Story of Seasons


  • Titel: Story of Seasons
    Erscheinungsdatum: 31.12.2015
    Plattform: Nintendo 3DS


    Story of Seasons ist der erste Titel der bekannten Harvest Moon Reihe, welcher nichtmehr unter Natsume veröffentlicht wird, da das japanische Entwicklerstudio Marvelous AQL die Zusammenarbeit mit Natsume beendet hat. Dies tut dem Spiel allerdings rein gar keinen Abbruch, im Gegenteil. Ich für meinen Teil finde, dass dieser Titel zu den absolut besten der Reihe zählt.


    Dieses Mal übernimmt man die Rolle eines jungen Farmers, der durch eine Stellenausschreibung des Dorfes Eichbaumhausen an ein Stückchen Land kommt und dem Dorf helfen soll zu wachsen und den (internationalen) Handel anzukurbeln. Das Spielprinzip bleibt wie gewohnt das Gleiche: man baut die Farm aus, nimmt an Events im Dorf teil, festigt die Beziehungen zu den Dorfbewohnern und kann seine eigene Familie gründen. Doch neben diesen Aufgaben hat Story of Seasons noch einige Neuerungen zu bieten; man bekommt die Möglichkeit eine Safari auszubauen, kann mit anderen Ländern Handel betreiben, das Dorf ausbauen und dekorieren, mithilde des Multiplayers die Farmen anderer Spieler besuchen und bei der Arbeit unterstützen, sowie der Gilde beitreten und durch erfolgreiches Farmen an mehr Land kommen.


    Kurzum: man hat immer etwas zutun! Die Steuerung ist sehr gut gelungen, das Pflanzen und Ernten geht viel schneller, da man direkt ein 3x3 Feld mit einem Knopfdruck bearbeitet/gießt/erntet. Etwas, das mich an den Vorgängern oft sehr genervt hat, da es sehr Zetintensiv war jede Pflanze einzeln zu bearbeiten.
    Die Zeichnungen der Dorfbewohner sind sehr liebevoll gestaltet und die Charaktere sympathisch und gut gelungen. Es gibt eine große Auswahl an Dekorationen die man herstellen kann und man hat somit viele Möglichkeiten, sich seine Farm/das Dorf schön zu gestalten. Genauso viele Freiheiten bietet das Charakerdesign des Spielers. Man kann neue Kleidung und Accessoires kaufen oder herstellen und somit das Aussehen stetig anpassen.
    Auch die Tiere sind wieder einmal gut gelungen und es macht Spaß, sich jeden Tag um die kleinen zu kümmern. Neben den normalen Nutztieren kann man sich nun auch beispielweise Kaninchen halten, sich mit den Haustieren wie Hunde und Katzen anfreunden um Hilfe oder Items zu erhalten oder die Safari weiter ausbauen um exotische Tierarten zu bekommen.


    Rumdum ist es ein extrem gelungenes Spiel, was nicht zu schnell durchgespielt werden kann, langen Spielspaß bietet und bei dem einem nicht langweilig wird, da so viele verschiedene Aufgaben auf einen warten. Ich bin gerade im Winter des ersten Jahres und es stecken schon einige Spielstunden drin. Noch habe ich aber erst an der Oberfläche gekratzt und bin voller Vorfreude auf die nächsten Jahre in Story of Seasons!



    ------------------------------------------


    Da ich nun schon mitbekommen habe, das der ein oder andere User hier ebenso begeistert von dem Spiel ist wie ich, dachte ich mir ein Thread dazu wäre gar nicht so verkehrt. Hier können wir uns austauschen, und gegenseitig helfen oder einfach nur über das Spiel und den Multiplayer (über den ich noch nicht so viel weiß) unterhalten.




    Fragen an euch:



    Wie findet ihr das Spiel bisher?


    Habt ihr Kritikpunkte?


    Was gefällt euch am meisten von den Neuerungen / Was vermisst ihr aus älteren Teilen?


    Habt ihr euch schon mit Dorfbewohnern angefreundet oder seid ihr mehr der Solospieler und konzentriert euch nur auf die Farm?


    Wo seid ihr gerade im Spiel und was ist euer nächstes Ziel?



    ----------------------


    Somit verabschiede ich mich erstmal und hoffe hier kommen bald ein paar Farm-Freunde zusammen um sich auszutauschen!


  • Wie findet ihr das Spiel bisher?
    Ich bin jetzt im Winter Jahr 2 und ich finde das Spiel super. Der Einstieg war schwierig, aber nun habe ich meine Routine gefunden und arbeite auf meine Ziele hin. :)
    Es weckt wieder die Erinnerungen an die alten Spiele und macht viel Spaß. Auch wenn es ein Zeitfresser ist. :D

    Habt ihr Kritikpunkte?

    Zu einem finde ich den Einstieg langweilig. Man hat sozusagen ein Tutorial von mehreren Tagen um die Grundlagen zu lernen. Aber 1. ist das für geübte Spieler einfach öde und nicht überspringbar. 2. Scheinen viele Newbies diese Anleitungen eh nicht zu lesen, da gibt es wieder nur A Button Smashing und dann komische Fragen in Spielegruppen.^^
    Auch danach ist das Spiel eher mühselig. Es gibt Anfangs nur einen Händler, bei dem man seine Waren verkaufen kann. Manchmal muss man mehrere Tage auf sein Erscheinen warten um sich wieder ein paar Samen holen zu können. Hat man den 2. Händler freigeschaltet, ist es aber schon besser.
    Und dann gibt es da eine Sache, die mich sehr traurig gemacht hat. Sie passiert im Winter des ersten Jahres und ich werde da auch nichts spoilern. Jedenfalls hat es mein Spielerlebnis negativ beeinflusst.


    Noch ein Negativpunkt ist der Multiplayer: Wieder Region lock. Das führt zu einer mageren Auswahl an Spielern, die man auch nicht mal eben so besuchen kann. Neiiiin, man muss seine Farm zur Verfügung stellen und warten bis jemand kommt. :( Auch kann man viele hochwertige Dinge nicht verschenken.

    Was gefällt euch am meisten von den Neuerungen / Was vermisst ihr aus älteren Teilen?

    SO viele Neuerungen sind es ja nicht. Hier liegt der Schwerpunkt eben eher auf das Freischalten von Händlern, in anderen Spielen sind es andere Hauptziele. Die Idee lukrative Geschäfte zu machen und auf die entsprechenden Handelskurse zu achten finde ich sehr gut. Aber was dieses "Geschäfte machen" angeht, finde ich das Spiel "Großbasar" um Einiges besser.
    Ansonsten liebe ich die gute Steuerung, die ich in anderen Teilen manchmal sehr schwierig fand.


    Habt ihr euch schon mit Dorfbewohnern angefreundet oder seid ihr mehr der Solospieler und konzentriert euch nur auf die Farm?
    Ich rede mit jedem, der mir über den Weg läuft. Aber so richtig angefreundet habe ich mich nur mit Reager, da er mein Ehemann werden sollte. Alles anderen Events etc hole ich nebenbei nach, da es ja bei Veranstaltungen etc ja ohnehin gut FP gibt und die Freundschaft auch so gut steigt.


    Wo seid ihr gerade im Spiel und was ist euer nächstes Ziel?
    Zuletzt habe ich das zweistöckige Hause gebaut und damit das Schwangerschaftsevent getriggert. Nun sammel ich Kleinholz ohne Ende, damit ich Ice Country freischalten kann. Mit fehlen noch 150 Gartenobjekte dafür. :( Nebenbei versuche ich auch immer näher an die Bedingungen für Tropical Country zu kommen.^^ Abends spiele ich dann Multiplayer, damit meine Leinen endlich 5Sterne bekommen. Und ich verteile damit nebenher 5Sterne Süßkartoffelsamen.^^


  • Habt ihr Kritikpunkte?
    Zu einem finde ich den Einstieg langweilig. Man hat sozusagen ein Tutorial von mehreren Tagen um die Grundlagen zu lernen. Aber 1. ist das für geübte Spieler einfach öde und nicht überspringbar. 2. Scheinen viele Newbies diese Anleitungen eh nicht zu lesen, da gibt es wieder nur A Button Smashing und dann komische Fragen in Spielegruppen.^^
    Auch danach ist das Spiel eher mühselig. Es gibt Anfangs nur einen Händler, bei dem man seine Waren verkaufen kann. Manchmal muss man mehrere Tage auf sein Erscheinen warten um sich wieder ein paar Samen holen zu können.

    In diesen Punkten muss ich dir absolut Recht geben, in den ersten Spielminuten hatte ich wirklich meine Zweifel ob das Spiel mich überzeugen kann. Zum Glück ist das nach dem Tutorial schnell besser geworden. Die Idee mit den Händlern die man nacheinander freischaltet fand ich gar nicht so schlecht, da man hier schon früh gut einschätzen muss für wieviel Tage man sich eindecken muss. Auf jedenfall anspruchsvoller als alles jeden Tag in eine Box werfen zu können wo es abgeholt wird und man Geld erhält.




  • Wie findet ihr das Spiel bisher?



    Da ich momentan leider sehr viel arbeiten muss, komme ich nicht dazu viel zu spielen. Aber bisher macht es mir schon Spaß.


    Habt ihr Kritikpunkte?

    Mein Hauptkritikpunkt ist eigentlich, dass es zu viel zu tun gibt. Ich meine, ich werde wahrscheinlich nicht 30 Jahre spielen, um alle Trophänen zu bekommen.



    Das ist mir aber auch nicht wichtig.



    Beim ersten HM auf dem SNES hatte man ja sogar richtig Zeitdruck, weil man nur 2 Jahre Zeit hatte um die Farm aufzubauen und zu heiraten.



    Ich fand FOMT da ganz gut, weil es ziemlich entspannt war und dieses Gefühl hab ich bei den neueren Spielen leider nicht mehr.



    Was gefällt euch am meisten von den Neuerungen / Was vermisst ihr aus älteren Teilen?



    Mir gefällt es sehr, dass ich nur ein großes Feld gießen muss, anstatt viele Kleine.



    Was mir negativ aufgefallen ist: Man sieht die Tiere nicht auf der Karte. Ist halt blöd, wenn man mit dem Pferd in die Stadt reitet, kurz absteigt und das Pferd hinterher nicht mehr findet, weil es irgendwo hingelaufen ist XD



    Habt ihr euch schon mit Dorfbewohnern angefreundet oder seid ihr mehr der Solospieler und konzentriert euch nur auf die Farm?



    Hab mir angewöhnt jeden Tag mit allen Dorfbewohnern zu sprechen. Ist zwar aufwändig, macht für mich aber einen Großteil des Spiels aus.


    Find die Dorfbewohner auch alle super symphatisch. Vorallem Marian. Keine Ahnung warum, aber irgendwie bekomme ich immer gute Laune wenn ich mit ihr rede.


    Von den Heiratskandidaten war ich Anfangs zwischen Klaus und Mistel hin und her gerissen. Jetzt wo ich (durch Zufall) Klaus 2. Blumenevent gesehen habe, tendiere ich doch eher zu Mistel.


    Wo seid ihr gerade im Spiel und was ist euer nächstes Ziel?

    Bin im Sommer im 1. Jahr und habe grade mein erstes Schaf gekauft. Mein nächstes Ziel ist es, mir das Nähhäuschen zu bauen und coole Anziehsachen zu schneidern.


  • Habt ihr Kritikpunkte?

    Mein Hauptkritikpunkt ist eigentlich, dass es zu viel zu tun gibt.

    Das dachte ich mir auch schon ein paar Mal. Ich bin jetzt im Frühling des 2. Jahres angekommen und habe nun noch das ein oder andere Gebäude auf dem Hof platziert und ja. Bei jedem ergeben sich nochmal massig Möglichkeiten.
    Habe mir eigentlich erstmal vorgenommen die Safari auszubauen. Dann habe ich durch Zufall Raegers erstes Blumenevent gesehen und wollte nun zuerst an dieser Beziehung arbeiten. Habe gelesen dass man irgendwann einen Ring verschenken muss und man ein Nähatelier braucht. Gesagt, getan: jetzt steht ein Nähatelier bei mir, mit gefühlten 50 Mustern und von denen kann ich noch kein einziges machen weil ich erst zig Dinge farmen muss..zusätzlich zu den Dingen der Safari, zusätzlich für das Ausbauen vom Haus. Tiere schaltet man auch immer mehr frei um die man sich kümmern muss, genauso brauch man Zeit für die Ernte/Wettbewerbe.
    Manchmal ist es wirklich etwas zu viel des Guten.


    Bin momentan auch eher dabei, mir eine gute Routine anzueignen wo ich an allem ein bisschen arbeiten kann jeden Tag. Und ich hoffe ich schalte bald das 3. Blumenevent bei Raeger frei. :3

  • So, dann will ich doch auch mal, nachdem ich es über die Ferien so viel gezockt habe (45h oder so, irgendwas stimmt doch nicht mit mir >.< XD)

    Wie findet ihr das Spiel bisher?
    Bisher (Jahr 2 Sommer 23 glaub ich) sehr gut, auch wenn ich glaube, dass ich den Großteil der Sachen schon hinter mir habe (Baupläne kaufen und Gebäude bauen, Tierzucht aufbauen, paar Goldpflanzen besorgen, Händler kommen lassen etc). Dafür kommt es mir aber so vor, als hätte dieses Spiel so viele Neuerungen, wie ich es kaum zuvor hatte (Allein schon das Handeln und die verschiedenen zu erobernden Felder, viele Sachen herstellen, die Safari etc). Manches gab es in ähnlicher Form schon mal, aber nicht alles auf einem Haufen^^ ich muss sogar zugeben, dass ich mich am Anfang etwas (positiv) überfordert gefühlt habe, vor allem bei den Nähsachen (Wtf ist Suffolk und kriegen wir wirklich Kamele?^^ und warum hab ich die Wolle und Daunenpuschel verkauft XD).

    Habt ihr Kritikpunkte?
    Der Tag hat zu wenige Stunden und die Leiste zu wenig Energie XD Ne, ehrlich, bis ich meine Tiere versorgt habe (das Komplettprogramm), die Pflanzen auf den Pfeldern gegossen und abgeerntet habe, Waren an- und Verkauf, Safari wegen der Mine besuchen... Da kommt schon einiges zusammen. Das mit der Energie kann ich noch ganz gut handeln (meine Hühner geben so viele Eier, das ich da ein paar von kochen und essen kann bzw. bei Raegar für Rezepte vorbeischaue, aber trotzdem habe ich das Gefühl, dass sich in der Hinsicht langsam etwas zu viel Monotonie reinschleicht, weil einfach der Tag zu kurz wird. Naja, vlt werde ich irgendwann mal meine Tierzahl verkleinern und die Pflanzen nur noch auf den speziellen Feldern und nicht auf dem Hof anbauen, damit es etwas ruhiger wird, aber dafür mag ich atm das Geld zu gerne XD


    Zu einem finde ich den Einstieg langweilig. Man hat sozusagen ein Tutorial von mehreren Tagen um die Grundlagen zu lernen. Aber 1. ist das für geübte Spieler einfach öde und nicht überspringbar.

    Das hat mich nach Jahren der Bauernhofssimulation auch echt gestört, aber nun gut, hätte zwar gerne schon gewusst, wie man Texte vorspult und Szenen überspringt, aber das war auch ganz nett gemacht, wobei es schöner gewesen wäre, wenn es optional gewesen wäre. Ich fand auch die Sache mit den Büchern zum Nachlesen eine gute Idee für Neuanfänger.

    Auch danach ist das Spiel eher mühselig. Es gibt Anfangs nur einen Händler, bei dem man seine Waren verkaufen kann. Manchmal muss man mehrere Tage auf sein Erscheinen warten um sich wieder ein paar Samen holen zu können.

    Sommer in Jahr eins: Ich bin fast verrückt geworden, weil ich so gerne mehr Zwiebeln angebaut hätte, es aber a)keine Samen/nur wenige gab, b)Ich noch nicht so weit war, dass andere Pflanzen verkauft wurden und c) Ich dadurch kein Geld bekommen hatte und meilenweit hinter dem zurück war, was ich erwirtschaften konnte. Und keine Saatgutscheune für's selber produzieren in Sicht >.< (Allerdings ein Hoch auf die absurd vielen Karottensamen von Hüttenland, die meinen ersten Herbst gerettet haben XD). Und natürlich bin ich jeden Tag hingerannt, weil ich das mit dem im Kalender nachschauen noch nicht wusste -.-


    Mein Hauptkritikpunkt ist eigentlich, dass es zu viel zu tun gibt. Ich meine, ich werde wahrscheinlich nicht 30 Jahre spielen, um alle Trophänen zu bekommen.

    Tipp dazu: Tiere verkaufen, keine Sachen anbauen und dreißig Jahre lang durchschlafen, das dürfte so ziemlich die einzige Methode sein, das Achievement zu bekommen, ohne eine beschämend hohe Spielzeit zu haben. Ich musste aber auch erst schlucken, als ich das gelesen habe, normalerweise komme ich bei einem Harvest Moon nicht weiter als drei Jahre XD Auf dem ersten Spielstand wird das wohl nichts, ich könnte mich nicht (vorzeitig) von meinen Hasen Hopsi und Flopsi trennen XD


    Was gefällt euch am meisten von den Neuerungen / Was vermisst ihr aus älteren Teilen?
    Vermissen tue ich auch das Verkaufsprinzip vom Großbasar (und ich musste natürlich ausgerechnet DAS Spiel verlieren >.<), aber dann wäre ich unmöglich mit meiner Tageszeit hingekommen^^ Die Erntewichtel wären noch super gewesen, also das Prinzip vom ersten DS-Spiel, wo die für Münzen Teile der Arbeit erledigen, das Gießen können die gerne machen XD
    Das 3x3-Feld-Prinzip (kenne ich aus Magical Melody) finde ich toll, und auch, dass man mit der Gießkanne in der Hand einfach in einem Zug drüberlaufen und alles einfacher bewässern kann (weiß eig jemand, ob das mehr Energie zieht, als wenn man es einzeln macht?). Und ich bin dankbar dafür, dass es nur noch ein Leckerli pro Tier gibt und ich keine Strichliste mehr führen muss wie bei den zwei Städten, das war echt nervig >.<
    Die Charaktere gefallen mir auch sehr gut, gibt zwar ein paar, die ich nicht so toll finde (kann man Elise irgendwie aus dem Dorf rausekeln? XD), aber im Großen und Ganzen gefallen sie mir sehr gut^^

    Und dann gibt es da eine Sache, die mich sehr traurig gemacht hat. Sie passiert im Winter des ersten Jahres und ich werde da auch nichts spoilern. Jedenfalls hat es mein Spielerlebnis negativ beeinflusst.

    The feels =,( Wobei ich sagen muss, dass mich das echt überrascht hat, dass so etwas in der idyllischen Welt von Harvest Moon passiert und ich dachte mir erst mal so: Meinen die das gard ernst? Die können doch nicht... Wie kann man nur so grausam sein =( . Das ist ein verdammtes Nintendo-Kinderspiel, das tut man einfach nicht =(. Naja, nach dem ersten Schock fand ich es aber auch ganz gut, dass sie mal ein ernsthafteres Thema eingebracht haben. Bei HMDS gab es so etwas ähnliches, aber ich hab nicht lange genug gespielt, um zu wissen, wie genau das thematisiert/dargestellt wurde.


    Habt ihr euch schon mit Dorfbewohnern angefreundet oder seid ihr mehr der Solospieler und konzentriert euch nur auf die Farm?
    Ich bin totaler Solospieler, abgesehen von meinem Auserwählten (Mistel <3) und wenn ein paar Leuten, die ich entweder für meine Herzevents brauche, oder die durch FPs irgendwelche Ereignisse auslösen (gibt es die überhaupt in SoS?^^). Die Menschen in der Stadt fragen schon immer, ob ich weggezogen bin XD


    Wo seid ihr gerade im Spiel und was ist euer nächstes Ziel?
    Mitte des zweiten Jahres, es geht auf den Herbst zu. Ich versuche atm, die letzten beiden Läden zu bekommen, und warte geduldig auf mein Seidenhuhn (und danach natürlich noch die anderen Tiere, die ja erst im weit entffernten Jahr 4 komplett da sind >.< Und irgendwie versuche ich, die 600 Holz für den Safaribaum aufzutreiben (wachst Plantagenbäume, wachst, damit ich euch töten kann XD).

    It is not the critic who counts, not the man who points out how the strong man stumbles, or where the doer of deeds could have done them better. The credit belongs to the one who is actually in the arena - Theodore Roosevelt


    "Life is simply unfair," thought the snail and continued down the path to cause the death of 6 billion people (ZE: ZTD)


    Are we heroes keeping peace? Or are we weapons pointed at the enemy so someone else can claim the victory? (RWBY OP2)

  • @Elize Das dritte Blumenevent wird erst ausgelöst, wenn du deinem Mann den Ring geschenkt hast.


    Da weiß ich auch gar nicht, wie ich das Silber für den Ring bekommen soll. Bekomme ich die Materialien nur durch Tauchen? Hab mal gelesen, dass es irgendwo einen Abbauplatz geben soll, hab ich aber bisher noch nicht gefunden.


    Und die Sache mit dem schlimmen Event im Winter wurde mir leider schon gespoilert...
    Aber dazu muss ich sagen, haben mehrere Personen (in einem HM Blog den ich lesen) schon kommentiert, dass das bei mehreren Konsolenteilen bereits passiert ist.
    Kann ich nix zu sagen, da ich außer SNES keine Konsolen HM Spiele gezockt hab.

  • @Elize Das dritte Blumenevent wird erst ausgelöst, wenn du deinem Mann den Ring geschenkt hast.


    Da weiß ich auch gar nicht, wie ich das Silber für den Ring bekommen soll. Bekomme ich die Materialien nur durch Tauchen? Hab mal gelesen, dass es irgendwo einen Abbauplatz geben soll, hab ich aber bisher noch nicht gefunden.

    Das mit dem Blumenevent weiß ich aber er hatte noch nicht die blaue Blume für den Ring. Den hab ich ihm heute geschenkt und nun geb ich weiter jeden tag Geschenke bis das nächste Event ansteht. :3


    Das Kupfer, Silber und Gold baust du im Safaripark ab bei der kleinen Mine. Geh einfach rechts ins nächste Gebiet im Safaripark und dann nach oben, dann bist du bei der Mine. Da bekommst du auch dieses Fluorite was du auch für den Ring brauchst.

  • Wie benutze ich eigentlich Fischgehege?


    In der Itembeschreibung steht, dass man die im Fluss aufstellen kann.


    Wenn ich im Wasser bin kann ich das Gehege nicht aus meinem Rucksack auswählen.


    Wenn ich auf dem Steg bin und das Gehege in den Fluss schmeiße ist es weg.


    Ich versteh einfach nicht, wo ich dieses gottver... Ding anbringen soll.


    Davon mal abgesehen, habe ich inzwischen die lila Blumenevents von Mistel, Klaus und Raeger gesehen *freu*

  • Also du gehst an den Wiesen am Wald vorbei und bist dann in einem Gebiet wo oben Wasser ist und ne Brücke. Dort gehst du links ins Wasser und schwimmst nach oben links. Dort ist so eine Mulde und dort kannst du einfach drauf klicken und dann müsstest du das fischgehege ins Wasser stellen können. Das geht nicht überall in dem Wasser, nur an dieser Stelle. Bin echt kacke im erklären ich hoffe du findest es xD

  • So, ich habe es jetzt geschafft, alle Blumenevents von Raeger zu sehen und muss nur noch auf die Rote Blume kommen und dann die Blaue Feder kaufen. Das große Haus hab ich zum Glück schon gebaut. Vielleicht komme ich danach ja endlich mal dazu, die Safari auszubauen. :D


    Was mich allerdings mittlerweile echt nervt (und mich würde interessieren ob es euch da auch so geht), dass manche Tiere (gerade die etwas teueren) ständig wütend sind. Ich verstehs einfach nicht und hab keine Ahnung was ich da tun soll. Ich bin jeden Tag bei meinen Tieren, streichle sie, bürste sie usw. Trotzdem kommt andauernd: ''... gehts heute nicht so gut'' und ein oder zwei Tage später ist es mal wieder weggelafen und wütend. Finde das absolut nervig weil es bei mit bereits 2 Tiere betrifft und so natürlich auch keine Herzen zustande kommen.

  • Wie findet ihr das Spiel bisher?
    Ich hab das Spiel schon vor Weihnachten kaufen können und mich sofort festgesuchtet.



    Habt ihr Kritikpunkte?
    Für mich war die Steuerung anfangs ungewohnt, da ich das Schiebepad bisher noch nie in Spielen derart oft genutzt hatte, aber ein direkter Kritikpunkt ist das nicht. Mich stört eher das ich nur zwei Tierställe und zwei Hühnerställe pro Farmseite aufbauen kann. Ich hätt gern alles auf einer Seite, eine Seite nur mit Tieren und eine Seite nur mit Pflanzen (jene die über Winter 1 hinaus sind wissen was ich meine) Zudem hätte ich gerne alle Haustiere und will mich nicht nur auf ein paar ausgewählte beschränken. Das gefällt mir so überhaupt nicht.
    Der nächste riesige Kritikpunkt ist der Multiplayer. Nicht nur das Regionlock ist nervig, oft wartet man deswegen ja ewig auf Besuch und bestätigt schon wenn nur einer gnädig ist vorbei zu kommen, was mich dabei auch stört sind andere Mitspieler. Viele kommen nur her und stauben das Geschenk ab und hauen wieder ab. Schenken dabei selber aber nur Futter oder wenns hoch kommt mal ein Kleinholz. Klar sind viele noch nicht sehr weit, aber auch diejenigen die schon weiter sind schenken das <.< Oft genug schon gut ausgebaute Farmen gesehen und nur Futter bekommen...



    Was gefällt euch am meisten von den Neuerungen / Was vermisst ihr aus älteren Teilen?
    Da ich bisher nur HM auf dem Gamboy Color und HMDS Cute gespielt habe, freue ich mich über all Neuerungen XD




    Habt ihr euch schon mit Dorfbewohnern angefreundet oder seid ihr mehr der Solospieler und konzentriert euch nur auf die Farm?
    Ich bin eher der Solospieler XD Hauptsache erst mal meine Farm XD Ich klatsch jedeglich Raeger zu und hoffe das er irgendwann mal fragt ob ich ihn heiraten will XD Dem armen muss der Reis mit Seeigel doch schon aus den Ohren wieder rauskommen XD



    Wo seid ihr gerade im Spiel und was ist euer nächstes Ziel?
    Ich bin im 4 Jahr Winter und versuche Raeger davon zu überzegen mich zu fragen ob ich ihn heiraten will. Zudem baue ich den Rest meiner Farm aus, nen paar Dekos fehlen mir noch ^.^


    @Elize Das Problem hatte ich noch nie mit meinen Tieren O.o Ich bürste,schere,melke und füttere Täglich (tiere fressen um punkt 7 Uhr) und alle meine 33 (gerade noch mal durchgezählt) Tiere sind glücklich. Lässt du sie vielleicht über Nacht draußen oder so? Dann werden sie oft mies gelaunt, genau wie man die bei Regen nicht raus lassen sollte. Wenn ein Hund sie rausbringt dann schau auch abends nach das er sie wieder reinbringt, soll schon passiert sein das die das "vergessen".

    Zum Glück haben Computerspiele nicht wirklich Einfluss auf die Jugend, sonst würden wir dank Pac-Man heute alle magische Pillen fressen und sich ständig wiederholende Musik hören.


    xy Freundescode: 1564-3250-0084 wenn ihr mich adden wollt, kurze Pn an mich

  • @JamieBlack : einmal hatte ich die Tiere bei Regen draußen. Hatte gehofft der Regen ist wie fast immer nach einem Tag vorbei, hab die Tiere draußen gelassen, aber am nächsten Tag hats weiterhin geregnet und ein Schaf war wütend. Hab danach alle rein gebracht und bin weiterhin jeden Tag bei ihnen und die anderen Tiere sind ja auch alle super zutraulich und haben viele Herzen. Bei den Hühnern sind auch alle Tiere glücklich. Nur ein einziges Schaf ist andauernd wütend und rennt weg. Nervt total. Vor allem ist das mit dem Regen schon nen guten Monat (im Spiel natürlich) her. Kann doch nicht sein dass ich es an einem einzigen Regentag draußen stehen lasse und es jetzt das ganze Jahr wütend ist und wegrennt. :D

  • Vielleicht hat es Depressionen? :ugly:


    Wie sieht den der Stresslevel aus? Auf jeden Fall kann ne Stunde in der Safari nicht Schaden, da fühlen sich die Tiere ja angeblich besonders wohl. Krank ist das Schaf auch nicht oder? Nicht das sich das gute nen Husten eingefangen hat und deswegen mies gelaunt ist...

    Zum Glück haben Computerspiele nicht wirklich Einfluss auf die Jugend, sonst würden wir dank Pac-Man heute alle magische Pillen fressen und sich ständig wiederholende Musik hören.


    xy Freundescode: 1564-3250-0084 wenn ihr mich adden wollt, kurze Pn an mich

  • Vielleicht hat es Depressionen? :ugly:

    Ja, wirklich wahr :D Ich mein kann ja echt nicht sein dass es allen anderen Tieren gut geht und das Schaf nur Wutanfälle hat. Der Stresslevel geht immer nach oben, dann rennt es weg, dann ist der Level wieder unten und dann dasselbe von vorne. Aber halt nur bei dem Schaf. Beim Rest nicht. :D

  • Ich bin gerade im 3. Jahr Frühling ^-^ Habe bei Kamil die pinke Blume, und muss mich gerade mit Lilie und ihrer Schwester anfreunden für das letzte Event D:
    Ich find Raeger auch voll toll (: Wollte ihn auf dem 2. Spielstand heiraten :D Hab aber schon öfters gelesen, dass er vom Charakter nicht so toll sein soll, stimmt das?
    Finds nur bisschen blöd, dass es einige Tiere erst voll spät gibt ;_;