Chatteam-Übersicht und Feedback

Schwert / Schild Pokémon Schwert und Schild sind da! Auf Bisafans sammeln wir alle wichtigen Infos in unseren Guides und dem Pokédex! Alle bekannten Informationen findet ihr hier bei uns:


→ Zum Bisafans-Pokédex | → Zu allen Schwert und Schild-Infos
→ Stellt hier eure Fragen zu Schwert/Schild

  • In diesem Topic findet ihr eine Übersicht über die derzeitigen Mitglieder der Chat-Moderation und des Chat-Aktionskomitees und habt hier auch die Möglichkeit, diesen direkt Feedback mitzuteilen. Auch sind allgemeine Anregungen zum Chat gern gesehen, sei es technische Verbesserungsvorschläge, Änderungsvorschläge, Wünsche oder Beschwerden. Beiträge können auch anonym gepostet werden.


    BisaChat-Moderation

    Moderator Ansprechpartner Moderation
    Moxie Chat-Leiterin
    Chat-Moderatorin
    Feliciá Chat-Moderatorin
    You Chat-Moderatorin
    Macks Chat-Moderator
    Tragosso Chat-Moderator



    BisaChat-Aktionskomitee


    Mitglied Ansprechpartner Komitee
    Feliciá Chat-Supervisor
    Komitee-Mitglied
    Shabanuf Chat-Supervisor
    Komitee-Mitglied
    Panpan Komitee-Mitglied
    You Komitee-Mitglied
    Secrai Komitee-Mitglied
  • Mal einweihen, weil ich eh grad hier unterwegs bin.


    Möchte nur erwähnen, dass es wirklich Spaß macht und toll ist, dass in letzter Zeit spontan einfach zufällig ausgewählte Spiele (z. B. "Wahrheit oder Pflicht", "Wahr oder unwahr" oder einfach random "tiefsinnige" Fragen) von den Anwesenden gemacht werden. Da steigt auch gerne mal das schweigsamste Lamm mit ein und Gespräche ergeben sich auch oft dadurch. Hier ein extra Dankeschön an @Tragosso, der es mit dem Countdown-Befehl angenehmer gestaltet hat (weil, wer will schon selber auf die Zeit achten). Und Shoutout an @Jadama, der jedes Spiel zu einem Erlebnis macht *:


    .: Cassandra :.

  • Meine Kritik bezieht sich zum größten Teil auf die 3-teilige Avatar: Herr der Elemente-Chatabendreihe im September (die btw immer noch läuft).


    Ehrlich gesagt finde ich erstaunlich, wie sehr eine Aktion so schief laufen kann, obwohl das Team aus so vielen Leuten besteht.


    Der erste Abend wurde um eine Stunde verschoben, der zweite Abend wurde von einem Komitee-Mitglied geleitet (welche anscheinend nicht viel über Funktionen des Chats wusste) und um eine Stunde verschoben und zu guter Letzt wird der dritte Abend um zwei Wochen verschoben und findet somit einen ganzen Monat nach dem zweiten Abend statt. Wenn man sich so nicht alle User, die sich für die Aktion interessieren, verliert dann weiß ich auch nicht.


    Einen Abend eine Stunde lang zu verschieben ist okay. Den zweiten Abend von jemanden leiten zu lassen, der noch keine Erfahrung hat, ist fragwürdig. Hier stelle ich mir die Frage, warum nicht wenigstens einer von den anderen fünf Chatmoderatoren anwesend war, um sie zu unterstützen. Und wieso hat man überhaupt keine Erfahrung nach Monaten im Komitee? Den dritten Abend um zwei Wochen zu verschieben sagt schon genug aus.


    Hier komme ich auch zu meinem nächsten Punkt: Warum lässt man eine dreiteilige Aktion von nur einer Person leiten, wenn bei einer normalen Aktion schon meistens 2-4 Personen involviert sind? Einerseits hätte man mit mehr Leuten nicht das Problem, dass man gefühlt jeden Termin verschieben muss und andererseits gäbe es mehr Ideen für die Planung der Aktion, die die ganze Aktion weniger repetitiv machen würde. Wenn sich keiner aus dem Team für das Thema interessiert, dann sucht man sich User die unterstützen möchte.


    Der letzte Punkt ist die Kommunikation. Bei den Ergebnissen/Antworten/Aktionsabgaben wurden aus einem versprochenen 'heute Abend' mehrere Tage und aus einem 'in Kürze' zwei Wochen. Man findet, wenn man sucht sicherlich noch mehr Beispiele. Auch dieses Problem hätte man mit mehr Personen lösen können oder es einfacher allgemeiner halten. Es geht das Interesse verloren, wenn die Kommunikation nicht stimmt und man auf alles warten muss.


    Nicht nur Terminprobleme werden ein Grund sein, warum wir am zweiten Abend, trotz einer Stunde warten, nur ca. 5 Personen waren, wenn am Anfang so viel Interesse bestand.

  • Danke an dieser Stelle für dein Feedback, Chimaer

    Ich kann hier im Großen und Ganzen zwar nur für mich persönlich sprechen, aber ich werde versuchen, dir das Dilemma zumindest zu erklären.


    Ja, es war ungünstig, dass bis jetzt alle drei Aktionen dieser Reihe verzögert oder gar verlegt werden mussten. @Cosi hatte sich dieser Sache angenommen, und ich bin mir ziemlich sicher, dass er es auch geschafft hätte. Allerdings kam es in seiner Arbeit zu einigen spontanen, gesundheitlichen Ausfällen, die nur er ersetzen konnte. Ich bin mir sicher, dass das zwar mit einer zweiten Stütze machbar geworden wäre, aber Cosi konnte in diesem Fall nicht ahnen, dass er woanders einspringen muss. Ich verstehe Cosi schon, wenn er den Abend lieber verschieben möchte, wenn er selbst keine Zeit hat.


    Zum zweiten Abend mit Aylis als Besetzung möchte ich gerne ein Wort für sie einlegen, ganz abgesehen von der inhaltlichen Seite des Abends. Denn sie ist ein Komiteemitglied und kein Moderator. Komiteemitglieder haben nicht die notwendigen Rechte Räume zu erstellen oder zu moderieren. Demnach musste sie erst einmal einen Moderator darum bitten das alles zu tun. Leider war an dem Abend keiner der anderen Moderatoren anwesend oder in der Lage einen Abend zu leiten/betreuen. Sie ist spontan eingesprungen und hat ihr Bestes gegeben. Wie gesagt konnte so schnell sonst leider kein Ersatz gefunden werden, was zum Nachteil des Abends leider alles andere als gut lief.


    Bitte bedenkt, dass bei einer Auswertung auch mal was dazwischen kommen kann. Allerdings stimme ich dir zu, dass zwei Wochen einfach zu lange waren. Tut mir sehr leid, dass das alles so schiefgelaufen ist. Wir werden uns deine Kritik jedenfalls zu Herzen nehmen und bei den zukünftigen Abenden wieder mehr als eine Person planen und leiten lassen, da das, wie du schon sagtest, zu Ausfallsicherheit und Abwechslungen bei den Abenden führt. Außerdem werden wir versuchen die Antworten/Ergebnisse/etc. schneller rauszuhauen und eventuell mit Deadlines zu verknüpfen.

  • Danke für deine Antwort.


    In solche Fällen wäre sicherlich etwas mehr Transparenz gegenüber der Userschaft gut. Keiner würde es jemanden für krummnehmen, wenn Aufgrund von Krankheit/Stress oder was auch immer irgendwas verschoben werden würde oder später kommt. Leider kann man das aber als normaler User nicht wissen, weshalb sicherlich verständlich ist, dass man, in Hinsicht der Verlässlichkeit, am Chatbereich oder dem betroffenen Leiter zweifelt. Es ist nachvollziehbar, warum der letzte Abend verschoben wurde. Wer will schließlich nicht seine geplante Aktion selbst leiten? Andererseits ist es immer noch bedenklich, dass es neun andere Moderatoren/Komiteemitglieder nicht schaffen, wenigstens die anfallende Kleinarbeit bei Ausfall ordentlich zu erledigen. Ein Quiz auszuwerten, bei dem das Regelsystem sowie die Antworten im Vornherein feststehen sollte das eigentlich kein Problem. Natürlich ist das Ganze hier nur ein Forum und alle machen das freiwillig , aber mit einem Posten kommt auch die Verantwortung und anfallende Arbeit.


    Es war keine Kritik gegen Aylis. Dennoch frage ich mich, ob es nicht sinnvoll wäre, auch das Komitee ordentlich in den Chat einzuarbeiten. Anscheinend kann es vorkommen, dass alle Moderatoren nicht können. Macht es nicht mehr Sinn, wenn Komiteeler XY einen Abend leitet, wenn ein Moderator ausfällt, als ein anderer Chatmoderator, der den Abend nicht mit geplant hat? Klar, sie sind im Normalfall keine Chatmoderatoren, aber wenigstens die Basics zu wissen würde dem Bereich sicherlich nicht schaden und langfristig sicherlich helfen.

  • Nicht wirklich ein Feedback, aber ich halte die /kickstarter-Funktion zum Gesprächsaufbau eigentlich für eine super Sache. Umso schader ist es da, dass ich die vorgeschlagenen Themen schon jetzt andauernd wiederholen. Gerade dadurch, dass sich im Chat zu einem grossen Teil halt immer die gleiche/eine ähnliche Userschaft aufhält, ist es halt bisschen nervig, wenn man immer und immer wieder die gleichen Fragen liest. Wäre es irgendwie möglich, die entsprechenden Fragen in regelmässigen Abständen zu ergänzen oder gleich ganz durch neue Vorschläge zu ersetzen? In diesem Zuge könnte man auch direkt die User miteinbeziehen, indem diese z.B. Vorschläge einreichen können, die dann intern begutachtet und abgesegnet werden (ähnlich wie bei den Raumnamen damals).

  • Ich finde die aktuelle Entwicklung der Chatabende besorgniserregend.


    Am heutigen Tage gab es den Spongebob-Chatabend. Was passiert an diesem Abend? Es gibt ein Quiz und ein paar Memes. Das... wars dann auch. Normalerweise gibt es bei sowas dann immer eine Dikussionsrunde, in der man sich locker über das Thema unterhält. Das Problem an dem Thema ist jedoch, dass es endlos durchgekaut ist. Ein "Kennst du die Spongebob-Folge wo X passiert" wird dann mit "JAAA", anschliessend einem Insider beantwortet. Das wars.


    Ich versteh das schon: Ein generisches Thema wie Netflix, Spongebob oder Serie ABX die nicht GoT ist sind natürlich unfassbar appealing, weil es recht leicht ist, zu einer Serie was zu machen. Aber qualitativ&organisatorisch geht das meiner Meinung nach nicht über ein Testedich-Quiz hinaus.


    Es fällt mir zudem schwer das zu kritisieren, da es natürlich son "Wenns dir nicht gefällt, dann lass es doch einfach sein"-Ding ist aber... keine Ahnung, es hat einen faden Beigeschmack. Als wolle man nur Chatabende machen, weil man nen Chatabend machen will und nicht weil man sich fürs Thema interessiert.

  • Auch wenns jetzt eher unschön ist, das zwischen die Votes zu packen, hier mal meine Kritik zum letzten Abend.


    Die Idee war an sich ja ganz cool und im Grunde hätte das ein recht spaßiger Abend werden können, aber letztendlich gab es, wie bei quasi allen Chatabenden, bei denen ich in den letzten Monaten dabei war, die typischen Störfaktoren.

    Zum einen, und das ist ein Problem, was man inzwischen einfach nicht mehr leugnen kann - das fehlende Interesse an Chataktionen wird immer deutlicher und der gestrige Abend war ein Vorzeigebeispiel dafür. Zwar war die Teilnehmerzahl leicht höher, als man es gewohnt ist, aber wenn man bedenkt, dass das Thema Spongebob war, also diese eine Show auf der Welt, die jeder kennt und zu dem jeder etwas zu sagen hat, ist es leider recht bezeichnend, dass sich für die Aktion nicht mal zehn Teilnehmer haben finden lassen.


    Zur Durchführung des Abends:

    Die drei Themen waren an sich definitiv schöne Ideen, besonders die Meme-Aktion, aber alles in allem wirkt es so, als wäre das wieder einer der Abende gewesen, auf den die Organisatoren nicht so wirklich Lust hatten. Die Fragen waren voller inhaltlicher Fehler, die Regeln wurden häufig während des Abends spontan umgeändert und einer Leiter fehlte (sorry, aber mal wieder) komplett. Dazu kommt, dass zwischen den Fragen häufig sehr lange Wartezeiten lagen (oftmals über 5 Minuten, selbst wenn der Chat still war) und zusammen mit den anderen Faktoren... naja, hat der Abend echt nicht sonderlich viel Spaß gemacht. Und das ist schade, denn im Grunde hätte das ein echt cooles Event werden können.


    Allgemein würde ich mir wünschen, dass etwas mehr Motivation in die Chatabende gesteckt wird. Immerhin steht da letztendlich ein gesamtes Komitee hinter, das, wenn man bedenkt, dass Chataktionen jetzt nichts alltägliches sind, zumindest dafür sorgen sollte, dass Pannen wie die gestrigen, nicht passieren.

    Ich meine, das sinkende Interesse lässt sich nicht ändern, wohl aber die Professionalität der Durchführung, die dieses beeinflusst und ich stimme hier Jadama zu, dass es sich momentan so anfühlt, als würde man Chatabende nurnoch veranstalten, um irgendwas zu machen, aber nicht, weil man auch wirklich Lust dazu hat. Zumindest mir fällt es immer schwerer, mich unter diesen Umständen noch für kommende Veranstaltungen zu interessieren.


    Edit: Aus dem Thread zum Spongebob-Chatabend zur besseren Übersicht des Feedbacks verschoben.

  • Immerhin steht da letztendlich ein gesamtes Komitee hinter, das, wenn man bedenkt, dass Chataktionen jetzt nichts alltägliches sind, zumindest dafür sorgen sollte, dass Pannen wie die gestrigen, nicht passieren.


    Ergänzend zu dieser Aussage und in Teilen auch Magnus' Post komme ich auch nicht darum herum zu fragen, wie viel die momentanen Komiteemitglieder eigentlich hinter den Kulissen machen. Ich habe irgendwann mal intern kritisiert, dass jeder so ein bisschen sein eigenes Süppchen zu kochen scheint, und da doch nach den meisten Abenden sehr ähnliche Kritikpunkte aufkommen, scheint sich dies nur marginal geändert zu haben.


    Ich frage das in erster Linie deshalb, weil ich die Chatabende des aktuellen Jahres durchgegangen bin und mir dabei aufgefallen ist, dass die gefühlte Hälfte des Komitees kaum öffentlich als Organisator in Erscheinung tritt, manche haben noch gar keinen Abenden irgendwie mitgeleitet dieses Jahr. Haben diese Leute einfach intern alle Hände voll zu tun oder sollte man vielleicht über andere Strukturierungen nachdenken?

  • Zur Durchführung des Abends:

    Die drei Themen waren an sich definitiv schöne Ideen, besonders die Meme-Aktion, aber alles in allem wirkt es so, als wäre das wieder einer der Abende gewesen, auf den die Organisatoren nicht so wirklich Lust hatten. Die Fragen waren voller inhaltlicher Fehler, die Regeln wurden häufig während des Abends spontan umgeändert und einer Leiter fehlte (sorry, aber mal wieder) komplett. Dazu kommt, dass zwischen den Fragen häufig sehr lange Wartezeiten lagen (oftmals über 5 Minuten, selbst wenn der Chat still war) und zusammen mit den anderen Faktoren... naja, hat der Abend echt nicht sonderlich viel Spaß gemacht. Und das ist schade, denn im Grunde hätte das ein echt cooles Event werden können.

    Danke hier an der Stelle für dein Feedback, Ranku.


    Wir = Shabanuf und ich, waren am Ende des Abends selbst nicht zufrieden gewesen und werden bei der Vorbereitung zukünftlich sorgsamer vorgehen, damit uns solche inhaltlichen Fehler nicht mehr passieren.

    Aber auch was die Erklärung der Regeln angeht oder an wen geflüstert wird, wird in den nächsten Abenden besser erläutert und jede Unklarheit beseitigt, sollten welche aufkommen.


    Zum Thema zu lange Wartezeit zwischen den einzelnen Fragen:

    Es gab zwischen den einzelnen Fragen teilweise Diskussionen bzw. haben dort User geschrieben und ich wollte nicht, dass die Fragen dort untergehen. Werde es aber, sollte ich nochmal bei einer solchen Aktion eingesetzt werden, es anders handhaben.


    Auch wenn es dir nicht soviel Spaß bereitet hat, danke, dass du dich trotzdem an dem Abend beteiligt hast und wir hoffen, dass du zukünftlich noch an weiteren Chatabenden teilnehmen wirst!


    Zu dem restlichen Feedback von short king und Jadama wird sich Cosi zeitnah in diesem Topic melden.

  • und einer Leiter fehlte (sorry, aber mal wieder) komplett

    Weil dieser Punkt den aktuellen Abend und ganz konkret mich betrifft, dazu:

    Ich möchte zu bedenken geben, dass die Terminfindung so schon mehr als schwierig genug ist, wenn eine Aktion von mehreren Leuten geplant wird. Ich halte es für wenig praktikabel zu erwarten, dass - wie in diesem Fall - drei Leiter am selben Tag zur selben Zeit die Möglichkeit haben, im Chat aktiv teilzunehmen und das in Wechselwirkung zu dem Termin, an dem auch die meisten User Zeit haben. Das mag klappen, wenn alle Schüler sind und Sommerferien haben oder wenn alle Studenten sind und Semesterferien sind. Das ist aber Wunschdenken und insofern sollte die Hintergrundarbeit, die beispielsweise von meiner Seite aus mit geleistet worden ist, nicht in dieser Form geringschätzt werden, nur, weil ich meinen RL-Pflichten nachgekommen bin - ich bin nun mal berufstätig und kann nicht zu meinem Chef sagen „sorry, kann heute nicht arbeiten, muss eine Aktion im BisaChat leiten.“ Kann ich schon, aber dann kriege ich eine Abmahnung, was im Übrigen Folgen für meine Existenzgrundlage haben kann. Und die hat für mich nun mal Vorrang und das gilt auch für jeden einzelnen anderen Leiter hier, der aus Gründen eben nicht mit anwesend sein konnte.


    Zu den übrigen Kritikpunkten bis hierher am allgemeinen Problem der Chataktionen habe ich mir bereits Notizen gemacht und werde noch abwarten, ob zeitnahe weitere folgen, bevor ich diese gesammelt mit dem Chatteam besprechen und wir nach neuen Lösungen suchen werden. Sofern es also noch weitere Kritik gibt, würde ich mir wünschen, dass diese baldigst gepostet wird. Die Besprechung mit dem Chatteam wird dann im Laufe der Woche erfolgen, sodass wir fix zu Ergebnissen kommen und, wie Secrai bereits angekündigt hat, euch diese hier einmal präsentieren.

  • Ich halte es für wenig praktikabel zu erwarten, dass - wie in diesem Fall - drei Leiter am selben Tag zur selben Zeit die Möglichkeit haben, im Chat aktiv teilzunehmen und das in Wechselwirkung zu dem Termin, an dem auch die meisten User Zeit haben. Das mag klappen, wenn alle Schüler sind und Sommerferien haben oder wenn alle Studenten sind und Semesterferien sind. Das ist aber Wunschdenken und insofern sollte die Hintergrundarbeit, die beispielsweise von meiner Seite aus mit geleistet worden ist, nicht in dieser Form geringschätzt werden, nur, weil ich meinen RL-Pflichten nachgekommen bin - ich bin nun mal berufstätig und kann nicht zu meinem Chef sagen „sorry, kann heute nicht arbeiten, muss eine Aktion im BisaChat leiten.“

    Dass man als normal arbeitender Mensch immer damit rechnen muss, dass man mal ausfällt, ist, denke ich, nichts, was in irgendeiner Weise zur Diskussion steht, aber meine Frage ist, wie auch schon beim letzten mal, wieso man sich dann nicht irgendeinen Notfallersatz bereithält. Das Aktionskomitee ist groß genug und wenn es nicht anders geht, kann man auch außerhalb dessen nach Freiwilligen fragen. Besonders wenn einem bewusst ist, dass man Abends gerne mal ungeplant Schichten übernehmen muss und ähnliche Probleme bereits in der Vergangenheit aufgetreten sind.

    Das heißt nicht, dass ich deine Arbeit in irgendeiner Form geringschätze, aber ich kann nun mal nur das bewerten, was ich auch sehe. Es ist offensichtlich, dass zur Planung einer Aktion mehr gehört, als das bloße Erscheinen zu ebendieser, aber das stand auch nie zur Debatte.

  • Erfahrung ist jetzt nicht zwangsweise das einzige Kriterium. Ich meine, die Verzögerungen der Fragen wurden, laut eigener Aussage von Secrai, zu großen Teilen durch plötzliche Verbindungsprobleme ausgelöst. Sowas kann immer mal passieren und genau für solche Fälle ist eine ausreichende Absicherung nötig.

  • Also so weit ich informiert bin, lag das Problem eher an den Fragen, die stellenweise problematisch waren (klar, sollten sie im Idealfall nicht sein, das hat aber nicht mit der Performanz im Chat, sondern mit der Arbeit im Hintergrund zu tun), sodass es zu Diskussionen kam und dadurch der Ablauf verhindert wurde - und da hätte auch eine 3. Person nichts dran ändern können, wenn solche Dinge berechtigterweise ausklamüsert werden. *Von Verbindungsproblemen ist mir jetzt nichts bekannt - auch bei der Nachbesprechung in unserer 3er-Runde - , aber ich war halt auch nicht anwesend, sodass ich den Teil jetzt nicht weiter kommentieren kann. Ich denke jedenfalls grundsätzlich, dass solche Abende solide auch zu zweit geleitet werden können, gerade, wenn beide nicht ganz unerfahren sind, wie in diesem Fall.


    *Gut, wurde jetzt darüber informiert. Ist dann natürlich eine andere Ausgangssituation, die weitere Unterstützung erfordert hätte.




    Davon unabhängig habe ich jetzt die Diskussion intern angestoßen und die Dinge noch einmal gebündelt an das Team herangetragen und eine Frist bis Ende der Woche gesetzt, dass sich jeder mit der Kritik auseinandersetzt und eigene Gedanken dazu präsentiert. Heißt jetzt natürlich nicht, dass wir bis Ende der Woche auch zu einem kompletten Ergebnis gekommen sind, was wir künftig anders machen und umstrukturieren, aber zumindest gibt es den Fahrplan, dass da zügig dran gearbeitet wird, damit die folgenden Aktionen wieder erfolgreicher und ohne Probleme über die Bühne gehen.

  • Nicht wirklich ein Feedback, aber ich halte die /kickstarter-Funktion zum Gesprächsaufbau eigentlich für eine super Sache. Umso schader ist es da, dass ich die vorgeschlagenen Themen schon jetzt andauernd wiederholen. Gerade dadurch, dass sich im Chat zu einem grossen Teil halt immer die gleiche/eine ähnliche Userschaft aufhält, ist es halt bisschen nervig, wenn man immer und immer wieder die gleichen Fragen liest. Wäre es irgendwie möglich, die entsprechenden Fragen in regelmässigen Abständen zu ergänzen oder gleich ganz durch neue Vorschläge zu ersetzen? In diesem Zuge könnte man auch direkt die User miteinbeziehen, indem diese z.B. Vorschläge einreichen können, die dann intern begutachtet und abgesegnet werden (ähnlich wie bei den Raumnamen damals).

    Seid ihr schon dazu gekommen, das in irgendeiner Art zu besprechen?

  • Hey Feliciá, danke für die Antwort, klingt doch gut. Hätte zwar einen Einbezug der User fast schöner gefunden, aber so geht das bis auf Weiteres auch voll klar.


    Allgemein würde ich mir aber wünschen, dass ihr als Team daran arbeitet, dass Feedback nicht derart lange liegen bleibt, gerade bei einem Team dieser Grösse. Klar sind diese Frage und mein anderer Post zu zu langen Raumbeschreibungen jetzt nichts "Dringendes", aber wenn sich schon Mitglieder des Chatteams dafür bedanken, wäre zumindest eine kurze Rückmeldung à la "ja ist registriert, wir schauens an" ganz nett. Einer der Gründe, warum bei grösseren Evaluationen kaum noch Feedback zusammen kommt ist nämlich auch der, dass die User das Gefühl haben, dass ihr Feedback eh nichts bewirkt - und wenn man dann nach zwei Monaten schüchtern nachfragen muss, ob der Post überhaupt gesehen wurde, ist das vermutlich nicht wirklich hilfreich dabei, das zu verbessern.

  • Hey short king, vielen Dank nochmal für deine Anregung und dein Feedback! Wie du vielleicht im neuen Verteiler schon gesehen hast, haben wir die Fragen im Kickstarter nun erweitert, und in den nächsten Tagen wird ein Topic folgen, in dem User ihre Kickstarter Vorschläge posten dürfen, und eine Übersicht über bereits bestehende Kickstarter erhalten.

    Weiterhin möchte ich mich auch im Namen des Teams für dein Feedback zu "Feedback" bedanken und dir versichern, dass wir uns das zu Herzen nehmen, und zukünftig vermehrt darauf achten werden, dass auf Feedback zeitnahe eingegangen wird und User ein Statusupdate erhalten.