Militärputsch in der Türkei

  • @Bällchen Der "Diktator" wie du ihn nennst juckt mich nicht die Bohne. Ich sage es noch einmal, der Typ wurde demokratisch gewählt und punkt aus. Ja ich würde mich opfern damit meinem Land keine Militärische Diktatur droht nur weil einigen nicht passt was der demokratisch gewählte "Diktator" da tut. Mit einem Bürgerkrieg hat das nicht einmal ansatzweise zu tun

  • Wie oft willst du Hitler eigentlich noch verharmlosen? Der Kerl hat 6 Millionen Juden töten lassen und einen Weltkrieg ausgelöst, das hat Erdogan nicht. Da kannst du auch nicht mit dem Argument kommen, dass er es nicht kann, Fakt ist, er tuts nicht. Nichts anderes zählt. Wenn du Hitler und Erdogan gleichstellst, ignorierst du den Holocaust und den 2. Weltkrieg ja vollkommen. Merkst du das eigentlich? Dir ist der Holocaust scheiß egal. Dir ist der 2. Weltkrieh scheiß egal. Hauptsache, du kannst Erdogan mit Hitler vergleichen.

  • Wie oft willst du Hitler eigentlich noch verharmlosen? Der Kerl hat 6 Millionen Juden töten lassen und einen Weltkrieg ausgelöst, das hat Erdogan nicht. Da kannst du auch nicht mit dem Argument kommen, dass er es nicht kann, Fakt ist, er tuts nicht. Nichts anderes zählt. Wenn du Hitler und Erdogan gleichstellst, ignorierst du den Holocaust und den 2. Weltkrieg ja vollkommen.

    Mit wem redest du gerade?
    Man kann doch ein kleines Übel mit einem größeren vergleichen. Wenn ich dir dein Haustier tottrete aber einen Hundi zahle ist auch nicht alles tuti, oder? Selbst wenn du den dringend brauchst. Aber erst wenn ich deinen Vater umbringe ist es Kriminell.
    Ich weiß groteskes Beispiel aber ging nicht anders.
    Außerdem wiederhole ich mich nochmal, warum war Hitler so besonders?




    er "Diktator" wie du ihn nennst juckt mich nicht die Bohne. Ich sage es noch einmal, der Typ wurde demokratisch gewählt und punkt aus. Ja ich würde mich opfern damit meinem Land keine Militärische Diktatur droht nur weil einigen nicht passt was der demokratisch gewählte "Diktator" da tut. Mit einem Bürgerkrieg hat das nicht einmal ansatzweise zu tun

    Die Demokratie und die Diktatur sind aber kaum anders. Gerade beschneiden beide massiv die Menschenrechte und das Recht auf Meinungsfreiheit die für eine wahre Demokratie nötig ist, ist NICHT vorhanden. So eine Demokratie ist wertlos.
    Weder Demokratie, noch politische Gesetze sind absolute Werte die man ohne sie zu hinterfragen akzeptieren muss.
    Ich will nur dass Menschen so friedlich und frei leben können wie es für sie im Moment geht und deshalb kann ich den Putsch nur unterstützen und diese Form von Demokratie nur weg wünschen. In dieser Form zumindest denn eine dauerhafte Militärherrschaft hätte ich keinesfalls gewollt!

  • Erdogan hat Neuwahlen angesetzt, als er nicht die absolute Mehrheit bekam und einem Koalitionszwang ausgesetzt war, als ob er sich für die Demokratie interessiert WTF

  • Wie oft willst du Hitler eigentlich noch verharmlosen? Der Kerl hat 6 Millionen Juden töten lassen und einen Weltkrieg ausgelöst, das hat Erdogan nicht.

    *noch nicht. Hitler hat das auch erst geschafft, als er alle seine politischen Gegner mundtot gemacht und sich selbst nahezu uneingeschränkte Macht gegeben hat. Ich habe deswegen trotzdem nicht vor, Erdogan mit Hitler zu vergleichen. Nur die Begründungen, dass er keinen Weltkrieg ausgelöst hat zieht wenig, da müsste man beide in einer zeitlich vergleichbaren Ebene nebeneinander stellen.


    Was mir große Sorgen bereitet ist die Tatsache, dass so viele Beamte festgenommen werden. Heute erst war von gut tausend Lehrern die Rede, und ich muss ganz ehrlich sagen, dass das gut passt. Lehrer sind neben Eltern die größten Einflussträger auf Kinder, deswegen befürchte ich, dass man einfach nur verhindern wollte, dass Lehrer differenzierter unterrichten als der Staat das will.


    Normalerweise bin ich keine Verschwörungstheoretikerin. Man muss nicht hinter allem direkt nen großen Plot sehen. Aber der Putsch wirkte auf mich einfach sehr seltsam. So seltsam, dass ich ihn nicht mit einfachem "fehlgeschlagene Planung" rechtfertigen möchte. Diese Leute sind vom Militär. Die wissen, was die machen. Mit einer so geringen Anzahl an Unterstützern loszuziehen ist selten dämlich, und ich bezweifle, dass die sich mehr Unterstützung erhofft haben. Gab so viele kleine Dinge, die einfach keinen Sinn machen.


    Aber selbst wenn der Putsch wirklich echt war, schockiert es mich doch sehr, dass die Leute Erdogan so heftig unterstützen. Zum einen, weil er sein Volk quasi angewiesen hat, ihr Leben zu riskieren und sich gegen die Putschisten zu stellen. Er hat mit voller Absicht Menschen in der Tod geschickt. Tut mir Leid, aber das ist absoluter Mist. Wie man so etwas feiern kann ist für mich mehr als nur fragwürdig. (Das bedeutet nicht, dass ich die Tode gutheiße, weder auf der einen, noch auf der anderen Seite.) Demokratie zu schützen ist schön und gut, aber die Art und Weise, wie Erdogan Profit aus der Situation schlägt ist fürchterlich. Angekündigte Wiedereinführung der Todesstrafe, Tausende Menschen, die festgenommen werden... Und ich bezweifle, dass das das Ende der Fahnenstange ist. Selbst wenn die Menschen frei gesprochen werden, die werden doch niemals wieder ein normales Leben führen. Nach dem Freispruch folgt konstante Überwachung, mit ziemlicher Sicherheit. Könnte ja doch noch was kommen.


    Abgesehen davon möchte ich erwähnen, dass, nur weil jemand demokratisch gewählt wurde, heißt das nicht, dass diese Person auch demokratisch handelt. Ob die Türkei mit einem solchen Regierenden noch lange eine wirkliche Demokratie bleibt, ist für mich mehr als bloß fragwürdig. Ebenso, ob es mit einem Militärputsch besser geworden wäre. Aus letzterem ist jetzt nichts geworden, deswegen ist es umso wichtiger, weiter kritisch zu bleiben, statt Erdogan blind zu folgen, wie es jetzt viele tun.

  • Ja ich würde mich opfern damit meinem Land keine Militärische Diktatur droht

    ..womit du dann eine andere Diktatur förderst. Die militärische Diktatur war doch nichtmal sicher. So wie der Putsch aussah, hätte man das einfach der Regierung übernommen. Sie haben nirgendwo gesagt, dass sie die Demokratie abschaffen - sondern nur dass sie die regierende Partei absetzen.


    droht nur weil einigen nicht passt was der demokratisch gewählte "Diktator" da tut

    "Weil einigem nicht passt", dieser "Diktator", wie du ihn verharmlost, hat Leute umgebracht, die ihn krisitiert haben, hat vor kurzem erst Tausende von Angestellten entlassen, damit diese ihm nicht widersprechen können und tut alles, um sämtliche Oppositionen (was praktisch "Gegenseite" heißt fyi) zu entmachten. Die Leute, denen das nicht passt, sind die normalen.


    Mit einem Bürgerkrieg hat das nicht einmal ansatzweise zu tun

    Ich habe nicht von einem Bürgerkrieg gesprochen, sondern von einem richtigen Krieg. Irgendwann wird es doch beginnen. Sobald Erdogan sein Land "gereinigt" hat, will er es auch in anderen Ländern tun. Hatten wir ja schonmal *hust*


    Wie oft willst du Hitler eigentlich noch verharmlosen?

    Ich habe deinen Beitrag zwar eh gemeldet und hoffe, dass er entfernt wird, aber ich antworte trotzdem nochmal. Ich habe Hitler nie mit nur einem Wort "verharmlost", ich habe nie den Holocaust geleugnet, noch habe ich irgendwo gesagt, dass der Holocaust "keine schlimme Sache" war. Ich verurteile jeder der Gräueltaten Hitlers, der einzige, der behauptet, dass Hitler verharmlost wird, bist du. Vielleicht hast du mich aber auch nur falsch verstanden: Ich verharmlose nicht Hitler, sondern ich stelle Erdogan dafür dar, wofür ich ihn halte: Für den Verursacher des nächsten Weltkrieges.


    Der Kerl hat 6 Millionen Juden töten lassen und einen Weltkrieg ausgelöst, das hat Erdogan nicht. Da kannst du auch nicht mit dem Argument kommen, dass er es nicht kann, Fakt ist, er tuts nicht.

    God dammit, verstehst du es nicht? Noch nicht. Du sprichst so, als wäre die Geschichte "Erdogan" schon abgeschlossen. Aber das ist sie nicht. In den "jungen Jahren", vor dem 2. Weltkrieg gleichen sich Hitler und Erdogan unglaublich. Man könnte Erdogan für die Frau von Trump halten, soviel hat er sich "abgeschaut". Und ich argumentiere nicht damit, dass er es nicht kann, sondern dass er es können wird.


    Wenn du Hitler und Erdogan gleichstellst, ignorierst du den Holocaust und den 2. Weltkrieg ja vollkommen.

    Wie ignoriere ich den Holocaust und den 2. Weltkrieg? Erkläre es mir. Ich bitte dich zu erklären, wie du es wagen kannst, mir solche Schandtaten in den Mund zu legen und dabei noch ernsthaft zu behaupten, dass ich der Verrückte in dieser Unterhaltung bin.


    Merkst du das eigentlich?

    Frage geht zurück.


    Dir ist der Holocaust scheiß egal. Dir ist der 2. Weltkrieh scheiß egal.

    Und das hat wer gesagt? Falls es dich interessiert, meine gesamte Familie stammt aus Polen. Hätte meine Oma nicht in den Bergen gewohnt, würde ich vielleicht heute nicht existieren. Dass du mit solchen Argumenten um dich wirfst, unwissend, und frech noch dazu... finde ich echt unglaublich. Ganz ehrlich.



    Was mir große Sorgen bereitet ist die Tatsache, dass so viele Beamte festgenommen werden. Heute erst war von gut tausend Lehrern die Rede, und ich muss ganz ehrlich sagen, dass das gut passt. Lehrer sind neben Eltern die größten Einflussträger auf Kinder, deswegen befürchte ich, dass man einfach nur verhindern wollte, dass Lehrer differenzierter unterrichten als der Staat das will.

    Möchte an dieser Stelle anmerken, dass Hitler ebenfalls wichtige Positionen und sehr viele Lehrerposten durch Personen aus der eigenen Partei ersetzt hat *pfeif*

  • Wie bereits erwähnt, ist Hitler hier nicht das Thema. Es müssen weder unnötige Vergleiche mit ihm gezogen werden, noch muss er als Steigerungsform verwendet werden. So leid es mir tut, aber wer nicht auf ihn verzichten kann, muss damit rechnen, dass entsprechende Posts gelöscht werden.

  • auf mich einfach sehr seltsam. So seltsam, dass ich ihn nicht mit einfachem "fehlgeschlagene Planung" rechtfertigen möchte. Diese Leute sind vom Militär. Die wissen, was die machen. Mit einer so geringen Anzahl an Unterstützern loszuziehen ist selten dämlich, und ich bezweifle, dass die sich mehr Unterstützung erhofft haben. Gab so viele kleine Dinge, die einfach keinen Sinn machen.

    Was ich mich seit dem Beginn des Putsches frage ist, was ihr Ziel war.
    Erdogan schnappen, die politische Elite kittnappen? Was bitte war ihr Plan, wie wollten sie die Macht übernehmen?
    Auch in der Zeitung wurde nicht berichtet was genau ihr Ziel war.

    noch muss er als Steigerungsform verwendet werden.

    Mir ist klar dass du nicht willst dass die Diskussion in die falsch Richtung geht.
    Die Vergleiche mit Hitler dienten nicht dazu irgendwas aufzubauschen, oder Politikerbashing, sondern nur darüber zu diskutieren wie gefährlich, oder ungefährlich Erdogan ist und wie legitim deshalb ein Eingriff in die Demokratie seitens des Militärs war.
    Sein Vorgehen weißt nun mal extreme Parallelen auf und das Argument das Hitler eben auch viel für Deutschland getan hat, ist eben auch wichtig um die Grenze auszumachen. Deshalb wars zumindest bisher aus meiner Sicht manchmal nicht zu vermeiden.
    Hätte auch gerne ein anderes gleichbedeutendes Beispiel wie den Genozid an den Armeniern, oder so verwendet aber davon habe ich keine Ahnung.

  • Vorallem: Warum ausgerechnet Gülen? Wieso nimmt man ausgerechnet ihn als Sündenbock? Deutschland zweifelt sogar an die Beteilligung der Gülen-Bewegung, weil die einfach nichts mit dem Militär zu tun hat.. Schade, dass man Erdogans Worten bedingungslos glaubt und gleich an eine "Gülen-Bewegung" glaubt, lächerlich in meinen Augen

  • @Bällchen


    1. Eine kriminelle Organisation innerhalb der Armee hat nicht das Recht eine regierende, demokratisch gewählte Partei zu stürzen. Das ist undemokratisch.


    2. Erdogan hat Leute umgebracht die ihn kritisiert haben? Du weißt schon was die Opposition alles über ihn sagt? Und das sie weder eingesperrt noch umgebracht wurden? Zeige mir einen Beweis das Erdogan jemanden umgebracht hat..


    3. Ja ich bin mir sicher ein richtiger Krieg wird beginnen, der 3. Weltkrieg steht unmittelbar bevor jedoch ist das hier nicht das Thema

    Erdogan hat Neuwahlen angesetzt, als er nicht die absolute Mehrheit bekam und einem Koalitionszwang ausgesetzt war, als ob er sich für die Demokratie interessiert WTF

    Bullshit. Die MHP war der Hauptgrund für die Neuwahlen da diese sich weigerten eine Koalition zu gründen. De Facto konnten sich die Parteien nicht einigen und stimmten ALLE einer Neuwahl zu. Wie wäre es wenn du nicht mit Halbwahrheiten um dich schmeißt? Sie verfälschen den ganzen Kontext deiner Aussage


    @Sunaki
    Ich respektiere deine Meinung. Aber du kannst dir sicher sein das die Türkei bei gelungenem Putsch noch tiefer im Chaos sinken würde als jemals zuvor. Das alles nicht so demokratisch abläuft wie man es sich erhofft das wissen die Türken auch selbst. Aber von einer Diktatur als solche zu sprechen erscheint mir nicht richtig so lange noch Leute die gegen Erdogan sind es überall frei aussprechen können und alle anderen Parteien ihn aufs schärfte kritisieren. Was den Journalismus betrifft, kann ich euch momentan nicht entgegen sprechen da ich mich zu wenig mit dem Thema beschäftigt habe.


    Ich finde es amüsant wie hier einige denken das Türkische Volk sei dumm weil sie die AKP wählen und meinen mehr zu wissen was besser für das Türkische Volk ist als das Türkische Volk selbst. Diese Menschen haben alle ein Hirn und können selber denken. Sie sind nicht auf euer Hirn angewiesen :huh:


    PS: Ich bin out aus der Diskussion, hab genug im BB gechillt für die nächste Zeit :D

  • 1. Eine kriminelle Organisation innerhalb der Armee hat nicht das Recht eine regierende, demokratisch gewählte Partei zu stürzen. Das ist undemokratisch.

    Joa undemokratisch zumal er die Neuwahl erzwungen hat als er keine Mehrheit bekam, siehe Oben.
    Wie gesagt undemokratisch, aber auch unmoralisch?

    2. Erdogan hat Leute umgebracht die ihn kritisiert haben? Du weißt schon was die Opposition alles über ihn sagt?

    Doch doch hat er. Mitsamt ganzer Familien.
    Und nochmal, er schickt Kinder in Kriegsgebiete zurück. Selbst unsere Länder hätten Kinder nie abgewiesen und nie in nicht sichere Länder geschickt.

    Ich finde es amüsant wie hier einige denken das Türkische Volk sei dumm weil sie die AKP wählen und meinen mehr zu wissen was besser für das Türkische Volk ist als das Türkische Volk selbst. Diese Menschen haben alle ein Hirn und können selber denken. Sie sind nicht auf euer Hirn angewiesen

    Geht nicht nur um dieses Folk sondern um alle Menschen. Erdogan war wirtschaftlich nützlich und da viele keinen Nachteil durch ihn haben weil sie ihm nicht zwischen reden passt auch alles. Aber sieh dir Russland an. Homosexualität ist dort schwer Kriminell und das obwohl das Land sicher auch sehr viele Schwule hat.

    Was den Journalismus betrifft, kann ich euch momentan nicht entgegen sprechen da ich mich zu wenig mit dem Thema beschäftigt habe.

    Es ist bekannt dass er gezielt den Westen als Feind propagiert und die Pressefreiheit ist derzeit extremst eingeschränkt.
    Das war damals bei den Selbstschussanlagen auch so. Es hieß man wüsste nichts davon weil die Presse kaum Rechte hat, also blieb es nur ein Gerücht.

  • Es müssen weder unnötige Vergleiche mit ihm gezogen werden

    Das ist es ja, diese vergleiche sind nicht unnötig. Deswegen möchte ich die Moderation bitten dieses Verbot aufzuheben. Es ist wichtig für diese Diskussion. Die beiden Fälle ähneln sich in so vielen Fällen, oft wird in Internetdiskussionen dieser Vergleich hinzugezogen, und es ist in 99% der Fälle auch unnötig, aber halleluhja, wir sind das 1%. Es ist wichtig und ich bitte die Moderation das zu überdenken.
    @Alaiya @QueFueMejor @Gucky


    1. Eine kriminelle Organisation innerhalb der Armee hat nicht das Recht eine regierende, demokratisch gewählte Partei zu stürzen. Das ist undemokratisch.

    Ich darf leider keine Vergleiche mehr mit Hitler oder dem Nationalsozialismus, sowie dem Stauffenberg-Attentat ziehen, deswegen kann ich dieses Argument nicht entkräften. Man muss unterscheiden zwischen Recht und moralischem Recht bzw sogar einer moralischen Verpflichtung.


    2. Erdogan hat Leute umgebracht die ihn kritisiert haben? Du weißt schon was die Opposition alles über ihn sagt? Und das sie weder eingesperrt noch umgebracht wurden? Zeige mir einen Beweis das Erdogan jemanden umgebracht hat..

    Das ist ja der Witz - Jemand kritisiert Erdogan und am nächsten Morgen wird diese Person und deren Familie tot aufgefunden. Aber eine Connection.. nein, das darf niemand behaupten. Und zur Einsperrung / zur Umbringung... Die Todesstrafe wird eventuell wieder eingeführt werden, die Intention ist da. Und da ich wieder keinen Vergleich ziehen darf, kann ich nicht sagen, dass die "Opposition ausschalten" nicht unbedingt töten heißt, abr einfach mundtot machen - was hier effektiv geschieht.

  • ..womit du dann eine andere Diktatur förderst. Die militärische Diktatur war doch nichtmal sicher. So wie der Putsch aussah, hätte man das einfach der Regierung übernommen. Sie haben nirgendwo gesagt, dass sie die Demokratie abschaffen - sondern nur dass sie die regierende Partei absetzen.

    Ja klar, kennt man ja von Putschisten. Das erste, was sie verkünden, wenn sie den Rundfunk unter ihre Kontrolle gebracht haben: "Übrigens, wir schaffen jetzt die Demokratie ab und bilden ne ganz, ganz fiese Militärdiktatur. Heheheh." Wie zum Beispiel das ägyptische Militär, nachdem es Mursi gestürzt hatte. Obwohl, ne, Sisi hatte ja nach dem Putsch in einer Fernsehansprache behauptet, die Demokratie retten zu wollen ... Ja, komisch.


    Wäre mir übrigens neu, dass Erdogan einen Weltkrieg anfangen will, wie kommt man darauf? xD


    Und die Hitler-Vergleiche sind absoluter Quark und verharmlosen den Holocaust. Also kann man gerne damit aufhören. :)

  • Ja klar, kennt man ja von Putschisten. Das erste, was sie verkünden, wenn sie den Rundfunk unter ihre Kontrolle gebracht haben: "Übrigens, wir schaffen jetzt die Demokratie ab und bilden ne ganz, ganz fiese Militärdiktatur. Heheheh." Wie zum Beispiel das ägyptische Militär, nachdem es Mursi gestürzt hatte. Obwohl, ne, Sisi hatte ja nach dem Putsch in einer Fernsehansprache behauptet, die Demokratie retten zu wollen ... Ja, komisch.

    Es waren wenige im Militär, die bei diesem Putsch überhaupt dabei waren. Sie hatten nicht die ausreichende Stärke, um eine Militärdiktatur durchzusetzen - das einzige wozu sie fähig wären, wäre die Tötung Erdogans. Und wie bereits gesagt: In die Richtung Erdogan ist es eine sichere Diktatur, hier hatte man wenigstens noch eine Chance.


    Wäre mir übrigens neu, dass Erdogan einen Weltkrieg anfangen will, wie kommt auf den Blödsinn? xD

    @Gucky ach kommt bitte. Diese Dinge, genau diese Dinge hat man damals auch gesagt. Der Vergleich IST angebracht.

  • Es waren wenige im Militär, die bei diesem Putsch überhaupt dabei waren. Sie hatten nicht die ausreichende Stärke, um eine Militärdiktatur durchzusetzen - das einzige wozu sie fähig wären, wäre die Tötung Erdogans. Und wie bereits gesagt: In die Richtung Erdogan ist es eine sichere Diktatur, hier hatte man wenigstens noch eine Chance.

    Die Schwäche der Putschisten ist kein Argument für eine demokratische Gesinnung.
    Und selbst wenn sie Erdogan getötet und dann versagt hätten - die Mehrheit des Volkes steht hinter Erdogan. Was bringt dich auf den Gedanken, dass sein Nachfolger nicht genau so ticken würde wie er?


    @Gucky ach kommt bitte. Diese Dinge, genau diese Dinge hat man damals auch gesagt. Der Vergleich IST angebracht.

    Äh, mit dem klitzkleinen Unterschied, dass Hitler so ein Büchlein namens "Mein Kampf" geschrieben hat? Und nichts, aber so wirklich gar nichts von dem, was er vorhatte, verheimlicht hat?

  • Kurz meine Meinung zu dem Thema und zu bestimmten Personen hier im Topic:


    Das ganze ist wirklich ein Schwachsinn und dass hier sich immer noch aufgeregt wird, ist nur noch enttäuschend und zeigt mir, dass einige nicht bereit dazu sind aufzunehmen und zu reflektieren, was man ihnen sagt und es hier nur darum geht Recht haben zu wollen. Das man einige jetzt persönlich angreift, ist sowieso fehl am Platz.
    Die Kritik die im Raum steht, bezieht sich auf das Leiten der Regierung sowie deren Verhalten, die momentan kursiert und soll auf die Problematik dahinter aufmerksam machen. Es geht nicht darum Leute zu beleidigen oder darum wer hinterher am besten dasteht, sondern einfach darum, unangebrachtes fragwürdiges Verhalten und die daraus resultierenden Konsequenzen zu vermeiden. Aber bitte führt dieses "Theater" nicht auf um jemanden zu verteidigen.
    Ich weiß dass hier so einige ganz coolio drauf sind, die viel auf dem Kasten haben. Deshalb kauf ich euch nicht ab, dass ihr all hinter dem stehst, was dort gerade passiert. Also bitte hört auf uns auf krampfhaft zu versuchen irgendetwas zu unterstellen, von der Problematik abzulenken, sondern tu uns und dir selbst den Gefallen und denk mal darüber nach, ob die aktuelle Kritik an der Entwicklung der türkischen Regierung nicht vielleicht doch berechtigt ist und wie man GEMEINSAM dagegen vorgehen könnte.


    Peace

  • Deswegen möchte ich die Moderation bitten dieses Verbot aufzuheben.

    Es gibt kein Verbot, das war ein Hinweis. Und man kann es doch hier recht gut anhand der Posts verfolgen, wie schnell sich das hochschaukelt und dann jeder meint, falsch verstanden worden zu sein und sich beschwert bzw. Posts meldet usw.
    Es sollte jedem, dem an dem Thema liegt, möglich sein, auch ohne solcherlei Vergleiche auszukommen, und einigermaßen sachlich zu diskutieren. Die meisten haben ihren Standpunkt dahingehend ja sowieso schon klar gemacht, das muss jetzt nicht in weiteren Posts wiederholt oder bekräftigt werden.

  • Bin fest davon überzeugt, dass die Türkei mit einem traditionell regierungskritischen Militär, ohne Atomwaffen und mit dem Militär, bei dem knapp ein Drittel der hochrangigen Offiziere und Generäle jetzt rausgeflogen sind, einen dritten Weltkrieg starten kann.


    Jetzt mal im Ernst: Erdogan hat sich nie groß um Außenpolitik gekümmert, ihm ist klar, dass er einen Krieg aktuell nicht gewinnen kann. Mit diesem Militär nicht. Der Tourismussektor, eine der Haupteinnahmequellen Türkeis, fällt weg. Ein langer Krieg ist nicht finanzierbar. Erdogan erwähnte - anders als Hitler - auch nie das Erweitern des Landesgebietes.

  • Und selbst wenn sie Erdogan getötet und dann versagt hätten - die Mehrheit des Volkes steht hinter Erdogan. Was bringt dich auf den Gedanken, dass sein Nachfolger nicht genau so ticken würde wie er?

    Du hast recht, es gibt keinen logischen Grund dazu. Deswegen denke ich auch eher, dass der Putsch (sollte er real gewesen sein), eher versucht hätte, die gesamte AKP zu zerschlagen. Wie das passieren sollte... keinen blassen Schimmer. Was es einfach noch unwahrscheinlicher macht, dass dies ein realer Putsch war.


    Äh, mit dem klitzkleinen Unterschied, dass Hitler so ein Büchlein namens "Mein Kampf" geschrieben hat? Und nichts, aber so wirklich gar nichts von dem, was er vorhatte, verheimlicht hat?

    Was im Umkehrschluss heißt: Erdogan ist perfider. Macht ihn das nicht noch gefährlicher?


    Kurz meine Meinung zu dem Thema und zu bestimmten Personen hier im Topic:


    Das ganze ist wirklich ein Schwachsinn und dass hier sich immer noch aufgeregt wird, ist nur noch enttäuschend und zeigt mir, dass einige nicht bereit dazu sind aufzunehmen und zu reflektieren, was man ihnen sagt und es hier nur darum geht Recht haben zu wollen. Das man einige jetzt persönlich angreift, ist sowieso fehl am Platz.
    Die Kritik die im Raum steht, bezieht sich auf das Leiten der Regierung sowie deren Verhalten, die momentan kursiert und soll auf die Problematik dahinter aufmerksam machen. Es geht nicht darum Leute zu beleidigen oder darum wer hinterher am besten dasteht, sondern einfach darum, unangebrachtes fragwürdiges Verhalten und die daraus resultierenden Konsequenzen zu vermeiden. Aber bitte führt dieses "Theater" nicht auf um jemanden zu verteidigen.
    Ich weiß dass hier so einige ganz coolio drauf sind, die viel auf dem Kasten haben. Deshalb kauf ich euch nicht ab, dass ihr all hinter dem stehst, was dort gerade passiert. Also bitte hört auf uns auf krampfhaft zu versuchen irgendetwas zu unterstellen, von der Problematik abzulenken, sondern tu uns und dir selbst den Gefallen und denk mal darüber nach, ob die aktuelle Kritik an der Entwicklung der türkischen Regierung nicht vielleicht doch berechtigt ist und wie man GEMEINSAM dagegen vorgehen könnte.


    Peace

    Nenn doch bitte Namen .-. Ich habe während des Lesens 3 mal meine Meinung darüber geändert, ob es um mich oder andere geht.


    Bin fest davon überzeugt, dass die Türkei mit einem traditionell regierungskritischen Militär, ohne Atomwaffen und mit dem Militär, bei dem knapp ein Drittel der hochrangigen Offiziere und Generäle jetzt rausgeflogen sind, einen dritten Weltkrieg starten kann.

    Deutschland hatte nach dem ersten Weltkrieg ähnliche Probleme. Und die Offiziere und Generäle können theoretisch durch "regimetreue" Soldaten ersetzt werden.


    Jetzt mal im Ernst: Erdogan hat sich nie groß um Außenpolitik gekümmert, ihm ist klar, dass er einen Krieg aktuell nicht gewinnen kann. Mit diesem Militär nicht. Der Tourismussektor, eine der Haupteinnahmequellen Türkeis, fällt weg. Ein langer Krieg ist nicht finanzierbar. Erdogan erwähnte - anders als Hitler - auch nie das Erweitern des Landesgebietes.

    Da gebe ich dir recht - es ist unwahrscheinlich, dass Erdogan einen 3. Weltkrieg gewinnen kann. Was das Starten betrifft, ist das eine ganz andere Sache. Der Unterschied ist auch, dass Erdogan von Innen zuschlagen kann. Wir haben zum Einen die Flüchtlingskrise. Die Türkei ist ein essentieller Knotenpunkt für die Route und für die Aufbewahrung der Flüchtlinge. Die Verbindungen zum IS sollten auch jedem geläufig sein, so versucht man Länder von Innen heraus zu zerstören. Die EU "zerfällt" ja bereits - Großbritannien sind draußen und in vielen vielen Ländern sind die rechten Parteien am florieren. Irgendwann wird nicht nur das Handelskonstrukt EU fallen, sondern auch andere Verträge - wie die NATO? Wahnsinnig, ich weiß. Aber das war ein EU-Austritt vor einigen Jahren auch.


    Zu den Atomwaffen:
    http://www.swp.de/ulm/nachrich…cirlik;art1222886,3930282


    Es steht nicht im Artikel und es ist unwahrscheinlich... aber im Notfall haben sie Atom-Sprengköpfe, sogar viele, direkt vor ihrer Nase. Die USA hat auch gut gehandelt und direkt die höchste Sicherheitsstufe ausgelöst