Pokémon Go - Location Einreichen & Bewerten - Hinweise und Trivia

Schwert / Schild Pokémon Schwert und Schild sind auf dem Weg zu uns! Auf Bisafans sammeln wir alle wichtigen Infos in unseren Guides und dem Pokédex! Alle bekannten Informationen findet ihr hier bei uns:


→ Zum Bisafans-Pokédex | → Zu allen Schwert und Schild-Infos

  • Endlich ist sie da! Die Funktion um PokéStop-, bzw. Arenen-Vorschläge einzureichen hat Deutschland erreicht! Sobald man Level 40 erreicht hat, kann es los gehen!
    Aber man kann nicht einfach alles einfach so einreichen. Es gibt offensichtliche und eher unoffensichtliche Dinge, die dabei beachtet werden müssen!
    Hier Liste und verlinke ich euch welche diese sind:



    Was macht einen guten Vorschlag für einen PokéStop aus?


    Damit die Chance besteht, dass dein Vorschlag zulässig ist und akzeptiert wird, solltest du nur hochwertige Vorschläge einreichen. Folgende Kategorien sind für einen PokéStop zulässig:

    • Ein Ort mit einer interessanten Geschichte, ein historischer Ort oder ein Ort mit Bildungswert
    • Ein interessantes Kunstwerk oder einzigartige Architektur (Statuen, Gemälde, Mosaike, Lichtinstallationen usw.)
    • Ein Geheimtipp oder nur lokal bekannter Ort
    • Öffentliche Parks
    • Öffentliche Bibliotheken
    • Öffentliche Kultstätten
    • Wichtige Transitstationen (z. B. Knotenpunkte wie ein Hauptbahnhof)



    Folgende Kategorien sind für einen PokéStop NICHT zulässig:

    • Orte, die für Fußgänger nicht sicher zugänglich sind. Alle PokéStop-Vorschläge müssen für Fußgänger zugänglich sein, andernfalls werden sie unabhängig von der Qualität des PokéStops abgelehnt.
    • Privatgrundstücke und umliegendes privates Wohneigentum
    • Orte, die den Betrieb von Feuerwehr- und Polizeistationen, Krankenhäusern stören
    • Orte, die sich auf dem Grundstück von Kindertagesstätten oder Grundschulen befinden
    • Bestandteile der Natur wie Landschaften, Berge, Wasserfälle (Orte, die von Menschen Geschaffenes in Verbindung mit diesen Bestandteilen der Natur darstellen, z. B. informative Tafeln oder Schilder, sind jedoch akzeptabel)
    • Objekte, die nicht dauerhaft vorhanden sind (z. B. saisonale Dekorationen)
    • Geschäfte oder Dienstleistungen für Erwachsene (z. B. Spirituosengeschäfte, Erwachsenenunterhaltung, Schießstände, Waffengeschäfte)

    Source

    Hier eine Auflistung mit Beispielbildern was - oder was nicht - sich als PokéStop eignet



    Wie erhöhe ich die Wahrschienlichkeit das mein Vorschlag übernommen wird?


    Gründe, warum manche Vorschläge nicht übernommen werden, obwohl sie 100% legitim sind, sind, das sie auf keiner Karte vorhanden sind und auch zu wenig Hinweise auf die Location in den Fotos zu erkennen sind.

    Es ist ein großes Problem, das es auf Google Maps etc. oft keine aktuellen Luftbilder gibt, noch keine Kennzeichnung vorhanden ist, keine 3D Ansicht der Umgebung vorhanden ist, es keine Google Street 360° Fotos gibt und auch keine (360°) Fotos von Bürgern.

    Um dem entgegen zu wirken ist es unglaublich hilfreich das Umgebungfoto so zu machen, das möglichst viel zu erkennen ist. Auch sollte das Objekt darauf zu erkennen sein.

    Noch besser ist es, 360°C Fotos auf Google Maps zu laden, auf denen das Objekt dann ebenfalls zu sehen ist. Dazu braucht ihr lediglich die Google Street View App zu installieren. Aber man kann auch einfach durch die Google Maps App weitere aufschlussreiche Umgebungsfotos hinzufügen.

    Es verlangsamt das überprüfen von Locations massiv, wenn man eine Nadel im Heuhaufen suchen muss.



    Die Ingress Verbundenheit


    Pokémon Go basiert fast komplett auf Ingress. In Ingress sind Stops und Arenen sogenannte Portale. Aus der Vorhandenheit dieser Portale wurden die Positionen von Stops und Arenen berechnet. Im Gegensatz zu Stops und Arenen, dürfen Portale sehr nah beianander stehn.


    Bevor ihr etwas einreicht könnt ihr also nachgucken, ob das, was ihr einreichen wollt, nicht bereits in Form eines Portals vorhanden ist.

    Im Gegensatz zu Pokémon Go, war Niantic so nett für Ingress eine Karte zu erstellen. Ihr braucht lediglich einen Google Account um sie betrachten zu können.

    Ggf. fragt ihr einen Bekannten der einen Account hat, um die armen Ingress Spieler nicht mit Meldungen über neue Accounts vollzuspammen.


    Die Ingress Intel Map findet ihr hier (Hinweis: Die Seite ist sehr Ladenintensiv)



    PokéStop und Arenen Fan-Map


    Es gibt eine Fan-Map mit Eintragungen einiger PokéStops und Arenen. Diese ist für den nächsten Punkt wichtig.

    Die Map findet ihr hier.


    Es fehlt aber viel. Fehlendes ggf. bitte nachtragen, bzw. sich einloggen damit Einträge von der alten Seite wieder erscheinen, sollte man auf der vorigen Fan-Map schonmal Einträge gemacht haben. (Scheint zumindest so zu funktionieren.).



    Die Position des PokéStops und Deine Position


    Um heraus zu finden ob ein Vorschlag überhaupt als Stop oder Arena übernommen werden könnte, unabhängig davon welches Objekt als Request gesendet wurde, müsst ihr auf der Pokémon Go Fan-Map oben rechts Settings -> Visual - S2 Cells -> Level 17 auswählen. Manchmal kann es sein das man 2 Stops in einer Zelle findet. Dann handelt es sich um gesponsorte Stops, oder welche, deren Position noch einmal korrigiert wurde.

    Dies wird die Karte in Rechtecke unterteilen. Dabei werden ihr feststellen das sich nie mehr als ein Objek in einer Zelle befindet.

    Je nach dem, sollte es möglich sein, müsst ihr beim requesten also den Marker so setzen, dass er nicht in einer Zelle ist, wo sich schon etwas befindet, aber trotzdem noch auf dem Objekt etc. ist.

    Aber selbst wenn dies nicht der Fall sein sollte, lohnt sich das requesten trotzden, denn es kommt dann ggf. Ingress Spielern zu gute.



    Selber PokéStop und Arena Orte erschaffen


    Ja, das könnte ihr tatsächlich und zwar ganz legal.

    Ihr kennt ja sicher diese vielen großen Verteilerkästen der Telekom die seit einigen Jahren nun die Landschaft zieren. Es ist erlaubt diese zu bemalen, bzw. mit Folie einer bestimmten Firma zu bekleben und so von ihrem langweiligen grau zu befreien.

    Dazu muss man nur einen Anfrage an die Telekom schicken und dabei Ort des Verteilerkastens und Motiv mitliefern. Die Antwort kann aber eine Weile dauern.


    Hierzu ein Blogbeitrag der Telekom mit Informationen.
    Weitere Infos zum Theme Materialien


    Natürlich könnt ihr auch euer Haus mit einem Bild bepinseln oder was auch immer ihr bei euch arrangieren könnt.



    Niantic Wayfarer


    Kaum zu glauben, aber ja, es ist da: Pokémon Go Spieler können jetzt den Ingress Spielern unter die Arme greifen und Einreichungen bewerten. Die benutzung von Wayfarer via PC und Handy möglich.

    Die Voraussetzungen dafü sind ein Pokémon Go Account auf Lv 40 und das bestehen einen Tests aus 10 Fragen.


    Wayfarer

    Erklärungvideo zu Wayfarer

    Bisafans Erklärung in Schriftform

    So sieht das System auf PC aus (Seite ist zwar auf indisch, aber Screenshots sind english)



    So, ich hoffe damit kann ich euch weiterhelfen. Viel Spaß und Glück beim einreichen und bald auch bewerten! :D

  • Das hätte ich nicht besser schreiben können. Vielen Dank für diesen Guide!

    Als jemand, der Kontakt zu Menschen hat, die in OPR die Vorschläge bewerten müssen, und als jemand, der in Ingress gerade darauf hin arbeitet, selbst Vorschläge zu analysieren, kann ich sagen: Hochwertige Vorschläge einzureichen, ist so unglaublich wichtig. Reicht bitte nicht einen Gartenzwerg oder ein Vogelhäuschen ein. Das ist nur unnötige Arbeit und wird ohnehin abgelehnt.


    Ein paar kleine Anmerkungen habe ich aber doch:

    - Bitte nicht den Park als Ganzes einreichen (d.h. keine Totale der Anlage). Am besten ein Schild suchen, das den Park beschreibt, etwa eine Karte oder ein Willkommensschild.

    - Spielplätze sind auch okay.

    - Es gibt ein Browser-Plugin für den Ingress Intel namens IITC, welches wiederum durch Plugins erweitert werden kann um u.a. auch S2-Zellen anzuzeigen. Da steht dann auf jeden Fall auch alles drin, im Gegensatz zur Fan-Map. Hier gibt es eine Anleitung, wie dieses Plugin installiert wird.

  • Als jemand der in Ingress deutlich über Level 12 ist und dementsprechend Portale bewerten darf:

    Im Gegensatz zu Stops und Arenen, dürfen Portale beliebig nah beianander stehn.

    Nicht ganz korrekt. Portale dürfen aber deutlich näher beieinander stehen (konkret: für Ingress wird eine kleinere S2-Zelle als Maßstab genommen).

    Bevor ihr etwas einreicht müsste ihr also nachgucken, ob das, was ihr einreichen wollt, nicht bereits in Form eines Portals vorhanden ist.

    Bitte nicht. Um die Karte nutzen zu können ist ein Ingress-Account erforderlich. Das Anlegen eines Ingress-Accounts ist damit verbunden, dass die gewählte Ingress-Fraktion (blau oder grün) über die Existenz einen neuen Spieler informiert wird und sinnloserweise Zeit darauf verschwendet euch zu kontaktieren und in die Community zu holen.


    Duplikate sind in OPR das mit Abstand angenehmste zum prüfen, ich habe lieber 100 Duplikate als 10 dumme Vorschläge.

    Je nach dem müsst ihr beim requesten also eure Position so anpassen, dass ihr nicht in einer Zelle steht wo sich schon etwas befindet, aber auch nicht zu weit vom Objekt entfernt steht.

    Bitte nicht. Es dreht sich nicht alles um Pokemon Go, wenn es nicht passt, dann passt es nicht. In OPR können wir den Standort nachkorrigieren und über Ingress-Portalmeldungen können wir auch nachträglich den Standort anpassen. Es verursacht also primär Arbeit und führt am Ende trotzdem zu Frustration auf eurer Seite.

    Die Leute, die die Einträge überprüfen, benutzen wie ich gelesen habe gerne Google Maps um zu überprüfen, ob etwas wirklich vorhanden ist. Das die Daten dort gerne veraltet sind, sollte

    Ja, Google Maps ist direkt in die OPR-Seite eingebunden und war bislang praktisch die einzige Möglichkeit zu bestimmen, ob das Portal plausibel existiert oder nicht. Ich habe aber gehört, dass in Pokemon Go noch ein zusätzliches Umgebungsfoto angegeben werden muss. Das wäre deutlich besser als eine Photosphere, die dann Google zumüllt.

  • Nicht ganz korrekt. Portale dürfen aber deutlich näher beieinander stehen (konkret: für Ingress wird eine kleinere S2-Zelle als Maßstab genommen).


    Na so nah wie die stehn kann man es als beliebig bezeichnen xD


    Bitte nicht. Um die Karte nutzen zu können ist ein Ingress-Account erforderlich. Das Anlegen eines Ingress-Accounts ist damit verbunden, dass die gewählte Ingress-Fraktion (blau oder grün) über die Existenz einen neuen Spieler informiert wird und sinnloserweise Zeit darauf verschwendet euch zu kontaktieren und in die Community zu holen.


    Duplikate sind in OPR das mit Abstand angenehmste zum prüfen, ich habe lieber 100 Duplikate als 10 dumme Vorschläge.


    Kann man das nicht abstellen? lol Niantic.

    Naja, kann den Text ja anpassen :P


    Bitte nicht. Es dreht sich nicht alles um Pokemon Go, wenn es nicht passt, dann passt es nicht. In OPR können wir den Standort nachkorrigieren und über Ingress-Portalmeldungen können wir auch nachträglich den Standort anpassen. Es verursacht also primär Arbeit und führt am Ende trotzdem zu Frustration auf eurer Seite


    Bei großen Gebäuden oder Sportplätzen gehts halt schon. Oder wenn ein Vodafone shop in einem Einkauszentrum ist wo GPS Empfang nicht vorhanden ist. (Warum steht nur auf der Ingresseite das wegen Vertragsgedöns deren Shops eingereicht werden können?)

    Ich schreibs mal um.


    Ja, Google Maps ist direkt in die OPR-Seite eingebunden und war bislang praktisch die einzige Möglichkeit zu bestimmen, ob das Portal plausibel existiert oder nicht. Ich habe aber gehört, dass in Pokemon Go noch ein zusätzliches Umgebungsfoto angegeben werden muss. Das wäre deutlich besser als eine Photosphere, die dann Google zumüllt.


    Wäre natürlich gut wenns so wäre. Kenne leider keinen in den Ländern wo es bereits aktiv ist.

    Ist halt hier auch blöd. Unser neues Einkaufszentrum ist nicht auf der Karte drauf, das Zeug was es dort als Stop gibt ist nur Dank vorhandenen Umgebungsfotos da.

    Und Apple Maps kann man sich wohl nur auf Applegedöns angucken wenn ich das richtig versteh?


    Edit: Jo, tatsache, man muss ein Foto mit schicken. Gut.

  • Na so nah wie die stehn kann man es als beliebig bezeichnen xD

    Ich weiß nicht wie die Situation in Pokemon Go ist, das spiele ich nicht. Aber ich habe schon diverse abgelehnte Portale, weil diese sich zu nah an anderen Portalen befinden.

    Kann man das nicht abstellen? lol Niantic.

    Nein, das wäre aber auch nicht sinnvoll. Letztlich haben die Fraktionen ein Interesse daran neue Spieler aufzusammeln. Dass Ingress von Go-Spielern missbraucht wird ist nicht direkt das Problem von Niantic oder Ingress.

    Bei großen Gebäuden oder Sportplätzen gehts halt schon.

    Klar, da hast du einen gewissen Spielraum. Aber so Telekom-Verteiler-Kästen haben nur einen möglichen Standort.

    Warum steht nur auf der Ingresseite das wegen Vertragsgedöns deren Shops eingereicht werden können?

    Das ist mir tatsächlich nicht bekannt. Ich habe aber noch nie einen Vodafone-Laden als Portal gesehen.

    Wäre natürlich gut wenns so wäre. Kenne leider keinen in den Ländern wo es bereits aktiv ist.

    Ich weiß nicht wie der Prozess in Go aussieht. In Ingress Prime gibt's extra das zweite Foto und das taucht dann in OPR auf. Die Prime-Einreichungen, die ich schon bearbeitet habe sind auch wirklich gut geworden.

    Unser neues Einkaufszentrum ist nicht auf der Karte drauf, das Zeug was es dort als Stop gibt ist nur Dank vorhandenen Umgebungsfotos da.

    Ich kann natürlich nur für mich sprechen, aber ich hätte dann einmal kurz Google bemüht und festgestellt, dass es das Einkaufszentrum gibt, egal was die Karte gerade anzeigt oder nicht anzeigt. Wobei Einkaufszentren meines Erachtens ohnehin fragwürdige Portale sind.

  • Ich kann natürlich nur für mich sprechen, aber ich hätte dann einmal kurz Google bemüht und festgestellt, dass es das Einkaufszentrum gibt, egal was die Karte gerade anzeigt oder nicht anzeigt. Wobei Einkaufszentren meines Erachtens ohnehin fragwürdige Portale sind.


    Naja, sind Teile der Fassade und ein Objekt was da Stops sind.

    Wobei Einkaufzentren halt auch unter beliebter Ort und Archtiektur fallen würden.


    Btw., mal nachgeguckt, das mit dem Vodafone Shops war eine 2013-2015 Sache, die aber noch bis letztes Jahr auf deren HP als valid stand. Jetzt wurde die Seite auch komplett umgebaut.

  • So, nachdem sämtliches einreichen von Locations seit 2 Wochen in PoGo komplett abgestellt ist, gibt es nun neuigkeiten zum kompletten System:


    Der Schritt PoGo Player zuzulassen ist schon lange überfällig und dringend notwendig.


    Ingress Spieler die auf das OPR System zugriff haben, sind seit Wochen global am streiken und/oder lehnen anscheinen durch PoGo und HP eingereichte Locations gezielt ab. Einfach weil sie komplett überlastet sind und Niantic bisher nichts tat. Aber auch weil sie dafür so gut wie garnicht entlohnt werden, ausser alle 100? Bewertungen eine eigene eingereichte Location bewerten zu dürfen. Nur braucht jede neue Location +-10 Bewertungen bevor sie durch kommen kann.

    Das Leute, vorwiegend PoGo Spieler, zu 90% nur Müll einreichen macht das System dahin gehen kaputt, das die Bewerter bei zu vielen Ablehnungen einen 24 Stunden Bann erhalten, was nur mehr zur Frustration beitrug.


    Bin gespannt wie Niantic die PoGo Spieler handhaben will. Es ist zu befürchten das Leute einfach alles durchwinken, einfach weil auf Qualität gerne keinen Wert gelegt wird. Aber irgendwas muss getan werden und dies scheint der einzige Weg. Man darf gespannt sein.

  • Zitat von Starfighter Suicune

    Ingress Spieler die auf das OPR System zugriff haben, sind seit Wochen global am streiken

    Das Problem wurde durch GO Hub ziemlich aufgebauscht und ist nicht so groß wie man denken würde.

    Zitat

    und/oder lehnen anscheinen durch PoGo und HP eingereichte Locations gezielt ab.

    Man sieht im OPR nicht, aus welchem Spiel eine Einreichung kommt. GO wie Ingress sahen komplett identisch aus. Nur wenn man als Einreicher Wörter wie „PokéStop“ verwendet - was man ohnehin nicht tun sollte - macht man sich erkennbar.

    Spieler von WU können noch nichts einreichen.

    Zitat

    Nur braucht jede neue Location 10 Bewertungen bevor sie durch kommen kann.

    Die genaue Zahl kennt keiner (aus gutem Grund). Aber 10 kommt mir zu wenig vor.

    Zitat

    Das Leute, vorwiegend PoGo Spieler, zu 90% nur Müll einreichen macht das System dahin gehen kaputt, das die Bewerter bei zu vielen Ablehnungen einen 24 Stunden Bann erhalten, was nur mehr zur Frustration beitrug.


    Stimmt so nicht, den Ban gibt es nur, wenn du zu viele von der Mehrheit abweichende Meinungen vertrittst. Also z.B. klar abgelehnte Vorschläge akzeptierst oder klar akzeptierte selber ablehnst. Die Reviewer sind im Gegenteil gar nicht böse darum, einfache und klare Ablehnungen zu bekommen („easy agreements“). Es ist die Menge an Einreichungen, die das größte Problem darstellt.


    Ich hoffe persönlich, dass Niantic den PoGo-Spielern große Hürden in den Weg stellt, bevor sie bewerten dürfen, und Strafen durchsetzt, wenn Mist durchgewunken wird. Ansonsten wird Wayfarer auf Dauer nicht funktionieren.


  • I see. Ich weis nur das was ich auf Twitter gelesen habe und was ich aus Lokalen Gruppen so höre.

    Aber gut wenn das ein oder andere nicht so ist.

    Aber in Gruppen die ich so kenne streik/ten doch einige aufgrund der Frustration. Hoffe das wird sich dann auch legen.

    Ich geh auch davon aus das viele einfach zu faul sein werden Locations zu bewerten, bzw. am Ende einfach nichts davon wissen.

    Ist beim einreichen ja schon teilweise so. Mancherorts hat sich nichts verändert, trotz Leuten auf Lv40 in der Gegend. Während in der Stadt nebenan neue Locations innerhalb von 3 Wochen aus dem Boden schossen.

  • Starfighter Suicune

    Hat den Titel des Themas von „Pokémon Go - PokéStop/Arena Einreichen - Hinweise und Trivia“ zu „Pokémon Go - Location Einreichen & Bewerten - Hinweise und Trivia“ geändert.
  • So, nachdem ich nun 300+ Vorschläge bearbeitet habe, habe ich mal einen Text hinzugefügt wie man die Wahrscheinlichkeit erhöht das Zeug übernommen wird.

    Es ist wirklich nervtötend das es sehr oft kein hilfreiches oder aktuelles Material auf Karten gibt und man sehr oft genau vergleichen muss ob etwas wirklich da ist. Die Extra Fotos sind auch nicht immer Hilfreich.


    Germignon Könnten man den Thread ggf. mal anpinnen?

  • Gibt schon viele clevere Experten die den Standort fälschen wollen. Hatte gestern ein Wanderschild im Wald. Die Einreichung sollte aber nur unter ein paar Bäumen sein im Wohngebiet. Tja, dann bin ich einmal in das Bild gegangen und siehe da: Auf der Karte ist dummerweise ein roter Punkt mit dem Standort markiert xD. Man muss schon echt teilweise aufpassen, dass man nicht verarscht wird.

  • Es passiert leider auch mir häufiger, dass Objekt und Standort nicht zusammenpassen. Daher sollte man sich auch wirklich Zeit nehmen und wenn man unsicher ist, halt auch nur 1 Punkt geben. Relativ einfach sind aus meiner Sicht Spiel- und Sportplätze, die in der Regel in den Maps und Satellitenaufnahmen sehr gut zu erkennen sind. Eindeutig sind auch Objekte, die im Streetview sauber zu erkennen sind. Ein häufiger Missbrauch sind die geliebten Stolpersteine. Hier sollte man wissen, dass diese alle mit Standort und Adresse im Netz geführt sind. Manche scheuen sich aber dennoch nicht, den Standort teils einige Straßen weiter auszuweisen. Knapp 45% meiner Bewertungen finden unabhängig von der Richtung (Zustimmung/Ablehnung) Übereinstimmung bei weiteren Usern, etwas mehr als die Hälfte sind Ablehnungen. Das Letztere nicht mehr sind, stimmt mich allerdings ein wenig sorgenvoll. Laut meiner Einschätzung müsste die Ablehnungsquote realistisch gesehen höher sein. Es scheint jedoch so zu sein, dass Einiges "durchgewunken" wird. Das erkenne ich oft bei Reviews/Edits, deren Stops ich zum Teil gar nicht weiter gelassen hätte. Gleiches gilt im Abgleich mit vorhandenen Stops in der Gegend.


    Wer kreativ, offen und ehrlich Stops einreicht, der soll ihn dann auch bekommen (sofern er die Kriterien erfüllt). Knapp 200 Wayspots haben bisher meine Zustimmung finden können.