Das BisaBoard-Magazin: Ausgabe 16


  • EDITORIAL

    Redaktion

    Redakteure

    Cassandra , Eagle , Mabus , Thrawn & Woxie

    Grafiken

    Mabus  
    Liebe Leserinnen und Leser!

    Im Mai stellen wir nicht nur große Bäume mit Kränzen auf, sondern feiern auch den großen Geburtstag von Bisafans! Also genauer gesagt den 18., d.h. Bisafans wird volljährig. In unserem Magazin dreht sich deshalb alles rund um Geburtstage, Bisafans, Pokémon und natürlich auch dem BisaBoard. Schaut doch selbst!

    Inhalt
    1. Bisasam fragt nach Sonderedition - Bisasam
    2. Kolumnen
    __2.1 Vom Erwachsenwerden und Kindsein
    __2.2 Erwachsen! Und nun?

    __2.3 Bisafans früher und heute

    __2.4 Das Magazin-Team stellt sich vor: Eagle
    3. Werbeeinschaltungen
    __3.1 Aktionen und Wettbewerbe im BisaBoard
    __3.2 Fanwork-Themen zum 18. Geburtstag von Bisafans!

    __3.3 Update im GFX-Bereich

    4. Fun & Lifestyle

    __4.1 Ode an das BisaBoard

    __4.2 Spiele







    Bisasam fragt nach - Bisasam

    Zum 18. Jährigen Geburtstag haben wir uns es nicht nehmen lassen und einmal selbst den Gastgeber interviewt. Es erzählt von seinem Geburtstag, der Arbeit für Bisafans und der letzten Aprilaktion, als es entführt wurde. Doch lest selbst, was es alles zu sagen hat!










    Hallo und Herzlich Willkommen zu „Bisasam fragt nach!“, dem Interview-Format von und mit Bisasam höchst persönlich. Man munkelte, dass eben dieses Bisasam sein 18-Jähriges feiert! Es besitzt zwar immer noch leichte Angstzustände durch die Entführung zum 1. April, jedoch hat es sich bereit erklärt als Gast heute hier dabei zu sein. Hallo Bisasam, alles erdenklich gute zu deinem 18. Geburtstag! Wie fühlt es sich denn an, endlich volljährig zu sein?

    Hallo Woxie, danke für den Glückwunsch und freut mich, heute hier zu sein. Uff, schwer zu sagen. Viel verändert hat sich nicht, aber ich hab jetzt Bodycheck erlernt! Damit sicher ich mich vor weiteren Angriffen und Überfällen. Ein Glück hatten mir Schillok und Bisofank nichts angetan, aber selbst der Übergriff allein hat mich schon ziemlich geschockt.

    Und wir waren es ebenfalls, als du plötzlich aus dem Header verschwunden warst! Doch ein Glück, dass das Detektiv-Team Enton den Fall aufklären konnte. Aber heute geht es allein um dich, deshalb lassen wir das Beiseite! Wir feiern ja schon kräftig, wirst du denn selbst auch deinen Geburtstag gebürtig feiern?

    Bis die Hütte brennt! Ich habe jeden meiner Freunde eingeladen, einmal ordentlich die Sau raus zu lassen. Es sind alle eingeladen und bisher gab es auch keine Absagen, das wird ne richtige Party. Die Einkäufe dafür waren.... nicht allzu billig, aber natürlich ist für jeden gesorgt. Bauz hat mir den Tipp gegeben von der Ohana-Farm die leckere Kuh-Muh-Milch zu holen, die soll besonders gut sein. Ansonsten viele Beeren, vor allem Himmihbeeren, die schmecken so süß. Ein größeres Problem stellte die Location dar. Wo sollen denn alle unterkommen? Da wären das Sportstadion in Rayono City, aber bis nach Einall kommt ja auch nicht jeder und viele Unterbringungsmöglichkeiten in der Nähe gibt’s auch nicht. Das Chateau Tristesse oder der Magnum-Opus-Palast in Kalos waren ebenfalls geeignete Kandidaten, weil sie relativ schönes Ambiente haben und gleichzeitig viele Schlafmöglichkeiten für meine Gäste. Jedoch war mir auch Kalos zu weit weg, ich wollte lieber was bei mir in Kanto haben. Erika war so gütig und hat mir ihre Arena angeboten, was ich natürlich nicht ausschlagen konnte. Somit feiern wir jetzt in Prismania City in der Arena, die wirklich wunderschön ist. Ich war erst gestern noch mit ein paar Helfern fertig schmücken und freue mich einfach auf die große Party.

    Das klingt doch gut. Viele der Leser hier werden bei der Ambiente sicher neidisch. Doch bei der Menge an Gästen gibt es sicherlich auch einiges an Geschenken! Hast du da denn spezielle Wünsche oder lässt du dich lieber überraschen?

    Oh ja, da bin ich wirklich sehr gespannt drauf. Ich steh total auf Überraschungen, deshalb hab ich nichts festes erwähnt. Für mich zählt in der Hinsicht mehr, dass alle zusammen kommen können und wir einfach den Tag verbringen. Geschenke spielen da keine Rolle, auch wenn sie natürlich schon sehr schön sind.

    Du kennst es ja selbst, sie können es nicht sein lassen und bringen immer was mit. Die Interviews zeigen immer private Seiten der Gäste, deshalb werde ich hier auch noch einiges an Informationen aus dir heraus quetschen! Warum bist denn, obwohl du schon 18 geworden bist, immer noch ein Bisasam? Ihr entwickelt euch doch mit 16 weiter zu Bisaknosp, oder basiert das auf einer Lüge?

    Dieser Frage bin ich immer entwichen, wenn ich sie gehört hab, aber für euch muss ich es wohl sagen.... ich hätte mich fast in ein Bisaknops entwickelt, jedoch hatte mir Akatsuki einen Ewigstein gegeben, weil sie mein süßes Äußeres wahren wollte. Doch bevor ihr sie jetzt mit Fackeln heimsucht; Ich möchte mich gar nicht entwickeln. Als Maskottchen von Bisafans und dem BisaBoard lebt es sich gut. Ich bekomme viel Liebe, jeder mag mich (auch wenn ich einiges bei meiner Entführung lesen musste, eine Entschuldigung wäre noch angebracht Guineapig …) hab ein festes Gehalt und Spaß. Ich kann mich da nicht eben mal schnell entwickeln, sondern muss immer ich selbst sein. Wer weiß, wo mich meine neu gewonnene Kraft gebracht hätte, vielleicht zu Tekken oder als Hauptrolle eines neuen Filmes, jedoch will ich ich selbst bleiben, ein süßes, kleines, niedliches Bisasam. Das Alter spielt dahingehend keine Rolle, sieht man mir eh nicht an, ob ich jetzt 5 oder 82 bin. Solange Akatsuki mit mir zufrieden ist, bin ich es auch.

    Ich hätte es mir schon fast denken können, aber den Job würde ich auch nicht missen wollen! Oder die Bisafans nehmen dann einfach deine entwickelte Form als neues Maskottchen, dann musst du nicht den Platz weichen. Wo wir aber schon von deinem Maskottchen da sein sprechen, wie war es denn damals, als Bisa, der Gründer von Bisafans, auf dich zu kam und angeheuert hat?

    Ich war überrascht. Es wollten alle immer nur Glumanda oder Schiggy haben, ich war da eher nebensächlich, obwohl ich mit einigen Sachen glänzen konnte. Erster Starter mit Dual-Typ, hatte gegen die ersten beiden Arenen einen Typ-Vorteil und entwickelte mich in der Mitte, bin also sehr schnell sehr stark. Trotzdem wurden die beiden Favorisiert, selbst Pikachu war da immer als Starter beliebter als ich. Sobald es gefangen werden konnte, tauschte man mich aus und ich wurde vergessen. Doch Robert, also Bisa, wollte sein persönliches Forum mir widmen, damit kam ich so schnell nicht klar. Ich hab sofort, ohne zu wissen, was ich machen müsste, angenommen. Diese Ehre hätte ich einfach nicht ablehnen können. Das der Hype in den Jahren so ansteigt, hätten wir beide nicht bedenken können. Ich überlege schon, ob ich mir Personal in mein Team hole und dann mal kräftig Urlaub mache. 18 Jahre ist nämlich eine sehr lange Zeit, da kann ich mir auch mal ein paar freie Tage gönnen. Jetzt wurde wohl grade die Entdeckung einer neuen Region mit dem Namen Galar getätigt, da muss ich mal hin. Vielleicht gibt mir Akatsuki die Zeit.

    Wenn wir Akatsuki ganz lieb fragen, klappt das sicherlich! Hast du denn noch andere Zukunftspläne für dich und die beiden Seiten?

    Nö. Kommt Zeit kommt Rat, sag ich so gerne. Bisafans entwickelt sich prächtig und auch das BisaBoard wird immer schöner und ist ein toller Ort, um alles erdenklich mögliche zu machen. Ich bin da eher gespannt, was wir in der Welt der Pokémon noch alles so entdecken. Galar wird nur der Anfang einer weiteren Ära sein, in Kalos und Alola gibt es auch jede Menge zu entdecken und vielleicht kommen auch noch weitere Reisen zu älteren Generationen, wie jetzt kürzlich erst wieder nach Kanto.

    Dann möchte ich dich nicht länger stören, vielen Dank für deine Zeit, iss ein Stück Kuchen für mich mit und Feier schön!

    Ich hab zu danken, dass ich ordentlich ersetzt werde. Gefeiert wird, Kuchen wird auch gegessen. Man sieht sich nächstes Mal wieder, wenn ich dann das Interview wieder führen darf. :cool:







    Vom Erwachsenwerden und Kindsein

    geschrieben von Eagle  


    Ist Pokémon älter geworden? Reifer? Diese Frage stellte ich mir zum ersten Mal mit der siebten Generation.


    Ich bin inzwischen 31 Jahre alt, Fan der fast allerersten Stunde. Mit dem Phänomen Pokémon wurde ich zum ersten Mal im Alter von zehn Jahren konfrontiert. Ich weiß noch, dass ich damals auf der Couch lag. Ich war krank, schlief. Irgendwann wurde ich vom Fernseher geweckt. Die erste Pokémon-Staffel lief im Nachmittagsprogramm von RTL II (Vampy, ich vermisse dich). Ich weiß nicht mehr, welche Episode es war. War es die allererste? Die zweite? Die dritte? Egal. Woran ich mich noch genau erinnere, ist, dass ich von Anfang an fasziniert an den manchmal kleinen, manchmal großen Poketmonstern aus Fernost war; so wie alle in meinem Alter.


    Seit diesem Tag hat sich viel verändert. Die Schulzeit ist vorüber. Inzwischen habe ich zwei Jobs, meine eigene Wohnung. Ich bin selbstständig, erwachsen. Und dem Hype von damals bin ich mittlerweile entwachsen so wie meiner Lieblingsjeans. Pokémon ist für mich zu einer Nebensächlichkeit geworden. Schön, wenn ein neues Spiel erscheint. Und wenn die Haupthandlung abgeschlossen ist, wird es wieder zur Seite gelegt - es gibt schließlich noch mehr zu tun. Der Anime? Reizt mich schon lange nicht mehr. Zu eintönig, zu kindisch. Die siebte Spielegeneration jedoch auf dem 3DS? Mannomann! Ein völliger Widerspruch.


    Fressverhalten, Nahrungskette, nur der Stärkere überlebt. Die Pokédexeinträge machen keinen Hehl daraus, das, worüber sich viele Fans schon lange stritten, zu betonen. Ja, auch im Pokémon-Universum existiert das Gesetz des Stärkeren. Auf den Magen schlug mir das Thema nicht. Schließlich kam ich bereits in der letzten Generation zum ersten Mal in den Genuss von Flegmonrute à la carte. Bemerkenswert fand ich allerdings die Fülle an derartigen Einträgen. Es wirkte auf mich, als versuchte der nächste Eintrag den vorherigen mit aller Härte zu übertrumpfen.


    Dann gibt es da noch die Widersacher im Spiel: Wir haben Team Skull, eine Art Straßengang ohne wirkliche Struktur und Ordnung. Es sind Menschen, die sich gewaltbereit gegen das System auflehnen. Frustration gepaart mit Langeweile. Das Ziel: Anarchie. Und jedes Mal, wenn man als Spieler das Örtchen Po’u betritt, wird einem bewusst: Zum ersten Mal hat die Gegenpartei gewonnen, und es gibt nichts, was der Spieler dagegen tun kann. »Geschichte wird von den Siegern geschrieben.« - Winston Churchill


    In Gladio haben wir einen Antihelden als Gegenspieler. Er ist nicht weiß, er ist nicht schwarz. Er ist nicht gut, er ist nicht böse. Er verfolgt seine Ziele und scheut sich nicht, über Leichen zu gehen. Soll man ihn dafür hassen oder bewundern? In ihm hat man kein typisches Feindbild. Ähnlich verhielt es sich schon damals bei N in der Schwarzen und Weißen Generation. Figuren wie diese lassen uns, den Spieler, plötzlich innehalten, nachdenklich werden, die eigenen Motive hinterfragen. Etwas Seltsames in einer Reihe von bislang so kindlich gehaltenen Rollenspielen mit einer klaren Wertvorstellung von gut und böse.


    Es sind Dinge wie diese und noch einige mehr, die mich nachdenken lassen: Bin nicht nur ich älter geworden, sondern auch Pokémon? Es gibt Anzeichen, die in meinen Augen dafür sprechen; insbesondere wenn ich meine Spielegalerie betrachte und über 20 Jahre Pokémoneditionen schweife. Doch es bleibt ein widersprüchliches Thema. Wenn ich mir alles anschaue, mit was der Konsument regelmäßig gemästet wird, beschleicht mich das Gefühl, dass man es allen Altersklassen recht machen will. Mit Pokémon Go haben wir plötzlich Menschen meines Alters, jünger oder sogar noch älter, die seit Jahren kein Pokémonspiel mehr angerührt haben und plötzlich mit Smartphones bewaffnet um die Häuser ziehen. Im schrillen Kontrast steht dazu der Anime, der mit überarbeiteter Grafik kindlicher denn je auf mich wirkt. In dem kommenden Kinofilm Detektiv Pikachu hat man es mit einem koffeinabhängigen Protagonisten und spitzem Humor zu tun. Ein paar Trailer weiter, in der Neuauflage des ersten Kinofilms, wirken die Helden dann wiederum wie Anziehpüppchen.


    Ein abschließendes Urteil fällt mir schwer. Ich denke - und ich wiederhole mich -, dass man mit Pokémon und allem, was dazu zu gehört, eine Möglichkeit sieht, ein riesiges Publikum anzusprechen. Und von dieser Möglichkeit macht man regen Gebrauch.


    Das denken die Bisafans:

    Zitat von Duscario

    »Ich persönlich, würde sagen, dass sich die Spiele vom eigentlichen Grundaufbau, bis auf die Konsolengeneration und Grafik, nicht geändert haben und weiterhin die Zielgruppe von damals anspricht; nämlich das Teenageralter. Nur würde ich sagen, dass der Konsument von damals, wie z. B. ich selber, älter geworden ist (Pokemon Gelb war damals meine erste Edition). So gibt es dadurch auch viele Ältere, die noch Pokémon spielen, weil diese damit aufgewachsen sind und es noch weitersammeln bzw. das Abenteuer zu Ende bringen wollen :grin:. Dasselbe gilt auch für die anderen Kategorien wie Filme, Merchandise und Lesestoff.«

    Zitat von Smaarty

    »Eigentlich ist Pokemon etwas für Kinder und soll diese auch ansprechen, was ich nicht verkehrt finde. Einige Fans bleiben auch im Erwachsenenalter dabei, obwohl sie nicht mehr die Hauptzielgruppe sind. Durch den neuen Film Meisterdektiv Pikachu spricht die Pokemon Company aber deutlich ältere Fans an, die Trailer wirken wesentlich düsterer und erwachsener, was ich persönlich schade finde, denn Pokemon sollte etwas für Kinder bleiben. Pokémon verbindet Fans jeden Alters auf der ganzen Welt, das sollte auch so bleiben.«

    Zitat von SuperSaiyajin Gogeta

    »Eindeutig kindlicher wie Sonne und Mond, UltraSonne rund UltraMond sowie Let's GO Evoli/Pikachu zeigen. Die zeigt sich nicht nur an den kindlich gezeichneten NPCs, Protagonisten, etc. sondern auch am Schwierigkeitsgrad, der unnötig seit X und Y stark vereinfacht wird, obwohl Pokémon sowieso immer schon ein recht einfaches Spiel war. Jetzt könnte man meinen, es liegt daran, dass man inzwischen lange dabei ist, aber mehrere hier im Forum, zu denen ich auch gehöre, hatten die selben Schwierigkeiten in den VCG von Gold Silber und Kristall wie damals als die Editionen frisch raus kamen. Selbiges spielt sich auch im Anime ab. Während der XY Anime tatsächlich mehr in Richtung reifer ging (endlich nach 20 Jahren), ist der Sonne/Mond-Anime so schrecklich kindlich wie noch nie. Ash ist auf einmal ein hyperaktives Kleinkind - nicht mal die Filmemacher konnten >mit so einem Ash etwas anfangen. Merchandise, Manga und Filme sind zum Glück gleich geblieben. Da wurde nichts verkindlicht. :)«

    Zitat von Gucky

    Na, viel kann ich dazu eh nicht sagen, mich haben im Prinzip sowieso von Beginn an nur die Spiele interessiert. Und was die Editionen angeht, habe ich zumindest den Eindruck, dass es immer kindgerechter wird. Sei es der Wegfall der Spielhalle oder das ständige an die Hand genommen Werden in den aktuellen Spielen. Dazu kommt dann z. B. noch, dass der Pokemonday einfach abgeschafft wurde. Na ja, ich fand's kurz gesagt früher besser, aber vielleicht bin ich auch einfach nur aus der Zielgruppe herausgefallen.

    Erwachsen! Und nun?

    geschrieben von Thrawn  


    18 ist ein besonderes Alter, ab dem man so viel darf, was man vorher nicht durfte und trotzdem gemacht hat. Doch wie wird sich das auf das Forum auswirken? Eine Prognose in Stichpunkten.

    • Da es nun dem Forum erlaubt werden kann, Waffen zu besitzen, wird in Zukunft nicht länger nur im Fotografiebereich scharf geschossen, und auch nicht nur Fotos.
    • Es wird erwartet, dass Bisasams Wachstum jetzt viel besser läuft, weil das Forum endlich Solarien benutzen darf.
    • Das notwendigerweise begleitete Fahren endet – ab sofort darf ohne Aufsicht einmal quer über das Forum gebrettert werden.
    • Aber keine Sorge: Wer von dieser Veränderung überrollt wird, kann sich darüber freuen, dass das Forum als nunmehr Heranwachsender härter bestraft werden kann.
    • Endlich erhält das Forum das Wahlrecht für das Europaparlament und kann somit in Zukunft all die Leute bestrafen, die sich der Freiheit des Forums im Internet als nicht unbedingt zuträglich erwiesen haben. Und das wird schon sehr bald zur Anwendung kommen …
    • Durch die Beendigung der arbeitsrechtlichen Schutzbedingungen für Jugendliche ist die pausenlose Beschäftigung von Bisasam als Maskottchen noch ein bisschen legaler geworden.
    • Für das Forum gelten jetzt keinerlei Jugendschutzbestimmungen mehr.


    Bisafans vor dem Spiegel: Eine oberflächliche Analyse

    Jeder fängt mal klein an und wir müssen sagen, auch wir User sahen kurz nach unserer Geburt nicht unbedingt überwältigend aus. Meist zerknittert, etwas rot und böse Zungen verglichen uns auch immer wieder mit Greisen oder Aliens. Auch eine Webseite im Internet muss ihren Stil erst finden, muss lernen, welchen Trends zu folgen ist und welche man besser überspringt. Nun ist die Hauptseite 18 Jahre alt und mit Hilfe von Mama Akatsuki und ihrer (un)freiwilligen Helferlein hat bisafans.de einige Veränderungen hinter sich gebracht und zu sich selbst gefunden.


    Bisafans.de im Vergleich: Links Mai 2001 und rechts Mai 2019


    Ein wenig leer wirkt die nostalgisch behauchte Seite links. Das weit verbreitete Artwork-Bisasam schüchtern in der Ecke und die Farbwahl sehr zurückhaltend. Ein kurzer Text leitet den Besucher ein - freundlich und auch eine bezaubernde Weise unbeholfen. In der Navigation hatten noch der Gameboy und Nintendo 64 ihren ganz besonderen Platz! Wie viele von euch haben diese technischen Meisterwerke überhaupt noch miterlebt? Die Pokémon Kinofilme konnte man wohl noch an einer Hand abzählen, während man heutzutage maximal die letzten drei in der Navigation verlinkt. Im Header rechts tummeln sich unzählige Pokémon und passend zur Jahreszeit kleiden sich auch die Bäume um. Aktuelle Inhalte werden mit ausgewählten Bildern angepriesen und die neusten Meldungen auf den ersten Blick dem Besucher geboten. Vergessen wir dabei das wichtigste nicht: Unsere Lieblings-Pokémon-Seite hat auch gelernt, wie man Pokémon schreibt. Mit den Jahren kommt nun mal auch die Weisheit.





    Wettbewerbe und Aktionen im BisaBoard

    Der Mai bringt allerlei Aktionen und Wettbewerbe ins BisaBoard, die wir gerne etwas ins Rampenlicht rücken wollen.


    • Der Postillon ist eine deutschsprachige Website, auf der täglich satirische Beiträge im Stil von Zeitungsartikeln und Agenturmeldungen veröffentlicht werden. Eure Aufgabe beim aktuellen FanFiktion-Wettbewerb ist es also, einen im Journalistendeutsch verfassten satirischen Beitrag über das BisaBoard in Form eines Zeitungsartikels zu schreiben - eben wie wir es euch mit den oben dargestellten Schlagzeilen veranschaulichen wollten.
    • Der BisaBoard-Grand-Prix ist zurück! In diesem Wettbewerb suchen wir den besten Song 2019. Welcher Song wird es an die Spitze schaffen und gewinnen? Bis zum 04.05 habt ihr die Möglichkeit einen Song einzureichen.
    • Im Fotografie-Bereich startet ein neuer Wettbewerb zum Thema "Klein und Groß", bei dem ihr euer Adlerauge unter Beweis stellen könnt. Schafft ihr den Kontrast der Beiden darzustellen oder sogar in einer vollkommen anderen Art das Thema umzusetzen?
    • Das Checking-Quiz startet in eine neue Runde! Frisch aus der Sommer, Herbst, Winter und Frühlingspause ist das Checking-Quiz wieder da und hat vier Pokémon für euer können bereit gestellt. In der neuen Runde handelt es sich um vier Käferpokémon, die sich ins Quiz verirrt haben und eine Überprüfung benötigen. Findet ihr das erlaubte Pokémon und könnt euer Checking-Wissen unter Beweis stellen? Findet es heraus und macht mit beim Quiz! Alle Informationen zur neuen Runde findet ihr hier: Finde das erlaubte Pokémon!
    • Aktuell läuft die Wahl des Besten Videospiels aller Zeiten! Bereits einige vorgeschlagene Titel mussten sich anderen geschlagen geben, denn nur einer kann den Titel BBs best Videospiel 2019 bekommen. Schaut nach und votet euren Liebling zum Erfolg!
    • Kennst du das auch: seit Längerem schwirrt eine brillante Idee in deinem Kopf herum, doch aus irgendwelchen Gründen kommst du nie wirklich dazu, sie in den richtigen Wörtern zu verpacken. Damit ist jetzt Schluss, denn mit Meine Idee, deine Idee ist es nicht mehr allein deine, sondern unsere gemeinsame Aufgabe, deine Idee endlich aufs Papier zu bringen! Angelehnt an das traditionelle Fanwork-Wichteln setzen wir auch hierbei auf ein Gemeinsam, indem ihr eurem Gegenüber eine große Last abnehmt und ihn oder sie ggf. dazu animiert, der genannten Idee selbst nachzugehen.
    • Die 32-Jährige Isabelle Williams wagte einen Neubeginn: Vor einem Jahr zog es sie aus ihrer Heimatstadt Dukatia City in die weite Welt hinaus. MIttlerweile lebt und arbeitet sie als freiberufliche Pokémon-Ärztin auf der Insel Mele-Mele (Alola). Keine geregelten Arbeitszeiten, dafür aber auch keine Winterklamotten mehr. »Wenn Alolas Zwanglosigkeit dafür sorgt, dass man gar nicht merkt, barfuß zur Arbeit gegangen zu sein, dann fühlt man sich zum ersten Mal richtig zuhause«, sagt sie.

      Der ganze Erfahrungsbericht zum Nachlesen im Mitmachprojekt Johtos Tägliche.

    Fanworkwochen zum 18. Geburtstag von Bisafans!

    Bisafans wird 18! Um das gebührend zu feiern, veranstaltet das Fanwork-Team Fanworkwochen, in denen ihr allerlei Sachen anlässlich des Jubiläums posten könnt. Egal was, egal wie, alles ist erlaubt - sofern es natürlich nicht die Forenregeln bzw. Bereichsregeln verletzt. Eurer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt, solange ihr gemeinsam mit allen anderen Spaß habt. Alle weiteren Infos folgen in diesem Thema: Endlich volljährig! - Fanwork-Themenwochen zum 18. Geburtstag von Bisafans.de

    Updates im GFX-Bereich

    Im GFX-Bereich ist so einiges los! Nachdem es etwas schläfrig geworden war ( verständlich nach dem Weihnachtsessen ) begonnen im vergangen Monat so einige Neuerungen und Überarbeitungen! Ab dem 01.05 startet der Wettbewerb "Sign of the Month" in die nächste Runde! Erstellt nach bestimmten Themen Signatures und zeigt euer Können. Jeder Sieger wird in der neuen Hall of Fame ausgestellt, sodass der Sieg nicht umsonst gewesen ist. Für jeden, der keine Ressourcen zur Verfügung hat, gibt es jetzt passend zum aktuellen Thema ein Ressourcen-Paket, dass zum Taggen benutzt werden kann. Schaut doch mal vorbei und nehmt am neuen Wettbewerb teil! Alle weiteren Infos finden sich im Newsletter des GFX-Blogs.






    Ode an das BisaBoard

    geschrieben von Thrawn


    Oh BisaBoard, oh BisaBoard,

    Mein digitaler Heimatort!

    Du gibt Platz so vielen Losern

    Und auch ein paar coolen Usern.


    Oh Bisabrett, oh Bisabrett,

    Mein Zufluchtsort im Internet!

    So grün erstrahlt dein Standardstil,

    So spaßig ist dein Forenspiel!


    Oh mein BB, oh mein BB,

    Mein Angelpunkt im Datensee!

    Warum bleibst du mir nur verwehrt?

    Ein böser Mod hat mich gesperrt ...


    Würdest du lieber...

    In der letzten Ausgabe gab es einige Antworten, die wir euch nicht vorenthalten wollen! Doch bevor es zu den Antworten geht, hier die Fragen der letzten Ausgabe; wer sie nicht sehen möchte, kann den Spoiler geschlossen lassen und die neuen Fragen weiter unten beantworten.


    Zu den neuen Fragen der jetzigen Ausgabe:


    Zitat von BisaBoard-Magazin

    1. in Alola oder Kanto leben?

    2. Kuchen oder Pizza zum Geburtstag bekommen wollen?

    3. eine Arena eines Types oder eine Arena mit Typenvielfalt besitzen?


    Was wäre, wenn...

    Auch was wäre, wenn... geht in die nächste Runde! Wie auch bei Würdest du lieber gibt es eine kleine Auswertung; wer die nicht lesen möchte, kann die Fragen weiter unten beantworten.



    Die neuen Fragen der Ausgabe sind:

    Zitat von BisaBoard-Magazin

    Wie möchtest du deinen 18. Geburtstag feiern bzw. wie hast du diesen gefeiert?

    Was wünschst du Bisasam zum 18. Geburtstag?

    Was würdest du Bisasam zum Geburtstag schenken?




    Wir danken allen Lesern und Leserinnen für ihre Aufmerksamkeit, freuen uns über Feedback und eure Teilnahme. Feiert schön Bisafans Jubiläum und bisa dahin: viel Spaß im BisaBoard!

  • Woxie

    Hat das Label BB-Magazin hinzugefügt
  • Würdest du lieber ...


    1. in Alola oder Kanto leben?


    Da Kanto wahrscheinlich in vielen Aspekten, vor allem aber Klima-technisch Deutschland ähnlicher ist, würde ich wohl Kanto bevorzugen. Wenn man davon ausgeht, dass Alola mit Hawaii zu vergleichen ist, wäre das eher nichts für mich.


    2. Kuchen oder Pizza zum Geburtstag bekommen wollen?


    Kuchen, denn Pizza kann ich mir auch problemlos selbst bestellen. Selbstgebackener Kuchen dagegen ist immer etwas Tolles zum Geburtstag.


    3. eine Arena eines Types oder eine Arena mit Typenvielfalt besitzen?


    Typenvielfalt, um es den Herausforderern schwerer zu machen.




    Wie möchtest du deinen 18. Geburtstag feiern bzw. wie hast du diesen gefeiert?


    Meinen 18. Geburtstag habe ich damals nur im kleinen Kreis mit meiner Familie gefeiert. Auf etwas Größeres hatte ich keine Lust.


    Was wünschst du Bisasam zum 18. Geburtstag?


    Dass es zum 19. Geburtstag endlich mal nicht die Entwicklung unterdrückt.


    Was würdest du Bisasam zum Geburtstag schenken?


    Ein Sonderbonbon.




    Ich nominiere Vynn , User des Jahres und Germignon , die Fragen zu beantworten. :alien:

  • Uff, na dann mach ich mal. :woot:


    Würdest du lieber ...

    1. in Alola oder Kanto leben?

    Zuerst wollte ich Alola schreiben, aber je länger ich darüber nachdenke desto mehr tendiere ich zu Kanto. Das Klima scheint unserem in DE ähnlich und auch wenn ich es gerne wärmer mag, dauerhaft könnte ich es mir nicht vorstellen in einem tropischen Land zu leben.

    Außerdem sind die Kantopokemon cooler.


    2. Kuchen oder Pizza zum Geburtstag bekommen wollen?

    Kuchen. Geburtstagsessen muss für mich einfach süß sein und Pizza ist zu alltäglich, den Teig kaufe ich bei Aldi nach der Arbeit und belege ihn - fertig in 5 Minuten. Aber Kuchen muss man mit Liebe machen damit er schmeckt und ist etwas besonderes, daher Pflicht auf einem guten Geburtstag. ^^


    3. eine Arena eines Types oder eine Arena mit Typenvielfalt besitzen?

    Hm, eine Zwei-Typen-Arena würde ich schaffen. Die meisten meiner Lieblinge haben Geist oder Unlicht als Typ und da bekomme ich schon was vernünftiges zusammen.


    ____


    Wie möchtest du deinen 18. Geburtstag feiern bzw. wie hast du diesen gefeiert?

    Ich bin mit meiner Mutter Schuhe kaufen gefahren lol. Kein Witz. Davor sind wir beide schön frühstücken gewesen. Da ich keine Partys mag und damals schon kaum Freunde hatte fiel groß feiern sowieso weg, nur meine Tante war am WE darauf noch zu Besuch.


    Was wünschst du Bisasam zum 18. Geburtstag?

    Weitere schöne 18 Jahre. ^^


    Was würdest du Bisasam zum Geburtstag schenken?

    Eine Orchidee. Weil, Orchideen sind halt toll und für jeden etwas. Gracidea

  • Gib diesem Guineapig den kleinen Finger und er zieht dir gleich die Schuhe aus und pult den Dreck von unter deinen Zehennägeln hervor 🙄


    Würdest du lieber ...

    1. in Alola oder Kanto leben?

    Kanto. So ein Inselleben wäre mir viel zu stressig, selbst wenn die Landschaft schön ist. Außerdem hat Kanto (meist) funktionierende Züge.


    2. Kuchen oder Pizza zum Geburtstag bekommen wollen?

    Was heißt hier oder? Aber wenn ich mich schon festlegen muss, lieber Kuchen. Der ist schön süß. Wie ich 😊


    3. eine Arena eines Types oder eine Arena mit Typenvielfalt besitzen?

    Ich wäre sowas von Pflanzen-Arenaleiter. An und für sich hätte ich zwar lieber ein diverses Team, weil das meinen Lieblingen eher entsprechen würde, aber ich liebe Pflanze-Pokémon und so eine Gartenanlage als Arena wäre großartig. Ich bin schon seit Gen.1 großer Verfechter von Pflanzen-Pokémon, auch wenn die damals echt die Arschkarte hatten xD


    Was wäre, wenn ...

    Wie möchtest du deinen 18. Geburtstag feiern bzw. wie hast du diesen gefeiert?

    Ich habe im Elternhaus einer verflossenen Liebschaft eine große Party mit vielen Freunden gefeiert und war zum ersten Mal richtig dicht, weil jemand eine sehr große Flasche Jägermeister mitgebracht hatte. Das war ein sehr lustiger Abend 👌


    Was wünschst du Bisasam zum 18. Geburtstag?

    Viel Glück und viel Segen auf all seinen Wegen 👌


    Was würdest du Bisasam zum Geburtstag schenken?