1. Mapping-Wettbewerb: Dort, wo die Sonne nie scheint...

  • Herzlich willkommen zur Abstimmung des ersten Mapping-Wettbewerbs der Saison 2016!


    Vote-Regeln

    Mit Ausnahme des Wettbewerbsleiters ist es jedem Nutzer des BisaBoard gestattet, bei diesem Wettbewerb für seine Favoriten zu stimmen. Teilnehmer dürfen jedoch nicht für die eigene Abgabe stimmen und selbstverständlich muss die vorgebene Punkteverteilung eingehalten werden. Sympathievotes sind strengstens verboten!
    Eine kurze Begründung eurer Punktevergabe ist Pflicht, jedoch muss dies kein ausführliches Feedback sein. Die Teilnehmer freuen sich aber bestimmt auch über ausführlichere Bewertungen!


    Aufgabe


    Dort, wo die Sonne nie scheint... ist es dunkel und feucht. Wovon die Rede ist? Na, einer Höhle natürlich! Denn genau das ist eure Aufgabe für diesen Wettbewerb. Mappt eine Höhle, egal wie groß, egal welche Farbe, welches Tileset, mit OWs oder ohne... Euch sind praktisch keine Grenzen gesetzt!


    Abgaben

    1


    2


    3


    4


    5


    6


    7


    8


    9


    10


    Punkteverteilung

    Da insgesamt zehn Werke eingereicht wurden, darf jeder Nutzer bis zu zehn Punkte vergeben, jedoch maximal fünf an dieselbe Map.


    Deadline

    Die Abstimmung läuft bis zum 27. März um 23:59 Uhr.
  • 5 Punkte an Nr. 10 - Tileset top, Technik top, einfach perfekt. Würde ich so gleich in ein Spiel einbauen.
    2 Punkte an Nr. 9 - Sieht mit den Flecken und Pflanzen imo weniger nach Höhle aus. Aber technisch solide und die Tilewahl erzeugt eine schön gruselige Atmosphäre. Das einzelne Gengar ist ein nettes Detail.
    1 Punkt an Nr. 8 - Hat für Aufwand und Idee auf jeden Fall einen Punkt verdient, aber der extrem "zerhackte" Stil ist nicht mein Ding.
    1 Punkt an Nr. 7 - Solide, sieht aber etwas leer und unfertig aus. Die Wege könnten vielleicht etwas schmaler sein und die Berglinien weniger unordentlich und dafür näher beieinander. Etwas mehr Deko wäre auch nicht schlecht.
    1 Punkt an Nr. 1 - Solide technik und coole Atmosphäre, das Dunkel ist aber imo etwas zu übersteuert.

  • 4 Punkte an Nr. 10
    Wunderschönes Tileset und ein guter Aufbau, welches auch in ein Spiel vorkommen kann und gleichzeitig gut aussieht. Ein Bonus sind die Details unter Wasser, daher... Gute Strandhöhle!


    3 Punkte an Nr. 6
    Whoa, dieses Tileset lässt mich grob an die Kalksteinhöhle in Mystery Dungeon 2 erinnern! Es wirkt ziemlich mysteriös und die Tiles sind recht hell, was für Höhlentiles ungewöhnlich ist. Dafür verdient es mein Respekt. :thumbup:


    2 Punkte an Nr. 8
    Vier Höhlenebenen in eine Map? Das sehe ich von allen zehn Maps nur in dieser. Es wirkt daher wie eine große Höhle, die immer fruchtbarer wird, je tiefer man hineingeht. Ich mag die Idee hinter der letzten Ebene mit den Mix aus Bäumen und Lava, nur... bei allen Details kann man sich leicht verlieren.


    1 Punkt an Nr. 9
    Es ist mehr eine Sumpfhöhle, aber dafür nett anzuschauen und solide aufgebaut. Irgendwie wirkt es unheimlich, weshalb es von den anderen Maps heraussticht.

    "Es ist nicht wichtig zu wissen, was man ist; sondern was man tut." - Zitat aus Harmony of Storms
    Mein Freundescode: 4227-2226-6664

  • 4 Punkte an Nummer 6
    Tileset ist episch und auch die Höhle gefällt mir sehr gut. An sich eine der besten Maps hier!


    2 Punkte an Nummer 9
    Eine Sumpfhöhle ist an sich wirklich nice. Mir hätten hier und da ein paar mehr Höhlenstrukturen mehr gefehlt oder eine Art "Abschluss" wie sie die meisten Höhlen hier haben, aber an sich ist die Map ziemlich nice. Vorallem das Gengar alleine sticht irgendwie schön raus. Auch wenn es zu weiße ist :/


    2 Punkte an Nummer 8
    An sich schließe ich mich meinen vorpostern an. Die Map ist mir zu wild und viel zu vollgestopft. Die Idee eines Höhlensystems ist ziemlich nice, doch ist überall viel zu viel und man kann dem Weg schlecht nachvollziehen. Mir fehlt hier zudem persönlich noch etwas spielbarkeit tbh. Zudem wirkt der Mix aus Wasser, Natur & Lava ganz nice, ist aber in sich nicht logisch und zudem sehen die Lava-Tilesets etwas sehr.. verpixelt aus. Daher nur 2 Punkte.


    1 Punkt an Nummer 7
    An sich ist die Höhle ganz nice. Die Tilesets wurden ganz gut genutzt und auch die Struktur gefällt mir. Was mich jedoch stört sind die zu großen und leer wirkenden Wege. Da gibt es im Tileset ja abhilfe gegen. Wäre da etwas mehr Deko auf dem Weg selber, so würde es gleich ganz anders wirken. Ansonsten ist der "Abschluss" etwas weit von der letzen Bergenene entfernt. Dadurch wirkt das ganze breiter und wiegesagt leerer. Aber als Höhle schonmal ein guter Anfang, deswegen 1 Punkt.


    1 Punkt an Nummer 4
    Ob Nummer 1 oder diese Map einen Punkt bekommt, war mir bis eben noch nicht klar. Am Ende hat sich aber diese Map durchgesetzt. Sie ist qualitativ ganz ok. Die Höhlenstruktur ist an sich klasse und Fehler finde ich auch keine. Nur wirkt sie teilweise zu leer und hätte durchaus mehr Eisstellen vertragen können. Die füllen die Fläche ja etwas. Aber an sich ist die Map ganz Ok. Ein paar mehr Eisstellen und eine Bergebene mehr (der Abschluss wirkt hier etwas abrupt tbh) und es hätte durchaus mehr Punkte bekommen.




    Und da ich so nett bin und eine Teilnahme ja nicht kommentarlos bleiben soll:

  • Erster Vote, los gehts.






    Punkte:

  • 3 P. an Nr.6 wirklich schön und hell :D
    3 P. an Nr.8 sieht cool aus, und ist ganz groß :)
    2 P. an Nr.9 mystery :D wie so ein Geister weg, i like it.
    2 P. an Nr.10 auch schön hell, erinnert mich an einen Strand xD

  • Es war echt verdammt schwierig, die Maps zu bewerten, weil quasi alle gut bis sehr gut geworden sind! Sowohl die der Leute, die vielleicht Anfänger sind, als auch die derer, die schon länger mappen und echt gut sind.
    Bei meiner Bepunktung berücksichtige ich beide Seiten, weil eine gewisse Verhältnismäßigkeit bei einem Wettbewerb, an dem beide Parteien teilnehmen können, sein sollte.


    Bepunktung:
    Abgabe 3: 1 Punkt
    Abgabe 4: 1 Punkt
    Abgabe 8: 4 Punkte
    Abgabe 9: 2 Punkte
    Abgabe 10: 2 Punkte


    Kommentare:
    Map 1 - Gefällt mir insgesamt gut, ist mir aber teilweise zu dunkel (auch wenn es hier um Höhlen geht :P). Die Struktur ist aber sehr gelungen.


    Map 2 - Wirklich niedlich, wirkt mir aber teilweise zu leer an einigen Stellen. Man sieht aber, dass Vielfalt versucht wurde und das wiederum gefällt mir sehr gut!


    Map 3 - Die Lava-Idee gefällt mir und hebt sich natürlich ab von den meisten Höhlen. Allerdings hätten die Lampen beleuchtet werden können, um den Effekt deutlicher werden zu lassen. Dann wäre es auch ein Punkt mehr geworden :P


    Map 4 - echt hammer und vielfältig, lässt sich wirklich sehen. Leider etwas sehr dunkel geworden. Dennoch gelungen!


    Map 5 - eine sehr simple Map, leider etwas sehr simpel. Hier und da etwas mehr Vielfalt und ein paar mehr Elemente und die Map wäre schöner.


    Map 6 - Technisch natürlich echt gut! Sehr vielfältig und ideenreich. Allerdings ist sie mir etwas überladen. Das ist aber reine Geschmackssache :D


    Map 7 - Thematisch auch wieder sehr gut und interessant. Hier und da ein paar mehr besondere Elemente würden der Map aber mit Sicherheit gut tun.


    Map 8 - Ich kann mir schon denken, von wem die ist :D Gibt es nicht viel zu sagen: Einfach großartig, hätte auch sonst 5 Punkte verdient, allerdings wollte ich den anderen Maps auch noch die Möglichkeit geben, ein paar Punkte zu sammeln :P Die letzte Ebene ist übrigens die schönste.


    Map 9 - Wäre die Map zu Halloween eingesendet worden, hätte ich ihr 10 von 5 Punkten gegeben, um es überspitzt zu formulieren :D Ne, die ist echt gut. Sehr schön umgesetzt und viele tolle Elemente. Thematisch mit die beste.


    Map 10 - Die Strand-Atmosphäre hat mich vor allem mitgenommen. Sie gefällt mir sehr gut. Gäbe es jetzt hier und da noch ein paar Pokémon, hätte sie locker noch einen Punkt von mir bekommen :P

  • Abgabe 2 - 1 Punkt
    Es wurde versucht, hier und da ein bisschen Vielfalt in die Gestaltung zu stecken, allerdings sind es mir in der Regel zu wenige von eben diesen Tiles. Die Eisblöcke hätte ich wahrscheinlich versucht, durch mehr von diesen gräulichen zu ersetzen, weil es in der Höhle eigentlich nicht so frostig aussieht. Ansonsten erscheint mir die Map ein bisschen zu klein, hätte man das noch nach unten und rechts etwas weiter ausgebaut, hätte es wahrscheinlich noch einen weiteren Punkt gegeben. Ist also schon mal ein guter Anfang.



    Abgabe 4 - 1 Punkt
    Ohje, wieso macht man die so finster. s:
    Ansonsten haben wir hier tatsächlich die einzige Eishöhle, wundert mich fast etwas. Hier wurde schön durch ein paar Pokémon und Personen Geschehen in die Map gebracht, sowas gibt immer Pluspunkte, weil die Map dadurch direkt lebendiger und weniger leer wirkt. Hier wiederum, hätten die frostigen Steine im Wasser perfekt gepasst, wurden aber leider nicht verwendet. Ich fände es wichtig, dass alles in dieser Richtung aufeinander abgestimmt ist.



    Abgabe 6 - 2 Punkte
    Hier gibt es unter anderem für das Design einen Punkt, weil es sehr heraussticht und wirklich etwas anderes ist. Mit 2 Pokémon, findet man hier allerdings nur wenige Extras, da wären wir wieder bei dem Punkt: Leben in eine Map bringen.
    Ansonsten fällt mir nichts weiter ein, was ich an dieser Abgabe auszusetzen hätte. Richtig schön einfach.



    Abgabe 8 - 3 Punkte
    Würde mir ja fast im Herzen weh tun, wenn ich die Arbeit des Mappers nicht mit meinen Punkten vergüten würde. Wirklich krass, was man hier geleistet hat. Vielfalt an Pokémon, Vielfalt an Tile-Anordnung etc. Die letzte bzw. oberste Ebene, setzt dem ganzen natürlich noch das Sahnehäubchen auf. Im ersten Moment, fand ich es noch komisch, dass die Ebenen so unterschiedlich vom Grundriss sind, aber das gibt dem ganzen natürlich noch mehr Realismus, solche Höhlen sind nun mal nicht gleich und ja. Bin immer noch überwältigt von dieser Abgabe.



    Abgabe 9 - 2 Punkte
    Auch hier wieder fürs Design einen zusätzlichen Punkt, da auch diese Map wieder heraussticht, mit den Spinnweben und allem. Macht ne richtig gute Atmosphäre und wenn ich da durch müsste, hätte ich definitiv ein ungutes Gefühl. Ich mag diese Map wirklich sehr. (:  



    Abgabe 10 - 1 Punkt
    Mein letzter Punkt soll an diese Abgabe gehen, weil ich auch hier das Design wieder grundsätzlich gut finde, auch, wenn die Map eher etwas kleiner zu sein scheint. Hab im ersten Moment die Muscheln nicht erkannt und wusste damit auch nicht, dass es in Richtung Strand geht, aber das macht, wenn man es erst einmal bemerkt hat, einen echt guten Eindruck, auch wenn Strand in einer Höhle eher untypisch ist. Finde sie schick, dazu trägt auch der Kontrast innerhalb dieser Map bei.



    Musste mir wirklich gut überlegen, ob ich der Nummer 10 oder doch Nummer 6 einen Punkt mehr gebe, aber ihr seht ja, wofür ich mich entschieden habe, weil #6 dann doch eher realistischer ist, zumindest in meinen Augen, als die #10, andererseits kenne ich mich mit Höhlen gar nicht gut aus, aber ja, das ist meine Begründung dafür, haha.

  • Ich vote dieses Mal in Kurzform, da ich durch Semesterende wenig Zeit habe. Die Kommentare sind wie immer nicht böse gemeint bla bla. Wenn noch Fragen da sind ---> Pinnwand.


    Abgabe 1
    Die unterschiedlichen Bodenflächen finde ich hier am besten, da sie Abwechslung und Natürlichkeit hineinbringen. Bei den Strukturen haben sich sowohl an den Höhlenwänden als auch am Ufer wenige Linearitäten eingeschlichen. Die Platzierung und Auswahl der Steine
    ist imo solide. Dem See würde eine Insel imo noch sehr gut tun, so könnte man auch einen herausfallenden Stein oder ein besonderes Pokémon als Eye-Catcher platzieren, der auf der Karte leider noch fehlt.


    Abgabe 2
    Die Höhle wirkt insgesamt etwas chaotisch und zu leer. "Chaotisch" in dem Sinne, dass die verschieden farbigen Steine nicht zum Höhlenboden passen, "leer" in dem Sinne, dass recht wenig Dekoration wie Steine verwendet wurde oder sie am rechten Rand eben auffallend in Massen platziert sind. Ins Auge fällt auch das dunklere Wasser am untere Uferrand, was vermutlich durch falsche Tiles entstanden ist. Die Idee finde ich solide, der Weg hat einen Flow wie eine Passage, allerdings würde ich dem Mapper hier empfehlen, sich an der Struktur von "erfolgreichen" Höhlen zu orientieren, um seine eigene Technik zu verfeinern.


    Abgabe 3
    Ähnlich wie bei Abgabe 2 stechen viele leere Stellen bei dieser Vulkanhöhle heraus. Die Strukturen dürfen ruhig etwas zerklüftet sein, um genau das zu verhindern, auch wenn die Ufersruktur hier weniger linear ist. Ebenfalls fehlen Begrenzungen an den Seiten und so wirkt die Map etwas konzeptlos. Die schwarzen Stellen kann ich mir außerdem nicht erklären: Normalerweise setzt man die als Außenwand oder innen, wenn die Höhlendecke erreicht ist. Auf dieser Map sind sie jedoch auf den untersten Ebenen gesetzt, was mich irritiert. Vielleicht wurden sie auch als "Löcher" verwendet, was jedoch ihrer eigentlichen Funktion widerspricht.


    Abgabe 4
    Ich kann dem Mapper nur empfehlen, mal in die Galerie von Majiata zu schauen, um Anregungen für Eishöhlen zu finden. Sehr fortschrittlich finde ich hier die einzelnen Overworlds und ihre Geschichten. Da sind auch gleich Eye-Catcher dabei, auch wenn ich Arceus nun nicht so einer Höhle zuordnen würde. Nichtsdestotrotz sind auch bei dieser Karte die Strukturen noch etwas zu linear imo, auch wenn der Weg in die richtige Richtung geht. Hier und da könntest du noch mehr mit Eisflächen und Dekoration arbeiten, um leere Stellen zu vermeiden.


    Abgabe 5
    Hier wurde sich ein Weg ausgedacht, der den Betrachter vor eine Aufgabe stellt. Das finde ich schon einmal ziemlich gut, aber vor allem die lange Brücke und die sehr linearen Strukturen zeigen, dass diese Map noch in ihren Anfängen steckt (bzw. nehme ich es auch beim Mapper an). Es fehlen an den Seiten noch Begrenzungen und es darf alles ruhig etwas chaotischer und zerklüftet sein. Orientiere dich da am besten an den Profi-Mappern.


    Abgabe 6
    Diese Map haut mich ehrlich gesagt vom Hocker. Nach der Durststrecke von Karten, die zwar durchaus Potenzial haben, jedoch technisch noch hinterherhinken, ist das imo Profi-Level. Das Tileset habe ich noch nie gesehen, sieht allerdings in sich farblich stimmig aus und auch die Strukturen sind schön natürlich zerklüftet. Die Dekoration ist ausgewogen verteilt und mit dem See sowie den Items sind auch ein paar "Soft-Eye-Catcher" vorhanden. Sehr gute Arbeit!

    Abgabe 7
    Das ist in diesem Wettbewerb die etwas bessere Vulkanhöhle: Die Strukturen sind schön natürlich, Dekoration ist auch vorhanden, wobei die Flächen dennoch etwas leer wirken. Dem kannst du noch etwas entgegenwirken, indem du auch mittendrin mal Gebirge oder Lavateiche einbaust. Auch auf der zweiten Ebene, also auf dem Gebirge, ist das eine Option, um noch mehr Abwechslung einzubringen. Auf der obersten Ebene könntest du dann mehr Felsen platzieren, da diese recht leer geblieben ist. Dennoch eine solide Map, die definitiv Potential hat.


    Abgabe 8
    Beim untersten Level ist mir störend aufgefallen, dass die grünen Baumschatten über den Höhlenboden ragen und die Farben etwas krass zusammen aussehen. Ansonsten sprengt die Map den Rahmen, allerdings positiv: Natürliche Strukturen, sehr viel Dekoration, vielleicht sogar schon an manchen Stellen zu viel, technisch jedoch sehr sauber und es steckt auch eine große Idee dahinter sowie allerhand Aufwand. Respekt, auch wenn die Logik dabei etwas flöten gegangen ist :'D


    Abgabe 9
    Bei dieser Höhle fällt mir auf, dass es theoretisch auch eine Grube sein könnte, da die Außenwände fehlen und es eben so aussieht, als ob sich eine Wolkendecke gerade auflöst. Bei dieser Bemerkung bleibt es allerdings, denn die Idee und die technische Leistung an der Karte sind sehr solide: natürliche Strukturen, abwechslungsreiche und passende Dekoration sowie keine Leerstellen, sondern ein spannender, enger Weg bis zum verschütteten Mineneingang (oder was auch immer).

    Abgabe 10
    Erneut eine ziemlich starke Abgabe im Vergleich: Die Höhle hat ein Konzept, sieht zumindest strandhöhlenartig aus, hat einen abwechslungsreichen Pfad und ist ausgewogen dekoriert. Die Strukturen sind natürlich, technisch ist hier alles perfekt. Nur mich stört beim transparenten Wasser immer wieder, dass die Oberfläche quasi leer bleibt. Auch wenn unterwasser Dekoration vorhanden ist, fällt das nicht so sehr ins Auge imo. Das ist aber wahrscheinlich mehr mein Problem als ein allgemeines lol. Btw wäre hier ein kleiner Eye-Catcher noch das i-Tüpfelchen, auch wenn das natürlich kein absolutes Muss ist.


    ...


    3 Punkte an Abgabe 6, weil imo Profi-Map.
    2 Punkte gehen an die Abgaben 9 und 10, da diese Maps imo auch zu den Profi-Maps gehören, auch wenn mich die einen oder anderen klitzekleinen Dinge daran stören.
    1 Punkt geht jeweils an Abgabe 1, 7 und 8, da diese Maps imo das meiste Potential unter den übrigen zeigen.

  • 01
    Die Map ist ziemlich dunkel und ehrlich gesagt fällt es auch schwer, hier einem Weg zu folgen, weil die Pfade nicht klar definiert sind. Helle und dunkle Tiles so abzuwechseln verwirrt auf den ersten Blick eher, als dass es zum Aussehen der Map beiträgt und das ist eigentlich angesichts der restlichen guten Map ziemlich schade. Überhaupt die Idee mit dem See und die gut aufgeteilten Steine sind sehr ansprechend.


    02
    Bei deiner Map bekommt man das Gefühl, dass es sich tatsächlich um eine Ingame-Map von Pokémon handeln könnte. Der Aufbau ist sehr geradlinig, es gibt Geheimnisse abseits des Hauptweges und generell passen auch Objekte und die generelle Farbwahl. Um den See herum wirkt es etwas leer, aber das mag ein persönlicher Eindruck sein.


    03
    Es ist ziemlich schade, dass bei der Dunkelheit die Laternen keinen Lichtkreis aufweisen. Mal davon abgesehen, dass die in der Lavagegend etwas deplatziert wirken, hätte das den Eindruck der Höhle noch einmal verstärkt. Dass du dich an die Lavatiles gewagt hast, möchte ich dafür honorieren, da der Lavastrom gut durch die Map verläuft und alle Objekte gut verteilt sind.


    04
    Eine schöne dynamische Map, die mit einem guten Aufbau und zahlenmäßig ausreichenden OWs glänzt. Die Wege sind sauber und nachvollziehbar designt und generell macht deine Map einen guten Eindruck. Gefällt mir!


    05
    Auch wenn die Laternen hier ebenfalls etwas merkwürdig wirken, so haben sie einen besseren Effekt als jene aus der Lavamap von vorher. Dem entgegen steht allerdings, dass deine Map am rechten Rand abgeschnitten ist, was nun nicht allzu schön wirkt. Die Geradlinigkeit der Map ist ganz okay und die Platzierung der Objekte ebenso; so könnte tatsächlich auch eine Map in Pokémon aussehen.


    06
    Generell eine sehr hell designte Map, die aber mit einem guten Aufbau und einigen sehr netten Details daherkommt. Hier mab ich nicht nur, dass du dich auch auf den Wasserebenen ausgetobt hast, sondern auch den Bezug zu den weißen Felsen und deren häufiges Verwenden machen das Ganze besonders. Die Farben tragen dazu bei, dass die Höhle sehr einladend wirkt.


    07
    Eine kleine Abwandlung der Magmahöhle oder so ähnlich, die aber wirklich sehr anschaulich ist. Auch hier habe ich das Gefühl, dass die Map den Spielen entsprungen sein könnte, da der Weg und die Platzierung der Objekte und Items sehr authentisch wirkt. Davon abgesehen sind aber auch die Gesteinsebenen sehr gut geworden.


    08
    Ich denke mal, der Aufwand spricht für sich. Vier Ebenen voller Abwechslung, einem guten und interessanten Aufbau und einer sehr exotischen Lava-Ebene am Schluss mit Bäumen und einer Art Oase machen deine Map zu etwas ganz Besonderem. Und vor allem ist auch die Koordination hervorzuheben, mit der du dich an die einzelnen Ebenen gewagt hast. Gefällt mir!


    09
    Deine Map fällt unter den anderen auf, da sie eher als Mine aufgebaut ist und da machen sich die gelegentlichen Lichtfleckchen ziemlich gut. Ebenso die Spinnweben und die Fässer. Das alles wirkt sehr harmonisch und mit dem OW hast du noch ein kleines Highlight eingebaut, das man nicht sofort sieht. Gute Arbeit!


    10
    Erinnert mich irgendwie an so eine Art Inselhöhle, durch deren Decke das Licht rein scheint und die auch den Blick auf so manches Wasser im Sand offenbart. Das deckst du ja auch mit den Muscheln und dem Gras recht ab und so schaffst du einen guten Aufbau in der Höhle wie auch generell etwas schön Anzusehendes.
    ________________________________________


    Map 8 erhält drei Punkte
    Map 6 und 10 erhalten je zwei Punkte
    Map 4, 7 und 9 erhalten je einen Punkt

  • Als Wettbewerbsleiter darf ich leider nicht selbst abstimmen, trotzdem möchte ich jedem Teilnehmer ein kurzes Kommentar hinterlassen, bevor ich zur Siegerehrung komme.


    Und nun kommen wir zur eigentlichen Siegerehrung. Die Punkte verteilen sich wie folgt auf die verschiedenen Maps:
    Map 1 - 3 Punkte: @UnOvA
    Map 2 - 1 Punkt: @Kukkisa
    Map 3 - 1 Punkt: @Lava
    Map 4 - 7 Punkte: @KaitoTemari
    Map 5 - 0 Punkte: @Cosi
    Map 6 - 20 Punkte: @Gray Ninja
    Map 7 - 5 Punkte: @Cintus
    Map 8 - 19 Punkte: @~Hydro
    Map 9 - 14 Punkte: @Requiem
    Map 10 - 21 Punkte: @Trikeyyy


    Damit ist der Sieger dieses Wettbewerbs Map Nummer 10 von @Trikeyyy, dicht gefolgt von Map 6 und Map 8, die jeweils einen Punkt Abstand voneinander haben.