Zensur der Namen

Schwert / Schild Pokémon Schwert und Schild sind da! Auf Bisafans sammeln wir alle wichtigen Infos in unseren Guides und dem Pokédex! Alle bekannten Informationen findet ihr hier bei uns:


→ Zum Bisafans-Pokédex | → Zu allen Schwert und Schild-Infos
→ Stellt hier eure Fragen zu Schwert/Schild

  • Der Name hat keine Politik betrieben, schließlich ist ein Name auch keine Person, die das tun kann. Die Person, die diesen Namen trug hat die Politik betrieben.


    Hitler hatte also nichts mit der Politik zu tun? Habe ich das richtig verstanden? Wenn ein Pokémon Spieler seine Taschenmonster so benennen würde, wen würde er dann deiner Meinung nach meinen? Irgendeine Person, die den Nachnahmen Hitler hat, oder A.Hitler, der für die Judenverfolgungen,...usw. verantwortlich war? Und der Name hat sehr wohl Politik betrieben. In einer Zeit, in der du noch nicht auf der Welt warst. Aber ich gebe dir schon Recht. Der Name alleine ist nicht das tragische, sondern der Sinn - also warum Kinder ihrer Pokémon so nennen ;)

    Genauso schadet der Hitler im Telefonbuch nicht automatisch irgendwelchen Juden, Sinti, Roma etc. weil er diesen Namen trägt.


    Nein, er erinnert nur an die Judenverfolgungen und den Tod von zick tausende Juden, auch wenn die nun davon betroffenen Personen (im Telefonbuch) nicht dafür verantwortlich sind. Eigentlich schadet der Name nur den Personen selber. Oder glaubst du nicht, dass Kinder mit dem Nachnamen "Hitler" in der Schule gemobbt werden? Aber du erwähnst nur den Namen und nicht was er bis 1945 für einige Personen bedeutet hat. Wir sollten uns eher auf >A.Hitler < beziehen. Immerhin wollen die Fans ja ihn wiederspiegeln und keine Person aus dem Telefonbuch ^^

    Schließlich wird es ihnen eine kleine Freude bereiten (nehme ich mal an, wenn sie es machen) & die jemandem zu nehmen, weil es vielleicht nicht ganz anständig ist finde ich nicht so prickelnd.


    Diesen Satz von dir habe ich nicht ganz verstanden. Ich finde es aber schon irgendwie interessant, was du und manche Personen unter Freude verstehst. Das Bittere an diesen Angelegenheiten ist ja nicht, das manche Personen ihre Pokémon so nennen, sondern das sie an dem Ganze sogar noch Freude bzw. Spaß empfinden. Irgendwie ist das ja schon traurig.

    weil sich manche Leute darüber aufregen (würden) andere es witzig finden ihr Pokémon Hitler zu nennen.


    Ist es bei Mobbing nicht auch so? Der Spaß beginnt erst, wenn sich das Opfer aufregt. Und ehrlich gesagt - für mich sind Leute die solche Pokémon vertauschen nicht besser, als die alltäglichen Mobber, wie sie ja wahrscheinlich jeder kennt. Denn Cybermobbing kann, nach der Intensivität orientiert, sogar noch schlimmer sein als richtiges Mobbing. Und keiner kann sagen, dass man mit, solch benannten, Pokémon nicht die Juden ansprechen will. Und wenn nicht, dann sieht man wieder wie unbedacht und gleichgültig wir in vielen Angelegenheiten handeln.


    Mit freundlichen Grüßen,
    IrvesGlumanda

  • Hitler hatte also nichts mit der Politik zu tun? Habe ich das richtig verstanden? Wenn ein Pokémon Spieler seine Taschenmonster so benennen würde, wen würde er dann deiner Meinung nach meinen? Irgendeine Person, die den Nachnahmen Hitler hat, oder A.Hitler, der für die Judenverfolgungen,...usw. verantwortlich war? Und der Name hat sehr wohl Politik betrieben. In einer Zeit, in der du noch nicht auf der Welt warst. Aber ich gebe dir schon Recht. Der Name alleine ist nicht das tragische, sondern der Sinn - also warum Kinder ihrer Pokémon so nennen ;)


    Du denkst, dass man Adolf Hitler meint. Selbst wenn man den meint, so beleidigt man ja nicht irgendwelche Juden - man bennent einfach ein virtuelles Wesen danach. Ich könnte außerdem auch behaupten "Ich finde es witzig, dass eine Person heute noch Hitler heißt & deshalb benenne ich sie so". Man sagt dadurch nicht, dass man den Sinti, Roma etc. angreifen möchte, ein Name an sich ist ja, wie gesagt nicht direkt mit der Tat gleich zu setzen. Mal davon abgesehen: Wenn du den Namen Hitler verbietest, denke ich wäre es auch logisch Himmler zu verbieten. Heinrich Himmler, Polizeichef im 3. Reich hat da auch ziemlich viel zur systematischen Massentötung der Sinti, Roma etc. beigetragen, sowas organisiert etc. Himmler ist allerdings, anders als Hitler ein Name, welcher nicht grade selten vorkommt. Somit streichst du auch den Namen, wenn es dir darum geht, dass kein Name, welcher von einer Person getragen wurde, die Judenverfolgung betrieben hat. Dann würde man den Namen etwa auch verbieten ? Hinzu kommen da weitere Namen, aber das weicht zu stark vom Thema ab. Was ich damit sagen möchte, ist das, auch wenn ein Pokémon einen Namen trägt, dieser sich nur auf das virtuelle Wesen bezieht & wenn man jeden Namen, der von einem Nazi etc. getragen wurde verbietet, finde ich das unnötig.


    Nein, er erinnert nur an die Judenverfolgungen und den Tod von zick tausende Juden, auch wenn die nun davon betroffenen Personen (im Telefonbuch) nicht dafür verantwortlich sind. Eigentlich schadet der Name nur den Personen selber. Oder glaubst du nicht, dass Kinder mit dem Nachnamen "Hitler" in der Schule gemobbt werden? Aber du erwähnst nur den Namen und nicht was er bis 1945 für einige Personen bedeutet hat. Wir sollten uns eher auf >A.Hitler < beziehen. Immerhin wollen die Fans ja ihn wiederspiegeln und keine Person aus dem Telefonbuch ^^

    Ich möchte jetzt nicht darüber diskutieren, wie ein Name der Person schadet. Wir reden hier von einem Pokémon, welches nicht real ist & somit keinen schaden nehmen kann. Und an etwas erinnern... Naja, eine Erinnerung hervor zu holen, anstatt sie zu verdrängen muss ja nicht unbedingt schlecht sein, weil ich der Ansicht bin, es ist oftmals besser etwas hervorzuholen & zu lernen damit umzugehen, anstatt es zu verdrängen. Meinetwegen darf ein 8 Jähriger den Namen Hitler hören.



    Schließlich wird es ihnen eine kleine Freude bereiten (nehme ich mal an, wenn sie es machen) & die jemandem zu nehmen, weil es vielleicht nicht ganz anständig ist finde ich nicht so prickelnd.[/quote]

    Diesen Satz von dir habe ich nicht ganz verstanden. Ich finde es aber schon irgendwie interessant, was du und manche Personen unter Freude verstehst. Das Bittere an diesen Angelegenheiten ist ja nicht, das manche Personen ihre Pokémon so nennen, sondern das sie an dem Ganze sogar noch Freude bzw. Spaß empfinden. Irgendwie ist das ja schon traurig.


    Ein schlechter Satzbau, tut mir leid. Man wird sein Pokémon vermutlich irgenwie benennen, weil der Name einem Freude bereitet, sonst würde man ja vermutlich einen anderen Namen geben, oder keinen Spitznamen benutzen.



    Ist es bei Mobbing nicht auch so? Der Spaß beginnt erst, wenn sich das Opfer aufregt. Und ehrlich gesagt - für mich sind Leute die solche Pokémon vertauschen nicht besser, als die alltäglichen Mobber, wie sie ja wahrscheinlich jeder kennt. Denn Cybermobbing kann, nach der Intensivität orientiert, sogar noch schlimmer sein als richtiges Mobbing. Und keiner kann sagen, dass man mit, solch benannten, Pokémon nicht die Juden ansprechen will. Und wenn nicht, dann sieht man wieder wie unbedacht und gleichgültig wir in vielen Angelegenheiten handeln.



    Der Unterschied ist allerdings: Pokémon ist bloß ein Spiel, in dem du keine realen Personen mobbst& die Schule schon. Jedenfalls denke ich, dass es grade in einem Spiel sinnvoll ist etwas zu tun, Dinge tun zu können, welche man im realen Leben nicht tun sollte/kann. Sonst macht es ja nicht unbedingt immer viel Sinn das Spiel zu verwenden. Bei Shooter Spielen wirst du auch Sachen tun, die man im realen Leben nicht tun kann, schließlich du etwas, dass im realen Leben nicht getan wird & wirst dabei unterhalten. Wenn jemand also keiner anderen Person schaden zufügt, sondern einem Pokémon & dadurch eine kleine Freude hat, soll er das Pokémon meinetwegen so nennen. Irgendwo ist das für mich auch nachvollziehbar, wenn etwas unterhaltsames einen 'Haken' hat. Bei Shooter Spielen mekern viele, dass es so schlecht seie sie zu spielen etc., bei Pokémon sagst du etwas dagegen (wenn man die Zensur nicht hätte) etc. Damit möchte ich sagen, dass das Spiel durch einschränkunken der Freiheit vielleicht etwas vernünftiger wird, aber es auch an Unterhaltung verliert. Unterhaltung ist ja grade der Sinn von einem Spiel, finde ich. Da ist es mir recht, welchen Namen die Person dem Pokémon gibt. Man erhält eine kleine Freude dadurch, man fügt keiner anderen Person schaden zu (da ein Pokémon ja virtuell ist) & das zu verbieten finde ich nicht so prickelnd.


    Gruß: Namenlos

  • @Namenlos, Irves: Könnt ihr mal den Quatsch mit Adolf Hitler sein lassen? Ihr wisst wohl, was der damals alles angestellt hat. Und natürlich hatte Hitler was mit der Politik zu tun. Schließlich wurde er zum Reichsminister ernannt. Und wenn die Kinder die Pokemon nach Adolf Hitler benenen, dann scheiß drauf. Ist ja nicht unser Problem. Und wenn die ihn widerspiegeln wollen, na und? Lasst sie doch. Das wäre dann ihr Problem. Ist uns doch wurscht, wenn ein 8-jähriger den namen Adolf Hitler, oder solche verboteten Wörter wie "Heil Hitler" und so weiter hört. Wenn sie es laut rumschreien oder als Spitznamen für ihre Pokemon verwenden, na und? Was kümmert ihr euch drum. Das ist deren Sache. Und natürlich werden sich deren Eltern schon drum kümmern, wenn sie es irgendwie rausbekommen. Jetzt hört mal auf zu diskutieren, denn hier geht es um Pokemon. Diskutiert darüber per PN oder im entsprechendem Topic/Forum drüber. Und noch was: Man sollte Pokemon nicht mit Hitler verbinden. Ende der Diskussion!


    lg, Adrian

  • @Namenlos, Irves: Könnt ihr mal den Quatsch mit Adolf Hitler sein lassen? Ihr wisst wohl, was der damals alles angestellt hat. Und natürlich hatte Hitler was mit der Politik zu tun. Schließlich wurde er zum Reichsminister ernannt. Und wenn die Kinder die Pokemon nach Adolf Hitler benenen, dann scheiß drauf. Ist ja nicht unser Problem. Und wenn die ihn widerspiegeln wollen, na und? Lasst sie doch. Das wäre dann ihr Problem. Ist uns doch wurscht, wenn ein 8-jähriger den namen Adolf Hitler, oder solche verboteten Wörter wie "Heil Hitler" und so weiter hört. Wenn sie es laut rumschreien oder als Spitznamen für ihre Pokemon verwenden, na und? Was kümmert ihr euch drum. Das ist deren Sache. Und natürlich werden sich deren Eltern schon drum kümmern, wenn sie es irgendwie rausbekommen. Jetzt hört mal auf zu diskutieren, denn hier geht es um Pokemon. Diskutiert darüber per PN oder im entsprechendem Topic/Forum drüber. Und noch was: Man sollte Pokemon nicht mit Hitler verbinden. Ende der Diskussion!


    lg, Adrian


    Ich kann deine Aussage nicht ganz nachvollziehen. Bereits im Startpost wird Adolf Hitler als Beispiel und somit als wichtigen Punkt der Diskussion genannt. Wieso darf man nun nicht auf den Inhalt dieses Beitrags eingehen. Das ist doch der generelle Sinn des Themas und auch der Wunsch des Themenstarter. Zudem habe ich in diesem Bereich schon persönliche Erfahrungen gemacht - mir wurde einmal ein Taschenmonster mit dem Namen Hitler (in den früheren Spielen) vertauscht und das ist eigentlich alles andere als lustig. Von daher sehe ich es als relevant vor allem auf diesen Punkt genauer einzugehen. A.Hitler ist ja auch nur ein kleiner Teil des Themas. Manche Pokémon Spieler benennen ihre virtuelle "Freunde" mit Kraftausdrücken und Geschlechtsorganen, was ich wiederrum auch nicht für richtig halte, denn das eigentliche Ziel von den Editionen ist es, die Top Vier zu besiegen und alle Pokémon zu fangen. Spitznamen wurden nur eingeführt, um das Ganze etwas individueller zu gestalten und um den Trainern auch ein paar Features zu bieten, wie sie ihr Team persönlicher gestalten können. Hierbei ist es nicht notwendig den Pokémon verbal anstoßende Namen zu geben und das ist auch nicht der Sinn dahinter. Man soll seine "Freunde" eben auch mit etwas herausragen lassen können.
    Im Prinzip sind Pocket Monster eine Art virtuelle Haustiere und so sollen wir sie auch mit eigenen Begriffen, Wörtern oder Namen benennen können. So als hätten wir nun im RL einen Hund oder eine Katze, einen Hasen oder eine Schildkröte. Ganz gleich welches Tier oder welches Pokémon - Ich sehe es als nicht notwendig diese mit solchen Ausdrücken zu "schmücken".


    Mit freundlichen Grüßen,
    IrvesGlumanda


    P.S: Wieso sollte das nicht das richtige Topic sein? Hast du dir den Startpost überhaupt durchgelesen?

  • Ist doch egal ob sich mein Gegner Arsch nennt,oder nicht...
    Eigentlich ist es dann sein Pech,weil ich sowas eigentlich recht ungezogen finden würd.
    Aber ob man sein Digda Penis nennt,oder nicht,sollte man sich echt mal überlegen,also ich würde ein Pokemon,dass ich getauscht bekommen hab,dass so heisst,sofort freilassen! :cursing:

    You, the marionette.
    Your arms and legs are cracked.
    I will cut your rope off!
    But... you will smile anyway...


  • Manche Pokémon Spieler benennen ihre virtuelle "Freunde" mit Kraftausdrücken und Geschlechtsorganen, was ich wiederrum auch nicht für richtig halte,
    [/font]


    Das stimmt ja auch. Ich finde das auch nicht richtig. Aber eigentlich ist das ja die Sachen von diesen Pokemon-spielern, wie sie ihre Pokemon nennen. Jeder wird da schon einen Grund haben. Bei manchen Fällen zwar keinen richtigen Grund, aber irgendwas werden sich diese Pokemon-Spieler schon dabei denken. Und wie viele hier sagen, ist es auch mir egal, ob ein paar Pokemonfans ihre Pokemon "Arsch" oder mit anderen Kraftausdrücken bennen. Nur wenn ich sehe, dass da ein Pokemon in der GTS mit Kraftausdrücken und Geschlechtsteilen als Spitzname sehe, kümmere ich mich nicht drum. Ich lasse es frei und damit hat sich die Sache. Aber mit solchen Wörtern wie "Penis" oder "H-Sohn" sollte man sich echt mal Gedanken machen zu Pokemon. Aber sonst habe ich da eigentlich nicht viel mehr zu sagen.


    Auch wenn als Beispiel Adolf Hitler genannt ist, sollte man Pokemon wirklich nicht mit Adolf Hitler verbinden, nur weil man in der GTS ein Pokemon namens "A.Hitler" sieht.

  • Ich finde es zwar abstoßend sich selbt oder seinen Pokémon solche Namen zu verpassen, doch muss es ja jeder für sich selbst entscheiden. Richtig schlimm finde ich nur wenn diese Pokémon auch noch getauscht werden. Wer will denn bitte ein Pokémon das Adolf Hitler heißt? Von dem, was der Name für viele Menschen bedeutet, mal ganz abgesehen. Irgendwo muss doch ein Punkt gemacht werden.


    Von mir aus könnten die Spieleentwickler ruhig einen Wortfilter einarbeiten, damit sowas gar nicht erst passiert.

    Mein Pokémon-Team: Folipurba Kappalores Tropius Rexblisar Matrifol Kronjuwild
    Wenn wir träumen betreten wir eine Welt, die ganz und gar uns gehört.

  • Das stimmt ja auch. Ich finde das auch nicht richtig. Aber eigentlich ist das ja die Sachen von diesen Pokemon-spielern, wie sie ihre Pokemon nennen. Jeder wird da schon einen Grund haben. Bei manchen Fällen zwar keinen richtigen Grund, aber irgendwas werden sich diese Pokemon-Spieler schon dabei denken. Und wie viele hier sagen, ist es auch mir egal, ob ein paar Pokemonfans ihre Pokemon "Arsch" oder mit anderen Kraftausdrücken bennen. Nur wenn ich sehe, dass da ein Pokemon in der GTS mit Kraftausdrücken und Geschlechtsteilen als Spitzname sehe, kümmere ich mich nicht drum. Ich lasse es frei und damit hat sich die Sache. Aber mit solchen Wörtern wie "Penis" oder "H-Sohn" sollte man sich echt mal Gedanken machen zu Pokemon. Aber sonst habe ich da eigentlich nicht viel mehr zu sagen.


    Wenn du das ja "auch nicht richtig" findest, wieso befürwortest du dann die Leute, die ihre Pokémon so nennen? Du glaubst also, dass sich die Spieler dabei etwas denken - Nein! Sie denken sich eben nichts dabei und genau deshalb benennen sie ihre Taschenmonster so! Und das ist ja auch das traurige dabei. Viele Personen denken einfach nicht und wie man es oft sieht ist es im RL auch so. Freilassen und damit "zu flüchten" ist auch keine Lösung. Das Pokémon hättest du ja vielleicht irgendwann später noch einmal vertauschen können. Wenn dir nun Spieler alias 'Kraftausdruck' ein Pokémon vertauscht, wird dies auch mit seinem Namen im Bericht unter OT vermerkt und ist dann für den Tauschpartner auch nicht gerade sehr witzig. Die einfachste Lösung ist es die eigenen Pokémon nicht so zu nennen. Aber viele Pokémon Fans würden sich nicht daran halten, weswegen wiederrum eine Zensur, zum Schutz vor solchen Begriffen/Namen, eingebaut wurde.

    Auch wenn als Beispiel Adolf Hitler genannt ist, sollte man Pokemon wirklich nicht mit Adolf Hitler verbinden, nur weil man in der GTS ein Pokemon namens "A.Hitler" sieht.


    Wenn du ein Pokémon namens "A.Hitler" siehst, dann ist es bereits mit Adolf Hitler verbunden oder denkst du an Namen wie...Adrian ;) ?


    Mit freundlichen Grüßen,
    Irves
    Glumanda

  • Nun, ich schlage da mal etwas vor, was für beide Seiten hoffentlich halbwegs erträglich ist:
    Man kann seine Pokémon & OT so nennen wie man will, aber wenn ich das in der GTS habe steht da der Name, also wenn man da ein Pokémon sucht steht es dann da, so das man es nur schwer übersieht direkt schon vorne dran, wie die OT lautet & wie der Name vom Pokémon heißt. Dann kann man sehen, ob das Pokémon Hitler heißt, oder der Trainer bzw. andere Namen, die für eine Zensur in Frage kämen. So kann man dann entscheiden, ob man das Pokémon nimmt, oder nicht. Wer es nimmt, den wird es vermutlich nicht stören, oder er findet es, wie vermutlich die Person, welcher dem Pokémon den namen gab witzig. Sollte die Person nicht damit einverstanden sein, muss sie das Pokémon ja nicht annehmen. Aber eine komplette Zensur finde ich nicht so prickelnd.
    Gruß: Namenlos

  • Aber eine komplette Zensur finde ich nicht so prickelnd.


    Wieso nicht? Jüngere Spiele schauen sich das wahrscheinlich noch ab, weil sie nicht direkt wissen, was hinter dem Namen steckt. Würde ich auf den Spielständen meiner Kinder (sollte ich mal welche haben) getauschte Pokémon mit solchen Namen finden wäre ich zutiefst entsetzt.

    Mein Pokémon-Team: Folipurba Kappalores Tropius Rexblisar Matrifol Kronjuwild
    Wenn wir träumen betreten wir eine Welt, die ganz und gar uns gehört.

  • Nun, ich schlage da mal etwas vor, was für beide Seiten hoffentlich halbwegs erträglich ist:
    Man kann seine Pokémon & OT so nennen wie man will, aber wenn ich das in der GTS habe steht da der Name, also wenn man da ein Pokémon sucht steht es dann da, so das man es nur schwer übersieht direkt schon vorne dran, wie die OT lautet & wie der Name vom Pokémon heißt. Dann kann man sehen, ob das Pokémon Hitler heißt, oder der Trainer bzw. andere Namen, die für eine Zensur in Frage kämen. So kann man dann entscheiden, ob man das Pokémon nimmt, oder nicht. Wer es nimmt, den wird es vermutlich nicht stören, oder er findet es, wie vermutlich die Person, welcher dem Pokémon den namen gab witzig. Sollte die Person nicht damit einverstanden sein, muss sie das Pokémon ja nicht annehmen. Aber eine komplette Zensur finde ich nicht so prickelnd.
    Gruß: Namenlos


    Nunja, deine Idee könnte man theoretisch umsetzen. Aber eigentlich ist es ja doch wieder unnötig, wenn man gleich eine feste Zensur im Spiel einfügen könnte, um solche "Scherze" im Vorhinaus zu vermeiden. Immerhin könnten Anfänger die nationalsozialistischen/beschimpfende Namen/OTs übersehen und sich nachher ärgern, ein anderes Pokémon für solch eines vertauscht zu haben. Weiters wäre es so möglich, die Taschenmonster auch mit Kraftausdrücken zu benennen, die jüngere Kinder nicht verstehen und dann dennoch dem Tausch zustimmen würden. Wie bereits erwähnt dient die Zensur hauptsächlich dem Schutz, jüngerer Fans, vor solchen Begriffen, was ich auch als richtig einschätze.
    Ich verstehe noch immer nicht, wieso du eine komplette Zensur "nicht so prickelnd" findest. Mich würde es ehrlich gesagt auch stören, wenn ich nun in der Globalen Tauschstation ständig Pokémon mit solchen Spitznamen vorfinden würde. Und wie gesagt: Es ist wirklich bitter, wenn Leute daran Spaß/Freude empfinden virtuelle Fabelwesen mit solchen Ausdrücken zu benennen.


    Mit freundlichen Grüßen,
    IrvesGlumanda

  • Würde ich auf den Spielständen meiner Kinder (sollte ich mal welche haben) getauschte Pokémon mit solchen Namen finden wäre ich zutiefst entsetzt.


    Ich auch. Aber es gibt eine Sache, die ich schlimmer finde. Wenn man Pokemon auf der GTS mit solchen Namen fndet, kann man sich nicht mal umbenennen und die meisten haben sicher keinen Bock Pokemon mit Namen "Penis" oder beleidigende Ausdrücke zu trainieren, deshalb wollen viele diese Pokemon auch net haben und lassen sie frei. Und das nur, weil sich ein paar Volltrottel gedacht haben, ihre Pokemon nach Körperteilen und Kraftausdrücken zu benennen. Aber mir ist so etwas noch nie passiert. Aber hier jetzt mal ne ganz ehrliche Meinung. Egal, wem sie nicht passt


    Die Pokemonspieler können ihre Pokemon so nennen wie sie wollen. Stört mich auch nicht weiter. Aber genau diese Pokemon dann zu tauschen, das sollten sie dann wirklich sein lassen. Weil für viele hat dieses Pokemon dann null wert, weil es nach Kraftausdrücken oder ähnlichem benannt wurde. Denn dann wollen diese, die es über die GTS erhalten haben, das Pokemon am liebsten net wiedersehen. Kann ich auch verstehen. Und wer meiner Meinung ist, betätigt den Bedankbutton.

  • Wieso nicht? Jüngere Spiele schauen sich das wahrscheinlich noch ab, weil sie nicht direkt wissen, was hinter dem Namen steckt. Würde ich auf den Spielständen meiner Kinder (sollte ich mal welche haben) getauschte Pokémon mit solchen Namen finden wäre ich zutiefst entsetzt.

    Zum einen glaube ich, dass die meisten bereits wissen, um was es sich handelt, wenn das Pokémon, oder OT Hitler lautet (oder eben andere Ausdrücke), zum anderen glaube ich, dass man da aus "Fehlern" lernen kann. Meinetwegen kann man da noch so eine kleine Warnung davor machen, auf der dann kommt "Das Pokémon/Die OT lautet XY, möchtest du den tausch trotzdem annehmen ?" Dann soll man entscheiden & ob man den Tausch dann annimmt, oder nicht.



    [font='Georgia, Times New Roman, Times, serif']Nunja, deine Idee könnte man theoretisch umsetzen. Aber eigentlich ist es ja doch wieder unnötig, wenn man gleich eine feste Zensur im Spiel einfügen könnte, um solche "Scherze" im Vorhinaus zu vermeiden. Immerhin könnten Anfänger die nationalsozialistischen/beschimpfende Namen/OTs übersehen und sich nachher ärgern, ein anderes Pokémon für solch eines vertauscht zu haben. Weiters wäre es so möglich, die Taschenmonster auch mit Kraftausdrücken zu benennen, die jüngere Kinder nicht verstehen und dann dennoch dem Tausch zustimmen würden. Wie bereits erwähnt dient die Zensur hauptsächlich dem Schutz, jüngerer Fans, vor solchen Begriffen, was ich auch als richtig einschätze.
    Ich verstehe noch immer nicht, wieso du eine komplette Zensur "nicht so prickelnd" findest. Mich würde es ehrlich gesagt auch stören, wenn ich nun in der Globalen Tauschstation ständig Pokémon mit solchen Spitznamen vorfinden würde. Und wie gesagt: Es ist wirklich bitter, wenn Leute daran Spaß/Freude empfinden virtuelle Fabelwesen mit solchen Ausdrücken zu benennen.

    Ich glaube mal, die meisten werden den Kraftausdruck bereits verstehen&wenn nicht, werden sie es durch den erhalt vom Pokémon vermutlich bald herausfinden. Wie gesagt, meinetwegen noch so ein weiteres Fenster, auf dem dann gefragt wird, ob man das Pokémon wirklich will, oder nicht. Du magst es als bitter empfinden, aber manchen Leuten macht das vermutlich spaß & du wirst ja nicht gezwungen das Pokémon zu nehmen, wenn man meine Idee durchsetzen würde, du wirst sogar noch einmal davor gewarnt.


    Gruß: Namenlos

  • Ich seh da jetzt eigentlich nicht so das große Problem. Klar ist es total vorpubertär meinetwegen sein Onix "Penis" oder Registeel "Adof Hitler" zu nennen, aber letzenendes ist der Penis auch nicht mehr als ein Geschlechtsteil und Adolf Hitler eine Person, die auf schlechte Weise eine ich sag mal wichtige Person in der Geschichte dieses Landes ist. Die Kids hören doch heutzutage eh schon alles auf dem Schulhof und solche Sachen wie ich sie gerade genannt habe werden sogar im Unterricht selbst behandelt. Was ich aber eigentlich sagen wollte: In Schwarz 2 und Weiß 2 gibts diese Zensur ja bereits.

  • Ich glaube mal, die meisten werden den Kraftausdruck bereits verstehen&wenn nicht, werden sie es durch den erhalt vom Pokémon vermutlich bald herausfinden. Wie gesagt, meinetwegen noch so ein weiteres Fenster, auf dem dann gefragt wird, ob man das Pokémon wirklich will, oder nicht. Du magst es als bitter empfinden, aber manchen Leuten macht das vermutlich spaß & du wirst ja nicht gezwungen das Pokémon zu nehmen, wenn man meine Idee durchsetzen würde, du wirst sogar noch einmal davor gewarnt.


    Tatsache ist, dass bereits eine einheitliche bzw. feste Zensur besteht und jede andere Umsetzung umständlicher oder aufwändiger wäre. GAME FREAK wird sich über dieses Thema schon einige Gedanken gemacht und sowohl die Vor- als auch Nachteile einer festen Zensur mit vielen anderen Möglichkeiten verglichen haben. Warum glaubst du wurde so etwas eingeführt? In den älteren Spielen gab es noch keine Zensur. Sie wurde erst in Diamant/Perl eingefügt - aber warum? Wahrscheinlich hat es unangenehme Konflikte gegeben und die Producer mussten zwanghaft eine einbauen. Natürlich war auch die GTS dafür ausschlaggebend. Und wenn nicht, dann ist diese Zensur nur ein wichtiger Schutz, der erst später erkannt aber notwendig ist.
    Wie soll es nun den Leuten(wie du sie ja oft erwähnst), die sich solche Scherze erlauben, Spaß machen, wenn man in der GTS sogar vor dem Tausch mit solchen Pokémon gewarnt werden würde(Zum Thema ein Fenster/eine Meldung in der GTS). Genau das finden ja so viele Leute witzig: Wenn sich die Tauschpartner im Nachhinein ärgern. Aber wie ich sehe hast du nun auch schon erkannt, dass es nicht lustig ist Pokémon, mit Kraftausdrücken oder Geschlechtsorganen benannt, zu vertauschen. Im Endeffekt ist es aber doch sinnlos so eine Meldung umzusetzen, da es bereits eine feste Zensur gibt, die wahrscheinlich auch sicherer ist als viele andere Umsetzungsmöglichkeiten.

    Was ich aber eigentlich sagen wollte: In Schwarz 2 und Weiß 2 gibts diese Zensur ja bereits.


    Ja, stimmt. Hier werden nur die Vor- und Nachteile einer festen Zensur diskutiert und ob es überhaupt eine geben sollte.


    Mit freundlichen Grüßen,
    IrvesGlumanda


  • [font='Georgia, Times New Roman, Times, serif']Tatsache ist, dass bereits eine einheitliche bzw. feste Zensur besteht und jede andere Umsetzung umständlicher oder aufwändiger wäre. GAME FREAK wird sich über dieses Thema schon einige Gedanken gemacht und sowohl die Vor- als auch Nachteile einer festen Zensur mit vielen anderen Möglichkeiten verglichen haben. Warum glaubst du wurde so etwas eingeführt? In den älteren Spielen gab es noch keine Zensur. Sie wurde erst in Diamant/Perl eingefügt - aber warum? Wahrscheinlich hat es unangenehme Konflikte gegeben und die Producer mussten zwanghaft eine einbauen. Natürlich war auch die GTS dafür ausschlaggebend. Und wenn nicht, dann ist diese Zensur nur ein wichtiger Schutz, der erst später erkannt aber notwendig ist.
    Wie soll es nun den Leuten(wie du sie ja oft erwähnst), die sich solche Scherze erlauben, Spaß machen, wenn man in der GTS sogar vor dem Tausch mit solchen Pokémon gewarnt werden würde(Zum Thema ein Fenster/eine Meldung in der GTS). Genau das finden ja so viele Leute witzig: Wenn sich die Tauschpartner im Nachhinein ärgern. Aber wie ich sehe hast du nun auch schon erkannt, dass es nicht lustig ist Pokémon, mit Kraftausdrücken oder Geschlechtsorganen benannt, zu vertauschen. Im Endeffekt ist es aber doch sinnlos so eine Meldung umzusetzen, da es bereits eine feste Zensur gibt, die wahrscheinlich auch sicherer ist als viele andere Umsetzungsmöglichkeiten.


    Ich finde meine Idee immer noch gut. Der Sinn sollte nicht sein, andere Leute zu ärgern, sondern das Pokémon zu "mobben" & das stört mich ja nicht, weil es ein virtuelles Wesen ist. Wenn es einem trotz Pop-Up Fenster spaß macht, dann soll er das meiner Meinung nach tun. Wenn einem der Spaß Faktor verloren geht, weil das Pop-Up fenster kommt, muss er sein Pokémon ja nicht zum tausch anbieten, oder kann den Namen meinetwegen ändern. Man könnte ja auch einen Namensänderer für sich selbst im Spiel machen, damit, falls man sich selbst Hitler genannt hat & später nicht mehr so heißen will (weil er sein Pokémon vertauschen möchte), oder sich im Laufe vom Spiel Hitler nennen möchte, dann wäre das auch ein Weg. Dann, je nachdem wie sein Pokémon nun heißt (oder welche OT) kann er es anbieten. Leute mit dem selben Humor finden das vielleicht witzig & nehmen das Pokémon an, andere wiederrum nicht, falls ihnen der Humor nicht gefällt. Somit wäre halt ein Kompromiss geschaffen & ich denke das wäre auch eine zumindest halbwegs erträgliche Lösung für beide Seiten. Die Leute, denen es Spaß macht teilen ihren Humor mit anderen Leute & denen es nicht gefällt müssen das Pokémon ja nicht annehmen. Ich denke mal, Game Freak hat das aus Komerziellen Gründen gemacht & wenn sie dadurch mehr verdienen, aber einigen Menschen einen kleinen Scherz versauen, kommen die damit bestimmt auch zurecht, so lange sie ja mehr Geld verdienen, da auch Eltern, die sich früher beschwerten nun zufrieden sind.


    Gruß: Namenlos

  • Hast du vielleicht schon einmal daran gedacht, was passiert, wenn zum Beispiel ein Jude, ein Pokémon, mit den Namen 'Hitler', erhält?

    Was passiert, wenn Natascha Kampusch ein Pokémon erhält, das "Priklopil" heißt? Was passiert, wenn ein Homosexueller ein Pokémon mit erzkatholischem Namen erhält? Ist Hitler der einzige Diktator? Nein! Was ist mit all den anderen Diktatoren? Darf ich mein Pokémon "Stalin" nennen? Ja kann ich! Dabei soll er sogar für noch mehr Tote verantwortlich sein. Trifft Nintendo durch das Verbot des Namens "Hitler" eine politische Aussage? Will es damit eine antinationalsozialistische Stellung beziehen? Heißt das Nintendo findet "Hitler" schlimmer als "Stalin" (der ist schließlich nicht verboten)? Es ist laut Nintendo auch nicht schlimm seine Pokémon "Kinderfick" zu nennen (ja, das geht auch).
    Die Zensur gibt es erst seit der fünften Generation. Vorher hat auch niemand Nintendos Türen eingetreten wegen eines Pokémon-Namens. Letztendlich halte ich eine Zensur für tollen Quatsch! Man kann sie nicht vernünftig umsetzen, man kann nie alles erfassen und nicht entscheiden, wo der "Spaß" anfängt und wo er aufhört. Vielleicht will sich jemand über Hitler lustig machen und nennt deshalb sein Pantimos so. Warum sollte man das verbieten, Helge Schneider und Charlie Chaplin haben sich auch über Hitler lustig gemacht und haben sich sogar als Hitler verkleidet.
    Wenn man Pokémon tauscht, sollte einem angezeigt werden mit wem man tauscht (das ist meiner Meinung nach bereits so) und welchen Spitznamen das Pokémon trägt (ist das mittlerweile nicht auch schon so?). Dann hat jeder die freie Wahl, ob er das Pokémon nimmt oder nicht!

  • Was passiert, wenn Natascha Kampusch ein Pokémon erhält, das "Priklopil" heißt? Was passiert, wenn ein Homosexueller ein Pokémon mit erzkatholischem Namen erhält? Ist Hitler der einzige Diktator? Nein! Was ist mit all den anderen Diktatoren? Darf ich mein Pokémon "Stalin" nennen? Ja kann ich! Dabei soll er sogar für noch mehr Tote verantwortlich sein. Trifft Nintendo durch das Verbot des Namens "Hitler" eine politische Aussage? Will es damit eine antinationalsozialistische Stellung beziehen? Heißt das Nintendo findet "Hitler" schlimmer als "Stalin" (der ist schließlich nicht verboten)? Es ist laut Nintendo auch nicht schlimm seine Pokémon "Kinderfick" zu nennen (ja, das geht auch).
    Die Zensur gibt es erst seit der fünften Generation. Vorher hat auch niemand Nintendos Türen eingetreten wegen eines Pokémon-Namens. Letztendlich halte ich eine Zensur für tollen Quatsch! Man kann sie nicht vernünftig umsetzen, man kann nie alles erfassen und nicht entscheiden, wo der "Spaß" anfängt und wo er aufhört. Vielleicht will sich jemand über Hitler lustig machen und nennt deshalb sein Pantimos so. Warum sollte man das verbieten, Helge Schneider und Charlie Chaplin haben sich auch über Hitler lustig gemacht und haben sich sogar als Hitler verkleidet.
    Wenn man Pokémon tauscht, sollte einem angezeigt werden mit wem man tauscht (das ist meiner Meinung nach bereits so) und welchen Spitznamen das Pokémon trägt (ist das mittlerweile nicht auch schon so?). Dann hat jeder die freie Wahl, ob er das Pokémon nimmt oder nicht!


    Hättest du dir die letzten Beiträge durchgelesen wüsstest du, dass der Punkt A.Hitler schon längst abgeschlossen ist. Aber da du diese Person und den damit zusammenhängenden Inhalt wieder angesprochen hast, werde ich auch noch einmal darauf eingehen. Wie gesagt ist es uns allen schon im Vorhinein klar gewesen, dass GAME FREAK und Co. unmöglich weder alle Namen von Diktatoren, alle Kraftausdrücke noch alle erzkatholische Begriffe/Wörter zensieren kann. Der Name "Hitler" ist jedoch um einiges "populärer", also mehr unter der Bevölkerung verbreitet, als, wie du es gerade erwähnst, "Stalin". Zudem zeigen sich Antijudaismus, Rassismus und Antisemitismus wieder verstärkt in Deutschland, weshalb "Hitler" nun als Spitzname zensiert wurde. Was heißt laut Nintendo? Darauf sind die Pokémon Editionen nur lizensiert. Aber wie bereits erwähnt ist es fast unmöglich alle der ungewollten Ausdrücke zu sperren. Anscheinend gab es dann doch Probleme mit den Spitznamen, oder glaubst du etwa, dass grundlos eine Zensur implementiert wurde? Was du als "Spaß" bezeichnest ist für bestimmte Bevölkerungsgruppen eine Beleidigung. Ja vielleicht will sich "nur" jemand über Hitler lustig machen, dennoch spiegelt er damit die Taten von A.Hitler wieder. Ja natürlich gibt es auch Personen, die sich über Hitler lustig machen. Aber weißt du was? Es gibt auch Leute die sich über homosexuelle, körperlich/geistlich behinderte oder kleinwüchsige Menschen lustig machen. Eigentlich traurig oder? Was einigen eine Freude bereitet kann andere Personen zu tiefst deprimieren. Stell dir nun einmal vor ein homosexueller Pokémon Spieler sieht in der GTS ein Taschenmonster alias "Homo". Wie würde die Person darauf reagieren? Glaubst du, das steigert das Selbstwertgefühl desjenigen Menschen? Nein, ganz im Gegenteil. Solche Aktionen gehen schon in Richtung Cybermobbing. Und das Traurigste dabei ist nicht, dass die "Täter" die Pocket Monster so benennen, nein. Das Bittere daran ist, das diejenigen Personen dies sogar noch witzig finden und Spaß an dieser Sache haben. Mit einer Zensur will GAME FREAK zumindest ein paar Begriffe sperren. Und "Nintendo" will überhaupt keine Stellung beziehen, sondern einfach nur die jüngeren Fans vor nationalsozialistischem und abstraktem Inhalt schützen.


    Mit freundlichen Grüßen,
    IrvesGlumanda

  • Was heißt laut Nintendo? Darauf sind die Pokémon Editionen nur lizensiert.

    Auch wenn Nintendo in erster Linie Pokémon nur vermarktet. Sie treffen auch wichtige Entscheidnugen, da sie es ja vermarkten müssen - und das zahlt nicht Game Freak Inc. sondern Nintendo. Und eine Zensur aufgrund eines "populären" Namens fällt in den Bereich der Vermarktung.

    Ja natürlich gibt es auch Personen, die sich über Hitler lustig machen. Aber weißt du was? Es gibt auch Leute die sich über homosexuelle, körperlich/geistlich behinderte oder kleinwüchsige Menschen lustig machen.

    Das kannst Du in keinster Weise vergleichen. Hast Du "Der Große Diktator" von Charles Chaplin gesehen? Das ist ein unbestrittenes und allgemein anerkanntes Filmkunstwerk. Kein "Kinderspaß" oder irgendein Komiker, den niemand kennt. Und eine Zensur hindert die Menschen daran sich freizuentfalten. Als ich klein war bekam ich von Freunden eines von Frank Millers Batman Comics geschenkt, in dem Batman gegen Nazis kämpft. Ich hatte damals keine Ahnung und wusste nichts über Nazis, dann habe ich einen ganzen Abend Figuren aus dem Comic abgemalt und voller Stolz meiner Mutter mein Bild präsentiert auf dem Hakenkreuze und überzeichnete Nazi-Soldaten zu sehen waren. Daraufhin hat mich meine Mutter über Nationalsozialismus, Hakenkreuze und so weiter aufgeklärt. In meinem Freundeskreis war ich der erste, der sich mit diesem Thema beschäfftigt hatte und hab meine Freunde auch gleich davon berichtet. Ich habe mich also damit auseinandergesetzt und dazu gelernt. Man muss die Menschen auch mal Fehler machen lassen, damit sie daraus lernen. Und man darf Kunst nicht zerschneiden oder zensieren! Dann bleibt bloß noch irgendein Mainstream-Kommerz-Dreck übrig. Und ich sehe in einem Videospiel auch das Potenzial für ein künstlerisches Medium!

  • Meine Meinung zu Zensur:



    Ich finde man sollte Pokemon so nennen dürfen wie man will. Nur wenn man das Pokemon per Wi-Fi tauschen will sollte es natürlich schon zensiert sein.


    Die einzigen "schlimmen" Namen die ich gegeben habe, sind: (Spoiler klicken auf eigene Gefahr! :D


    Meinem Rivalen in Platin:


    Es dauerte ewig bis ich ein Farbeagle für meine Pichu mit Volttackle Zucht gefunden habe. :pika:
    Ich hasse Farbeagle, deshalb brauchte ich es nur für die Zucht mit Pikachu. Also nannte ich es:

    Zitat

    Lebten die Dinosaurier in Frieden bis zum Urknall, der sie von einer Sekunde auf die Nächste auslöschte?

    :patsch: