[SHARP STROKES]

Wir sammeln alle Infos der Bonusepisode von Pokémon Karmesin und Purpur für euch!

Zu der Infoseite von „Die Mo-Mo-Manie“
  • Kurz vor Aktionsschluss konnte ich mich doch noch für eine Teilnahme an der Summer Drawing Challenge begeistern und habe gemacht und getan, was ich im Rahmen meines Gustos und meiner (selbstverschuldeten) begrenzten Zeit noch konnte.


    Für Fandom: Fullbody habe ich ein Fakémon entworfen, eine Entwicklung des männlichen Molunk. Stupid sexy Sulphares. Nur Männchen mit dem Verdreht-Zeichen sind für eine Entwicklung qualifiziert, da sich diese nichts aus Amfira machen und somit das Futter, das sie ansonsten an ihre Angebetete abgeben würden, für sich behalten. Ich habe nämlich so den Verdacht, dass selbst eine von einem Zeichen abhängige Entwicklung etwas wäre, vor dem Gamefreak nicht zurückschrecken würde.



    Erst war ich mir ziemlich sicher dass ich Molunks Farben beibehalten würde, aber im Vergleich gefielen mir die von Amfira dann doch besser und ich kam auf eine weitere Idee, nach der Sulphares keine Entwicklung, sondern eine alternative Form sei.


    Am nächsten Tag hatte mich die Challenge angefixt und ich musste endlich einmal mein Lieblingspokémon zeichnen - Pokémon: Lieblingspokémon. Ihrwisstwasjetztkommt 🧃🧃🧃


    Maskagato war ein ganz großer Wandlungskünstler in Paldea

    aber

    nicht so groß wie Quajutsu

    in Gen 6



    Ich liebe es so sehr 🤞😭 Und das Bild auch, hah. Bunt zu shaden hat sich wirklich ausgezahlt hier. Für die Pose und den Hintergrund habe ich mich bei diesem einen Dancemove von Kylie Minogue im Video von Can't Get You Out Of My Head bedient, schaut es euch an, es ist ein wahrer Nullerjahre-Fiebertraum. Was die Texte angeht... sie sind googletranslatet und die Rückübersetzung gab das Original nur gestaucht und verzerrt zurück, so etwas passiert. Anyway, kauft die Tickets für seine Show solange es noch welche hat oder wir weinen drei Tage durch.


  • The dam broke open many years too soon 😢


    Er ist fort 😭 Morgen mache ich Schluss mit DnD - heißt, dass ich den Abzug verführt betätigen und gleich zum Ende von Naecans Degeneration springen musste. Ich wünschte wirklich, dass es anders gekommen wäre, aber letztendlich sollte ich nicht bei einer anstrengenden Gruppe bleiben, nur um an meinem Lieblingscharakter festzuhalten. Sein Patron wird also seinen Körper komplett übernehmen und die Party beendet dann sein und mein Leiden, vielleicht baue ich irgendwann genug Menschentoleranz auf, um mich wieder an dieses Spiel zu wagen.
    Und obwohl ich am Hintergrund blödsinnig viel herumstudiert habe bin ich nicht happy damit, eventuell ersetze ich ihn später einmal. Weniger ist mehr.


    Farewell, mein suessi, wir sehen uns in der Hölle :'(

  • Hallo,


    es ist schade zu hören, dass die DnD-Gruppe nicht halten konnte und dein Charakter deswegen frühzeitig ausscheiden musste. An die Artworks der letzten Seite erinnere ich mich gut und daher ist es interessant zu sehen, Naecan von seinem Patron übernommen zu sehen. Das Bild ist, wie von dir gewohnt, sehr detailreich und er macht einen wirklich bedrohlichen Eindruck. Die wilde Art ist dir ausgesprochen gut gelungen und empfinde ich bei der Betrachtung als ein persönliches Highlight.

    Ansonsten: Maskagato! Freut mich zu sehen, dass du dein Lieblings-Pokémon endlich umsetzen konntest. Die zugehörige Pose ist äußerst dynamisch geworden.


    Wir lesen uns!

  • Das Dandytum ist eine anspruchsvolle Gebieterin und so hatte mich das Spürchen Real Life, das ich führe, in letzter Zeit beschäftigt gehalten. Doch nun ist Ulti Tiefschlag zurück, bringt mit sich eine Handvoll Bilder zum Anschauen und Betrachten und der Pöbel tanzt auf den Straßen.



    Es ist der [PUBLIC ENEMY], ein fantastischer Held, ein ausgekochter Schurke, ein verlassener Niemand - es ist niemand geringeres als Serious Bates, die Wurzel allen Übels und auch diejenige einiger anderer Gestalten aus dem Ultiverse. Gelehrte der Lore werden erkennen, dass eine frappierende Ähnlichkeit zwischen Serious Bates und jenem Charakter, mit dem ich damals bei diesem einen Steckbriefwettbewerb letztes Jahr zum Sieger der Herzen avanciert bin, besteht. Ja, es ist derselbe, aber als Exarch der Mysterien versteht sich Ulti Malakos auf die wohlkalkulierte Distribution von Indizien (glaubt davon kein Wort, es war offensichtlich). Lest eines von Serious Bates' schockierenden Abenteuern hier nach.



    Diverse Onkel bei Gamefreak sind schon im Bilde: Das Highlight des kommenden DLC von Karmesin und Purpur wird Eisenkollege, Retter der zukünftigen Regulations und des guten Geschmacks. Da Eisenkollege laut einem exklusiven Interview mit dem RPG-Verteiler einen Juryplatz bei der neuesten Staffel DSDS abgelehnt hat, wird man ihn in nächster Zeit wohl ausschließlich in Onlinematches antreffen - gut für ihn, wir drücken Eisenkollege kollektiv die Daumen und zerstechen frohen Mutes Urshifus Reifen.



    Es folgt das diesjährige Wichtelgeschenk an Kiba. Ähnlich so wie Enver Gortasch leiste ich mir an dieser Stelle einen Akt der Beherrschung und verliere dazu nicht zu viele Worte, da sich das Werk inzwischen nicht mehr in meinem Besitz befindet - vorenthalten wollte ich es den treuen Abonnenten und Einheimischen der abgewandten Seite des Mondes jedoch auch nicht.


    Was kommt als Nächstes? Who knows...


  • DURGE!! Erinnert ihr euch, wie ich damals sagte, dass ich meinen Stil upgraden will? Ich nicht, trotzdem war ich nach dem hier etwas weniger befriedigt als sonst. Nichtdestotrotz habe ich nichts als Liebe für meine Durge und die Heldenstory, die sie mir in Baldurs Gate geboten hat; vom schockierenden Mord an Alfira bis hin zum Mittelfinger an Bhaal und dem Durchbohren der ekligen kleinen Schwester war ich wirklich so invested, auch noch, als ich letztendlich für meine Sünden nur durch die eigene Auslöschung und dem Wiederaufleben als Illithide büßen konnte ✊😔 Aber ich konnte Karlachs Seele auf keinen Fall opfern, sie ist zu pure 😥
    Warlock ist auch einfach die beste Klasse, keine Lüge - Dual Wield Cosmic Horror Schwertkämpferin hat halt dieses gewisse Etwas, hach ich liebe dieses Spiel (das linke Auge liegt wahrscheinlich noch irgendwo im Teehaus herum - es musste weg für die Ästhetik, danke Auntie).


    Ich kann diesen Post jedoch noch nicht fertig nennen ohne mich kurz über den Hintergrund auszulassen, ja er sieht krass aus, aber meine Güte war das ein Krampf. Schlaft gut ✌

  • Hallo,


    Serious Bates überzeugt vor allem durch den Hintergrund. Die städtische Prämisse als heller Scchatten hebt sich durch die klar definierten Farben gut ab und dadurch ergibt sich eine wirklich schöne Dynamik. Dahingegen lassen die schemenhaften Fetzen darauf schließen, dass Bates wohl mit einer speziellen Fähigkeit gesegnet ist. Die Pose mit lässigem Griff zum Hut ist die Definition von cool, auch wenn das Glitzern der Zähne etwas überstrahlend ist. Alles in allem finde ich das Design des Charakters gelungen.

    Apropos: Die Durge kann sich ebenfalls sehen lassen. Auch hier macht der Hintergrund viel des positiven Eindrucks aus.


    Wir lesen uns!

  • Du hast ein Granforgita gezeichnet und mir nichts davon gesagt? Heartbroken. Liebe aber deine Umsetzung der Hammerschwingerin, dass man den Kopf nicht sihet plus die Pose zeigt nur, wie konzentriert die Schmiedmeisterin ist. Echt gelungenes Werk.


    Ansonsten liebe ich ja auch deine Kukmarda Umsetzung. Ich wünschte, GF wäre diesbezüglich genau so crazy wie du. Mit dem Kommentar abonniere ich automatisch dein Thema, was nice ist.

  • ulti hybris ist zurück holt den goldchampagner raus

    alle meine bilder sehen nach gratissoftware aus


    Mein Kopf war in der Wüste und hat mit seinen 80 Kindern Brunch genossen, gelegentlich rutschten mir einige Striche aus dem Stift:

    Und nachdem mir im Zuge der letzten Beförderung mein drittes Auge aufgesprungen ist, gibt es [SHARP STROKES] jetzt endlich auch handlich formatiert für sämtliche Schichten des Forums. Abonniert für mehr effizienzorientierte Entwicklungen.

  • Hallo,


    der Arenaleiterlook zum Monotypturnier steht dir gut. Ich mag daran vor allem, wie du das Konzept des Gitters in vielen Aspekten abseits des Ordens umgesetzt hast. Man erkennt das nicht nur etwa an dem Muster auf der Hose, sondern auch an den Schnürschuhen und der allgemeinen Gestaltung der Kleidung, wo einiges über Kreuz geht. Das funktioniert überraschend gut. Interessant ist außerdem, dass die Kapuze Katzenohren andeutet. Obwohl es nur ein kleines Detail ist, fragt man sich bei dem Charakter, wie er wohl so drauf ist und wie er lebt. Übrigens: Schwerbälle passen perfekt zu einer Stahl-Arena.


    Wir lesen uns!