Junichi Masuda veröffentlicht ein offizielles Statement an alle Pokémon-Spieler

  • Es ist die Frage nach dem Warum wurde die Entscheidung getroffen? Was ist der wahre Grund, für den "Zeitmangel"?

    Geld Punkt. Game Freak spart Geld durch Verringerung des Arbeitsaufwandes. Gleichzeitig bringen die Spiele mehr Geld durch einen höheren Preis ein. Zudem muss man sich so jedes Jahr das neue Spiel holen um seine Pokemon wieder nutzen zu können, also eine Art Kaufzwang.

    Ist es am Ende so das sie falsch kalkuliert haben wie schwer es ist Dyna- und womöglich auch Gigantamax auf alle Pokémon anzuwenden?

    Nein. Das ist alles aber nicht schwer. Wenn du den Code für ein Pokemon hast brauchst ihn nur noch auf alle anderen Pokemon anwenden und die Maße ggf. anpassen fertig. Da ist eine Mega-Entwicklung wesentlich schwerer zu konzipieren. Die Z-Attacken waren auch von Anfang an völlig verhunzt. Da hat man immer die gleiche Animation genutzt und bei manchen Pokemon sah das einfach nur mega sch.... aus weil sie sich nicht einmal dafür bewegt haben. Gehe ich bei Dynamax genauso von aus. Das hat nix mit Zeit zu tun. Davon mal ab: Wer hat GF darum gebeten Dynamax zu entwickeln? Bestimmt nicht die Fans außer die japanischen Monsterfans.

    Oder GF hat die Kommentare die sie durchgelesen haben gänzlich falsch gedeutet.

    Auch das nicht. Denen ist es halt einfach egal. Die gehen schon seit einigen Generationen nach dem Motto "Friss oder stirb" vor. Solange die genug Kohle sehen ists denen einfach herzlich egal weil ihnen eh nur die Japaner wirklich am Herzen liegen. Sieht man ja auch bei Verteilungen, Events usw. Solange denen nicht signifikant die Käufer wegbrechen werden sie genau so weiter machen. Ist halt wie mit den Fifa Spielen von EA. Jedes Jahr muss ein Neues kommen und ständig liest man massive Kritik daran. Ändern tut sich trotzdem nichts weil es mehr als genug Leute gibt die es trotzdem jedes Jahr kaufen. Zudem bietet EA immer mehr DLCs und Erweiterungen an wofür die Leute auch Geld ausgeben. Ich tippe zukünftig wird es auch in Pokemon so kommen. Noch mehr cashen für Dinge die früher eigentlich selbstverständlich im Spiel waren.

  • Zitat

    Geld Punkt. Game Freak spart Geld durch Verringerung des Arbeitsaufwandes. Gleichzeitig bringen die Spiele mehr Geld durch einen höheren Preis ein. Zudem muss man sich so jedes Jahr das neue Spiel holen um seine Pokemon wieder nutzen zu können, also eine Art Kaufzwang.

    und man muss brav Pokemon Home etc. bezahlen damit man seine Pokemans behalten darf bis ein neues Spiel herauskommt, in dem sie gnädigerweise mal mitspielen dürfen.

  • Wow 0.0 also da muss ich euch alle Mal loben. 0.0 In der Vergangenheit war's immer so das nach solchen Aussagen von GF die meisten User sich damit begnügten und ruhig warten und brav kaufen. Aber diesmal scheint ja gerade die Aussagen immer mehr angespornt zu haben (alle bis auf 4 sofern ich das überblicken kann) sich dagegen aufzulehnen und da Mal ein dickes Bravo an alle die, die sich dagegen auslehnen. :thumbup:

    Hätte, wie einige hier schon schrieben, schon lange (Generation) vorher Mal passieren müssen. Daher gut so. :smile:


    Zusätzlich möchte ich noch äußern, bleibt am Ball, wenn ihr einfach ruhig seit und die spiele kauft, geht die Rechnung für Nintendo auf, und da werden sie von dieser dummen Idee bestimmt nicht mehr Abkommen. Und selbst wenns an Swosh nicht mehr ändern sollte, könnte der Nationaldex zumindest in den nachfolgenden spielen zurück kehren. :smile:



    Das mit fehlender Zeit, da können wir uns sicher sein, ist nur ne Ausrede um den wahren Grund zu verschleiern.

    Wie dieses Video beweist, würden sowohl Sprites als auch attackenanimationen aus X und Y einfach rüber kopiert. Klar sie sind kantiger als auf Swosh, aber nur weil der 3DS Bildschirm das noch nicht hinbekommen hat, aber dank dateminer wissen wir daß sie schon da in HD enthalten waren. Heißt GF hat wirklich nur rüberkopiert, also hatten sie in Swosh (und der 7. Generation) sogar mehr Zeit als in allen anderen Generationen zuvor Verfügung.


    Hier das Video:



    Ich sehe das wie Nyanti , sehe das auch so das es nur deswegen gemacht wurde um zukünftige spiele besserverkaufen zu können, denn bekanntlich verkaufen sich Haupteditionen durchschnittlich ca. 17 Mio. mal und Zusatzeditionen sowie Remakes etwa 8 Mio. mal. Also Grad Mal die Hälfte.


    Beispiel: Let's GO hat sich unter anderem bekanntlich deshalb gut verkauft, da viele die Pokémon endlich in Switchgrafik sehen wollten. Damit stiegen die Verkaufszahlen sogar auf 10 Mio. mal. Let's GO 2 hätte dieses Verkaufsargument nicht. Lässt man jedoch alle Johto Pokémon in Swosh weg, lockt es wie Nyanti schon sagte gerade neu Kunden dazu sich Let's GO 2 zu holen.

  • Das mit fehlender Zeit, da können wir uns sicher sein, ist nur ne Ausrede um den wahren Grund zu verschleiern.

    Wie dieses Video beweist, würden sowohl Sprites als auch attackenanimationen aus X und Y einfach rüber kopiert. Klar sie sind kantiger als auf Swosh, aber nur weil der 3DS Bildschirm das noch nicht hinbekommen hat, aber dank dateminer wissen wir daß sie schon da in HD enthalten waren. Heißt GF hat wirklich nur rüberkopiert, also hatten sie in Swosh (und der 7. Generation) sogar mehr Zeit als in allen anderen Generationen zuvor Verfügung

    Ich möchte GF an der Stelle nicht allzu sehr "verteidigen/beschützen" (hab sie ja schon oft genug in letzter Zeit kritisiert) aber ich glaube schon, dass Zeit ein gewisser Faktor ist, aber nicht so wie GF es sagt.


    Wie wir ja alle wissen, hat GF gerade einmal 143 Mitarbeiter, die an insgesamt 3 Projekten arbeiten: SwoSh, den nächsten Pokémon-Spiel und "Towns" oder wie auch immer das heißt.

    Dazu kommt, dass in SwoSh einige neue Features dazu kommen. Dynamax, Hubworlds, Raids...
    GF hat einfach zu wenig Mitarbeiter, um rechtzeitig die neuen Features komplett auszureizen und "alten Content" (Mega-Entwicklung, Z-Attacken, alte Pokémon) einzuprogrammieren.


    Wenn GF mehr Personal hätte, würde es mit ziemlich hoher Wahrscheinlichkeit keine "Zeitprobleme" geben.


  • Das war aber immer schon so, schon seit der 4. Generation ist bekannt, das sie an mehreren spielen zeitgleich arbeiten. Als sie z.B. an S2W2 arbeiteten haben sie auch an XY und dieses Rhtymus Spiel gearbeitet. Sowie teils schon an ORAS.

    Bei Oras selbst noch an SoMo und dieses Elefanten Spiel für die PS4. Es war immer schon so das sie mehre Projekte parallel laufen hatten. Daher kann ich das Game Freak nicht als Freifahrtschein gültig machen. Zumal wie gesagt, diesmal haben sie viel von X und Y rüberkopiert, womit sie sogar erstmals seit 6 Generationen mehr Zeit für andere Dinge hatten als jemals zu vor, wo man immer alle Sprites neu machen mussten.


    Zeit ist hier definitiv kein realistischer Grund, kann mir da auch nur Nyanti Begründung vorstellen, warum das nun gemacht wurde. Zumal, woher will Game Freak jetzt schon wissen, das sie im nächsten oder gar übernächsten Spiel keine Zeit für den Nationaldex hätten und sie ihn deswegen gänzlich streichen ? Sind sie neuerdings Hellseher ? :biggrin:

  • Das war aber immer schon so, schon seit der 4. Generation ist bekannt, das sie an mehreren spielen zeitgleich arbeiten. Als sie z.B. an S2W2 arbeiteten haben sie auch an XY und dieses Rhtymus Spiel gearbeitet. Sowie teils schon an ORAS.

    Bei Oras selbst noch an SoMo und dieses Elefanten Spiel für die PS4. Es war immer schon so das sie mehre Projekte parallel laufen hatten. Daher kann ich das Game Freak nicht als Freifahrtschein gültig machen. Zumal wie gesagt, diesmal haben sie viel von X und Y rüberkopiert, womit sie sogar erstmals seit 6 Generationen mehr Zeit für andere Dinge hatten als jemals zu vor, wo man immer alle Sprites neu machen mussten.

    Klar, den geb ich ihnen ja auch nicht, und dass sie schon zuvor immer die Pokémon-Spiele parallel entwickelt haben, ist ja auch bekannt.

    Nur dieses Mal hat sich GF zweifelsfrei übernommen, weil sie für so viele Aufgaben nicht genügend (bzw gar keine) neuen Mitarbeiter eingestellt haben.

    GF hatte nicht genügend Personalressourcen und damit auch nicht genügend "Zeitkapital". Die Strafe dafür müssen nun wir Spieler ausbaden durch wegfallende Features und fehlende Pokémon

  • Das war aber immer schon so, schon seit der 4. Generation ist bekannt, das sie an mehreren spielen zeitgleich arbeiten. Als sie z.B. an S2W2 arbeiteten haben sie auch an XY und dieses Rhtymus Spiel gearbeitet. Sowie teils schon an ORAS.

    Bei Oras selbst noch an SoMo und dieses Elefanten Spiel für die PS4. Es war immer schon so das sie mehre Projekte parallel laufen hatten. Daher kann ich das Game Freak nicht als Freifahrtschein gültig machen. Zumal wie gesagt, diesmal haben sie viel von X und Y rüberkopiert, womit sie sogar erstmals seit 6 Generationen mehr Zeit für andere Dinge hatten als jemals zu vor, wo man immer alle Sprites neu machen mussten.

    Klar, den geb ich ihnen ja auch nicht, und dass sie schon zuvor immer die Pokémon-Spiele parallel entwickelt haben, ist ja auch bekannt.

    Nur dieses Mal hat sich GF zweifelsfrei übernommen, weil sie für so viele Aufgaben nicht genügend (bzw gar keine) neuen Mitarbeiter eingestellt haben.

    GF hatte nicht genügend Personalressourcen und damit auch nicht genügend "Zeitkapital". Die Strafe dafür müssen nun wir Spieler ausbaden durch wegfallende Features und fehlende Pokémon


    Eben das glaube ich ihnen ja nicht, da sie alles einfach vom 3DS rüberkopiert haben (siehe Video). Da frag ich mich:


    1. Mit was haben sie sich übernommenen wenn durchs kopieren eh ne MENGE an Entwicklungszeit eingespart haben (sie müssten ja nichts neu entwickeln so gesehen).


    Und 2. Warum sollte diesmal die Zeit nicht ausgereicht haben ? Sie haben wie gesgat immer an mehreren Projekten gearbeitet, wieso sollten diesmal die Mitarbeiter nicht ausgereicht haben ? Macht einfach null Sinn, warum es diesmal anders gewesen sein soll als sonnst ?


    Es war halt alles wie immer + Zeitersparnis dadurch das vieles vom 3DS rüberkopiert wurde. Also mehr Zeit als sonnst, wohin soll diese Zeit geflossen sein ? Total unrealistische Aussage von Game Freak (wie btw sehr oft). Kann's daher nicht glauben daß da Zeit ein Faktor gewesen sein soll.


    Wenn sie komplett neue Sprites und Attacken...etc. animiert hätten, hätte ich und bestimmt der Rest hier ihnen geglaubt, aber so ?....

  • Würde mich nicht wundern wenn genau sowas irgendwie Taktik ist. Okay *Aluhut aufsetz*

    Jetzt haut man immer mehr Selbstverständliches raus, später bringt man es dann wieder als DLC und lässt sich feiern. Die neuen Kunden fressen es eh, kennen es ja nicht anders. Und nach einigen Jahren Abstinenz kommen mit den richtigen DLCs auch die alten Fans wieder weil sie auf Entzug sind.


    Wow ganz so abwegig klingt das nicht mal... *Aluhut zurechtrück und liebevoll streichel*


    😂

  • Arrior   SuperSaiyajin Gogeta


    Oder man verständigt einfach darauf, dass es sowohl für das Geld als auch zur Zeitsparung so durchgezogen wurde.

    Nicht alles auf der Welt muss monokausal entstehen. Gamefreak/TPC schlagen zwei Fliegen mit einer Klappe. Sie können das Spiel schnellstmöglich releasen und zugleich die Pokémon so streuen, dass die Spieler die Games kaufen müssen, um bestimmte Pokémon zu spielen.


    Gamefreak hat auf dem Heimkonsolenmarkt sehr wenig Erfahrung. Vielleicht hatte GF auch einfach Probleme mit dem Portieren der Modelle vom 3DS auf die Switch. GF hat es bis zum letzten Game ja nicht einmal hinbekommen, einen permanenten 3D-Effekt in ihre Spiele einzubauen, ohne dass es geruckelt hat. Später haben sie sogar das völlig entfernt. Wahrscheinlich hat es auch wieder einmal an fehlender fachlicher Komptenz gelegen, dass nicht alle Pokémon in der vorgegebenen Zeit ins Spiel kommen konnten.

    Außerdem arbeiten ja nicht alle Mitarbeiter an einem Game, sondern teilen ihre Arbeitsresourcen auf verschiedene Spiele auf.

    Heutzutage machen viele Entwickler zur Entlastung der eigenen Arbeitsleistung und Beschleunigung der Entwicklungszeit von Outsourcing Gebrauch: Drittentwickler arbeiten am Spiel mit. Doch selbst das fehlt bei Gamefreak, was dazu führt, dass die Entwickler von GF mit dem vollen Arbeitspensum in der vorgegebenen Entwicklungszeit alleine darstehen, womit sie mir auch ein wenig Leid tun. Dass es dann zeitlich eng wird, dürfte klar sein.

    Warum kein Outsourcing von TPC betrieben wird, ist mir unklar und kann ich nur mit Einsparung von Kosten, als aus wirtschaftlichen Gründen, erklären.

    Man sieht: Beide Gründe sind miteinander verzahnt und stellen eine Win/Win-Situation für die Entwickler, oder wohl eher für TPC, dar: Weniger Arbeitsbelastung bzw. rechtzeitige Fertigstellung der Games und weniger Entwicklungskosten bzw. mehr Gewinn bei Verteilung der Pokémon über verschiedene Spiele.

  • Der YouTuber Austin John hat (wie viele andere Pokétuber auch) ein Video gemacht. Dort hat er u.a. die Modelle von US/UM mit dem verglichen, was wir bisher zu SwoSh gesehen haben.

    Und in dem Punkt muss ich ihm Recht geben, bisher sehen die Modelle (oder viel eher die Texturen) deutlich detailreicher aus.

    Das ist mir bereits bei Let's Go aufgefallen, dass die Texturen der Modelle sehr viel detaillierter geworden sind. Vor allem bei Pikachu kann man jetzt sogar angedeutetes Fell sehen (vermutlich als "Reaktion" auf Meisterdetektiv Pikachu)


    Und ja, du hast Recht, bisher hat GF immer an mehreren Spielen gleichzeitig gearbeitet und es auch immer hinbekommen. Dennoch kann man eine deutliche Veränderung zu den letzten Spielen sehen (meiner Meinung nach)
    Mega-Entwicklung? Nichts anderes als (quasi) neue Pokémon "erfinden"

    Z-Attacken? Immer dieselben Animationen, bis auf ein paar wenige Pokémon die eine Extra-Wurst bekommen.


    Zugegeben, Dynamaxing sieht unter dem Aspekt, dass die Pokémon einfach nur wachsen, wirklich einfach aus und ich bin mir sicher, dass das nicht viel "Zeit" kostet.

    Aber dann ist da eben die Naturzone und die frei bewegliche Kamera.
    GF hat bisher (zumindest soweit ich weiß, korrigiert mich falls nötig) noch nie Spiele mit einer Hubworld entwickelt. Alle ihre bisherigen Spiele hatten eine fixe ISO-Ansicht mit fixen Kamera"fahrten". Jetzt aber müssen sie zum ersten Mal eine Map entwickeln, die von allen Kamerapositionen, die einnehmbar sind, gut aussehen (die schlechten N64-Texturen ignoriere ich an der Stelle), und da GF das eben zum ersten Mal macht und die Naturzone dazu auch noch verdammt groß ist, verschlingt das sehr viele Personal- und Zeit-Ressourcen.


    Versteh mich nicht falsch, ich möchte GF nicht in Schutz nehmen, ich möchte nur "Verstehen", warum sie es nicht fertig bekommen, alle Pokémon inkl Mega-Entwicklung in ein Spiel zu packen. Und das ist die für mich logische Erklärung.
    Sie befreit GF nicht von der Schuld, aber es "deckt auf", warum sie es verkackt haben, auf gut Deutsch gesagt.


  • Naja aber mit Let's GO dürften sie eigentlich die Erfahrung mit der Switch-3DS Portierung gesammelt haben. Kann mir das als Grund daher auch nicht wirklich vorstellen. :unsure:

    Finde da Nyantis Begründung weiterhin am plausibelsten, wie oben gesagt, aber ist mir wurscht ob es nun daran lag, an der Zeit, oder was auch immer oder doch für uns alle ne Dumme Begründung seitens Game Freak oder ? ^^


    Der YouTuber Austin John hat (wie viele andere Pokétuber auch) ein Video gemacht. Dort hat er u.a. die Modelle von US/UM mit dem verglichen, was wir bisher zu SwoSh gesehen haben.

    Und in dem Punkt muss ich ihm Recht geben, bisher sehen die Modelle (oder viel eher die Texturen) deutlich detailreicher aus.

    Das ist mir bereits bei Let's Go aufgefallen, dass die Texturen der Modelle sehr viel detaillierter geworden sind. Vor allem bei Pikachu kann man jetzt sogar angedeutetes Fell sehen (vermutlich als "Reaktion" auf Meisterdetektiv Pikachu)


    Das ist nicht wirklich schwer, hatten Youtuber bei XY schon gemacht gehabt, bei ihren Let's Plays. Daher für mich zumindest nichts was mich jetzt doll beeindruckt.


    Zumal man an einem anderen Video mit den 2 Pikachu modellen sieht, wie wenig GF tatsächlich an den switch modellen geändert hat.


    Finde das video leider nicht, kann das wer besorgen ? war in der Plauderecke mal verlinkt ?


    Zugegeben, Dynamaxing sieht unter dem Aspekt, dass die Pokémon einfach nur wachsen, wirklich einfach aus und ich bin mir sicher, dass das nicht viel "Zeit" kostet.

    Aber dann ist da eben die Naturzone und die frei bewegliche Kamera.
    GF hat bisher (zumindest soweit ich weiß, korrigiert mich falls nötig) noch nie Spiele mit einer Hubworld entwickelt. Alle ihre bisherigen Spiele hatten eine fixe ISO-Ansicht mit fixen Kamera"fahrten". Jetzt aber müssen sie zum ersten Mal eine Map entwickeln, die von allen Kamerapositionen, die einnehmbar sind, gut aussehen (die schlechten N64-Texturen ignoriere ich an der Stelle), und da GF das eben zum ersten Mal macht und die Naturzone dazu auch noch verdammt groß ist, verschlingt das sehr viele Personal- und Zeit-Ressourcen.


    Tatsächlich war schon in der 4. Generation die Funktion der bewegbaren Kamera enthalten, die Brauchte GF zum Spriten der Region und Kämpfe und hatte es stellenweise auch versucht einzubauen, lies aber auf dem DS zumindest die Konsole nicht zu.

    S1W1 sollten sowas ja haben, wer sich am ersten Trailer zurück erinnert. Wurde aber laut GF wieder verworfen, da sie es als Unnötig empfanden.


    Versteh mich nicht falsch, ich möchte GF nicht in Schutz nehmen, ich möchte nur "Verstehen", warum sie es nicht fertig bekommen, alle Pokémon inkl Mega-Entwicklung in ein Spiel zu packen. Und das ist die für mich logische Erklärung.
    Sie befreit GF nicht von der Schuld, aber es "deckt auf", warum sie es verkackt haben, auf gut Deutsch gesagt.


    Verständlich, Will dir hier keine Meinung aufdrücken oder deine streitig machen oder der gleichen ^^", nein wirklich nicht. Empfinde es nur nicht als Plausibel, wegen dem was wir bekommen haben. Aber wenn du meist es ist wegen zeit ist ja ok, hatte halt nur drauf geantwortet, weil du mich ja angeschrieben hattest. Belassen wirs dann halt dabei. :)

  • Dennoch kann man das mMn nicht mit der aktuellen Situation rund um #BringBackNationaldex vergleichen. Der Konsens und die Masse an Kritik von Fans ist deutlich anders und vor allem lauter

    Mache ich auch nicht. Es ist schön, das GF reagiert hat, nur nicht so wie erhofft, leider.

    Wenn die Verkäufe einbrechen werden, dann merken sie es wohl.

  • Werden sie aber nicht, weil die breite Masse vom Shitstorm nichts mitbekommt.

    Auf den großen Spieleseiten ist das auch kein Thema

    Pokemon wird doch Hauptsächlich von Fans gespielt und Leuten, die sich für Pokemon interessieren, an denen geht es nicht vorbei.

    LG hat sich wohl auch nicht so verkauft wie erhofft, es hat die Fans gespalten.

    Wenn sich aber die Fans die Spiele nicht alle kaufen, dann werden sie es schon merken und sie haben die Kritik der Fans zu spüren bekommen.

  • Pokemon wird doch Hauptsächlich von Fans gespielt und Leuten, die sich für Poekmon interessieren, an denen geht es nicht vorbei.

    Gibt aber auch genug Leute, die das Internet nicht so vielseitig nutzen und sowas auch eher nicht mitbekommen.

    Wie zum Beispiel Kinder. Meine Mutter interessiert sich für das Spiel, für meine kleinen Geschwister, und wird davon sicherlich nichts mitbekommen.



    LG hat sich wohl auch nicht so verkauft wie erhofft, es hat die Fans gespalten.

    Ich dachte, dass hat sich extrem gut verkauft, besser noch, als irgendein anderer guter Titel auf der Switch?

  • Gibt aber auch genug Leute, die das Internet nicht so vielseitig nutzen und sowas auch eher nicht mitbekommen.

    Wie zum Beispiel Kinder. Meine Mutter interessiert sich für das Spiel, für meine kleinen Geschwister, und wird davon sicherlich nichts mitbekommen.

    Ich beziehe mich auf Fans in jedem Alter, sie werden sich informieren. Viele Kinder haben ein Smartphone.

    Ich dachte, dass hat sich extrem gut verkauft, besser noch, als irgendein anderer guter Titel auf der Switch?

    Mario Odyssey ist der bisher meist verkaufte Titel.

  • Werden sie aber nicht, weil die breite Masse vom Shitstorm nichts mitbekommt.

    Auf den großen Spieleseiten ist das auch kein Thema

    Auch wenn ich dir da Recht gebe und leider die großen Seiten nur spärlich darüber berichten (looking at you, Game-Star) so werden dennoch die Wirkung von YouTube und Social-Media an der Stelle unterschätzt.

    Selbst die "ganz kleinen" Fans haben ein Smartphone und da fast jeder PokéTuber ein Video darüber gemacht hat, wird es auch die "breite Masse" mitbekommen haben.

    Selbst wenn er nicht aktiv nach solchen Videos auf YouTube sucht, man darf nie die Macht der Cookies unterschätzen


    Ich dachte, dass hat sich extrem gut verkauft, besser noch, als irgendein anderer guter Titel auf der Switch?

    Es hat auf Metacritic nur einen Score von 4,2 bekommen, was für ein Nintendo-Spiel (vor allem ein Pokémon-Spiel extrem schlecht ist.

    Ich selbst finde es auch nicht so gut, es ist viel zu einfach, hat viel zu viele "Gatcha"-Elemente und ist einzig und allein dafür da, "GO-only-Spieler" an die Hauptreihe heranzuführen.

    Dass das komplett kontraproduktiv ist, weil dadurch die "GO-Only-Spieler" ein falsches Bild von der Hauptreihe bekommen und dann, wenn sie versuchen, ältere Titel zu spielen, sehr "enttäuscht" sein werden, hat GF nicht ganz verstanden.

    Trotzdem spiele ich Let's Go gerne, was aber eher daran liegt, dass es das erste "große" "Hauptspiel" auf einer Heimkonsole ist und das spielen auf dem großen Fernseher einfach unglaublich Spaß macht.

  • Es hat auf Metacritic nur einen Score von 4,2 bekommen, was für ein Nintendo-Spiel (vor allem ein Pokémon-Spiel extrem schlecht ist.

    Aber ändert das was an den Verkauszahlen? ^^

    Ich meine anfangs hat irgendwo irgendwer gepostet, dass es sich gut verkauft

    Aber habe gerade nochmal nachgeguckt. Es hatte den besten Launch. Direkt nach einer Woche 1 Millionen geknackt. Und ich meine die Zahl ging danach noch extrem hoch.

  • Aber habe gerade nochmal nachgeguckt. Es hatte den besten Launch. Direkt nach einer Woche 1 Millionen geknackt. Und ich meine die Zahl ging danach noch extrem hoch.

    Aber danach nicht mehr, weshalb eine Demo folgte und aktuell wieder die Werbung im TV dazu.

    In den Top 30 der Switch im Eshop sind die Spiele nicht mehr dabei.

  • Aber ändert das was an den Verkauszahlen? ^^

    Tut es natürlich nicht, aber es macht (wie bei Kinofilmen) einen großen Unterschied, ob ein Film/Spiel Millionen einnimmt und von jeder Seite aus (Fans, Zuschauer, Kritiker) gelobt wird, oder ob es "Millionen" einnimmt, dafür aber von jedem, vor allem von Fans, nicht sonderlich gut ankommt