Fantasy Review [Online-Liga]



  • [Abkürzung zu den Reviews]

    Februar 18/19 - 20/20/20

    März 18/19 - Themendeck-Upgrade

    April 18/19 - Bann-2

    Juni 18/19 - No-Sparkle



    Hey hey, Bisaboard!


    Aigis hier mit einem für die Bisaboard Online-Liga begleitenem Format - dem Fantasy-Review!


    Fantasy-Regeln sind unoffizielle Format-Regeln für das Pokémon Online Sammelkartenspiel. Ihr könnt euch das ähnlich vorstellen wie im Videospiel mit den Smogon Tierlists, die mit OU, UU, RU usw. ihre eigenen Formate kreiert haben abseits des offiziellen Spiels. Hier werden die Karten und Decks jedoch nicht nach Tiers unterschieden und gebannt, sondern ganz eigene Regelungen passend zum Sammelkartenspiel erstellt, um auch schwächeren Karten und Decks eine Plattform zu geben.


    Hier werde ich versuchen, je nachdem wie es zeitlich bei mir klappt, interessierten Liga-Spielern das monatlich wechselnde Fantasy-Format näher zu bringen und meine Gedanken und Ideen zu teilen was Decks und Strategien angeht.



    Liga-Saison: Februar 18/19 - 20/20/20

    In der folgenden Liga-Saison: Februar 18/19 wird im Fantasy-Format "20/20/20" gespielt. Ganz simpel bedeutet das: Decks müssen 20 Pokémonkarten, 20 Trainerkarten und 20 Energien spielen. Gespielt wird das Format mit Karten ab den "Sonne & Mond" Erweiterungen und mit einigen Banns, damit das Format ausbalanciert ist.



    Folgende Einschränkungen könnt ihr durch dieses Format erwarten:

    1. Weniger Zuverlässigkeit in den Decks im Vergleich zum Standard-Format durch die hohe Pokémon- und Energiezahl
    2. Durch die hohe Energiezahl sind Decks, die Energie-Anlegungen beschleunigen stark


    Hier mal gleich zwei Beispiel-Listen die ich gedraftet habe:


    Lösung für Einschränkung Nr. 1:

    Zuverlässigkeit erhält dieses Deck durch Alola-Vulpix und Alola-Vulnona zum Aufbau der Pokémon und Sumpex als genereller Zieh-Unterstützer. Dieses Deck verlässt sich nicht auf Unterstützer-Trainerkarten um mehr Karten zu ziehen, stattdessen werden sie benutzt (wie im Falle vom Aprikoko-Hersteller), um die Pokémon aufzubauen.


    Lösung für Einschränkung Nr. 2:

    Guardevoir GX ist eines der besten Beispiele für Energie-Beschleunigung. Die Fähigkeit erlaubt dem Spieler pro Zug einmal eine zusätzliche Feen-Energie von der Hand an eines der Pokémon im Spiel anzulegen. So nutzt man sehr gut die vielen Energien im Deck. Guardevoir fügt zudem großen Schaden bei vielen Energien zu.



    Lösung für Einschränkung Nr. 1:

    Hier verlassen wir uns nicht auf Alola-Vulpix, da es sich, anders als bei Guardevoir, in diesem Deck nicht lohnen würde (es kann nicht als Angreifer dienen und dieses Deck benötigt keine Sonderbonbons, welche Alola-Vulnona suchen könnte). Es besteht aus vielen Phase-1 Pokémon, die es mit den vielen Bällen und dem Aprikoko-Hersteller heraussuchen kann. Zebritz besitzt in diesem Deck die Rolle, das Deck zum Laufen zu bringen.


    Lösung für Einschränkung Nr. 2:

    Wie Guardevoir kann auch Magcargo GX zusätzliche Energien anlegen, allerdings mit einer gewissen Einschränkung - Einmal pro Zug kann Magcargo GX die oberste Karte des Decks ablegen und sofern es eine Energie ist, an ein Pokémon im Spiel anlegen. Bei der hohen Energiezahl ist die Wahrscheinlichkeit nicht schlecht, dass es auch klappt. Sollte man sich nicht auf den Zufall verlassen wollen oder können, gibt es noch das andere Magcargo mit "Sanftes Gleiten" - das legt eine gewünschte Karte nach oben, bei Bedarf eine Energie.

    Als Angreifer kann Magcargo GX dienen, allerdings suchte ich noch nach einem Angreifer, der seine Energie nicht zwingend wegwerfen muss. Mein Blick fiel auf Entei, dem aktuellen König des Themendeck-Formates, der einen höchstinteressanten Angriff für dieses Format besitzt - für 3 Energien fügt er 80 Schaden zu und legt von beiden Spielern die oberste Karte ab. Für jede Energie die von den Decks abgeworfen wurde fügt er zusätzliche 60 Schaden hinzu. Er kann damit auf bis zu 200 Schaden kommen und das ist in einem Format, dass bereits so viele Energien spielt nicht so unwahrscheinlich! Mit "Sanftes Gleiten" kann man schonmal 140 Schaden garantieren.



    In den Sonne & Mond Erweiterungen wurden natürlich noch mehr Pokémon mit Energie-Beschleunigung gedruckt, wie Lohgock aus Majestät der Drachen oder Calamanero aus Grauen der Lichtfinsternis. Bestimmt findet ihr auch Deckideen abseits meiner Vorschläge, aber ich hoffe, dass diese Listen und Erklärungen euch einen guten Einstieg für das Format bieten werden!


    Bis zum nächsten Mal!

    Aigis


  • Mit den Tendenzen in der Umfrage in der Februar Liga-Saison lässt sich schon planen, wie die Fantasy-Formate der nächsten Monate aussehen könnten. Allerdings stellt sich die Frage, ob sie auch so Anklang finden und überhaupt angefragt werden. Das Fantasy-Format erfüllt nur seinen Sinn, wenn er vom Großteil der Liga-Spielerschaft auch gespielt werden möchte. Wir sind jetzt bald in der Hälfte des Februar-Monats angekommen und der 20er Format konnte nicht gestartet werden, welches seine Existenz-Berechtigung stark in Frage stellt.


    Meine bisherigen Pläne waren es 6 rotierende Fantasy-Formate zu haben um gewisserweise einen Jahreszyklus zu haben.



    Die Frage an euch Spieler ist nun - findet ihr das so gut? Oder soll die Formatzahl verringert werden, dass gewisse Formate 3mal im Jahr stattfinden? Oder die Laufzeit einer Fantasy-Rotation 2 Monate beträgt? Oder sollen es nur 5 Formate sein und die Slots für 20er und andere unbeliebte Formate weichen für gefragtere Modis?


    Die Fantasy-Formate an sich stehen natürlich auch ständig zur Debatte. Wenn ein Format nicht genügend Anklang findet, ist es durchaus berechtigt diesen in seinem Nutzen zu hinterfragen, wie es gerade beim 20er Format der Fall ist.

  • Montalichen Wechsel des Formats finde ich grundsätzlich gut, wenn sich denn genügend Spieler anmelden ( diesen Monat hat ja noch kein neues Fantasy-Turnier angefangen :/ ). Ansonsten würden 2 Monate auch klar gehen, aber ein regelmäßiger Wechsel sollte schon drin sein. Dann bleibt das ganze spannend. Die Formate können ja bei Bedarf getauscht oder ersetzt werden, vielleicht noch eine Umfrage machen welche beliebter sind!?


    Mich würde interessieren warum sich aktuell niemand mehr für Fantasy anmeldet? Lust-, Zeit-, Kartenmangel?

  • Soweit ich weiss...

    Walzer meldet sich nicht an, weil er Prüfungen hat. Daniel hat keine Zeit neue Decks für Expanded oder Fantasy zu bauen. Thiru hat kein Interesse am 20er Format, schätze dasselbe trifft auf Underground zu. JRavenK interessiert sich auch nur für Standard.

  • Das No-Sparkle Format kaum meiner Meinung nach ganz gut an. Das es derzeit mit dem 20/20/20 Format nicht so läuft, liegt wohl an der wenigen Zeit (Stichwort: Klausurenphase). Würde den Formaten daher etwas mehr Schonfrist geben. Wir fassen ja 3 Monatsliga zu einer Jahreszeiten-Saison zusammen und würde daher vorschlagen das Fantasy Format mit jeder neuen Jahreszeitensaison zu rotieren. Nicht gut angekommene Formate könnten dann durch etwas neues ersetzt werden.

  • Hallo ihr Lieben!

    Um gleich Doug Dimmadome Frage zu beantworten. Eigentlich habe ich Lust für die Liga, nur ist eben wie Aigis schrieb gerade Klausurenphase, deswegen habe ich mich im ganzen Monat schon nicht angemeldet (Zwecks Lernen am Abend usw.).

    Zwar müsste ich ein paar Karten ertauschen, das ist momentan aber kein Problem. Bei einer zweiten Runde von 20/20/20 würde ich mich auch versuchen.

    Sollte man es erst bei einem späteren Zyklus spielen lassen, habe ich damit kein Problem.

    Ich brauche sowieso immer etwas Zeit für einen Fantasy-Modus. :)

  • Hallo ihr lieben,


    von meinem ersten Fantasyspiel hab ich mich jetzt erholt und wollte euch mal schreiben wie es mir als Anfänger so mit diesem Format ergangen ist.


    Das einzig schlechte vorneweg: Ich bin untergegangen. (kann passieren)


    Als Anfänger hatte ich mich erst mal nicht getraut an diesem Format teilzunehmen, da ich mir dachte mit den ganzen Beschränkungen und 20/20/20 ist das nur was für Profis.

    Als sich dann über längere Zeit niemand gemeldet hat zum Mitspielen, dachte ich was solls.

    Der Deckbau und das ausprobieren haben mich viel Zeit gekostet.

    Das gezielte suchen nach einer Karte für einen bestimmten Zweck gestaltet sich für mich noch etwas schwierig, da ich die Karten noch nicht so gut kenne, oder auch nicht habe.

    Ich kann noch nicht auf so einen großen Kartenpool zugreifen wie ihr vermutlich. Deswegen sind meine Möglichkeiten etwas eingeschränkt. Da arbeite ich dran.

    Da ich nicht wusste ob ich mit meinen Karten mithalten und mir ein Deck bauen kann, hab ich viel im versus Standard ausprobiert und siehe da, gar nicht so viele Spiele verloren.


    Das ich dann im Turnier baden gegangen bin, ist nicht schlimm sondern spornt mich eher an, es nächstes mal besser zu machen.

    Auserdem ist das immer noch ein Kartenspiel wo das Glück dein ständiger Begleiter ist. Oder auch das Pech.


    welche rotation sinnvoll wäre, kann ich nicht sagen. Es wäre nur schön wenn es die möglichkeit gibt mit einem überarbeiteten Deck nochmal am selben Formatzu spielen. Aber das scheint im moment ja kein problem zu sein.


    Fazit: Super, hat mir viel spass gemacht. Bin auf jedefall wieder dabei.


    Weiter so


    Good job well done

  • Zum Start der neuen März 18/19 Saison wird das Fantasy Format alle 1,5 Monate rotieren. So habt ihr etwas mehr Zeit zum Deckbau und spielen der Turniere ohne das es zu eintönig wird, da das Format weiterhin regelmäßig rotiert.

    Vom 1.3. bis 15.4. wird Themendeck-Upgrade gespielt. Das bedeutet es wird ein Themendeck modifiziert., wobei alle Pokemon im Deck nicht verändert werden dürfen. Dafür können die Trainer und Energien frei gewählt und ausgetauscht werden. Ihr könnte also weniger Energien und dafür mehr Trainer spielen als im ursprünglichen Themendeck. Allerdings sind nur Trainer und Energien des derzeitigen Standard Formats erlaubt. Ein ausführliches Preview zu diesem speziellen Format mit ein paar Beispiel Decks werde ich voraussichtlich Montag oder Dienstag hier veröffentlichen. Schon jetzt viel Spaß beim upgraden.

  • Liga-Saison: März 18/19 [Frühling] – Themendeck-Upgrade


    Nur noch wenige Tage bis die Liga-Saison: März 18/19 [Frühling] beginnt. Mit ihr wird auch das Fantasy-Format rotieren, sodass dann bis zum 15. April Themendeck-Upgrade gespielt wird. Grund genug also, sich dieses spezielle Format mal genauer anzuschauen.


    Grundsätzlich geht es dabei um Themendecks, daher zunächst kurz etwas zu dieser Art von Decks. Das sind vorgefertigte und einsteigerfreundliche Decks, die das sofortige Spielen ermöglichen. Erhältlich sind diese sowohl im RL als auch im PTCGO Shop. Im PTCGO gibt es für diese Decks sogar ein eigenes Format (das Themendeck-Format), in dem ausschließlich die nicht veränderten Themendecks erlaubt sind. Dadurch eignet sich dieses Format vor allem für Anfänger, da die Decks nicht von den eigenen (noch nicht) vorhandenen Karten abhängen. Die verschiedenen Themendecks sind alle ähnlich aufgebaut, die Decklisten sind bzw. sollten bekannt sein und so sind die Spiele sehr berechen- und vorhersehbar. Es kommt daher selten zu bösen Überraschungen. Die Decks eignen sich zwar super für Einsteiger, da sie sofort losspielen können und so die Spielmechaniken schnell lernen, aber mit selbst zusammengestellten Decks können sie nicht mithalten.


    Das Fantasy-Format „Themendeck-Upgrade“ für die Pokemon Sammelkartenspiel Online-Liga im BisaBoard eignet sich für Einsteiger, da jeder mit einem Themendeck mitspielen kann. Aber auch erfahrene Spieler können beim Upgraden ihrer Kreativität fast freien Lauf lassen. Denn damit der Kern des Themendecks nicht verändert wird, müssen alle Pokemon genau so im Deck erhalten bleiben wie im ursprünglichen Themendeck. Es dürfen dafür alle anderen Karten (Trainer- und Energiekarten) beliebig aus dem derzeitigen Standard-Format gewählt werden. Demnach sind alle Trainer und Energiekarten aus der Sonne und Mond Ära erlaubt.

    Am einfachsten können die Themendecks geupgradet werden, wenn sie im PTCGO Deckmanager zunächste geklont werden. Anschließend können alle Energie- und Trainerkarten entfernt und durch eure Wahl ersetzt werden.


    Mit folgenden Änderungen im Vergleich zum normalen Themendeck-Format ist zu rechnen:

    - Die Decks werden konsistenter und somit weniger vom Glück abhängig.

    - Decks können ihre Stärken besser ausspielen und ihre Schwächen kaschieren.

    - Die Spiele werden weniger berechen- bzw. vorhersehbar (Überraschungen inkl.).

    - Bisher weniger relevante Decks könnten einen Impact haben.


    Hier mal 2 Beispiel Upgrades für die beiden wohl derzeit besten Decks im normalen Themendeck-Format.


    Lavabrand Uprgade

    In vielen Themendecks sind zu viele Energiekarten enthalten, das wurde hier korrigiert und so mehr Platz für Trainerkarten geschaffen. Allerdings benötigt dieses Deck einige Energiekarten, da Enteis Attacke "Eruption" nur so viel Schaden anrichtet.

    Um das Deck konsistender zu machen, werden hier 4 Nest- und 4 Hyperbälle genutzt, um möglichst schnell Margcargo ins Spiel zu bekommen und mit Hyperball die weniger sinnvollen Pokemon auf den Ablagestapel zu befördern. Mit Margcargos Fähigkeit "Sanftes Gleiten" können die benötigten Karten oben auf das Deck gelegt werden. Mit Talli, Chrys, Prof. Kukui und Hitzemanufaktur kann die gewünschte Karte noch im selben Zug zum Einsatz kommen. So sollte auch Lohgock schnell ins Spiel kommen, wodurch das wichtige Energie Recycling möglich wird. Außerdem wurden bewusst Supporter ausgewählt, die die Kartenanzahl auf der Hand erhöhen, um so mehr Karten auf der Hand zu haben als der andere Spiele, damit Hundemons Attacke "Angriffseinsatz" zusätzlichen Schaden verursacht.


    Dauerinferno Upgrade

    Dieses Deck baut auf Gluraks Fähigkeit "Brüllender Entschluss". Diese ermöglicht es dem Spieler in jedem eigenen Zug sein Deck nach 2 Energien zu durchsuchen und sie an Glurak anzulegen. Als Malus für den Einsatz von Brüllender Entschluss müssen allerdings 2 Schadensmarken auf Glurak gelegt werden. Nach Einsatz der Fähigkeit ist Glurak also schon einsatzfähig, da keine Energiekarten aus der Hand an es angelegt werden müssen. Gluraks Attacke "Dauerbrandball" verursacht 30 Schadenspunkte + 50 weitere für jede Feuerenergie an Glurak, diese Energien müssen dann allerdings auf den Ablagestapel gelegt werden.

    Wichtig für dieses Deck ist es aber nicht Glurak schnell ins Spiel zu bringen, sondern Nidoqueen, da ihre Fähigkeit "Ruf der Königin" kontinuierlich für Gluraks sorgen kann. Daher wird hier wieder mit 4 Nestbällen gespielt. Statt der 4 Hyperbälle werden hier allerdings 4 Geheimnisvolle Schätze benutzt, um weniger Karten auf den Ablagestapel legen zu müssen. Hyperbälle wären natürlich die erste Alternative. Besiegte Gluraks und Energien werden mit Rettungstrage und Energieaufbereitung wieder ins Deck befördert und nicht mit Rockos Durchhaltevermögen, um den einen Unterstützer pro Zug nicht dafür benutzen zu müssen.

    Den notwendigen Draw-Support liefern Cynthia und Lilli. Nachahmer ist eine gute Karte gegen das Lavabrand Upgrade Deck ebenso wie Richter. Richter bieten zusätzlich den Vorteil auch ein Konter gegen Margcargos Santes Gleiten Fähigkeit zu bieten. Um Glurak regelmäßig zu heilen, sind Top-Tränke die beste Möglichkeit, da nach Gluraks Attacke keine Energiekarten mehr an Glurak angelegt sind.

    Wie immer ist das nur eine von vielen Möglichkeiten. Insgesamt gibt es 75 Themendecks im Spiel und die Variation der Trainer- und Energiekarten kennt wohl kaum Grenzen. Hoffentlich ist dieser Beitrag hilfreich beim Upgraden eurer Themendecks und hat auch etwas Lust auf dieses spezielle Format gemacht.

    Gerne könnt ihr hier auch noch Verbesserungen posten. Ich werde zwar für einen guten Themendeck-Spieler gehalten, aber ich bin sicher kein guter Deckbauer. Die anderen User würden sich sicher über weitere Hinweise etc. sehr freuen. Ich natürlich auch.


  • Liga-Saison: Juni 18/19 - No-Sparkle

    Link zur aktuellen Juni-Saison


    Willkommen zum ersten Fantasy-Review... nach einer ganzen Ewigkeit!

    Das Format, welches diesmal beleuchtet wird, ist "No-Sparkle"! Es war das erste Fantasy-Format, welches in der neuen Liga gespielt wurde, allerdings sind inzwischen ein halbes Jahr vergangen! Zwei neue Sets und Änderungen an der Bann-Liste im Format werden diesem Format womöglich ein ganz neues Gesicht geben.



    Hier findet ihr den Link zu den Liga-Replays! Dort findet ihr auch 2 Matches im alten No-Sparkle Format! Die Helden des damaligen Formates waren Skaraborn Skaraborn + Bisaflor Bisaflor und Alola-Digdri Alola-Digdri + Bandelby Bandelby. Skaraborn dürfte sich schwer gegen die neuen Decks machen. Ob Digdri noch mithalten kann, müsste getestet werden.


    Mit der Entbannung von z.B. Honweisel Honweisel, Quartermak Quartermak und Spezial-Energien und neuen starken Karten wie "Schweißer" oder "Dreifach-Beschleunigungs-Energie" können interessante Deck-Kombinationen entstehen, die man im Standard-Format so nie sehen würde!


    Ich stelle euch in diesem Beitrag gleich 2 Decks vor, damit ihr ein Gefühl für das Format bekommen könnt und vielleicht so eure eigenen Deckideen anregen könnt.

    Präsentieren werde ich euch zwei Decks, die zum einen die "Schweißer" + "Grün's Erkundung" Feuer-Kombo benutzt und zum anderen ein Deck, welches die neuen ungebannten Spezial-Energien genießt!


    Kommen wir zum Feuerdeck.


    Der Deckmotor

    Der Motor des Decks oder auch als "Engine" bekannt, ist das Herz des Decks. Das Konzept, welches im Zentrum der Strategie steht und dem Deck erlaubt zu funktionieren und den Gegner so zu dominieren. Unter Engine versteht man üblicherweise entweder Pokémon oder Trainerkarten mit starken Effekten (der Deckmotor definiert sich nicht nach möglichen Schaden!).

    Der Deckmotor in diesem Deck ist die Kombination aus "Schweißer" und "Grün's Erkundung".

    Diese beiden Karten erlauben es, Feuer-Pokémon effizient zu suchen und kampfbereit zu machen.



    Die liebe Grün sucht in den Anfangszügen meist Bälle. Sind genug Pokémon schon da, holt sie Schweißer für den nächsten Zug. Ist der Schweißer schon da, kann sie sogar Energien suchen! Mit Karten wie Feuerkristall, Feuerstein oder Vertania Wald hat Grün auch Zugriff auf sie.

    Grün erlaubt dem Spieler in Kombination mit den ganzen Pokémon- und Energie-Suchkarten im Prinzip auf das ganze Deck zuzugreifen, und das Herauszusuchen, was die Situation gerade erfordert.

    Schweißer ist die Karte, die den Angreifern erst erlaubt, effizient anzugreifen. Nicht nur erlaubt sie dem Spieler bis zu 2 Feuer-Energien von der Hand an 1 Pokémon anzulegen und damit teure und starke Angriffe früher zum Laufen zu bringen, sie gibt dem Spieler auch gleich 3 weitere Karten auf die Hand und sorgt damit für zusätzliche Zuverlässigkeit.

    Die Angreifer

    Als Angreifer habe ich in diesem Deck Tortunator, Flampivian und Qurtel gewählt. Tortunator gibt dem Deck die Option zuverlässig auf über 150 Schaden zu kommen, sofern es die Situation erfordert. Allerdings legt er Energien im Anschluss ab und ist deshalb sehr ressourcen-zehrend. Als zuverlässigere Angreifer habe ich dafür Flampivian und Qurtel hinzugefügt. Qurtel als Basis-Pokémon kann mit 3 Feuer-Energien bis zu 100 Schaden zufügen (80 Schaden + 20 Schaden durch Brand), während Flampivian mit Münzwürfen versucht, relevanten Schaden zu treffen (130 Schaden im Durchschnitt).

    Dieses Deck könnte auch auf die Flampivian-Linie verzichten, müsste dann eventuell andere Angreifer finden und/oder mehr Prof. Kukui spielen, um immer den richtigen Schaden für den Gegner treffen zu können.


    Kommen wir nun zum Spezial-Energie-Deck.

    Deckmotor

    Die Engine dieses Decks ist die Kombination aus Alola-Vulpix und Grün's Erkundung. Mit Doppel-Farblos-Energien und Dreifach-Beschleunigungs-Energien (oder Konter-Energie im Preisnachteil] muss sich der Angreifer Duokles sich keine Sorgen bezüglich der Energien machen. Bereits eine einzige Spezial-Energie genügt, damit der Angriff "Ausrüstungssturz" kampfbereit ist. Allerdings müssen für dieses Deck besonders die Pokémon und die Ausrüstungen für den Schaden herausgesucht werden!

    Der Angreifer

    In diesem Deck ist es ganz simpel. Es gibt nur einen Angreifer. Duokles fügt für einmal Doppel-Farblose-Energiekosten 30 Schaden zu - mal der Ausrüstungen die im Spiel sind. In diesem Format übersteigen die wenigsten Pokémon 120 KP - d.h. mit 4 Ausrüstungen im Spiel, sollte Duokles den Großteil der gegnerischen Pokémon besiegen können. Wichtig hierbei ist, dass man immer genügend Pokémon auf der eigenen Seite im Spiel hat, damit sie auch Ausrüstungen tragen können! Vulpix sucht in diesem Deck nicht nur die Schwerter aus dem Deck, sondern ist das Ziel für das "Fluchtboard", um selbst auch 30 Schaden für den Angriff beizusteuern. Ansonsten spielt das Deck auch noch 3 Rettungstragen, um sicherstellen zu können, dass genügend Pokémon oder Angreifer auf dem Feld sind.


    Und das war auch schon meine Kurze Vorstellung zum No-Sparkle Format!

    Habt ihr weitere Fragen oder Feedback? Schreibts hier rein!

    Ansonsten ~~ freue ich mich auf spannende Matches mit euch!


    gez. aigis