Euer aktueller Anime

  • ... but it's very gay.

    Und man muss anmerken, dass die beiden Jungs mit ihrer Co-Abhängigkeit und anderen Dingen recht glaubwürdig auf ihr Kindheitstrauma reagieren.

    ... And it's gay. Ich glaube, man muss einfach das Paar mögen, um wirklich Spaß an dem Anime zu haben. xD

    Bei den neueren Manga-Arcs hast du aber dann ohnehin nicht so viel verpasst. Da helfen selbst die Liebesgeständnisse und alles nicht mehr so viel.



    Was hab ich in letzter Zeit so gesehen? Recht viel Comedy.


    Da wäre mal Zombieland Saga, das witziger war, als ich gedacht hätte und auch so ziemlich die Idol-Industrie parodiert.

    7/10


    Komi Can't Communicate schau ich zwar noch fertig, aber ich bin nicht gar so begeistert. Social Anxiety bedeutet für die meisten halt nicht, dass man die Lippen gar nicht mehr auseinanderkriegt und der männliche Hauptcharakter ist auch echt fad. Nett, dass es einen nicht-binären Nebencharakter gibt, aber ja... ist allgemein ganz nett.

    6.5/10 - ich bin wohl echt zu alt, um Teenies in der Schule beim Rumstammeln zuzusehen. ^^'




    Worüber ich eigentlich reden will ^^:


    El Cazador de la Bruja


    Auf Yuribait reinfallen? Kann ich.

    Wurde mir als Empfehlung für Noir gegeben, einen Anime, den ich sehr mochte, und ich sehe wieso. Lesbian Girls with Guns und so.

    Finde das Setting auch interessant und nehme immer gerne gute Adventure-Mystery-Anime an.


    Ich finde nur, dass Ellis (die Blonde) etwas zu jung aussieht, aber sie wird bisher auch nicht eklig dargestellt oder so, und sie sind beide in einem ähnlichen Alter.

    Nadie mag ich bisher von ihrem Design sehr (tolles Outfit und das Rot hat einen sehr schönen und natürlicheren Ton; nicht so grell wie in vielen anderen Designs von Rothaarigen) und ich mag ihren Charakter ebenfalls recht gerne, auch wenn man nach vier Folgen noch nicht so viel sagen kann.


    Was ich aber sagen kann ist, dass die 26 Episoden seht bingewatchable wirken lol.

    Ich mag den Stil von einigen 2000er-Anime gerne, wie auch bei diesem, und der Anime hat ein gutes Opening.


    Bisher so in etwa 8/10 Enjoyment x3

  • In der letzten Zeit habe ich folgendes geschaut:


    To your eternity

    Ist sehr wholesome und von demselben Author wie "a silent voice". Die Serie wurde mit der zweiten Hälfte etwas schwächer, aber im Grossen und Ganzen mochte ich diesen Anime vor allem wegen den Charakteren.


    Pokémon Anime

    Der Anime, den ich wohl gerade am aktuellsten verfolge, weil die Handlung gerade an einem interessanten Punkt angelangt ist und ich Galar ohnehin liebe.


    Yomi can't communicate

    Wurde mir auf Netflix vorgeschlagen, aber mehr als zwei Folgen habe ich nicht geschafft, da mir der Anime zu unrealistisch vorkam und ich auch dieses ständige Betonen, wie perfekt Yomi doch aussieht, eher nervig empfand.


    Spy x Family

    Habe ich reingeguckt, weil die Grundidee interessant klang und jetzt mache ich mich auch unbeliebt: Da es aber sich fast nur noch um Anya drehte, habe ich dann irgendwann aufgehört.


    Ya Boy Kongming!

    Wieder ein Anime, der mich die Charaktere lieben lässt und das obwohl ich eigentlich nicht sonderlich viel von Sing-Animes halte.

    Ausserdem ist das Opening einfach top und bringt gute Laune.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Pokemon Reisen


    Ash hat das erste Mal eine echte Chance Pokemon (Welt)meister zu werden.

    Ich hätte für die Spiele auch lange auf so ein Setting gewartet, ein Tornament indem alle Champs gegeneinander antreten, um zu entscheiden wer der stärkste der Welt ist.

    Auch wenn Ash auf sein Meta Team gelookt ist und all die mühsamen Jahre einfach ignoriert, fühle ich mich als ehemaliger Fan dazu verpflichtet zuzuschauen.

    Wobei es gut möglich ist, dass ers wieder versemmelt.

  • Wobei es gut möglich ist, dass ers wieder versemmelt.

    Ich denke, dass er es sehr wahrscheinlich nicht versemmelt.

    Zumindest gegen Troy und Cynthia wird er gewinnen, da er im Opening ja auch gegen Leon zu kämpfen scheint.

    Ich hoffe bloss, dass Troy und Cynthia nicht gegen sowas wie "power of friendship" wie bei Raihan verlieren, während sie besser kämpfen.


    Ashs Synchronsprecherin meinte auch, dass selbst wenn Ash Weltmeister werden würde, er noch kein Pokémon-Meister seie.

  • Man muss halt den Anime so sehen wie er ist, ein episodischer Kinderanime und wenn man sein Hirn bisschen abschaltet, ist er an einigen Stellen hilarious und mein Freundeskreis und ich schicken uns manchmal Memes vom Anime, weil ehrlich... er ist sehr memeable. xD


    Und das nicht erst seit den neuen Staffeln, ich meine ...


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Die hatten immer schon alle einen IQ von 50 und es ist einfach hilarious und die Szene ist witziger als sie irgendein Recht dazu hat. :biggrin:

    Ich will einfach gar kein großes Tournament oder so mehr sehen, sondern nur eine Menge memeable Szenen. xD

    Aber ich muss trotzdem aufholen, auch wenn ich mir oft Episoden von mittendrinnen rauspicke und sie schaue.



    Komi can't communicate

    Wurde mir auf Netflix vorgeschlagen, aber mehr als zwei Folgen habe ich nicht geschafft, da mir der Anime zu unrealistisch vorkam und ich auch dieses ständige Betonen, wie perfekt Yomi doch aussieht, eher nervig empfand.

    Hatte es dann fertiggesehen, weil ich bei Freunden war, die es noch fertigsehen wollten, aber ich bin auch nicht so begeistert. Erinnert mich an diesen anderen Anime in denen das Mädel nie spricht, High Score Girl, und es ist einfach komplett überzogen, selbst für eine Comedy, dass sie wenn mal was sagt, grad mal einzelne Worte rausbringt.


    Vor allem wirkt die Zuneigung von Prota und co. gegenüber Komi imo recht unecht.

    Er findet sie einfach nur äußerlich ansprechend, aber ansonsten ist sie halt mehr... ein Pet? Das man auf verschiedene Events mitnimmt und das süß emotet, weil sie dauernd Anxiety hat.

    Also ich hab ein bisschen den Eindruck, dass die Gruppe sie zu großen Teilen als Pet behandelt a la: "oww, guck Komi hat heute als wir da und da waren, schon wieder so süße Sachen gemacht!!", hat für mich keine so guten Freundschafts-Vibes. ^^'

    Also iwas fand ich an der Gruppe iffy und dann meinte mein Kumpel eben: "die sprechen nicht selten über Komi so, wie ich über meinen Hund spreche." ^^'


    Würde am Ende so sagen... 6-6.5/10, imo.

  • Die hatten immer schon alle einen IQ von 50 und es ist einfach hilarious und die Szene ist witziger als sie irgendein Recht dazu hat.

    Danke für diese Perle xD

    Die kannte ich tatsächlich noch nicht, da ich den Anime damals so um Hoenn herum aufhörte zu verfolgen.

    Erinnert mich an diesen anderen Anime in denen das Mädel nie spricht, High Score Girl, und es ist einfach komplett überzogen, selbst für eine Comedy, dass sie wenn mal was sagt, grad mal einzelne Worte rausbringt.

    Ich galt ja selber früher als "schüchtern" (bzw. war es eher so, dass ich mich nicht einbrachte, wenn es mich nicht interessierte und ich war fine damit) und hatte oft die noch schüchternen Mädchen angezogen, die wirklich Mäuschen waren (und wo ich quasi täglich Monologe führte, so wenig redeten sie oder die ich als Kind an der Hand nahm, damit sie mutig genug waren).


    Selbst die haben sich nie so aufgeführt und die waren wirklich extrem schüchtern, sodass sie auf diesem Shy SR Fragebogen (für soziale Phobie), den ich auch ausfüllen musste, noch viel mehr Punkte gesammelt hätten.


    Gerade deswegen kann ich gut sagen, dass sich selektiver Mutismus anders äussert.


    Vor allem wirkt die Zuneigung von Prota und co. gegenüber Komi imo recht unecht.

    Das finde ich eben noch schlimmer. Der Prota hilft ihr nur, weil sie das hübsche Girl ist, das Hilfe braucht und wo er quasi ihr Problem ausnutzt. Sie hat keine wirkliche Qualität, die er an ihr sonst schätzt, zumindest hat sie in den wenigen Episoden, die ich sah, keine Qualitäten gezeigt. Kein Mensch ist so flach und es macht einem Komi leider auch nicht liebenswerter.

    Zudem erinnert es mich einfach persönlich daran, wie ätzend ich es finde, wenn Leute nur wegen Oberflächlichkeiten mit mir kommunizieren wollen.

  • Abgebrochen:

    Demon Slayer


    Absolut nicht mein Fall. Die Charaktere sind durch die Bank unsympathisch. Die Story ist gefühlt 6000x schon da gewesen und ehrlich gesagt, kann ich das nicht mehr sehen. Hab nach 5 Folgen aufgehört oder so 😅 also nachdem er diesen Stein da kaputt gemacht hat. War neugierig wegen dem hype aber er hat mich absolut nicht überzeugt weder Story noch und besonders Charakter technisch

    Die Animation find ich allerdings recht gut.


    Gantz

    Uff also ich weiß nicht was ich sagen soll. Find den sehr verstörend und teilweise sehr wirr und zusammenhanglos. Die Charaktere haben sich irgendwie auch nicht wirklich weiter entwickelt und das Ende war so ziemlich das unbegriedigendste, das ich anime technisch seit langem gesehen habe.

    Irgendwie wird halt keine Frage geklärt und die letzte Mission war auch seltsam noch dazu verrecken einfach mal so 2 der 3 Protagonisten 4 5 Folgen vor dem Ende.

    Irgendwie war es interessant, verstörend, seltsam und brutal zugleich. Aber das man Ende so schlau ist wie am Anfang hat mich schon gestört. Außer ich bin vielleicht zu blöd für den Plot gewesen.


    Rewatch

    Hunter x hunter

    😅 Was soll ich denn sagen? Ich liebe den anime die verrückten Charaktere und freu mich jedes Mal, wenn ich von vorne anfangen kann.

  • Irgendwie wird halt keine Frage geklärt und die letzte Mission war auch seltsam noch dazu verrecken einfach mal so 2 der 3 Protagonisten 4 5 Folgen vor dem Ende.

    Die letzte Mission hat auch nichts mehr mit dem Manga zu tun. Alles ab Folge 21 ist Anime-Exklusiv und basiert nicht mehr auf dem Manga, da dort nach der Mission im Tempel ein größerer Arc begann, den sie in 5 Folgen nicht umsetzen konnten.


    Der Manga selbst verläuft dabei nach der Tempelmission genauso verstörend weiter, hat aber ein etwas besseres Ende als der Anime.

  • Ich hab mein Glück mal mit "Don't Toy with Me, Miss Nagatoro" versucht und bruhhh ich bekomme auch hier entgültig Flashbacks was Takagi-san und Co. angeht, ich habe zuvor ja nur einige Ausschnitte gesehen, die mir nicht so zugesagt haben, aber der Anime ist echt schlecht (als für meinen Geschmack).

  • Ich habe mir jetzt auch die neusten Folgen vom Pokémon-Anime angeguckt, also 116, 117 und 118, da mich dieses Turnier interessiert und ich mehr von Cynthia und Troy sehen möchte. Die Folgen sollte man auch wirklich nicht ernst nehmen. Die Kämpfe waren auch echt nice und zum Teil wurde auch auf einige Strategien etc. eingegangen, also das reicht mir z.B. auch vollkommen aus. Ich mag ja am Anime, dass die Kämpfe da viel dynamischer sein können, als in den Spielen und dass Pokémon mit einem Typen-Nachteil auch mal gewinnen können.

    Mal gucken wie es jetzt weitergeht. Für mich wäre es schöner, wenn die Teilnehmenden in den letzten paar Runden auch jeweils 6 Pokémon einsetzen dürfen. Ich musste schon lachen, als Ash gegen Troy als allererstes Pescragon eingesetzt hat xD

  • Also etwas zurückhaltend war oder bin ich auch, zumindest anfangs, aber das ist ein anderes Kaliber und solche Leute wollten sich mit mir anfreunden und ein eigentlich netter Typ in der Uni wollte mich daten (hat man ihm halt angemerkt), aber mich macht das auf Dauer eher wahnsinnig, wenn man sich dann nur auf dich verlässt und man dauernd deren Mutter spielen muss, aka nie für sich selbst ein Ticket kaufen will etc. ^^'


    Ja, ich meine wir sind alle irgendwo oberflächlich und wenn jemand attraktiv oder einfach interessant aussieht, sprich Vibes abgibt, die ich mag, bin ich offener dafür mit der Person ein Gespräch anzufangen, aber die sind alle absolut obsessed mit ihr und sie hat keinen wirklichen Charakter außerhalb der Anxiety.

  • Schaue gerade Tsuki ga Kirei (2017) auf Crunchyroll. Habe von dem Anime vorher noch nie was gehört und bin sehr random darüber gestolpert, als ich einfach jeden halbwegs ansprechenden Romance-Anime in einem extra Tab öffnete und mich durchklickte. Ich glaube, ich habe noch nie einen soooo langsamen Romance-Anime gesehen. Und mit langsam meine ich nicht sowas wie Inuyasha, wo jedes Geständnis drei Staffeln braucht, sondern es entwickelt sich alles sehr langsam. Teilweise hat man das Gefühl, die gezeigten Szenen sind "aus Versehen" im Anime gelandet. Es gibt auch zig Szenen, wo gefühlt (habe nicht mitgezählt lol) minutenlang nichts gesagt oder "laut" gedacht wird, sondern man Blicke, Seufzer usw. mitbekommt. Dazu kommt die Musik, die irgendwie was seichtes, frühlinghaftes an sich hat und immer so dahinplätschert.

    Aber, man mag sich nach dem Review wundern, ich finde den so unglaublich entspannend. Ich schau wohl nicht mehr als eine Folge am Tag, weil die 23 Minuten sich lang anfühlen, aber ich bin auch nicht gelangweilt. Nach einer Folge aber völlig gesättigt lol. Es hat durchaus mal was angenehmes, dass kein überdrehtes "Oh, er hat mich angeschaut" oder Drama stattfindet, sondern zwei introvertierte Protagonisten sich hauptsächlich ihren eigenen Hobbys und Zielen widmen und erstmal nur nebenbei mal auf den anderen aufmerksam werden. Somit ist dann in den zwei Folgen, die ich gesehen habe, gefühlt sehr viel passiert - sehr viel Alltag. Dadurch hat es für mich was realistischeres, weil ich mich im Verhalten mehr wiederfinde. Auch angenehm ist es, dass eine nachvollziehbare Klassengemeinschaft existiert. Zwar kommen die Nebencharaktere bis jetzt noch zu kurz, aber man sieht relevante Interaktion zwischen Klasse und Protagonisten und vor allem zwischen FAMILIE!!! und Protagonisten lol.


    Also kP, ob ich den empfehlen würde. Kann mir vorstellen, dass es den ein oder anderen zu Tode langweilt. Aber ich habe definitiv was für mich entdeckt, dass etwas cute ist, stressfrei und hübsch anzuschauen/anzuhören.

  • Ich habe neulich zwei Anime-Filme geguckt, einmal Ocean Waves und einmal Your Name. Letzterer nur, weil er ab heute nicht mehr auf Netflix verfügbar sein wird.

    Ich gucke solche Filme/Anime tbh nicht gerne, weil ich mag dieses "alles ist so schön/perfekt" halt nicht, weil dann ist der Film zu Ende und man fühlt sich einfach nur scheiße, weil die Realität nicht so aussieht ^^"

    Aber gut, die zwei Filme haben mir gefallen und gerade Ocean Waves fühlt sich eigentlich realistisch an. Ich habe gelesen, dass ihn viele sehr langweilig finden, weil da nichts passiert und dass sie mit den Charakteren nichts anfangen konnten, aber ich sehe das nicht so. Eigentlich mag ich sogar solche Filme, wo der Fokus auf die Alltäglichkeit der Charaktere liegt und ich finde es toll, dass sich die Charaktere auch wie normale Menschen verhalten und nicht so verniedlicht wie in beispielsweise Your Name aussehen. Sonst ist der Film eine sehr schöne Zeitkapsel aus dem Jahr 1993, den ich echt genossen habe.

    Bei Your Name wollte ich fast schon wegschalten, weil ich müde war und nicht wirklich Lust hatte nach den ersten paar Szenen, aber ich hab es trotzdem geschafft, ihn komplett zu gucken (aus Angst, ich hätte sonst was verpasst, sobald der Film nicht mehr verfügbar ist) und ich wollte dann auch wissen, wie es weitergeht und was am Ende passiert. Die Animationen haben mir gefallen, v.a. eben die Szenen mit dem Dorf bzw. der Stadt.

  • Ga Rei-Zero



    Den hab ich letztens fertiggesehen. Es ist ein Supernatural-Anime mit einiges an Yuri Bait, obwohl ich dieses nicht so sehr mochte wie in anderen, ähnlichen Anime, aber es ist ein kurzer Anime, mit dem ich schon Spaß hatte, auch wenn es nicht so gehyped hat wie manch andere

    ... und ja, punkto Yuri Bait. Der Pocky Kiss war der billigste Bait, den ich seit langem gesehen habe lol. 🤦🏻‍♀️


    7/10, es ist halt recht gut, aber andere, ähnliche Anime mochte ich mehr.



    Shadow House



    Bin bei Folge 7 oder so. Hab mich entschlossen, den jetzt zu gucken, weil ich gerne die zweite Staffel aus der neuen Season sehen möchte.

    Vorhinweg: Die Protagonistin ist unglaublich nervig und auch viel zu moe und saccharine, aber man hält sie trotzdem aus.

    Ich wollte sehr gerne weitersehen, da mich die Mystery und die gesamte Prämisse des Anime interessiert. In dem Anwesen leben sogenannte Schatten, die eine Maid bzw einen Butler haben, die/der ihnen gleicht und als ihr Spiegelbild auftritt. In jeder Folge erfährt man dann Stück für Stück was es mit diesen Schattenwesen und dem Haus auf sich hat.


    7/10 bisher.

    Gute Mystery und Atmosphäre, aber nervige Protagonistin



    Heike Monogatari



    Endlich. Hatte mal die ersten beiden Folge begonnen und nicht weitergesehen. Hab gestern Abend noch die ersten beiden Folgen nochmal gesehen und bin nun bei Episode 6.

    Der Anime erinnert mich visuell und da er eine bekannte, japanische Geschichte nacherzählt, sehr an den Kaguya-Film von Ghibli.

    Und er ist unglaublich atmosphärisch und die Visuals sehen großartig aus. Die Charaktere wirken sehr real und lebendig und auch wenn die Story manchmal verwirrend ist, aber der Anime nimmt einen einfach ein und ist unglaublich gut. :heart:


    bisher 9/10, es ist einfach wundervoll. Schaut das. x3



    Golden Kamuy



    Eigentlich hab ich den Anime noch nicht so richtig begonnen und kurz reingesehen, aber ich hatte vor drei Tagen im Zug zu lesen begonnen und bin jetzt schon recht begeistert und freue mich auf den Anime. ^^

    Keine Ahnung wieso ich keinen Bock drauf hatte, als es rauskam.

  • Ich habe neulich Dorohedoro geguckt. Ich hatte einfach Lust auf etwas ganz Verrücktes so ganz spontan und ich mag düstere Anime und so. Nun, der Anime hat mich schon sehr unterhalten, aber insgesamt hat mich insbesondere das Ende vom Anime sehr enttäuscht. Viele Plotlines enden nicht mal, sondern es kommt einfach dieser Cut ganz am Ende und ich hatte da nicht mal bemerkt, dass das die letzte Folge gewesen ist. Ich dachte ja auch, dass Folge 13 die letzte Folge sein wird, aber das hat sich dann nur als eine OVA herausgestellt. War dann insgesamt doch voll die Zeitverschwendung. Vielleicht gucke ich eines Tages aber dennoch in den Manga rein, um zu gucken, wie es weitergeht.

  • Ich habe neulich Dorohedoro geguckt. Ich hatte einfach Lust auf etwas ganz Verrücktes so ganz spontan und ich mag düstere Anime und so. Nun, der Anime hat mich schon sehr unterhalten, aber insgesamt hat mich insbesondere das Ende vom Anime sehr enttäuscht. Viele Plotlines enden nicht mal, sondern es kommt einfach dieser Cut ganz am Ende und ich hatte da nicht mal bemerkt, dass das die letzte Folge gewesen ist. Ich dachte ja auch, dass Folge 13 die letzte Folge sein wird, aber das hat sich dann nur als eine OVA herausgestellt. War dann insgesamt doch voll die Zeitverschwendung. Vielleicht gucke ich eines Tages aber dennoch in den Manga rein, um zu gucken, wie es weitergeht.

    Wenn der Manga nicht fertig adaptiert ist, ist es doch klar, dass keine Plotlines beendet werden. ^^'

  • Ich habe neulich Dorohedoro geguckt. Ich hatte einfach Lust auf etwas ganz Verrücktes so ganz spontan und ich mag düstere Anime und so. Nun, der Anime hat mich schon sehr unterhalten, aber insgesamt hat mich insbesondere das Ende vom Anime sehr enttäuscht. Viele Plotlines enden nicht mal, sondern es kommt einfach dieser Cut ganz am Ende und ich hatte da nicht mal bemerkt, dass das die letzte Folge gewesen ist. Ich dachte ja auch, dass Folge 13 die letzte Folge sein wird, aber das hat sich dann nur als eine OVA herausgestellt. War dann insgesamt doch voll die Zeitverschwendung. Vielleicht gucke ich eines Tages aber dennoch in den Manga rein, um zu gucken, wie es weitergeht.

    Wenn der Manga nicht fertig adaptiert ist, ist es doch klar, dass keine Plotlines beendet werden. ^^'

    Ja, ich bin darauf reingefallen, dass auf Netflix noch ne 13. Folge angezeigt ist, die aber nur eine OVA ist und vermutlich bin ich deswegen so ein bisschen enttäuscht davon gewesen. Generell fehlte mir halt auch so ein bisschen der Abschluss, den man bei einer finalen Folge erwarten würde, auch wenn nicht der ganze Manga adaptiert ist.

    Der Manga ist aber jetzt definitiv auf meiner Liste. Der Artstyle gefällt mir und ich möchte schon gucken, wie es weitergeht.

  • Ich habe gestern 86 angefangen und oh boi, finde ich den jetzt (Folge 4 fertig) gut.

    Von der schon bis jetzt gezeigten Charakterentwicklung, zu den Charakteren an sich und auch der Thematik.

    Eigentlich ist Mecha wirklich nicht meins, aber viele Mecha-Animes überzeugen ich durch andere Sachen.

  • Hab Cyberpunk Edgerunners letzte Woche Freitag und Samstag mehr oder weniger gebinged und es war sooo guuut wtf. Die Charaktere, die Story (😭), der Soundtrack, ... einfach alles. Man hat richtig gemerkt mit wie viel Liebe zum Detail das Studio an den Anime rangegangen ist, allein schon die ganzen Easter Eggs, aber auch einfach die schiere Anzahl an animierten Frames, like holy.

    Absolut sad, dass er mega underrated sein wird, weil viel zu viele den Anime nicht sehen werden a) weil sie das Spiel nicht gespielt haben (was denke ich kein Muss ist um den Anime genießen zu können) und er sie deshalb nicht interessiert und b) er in Netflix-Jail ist. Würde ihn definitiv jedem empfehlen der auf high-tempo Action und eben futuristisches Design steht (aber niemandem, der keine übermäßige Gewalt sehen kann, davon gibt's nämlich mehr als genug :x ). Mit nur 10 Folgen hat man den ja auch wirklich schnell durch.


    Können wir Lucy noch nachträglich zum besten Charakter Wettbewerb hinzufügen?

  • Gleiches Spiel bei mir. War am Wochenende mal wieder auf Reisen und hab die erste Hälfte im Flugzeug und die zweite Hälfte im Zug gebinged. Es ist schon lange her, dass ich mal wieder die Muße hatte, um einen Anime nicht nach zwei Episoden für Wochen/Monate on-hold zu setzen.


    Den Verlauf der Story konnte ich zwar absehen (es ist halt Cyberpunk, lol), aber das hat nicht wirklich gestört. Kurzweilig, detailverliebt, paar Waifus und ein klassischer Shounen-Protagonist, der zwar reckless af, aber insgesamt nicht ganz so'n großer Lelek und recht sympathisch ist. Hervorragend zum Wegsnacken. Es fühlt sich phasenweise etwas gerusht an, aber dafür kommt bei dem Anime nicht dieser prätentiöse Subtext (Kapitalismus-/Gesellschaftskritik, Ethik) auf, den man im Cyberpunk-Genre meistens dabei hat. Der ergibt sich organisch, ohne es jedem ins Gesicht drücken zu müssen. Musste auch schon wieder Kritiken lesen, wo Leute das vermisst haben und den Anime deswegen als "oberflächlich" betiteln. :^)


    Hab danach noch Kakegurui Twin an einem Tag durchgezogen, weil ich das Original schon ganz gern mochte (sharp-dressed Hotties mit Yuri Bait, hi). Ließ sich auch locker bingen, auch wenn's dank Retcon und erzwungener Handlung nicht an die Hauptserie herankommt.


    Nachdem noch Zeit war, ist mein tatsächlich aktueller Anime jetzt Thermae Romae Novae. Fand die Prämisse, dass irgendein Isekai-Badehaus-Römer die japanische Badekultur kennenlernen soll, inspirierend genug, um mal reinzuschauen. Bingen werd ich's jetzt nicht, aber das Bisschen Infotainment nehm ich gerne mit, wenn die Zeit es erlaubt.