Euer aktueller Anime


Pokémon Karmesin und Purpur sind erschienen!


Alle Informationen zum neuen Spiel findet ihr bei uns auf Bisafans:

Zu den Karmesin und Purpur-Infoseiten | Pokédex | Neue Pokémon
  • Juhu ich hab mir was Gutes getan und Noragami gerewatched!


    Lustige Story: Eine Freundin hat das chinesische Realdrama "The Untamed" zu Mo Dao Zu Shi aka "How I met my husband, the Necromancer", gesehen. Ich komm dazu und sag: ... wtf, das rote Haarband, der Kimono... das ist doch Wuxian?

    Sie: What? Woher kennst du The Untamed?

    Ich: Das ist Mo Dao Zu Shi!?

    Und ich bin ihr davor bereits damit auf die Nerven gegangen und sie: "Nee Anime mag ich nimma so gerne gucken", ohne zu wissen, dass es eine Live Action-Serie von gibt und sie die gerade guckt. Dann haben wir den Anime gerewatched, obwohl ich eigentlich Madoka rewatchen und drei andere fertiggucken wollte. Siehe da, sie liebt Anime doch noch hehe.

    Kommentar eines anderen Kumpels: "Wuxian erinnert mich so von seinem Grundcharakter voll an Yato... nur in ähm, sehr gay." lol hatte er mich auch


    Btw es wird sogar legal auf Youtube von einem offiziellen Kanal gestreamed YEAH!


    Achja und mein MAL-Secret Santa-Geschenk war Utena. Hab noch nicht viel gesehen, aber ich mag es bisher. Hatte auch Yuri Kuma Arashi vor kurzen gesehen und dann trotz Anlaufschwierigkeiten mit dem Stil des Autors sehr gemocht. What's symbolism? How to use it!!? ... He doesn't know.



    Jedenfalls, ich hab mich auf Mo Dao Zu Shi (wiedermal lol) sehr gefreut und gleichzeitig schon davon gefürchtet, was kommt. Der Anime hat teilweise so witzige Stellen und ist in Wahrheit so dunkel und grausam.

    Da ich bisher zu faul war ordentlich viel zu schreiben, ist hier ordentlich viel Namine. xD



    Visuell und musikalisch ist er ein Wahnsinn! Allein das Opening hat diesen tollen kalligraphischen Stil und die schöne chinesische Musik.

    Im Anime ist der Zeichenstil so wahnsinnig schön und die Landschaften und alten chinesischen Burgen und Tempel sind Scenery Porn vom feinsten. So wunderschön! :bigheart:

    Die Kleidung aller sieht so toll und speziell Wuxians Charakterdesign ist nicht nur schön, es hat auch so viel Wiedererkennungswert.


    Aber erstmal Zitate ohne Kontext lol


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    0:15 & 0:27 :saint:


    Also gut, im Anime sagt er das dann nicht SO direkt. xD


    Mehr Zitate ohne Kontext:

    Wangji: What's your sword's name?

    Wuxian: Whatever.

    Wangji: That's disrespectful to your sword. Give it a name.

    Wuxian: When he asked me, I said ... Whatever. So, it's actually called Whatever.


    Girls: You are cute!

    Wuxian: Oh, I know and you are cute too! But what's about him? Isn't he cute? Praise him!

    Girls: He's even cuter!

    Wangji: ... -_-


    Wuxian: This is a book of erotic fine art. You wouldn't understand.


    :biggrin:


    Eins vorhinweg: Vor allem die Novels werden als Boys Love / Yaoi geführt, aber euch entgeht etwas sehr Gutes, wenn man sich davon abschrecken lässt. Auch gibt es hier auch viele heterosexuelle Menschen, Leute, die Kinder bekommen etc juhuu xD


    ALSO, es beginnt im alten China damit, dass ein junger Mann den "bösen Geist" des toten Wei Wuxian / Wei Ying (wie er eigentlich heißt) mit einem dunklen Ritual beschwört und ihm seinen Körper als Host anbietet. Dazu hab ich übrigens auch erfahren, dass man zu diesem sogenannten "Verrückten", der sich dafür opfert, noch was erfahren soll.

    Am Anfang hat es mich beim ersten Watch gestört, dass er aussieht wie Wuxians erstes Leben. Allerdings versteh ich die Entscheidung und würde ebenfalls nicht wollen, dass man sein Design verändert.

    Nach den ersten zwei Folgen in der Gegenwart, spielt die gesamte Staffel in der Vergangenheit und man erfährt, wie er zu dem Necromancer geworden ist, der er heute ist. Man sieht, wie er auf die "Cultivator-Schule" geht (Cultivator sind diejenigen, die Kreaturen bekämpfen), die anderen Clans und schließlich eskaliert die Situation zwischen diesen. No spoiler tho.


    Die Story ist sehr komplex und im Gegensatz zu dem, was von den Zitaten oben glauben könnte, ist Wuxian so überhaupt nicht klischeehaft und eigentlich sogar ein ernster Charakter. Er ist eines der Prime Example von "Gute Menschen, die zu bösen Mitteln greifen, weil sie nicht mehr auswissen" und an einer oder anderen Stelle ist er (verständlicherweise!) sehr hasserfüllt. Dazu später mehr.

    Einige andere Charaktere sind mir sehr im Gedächtnis geblieben. Für Wangji musste ich auch erst langsam warmwerden, auch wenn ich sonst Charas wie ihn ebenfalls sehr mag. Später mochte ich ihn gerne und shippe ihn nun ziemlich mit Wuxian und die Hints sind stark hehe

    Sehr gerne mochte ich auch Jiang Cheng und seine Schwester.

    Die Story ist wirklich sehr verstrickt und bei all den Clans und so kenn ich die Namen der Nebencharas immer noch nicht alle, oder sehe mich bei allem zu 100 % raus.


    Ich finde das Magiesystem und die gesamte Welt btw auch Wahnsinn! Von der Magie und den Kreaturen wird nur ein kleiner Teil bzw. nach und nach ein wenig erklärt, aber man merkt auch so, dass sie sehr gut in die Welt eingewoben ist und Dinge einfach glaubhaft so sind, wie sie sind. Der Typ fliegt auf seinem Schwert? Macht man eben dort so tse.

    Die Kämpfe sehen so gut aus und sind so dynamisch mit der Kamera und allem!


    Was mir auch extrem aufgefallen ist einfach wie gut vor allem die wichtigen Schlüsselszenen geschrieben, wie toll sie visuell aussehen und cinematographisch einfach großartig sind. Und so tolle Shots! Da ist man wirklich so gehyped und gleichzeitig fühlt man sich einfach nur schrecklich. :/



    Zu Wuxians Charakter:

    Er ist zu einer meiner Lieblingscharas ever geworden! Auf dem ersten Blick teased er einfach nur gerne Leute, nimmt wenig ernst, bringt Leute unbedacht in Schwierigkeiten, ist flirty, sehr extrovertiert, mag keine Regeln und säuft zu viel lol

    Aber man merkt schon zu Beginn, dass er richtig intelligent und resourceful ist, sehrwohl vieles ernst nimmt und ein gutes Herz hat und mutig ist, auch wenn er mit der Zeit eine immer beängstigendere Seite bekommt. Was aber sehr, sehr verständlich ist. Sehet selbst. Er ist jedenfalls jemand, der seine Fehler einsieht und versucht sie zu berichtigen.


    Außerdem ist die Mutter seines besten Freundes, die Clanchefin dieses Clans, bei dem er aufwuchs, ihm gegenüber recht hasserfüllt und gibt ihm an allem die Schuld. Er ist der Sohn eines ehamaligen Bediensteten der Familie und wuchs mit Cheng auf. Tbh die Subtitles gingen mir etwas zu schnell und ich kam nicht ganz bei der Familienstory mit. ^^" allerdings ist sein "Onkel" sehr väterlich.


    Jedenfalls denk ich, dass dies einfach sein Charakter ist und er sich mit seiner Art auch etwas Sanity in einer Welt bewahren möchte, die eben grausam ist / immer schlimmer wird und anfangs seine Familie und so auch nicht gar so rosig aussah.

    In solchen Anime ist es immer schmerzhaft mitanzusehen wie solch bubbly Charaktere mit der Zeit immer weniger ihrer Witze und Teasings machen. :confused:


    Er hat auch diese fixe Idee "resentful energy" (kA ich denke, das kann man mit schwarzer Magie übersetzen) zu nutzen und es wird ihm verboten, da diese gefährlich ist. Die ersten beiden Male kommt er damit in Berührung, um sich vor (Wasser)Zombies zu retten und man sieht die Schmerzen, die ihm die schwarze Magie bereitet und er sich kurze Zeit ein Stück verändert. Das ist so ein gutes Foreshadowing!


    Btw: Können wir appreciaten, dass Wuxian so badass ist, dass er dieser Geisterkreatur One Punch Man-like ins Gesicht punched und ausknockt, wenn Pfeile nicht mehr helfen? :biggrin:

    Btw2: LOL einfach nur diese Cornettowerbungen! :'D


    Morgen nach der Arbeit Staffel 2 juhu!


    Gute AMV x3 mit Spoilern tho

  • Die Walkinder - Children of the Whales


    kurz zum Inhalt:

    Durch das Sandmeer treibt ein Inselschiff dahin, auf dem eine kleine Gruppe Menschen lebt. Die Gemeinschaft ist unterteilt in Markierte und Unmarkierte. Die Markierten besitzen eine geheimnissvolle Kraft - Thymia genannt - und können damit Gegenstände bewegen. Ihr Leben ist mit 28 Jahren deutlich kürzer als das der Unmarkierten. Im Mittelpunkt der Geschichte steht Chakuro, ein Junge, ebenfalls Markierter, der als Aufzeichner arbeitet und einen Untersuchungstrupp auf eine fremde Insel begleitet. Dabei entdeckt er das rätselhafte Mädchen Lykos und nimmt es mit auf die Heimatinsel. Als die Idylle durch einen Angriff von "Menschen außerhalb" gestört wird, ziehen Chakuro und seine Freunde in den Kampf, um ihre Heimat zu retten.


    Ein mit 12 Folgen kurzweiliger Anime, der eine dramatische Atmosphäre besitzt, untermalt mit ruhigen Musikstücken. Man wird sofort von der Thematik angesteckt und bleibt hängen. So ging es mir jedenfalls. Der weiche Zeichenstil gefällt, sowie die gemäldeartigen Hintergründe.

  • Zurzeit schaue ich mal wieder recht viel. (Pro Tag aber nur ca. 2 Folgen.)

    Higurashi no Naku Koro ni

    Bin erst bei Folge 6 und es ist alles etwas verwirrd, aber doch recht interessant. (Auf deutsch naja, geht so.)


    Cowboy Bebop

    Den Anime habe ich natürlich schon öfter gesehen, aber ich mag die Charaktere und den Humor einfach sehr gerne. Und der Anime hat immer noch einen guten und tollen Animationsstil. Und auf deutsch auch sehr gut.


    Magister Negi Magi

    Ach ja, ist eigentlich auch ganz nett, soweit. Ein wenig Comedy. Bin noch nicht so weit, um zu sagen wie der Anime ist, aber er ist für einen älteren okay und die deutsche Fassung ist auch okay. (Bin erst bei Folge 6.)


    B-gata H-kei

    Gestern erst angefangen und ich mag den Anime bis jetzt. Er ist eigentlich ganz interessant und auch schon humorvoll, zumindest trifft er bis jetzt meinen Humor. Bin mal gespannt wie er sich noch entwickelt, wobei ich es mir schon denken kann.

    Kann man auch auf deutsch sehen, ist okay.


    Bin gerade dabei Staffel 3 von Psycho Pass zu finishen.

    Schau ich auch demnächst, ich mag Psycho Pass, aber bin erst mit Staffel 2 durch und vor Staffel 3 kommt ja der Film.

  • Wie? Welcher Film kommt vor Staffel 3? ^O^

  • Teil 2 dazu, zu Mo Dao Zu Shi! :D

    Und das meiste zum Plot muss ich die Spoiler.

    Ihr sollt bloß wissen, dass dieser Anime mein Herz bricht und er zu einem meiner Favs geworden ist. :/


    Wuxian hat ein irrsinniges gutes Herz, ist intelligent und kompetent und hat sehr gute soziale Antennen, aber oh boi, ist der richtig cocky und stellenweise recht arrogant, was ich auch sehr mag. Er hat so viele menschliche Macken und ich mag etwas cocky Charas manchmal. Aber dass er so überzeugt von sich ist, ist das, was ...


    Das Faszinierende am Plot selbst ist, was die Geschichtsschreibung und die Gesellschaft in etwas mehr über einem Jahrzehnt aus ihm machen. Für diese ist er ein Evil Lord(tm) geworden, den sie auch als grässliches Monster zeichnen, der nun auch eine verrückte Anhängersekte hat, während man als Zuschauer weiß, was vor sich ging und viele seiner Entscheidungen absolut nachvollziehbar und auch sehr human waren. Der Jin-Clan stellt es dann so dar, als wollte er diese unterjochen...


    Ich mag es aber genauso, dass er nicht nur zum "Opfer der Geschichtsschreibung" wurde, sondern tatsächlich vieles auch selbst falsch gemacht hat (und das weiß), weshalb die ganzen Geschichten erst so überspitzt dargestellt werden konnten.


    Leider hat die zweite Staffel aber nur acht Folgen aus welchen Gründen auch immer, und ich find die Story hier und da schon etwas durchgerushed. Vor allem in der Gegenwart, auch wenn ich es dennoch sehr gut gemacht finde. In der Vergangenheit hätte man ruhig auch noch eine Folge dazwischenschieben können, hier und in der ersten Staffel, um etwa die Geschwisterbeziehungen und Yanli noch besser kennenzulernen, oder auch Szenen mit Lan Zhan.


    PS: Mini-Wuxian, -Cheng und -Yanli als Kinder sind so supersüß und auch der kleine Jin Ling! Und omg die Endingszene. :love:


    Zur Realserie: Sie ist recht cheesy, wie ich gedacht habe und die Animationen sind nun wirklich nicht so gut und die Action- und Kampfszenen nicht wirklich mitreißend. Das Realdrama ist halt alles in allem um einiges cheesier als der Anime (eigentlich Donhua) und hat wohl nicht so viel Budget für CGI und co. erhalten. Also die Zombies und ein gewisses Monster sind eher herzallerliebst xD ... und die Wassergeister sahen aus wie ein Bündel Algen lol. Einige Szenen wirken halt auch eher in einem Anime gut und in einem Realdrama dafür recht meeh und albern. ^^"

    Aber ich mag den Schauspieler von Wei Wuxian sehr (gelesen: SEEEHR! :love:) und sein Acting ist wirklich sehr (gelesen: SEHR!) gut und mag auch die anderen gerne. Außerdem ist das Pacing langsamer und das gefällt mir. Yanli ist zwar nicht in erster Linie ein Cultivator, aber sie kommt dennoch an die Schule mit und man lernt sie besser kennen.

    Manche Szenen wurden im Anime ganz ausgelassen. Die Geschichte um das Yin Iron ist zwar sehr altmodische Fantasy-corny, so sehr brauch ich das nun nicht drinnen und es war vielleicht eine gute Entscheidung das rauszulassen, aber man erfährt da andererseits auch mehr über Wuxians Mutter (die sowie er gewesen sein dürfte; zur Freude ihres damaligen Umfelds xD), deren Lehrerin und diese Frau vom Wan-Clan.


    Und allgemein hätte man Lan Zhan schon noch so einige Szenen mehr im Anime gönnen können, aber in der einen Szene in der Mitte der ersten Staffel bin ich mit ihm warmgeworden und er bekommt eine langsame, schöne Charakterentwicklung. x3


    Ich finde es an sich sonst auch toll, wenn der ursprüngliche Sourcematerial, der Roman gleichmal als Yaoi aufscheint, wenn man ihn googled und auch als wirklich als Boys Love geschrieben worden ist, und alle so humanized sind und die Autorin so viel von den Frauen in der Story hält. Im Anime sieht man so wirklich bloß Wuxians Stiefmutter mitkämpfen, aber Yanli und vor allem Wen Qing sind auf eine andere Art tolle Frauen. <3

    Da frag ich mich, wieso das nicht vor 20+ Jahren öfter so ging und warum es dazwischen so viel BL Trash gab. xD


    Und mit DEM MV *.* wurde ich dann überzeugt, dass wir uns dann die Realserie anschauen. xD


    -------------------


    So über Utena ... oof. Empfindet das jemand genauso wie ich bisher, der den Anime gesehen hat? Ich hör überwiegend so viel und fast nur Positives. Ich glaub Alaiya hat mal was eher Negatives zu Penguindrum gesagt, hast du Utena auch gesehen? Und nein, Pengiundrum hab ich zweimal gedropped, das tu ich mir nicht nochmal an xD, und auf Sarazanmai hab ich nun recht wenig Bock.

    Utena mag ich zwar nun im Allgemeinen doch recht gern, aber es ist auch recht zäh, wie alles vom Ikuhara, und ich hab auch einiges zu kritisieren.


    So, let's go:

    Was ich so etwa nach 14 Folgen sagen kann. Paar Dinge, die mich bisher stören: es ist halt mehr ein Kind seiner Zeit, imo? Absolut okay, wenn ein weiblicher Charakter keine Kleider und kein feminines Zeugs mag. Wenn es der Autor selbst aber als THE feminist anime(tm) verkauft und Utena dann eher va. diesen Trope https://tvtropes.org/pmwiki/pm…/RealWomenDontWearDresses voll erfüllt ... eeh. Sehr schlechte Message in einem Anime, der sich unter anderem stark Feminismus und Geschlechterrollen zum Thema macht. Bisher war es so, wenn du denkst, Utena hätte eine feminine Seite der sie nachgibt, dann wird sie schwach oä. Ist halt extremst unangenehm.


    Anthy, DIE Doormat schlechthin, ist dafür das Epitom für Feminität. Gut, hinter ihr steht schon mehr als eine Doormat (die Konnotation ist trotzdem nicht gut), sie hat einige schwerwiegende Probleme und viktimisiert sich wohl sehr gerne selbst, indem sie sich (wohl eher unbewusst) in solche Situationen begibt und sich weiterreichen lässt, weil sie bereits denkt das gehöre so. Eine andere unschöne Konnotation, das muss ich nun so ehrlich sagen, ist, dass sie schwarz ist. Ich meine in dem Kontext von Utena gerettet zu werden und sich wie die typisch passive Hausfrau / Sklavin zu benehmen. ^^"

    Ich wünsche mir nur, dass sie bis zum Ende Utena voll beisteht und dann auch selbst viel mehr tut und das ohne ihre feminine Seite zu abzugeben wie Utena.


    Ich meine, ich kann es schon schätzen, was der Autor versucht hat, aber es ist halt son typischer 90er-Feminismus, der echt nicht so gut gealtert ist. Zumindest seine Ansichten über Geschlechterrollen, aber so manch anderes gefällt mir bisher. Außerdem ist der gute Ikuhara halt auch ziemlich ähm sehr prätentiös, naja ...


    Ich mag an sich diese Coming of Age-Themen dennoch und der Gedanke durch die Veränderung, die man durchmacht, die Welt zu revolutionieren, natürlich im übertragenen Sinne. Die Thematiken haben schon schöne Analogien, auch wenn er's dann gleich immer mit dem Symbolismus darin übertreiben muss, sodass die Charaktere alle noch etwas menschlicher sein könnten, wenn der Autor nicht mit ihnen ins Gesicht klatschen möchte: "THIS WAS SOO DEEP!"


    Zudem wird Anthy immer dem Sieger überreicht und sie lässt das mit sich machen, während Utena diese Tradition überholt und inhuman findet. Na wo sich wohl Shitsurakuen das abgeguckt hat lol

    es hat halt hier leider wieder die unschöne Konnotation, dass Anthy das feminine, schwache Weibchen ist, während Utena nicht auf den "Prinz" wartet, sondern selbst dazu wird.

    Bisher ist der Anime auch ziemlich episodisch, das ist etwas, was ich ganz gern mag.


    -------------------


    Und auch noch Beast Trainer Erin, ein ziemlich langsamer und wirklich sehr schöner High Fantasy-Anime mit vielen SOL-Elementen. Geschrieben ist er von derselben Autorin, die einen anderen meiner (weiteren) Lieblingsanime geschrieben hat, nämlich Guardian of the Spirits. Die Autorin hat dafür wohl einen Jugendbuchpreise gewonnen... sagt der Eintrag auf MAL. Now you know. Oh und sie ist eine Professorin der Ethnologie, also was sie über Kulturen, Bräuche etc schreibt, sollte dann wohl mehr Hand und Fuß haben.

    Erin ist eher eine Serie für jüngere Teens und Moribito für etwas Ältere, denk ich bisher. Das ist aber nur ein Statement und keine Kritik oder so. Anime für Kinder und Teens haben oft halt auch weniger Edges und weniger pretentiousness und so. xD


    Erin wächst bei ihrer Mutter auf, ihrer Familie gehört den Mist-People an, die wohl Nomaden sind und über großes medizinisches Wissen und ebenso Wissen über die Natur verfügen. Erin gehört wohl zur Hälfte diesem Stamm an, der sich durch "vernebelte" Augen auszeichnet, in denen man keine Reflexion sehen kann. Ihre Mutter gehört dem Stamm der Mist-People an und ist eine Trainerin von Bestien und man sieht, was man sich bereits gedacht hat. Also dass die Touda mit recht grausamen Mitteln erzogen werden.

    Ich bin an einer Stelle in der Story, die wird oof werden...


    Muss dazu sagen, dass ich zwar schon öfter von dem Anime gehört habe, aber noch gar nichts von seiner Handlung weiß, was richtig nice ist. ^^


    Ich hoffe, da kommt noch eine zweite Staffel, sonst bleibt das ein Anime, bei dem man sich am Ende wieder nur mit dem Manga begnügen darf. x.x ich meine, der ist gut aber...

  • Wie? Welcher Film kommt vor Staffel 3? ^O^

    Mir wurde gesagt das der Film von Psycho Pass zur Handlung des Animes gehört und laut anisearch spielt der nach Staffel 2 und vor 3.

    Ist das etwa falsch? XD


    Es ist nicht 1 Film. System of the Sinners sind 3 Filme.

  • Es ist nicht 1 Film. System of the Sinners sind 3 Filme.

    Ähm, bist du sicher das du da nicht gerade etwas verwechselst?

    Ich spreche von Film Nummer 1, der heist NUR "Psycho Pass Movie 1" und ist ein Film.

    Der soll nach Staffel 2 und vor 3 spielen. (Und ist von 2015)


    Das was du meinst, ist "Psycho Pass: Sinners of the System. Der Film ist vom letzten Jahr.

    https://www.anisearch.de/anime…-pass-the-movie/relations

  • Tsunade Daimon

    Genau genommen spielen alle 4 Filme zwischen S2 - 3.

    Während der normale Film 2 Chars vereint, sind die Sinners Case 1-3 eher Charstorys, was die während der Zeit machten.


    Bildet halt alles gemeinsam ein großes Ganzes.

  • Genau genommen spielen alle 4 Filme

    Wie, was wo? Wieso denn jetzt auf einmal 4 Filme?

    Ja, du hattest geschrieben das die eine Reihe aus drei Filmen besteht, aber bei anisearch lese ich nur von drei Filmen.

    Einer der 2015 erschienen ist, einer der 2019 erschienen ist und einer der erst noch in diesem Jahr erscheint.

    Und naja, die Sache ist eben die: MUSS man den Film von 2015 VOR Staffel 3 sehen oder ist der Film eigenständig? Mir wurde von eienr Freundin erzählt, die Handlung vom Anime (Staffel 1-2) würde in diesem Film weitergehen. Also das er zur Handlung dazu gehört.

    Viele Anime Filme haben mit der Serie ja meist nichts zu tun, daher die Frage.


    Das oder wie die Filme aufeinander aufbauen, ist mir gerade egal. Sowas macht ja auch Sinn, ich möchte eben nur wissen, ob die Filme auch gezielt mit dem Anime von der Handlung her zusammengehören oder eigenständig sind.

  • Tanaka-kun ist always listless


    Was für ein schöner Anime, der mich unterhalten hat.

    Charakter waren so schön ausgearbeitet.

    Ich bin mir nicht sicher, aber zwischen Ohta und Tanaka war so viel subtext, das man meinen könnte, die beiden sind schwul.

    Klasse Opening


    Non non Biyori


    Was fürn schöner Anime, allerdings hbe ich davon nur 4 Episoden gesehen

  • Zitat von Tsunade Daimon

    Wie, was wo? Wieso denn jetzt auf einmal 4 Filme?


    Ja, du hattest geschrieben das die eine Reihe aus drei Filmen besteht, aber bei anisearch lese ich nur von drei Filmen.


    Ich weiß was in S3 passierte, wüsste aber nicht was man davon zwingend aus dem Film brauchte. Denn der Film von 2015 spielt an einem gänzlich anderen Ort. Bis auf Akane und jmd anderem wüsste ich gerade nicht mehr was einem da zwingend weiterhelfen kann.


    Ähnlich mit System of the Sinners die aus Case 1 - 3 bestehen.

  • Erin ist eher eine Serie für jüngere Teens und Moribito für etwas Ältere, denk ich bisher.

    Das interessante an der ganzen Sache ist, dass das teilweise auch an der Adaption selbst liegt. Erin wurde im Vergleich zu den Novels ein wenig, sagen wir mal kindgerechter gemacht, während Moribito die umgekehrte Behandlung bekommen hat und im Vergleich zu den Novels ein wenig "erwachsener" gemacht wurde.


    Bin da aber mal echt gespannt wie du es am Ende findest, gerade so die letzten 40% der Serie mag ich extrem (das vorher ist natürlich auch gut, versteht sich).

  • Erin ist eher eine Serie für jüngere Teens und Moribito für etwas Ältere, denk ich bisher.

    Das interessante an der ganzen Sache ist, dass das teilweise auch an der Adaption selbst liegt. Erin wurde im Vergleich zu den Novels ein wenig, sagen wir mal kindgerechter gemacht, während Moribito die umgekehrte Behandlung bekommen hat und im Vergleich zu den Novels ein wenig "erwachsener" gemacht wurde.


    Bin da aber mal echt gespannt wie du es am Ende findest, gerade so die letzten 40% der Serie mag ich extrem (das vorher ist natürlich auch gut, versteht sich).

    Oh, das ist echt interessant zu wissen. Also wenn ich am Ende / gegen Ende bin, melde ich mich nochmal. ^^


    Über Utena nochmal: Der Anime ist einfach so unenjoyable aus oben angeführten Gründen und weil ich mich einfach langweile... ich fürchte mein MAL Secret Santa könnte beleidigt sein, wenn ich das droppe, aber ich mag auch nicht 2/3 von etwas zu Ende sehen, was so unenjoyable ist. Ist ja meine Freizeitbeschäftigung und mein Hobby,so hm ... dropped.


    Naja und da ich letztes Jahr Yuri Kuma Arashi gesehen habe und wollte es ja mögen, aber der Kerl wirkt wie ein männliche Variante eines Fujoshi, der gerne lesbische Paare schreibt und lowkey (... oder eher highkey) seine männlichen Charas hasst lol. Irgendwo hab ich gelesen, dass er meinte weibliche Charaktere entwickeln sich besser ohne einen Bezug zu männlichen Charas und diese kamen bisher ja echt nicht so gut weg. Ach, der Kerl hat irgendwie echt Probleme und ich will nicht länger in seinem Kopf festsitzen. 😅

    Das Ganze fühlt sich nochmal wie Shitsurakuen an meeh. Da war es zwar auch der Fall, dass manche Jungs ebenfalls ein Opfer des Systems waren, aber sie kamen dennoch im Gesamten scheiße weg und die Gesamtmessage ist echt nicht gut.


    Tl;dr: Genug gelästert. Ich mag Ikuhara einfach nicht und kann mich mit ihm genauso wenig anfreunden wie mit Yuasa. Eigentlich viel weniger, von Yuasa mag ich einfach nur seinen Stil und Stil für das Writing nicht.😅 Aber den einen neuen Film von Yuasa schau ich mir dennoch an, der wirkt süß und ist auch für mich stilistisch ansprechender.

  • Boruto :sleeping:


    Ich habe mir die ersten Episoden angeschaut.. wie soll ich sagen? Mein Geschmack trifft dieser nicht. War für mich reinste Zeitverschwendung, die restlichen Episoden erpar ich mir!


    Ich bin Naruto-Fan, aber Boruto? ne Bullshit*