Wann passt der Titel zur Geschichte?

Schwert / Schild Pokémon Schwert und Schild sind da! Auf Bisafans sammeln wir alle wichtigen Infos in unseren Guides und dem Pokédex! Alle bekannten Informationen findet ihr hier bei uns:


→ Zum Bisafans-Pokédex | → Zu allen Schwert und Schild-Infos
→ Stellt hier eure Fragen zu Schwert/Schild

  • Wann passt der Titel zur Geschichte?


    Hallo liebe User,


    dieses Thema beschäftigt sich mit der Notwendigkeit eines Titels für eure Fanfiction und wann er zu eurer Geschichte passt.



    Inhalt:


    1.

    Was bewirkt ein Titel und wie notwendig ist er wirklich?

    1.1.

    Was ist so schlecht an diesen Titeln?

    1.2.

    Was ist ein guter Titel?

    2.

    Wann passt der Titel zu meiner Geschichte?

    2.1.

    Genre

    2.2.

    Inhalt

    2.3.

    Hält der Titel die Spannung aufrecht?

    2.4.

    Rechtschreibung & Grammatik, anderssprachige Titel

    3.

    Zusammenfassung


    1. Was bewirkt ein Titel und wie notwendig ist er wirklich?


    Ein guter Titel kann wahre Wunder bewirken! Ist eurer Titel spannend und konfrontiert den Leser gleich mit interessanten Fragen (allen voran die Fragen „Worum geht‘s? Was passiert?“), dann habt ihr eure Wahl sehr gut getroffen. Ist es aber eher ein normaler Titel, so ein 08/15-mäßiger, dann werdet ihr keine Leser anlocken und somit auch keine Verbesserungsvorschläge bekommen.


    Wie gut ein Titel ist, muss jeder für sich entscheiden, aber schlechte wären zum Beispiel „Ash auf der Reise mit Misty und geht da ganz gerne baden“, „Pikachu, Ash, Maike, Misty, Max und Drew“, „Lucia auf großer Reise“ oder „Pikachu auf dem Weg zu seinen freunden in der Donnerhöhle“.



    1.1. Was ist so schlecht an diesen Titeln?


    Zur Erläuterung nehmen wir jetzt mal jeden einzelnen Titel unter die Lupe, damit ihr auch versteht, warum genau die genannten Titel ungünstig wären.



    Ash auf der Reise mit Misty und geht da ganz gerne Baden: Dieser Titel verrät schon so ziemlich alles und klingt nicht besonders spannend. Außerdem ist er viel zu lang.



    Pikachu, Ash, Maike, Misty, Max und Drew: Dieser Titel ist nur eine Aufzählung der darin vorkommenden Charaktere. Das ist ebenfalls nicht gut, da er weder spannend noch sonst was ist, und Aufzählung auf jeden Fall vermieden werden sollten.



    Lucia auf großer Reise: Ein typischer Titel, wo man sich so gut wie immer sicher sein kann, dass die Story fast 1:1 dem Anime entnommen ist. Sie beinhalten so gut wie immer das gleiche Prinzip, und das zeugt nicht gerade von Spannung oder gar Kreativität.



    Pikachu auf dem Weg zu seinen Freunden in der Donnerhöhle: Dieser Titel ist viel zu lang und erzählt eigentlich die ganze FF in einem einzigen Satz.



    1.2. Was ist ein guter Titel?


    Was genau alles ein guter Titel beinhaltet, variiert oft. Manche verwenden lieber Gegenstände, andere vorzugsweise Orte in ihren Titeln. Manche verwenden den Knackpunkt oder auch die Thematik als Titel. Ihr solltet euch vor allem im Klaren sein, von was eure Geschichte handelt. Wann der Titel aber am besten zu deiner Story passt, erfährst du in den nächsten Punkten.




    2. Wann passt der Titel zu meiner Geschichte?


    Gute Frage … lasst uns das aber lieber in ein paar Unterpunkten abhandeln.



    2.1. Genre


    Die Art der Geschichte ist sehr wichtig. Wenn ihr eine Shippingstory „The Killer“ nennt werdet ihr wohl die falsche Leserschaft anlocken, allerdings solltet ihr eine Liebesgeschichte nicht auch unbedingt „Maike and Ash in love“ oder „Liebe ist für immer“ nennen. Hier müsst ihr einen Mittelweg zwischen offensichtlich und geheimnisvoll finden.



    2.2. Inhalt


    Der Titel sollte ebenfalls einen Hinweis darauf enthalten, was in eurer FF passiert bzw. was die Hauptthematik ist, aber niemals zuviel. Egal bei was, ein Titel sollte immer nur eine Spur von allem enthalten. Titel wie „Das Geheimnis von XYZ“ oder „Das Vermächtnis der ABC“ sind ebenfalls zu vermeiden, da es Standardtitel sind.



    2.3. Hält der Titel die Spannung aufrecht?


    Ist euer Titel spannend oder eher etwas, wo man schnell drüber liest und danach einfach weiterscrollt? Lässt er euren Leser nicht mehr los oder vergisst man ihn schnell wieder?


    Ob eurer Titel die Spannung hält oder nicht, ist ebenfalls wieder Geschmackssache, nur solche wie „Lucia auf großer Reise“ - wie bereits angesprochen – nehmen die ganze Spannung vorneweg. Ihr solltet versuchen, nie zu viel preiszugeben bzw. eine Art Paradox, das heißt einen Widerspruch, im Titel zu haben, der sich aber schlussendlich bewahrheitet. Es werden auch gerne Sachen wie Orte, Gegenstände oder auch einfach nur Dinge, die scheinbar rein gar nichts mit dem Titel zu tun haben verwendet.


    Beispiel; statt „Ash und Maik in love“ nehmt vielleicht „Käppi und Kopftuch“. Klingt zwar im ersten Moment lächerlich, aber es zieht den Leser an, gerade eben weil es lächerlich klingt.



    2.4. Rechtschreibung & Grammatik, anderssprachige Titel


    Eure Titel sollten vollkommen frei von irgendwelchen Rechtschreib- oder Grammatikfehler sein. Titel mit Fehlern werden noch seltener angeklickt als langweilige.


    Und solltet ihr einen anderssprachigen Titel verwenden, solltet ihr euch der Sprache bzw. eures Titels vollkommen sicher sein, dass er auch so stimmt, wie ihr ihn hinschreibt. Nichts ist schlimmer und peinlicher als ein fremdsprachiger, inkorrekter Titel!




    3. Zusammenfassung


    - keine zu langen Titel, besser kurz und knapp


    - keine Aufzählungen


    - eher außergewöhnliche Titel als 08/15


    - sollte nur Hinweise auf den Inhalt haben


    - von allem nur eine Spur (eine Spur Inhalt, eine Spur Genre ...)


    - nicht zu offensichtliche Titel, die bereits das Ende verraten


    - eventuell den Knackpunkt verwenden


    - keine Rechtschreibfehler!


    - bei einem anderssprachigen Titel solltet ihr euch vollkommen sicher sein, ob er auch richtig ist



    Einen Titel zu suchen kann sich auch sehr gut auf eure Geschichte auswirken - ihr lernt sie besser kennen, wenn ihr darüber nachdenkt, um was sie eigentlich handelt. Vielleicht kommen auch dadurch auch neue Ideen, man weiß es ja nie.


    Das Ganze klingt jetzt vermutlich komplizierter als es ist, aber wenn ihr glaubt, einen geeigneten Titel gefunden zu haben – nehmt ihn einfach! Ihr werdet schon sehen, wie er ankommt.




    Noch Fragen?



    Wenn noch Fragen offen sind oder ihr etwas nicht verstanden habt, könnt ihr gerne hier posten. Ihr dürft auch hier Titel zusammen mit einer Zusammenfassung, oder aber dem Leitmotiv eurer Geschichte angeben.



    Das Fanfiction-Komitee


  • Hallo :) liebes FF- Komitee


    Ich wuerde gerne diese zwei titel bewerten wenn es geht




    freue mich auf bewertung
    danke im Voraus
    das kleine Eevi

  • Also, zu Angeleyes kann ich nur sagen; Toptitel. Allerdings würde ich den Beisatz "Wenn Augen dich verraten" nicht im Titel dazu nehmen, sondern erst im Topic (oder so) als Beisatz, also unter der Überschrift, denn ansonsten ist der Titel zu lang.
    Der andere Titel - und Storyline, btw - klingt wie eine Schnulze aus dem Fernsehen. Wege zum Glück und wie die da halt alle heißen. Ich persönlich fahr auf solche (High) School Geschichten total ab, aber du solltest dir einen spannenderen Titel ausdenken. Ansonsten hat der Titel schon so seine Reize, auch. Könntest du eigentlich auch beherzt lassen.

  • Hallo FF-Komitee,


    Ich habe schon seit Tagen eine Geschichte in meinem Kopf, wo ich schon ziemlich genau weiß, worum es gehen soll. Aber leider fällt mir kein wirklich guter Titel zu dieser Geschichte ein. :help:
    Bitte lest meine Idee und bewertet den Titel.



    Hoffe ich habe es nicht zu detailiert gemacht.
    Ich würde mich freuen, wenn ihr mir helfen könntet, ob der Titel so geht oder ich lieber einen anderen wählen sollte.


    LG Evoli-Lucia

  • Also ich finde "Water" eigentlich schon recht passend, er ist kurz und verrät eigentlich so gut wie gar nichts, was wiederum sehr spannend ist. Allerdings würde ich den Beisatz "Wenn er dein Leben bestimmt" erst im Topic schreiben und nicht bereits im Titel erwähnen, weil er einfach zu lang ist dann. Ansonsten ... toller Titel. ;)

  • Hallo Leute,
    wie ist den so der Titel?



    Naja,wie findet ihr den Titel?


    Lg,
    Gurr.

  • Nun, das "und anderem Scheiß" würd ich im Klappentext definitiv weglassen, denn ich habe jetzt den Eindruck, du nimmst deine Geschichte nicht ernst.
    Back to topic. "Dragon Soul" klingt ein wenig normal, der Beisatz jedoch so gar nicht, der ist schon richtig gut. Aber für den eigentlichen Titel würde ich eher was nehmen, was mit dem Wunsch in Verbindung steht. "Just a Wish" fände ich da eigentlich ganz gut, wenn's denn schon Englisch sein soll. Oder ähnliches halt, dir muss er ja schließlich gefallen.

  • Bin wieder da, mit einem Neuen Titel ^^



    Das ist eine abwandlung von Angeleyes


    freue mich auf rückmeldung


    eure kleine Eevi

  • Ich finde Schicksalsmond wirklich schön und er scheint wirklich zu der Story passen, also diesmal hast du reife Arbeit geleistet. Er klingt auch wirklich spannend, weil es ja diesmal nicht "Schicksal des Mondes", etc. ist. ^^

  • Hi, was haltet ihr von diesem Titel:



    Freue mich auf eure Rückmeldung,


    ~*lg Evoli159*~

  • Melodia - sehr schönes Wort, ist wohl von Melodie abgeleitet(?) oder das Wort sogar in einer anderen Sprache. ^^
    Man fragt sich, was dieses Wort jetzt konkret mit der Story zu tun hat, vielleicht ein Land oder ähnliches, weil der Hauptcharakter ja offensichtlich nicht so heißt. Weckt aber Interesse eindeutig. Macht des Schicksals klingt natürlich gleich nach einem Abenteuer, besonders in dieser Kombination. Für einen Einstieg in eine Triologie, Zyklus whatever - weiß ja nicht, wie viele "Bücher" du schreiben möchtest - sicherlich gut, aber es hört sich doch schon etwas zu vorgegriffen an. Ich persönlich würde da jetzt gleich an einen großen Auftrag oder eine weitreichende Änderung in dem Leben des Protagonisten erwarten, wäre natürlich schade, wenn das dann nicht der Fall ist. Von dem her, bin ich mir bei dem Zusatz jetzt nicht ganz sicher. (Die Titel der anderen Teile hast du wahrscheinlich noch nicht parat, ansonsten könnte man sehen, ob es allgemein in die Reihe der Titel passen würde oder sich an einer anderen Stelle besser machen würde)
    Melodia gefällt mir auf jeden Fall schon einmal gut, regt zum Lesen an, weil man wissen möchte, was das denn nu ist, bei dem Zusatz bin ich mir noch nicht ganz so sicher, geht aus deiner Beschreibung nämlich relativ wenig hervor, inwieweit jetzt die Macht des Schicksals Janas Leben beeinflusst. =)

  • Hi, wie findet ihr diesen?



    Sollte jetzt kein Klappentext sein, nur ne kleine Zusammenfassung der Handlung^^
    Btw. der Einfall kommt von einem Rise Against Song XD


    lg

  • Hallo =)
    Entschuldige bitte, dass du warten musstest.


    Mir gefällt dein Titel,besonders weil er, wenn ich mir die Zusammenfassung so durchlese, nicht wirklich viel verrät, aber erahnen lässt was damit gemeint sein könnte. Deine kleine Zusammenfassung klingt auch ziemlich spannend, ich tippe mal, du zielst auf zwei völlig verschiedene Charas ab, die dann nur zusammen was erreichen? Gefällt mir gut.

  • Sooo, dann will ich dieses Topic auch mal nutzen :)


    Was haltet ihr davon?


    LG
    Nyx

    There's a saying. Yesterday is history, tomorrow is a mystery, but today is a gift. That is why it is called the "present".

  • "Für den Moment" klingt wie der Anfang eines Satzes. Wie zum Beispiel in dem Satz: "Wir sind in Sicherheit, für den Moment."
    Hat irgendwie etwas, man fragt sich was dahinter steckt und inwieweit das in Verbindung mit der Geschichte steht. Anscheinend geht es also um die "Fähigkeit"(?) sowohl Vergangenheit als auch Zukunft zu ändern? Sehr interessantes Thema, das kann ja doch ganz schön komplex werden.


    Ich kann nur sagen, dass mir der Titel sehr gefällt, denn es geht ja um den Moment, der entscheidende Moment und "Für den Moment" macht weckt Neugier und macht Lust auf mehr. =)

  • Hallo, bin neue hier und will man diesen Titel bewerten lassen


    I tell you a daydreamer and still am a child?
    Yes, I confess that I have one, but I'm not the only one if you think we were ever friends ...

  • Ich finde den Titel sehr interessanten, denn er wirft einige Fragen auf: Was ist perfekt? Und was ist nicht perfekt? Warum ist es doch nicht perfekt? Ist es überhaupt "noch nicht perfekt"? Ich an deiner Stelle würde den Titel lassen, obwohl die Idee etwas normal ist - was vllt gerade den Reiz daran ausmacht, herauszufinden, was du daraus machst. Immerhin lässt dein Titel schonmal keine 08/15-Story herausblicken. ;)

  • Hallo liebes Komitee,
    Ich möchte auch noch einen kleinen (oder vielleicht auch großen?) Kommentar zu meinem Titel haben. Ich bin mir dessen sehr unsicher, weil es mir schon immer Schwierigkeiten bereitet hat, Namen für etwas auszudenken. Deshalb hoffe ich, dass ich hier etwas verstärkt oder unterstützt werde.

    Stormy Soul


    In meiner Fantasy-Fanfiction geht es ziemlich viel um die menschliche Seele. Dabei stelle ich diese als um den Körper herumfliegende Energie dar. Es wird einige Kämpfe geben, welche nicht nur mit der Faust, sondern auch mit z.B. Schwertern bestritten werden. Im späteren Verlauf der Geschichte habe ich vor, einen der Hauptcharaktere aufgrund von einer starken psychischen Belastung "ausrasten" zu lassen, weshalb ich auf den Titel "Stormy Soul" gekommen bin. Es ist eben eine stürmische Seele, welche besonders stark ist und auch ganze Landstriche verwüsten kann.


    Falls es noch etwas hilfreich ist, hier der Klappentext:
    Durch einen seltsamen Zufall werden die beiden stärksten Studenten zu Partnern. Doch warum bemerkt niemand die aufkommende Finsternis, als sich deren magisches Siegel schließt?
    Die bösartigen und mächtigen Legenden beginnen langsam, die gesamte Welt zu kontrollieren und ins Chaos zu versetzen. Dabei hoffen sie auf die Hilfe eines dunklen und verlogenen Herrschers. Sie zerstören seine zur Verbannung angelegten Ketten und lassen ihn wiederaufstehen – ein Fehler, den sie selbst nach einer Weile bereuen! Durch die unglaublichen Kräfte des Meisters der Dunkelheit wird die Heimatstadt des Waisen Kano‘s zerstört. Von Wut, Zorn und Angst gepackt, begibt er sich mit seiner gutherzigen Partnerin Sayo auf sein wohl gefährlichstes Abenteuer, denn er will sich rächen. Doch sie geraten in eine vollkommen andere Situation, als erhofft: Man zerrt sie in eine vollkommen neue Welt, die nur aus Gewalt und Zerstörung besteht – und Lügen.


    Es warten viele Gefahren auf sie, von blutverschmierten Klingen bis hin zu einer gar unzerbrechlichen Liebe, die Probleme beenden, aber auch neue wieder entstehen lassen kann. Als ein auch noch ein mysteriöser Fremder auftaucht, gerät die gesamte Situation ins Schwanken. Werden sie ihre Ängste überwinden können, oder zerfallen sie in ein tödliches Selbstmitleid? Können sie es schaffen und den Meister der Dunkelheit aufhalten - oder werden sie selbst eine Waffe für ihn?