für dieses Wesen sicherlich kein Foto!


    Scheint so, als würden diverse Entwickler die eine oder andere Flasche Schnaps leer gemacht haben bei der Entwicklung dieses "Pokemon"!


    Hoopa ist wahrlich ein...pokeMONSTER.


    Ich bin Zwiespalten, zum einen bringt es den nötigen grusel rüber, welches ein Unlicht-Pokemon mit sich bringen muss. Zum anderen finde ich es auch etwas übertrieben dargestellt.


    Abwarten ...

  • Ich finde diese Form doch sehr gewöhnungsbedürftig, einfach weil das optische Erscheinungsbild doch ein wenig merkwürdig ist. (Zumal ich gehofft hatte, dass die Datensätze aus der Demo noch nicht Final sind...)


    Aber naja, anscheinend doch. Jedenfalls ist es auch sehr spannend zu sehen, dass bis jetzt zwei der drei exklusiven Pokémon der aktuellen Generation verschiedene Formen haben. Vielleicht wird das bei Volcanion auch mal so sein.



    So ganz überzeugt von Hoppa bin ich kurzum noch nicht, aber vielleicht wird das ja noch.