Welchen Anime/Manga könnt ihr nicht ab?

Die Insel der Rüstung erwartet euch!


Alle Informationen zum ersten Teil des Erweiterungspasses "Die Insel der Rüstung" findet ihr bei uns auf Bisafans:

Zu den Rüstungsinsel-Infoseiten | Pokédex | Routendex
  • Ich habe früher als Kind immer gerne ab 14:00 Uhr nach der Schule Anime geschaut auf RTL II u.a. Dragonball, Detektiv Conan, Inuyasha, Digimon, Yu gi Oh und One Piece.


    Doch es gab irgendwie einen Anime, der mir absolut nicht so zusagte, obwohl andere es gut finden. Aber wie alles im Leben, ist alles reine Geschmackssache.


    Naruto


    Ich mochte es irgendwie einfach nicht, nach nur ein paar Minuten schaltete ich immer lieber um oder kümmerte mich um etwas anderes. Die Hauptcharaktere und gefielen mir irgendwie überhaupt nicht und das ist schon fast das wichtigste, wenn man anfängt einen Anime zu schauen. Von daher kann ich nicht mal was sagen, ob die Story mir persönlich auch nicht gefallen hätte.

  • Oh da gibt es einige, darunter auch einige von den damaligen Kindheitstagen, Sailer Moon, One Piece, Naruto, Digimon (ab der 3. Staffel), Dragonball.

    Früher habe ich das alles gerne geguckt, aber mittlerweile muss ich sagen habe ich seit Jahren stark die Lust daran verloren, u.a. da viele Anime so lange gehen und nicht mehr meinem Geschmack entsprechen.

    Das einzige was mir bspw. zuletzt bei Naruto gefallen hat und mich interessiert hat, war die Beziehung zwischen Hinata und Naurto, das war es dann auch mehr oder weniger.

    One Piece hat sich sogar relativ früh auf meine "kein Interesse" geschlichen, nach dem ich wie oft nur die Wiederholung bis zum Sabaody Archipel geguckt habe, da es erst später weiter ging hat mich auch der Rest nicht mehr interessiert.

    Sailer Mon fand ich damals als Kind ganz interessant, aber mittlerweile halte ich generell von Magical Girl Serien nur noch wenig (wobei ich sagen muss, 3 Serien gibt es immer noch, die ich mir geben kann, Weeding Peach, Jeanne die Kamekazediebien und Pretty Cure).

    Dragonball war damals auch immer ganz interessant, nur alles was mit Kämpfen zu tun hat, vor allem, wenn sie sich in die Länge ziehen ist für mich eher uninteressant geworden und ja Digimon, hat mir als Kind, aber der dritten Staffel schon nicht mehr zugesagt, Karten durch das Digivice ziehen oder selbst zu einem Digimon digitieren, na.


    Ebenfalls sagen mir so gut wie alle Mecha Anime und Ecchi/Harem nicht zu, hier und da gibt es 1-2 Anime, die mich noch interessieren, aber ansonsten sind gerade diese Genre so dermaßen uninteressant, bzw. fast schon nervig.

  • Animes die ich nicht ab kann...

    Clannad !
    - Der war mir einfach zu Depri ab der 2. Serie ...

    Neon Genesis Evangelion und fast jeden anderen Mecha Anime
    - Ich weiß nicht ... ich steh halt einfach nicht so auf Mecha oder die sind wirklich alle so todes langweilig! (Einzige Ausnahme Gurren Lagann und Code Geass)

    Attack on Titans
    - Die Kampf und Schwunganimationen sind nice, aber die Story konnt mich halt nicht abholen und das ständige generve der kleinen Fanboys nervt mich gewaltig! Ihr wollte krass animierte Kämpfe sehen, schaut euch mal die Fate/ Stay Night Unlimmited Bladeworks Serie an oder Fate Zero :D

    Naruto/ One Piece/ Bleach etc ...
    - Nicht die Animes perse kann ich nicht leiden, sondern etwas das sich FILLER nennt! Filler Folgen sind die Ausgeburt Satans xD um es nett auszudrücken, selten gut, selten spannend und null Inhalt zur Story (Obwohl Boruto bisher alles Topt was Filler beinhaltet 70% des Animes sind Filler)

  • Naruto Shippuden (als Anime)

    Hauptursache: FILLER

    Ohne Spoilern zu wollen, umreiße ich einmal kurz die Handlung des Ninjakrieges: Naruto kämpft gegen... ja wen denn eigentlich? Gerade wo es spannend wird, werden wieder mehrere Fillerfolgen eingesetzt. Ich habe dann irgendwann Probleme damit der Haupthandlung noch folgen zu können, weil STÄNDIG Fillerfolgen eingeschoben werden.

    An sich habe ich nichts gegen Filler, WENN sie gelegentlich in die Serie eingestreut und interessant sind.

  • Was von letzten Mal dazukam ...

    Und sonst wie immer: eigentlich sind mir die meisten oder alle Anime, die ich nicht mag, an sich egal und ich zähle auch sonst keine auf an denen ich einfach kein Interesse habe oder wo klar ist, dass die nichts für mich sind aka Highschool DxD und co. xDD


    JoJo's Bizarre Adventure

    Nein. Weiter.



    Gintama

    Es ist soooo lang.

    Manche Gags mögen ja witzig sein, aber dann hab ich von Freund*innen gehört, dass die Besten davon nur dann witzig sind, wenn man japanisch kann, da es eben Wortwitze sind oder sie allgemein mit der Sprache spielen.

    Und hab ich schon erwähnt, dass es halt unendlich lang ist?


    Kill la Kill und Gurren Lagann

    ... und paar andere von Trigger. Ich denke nichtmal, dass diese Anime schlecht sind, aber Trigger und ich, wir kommen meist echt nicht miteinander aus, weil alles so hyper und naja KABUMM ist lol Ich schaff es einfach nie über ein paar Folgen hinaus.

    Ich schließe es aber nicht aus, dass ich mal in der richtigen Laune sein könnte auf eine Triggershow Lust zu bekommen. Also Flip Flappers mochte ich auch ziemlich gerne.


    Ikuhara

    Allgemein als Director. Ich schätze Utena mittlerweile schon ziemlich, aber Yuri Kuma Arashi ist auch so-so ... das liegt vor allem daran, dass er lesbische Beziehung ein wenig zu sehr fetischisiert für mich, auch wenn er so tut, als ob er über Homophobie sprechen wollen würde. Wenn du Girls Love schreiben willst, dann tu's doch einfach ohne so pretentious eine Metaebene über Homophobie reinzuzwingen ...

    In ieinem Interview meinte der dann noch, männliche Charaktere würden die persönliche Entwicklung der Protagonistinnen aufhalten ... what? :wtf:

    Sarazanmai und Pengiundrum haben mir auch keine Freude gemacht sie fortzusetzen und allgemein hab ich noch nie Anime gesehen, die mehr pretentious sind als jene von Ikuhara, nichtmal Evangelion lol Und ich mag Evangelion an sich gerne. Sag ich jetzt, bevor jetzt ein Fanboy zu mir kommt "dU veRSTehsT EvA NIchT!!". xD

    Jedenfalls, der stopft tausend Symbole in seine Anime hinein und klopft sich dann auf die Schulter wie schlau das doch wirkt irks. Es ist ZU VIEL.


    Clannad

    Oof... also mittlerweile mag ich solche cute girls shows, und bei Shows wie K-On macht es mir nichts aus, wenn sie etwas kindlich wirken (obwohl die es im Kern gar nich so sehr sind), aber hier ist das Ding: Jene Serien, die mehr ernsthaftes Drama beinhalten, haben dann normalerweise Charaktere, die süß und moe AUSSEHEN, aber wie junge Erwachsene DENKEN und sich auch so VERHALTEN. Ein Anime, ich letztens fertiggesehen habe und just lese, und bei mir hoch oben in meine Favliste gekommen ist, ist Gakkougarashi und das beste Beispiel dafür.


    In Clannad hingegen... uurgh, wie alt ist das Mädchen eurer Meinung nach?



    Ich hätte gesagt ... 5. MAL sagt sie geht auf eine High School. Eine fucking High School. Der nervigste Charakter, den ich je gesehen hab lol.

    Von Fuko abgesehen: Nagisa ist eine extreme Waifu, ich mag solche Charaktere gar nicht und welp, ich will es nicht fertigsehen.

    Und ja, ich weiß was geschieht, aber es gibt auch andere Dramen, die ich mir stattdessen angucken kann.


    Fire Force

    Leider. Es ist vom selben Autor wie Soul Eater und das mochte ich eigentlich gerne und ja auch Soul Eater hat einiges an Fanservice, aber den Fanservice und die Comedy in Fire Force finde ich allgemein extrem cringey.

    Ich weiß ehrlich noch nicht wie ich zu der Serie stehe. Das Setting und manche Charaktere waren bisher sonst eigentlich recht frisch und interessant.


    Seven Deadly Sins

    Punkto cringey... hier fand ich wirklich nichts, einfach nichts sympathisch. Sehr viel cringey Fanservice, bisher uninteressante Charaktere (so viel hatte ich nicht gesehen, aber irgendwie will ich auch nicht mehr von denen wissen), eigentlich nichts, das mir tatsächlich eine Motivation gäbe weiterzusehen.

    Eigentlich mag ich Fantasy-Adventures ... und dummen Fanservice hab ich schon bei einer Lieblingsserien, Magi, geschluckt aka als gegeben akzeptiert, aber nee... mich spricht es gar nicht an.


    Anime: Black Clover

    Ich habe einige Folgen geschaut und eigentlich gefiel er mir vom Setting ganz gut.

    Aber das ständige Geschrei von Asta war mir einfach so nervig, dass ich ihn nicht weiter schauen konnte, obwohl ich gern die Handlung weiter verfolgt hätte :ugly:

    Ich hatte davon auch etwa 15 Folgen gesehen und ich denke, selbst bei einem Long Runner ist das eine faire Chance. Die Anzahl an Episoden ist bei anderen Anime mehr als eine vollständige Season. Genauso viel hatte ich auch Fairy Tail und Bleach gegeben, bevor ich mein Interesse daran verlor.

    Von Astas nervigem Geschrei abgesehen, war bisher jeder Charakter, wo man den Autor schütteln wollte: Nein, eine ausgeprägte Charaktereigenschaft, eine halbgare Backstory und ein Quirk dazu ist KEINE Persönlichkeit und kein dreidimensionaler Charakter.

    Asta war bisher einer der klischeehaftesten und unindividuellsten (das ist jetzt ein Wort lol) Shounen-Protagonisten, die ich kenne und die Story und Welten strotzten bisher auch nur so vor Klischees. Nämlich IMO schlecht umgesetzten Klischees.

    Yuno fand ich etwas langweilig, aber okay, und Noelle fand ich cute tho, aber sie musste ja unbedingt den typischen, total erzwungenen Crush auf Asta haben. Schade.


    Maria Holic

    Das ist eine Serie, wo ich nicht viel gesehen habe, aber sie ist einfach so queerphobic, sie ist eine absolute Katastrophe. Ich weiß nicht wo ich beginnen soll, das Ding ist einfach widerlich AF. <.<

    mehr hab ich dazu auch nicht mehr zu sagen. Ich hatte den Anime nur begonnen, weil ich schon gehört habe wie widerlich er ist und dann ist das manchmal so ein bizarres Interesse von "wie schlimm kann es werden?" Eeh...


    Maid-sama, Toradora & The Familiar of Zero

    Allen gemein ist eine absolut fürchterliche Tsundere urgh

    In Maid-sama ist sie eine männerhassende Tsundere, die ihren männlichen Schulkollegen das Leben zur Hölle macht und von einem Gary Stue-Typen gestalked wird, der sie kaum kennt.

    Die von Toradora und Zero sind auch gewalttätig af, auch wenn es als Comedy dargestellt wird. Ich hab auf die Mädels einfach keinen Bock. ^^"


    Adorable Food Goddess

    Hat im Original irgendeinen chinesischen Titel, den ich mir eh nicht merke und nicht aussprechen kann. xD hab den Anime begonnen, weil ich ihn da eben gefunden hatte und dachte: why not?

    Jedenfalls ist die Prämisse ein süßer Isekai: Eine herausragende Köchin wird in das mittelalterliche China befördert, um für einen kühlen Prinzen zu kochen und diesen damit zu bringen sich ihr zu öffnen. Klingt irgendwie süß, ja? Kühl und etwas abweisend ja, das macht ja nichts? WELL. Er fucking raped sie, wird so random angedeutet. :eeeek:

    A romance for everyone to enjoy. :grin:


    Shokugeki no Soma, Haikyuu, Kuroku no Basket und paar andere

    Ich koche eigentlich gerne und die Gerichte sehen fantastisch aus, aber viele dieser wettbewerbs-orientierten Serien, meistens Sportserien, können mich gar nicht abholen.


    Mechas

    Allgemein Mechas. Bisher mochte ich Bokurano und Evangelion, aber insgesamt kann ich damit nichts anfangen. Dennoch bin ich vor allem auf Eureka Seven, Aldnoah.Zero und Gargantia neugierig. Das sind aber eher Ausnahmen. Es sei denn der Sport interessiert mich oder es ist mit mehr Drama oder Romance verbunden.


    Idols, Magical Girls ...

    Auch hier gibt es Ausnahmen, aber ich hab in den meisten Fällen keine Lust drauf und es entspricht einfach nicht meinem Stil.



    So, und mal meine Flop-Liste an Serien von denen ich hier vielleicht einige noch nicht erwähnt habe, weiß nicht, und die nicht sooo obviously schlecht sind wie keine Ahnung... King's Game, In Another World with my Smartphone, Arifureta oder ähm, Mars of Destruction oder so xD Jedenfalls hab ich diese vollständig, oder von denen für mich genug, gesehen um mir eine gewisse Meinung zu bilden (und dazu mein Score). Viele hab ich beendet, da ich früher viel weniger gedropped habe als heute. xD


    1. Junjou Romantica und andere miese Yaois / BLs (1-4) - meisten gedropped, kurze OVAs komplett

    2. Dragonball Z (3) - completed oder so?

    3. Maria Holic (3) - DROPPED OMG

    4. School Days (3) - completed

    5. Diabolik Lovers (3) - completed

    6. Citrus (4) - dropped

    7. Corpse Party (4) - completed

    8. Elfen Lied (4) - completed

    9. Gantz (4) - completed

    10. Magical Girl Site (4) - dropped

    11. Chobits (4) - completed

    12. Amnesia (4) - completed

    13. Adorable Food Goddess (4) - dropped

    14. The Asterisk War (5) - dropped

    15. Kado - The Right Answer (5) - completed

    16. Togainu no Chi (5) - completed

    17. Kannazuki no Miko (5) - completed

    18. Maid-sama (5) - dropped

    19. Tokyo Ghoul S2 (5) - dropped

    20. Seven Deadly Sins (5) - dropped

    21. The Familiar of Zero (5) - dropped

    22. Toradora (5) - dropped

    23. Air (5) - dropped

    24. Kanon (5) - dropped

    25. Mirai Nikki (5) - dropped

    26. Vampire Knight (6) - completed, aber S2 dropped

    27. Angels of Death (6) - completed

    28. Nisekoi (6) - dropped

    29. Domestic Girlfriend (6) - completed

    30. Sword Art Online (6) - completed, S2 dropped, aber Film gesehen

    31. Devilman Crybaby (6) - completed

    32. No Game no Life (6) - completed

    33. Loveless (6) - completed

    34. Clannad (6) - dropped

    35. Black Butler S2 (6) - completed

  • Ich hab Fullmetal Alchemist/brotherhood 2x ne chance gegeben, aber ich werde damit nicht warm.

    Weder mit den Charakteren noch der Story. Ich finds übertrieben "chibig" an manchen Stellen und

    teilweise auch einfach nur langweilig.

    Der Humor und das Pacing machen die ersten 10 Episoden etwas hart zu schauen.

    Aber glaub mir die Autorin merkt dass ihr Humor nicht funktioniert.

    Würde noch ne Weile weiterschauen wenn ich du wäre.

  • Naja, ich finde der Humor ist auch in späteren recht Szenen störend, zumindest wenn er in ernsten Situationen zum Einsatz kam.

    Ansonsten hat der Anime eine wirklich sehr gute Story, World Building und Charaktere, aber es muss jeder selbst wissen, worauf er Bock hat. Vielleicht kommt die Lust drauf ja mal wieder, oder halt auch nicht. ^^

    Ich hab eigentlich jetzt auch Hunter x Hunter begonnen, aber in der letzten Zeit viel mehr Lust auf SOLs gehabt. Also zumindest momentan.