Wettbewerb #15: "Stille"

  • Wettbewerb #15 / 2016 — "Stille"



    Foto: @Godfrey


    Willkommen zum Voting des 15. und letzten Wettbewerbs der Saison 2016!


    Für diesen Fortgeschrittenen-Wettbewerb wurde die Aufgabe gestellt, "Stille" als Thema umzusetzen, während unsere Anfänger sich im Kontrast dazu mit "Lautheit" beschäftigen. Stille kann man nicht hören, man muss sie fühlen und den Moment für das Bild abpassen, welches das am Besten darstellt. Sehen wir mal, wie unsere Fortgeschrittenen den Moment genutzt haben.


    Für diesen Wettbewerb sind neun gültige Abgaben zustande gekommen. Das bedeutet, ihr könnt bis zu 7 Punkte vergeben, jedoch maximal 3 für eine einzelne Abgabe.


    Der Vote läuft bis zum 31. Oktober, 23:59 Uhr!


    Es gelten die aktualisierten Wettbewerbsregeln bzw. die Regeln des Fotografie-Bereiches sowie die Nutzungsbestimmungen des Forums.




    Im Namen des Fotografie-Teams wünsche ich allen Teilnehmern viel Erfolg beim Wettbewerb und allen Votern viel Freude am bewerten und bepunkten!

  • Erstmal den Thread hier entjungern. :assi:


    Abgabe #1
    Wirkt in der BB-Vorschau ein wenig matschig und auch im Vordergrund zu unscharf. Im Vollbild sieht's etwas besser aus... VG wurde nachträglich geschärft (Qualität leidet darunter leider etwas), HG dahingegen weichgezeichnet. Fördert auch jeden Fall ein wenig die Tiefe. Irgendwie fehlt aber der Kick. Idee mit einem Friedhof gefällt mir gut (und man sieht auch genügend Gräber), aber die Umsetzung ist eben nicht einwandfrei. Titel finde ich passend, da es sich um eine Strophe aus einem Kirchenlied handelt.


    Abgabe #2
    ...besticht mich persönlich durch die Fargebung. Lädt zum Ruhigwerden und zum Träumen ein. Horizont ist schön grade und unterstützt die Stimmung durch den weiten Blick. Ist eine tolle, fast surreale Traumlandschaft, die meiner Meinung nach ganz eindeutig ein Plätzchen auf dem Siegertreppchen verdient hat! Titel haut mich nicht um, aber der Rest dafür. Jetzt haut mich beides um. :assi:
    → 3 Punkte


    Abgabe #3
    Auch hier gefallen mir die Farben gut, das Orange sticht komplementär natürlich besonders schön hervor. Nemo "steht" quasi und blickt den Betrachter vor der Glasscheibe (daher wohl auch der Titel, durch die Referenz zum Lied weckt das aber auch eine gewisse Art von Trübsal) an, wirkt ein bisschen so, als sei er von jetzt auf gleich erstarrt. Ruhe ist damit auf jeden Fall gegeben. Fokus ist leider nicht ganz scharf.


    Abgabe #4
    Solide, klassische Bildaufteilung mit schönem Fokus auf der Mupfel Muschel, bei dem man sogar noch schön die Beschaffenheit der Sandkörner erkennt. Titel spricht den Betrachter direkt an, lässt einen womöglich in Erinnerungen an den eigenen, vergangenen Strandurlaub schwelgen - und wer würde bei den momentanen kalten Temperaturen nicht lieber wieder dort sein? (Okay, ich, weil ich ein Albino bin und schnell Sonnenbrand bekomme - aber ihr wisst schon, was ich meine!) Farben harmonieren.


    Abgabe #5
    Titel verrät direkt, dass es sich um einen Sonnenuntergang handelt. Sonnenuntergänge sind in der Literatur auch schon immer ein Symbol von Ruhe - die Erde legt sich schlafen, die Nacht folgt auf den Tag. Farben sind pastellig, weich. Spiegelung im See gefallen mir gut. Der Anblick hat auf jeden Fall etwas beruhigendes, aber Bild ist nicht ganz 1a scharf.


    Abgabe #6
    Das kühle Licht gibt dem Ganzen eine besondere Atmosphäre. Bildkomposition find ich interessant, wirkt dank Goldenem Schnitt immer noch harmonisch, obwohl sich alles eher im unteren Drittel abspielt. Dadurch, dass es drumherum so dunkel und trist ist, hat man wirklich das Gefühl, dass man das Licht irgendwie eingefangen hat, wie der Titel es auch schon anklingen lässt. Durch die immer noch zu erkennenden Spinnenweben, das Holz und die Kabel wirkt das alles so oldschool/vintagemäßig wie auf irgendeinem alten Bauernhof oder einer altertümlichen Hütte.
    → 1 Punkt


    Abgabe #7
    Toll ist hier, wie detailliert man das Gefieder erkennt und die Richtung der einzelnen Federn, die teils 'gewellter' erscheinen als erwartet. Eine schöne Aufnahme mit der nötigen Unschärfe im Hintergrund. Das Foto selbst ist aber im Vergleich zu den anderen Abgaben im Hinblick auf das Thema Stille mMn nicht so interessant gestaltet.


    Abgabe #8
    Der Tiger nimmt das Ganze wörtlich. Auch ich verspüre jetzt den Drang zum Mittagsschläfchen. Sehr ansteckend! Äußerst gemütlich, wie das Tier von links waagerecht im Bild liegt. Hintergrund erscheint in der Vollbildversion irgendwie verwackelt. Tiger könnte ein bisschen schärfer sein, Farben insgesamt einen Tick zu kühl - bei so einer kuscheligen Fellnase würde mir persönlich mehr Wärme gefallen.


    Abgabe #9
    Titel wirkt bedrückend, da die Stille schreien will, aber es nicht kann? Der "Himmel" übernimmt diese drückende Stille, wirkt er im Vergleich zum so hellen Boden sehr schwer. Die Fargebung ist vergleichsweise trist, regt zum Nachdenken an. Typische Rückenfigur lädt zur eigenen Identifikation ein und lässt selbst diese schwere Stille nachempfinden. Sie unterstützt außerdem die Tiefe der Fotografie. Allgemein gefallen mir Fotografien mit Menschen darin sehr. Ansonsten: Gestochen scharf und nicht nur dank des Titels besonders scharf- bzw. tiefsinnig, da das Thema weitergehend interpretiert wurde.
    → 3 Punkte


  • So, nachdem ich ein paar Worte zu den lauten Bildern verloren habe, lasse ich es mir natürlich nicht nehmen auch zu den leisen etwas zu sagen. An der Stelle nochmal, was ich dort auch schon gesagt habe: Die Themen sind wirklich toll. Ich persönlich halte es für schwieriger etwas lautes in einem eigentlich stillen Medium zu zeigen als andersherum - aber anyway. :)



    Meine Bewertung:
    Abgabe 2: 2 Punkte
    Abgabe 3: 1 Punkt
    Abgabe 4: 1 Punkt
    Abgabe 6: 2 Punkte
    Abgabe 9: 1 Punkt

  • Einen wunderschönen Mittwoch euch allen!


    In diesem Wettbewerb wird die Stille thematisiert, die - wie ich finde - vor allem in den kalten Jahreszeiten zum Ausdruck kommt, zumal es schon frühzeitig dunkel wird und man so meistens einen ruhigen Abend daheim verbringen will, um dem regnerischen bzw. kalten Wetter zu entfliehen. Bei meiner Punktevergabe habe ich vor allem darauf geachtet, wie gut - meiner Meinung nach - das Thema umgesetzt wurde. Es werden, um es vorwegzunehmen, nicht alle sieben Punkte verteilt werden.


    #2 - In der vollkommenen Stille hört man die ganze Welt


    Welch philosophischer Titel. Wie hört sich denn die ganze Welt an? Hört man in der Stille Dinge, die man sonst nicht hört bzw. hören kann? Oder bezieht es sich darauf, dass man in der Stille gut nachdenken und somit seine eigenen Gedanken hören kann? Ein Titel, der zum Denken anregt. Das Thema ist super getroffen, meiner Meinung nach. Man kann sich das leise Rauschen der Wellen förmlich vorstellen, wie das Wasser ganz sanft gegen die Felsen plätschert. Die Farbübergänge vom Blau des Wassers zum Blau des Himmels über zum Rötlichen tragen zu dieser stillen, nahezu idyllischen Atmosphäre bei. Die Bildaufteilung ist klasse, der Horizont sitzt gerade und an der richtigen Stelle. Einzig und allein hätte ich mir persönlich noch gewünscht, dass der größere Stein am rechten Bildrand ganz zu sehen wäre. Aber ansonsten: Sehr, sehr schöne Abgabe!


    #3 - Hello from the other side


    Als ich den Titel gelesen habe, musste ich direkt an das entsprechende Lied denken und lächeln. Im Gegensatz zur zweiten Abgabe ein lustiger Titel, der meines Erachtens nach auch wirklich gut passt. Immer wenn ich diese Zeilen höre, stelle ich mir automatisch vor, wie etwas oder jemand seine Hand vergeblich mit verzweifeltem Gesichtsausdruck ausstreckt und versucht, denjenigen auf der anderen Seite zu erreichen. Solch eine dramatische Szene findet man hier (leider) nicht vor, was ich dem Fotografen, der Fotografin nicht negativ anrechne. Die leuchtenden - ich nenne sie mal - Sternchen, die im ganzen Bild verteilt sind, tragen zur nahezu traumhaften Atmosphäre bei. Mir persönlich allerdings ist die obere, orangene Pflanze ein wenig zu hell und sticht daher aus der eher dunkleren Umgebung recht stark heraus. Der Fisch hätte meiner Meinung nach auch einen Ticken schärfer sein können. Ansonsten: Die Bildaufteilung gefällt mir, die Position des Fisches ebenfalls. Eine tolle Idee!


    #4 - Nur der Strand und du


    Um ehrlich zu sein, wollte ich dieser Abgabe eigentlich keinen Punkt geben, aber ich habe nochmal drüber nachgedacht und habe mich dagegen entschieden. Warum? Nun ja, eigentlich ist mir die Abgabe ein wenig zu typisch. Aber ich finde die Umsetzung gelungen und das Thema auch gut getroffen. Das Bild ist wirklich ruhig, was unter anderem an dem angenehmen Farbraum liegt. Auch die Farbübergänge tragen meines Erachtens nach zu dieser Stimmung bei. Die Schärfe der Muschel passt, allerdings hätte ich sie ein wenig nach links gerückt, weil sie doch ein wenig in die Ecke gedrängt wirkt. Aber ansonsten ist in meinen Augen alles stimmig: Schöne Umsetzung!


    #9 - Klang der Einsamkeit - Wenn die Stille schreien will


    Wieder ein sehr philosophischer Titel. Gefällt mir. Die Idee, die hinter dieser Aufnahme steckt, ist super. Ein Mensch ist in seiner eigenen Welt und scheint aus dieser nicht ausbrechen zu können. Die Farben des Bildes, vor allem des Himmels, gefallen mir sehr, weil sie zum kalte Farbspektrum neigen. Auch das Hauptmotiv passt super da rein. Wie @Mogelbaum schon erwähnt hat, hätte ich mir aber auch gewünscht, dass der Mensch sich der Stille noch mehr hingibt, indem er bspw. hockt. Auch strahlen die Gräser mir persönlich eher Unruhe als Stille aus, weil sie so viele und diese recht scharf gehalten sind. Ansonsten: Eine tolle Abgabe!



    So. Das wäre es wieder. Ich bin gespannt, wie sich der letzte Wettbewerb dieser Saison entwickeln wird. Danke für die Vielzahl an Abgaben! Und eine angenehme Restwoche!


    ~ Tai

  • So dann wollen wir mal zum letzten Voting eines der beiden letzten regulären Wettbewerbstopics kommen.


    Abgabe 1:
    ~ Titel passend zum Thema und Bild gewählt
    ~ was verdeutlicht Stille besser als Gräber, mehr Stille geht nicht mehr!
    ~ der Blickwinkel ist eine nette Idee und mal etwas anderes, wie konstant von "vorne" drauf zu blicken


    ~ Bild wirkt durch den hellen Himmel und das Blattwerk zu freundlich, die düstere Stimmung des eigentlichen Faktors geht verloren
    ~ Bildschnitt ist etwas ungünstig gewählt worden, hier wäre es besser gewesen, den oberen Teil abzuschneiden


    Abgabe 2:
    ~ Titel lädt zum Nachdenken ein, passend dazu ein Bild von ruhigem Wasser, passend!
    ~ Kontrast wirkt durch die Farben sehr gut, vor allem die Farbqualität sticht heraus!
    ~ der Übergang von Wasser zum Himmel ist nicht deutlich gegeben und gibt dem Bild deutlich mehr Tiefe


    ~ Ich finde nichts zum Mosern, eine top Abgabe!


    Abgabe 3:
    ~Titel passend zum Bild, Thema auch getroffen
    ~ nette Idee und Fische zu fotografieren ist nicht leicht


    ~ die Unschärfe des Fisches sticht direkt ins Auge und trübt das Foto dadurch
    ~ der helle Fleck unten links stört deutlich und lenkt zu viel Aufmerksamkeit von dem Tier weg
    ~ oben rechts der dunklere Strang gehört ebenfalls aus dem Foto raus, da hättest du den Bildausschnitt günstiger wählen können


    Abgabe 4:
    ~ Titel passt, hätte aber aussagekräftiger sein können
    ~ Fokus definitv gelungen, das Augenmerk fällt direkt auf die Muschel
    ~ Hintergrund verschwommen, nimmt so nicht zu viel Aufmerksamkeit weg
    ~ Positionierung des Gegenstandes mal nicht die klassische Mitte


    ~ Auch hier finde ich nichts zum Mosern!


    Abgabe 5:
    ~ Stille mit der Natur verbinden, eine gute Idee, der Titel passt allerdings eher weniger, hier hätte ich mir eher was zum Thema gewünscht
    ~ netter Effekt dank der Spiegelung im Wasser


    ~ wirkt teilweise unscharf, vermutlich wegen dem Wasser
    ~ Lichtverhältnisse hätten etwas dunkler sein dürfen


    Abgabe 6:
    ~ Hier musste ich beim Titel überlegen, Licht assoziere ich nicht mit Stille, eher mit Wärme
    ~ Idee hat aber was
    ~ Stimmung wirkt sehr düster und lenkt die Aufmerksamkeit gut auf das eigentliche Ziel - die Lampe


    ~ Unschärfe an vielen Stellen
    ~ Bildausschnitt ungünstig gewählt, der obere Teil wirkt "hässlich"


    Abgabe 7:
    ~ Schlaf ist Stille, aber ein Vogel? Den assoziere ich sehr, sehr selten mit Stille, eher im Gegenteil, die Tiere sind meistens sehr laut
    ~ Fokus stimmt und vor allem der Kontrast, das Gefieder wirkt echt und ist deutlich erkennbar
    ~ der Vogel steht auf einem Fuß?! [nettes Gimick, wird aber nicht mit in meine Bewertung einfließen}


    ~ Klingt hart, aber für mich schrabst du im Gegensatz zu den anderen Abgaben am Thema vorbei. Das Tier mag schlafen, aber z.B. gehört hier auch kein Bild von einem stehenden Baufahrzeug hin oder ein schlafendes Kind. Schlaf ist in den meisten Fällen nicht mal ganz still, viele schnarchen oder schlafen unruhig, auch Vögel.


    Abgabe 8:
    ~ Titel ist ähnlich wie bei Abgabe 7, wieder Schlaf als Stille, assoziere ich auch beim zweiten Versuch nicht mit der Stille


    ~ Tier ist abgschnitten
    ~ das komplette Bild ist unscharf und wirkt durch den Hintergrund sehr unruhig
    ~ Bildausschnitt hätte ein wenig retten können, aber an sich gehört das Bild eher in einen Tier-Wettbewerb als in einen Stille-Wettbewerb.
    ~Auch das Bild schrabt für mich am Thema vorbei.


    Abgabe 9:
    ~ Titel lädt zum Nachdenken ein und passt auch zum Thema
    ~ Fokus ist auf den Menschen gelegt
    ~ dank der Rückseite des Menschen wirkt die Stille deutlich besser
    ~ Farben sind gut umgesetzt worden, vor allem der Himmel gefällt mir sehr gut


    ~ Auch hier finde ich nichts zum Meckern, eine wirklich schöne Abgabe!




    Punkte:


    Abgabe 2, 4 + 9 bekommen von mir jeweils 2 Punkte.
    Abgabe 5 erhält 1 Punkt.

    With every death, comes honor. With honor, redemption.
    => Ryū ga waga teki wo kurau!


    ~ Hanzo, Overwatch

  • Wettbewerb - Stille

    Dann möchte ich auch noch mal meinen Senf zu den einzelnen Bildern geben.


    A2 - In der vollkommenen Stille hört man die ganze Welt

    Eine sehr schöne Abgabe und hier sticht die vollkommene Stille sehr schön heraus. Nichts bewegt sich, nichts wird gestört, nur die volle Stille kann man sehen. Schön ist auch das man noch leicht den Sonnenuntergang erahnen kann, so schön leicht Orange wirkt der Himmel.
    Was ich allerdings dennoch zu bemängeln hätte, wären die aus meiner Sicht zu blauen Steine, die hätten aus meiner Sicht mehr grau-grün sein können.

    A4 - Nur der Strand und du

    Auch eine sehr schöne Abgabe. Zudem gefällt mir hier, dass es am helllichten Tag fotografiert wurde und wie in Abgabe A1 am Strand aufgenommen wurde. Zudem ist nichts was irgendwie laut sein könnte mit auf dem Bild. Was auch schön ist, man könnte diese Abgabe glatt als Postkarten Motiv nutzen.
    Was mir auch sehr gut gefällt, sind die Farben, dieses Leicht orangene vom Himmel, mit dem Blau des Wassers und dem Strand im Vordergrund, alleine das zeigt schon die Stille im Bild und mit der Muschel, wird noch ein keiner Eyecatcher ins Bild gezaubert und lässt es nicht so leer wirken.

    A7 - Stehend schlafen ist kein Problem

    Auch wenn dieses Bild nicht unbedingt Stille ausstrahlt, denn wenn man als Fotograf ist, sind die eigentlichen Hintergrundgeräusche ja nicht unbedingt die leisesten.
    Sonst wurde das Bild sehr schön aufgenommen und hier finde ich auch die Bildansicht gut. Nicht Frontal, sondern dennoch noch leicht von oben, so dass man auch noch den Schnabel leicht aus dem Federkleid heraus sehen kann.
    Was ich allerdings auch schön gefunden hätte, wäre, wenn der Vogel weiter weg auf dem Bild wäre, so ist mir der Rand doch etwas zu dicht am Vogel und man könnte dadurch meinen das gleich etwas abgeschnitten wird.

    A8 - Nickerchen

    Auch eine schöne Abgabe. Einen Tiger beim Schlafen zu erwischen ist ja jetzt nicht unbedingt eine Seltenheit, aber past zum Thema. Was ich allerdings nicht gerade so schön finde, ist das der Hintergrund etwas verwackelt aussieht und aus meiner Sicht auch etwas rauscht. Liegt vllt auch am Tageslicht, das einfach nicht gerade das beste Wetter gewesen ist.

    Vote

    A2: 2 Punkte
    A4: 3 Punkte
    A7: 1 Punkt
    A8: 1 Punkt



    Das wars von mir


    Lg *Miro*

  • 02 - In der vollkommenen Stille hört man die Welt
    Mir gefällt an deinem Foto die Komposition aus den verschiedenen Blautönen, gepaart mit den Abendstunden. Es entsteht dadurch ein ruhiges Bild, während der Übergang zwischen Himmel und Meer verschwimmt und durch den Vordergrund ist ebenfalls Abwechslung geboten.


    04 - Nur der Strand und du
    Auch hier gefällt mir der Kontrast zwischen Vorder- und Hintergrund und die Muschel gibt dazu ein schönes Objekt als Bezugspunkt an. Mit dieser Einstellung verbindet man Ruhe, wobei ich hier sagen muss, dass der Vordergrund einen Tick zu unscharf ist.


    09 - Klang der Einsamkeit - Wenn die Stille schreien will
    Es ist beinahe hypnotisierend, wie sich die Gräser auf dem weiten Feld bis in den Hintergrund erstrecken, hinein in den Nebel. Und dann steht da eine einzelne Person, die als Bezugspunkt gilt, was ich als durchaus kreativ empfinde. Die Umsetzung gefällt mir.




    Abgabe 2 und 9 erhalten jeweils zwei Punkte
    Abgabe 4 erhält einen Punkt
  • Da war doch noch was... :D Ich freue mich über die vielen Teilnehmer an einem aus meiner Sicht nicht einfachen Wettbewerbsthema.


    Punkte gehen von mir an folgende Abgaben:


    Abgabe 2 - In der vollkommenen Stille hört man die ganze Welt


    Das Foto ist vermutlich zur blauen Stunde gemacht, mir gefällt die daraus resultierende Farbgebung sehr. Beim alten Titel hätte man ruhig bleiben können, zum neuen bekomme ich nicht ganz den Zugang. Ist aber kein Problem da das Bild für sich spricht. Ich kann man voll und ganz hineinversetzen und kann förmlich die Stille, den Moment der Entspannung spüren.Gute Landschaftsaufnahmen sind ohnehin gern bei mir gesehen, der Bildschnitt passt auch (na gut, kleiner Makel da mit dem abgeschnittenen Stein rechts). Langzeitbelichtungen in Kombination mit Wasser gefallen mir ebenso, für mich scheint mir hier mit 30 Sekunden ein wenig zu lange belichtet worden zu sein. Es war dann doch zu viel Bewegung in den Wolkenformationen die auf mich teils so wirken als wurde hier retuschiert/gewischt (mittlerer Bereich im Horizont).
    >> 2 Punkte


    #9 - Klang der Einsamkeit - Wenn die Stille schreien will


    Aus meiner Sicht die kreativste Abgabe im Wettbewerb, Titel passend gewählt. Aufnahme im Weitwinkel verschafft dem Bild auch den für die Interpretation nötigen bzw. benötigen Raum, die "Verschleierung" des Hintergrundes unterstützt auch noch mal die Annahme das das "Problem" noch viel größer ist bzw. sein kann. Was Körnung und Vignettierung angeht - kann man machen, es gefällt mir hier sogar als Stilmittel. Sehr gute Arbeit trotz Minimalismus .
    >> 3 Punkte


    Ansonsten noch ein paar Gedanken/Hinweise zu anderen Abgaben: Abgabe 1 - thematisch gut und auch der Titel, nur worauf er sich genau bezieht bleibt mir zu mindestens verborgen. Ein bestimmter Fokus fehlt. Zu Abgabe 3 fehlt mir thematisch gesehen der Zugang, Nemo als Hauptakteur ist zudem leider etwas unscharf (wahrscheinlich auch zu kurze Belichtungszeit) und überstrahlt. Abgabe 5 auch thematisch gut gewählt aber leider auch hier die Überstrahlung zu deutlich bzw. störend. Hier ggf. im oberen Drittel ruhig mal mit einem Verlaufsfilter arbeiten um mehr aus der Abgabe herauszuholen. Auch zu Abgabe 5 fehlt mir thematisch gesehen der Zugang, rein fototechnisch geht hier zudem sicher auch mehr. Die schlafenden Tiere (Abgaben 7 und 8) sind soweit gelungen, aber mit Blick auf die kreativen Möglichkeiten für diesen Wettbewerb ist mir das leider zu wenig.


    LG
    Deoxys74

  • Abgabe 1 - Nun kann ich ruhig sein, ruhig sein in dir


    + schlichtes Motiv mit schlichter Aussage
    + guter Titel mit Melancholie
    + perspektivisch recht gut, da das Blätterdach inkludiert ist
    - eine trauernde Person wäre schön gewesen
    - die Gesamtschärfe sieht irgendwie sehr verwaschen aus, auch wenn der Fokus auf dem vordersten Grab sicher sitzt
    - etwas schwierig ist hier die Belichtung - Vordergrund ziemlich dunkel (durchaus in Ordnung), der Himmel frisst aber völlig weg
    Im Sinne eines F-Wettbewerbs hätte man sich diesen technischen Mangel aber mit dem Titel zunutze machen und z.B. die Himmelspforte interpretieren können
    Thema: symbolische Umsetzung, hat gut geklappt



    Abgabe 2 - In der vollkommenen Stille hört man die ganze Welt


    + schöne Landschaftsaufnahme mit sicheren Kenntnissen der Langzeitbelichtung: scharfer VG, verwaschener HG
    + manch einer könnte den mittigen Horizont bemängeln, ich sehe ihn hier genau richtig: denn die normalerweise angewendete Drittelregel soll eigentlich zu einer Gewichtung führen - die ist hier aber schon durch die Steine im VG und die eher dünnen Wolken am Himmel gegeben - Stichwort: Regelbruch!
    + gute Tiefen/Lichter und Schärfe
    ~ ich persönlich hätte mir noch mehr „Verwaschung“ des Meeres gewünscht, auch dem Wolkenzug hätte es vielleicht ganz gut getan
    - Himmelstrukturen wirken etwas dünn und ein wenig zu hell (und dadurch blass, auch wenn das vllt gewünscht war)
    - Sensordreck muss nun echt nicht sein!
    Thema: kann man diskutieren - das Meer an sich ist zwar nicht „leise“ im herkömmlichen Sinne, sondern rauscht ja auch fleißig vor sich, der Titel macht aber klar, dass auch hier der symbolische Charakter („Innere Ruhe“) angesprochen wird! Sehr schön!
    Ein Punkt noch: Die Abgabe lebt mir ehrlicherweise zu sehr vom Titel! Ohne den Titel wäre das Bild, behaupte ich mal ganz kätzerisch, vielleicht nicht ganz so einschlagen - nicht, dass es das nicht verdient hätte - aber über den Punkt kann man durchaus mal nachdenken, ob der Titel das Bild macht oder nicht besser das Bild den Titel? (Und auf höherem Niveau kann ich ehrlicherweise auch nicht kritisieren! <3 )



    Abgabe 3 - Hello from the other side


    + wirklich schönes Portrait eines Anemonenfisches
    - leider viele technische Mängel: unscharf (Fokus- und Bewegungsunschärfe), überbelichtet, schwache Farben, Blaustich, Schwebeteilchen hätten problemlos gestempelt werden können (es ist halt ein F-Wetti)
    Thema: durchaus eine gute und unerwartete Umsetzung, die sich leider durch die Technik selbst disqualifiziert



    Abgabe 4 - Nur der Strand und du


    + simples und minimalistisches Stillleben
    + farblich nette Trennung durch türkisen Streifen, ansonsten aber für mein Empfinden schon etwas zu warm
    - Mischlicht macht das Bild unattraktiver (ich gehe mal von einer Heim-Fotografie aus, aufgrund der der Titel auch weniger überzeugend wirkt)
    - extremes Bildrauschen im Hintergrund zu sehen
    Thema: Stillleben mit ziemlich weit interpretiertem Bezug zum Meer, rein motivischer Bezug zur Stille wirkt etwas weit weg



    Abgabe 5 - Wenn die Sonne hinterm See verschwindet


    + schöne Spiegelung
    + mittiger Horizont betont Symmetrie
    - Himmel viel zu hell
    ~ meiner Meinung nach bietet vor allem der Himmel und seine Symmetrie mit der Spiegelung hier das wirklich Spannende, das man hätte besser herausarbeiten können
    Thema: strahlt Ruhe und Idylle aus



    Abgabe 6 - Captured Light


    + ruhiges Stillleben, glattweg mystisches Motiv
    + für diese Art von Motiv (Gegenlichtsituation) gut gelungene Belichtung…
    - …der Kontrast wirkt in Teilen aber etwas flau
    - insgesamt eher unattraktive Dachunterseite
    - starke chromatische Abberation und Tonwertartefakte unterhalb der Lampe, sowie Dreck an der Wand
    Thema: es ist zwar offensichtlich ruhig, aber der Themenbezug ist schon ein wenig weit hergeholt, aber irgendwie fasziniert es trotzdem!



    Abgabe 7 - Stehend schlafen ist kein Problem


    + Tier ist nah dran und formatfüllend aufgenommen, zudem schone Unschärfe im HG
    + guter Helligkeitskontrast zwischen Tier und HG, allgemein gute Kontraste und Schärfe
    - Standpunkt von oben eher langweilig, besser auf Augenhöhe gehen und mit „richtigem“ Hintergrund arbeiten
    Thema: gut und inhaltlich passend



    Abgabe 8


    + ebenfalls anscheinend schlafendes Tier, gut dass man ihm ins Gesicht sehen kann
    - Technik wirkt eher antiquiriert: Tier liegt nicht im Fokus, ist ohne ersichtlichen Grund abgeschnitten, Tiefen/Lichter könnten optimiert werden, Farben allgemein wirken trostlos
    - der Hintergrund ist sehr unruhig und störend
    Thema: gut und inhaltlich passend



    Abgabe 9 - Klang der Einsamkeit - Wenn die Stille schreien will


    + extrem metaphorische Bildaussage, braucht eigentlich gar keinen Titel
    + starke Symmetrie unterstützt die vermeintliche Unentschlossenheit des Protagonisten
    + passende Kleidung zum Himmel/dem Nebel erzeugt eine gewisse Zugehörigkeit
    + starke Tiefenwirkung durch nur langsam dichter werdenden Nebel
    ~ sehr krasse Bearbeitung könnte durchaus fraglich sein, Fahrspuren der Feldfahrzeuge nicht 100% gerade
    ~ "schwere Thematik"
    Thema: symbolische Umsetzung einer inneren Unruhe, die sich durch äußere Stille und Verschlossenheit ausdrückt (weil abgewandte Körperseite)



    Punkte:
    1 Punkt an Abgaben 1, 6, 7
    3 Punkte an Abgabe 2

  • Sa, dann wollen wir mal :sekt:


    Siegerin des letzten Wettbewerbs der Saison 2016 ist unser @Wolkenhase mit 18 Punkten und Abgabe 2!!
    Die Abgabe fällt durch tolle Farben und genialer Schärfe auf, sie wirkt durch das blaue leicht trist und es gibt keinerlei Bewegung. Sie wirkt wie die Ruhe selbst und besticht durch einen kleinen, rötlichen Gegensatz im Himmel, der einfach sehr harmonisch wirkt. Das Bild braucht eigentlich keinen Titel um Ruhe auszustrahlen, dennoch bekam er einen sehr passenden.


    Anbei nochmals Verzeihung, dass ich erst den falschen ausgewählt habe und die Bitte auch an die anderen User, euren Titel klar zu kennzeichnen, denn bei einer "Auswahl" von zweien nehme ich garantiert den falschen :S  :patsch:


    Platz 2 geht wohlverdient an unseren Hahn @Godfrey. Er erhielt von euch 12 starke Punkte für die Abgabe 9. Dunkler und stiller hätte es nicht mehr wirken können, diese Abgabe war mein kleiner aber feiner Favorit :blush: Der Himmel hätte passender nicht sein können, dass Gras wirkt gut als Gegensatz und strahlt eben nicht in dem klassischen grün. Das du selbst dort in der Mitte stehst und uns den Rücken kehrst macht mich traurig, aber es ist eben ein Sinnbild für Stille und Einsamkeit, also perfekt umgesetzt.


    Platz 3 geht mit straken 8 Punkten an Abgabe 4, diese gehört unserem @Deoxys74 :sekt:
    Zuerst auch an dich ein großes Sorry, dass ich auch bei dir den Titel genau falsch angegeben habe... Editieren war zwar nett, brachte mich aber aus dem Konzept und ja, wenn ich die Auswahl habe liege ich meist falsch :S Danke, dass du mir das nicht übel genommen hast.
    Deine 2te Abgabe gefiel mir auch besser als die Erste. Sie ist sehr harmonisch im Farbverlauf und lenkt den Blick auf eine Muschel, die wundervoll im Sand eingebettet liegt. Kommt mir direkt Urlaubsfeeling, aber genau das störte mich auch ein wenig, weil Urlaub am Strand im Normalfall eher unruhig ist ^^
    Wären da nun noch andere Elemente zu sehen gewesen, hätte es für mich also ein anderes Bild vermittelt, so jedoch ideal umgesetzt. Vielen Dank dafür!!



    Ich habe die letzte Leitung genossen und ich fand alle Abgaben wieder unglaublich toll, denn jede war wieder verschiedenen. Ob nun Inhalt oder Umsetzung, ihr habt wieder euer Bestes gegeben und das freut mich immer am Meisten :blush:
    Ich danke euch für diese tolle Saison und ich freue mich unglaublich auf das anstehende Finale und bin gespannt, wer sich mit in den Ring wagen wird ;D


    Ich verbleibe mit vielen Grüßen, Sunlight :))

  • Herzlichen Glückwunsch an den Gewinner und vielen Dank an die wieder mal viel zu wenig Punkte für meine Abgabe.


    A1 - Nun kann ich ruhig sein, ruhig sein in dir

    Eigentlich ist dieses Bild ja gut gemacht und passt auch hervorragend zum Thema, allerdings finde ich, dass solche Bilder immer verdammt Traurig und tristlos aussehen. Ich bin auch nicht gerade der größte Fan von Fridhöfen (Und ich bin auch froh kein Friedhofsgärtner zu sein)
    Der Titel zur Abgabe passt auch sehr schön.


    A3 - Hello from the other side

    Auch eine sehr schöne Abgabe, allerdings finde ich jetzt nicht unbedingt, dass es zum Thema Stille passt, auch wenn hier alles ruihg ist, aber gut. Schade das man in Aquarien nicht so eine gute Bildqualität hinbekommt, wie außerhalb.


    A5 - Wenn die Sonne hinterm See verschwindet

    Meine Abgabe
    Hier muss ich zugben, dass ich für solche Bilder ein neues Objektiv mir mal zulegen sollte. Denn mein Canon schafft es nicht mehr so gut und meine Tamrons sind für solche Bilder nicht geeignet und deswegen habe ich es mit meinem Canon - Objektiv gemacht. Ist zugegebener Maßen allerdings auch spontan entstanden, denn eigentlich war ich im Wald gewesen und dort war ddas Canon-Objektiv bestens für geeignet. Für sowas muss man echt Kompromisse eingehen, entweder schlechte Nahaufnahmen und recht gute Teich aufnahmen oder anderes herum.
    Hier geht es mir jetzt aber nicht um die Bildequalität, sondern viel mehr um die Stmmung, die das Bild von sich gibt ;D  
    Und ja ich gebe es zu, dass ich wie so heufig mit dem Auto-Fokus gearbeitet habe.



    A6 -Captures Light

    Eine lampe am Carpot, ist jetzt aus meinerr Sicht nicht gerade sehr einfallreich und passt aus meiner Sicht nicht gerade zum Wettbewerbsthema.


    A9 - Klang der Einsamkeit-Wenn die Stille schreien will

    Auch eine nette Abgabe und passt recht gut zum Thema, aber irgendwie strahlt dieses Bild mir widerum auch zu viel traurigkeit anstatt Stille aus, dass es auch wiederum nicht so gut passt. Irgendwie könnte man auch meinen das die pperson, dda hineingeschnitten wurde. Zudem ist die Person mir zu sehr in der Mitte und es ist mir zu leer. Soein Bild hätte man gut am Strand oder so fotografieren können. (Dann würde es auch nicht mehr so leer aussehen.)



    Im Finale werde ich jetzt aber alles rausholen was geht und wehe ich werde wieder nur letzter :hmmmm: (jenachdem wie die Finalisten dieses Jahr gewählt werden)


    lg *Miro*

  • Einen wunderschönen Allerheiligen-Abend!


    Meine Abgabe ist die Nummer 6 und ich bin echt froh, dass ich überhaupt im Mittelfeld gelandet bin. Das mit der Lampe war eine ganz spontane Idee. Ich habe so viel ausprobiert. Sowie in Abgabe 9 versuchte ich mich irgendwie ruhig darzustellen. Zwar lag das Problem dabei weniger an mir, sondern an der Ausführung, dem (nicht vorhandenen) Equipment und der Umgebung. Wie dem auch sei; ein paar Worte zur Lampe:


    Sie hing recht weit oben, so dass ich nicht hätte näher drankommen können. Ich muss zugeben, dass diese Lampe auf meinen Familien-Pferdehof wohl ewig nicht saubergemacht worden ist - aber man muss es natürlich auch so sehen: In manchen Ländern und den darin gelegenen Ortschaften werden alte Dinge, die kaputt gegangen sind, immer wieder repariert - mit den Mitteln, die einem zur Verfügung stehen. Dabei ist es leider auch so, dass Gegenstände auf einem Pferdehof recht schnell verdrecken, wenn die Pferde aus dem Felde heimkehren oder noch alte Maschinen zum Getreideernten verwendet werden. Deshalb verzeiht den Schmutz, als auch die (uninteressante) Deckenuntersicht.


    Was ich noch unbedingt loswerden möchte: Ich bin über jede Kritik froh, wirklich, denn so lerne ich dazu. Lob freut mich selbstverständlich auch. Aber als ich mir einige Kommentare durchgelesen habe, da war ich schon... sprachlos, wenn nicht sogar ein wenig verletzt. Jeder hat eine eigene Meinung und das ist auch gut so. Wenn einem ein Foto nicht gefällt, dann ist dem eben so, das kann ich auch vollstens verstehen. Aber man sollte auf seine Formulierungen achten, wenn ich das sagen darf. Wenn ich euch mit meinen Kommentaren verletzen sollte, dann sagt es mir bitte so, dass ich bei meinen nächsten darauf Rücksicht nehmen kann. Herzlichen Dank!



    Sooo. Ich bedanke mich für die wunderbaren Wettbewerbe und freue mich riesig auf das Finale, auch wenn ich nicht dabei bin. Ich bin gespannt, wie ihr euch schlagen werdet. Wenn ich eure Arbeiten sehe, dann kann ich ebenfalls dazulernen - für's nächste Finale im Jahre 2017, bei dem ich hoffentlich dabei sein werde. Danke für die Zeit und Mühe und... Man sieht sich!


    ~ Tai

  • Auch von mir Glückwunsch an die Siegerin und dem 2. Platz für @Godfrey mit seiner emotional starken Abgabe.


    Ich bin mit meinem 3. Platz mehr als zufrieden, warum lest ihr gleich noch...


    Fast alles auf den Punkt gebracht - nur beim Punkt "Titel" bin ich nicht ganz einverstanden: Mir ist klar das man beim Thema Strand eher an Überfüllung denkt, @Sunlight hatte dies ja auch angemerkt - aber, aufgrund des Titels wollte ich dem Betrachter schon vermitteln das nur er diesen Moment, diesen Tag genießt. Und wer diesen Moment schon einmal hatte weiß wie toll er sein kann.


    Kurz was zur Entstehung - ja es war Heimfotografie, die Idee kam mir eine Woche vor dem eigentlich "Shooting", da fehlte mir allerdings der Sand noch. Neben Vogelsand ( :D) für 0,79 Euro kamen noch eine T-Shirt (weiss/türkis) und halt die Muschel zum Einsatz. Ich hatte bewußt das Makroobjektiv gewählt um den Fake mit dem Hintergrund möglichst zu umspielen. Das mit dem Licht ist schade, in der Woche davor fiel tatsächlich richtig gut Sonnenlicht in mein Schlafzimmer ein, beim Shooting musste ich auf Kunstlicht zurückgreifen was eindeutig auch die Qualität des Gesamteindruckes gemindert hat. Aber - ein Großteil hat mir das Foto "abgekauft" und von daher hat sich die Stunde Arbeit gelohnt.