Käferpokémon = schlecht?

Die Insel der Rüstung erwartet euch!


Alle Informationen zum ersten Teil des Erweiterungspasses "Die Insel der Rüstung" findet ihr bei uns auf Bisafans:

Zu den Rüstungsinsel-Infoseiten | Pokédex | Routendex
  • Ich hab ein Smettbo im Team^^ Wenn Käfer Pokemon gute Attacken haben können die auch sehr stark sein^^ z.b kann mein Smettbo Psystrahl, Aero-Ass, Schlafpuder und Traumfresser^^
    Viele mögen ja keine Insekten oder ekeln sich vor Käfern vll liegt es daran dass sie nicht so beliebt sind^^

  • Ich hatte in den ganz alten Editionen ein Smettbo im Team, weil es für den ersten Orden sehr sinnvoll war. Das hab ich dann auch immer weitertrainiert, bis ich gegen die Top4 angetreten bin


    Da ich aber nicht unbedingt ein Strategiespieler bin und eigentlich nur das Spiel ohne Probleme beenden möchte, such ich mir jetzt nicht überall die stärksten Pokémon raus, sondern versuche mir möglichst früh ein brauchbares Team aus max 5 Pokémon zusammen zu suchen, die ich dann kontinuierlich trainiere. In den letzten Editionen war eigentlich nie ein Käfer dabei, obwohl ich einige davon wirklich gern hab ;)
    Also meiner Meinung nach sind sie nicht schlecht und ein guter Strategiespieler kann vermutlich viel mit ihnen anfangen, ich freu mich vor allem, wenn sie sich früh entwickeln, weil ich dann meinen Pokédexeintrag habe ^^

  • nicht alle käfer pokemon sind schlecht.
    yanmega und skaraborn sind zum beispiel super, denn sonst würden sie ja nicht als OU eingestuft sein.
    andere käfer pokemon wie zb. bibor, zirpeise, oder auch noch andere kann man als schlecht betrachten, obwohl jeden pokemon iwie seinen nutzen hat und man muss ihn nur herausfinden.

  • Also, ich hatte bis aus Skaraborn noch nie ein Käfer-Pokémon im Team. Schwach sind sie nicht, aber ei nGrossteil von ihnen ist bei weitem schwächer, als andere Pokémon-Typen.


    Im echten Leben sind die Insekten auch die schwächsten Tiere. Bei Pokémon soll dies wohl auch eine Andeutung drauf sein.

  • Ich persönlich habe bisher erst ein Käferpokémon für mein Battleteam trainiert,und das ist Scherox.
    Rein von der Einstufung und den Werten sind eigentlich nur Pokémon wie Scherox,Skaraborn,Forstellka,Pinsir und Yanmega.
    Die anderen sind nicht wirklich stark,aber wie schon gesagt müssen "schwache" Insekten existieren,können ja nicht nur Donnermäuse und Drachen durch die Pokéwelt laufen...
    Ehrlich gesagt trainiere ich persönlich nur Käferpokémon die nicht viel gemeinsam haben mit richtigen Käfern,da ich Käfer in Wirklichkeit hässlich und ekelhaft finde.
    In meinen Augen sehen die meisten Käferpokémon recht schlecht aus....

  • Ach naja soo schlecht sind sie nun auch wieder nicht. Ok sie haben meist viele Schwächen, oft sogar 4-fache( wie z.b. Scherox vs. Feuer oder Scaraborn vs. Flug) Aber sie sin trotzdem zu gebrauchen^^ .Für Wettbewerbe benutze ich oft mein Pampinella, oder ich halte mir einen Käfer-Vm Sklaven^^. Trotzdem fine ich es unfair dass 95% der Käferpokis den restlichen 5% so einen schlechten Ruf einheimsen :D


    LG blueNachtara

    Der Betrüger, der Verleumder, der Taktiker
    der mit den vielen Gesichtern
    der das Leben im Tod findet
    und kein Unheil fürchtet.
    Er, der durch Türen geht

  • Also ich spiele nicht so gerne mit Käferpokemon weil sie naja wie soll ich sagen nicht so super starke attacken haben. Ich will aber nicht sagen das sie schlecht sind denn sie haben auch Vorteile zum beispiel gegen Pflanze. Ich würde eher sagen "Mittelmaß". Übrigends finde ich Ledian das stärkste Käferpokemon.

  • Käferpokemon haben wohl ein schlechtes Image, wie in der Wirklichkeit.
    Wer mag es schon von Bienen gestochen zu werden (ich mag Bienen!...) oder Fluegen im Getränk zu haben.
    Außerdem finde ich, dass Käferpokemon ein wenig schwach sind. Und sie sind blöd zu trainieren, da sie gegen kaum was effektiv sind.

  • Alo bei Käferpokemokemon gibt es leider wirklich wenige, die gut sind.
    Aber auch einige die wirklich gut sind. wie z.b. Sichlor (bzw. Scherox)


    Die meisten werden wohl eher pflanzenpokemon statt Käferpokemon bevorzugen. Warum auch immer ^^

  • in hg hab ich mit einem scherox die story gemacht bei legis war trugschlag top^^ aber pinsir ist auch gut ich könnte mir eine gute entwicklung für skaraborn und pinsir für die 5gen vorstellen eins entwickelt sich mit magamsiere und eins mit eltektrosiere dan haben wir ein elektro käfer und ein feuer käfer^^ich fänds gut

  • Pahh!
    In beinah jem 2.ten Platin Team is ein Scherox!
    Im CP zumindest. Und dann sind da noch Yanmega und Skaraborn
    und es gibt auch so viel gute Attacken die es ohne Käfer net gebe.
    Kehrtwende zum Beispiel jund Käferbiss ist au ganz gut...
    also meine Meinung:
    KÄFERPOKEMON ROCKEN

    Hier könnte deine Werbung stehen!!!
    Mit SignaturVerkauf.de erreichen sie immer die richtigen!


    ▬|████|▬ This is Nudelholz. Copy Nudelholz in your Signatur to make better Kuchens and other Teigproducts!


    Wenn du denkst, dass Fatum ein Tyrann ist, kopier diese Zeile in deine Signatur!


    Von 14 - 26 August im Urlaub. 8)

  • Ich hab niemals Käfer-Pokémon als schwach angesehen.
    Nur weil so viele Leute immer Drachen, Feuer oder andere mit sich rumtragen,
    denken natürlich viele, dass Käfer-Viehcher schlecht bzw. schwach sind.
    Ich meine, Sichlor ist doch ein recht starkes Pokémon, also was soll dran schwach sein?
    Ich weiß noch, dass ich in meiner Gold-Edi ein Scherox hatte und war auch recht gut gewesen
    und den Psycho-Futzi leicht platt gemacht hat.
    Ich meine es hat doppelte Effektivität, wenn ein Feuer-Vieh es angreift,
    aber was ist, wenn es keinen hat?
    Naja, lange Rede, kurzer Sinn, ich sehe sie nicht als schwach an.
    Und da Yanmega (<3) noch dazu gekommen ist, ist das ein weiterer Beweis,
    dass es starke Käfer-Poki's gibt.
    Zwar hab ich Yanmega für mein Coolness-Wettbewerb genommen,
    aber ich denk schon, dass es gut ist. ;3


    MfG
    Glazi<3

  • nööö...finde ich nicht. ich mag käfer pokémon vorallem sichlor und burmadame (stahl/käfer). mit burmadane spiele ich immer in den MD weils echt ne bereicherung füs team ist. und sichlor nutze ich zb in platin um pokemon zufangen, da es ja trugschlag im laufe seiner entwicklung lernt, was sehr effektiv ist.


    lg kdn :pika:

  • ich würde auch nicht sagen das Käferpokemon schlecht sind! Sie haben auch ihre Vor und Nachteile, dadurch das aber viele schon am anfang des Spiels vorkommen und sich schnell entwickeln, denke ich werden sie früh wieder aus dem Team genommen und selten weiter trainiert.. wie das bei mir auch ist. Anfangs hab ich immer ein Käferpokemon in meinem Team wie Smettbo, Bibor, Papinella, Pudox, ...
    Also ich denke das das stark davon abhängt ob man sie im früheren oder erst im späteren spielverlauf fangen kann! so wie Yanma-Yanmega erst später fangbar ist! und auch beliebter ist!
    Und unnötig sind Käferpokis bestimmt nicht ;D

  • Ich würde nicht sagen, dass sie schwach sind , sondern, dass sie wenige Vorteile gegenüber anderen Pokis haben. Ich habe ein sehr starkes Scherox (Lv. 75) mit den Attacken : Nachthieb, Aero-Ass, Gigastoß und Silberhauch. Käfer-Pokis sind net schwach, wenn man ihnen die richtigen Attacken gibt^^

  • [color=#333333][align=justify]»[font='neverwinter'][size=12]Nun, es ist schon so das Hornliu, Waumpel und Raupi die schwächsten Pokémon sind, sie und ihre zweiten Stufen lernen wenige Attacken, entwickeln sich aber schneller. Durchschnittlich haben sie geringe Angriffswerte etc. Aber es gibt ja auch noch Scherox und Pinsir zum Beispiel, die durchaus trainierbar sind. Trotzdem sind sie nicht unnötig, für mich gehören sie wie jeder andere Typ dazu. Sie sind gut, um in Wäldern oder Routen als wilde Pokémon zu fungieren und ohne sie müsste man sonst was für Pokémon in den Wäldern leben lassen, abgesehen davon sollte es von jedem bekannten Tier und Insekt ein Pokémonabbild geben. Deswegen finde ich Käferpokémon an sich nicht schlecht, obwohl viele sich für das Team nicht unbedingt eignen.

  • Ich finde, dass Viele Käferpokis einfach nicht sein müssen.
    ZB Smettbo.
    Es ist nur schnell, mehr aber auch nicht. Es braucht sehr viele EP, habt nur wenige KP und hat schlechte verteidigunswerte.
    Aber ich möchte nicht alle Käfer in nen Topf hauen.
    Es gibt durchaus starke Käferpokis wie Scherox oder Forstellka.