Neue Bakterienart „Pokemonas“ nach Pokémon benannt

  • Rusalka

    Hat das Label Allerlei hinzugefügt
  • Zitat

    Vielen Dank an Marcel Dominik Solbach vom zuständigen Forschungsteam der Universität Köln sowie an Gucky für den Hinweis zu dieser Meldung.

    Und mein Dank geht an "Die letzte Seite" im ARD Videotext (das Internet des Fernsehens :haha: ), über die ich gestern zufällig gestolpert bin und mich dann gewundert hab, dass ich das dort zuerst gelesen habe.

  • Du bist echt die dritte oder vierte Person die in kurzer Zeit sagt, dass sie den Videotext benutzt hat, um was sinnvolles mit den Infos daraus anzufangen. Und ich dachte immer, dass der voll veraltet ist. In Wahrheit habe ich einfach was verpasst, glaube ich inzwischen, lmao.


    Finde die News auf jeden Fall super spannend und ich mag den Namen. Man hört ja immer mal wieder, dass etwas nach Pokémon benannt wurde, aber dass es dann noch aus Deutschland kommt ist fühlt sich dann nochmal zusätzlich "dichter dran" an als die anderen News.

  • Du bist echt die dritte oder vierte Person die in kurzer Zeit sagt, dass sie den Videotext benutzt hat, um was sinnvolles mit den Infos daraus anzufangen. Und ich dachte immer, dass der voll veraltet ist. In Wahrheit habe ich einfach was verpasst, glaube ich inzwischen, lmao

    Dachte bisher eigentlich auch, der Videotext wäre eher was für alte Leute. Mein Vater benutzt den halt sehr viel und ein paar weitere ältere Männer die ich kenne. Vielleicht ist Gucky ja heimlich ein alter Mann :P

  • Hallöchen allerseits!

    Ich bin der Erstautor der entsprechenden wissenschaftlichen Veröffentlichung und wollte hier mal kurz reinschauen! :smile:

    Der Name Pokemonas ist natürlich nicht der seriöseste, aber jetzt wo wir die ganzen, größtenteils positiven, Kommentare lesen, war es das definitv wert. Auch wenn wir uns natürlich ein bisschen doof vorkommen. :haha:

    Die Endung "-monas" ist bei Mikroorganismen (inklusive Bakterien) übrigens ziemlich üblich (z.B. Pseudomonas, "monas" bedeutet so viel wie "Einheit" (daher auch das Wort "mono"), und wird entsprechend für Einzeller sehr oft benutzt), sodass Pokemonas einfach auf der Hand lag. :haha:  Digimonas darf dann gern ein zukünftiger Forscher bechreiben. :wink:


    Thrawn Das ist ein berechtigter Einwand, aber da es sich dabei um einen wissenschaftlichen Namen handelt, ist dort leider kein Akzent möglich gewesen. Die Anspielung wird aber hoffentlich trotzdem mehr als deutlich!


    Vielen Dank auf jeden Fall für all die netten Worte, denn auch für uns als Wissenschaftler ist es natürlich sehr motivierend, wenn unsere Arbeit von der Allgemeinheit wahrgenommen wird - auch wenn es dazu manchmal einer etwas kreativen Namensgebung bedarf. :smile:


    Viele Grüße,

    Marcel

  • Mein Vater benutzt den halt sehr viel und ein paar weitere ältere Männer die ich kenne.

    Und die hatten diese Info möglicherweise alle schon lange vor dir bzw. vor dem BB. :unsure:

    Ansonsten... was denkst du denn, wer heute noch auf Foren aktiv ist? Als Kind würde man mich wohl eher bei Tic Toc finden. :haha: