Animes - auf Deutsch oder Japanisch?

Schwert / Schild Pokémon Schwert und Schild sind da! Auf Bisafans sammeln wir alle wichtigen Infos in unseren Guides und dem Pokédex! Alle bekannten Informationen findet ihr hier bei uns:


→ Zum Bisafans-Pokédex | → Zu allen Schwert und Schild-Infos
→ Stellt hier eure Fragen zu Schwert/Schild

  • Ah, genau, Richard Moore! Ich hatte es fast aus meiner Erinnerung gelöscht. Fast ;__; Jedenfalls - an sich sind für mich Namensänderungen halt einfach ... unnötig? Ich meine klar, es sind teilweise keinen einfachen Namen im Japanischen, aber man könnte doch mal in die japanischen Originadubs reinhören und sich denken "Ah, Shinichi Kudo spricht man Schinitchi Kudoh aus!!!" Und Ran Mori und Ai sind doch keine schweren Namen? Ich verstehe den Sinn dahinter wirklich nicht ganz. Klar mag man sagen, dass der Detective Conan Anime mehr an Kinder gerichtet war - was ich bestreiten würde tbh - und die Audience eher jung war, aber ein paar Eigennamen werden doch nicht schlimm sein

  • https://sumikai.com/mangaanime…lost-in-die-kinos-258769/



    Am 26.11. wird der Animefilm Human Lost - basierend auf dem Werk No longer human von Osamu Dazai - in ausgewählten deutschen Kinos anlaufen.

    Leider hierzulande mit deutscher Synchronfassung, sind im Original die Stimmen von Mamoru Miyano und Jun Fukuyama vertreten, das Drehbuch schrieb Tow Ubukata, der auch für Ghost in the shell : Arise verantwortlich war :)

    Warum leider? In den Kinos gehört eine Deutsche Synchronisation.

  • Warum leider? In den Kinos gehört eine Deutsche Synchronisation.

    Weil man sich bei den deutschen Synchros nie sicher sein kann, ob die wirklich gut sind, wohingegen die japanischen so gut wie immer eine sehr gute Qualität aufweisen. Und manchmal können selbst gute deutsche Dubs nicht ganz mit dem japanischen Original mithalten.


    Abgesehen davon ist es meines Erachtens immer besser, wenn im Kino sowohl die Übersetzung als auch das Original läuft, sodass man als Zuschauer die Möglichkeit hat, selbst zu entscheiden, was davon man schauen will.

    Es ist nunmal so, dass es in der Anime-Community für viele ein Grund sein kann, sich den Film nicht im Kino anzuschauen, wenn der dort nur auf Deutsch läuft.

  • Warum leider? In den Kinos gehört eine Deutsche Synchronisation.

    Weil man sich bei den deutschen Synchros nie sicher sein kann, ob die wirklich gut sind, wohingegen die japanischen so gut wie immer eine sehr gute Qualität aufweisen. Und manchmal können selbst gute deutsche Dubs nicht ganz mit dem japanischen Original mithalten.


    Abgesehen davon ist es meines Erachtens immer besser, wenn im Kino sowohl die Übersetzung als auch das Original läuft, sodass man als Zuschauer die Möglichkeit hat, selbst zu entscheiden, was davon man schauen will.

    Es ist nunmal so, dass es in der Anime-Community für viele ein Grund sein kann, sich den Film nicht im Kino anzuschauen, wenn der dort nur auf Deutsch läuft.

    Es ist bekannt, dass deutsche synchros im Kino besser laufen als im Original, siehe One Piece Gold hatte doppelt soviele Besucher als im Original, Detektiv Conan, Fairy Tail Tail Dragon Cry oder auch Dragonball Super Brolyk Vor allem wegen Tommy Morgenstern als Goku)Würde alles von den Verantwortlichen Publisher bestätigt. Sogar your Name war im Kino beliebter als im original. Soll schon was heißen.

  • Weil man sich bei den deutschen Synchros nie sicher sein kann, ob die wirklich gut sind, wohingegen die japanischen so gut wie immer eine sehr gute Qualität aufweisen. Und manchmal können selbst gute deutsche Dubs nicht ganz mit dem japanischen Original mithalten.

    Das ist jetzt wieder Geschmackssache, ich finde bspw, dass die Sprecherinnen von Son-Goku und Ruffy totale Fehlbesetzungen sind und Tommy Morgenstern und Daniel Schlauch einen weit aus besseren Job machen.

    Auf der anderen Seite hat bspw die deutsche Synchro von B Gata H Kei zwar hochkarätige Sprecher, welche auch einen guten Job machen, jedoch schaffen sie es leider nicht, den japanischen Witz gut rüberzubringen



    Außerdem sind nicht selten japanische Synchros A-synchron

  • Du musst auch schauen, dass die Titel mit denen du es gerade zu vergleichen versuchst auch in einer vollkommen anderen Größenordnung spielen. Du kannst Anime-Filme eigentlich in zwei Kategorien unterteilen - Mainstream und den Rest. Mainstream sind vor allem die großen Sachen - da fällt alles rein, was früher mal auf RTL II lief (Pokemon, Digimon, One Piece, Dragon Ball etc), sonstige Filme zu großen Shounen-Werken (in dem Fall Fairy Tail) und Filme von ein paar Personen in der Industrie, die selbst im Westen einen großen Namen haben (Ghibli-Filme von Miyazaki, Filme von Mamoru Hosoda oder Makoto Shinkai). Bei denen ist es logisch, dass sie in deutscher Synchro mehr Leute ins Kino ziehen - schließlich sind das auch am ehesten die Sachen, die Massen-Appeal haben. Sobald wir aber bei kleineren Filmen ankommen, ist die Chance eher höher, dass die Fans eher kommen, die schon einiges mehr gesehen haben und im Regelfall eher Untertitel gewöhnt haben - sowas wie No Longer Human mag zwar für einen Anime-Fan ein Begriff sein, aber eben nicht für diejenigen die maximal früher über RTL II Kontakt damit hatten und danach nie wieder. Da lohnt sich halt Untertitel eher, weil man selbst mit einem Dub nicht wirklich Leute in die Kinos lockt.

  • Es ist bekannt, dass deutsche synchros im Kino besser laufen als im Original, siehe One Piece Gold hatte doppelt soviele Besucher als im Original, Detektiv Conan, Fairy Tail Tail Dragon Cry oder auch Dragonball Super Broly

    Ja, gut, die "mega main stream" Anime a la One Piece Dragonball und so würde ich mal als Ausnahmen zählen, weil da die meisten Fans hierzulande die wahrscheinlich von Kindesbeinen an in deutscher Synchro gesehen haben.
    Von dem her glaube ich dir das da auch sofort, dass die deutschen Fassungen besser besucht waren.

    Edit: Hibari hat das auch ganz gut auf den Punkt gebracht.


    Außerdem sind nicht selten japanische Synchros A-synchron

    Beispiele?

  • Du hast mich missverstanden. Ich habe Zwar Blockbuster genannt aber laut den Publishern lohnen sich Synchros allgemein mehr als Das Original. Das ist wie im TV,da kannst du keine Subs bringen, weil es keine guckt.


    Deutschland ist eben ein Synchro Land, wo die Leute es gewohnt sind eine Deutsche Umsetzung zu bekommen. Es gibt kein Land außer Deutschland wo soviel synchronisiert wird, als in anderen Ländern. Man erwartet es einfach.

  • Zitat

    Deutschland ist eben ein Synchro Land, wo die Leute es gewohnt sind eine Deutsche Umsetzung zu bekommen. Es gibt kein Land außer Deutschland wo soviel synchronisiert wird, als in anderen Ländern. Man erwartet es einfach.

    Das darf es natürlich auch weiterhin sein und ich fände es beispielsweise auch irritierend, ins Kino zu gehen und amerikanische Filme plötzlich im Original zu hören anstatt mit den gewohnten Synchronstimmen.

    Aber wie meine Vorposter bereits ausgeführt haben, sind die Japanischen Synchronsprecher auch meiner Meinung einfach besser; und gerade weil in besagtem Film zum Beispiel Mamoru Miyano und Jun Fukuyama Rollen sprechen, finde ich die deutsche Synchronfassung sehr schade, da zumindest Mamoru auch mit zu meinen Lieblingen gehört und ich ihn gerne hören würde/gehört hätte.


    Große Animes wie One Piece oder Detektiv Conan kenne ich nur auf deutsch, das kann ich mir mühelos anhören. Aber mit diesen Animes verbinde ich eben nicht mehr als Kindheit und Gewohnheit. Wenn ich ansonsten Anime schaue, generell immer im Original mit englischen Untertiteln :)


    Und auch nur, weil man es erwartet, heißt es ja nicht, dass es nicht auch Leute gibt, die eben das Original bevorzugen.

  • Ich sehe das was anders. Es gibt Animes wo das Setting im deutschen einfach besser passt, wie zb Jumorngand, Black Lagoon, wo meiner Meinung nach die Deutsche Synchro einfach besser passt.

    Original heißt nicht immer Besser.


    Mit Nostalgie zu kommen finde ich jetzt auch kein Argument. Würde ich DBZ erst auf Japanisch gucken und dan erst auf Deutsch, würde ich die Deutsche fassung immer vorziehen. Alleine Tommy Morgenstern ist einfach überlegen als Goku gegensatz zum Original.

  • Das darf es natürlich auch weiterhin sein und ich fände es beispielsweise auch irritierend, ins Kino zu gehen und amerikanische Filme plötzlich im Original zu hören anstatt mit den gewohnten Synchronstimmen.

    Ich kriege jedes Mal einen Krampf gerade bei Realfilmen, Syncrhonstimmen zu hören, da ich nun einmal weiß, wie die Schauspieler klingen und die Übersetzungen fast immer unterirdisch sind. (Da Siezen sich dann regelmäßig Held und Bösewicht - denn man hasst sich ja schon, aber Anstand muss sein oder so. o.ô)


    Ich finde generell Synchros eigentlich unnütz und wünsche mir immer, dass es bei uns mehr gehandhabt würde, wie im skandinavischen Raum: Alles OmU.


    Was Anime und Synchros und Umsätze angeht: Finde ich nur begrenzt vergleichbar die Synchro vs Sub im Kino, sofern die beiden Versionen nicht gleich oft zu gleichen Zeiten in gleichen Städten liefen.

  • Unnütz? Selten so ein Blödsinn gehört. Da sieht man das du überhaupt keine Ahnung von dieser Materie hast. Deutschland war immer ein Synchro Land Gegensatz zu anderen Ländern wo man es gewohnt ist seine Filme und Serien ihn ihre Sprache zu gucken. Wir können Gegensatz zu anderen Ländern auch Synchron und die gehört zur besten der Welt. Die größten Schauspieler wie Schwarzenegger, Stallone usw kennen die meisten alle nur von Thomas Dannenberg. Die sind es gewohnt und wollen Dan nichts anderes.


    Bei Animes würde zb schon oft versucht auch nur OmU zu veröffentlichen, was sich aber nicht gelohnt hat.


    Zusammengefasst : OmU läuft in Deutschland nicht und das ist auch gut so. Hör und sehen Gewohnheiten kann man nach so einer langen Zeit der Gewohnheit nicht einfach ändern.

  • Satoshi36


    Jaa,aber nur, weil man es gewohnt ist, heißt das noch lange nicht, dass es gut ist ^^`

    Du sagst es doch selbst, in Deutschland ist man es gewohnt, diese Synchro zu haben. Das kann im Umkehrschluss aber auch bedeuten, dass man einfach an das - vergleichsweise - Schlechtere gewohnt ist statt das Original, in das das ganze Herzblut des Schauspielers geflossen ist; das können Synchronisationen in anderen Sprachen nicht ausdrücken, weil es eben keine Schauspieler sind, sondern nur gewisse Stimmen,zumal viele Dinge sich nicht eins zu eins übersetzen lassen und man noch Einbußen auf der Sinnebene hat. Und man muss einfach akzeptieren, dass Synchronisationen von Animes in Japan allein deshalb eine andere Qualität haben, weil die Sprecher einen anderen Ruf haben als hier; generell haben Animes dort eine andere Stellung als in westlichen Ländern.

  • zumal viele Dinge sich nicht eins zu eins übersetzen lassen und man noch Einbußen auf der Sinnebene hat

    Eben das sehe ich als zentrales Problem mit Übersetzungen. Ich habe schon FIlme übersetzt gesehen (weil es halt keine Alternative in der Nähe gab), die keinen Sinn ergaben - und später dann festgestellt, dass das an einer miesen Übersetzung lag. Und gerade bei Anime passiert das IMHO oft, weil halt auch diese kleinen kulturellen Feinheiten nicht übersetzt werden können - japanisch hat als Sprache halt so viele Ebenen, die dem Deutschen fehlen.


    Und das ist eben abgesehen davon, dass einfach deutschen Synchros oft nicht das Budget und die Ruhe gegeben wird, die es braucht, um eine gute Sache abzuliefern.


    Und ja, ein Schauspieler bringt eben eine Sache zum Ausdruck und es ruiniert für mich den Film, wenn die Synchronstimme dann in eine ganz andere Richtung geht.


    All das ohne eben zu bedenken, wie mies einige Synchros sind.

  • Du redest jetzt aufeinmal um einige? Vorhin hieß es am bestem alles Omu. Entscheide dich mal.


    Ich habs vorhin geschrieben und jetzt eben nochmal. Auch wenn ich zb was zuerst im Original gucke heißt es nicht das es Dan auch besser ist. Es gibt genügend Beispiele wo man das Original übertrifft.


    Außerdem sollte man beide Sprachen trennen, dass sollte man nicht vergessen und man kann auch nicht alles Wort für Wort verändern weil es erstens nicht Lippen Synchron ist und zweitens muss der übersetze Satz auch Sinn ergeben zum Original. Ihr könnt ja am original bleiben aber sich zu wünschen das wirr hier alles Omu kriegen ist übertrieben. Die Synchro Sprecher geben alles um eine ordentliche Synchro zu machen und das auch sehr gut. Ich sage als gutes Beispiel Tommy Morgenstern.


    Keiner nimmt euch die Japanische Synchro weg.

  • Du redest jetzt aufeinmal um einige? Vorhin hieß es am bestem alles Omu. Entscheide dich mal.

    Lies mal richtig.


    Ich sage: Einige Synchros sind richtig mies. Ich sage auch: Ich fände es besser, alles in OmU zu haben (außer vielleicht Kleinkinderprogramm).


    Ist kein Widerspruch. Ich finde Synchros durchweg schlechter, als das Original. Genau so wie ich übrigens Übersetzte Bücher schlechter finde, als das Buch in Originalsprache. Einfach, weil es selbst wenn dem ganzen Zeit gegegeben wird (was selten der Fall ist!) es einfach nicht möglich ist, etwas richtig zu übersetzen, da Sprachen unterschiedlich sind und Sprachen eine jeweilige Philosophie unterliegt, die sich nicht mit Übersetzen lässt. Eine Übersetzung wird daher nie zu 100% die Intention der:s ursprünglichen Autor*in wiedergeben können.


    Und was ich bspw. in Deutschen Übersetzungen sehr oft sehe - egal ob in Anime oder Filmen - sind Freunde oder Feinde, die sich höflich wie Fremde unterhalten. Mit "Sie" und unnatürlichen Sprechformen.


    Auch wenn ich zb was zuerst im Original gucke heißt es nicht das es Dan auch besser ist. Es gibt genügend Beispiele wo man das Original übertrifft.

    Ich kenne nur keine, bei der ich es so empfinde. Egal welche Synchro, selbst die, die nicht schlecht oder gar gut waren, kommen nicht ans Original heran. Für mich. Schön, wenn es für dich anders ist. Für mich (und auch einige andere hier) ist es anders.


    Keiner nimmt euch die Japanische Synchro weg.

    Technisch gesehen ja schon. Bspw. können wir in diesem Fall hier die japanische Synchro nicht im Kino schauen, selbst wenn wir es wollten. Wir haben also die Wahl zwischen "Film gar nicht sehen" oder "Film in einer (für uns) miesen Version schauen". Und in einigen Fällen ist es tatsächlich so, dass es in Deutschland nur eine Synchronisierte Version gibt. Ich würd bspw. sehr gerne Digimon oder Doremi auf DVD kaufen ... aber leider ist es so, dass beides hier nur in den deutschen Synchros verfügbar sind.

  • Wen es für die zuständigen Publisher aber nicht Lohnt Filme im O Ton ins Kino zu bringen, dass ist es eben so.


    Der Grund das Dorimi und Co keine o Ton haben hat Lizenz rechtliche Gründe. Kannst gerne Ksm Anime fragen, die sagen dir das sehr gerne.


    Wir sind hier in Deutschland wo es eben anders läuft als in anderen Ländern. Synchro gehört auch schon zur Tradition wie auch Anime in Japan.

  • Ihr könnt ja am original bleiben aber sich zu wünschen das wirr hier alles Omu kriegen ist übertrieben.

    Nur, weil einige sich das aus verschiedenen Gründen wünschen, ist das noch lange keine allgemein geltende Forderung.

    Es ging doch in erster Linie viel mehr darum, zu verdeutlichen, aus welchen Gründen Übersetzungen NIE vollends an das Original herankommen KÖNNEN, weil es in dieser Materie nicht möglich ist, da die Synchronsprecher anderer Länder eben nicht die Originalsprecher/-schauspieler sind. Sowohl bei Filmen, als auch bei Animes. Bei Ersteren aufgrund der dazukommenen schauspielerischen und dementsprechend auch stimmlichen Leistung, bei Letzteren aufgrund der sprachlichen Unterschiede (und eben, das ist meine persönliche Meinung, dem Einsatz, den japanische Synchronsprecher eher zeigen als deutsche) .


    Die Synchro Sprecher geben alles um eine ordentliche Synchro zu machen und das auch sehr gut. Ich sage als gutes Beispiel Tommy Morgenstern.


    Keiner nimmt euch die Japanische Synchro weg.

    Ersteres ist letztendlich wohl einfach Ansichtssache, Letzteres hat auch keiner behauptet.


    Ding ist jedoch: wenn man einen Film oder einen Anime auf einer anderen Qualitätsebene als reine Unterhaltung betrachten möchte (das schließt auch Schnitt, Kameraeinstellungen oder bei Animes eben Stil, Story, Plot, sprachliche Feinheiten etc mit ein) , wird man, würde ich behaupten, um das Original einfach nicht drum herum kommen.

  • Deswegen sollte man beide Sprachen auch trennen. Jeder Synchro steht für sich.


    Außerdem gibt es animes wo mir die Leistung der Japaner nicht zusagt. Ich sage nicht das mit der O Ton nicht gefällt aber bei manchen tut mir leid, da hört sich nicht passend und bei DBZ trifft das einfach zu. Ich habe das so ziemlich im Kino schon von der sehr vielen Gehört die sagten das der deutsche Dub um Morgenstern einfach besser und von der Leistung besser rüber kommt und das hat Dan auch nichts mit Nostalgie zu tun.