Fanwork-Themenwochen: Votes & Ergebnisse

  • Vote für Abgabe 2 und 6


    Abgabe 2
    Als ich dieses bunte Foto gesehen habe, dachte ich sofort an Ichii und - oh Wunder - es ist tatsächlich von ihr! Hier zeigt sich für relativ simple Verhältnisse ein sehr farbenfrohes und auch natürlich wirkendes Bild, in welches man ebenso viel interpretieren kann. Es scheint so, als sollten hier Farben mit verschiedenen Musikgenres oder Gefühlen beim Hören verbunden werden, was im Endeffekt wohl auch die Note darstellen soll. Von der Technik gibt es nichts zu beanstanden, sauber fokussiert und ein klares Motiv. Gefällt mir.


    Abgabe 6
    Auch hier ein eher minimalistisches Motiv mit maximaler Wirkung und die wenigen Farben bringen hier sogar einen ganz eigenen Stil mit sich. Die vielen Graustufen wechseln sich harmonisch ab, geben dem Ganzen schon eine Art tristen Eindruck, wobei hier der Glanz des Gefäßes und des Notenschlüssels an der Kette etwas zu stark in der Gesamtheit spiegelt. Der Schattenwurf ist quasi das i-Tüpfelchen und verleiht dem Foto seine ganz spezielle Note.

  • Myah. Ich hoffe ich schaffe das nachher noch mit den Fanarts, zunächst einmal folgt jedoch GFX, wenngleich ich da mal wieder ungeheure Ahnung von habe. Mir kam es einfach so vor, als seien Votes da doch ein bisschen seltener vorgekommen bzw. in den letzten Seiten jedenfalls weniger. Vielleicht bin ich auch einfach blind, keine Ahnung.


    2) Also hier gefiel es mir, dass das Gesamte nicht zu überfüllt, gleichzeitig aber auch nicht zu leer ist. Für die fröhliche Stimmung des Renders auf jeden Fall passend. Dieser passt da meiner Meinung nach auf farblich ganz gut und ist auch noch erkennbar. Den Fokus von ihm verliert man nicht, als erstes würde man wohl bestimmt auf das Mädchen schauen. (Bei mir war es zumindest so x3)
    Und tja, die heitere, lebendige Stimmung gibt gleich gute Laune. Irgendwie muss ich gerade an Hawaii denken. :'D


    4) Auch hier wieder ein lebendiges Gemüt. Merkt man besonders an dem hellen Himmelblau und dem Render sowieso. Und ich sehe gerade: Gitarristen sind beliebt. ;)
    Das schwarze "Gekräusel" stört zudem nicht zu sehr, der Render fällt noch immer auf. In die dunklen Linien könnte man theoretisch auch einiges hineininterpretieren. Ich zum Beispiel hatte es so gesehen, dass es sozusagen die Noten darstellt, die gespielt werden. Dabei nicht die Noten genau, sondern, uhm... die Art, wie sie gespielt werden. Gefällt mir, dass man hier bei der Interpretation seiner Phantasie freien Lauf lassen kann!


    8) Tja, das Thema ist hier unverkennbar. Durch die Noten und die Tatsache, dass die Person Musik hört, merkt man jedenfalls deutlich genug, dass es sich hier um Musik handelt. Farblich ziemlich passend, da habe ich nichts zu klagen. Eventuell ist die rechte Seite etwas voll im Gegensatz zur linken, andererseits hätte man so den "Notenfluss" weniger zur Geltung hätte bringen können. Hier ist die Wirkung weniger lebendig, mehr "fein und melodisch".~<3 *Meister der Adjektive, haha*


    Bis zum nächsten Beitrag! >:3

  • Fanfiction-Vote
    Wie ich meinen Bereich einfach ma vergesse, lol.


    Abgabe 4
    Hu, was soll ich sagen, ich finde das Gedicht wirklich total schön. Auch wenn es sich nicht wirklich reimt, finde ich das überhaupt nicht schlimm, da ich der Meinung bin, dass Gedichte aller Art immer auf eine Weie schön und was besonderes sind. Das schöne an diesem Gedicht ist, dass es sich einfach lesen lässt und man nicht lange darüber nachdenken muss, was nun eigentlich gesagt wird. Man versteht es einfach. Dazu fällt mir auch nur der Rythmus ein, der einen begleitet, wenn man die Zeilen ließt. Wie einige bereits sagten. Auffällig sind die Ausrufe, die am Anfang jeder Strophe stehen. Sie machen einen darauf aufmerksam, dass Musik mit so viel mehr verbunden ist, als nur mit der Melodie und dem Liedtext und das ist es, was mir wirklich sehr gut gefällt. Das Gedicht hätte auch gerne noch etwas länger sein können *schmunzel*. Wirklich was Negatives kann ich zu diesem Werk auch nicht sagen, da ich nun nicht so bewandert mit der Lyrik bin und mir deswegen spontan auch keine Mängel auffallen.


    Leider nur ein Vote, da ich mich nicht entscheiden kann zwischen den restlichen Abgaben :/

  • Weil sie toll sind und ich zu meinen beiden Favoriten nicht schweigen möchte. :3


    4) Jah, ich mag Lyrik, auch wenn unser Deutschlehrer das Talent dazu hat, mir ein Thema ein Grauen zu machen. Nichtsdestotrotz auch mein Favorit hier. Spontanität ist hier nicht unbedingt schlecht. Bei mir zumindest ist es so, dass gerade die besten Dinge rein aus der Intuition entstehen und ich nicht noch Ewigkeiten früher darüber nachdenke, selbst wenn ich ungeheuer gerne philosophiere. So drückt man seine innersten Gefühle meist am ehesten aus.~
    Jedenfalls gefällt mir hier das Schema. Zunächst einmal wird der Klang ins Leben gerufen. Darauf in jeder Strophe den ersten und den dritten Vers zusammenhängend, verdeutlicht durch die einzigen Reime des Gedichtes. (und sie könnten theoretisch auch ohne den Teil dazwischen stehen) Der jeweils mittlere Vers ist jedoch nicht unnötig, er ist irgedwie... hach, ich kann das irgendwie nicht so vernünftig beschreiben. xD
    Am Ende wird der "Klang" dann beendet, gleichzeitig wird jedoch deutlich gemacht, dass wir weiterhin an ihn denken, selbst wenn er bereits ausgeklungen ist. Tiefer Sinn aus relativer Spontanität... Ich mögen. <3


    6) In diesem kleinen Elfchen scheint sich das lyrische Ich (oder wir, hihi :D) wohl darüber zu ärgern, dass es keine (für es schöne) Musik hört. Vielleicht wurde es ihm verboten. Stattdessen muss es andere Geräusche hören, die es entweder nie leiden konnte oder die es in diesem Moment einfach stören. Zugegeben, dass "arrrgh!" am Ende war jetzt nichts, was ich wirklich begrüßt hätte, es passt hier meiner Meinung nach einfach nicht so richtig. Es ist mir klar, damit sollte Ärgernis und Wut ausgedrückt werden, vielleicht hätte man jedoch die Trauer darum mehr in den Vordergrund stellen können. Mag vielleicht auch einfach Charaktersache sein... jedenfalls hätte ich mir da gerne irgendeinen anderen Ausdruck gewünscht, ist jedoch auch egal. Im Großen und Ganzen punktet dies auch wieder, im Gegensatz zu nicht lyrischen Abgaben (es tut mir leid D:), mit dem tieferen, durchschaubaren Sinn sowie einer gelungenen Umsetzung. :3


    Und nun widme ich mich letztlich dem, was ich mich eigentlich zuerst widmen wollte.~ :'D

  • Vote für Abgabe 1 und 3.


    Abgabe 1
    Ich mochte Plaudagei schon immer, aber es so dermaßen niedlich in Szene zu setzen wie hier, ist eine Kunst für sich. Singend mit einem Mikrofon in den Federn nimmt es dabei eine, meines Erachtens, sehr gute Pose ein und unterstreicht sein ohnehin schon passendes Erscheinungsbild. So sind die Proportionen gut getroffen, mit nettem Shading versehen, um auch den bestmöglichsten Ausdruck anzubringen. Überhaupt wirken hier die Outlines sehr rund und schön und lassen kaum Wünsche offen.


    Abgabe 3
    Für diese kleine Szene wurde merklich viel Aufwand betrieben. Besonders der Hintergrund mit seinen kleinen Details und den vielen Schattierungseffekten - hier unter anderem den leichten Erhebungen am Boden oder den Büschen - sticht dabei besonders stark hervor und verdient Respekt. Die Pokémon selbst scheinen zu tanzen, wobei hier das einzige Musik-Pokémon eigentlich Klingplim ist, aber das tut dem ganzen keinen Abbruch. Auch hier fallen die leichten Veränderungen auf und lassen den Sprite insgesamt stimmig wirken.

  • Jetzt muss ich aber auch mal für die anderen Bereiche voten, bevor ich das noch vergesse :p


    Abgabe 3: Dieses Werk fällt nicht nur durch die Animation der Noten auf. Mir persönlich gefällt auch die etwas verwischte Coloration (sagt man das so?) und die allgemeine Stimmung, die das Bild verbreitet. Es wirkt einfach ungemein fröhlich, was man ja auch an Wablus Gesicht erkennen kann. Das ist übrigens auch ziemlich gut gezeichnet, die Proportionen und die Anatomie ist, soweit ich das beurteilen kann, vollkommen in Ordnung.
    Sicher ist es ein recht simples Werk und möglicherweise auch nicht das eines Profis. Aber es war ja gerade gewollt, dass man sich auch einmal an einen anderen Bereich wagt. Und ich finde es doch sehr gelungen und auch zum Thema "Musik" passend.


    Abgabe 4: Auch diesem Werk möchte ich eine meiner Stimmen geben. Das Motiv ist wirklich niedlich und die Zeichnung meiner Meinung nach sehr sauber, soweit ich das u.a. an den Outlines sehen kann. Auch die Coloration ist ziemlich gelungen, Schatten und Lichtpunkte sind gut gesetzt.
    Der Hintergrund ist mir persönlich leider etwas zu blass, vor allem wenn man die knalligen Farben der drei Starter betrachtet. Ein richtiger Kontrast will dadurch aber auch nicht entstehen, weshalb er einfach etwas lieblos wirkt. Außerdem wirkt Bisasams Mischpult etwas seltsam.
    Dennoch gefällt mir dieses Bild im Großen und Ganzen ziemlich gut.


    Abgabe 12: Dieses Bild zeigt eine ruhigere Seite der Musik, was mir persönlich zusagt. Auch der Stil ist sehr angenehm, die weniger kräftigen Farben passen gut zu der allgemeinen Stimmung. Mir persönlich wirken die Gliedmaßen der beiden Personen zwar etwas zu lang, aber das scheint einfach der Zeichenstil des Künstlers zu sein. Die Musikinstrumente wirken sehr authentisch. Vor allen Dingen überzeugt dieses Werk mich aber wirklich durch seine Stimmung.


    Abgabe 14: Mein persönlicher Favorit. Ich liebe den Stil des Künstlers, die lebendigen Farben, die Art wie Schatten und Lichtpunkte gesetzt werden und auch das Motiv an sich. Es passt nicht nur gut zu dem Thema, sondern auch zu den angegebenen Lyrics. Mir gefällt die Idee sehr gut. Vermutlich handelt es sich um eine aufstrebende Rockband, deren Mitglieder während der Proben eingeschlafen sind und nun von einer glorreichen Zukunft träumen. Ob sie durch den Gesang der eigenen Sängerin, dem Pumeluff, eingeschlafen sind, sei dahin gestellt.
    Von allen abgegebenen wirkt dieses Werk auf mich am professionellsten. Deshalb bekommt es natürlich auch eine Stimme.

  • Ha, mein Fanarts-Vote wird wohl nicht so lange ausfallen, wie der GFX-Vote :(


    Fanart - Vote


    Abgabe 1:
    Das Bild ist wirklich total knuffig :3 Dadurch, dass es relativ schlicht und einfach gehalten wurde, wirkt das Bild auf mich sehr süß und könnte in meinen Augen gerade aus nem Kinderbilderbuch sein :D Unterstützt wird das ganze dann noch dadurch, dass du die Farben nach Außen hin blasser werden gelassen hast. Nur hätte es mir besser gefallen, wenn du das vielleicht etwas runder gemacht hättest. Damit meine ich, dass du beispielsweise über dem Männchen mit der roten Kappe das kräftige Blau noch weiter nach oben gepinselt hättest. Und das auch noch an anderen Stellen gemacht, bis es eben runder gewesen wäre :x
    Teilweise finde ich die Linienführung auch nicht so schön. Es passt zwar ins Gesamtbild, wenn die Linien nicht so exakt sind, aber trotzdem sollten gerade Dinge, die eigentlich rund sind, auch rund bleiben. Damit meine ich dann hauptsächlich die Köpfe oder Brillengläser. Da hättest du exakter arbeiten müssen. In Programmen wie Gimp kannst du sowas leich vermeiden, aber ich weiß ja nicht, inwiefern du das Programm kennst ^^
    Dass du kaum Schatten benutzt hast, finde ich nicht schlimm und eigentlich passend für das Bild.
    Hat auf mich jedenfalls nen niedlichen Gesamteindruck gemacht :3


    Abgabe 2:
    Das Meloetta hast du wirklich schön getroffen, spricht mich sehr an. Ich finde es allerdings schade, dass das Bild so düster ist. Dadurch verlieren die Farben auch alle etwas an Qualität und das Meloetta kommt nicht so gut zur Geltung. Ebenso wegen dem Hintergrund, den du gewählt hast. Der lenkt den Betrachter wirklich sehr von dem eigentlichen Hauptaugenmerk ab. Da sind einfache Hintergründe meist besser.
    An sich hast du das Meloetta aber schön coloriert. Die Linien sehen ordentlich aus und auch von den Farben her hast du alles gut getroffen. Die Schattensetzung ist auch ganz gut gemacht, wobei du eventuell noch an den Beinen und Haaren mehr mit Licht und Schatten hättest arbeiten können. Kann aber auch sein, dass man das nur nicht so gut erkennt, dadurch, dass das Bild so kontrastarm ist. Helligkeit und Kontrast müsstest du bei dem Bild besser anpassen, dann kommt auch das Pokémon mehr zur Geltung.
    Ich finde aber auch, dass du besonders das Gesicht sehr schön gemalt hast. Die Augen sehen wunderschön aus und dieses Rosa auf den Wangen passt sehr gut und gefällt mir an dem Bild besonders :)
    Meloetta war auch eine sehr gute Wahl für diesen Wettbewerb.


    Abgabe 3:
    Aaaaaahhhh, ein Wablu <3 Ich liebe Wablu und es gehört zu meinen Lieblingspokémon :3 Das Wablu auf dem Bild sieht auch verdammt knuffig aus. Ich mag auch diesen Stil sehr, der eher etwas unrodentlich aussieht. Da ist es auch nicht schlimm, wenn man mal über den Rand malt xd
    Ich find's toll, wie du trotz dem eher lockeren und unordentlichen Stil noch Schatten reingebracht hast. Die weichen Übergänge passen da sehr gut. Auch die verschiedenen Blautöne harmonieren toll miteinander und die Farbe, die du für die Outlines verwendet hast, ist sehr passend. Sie ist nicht zu dunkel und nicht zu hell.
    Ich finde nur, dass die Form von Wablu etwas unpassend wirkt. Das sieht ein bisschen so aus, als ob Wablu auf dem Kompf nen Knubbel hat und zur von uns aus gesehenen rechten Seite viel zu breit ist. Da wäre eine etwas abgerundetere Form wohl gut gewesen, um Beulen bei dem armen Pokémon zu vermeiden :( :3
    Die Noten sind aber wohl das Wichtigste am Bild, da diese ja erst die Musik verkörpern. Die sehen auch richtig toll aus und es war echt eine klasse Idee von dir, diese zu animieren. Ich weiß nur nicht, ob es nicht vielleicht besser gewesen wäre, die Noten ein wenig mehr an das Wablu anzupassen und vielleicht eher in einem Blauton zu färben. Eventuell etwas dunkler, als die OLs von Wablu.
    Aber vom Geamtbild her seeeeeeeehhhhrr süß <3


    Abgabe 4:
    Dieses Bild hat mir auf Anhieb richtig gut gefallen und verbreitet definitiv auch gute Laune.
    Den Hintergrund hast du gut gewählt, da er nicht von den Pokémon ablenkt und auch nicht so langweilig ist, wie ein einfacher weißer BG.
    Auch die Pokémon sind wunderschön gemalt und da gibt es in meinen Augen nichts zu bemängeln. Du hast eine tolle Art zu colorieren und auch die Motive hast du klasse gewählt. Das einzige, was dir vielleicht nicht so gelungen ist, ist das DJ-Pult (?) vor Bisasam. Da sind manche Linien eher geschwungen, als gerade, aber das ist ja wirklich nichts großartiges.
    Schade finde ich es eigentlich nur, dass die Pokémon in keiner Weise in Verbindung zueinander stehen, genauso wie der Hintergrund. In seinen Einzelteilen ist das Bild klasse, aber die einzelnen Teile haben kaum Bezug zueinander. Schade, aber auch kein Weltuntergang x)
    Auf alle Fälle ist dir da ein ganz tolles Bild gelungen :)


    Abgabe 5:
    Oha, da hat sich jemand aber gany besonders viel Mühe gegeben, Hut ab. Ich find's echt klasse, wie viele Gedanken du dir gemacht hast.
    Natürlich sind nicht nur deine Gedanken toll, sondern auch die Umsetzung dieser. Das hast du wirklich klasse gemacht. Es ist wirklich unglaublich, wie toll du dir die Pokémon zu den einzelnen Zeilen überlegt hast. Auch die Pokémon hast du schön gemalt. Es sind klare Outlines zu erkennen, ohne wackler und auch über den Rand wurde nicht gemalt. Die Farben hast du toll gewählt und auch die Schatten sind sehr gut gesetzt. Die Bildausschnitte, die du gewählt hast, sehen auch sehr gut aus und präsentieren die jeweiligen Pokémon sehr schön.
    Vielleicht sind Bilder bei den Abgaben, die optisch schöner wirken, allerdings ist diese Abgabe in meinen Augen die, die am besten zum Thema passt und dieses am besten getroffen hat.


    Abgabe 6:
    Ein weiteres Bild, mit einer wunderbaren Idee und jemand, der sich viele Gedanken gemacht hat :) Ich vermute mal, dass dir das Thema auch sehr gut gelegen hat und dir was bedeutet hat. Hier ist es auch wirklich ein tolles Gesamtbild, das sehr überzeugt. Auch der text, den du im Hintergrund hast, passt perfekt zum Thema, obwohl ich ihn leider teilweise nicht mehr ganz entziffern kann.
    Flea, wie du in deiner Beschreibung sagtest, sieht wirklich gut aus und den hast du von den Proportionen her gut getroffen. Nur das Gesicht ist nicht ganz einwandfrei. Es kann allerdings auch sein, dass durch die Farben ein bisschen die Linien verschwommen sind und ich es dadurch nicht richtig ausmachen kann, aber mir gefallen die Proportionen im Gesicht nicht so recht.
    Die farben auf dem Bild gefallen mir aber wieder sehr gut. Die passen alle schön zusammen und ich finde die roten Flecke sehr authentisch.
    In meinen Augen punktet dieses Bild sehr in seiner Gesamtheit und man sieht deutlich, dass du dir Gedanken gemacht hast und nicht einfach wild drauflos gepinselt hast.


    Abgabe 7:
    Das ist wirklich süß :3 Kommt das Fresh denn von deinem Forennamen? Vermute ich mal :D
    Das Glumanda ist wirklich knuffig. Aber es hätte viel besser gewirkt, wenn du noch ein paar Schatten gesetzt hättest, statt die Flächen mit nur einer einzigen Farbe auszumalen. Es wäre auch schöner gewesen, wenn du das Glumanda so kräftig ausgemalt hättest, wie die Schrift. Denn eigentlich ist ja das Glumanda das Hauptaugenmekr und nicht die Schrift, deswegen sollte eigentlich das Glumanda mehr herausstechen.
    Der Gesichtsausdruck des Glumandas ist aber wirklich klasse. Da würd's mich mal interessieren, was der für Musik hört x) Auf jeden Fall find ich es eine süße Idee, dem Glumanda einen iPod in die Hand zu geben. Wenn ich das richtig stehe, hast du es auch irgendwas mit Poké genannt? Was nur nicht so dolle aussieht ist, wie das Glumanda den iPod hält, das wirkt irgendwie unnatürlich.
    Insgesamt aber echt schön geworden :)


    Abgabe 8:
    Aww, ein echt süßes Bild :3 Die Vögel sind echt knuffig. Schade nur, dass du es nicht angemalt hast. Das Bild hätte mit Sicherheit viel besser ausgesehen, wenn du ihm ein bisschen Farbe verpasst hättest :) Aber ansonsten finde ich es wirklich schön. Es ist auch toll, wie du Tiefe geschaffen hast durch das Nest. Trotzdem sieht das Nest nicht richtig aus, wie ein Vogelnest. Vögel bauen doch normalerweise ihre Nester aus Ästen und Zeug, das sie so finden. Dieses Nest ist schon zu perfekt ^^ Es hätte realer gewirkt, wenn du vielleicht ein paar Ästchen oder Ähnliches rausgucken gelassen hättest.
    Ansonsten hab ich aber wirklich nichts zu bemängeln. Ein schönes Bild :3


    Abgabe 9:
    Ein singendes Meloetta, sehr schöne Idee und sehr passend zum Thema Musik :D
    Ich finde, dass du das Meloetta schon sehr schön hingekriegt hast, es aber bestimmt noch besser kannst. Man erkennt das Meloetta deutlich, aber vielleicht hättest du dich noch mehr an der Vorlage orientieren sollen und versuchen das Aussehen der Vorlage noch mehr bei deinem Werk zu übernehmen. Wenn du dann noch die Farben etwas kräftiger machst, ist es perfekt :3
    Ich find's auch schön, wie du die Noten aus Meloettas Mund fliegen lassen hast. Das hast du wirklich gut hingekriegt.


    Abgabe 10:
    Yay, Hatsune Miku <3
    Was mir an diesem Bild besonders gefällt, ist der Hintergrund. Der passt eigentlich perfekt zu Miku und die Sterne sehen klasse aus. Ich finde es vor allem gut, dass du den Hintergrund schlicht gehalten hast, damit kommt Miku mehr zur Geltung. Die sieht außerdem echt klasse aus. Da kann ich nicht meckern. Ich hab nur eine kleine Anmerkung. Im Gesicht mag ich die Nase irgendwie nicht so recht. Es sieht einfach so aus, als ob die Hälfte fehlen würde.
    Die Schattengebung gefällt mir hier auch nur teilweise. Die langen Haare finde ich zum Beispiel toll, aber im Gesicht gefällt sie mir nicht so. Dort hast du meiner Meinung nach zu weiche Schatten. Ein bisschen härtere Schatten wären ganz passend gewesen. Wenn du dir die Schatten bei normalen Menschen anguckst, siehst du auch, dass es dort im Gesicht teilweise sehr harte Schatten gibt.
    Die Kleidung hast du auch schon gut drauf, wobei ich an manchen Stellen vielleicht noch mehr Falten machen würde. Das ist aber wirklich ein schwieriges Kapitel.
    Ansonsten find ich das Bild wirklich gelungen und es gefällt mir sehr gut :3


    Abgabe 11:
    Damit hast du sehr recht. Kann ich mehr als bestätigen :3
    Die Stärke dieses Bildes ist wohl eher der Text. Der Text sagt auch einiges aus. Trotzdem ist es ja auch wichtig, den Text irgendwie mit Bildern zu unterstützen und das hast du in meinen Augen auch sehr schön gemacht. Die Noten usw. passen natürlich alle sehr gut zum Thema, aber ich finde es auch toll, wie du beispielsweise das Auge reingebracht hast, um die Gefühle auszudrücken.
    Das ist ein tolles Bild, was man sich auch eigentlich schön an die Wand hängen kann, in meinen Augen.


    Abgabe 12:
    Boah, das Bild ist wirklich klasse. Also negativ kritisieren kann ich hier eigentlich wirklich nichts. Das Bild sieht einfach klasse aus. Du hast die einzelnen Elemente klasse in Szene gesetzt. Jedes der einzelnen Bildelemente kommt zur Geltung und trotzdem stehen die beiden Personen so wunderbar im Vordergrund. Die beiden sehen sowieso super aus. Ich mag den Stil sehr, den du benutzt. Ich kann es nicht genu beschreiben, aber so, wie du die Körperteile malst, finde ich extrem klasse. Vielleicht ist es das dürre, ich weiß es nicht, aber meiner Meinung nach wirkt das so toll.
    Die Farben sind auch so super. Ich würde das ja überhaupt nicht so hinkriegen, das sieht echt klasse aus.
    Sehr süß finde ich auch das Meloetta oben. Irgendwie musste so ein Pokémon ja auch noch rein :3
    Ich bin echt begeistert o/


    Abgabe 13:
    Aww, das Bild sieht toll aus. So viele Pokémon :D Die hast du auch sehr schön gemalt. Besonders toll finde ich die fünf Pokémon in der Mitte, von denen man jeweils noch den Schwanz sieht (mal abgesehen von Endivie, da is es das Blatt auf dem Kopf ^^) An diesem Bild finde ich es besonders toll, wie kräftig du die Farben verwendet hast und wie schön bunt das Bild geworden ist. Es ist auch schön, eine solche Vielzahl an Pokémon zu sehen. Dieses hier ist wohl die Abgabe mit den meisten Pokémon drauf.
    Was mir auch sehr gefällt ist, wie du die Pokémon mit der Musik verbunden hast, in dem sie auf den Linien mal liegen, mal gehen usw. Dadurch hast du eine tolle Verbindung von Vorder- zu Hintergrund geschaffen.
    Dein kleiner Text ist auch sehr schön geworden. Nur vielleicht hättest du das "sein!" mit dem "Allerbeste" austauschen sollen, dann hätte die Reihenfolge besser gepasst. Das ist aber nur ne kleine Anmerkung. Ansonsten bin ich wirklich begeistert :3


    Abgabe 14:
    Boah, ich mag dich nicht. Spaß xD Ich will auch so gut malen können :(
    Das Bild ist echt der Hammer. Ich weiß gar nicht recht, was ich dazu sagen soll. Mir fehlen hier gerade ein bisschen die Worte ^^
    Der Hintergrund ist wirklich einzigartig. Der Himmel sieht so klasse aus mit den Sternen ganz oben und unten dem Sonnenuntergang. Dadurch bekommt das Bild eine ganz besondere Atmosphäre. Das Gras ist auch unglaublich schön. Ich find's toll, wie du an dem oberen Rand noch etwas rot-orange reingebracht hast und dadurch noch ein wenig Abwechslung geschaffen hast.
    Die Pokémon sind auch klasse. Alle eingeschlafen durch Pummeluffs Gesang. Das ist wirklich ne tolle Idee. Dann noch zu zeigen, wovon die Pokémon träumen... Wie kommt man nur auf solche tollen Ideen? :( Die Umsetzung ist vor allem auch das erstaunliche. Licht und Schatten sind toll, Farben sind klasse. Ich kann nix weiter dazu sagen, außer, dass ich ein Fan von dir bin :(


    Soa, nun endlich zu meinem Vote:
    Stimme 1 an Abgabe 14
    Stimme 2 an Abgabe 12
    Stimme 3 an Abgabe 5
    Stimme 4 an Abgabe 4

  • Jaja, ich habe alles verschoben und stehe irgendwie blöd dar. -.- Dennoch versuche ich ein paar halbwegs gescheite Worte zu suchen ...

    Vote für Abgabe 1 und 4.


    Abgabe 1
    Was soll ich sagen, mir gefällt es ~ Ich persönlich liebe den Winter an sich, und wenn ich mir den ersten Absatz vor Augen führe, fühle ich mich in jene Umgebung hineinversetzt~ Die Beschreibungen der städtlichen Umgebung waren solide und gut nachvollziehbar, sodass das Vorstellen einem recht einfach fallen kann. Zudem hat sich wohl jemand sehr von der Musik inspirieren lassen, was ich schon mal sehr begrüße ~ Die ganze Geschichte hat was magisches, märchenhaftes für mich, da die Musik hier als etwas lebensrettendes, "höheres" dargestellt wird, und in dem Fall finde ich es sogar recht kreativ im Einsatz zum Thema. Was mir im Nachhinein noch etwas fehlt, sind die Beschreibungen in der Bar. Etwas mehr Details zu Meloetta und dem Mann wären mir genehm und man hätte wohl auch den ganze Szene mit dem Tanz mehr vertiefen können; für mich ging es an gewissen Stellen etwas abrupt von dannen. Auch hätte vielleicht ein weiterer Absatz an der Stelle gepasst, an der der Protagonist erwacht.
    However, da scheint sich jemand sehr viel Mühe gemacht zu haben, der Schreibstil lässt sich angenehm lesen und die Idee ist fein ~

    Abgabe 4
    Wie kann man ein Thema wie Musik nur besser ausdrücken, als mit Lyrik ...? Von dieser Abgabe bin ich geradezu begeistert, auch wenn Gedichte nicht wirklich eine Stärke von mir ist diese zu erklären, so verstehe ich wenigstens größtenteils deren Botschaft. Es wirkt etwas abstrakt und vielleicht zu Anfang etwas unverständlich beim ersten Durchlesen, aber es lässt einen kurz nachdenken, um was es wirklich um Musik geht, als nur das bloße Hinhören an sich. Jeder kann Musik für sich definieren, aber für mich stellt es eine kleine Welt aus allerlei Eindrücken dar, die nur ich mir vollstens vorstellen kann. Das Gedicht vermittelt mit wenigen Worten viel Inhalt und das ist es, was diese Abgabe besonders macht ~

  • Wie immer komme ich früh auf den Gedanken, zu voten :c Das bedeutet wohl, dass ich nur noch meine Favoriten kommentieren werde, da sonst die Zeit etwas knapp wird. Ich entschuldige mich demnach schon mal für die vermutlich folgenden Doppelposts …


    Abgabe 2
    Hier war ich mir recht unsicher, da das Bild in der Regel ja sehr simpel ist und quasi das Pokémon nur auf einen (vermutlich) schon fertigen Hintergrund gefügt wurde, der mich im Übrigen auch ein bisschen an eine Tabete erinnert. Dennoch mag ich aber das Aussehen des Pokémon sehr, da es eine hübsche Poste einnimmt. Quasi als würde es noch ordentlich zu der Musik mitswingen. Auch die Colo mag ich hier sehr, da sie recht gleichmäßig und kräftig wirkt. Zwar ist es ja durchaus so, dass das Bild eher simpel ist und der BG eventuell nicht die kreativste Idee ist, aber mir hat es dennoch ganz gut gefallen, wenn es auch nicht unbedingt mein Favorit ist. Nach langem Überlegen bekommt es also einen unsicheren Vote von meiner Seite. ^^“


    Abgabe 8
    Auch hier war ich sehr unschlüssig, da es weitere Abgaben gab, die stattdessen in Frage hätten kommen können. Jedoch habe ich mich letztendlich doch dafür entschieden, da ich die Vögel einerseits sehr süß finde, da sie ein – so finde ich zumindest – originelles Aussehen haben. Zudem ist es irgendwie so simpel, Vögel zu malen, dass ich es schon wieder mag. Schade ist halt, dass sich bei der Umsetzung nicht noch mehr ins Zeug gelegt wurde, denn auch mit Bleistift kann man ja hübsche Konturen und Hintergründe malen. Hier wären das beispielsweise Ast und Nest gewesen sowie der Himmel oder Ähnliches. Aber da es mir bei den Bildern generell sehr schwer fällt, auf ein eindeutiges Ergebnis zu kommen, gebe ich diesem Bild auch eine knappe Stimme von mir. :/


    Abgabe 12
    Ui, das ist mir direkt ins Auge gestoßen und ich muss zugeben, dass ich es liebe. <3 Die Personen sehen so friedlich und zufrieden zusammen aus, als bräuchten sie nur einander und die Musik. Zudem mag ich den Bildaufbau irgendwie. Vorne die beiden Personen und dahinter alle möglichen Instrumente und klein im Hintergrund dann auch noch ein Pokémon. Ich finde da sieht man vor allem, dass sich mit der Idee Mühe gegeben wurde. Die Colo sieht zwar im ersten Moment noch recht blass aus, aber auch das passt, wie ich finde. Denn dadurch wirkt das Bild sehr sanft und entspannend, was eben die Stimmung des Werkes auch unterstützt. Dass dabei dann noch recht viel weiß vorhanden ist, stört mich weniger. Hier und da hätte man eventuell noch ein bisschen mehr mit Schatten arbeiten können, aber ich vermute stark, dass es mit Aquarell oder co gemalt wurde, was auch nicht immer leicht ist, dafür aber umso besser gelungen ist. c: Daher gebührt diesem Bild ein standhafter und sicherer Vote.


    Abgabe 14
    Ich würde mal fast vermuten, zu dem Bild muss man nicht mehr viel sagen, da es einfach genial aussieht. Den Stil der Künstlerin erkennt man sofort, was mich natürlich nicht subjektiv werden lässt. Denn hier liebe ich besonders die Geschichte, die das Werk erzählt. Man könnte quasi zu diesem einen Bild weitere Werke wie Fanfictions oder Ähnliches erstellen und ich finde, das spricht für sich. Es verkörpert meiner Meinung nach also auch die Verbindung zu anderen Kategorien, wenn man bedenkt, was man mit dem Bild alles anstellen könnte. Vor allem ist es auch genial, welche Pokémon in die einzelnen Rollen geschlüpft sind und was diese jeweils für Träume haben. Zu der Colo und Umsetzung lässt sich natürlich nur noch sagen, dass das auch sehr genial geworden ist, da die Farben wieder so toll leuchten. <3 Mehr will mir dazu auch kaum mehr einfallen, aber auch hier definitiv ein Vote x3.

  • Hier ist es für meine Wenigkeit immer recht schwierig, großartig nach Technik zu bewerten, daher werde ich denjenigen meine Stimme geben, die mich am meisten angesprochen haben. Dazu ist zu sagen, dass es mir recht schwer fiel, mich nur für zwei zu entscheiden, da ich alle sehr gerne mag.


    Abgabe 1
    Was mich an dieser Abgabe besonders lockt, kann ich nicht mal richtig begründen, befürchte ich, aber es hat mich einfach schon von Anfang an angesprochen. Wenn man an Musik denkt, ist es wohl so, dass man entweder direkt an CDs, Noten oder Ähnliches denkt. Demnach ist es ja nicht verkehrt, CD-Covers zu wählen, selbst wenn einem die Idee erst recht simpel erscheinen mag. Aber ich liebe generell Covers und dadurch, dass man sie hier auf dem Foto besonders unter Betracht bringt, hat nochmal einen besonderen Reiz, zumal alle Hüllen so interessant übereinander gelegt wurden, was ich persönlich sehr hübsch finde. Allgemein kann ich also sagen, dass mir dieses Motiv einfach gefällt; einfach aber dennoch originell.


    Abgabe 6
    Für die zweite Stimme konnte ich mich nur sehr schwer entscheiden, aber letztendlich ist es dann doch diese Abgabe geworden. Während die anderen ja eher „Gegenstände“ von Musik darstellen, stellt das hier ein sehr schönes Symbol dar, wie ich finde. Kann sein, dass ich persönlich da zu viel reininterpretiere, aber für mich wirkt das Glas plus die Kette wie das, was man offensichtlich von der Musik wahrnimmt, quasi die Laute selbst und der Schatten hingegen symbolisiert, was sie für einen selbst bedeutet. Da der Schatten etwas verzerrt ist, kann man auch nicht wissen, wie er für einen selbst aussehen wird, wenn man ein Lied hört. Okay, hört sich verwirrend an, ich weiß (xD““), aber darum war mir das Motiv sehr sympathisch. Verstehen tut es ja schließlich jeder anders.



    Ich befürchte auch fast, zu weiteren Votes von anderen Bereichen werde ich nicht mehr kommen, ohne das es halbherzig wird. :c Dazu ist aber auch zu sagen, dass ich mich bei GFX nicht entscheiden kann und mir beim Mapping wohl das nötige Äuglein für das Themengebiet fehlt. ^^“
    FF hätte ich gerne noch geschafft, aber leider hatte ich es erst vergessen oder hatte auch keine Zeit. Sorry :c

  • Abgabe 2
    Meine erste Stimme geht an Abgabe 2. ich habe lange überlegt, ob diese Abgabe einen Punkt bekommen sollte, oder nicht, aber letztendlich bin ich überzeugt davon, dass man in der Signatur einiges an Potential sehen kann. Der Hintergrund passt farblich gut zum Render, dessen Haarfarbe ja der dominierenden Farbe im Hintergrund entspricht. Auch die Bubbles im Vordergrund passen in meinen Augen gut zum Render, der jedoch leider besonders im Gesicht etwas sehr stark kontrastiert wurde. Insgesamt wurde zwar relativ wenig gemacht, aber ich finde die Signatur insgesamt schon gut umgesetzt.


    Abgabe 5
    Ich finde es schön, dass unter den Abgaben auch eine ist, die eher auf etwas sanftere und ruhigere Farbtöne setzt und auch nicht unbedingt mit Effekten um sich schmeißt. Genau deshalb gefällt mir die Atmo in der Sig besonders, da diese nicht überfüllt ist sondern mit der Lichtgebung überzeugen kann. Schade finde ich, dass der hellste Punkt des Hintergrundes nicht im Zusammenspiel mit dem Render steht, sodass der Blick des Betrachters zwischen Render und BG etwas hin und her gerissen ist. Die Lichtreflexe finde ich schön gesetzt, da sie auch die Lichtgebung allgemein unterstützen. Nicht passen tun die Effekte(?) an den Knien des Renders die machen das kräftige Braun der Beine etwas schmutzig. Der rechte Stockansatz mag mir außerdem nicht unbedingt gefallen, da er farblich nicht zum Gesamtbild passt. Vielleicht hätte man die Seiten etwas stärker blurren können, um den Fixpunkt den Blickes auf den Render zu legen, aber das ist nur ein kleiner Vorschlag.


    Abgabe 6
    Diese Abgabe sticht zwischen den anderen stark hervor - wahrscheinlich gerade weil ziemlich viele Effekte benutzt wurden, die nicht so einfach zu übersehen sind. Besonders gefällt mir an der Signatur, dass man dort viele einzelne, zierliche Effekte erkennen kann, die den ebenfalls zierlichen Render unterstützen. Auch finde ich die Lichtgebung sehr gelungen. Schade finde ich, dass der Render doch etwas sehr hell ist. Ich weiß nicht, ob das vom Render kommt, oder durch die Bearbeitung, aber durch seine helle Farbe hebt er sich in meinen Augen fast schon etwas zu stark vom Hintergrund ab. Insgesamt aber finde ich sowohl Technik als auch Gesamtbild sehr angemessen, weshalb hier meine dritte Stimme hin geht.

  • Abgabe 5
    Auch, wenn diese Abgabe technisch nicht die allerbeste unter allen abgegebenen werken ist, so finde ich hier ganz besonders einen anderen Punkt sehr hervorstechend: die Kreativität. Hier wurde ein Liedtext, was wahrscheinlich mehr mit Musik zu tun hat als vieles andere, als Grundlage für kleine Pokemonbilder genommen. Ich finde es schön, dass eine Passage so zu sagen zitiert wurde und mit Pokemonbildern beschrieben wurde. Nebenbei gesagt finde ich die kleinen runden Bildchen sehr liebevoll gestaltet, sodass mir die Abgabe rundum gefällt.


    Abgabe 12
    Das Bild spricht mich unter den Abgaben mit m meisten an, da hier genau mein Geschmack getroffen wurde. Ich liebe es, wenn die Proportionen von Personen und Gegenständen wirklich toll aufeinander abgestimmt sind, im selben Moment aber Teile selber viel zu dünn oder lang gezeichnet werden. Besonders bei den Beinen ist mir das aufgefallen und finde es tbh toll. Auch die Coloration gefällt mir sehr, auch, wenn ich dieses Braun auf dem Boden zum Teil etwas zu dreckig im Vergleich zu den anderen Farben der Instrumente finde. Dass das Pokemon Meloetta oben links noch klein "reingeschummelt" wurde, finde ich süß, jedoch rettet das leider nicht den Pokemonbezug, der hier offenbar versucht wurde herzustellen, aber leider auch sonst sehr vernachlässigt wurde. Imo hätte man sich klar zwischen "Pokemon: Ja" und "Pokemon: Nein" entscheiden sollen. So ist das so etwas wie eine "Mischung", die nichts Halbes und nichts Ganzes ergibt.


    Abgabe 14
    Mehr als "wow" bleibt mir eigentlich nicht mehr zu sagen. Ich bin ja ohnehin ein Fan von der Technik, die ich zum Glück schon recht häufig beobachten durfte, doch auch die Idee eine solche Szene umzusetzen sollte honoriert werden. Besonders die gezeigten "Träume" der Pokemon finde ich sehr toll durchdacht und zugleich auch süß :3 Dass das Thema des Bildes dann auch noch durch einen Liedtext unterstrichen wird, ist für mich echt das Highlight unter allen Fanart-Abgaben.

  • *Nun auf die Fanarts losgehen tut* Fu, die Zeit meint es nicht gut mit mir. :( OMG, jah! <3


    1.) Verschiedene, kräftige, jedoch nicht allzu bunte Farben deuten schon auf ein lebendiges, aber nicht herausragend spannendes Bild hin. "Nicht spannend" soll hierbei nicht als negativ gesehen werden, es vermittelt nur einfach eine gewisse Ruhe, die man beim Spielen einer Blattflöte auf einer weiten Wiese so braucht. Da spielt einer genüsslich sein "Instrument", während der andere scheinbar etwas verträumt zuhört. Diese seichte Idyllik wurde hier auf jeden Fall gut getroffen, ein simpler Inhalt trifft auf ein simples Instrument, ergo wurde das hier schön herübergebracht, wie ich finde. Dafür spricht auch das Fade-Away des Hintergrundes zum Rand hinaus. Rundet das Ganze auf jeden Fall besser ab als ein scharfer Rand, der wäre hier zu abgehackt. Zur Wirkung weniger gepasst haben dann die schwarzen Linien, die mir irgendwie so sehr ins Auge stechen. Eventuell hätte man die besser farblich anpassen oder ganz weglassen können. Ich überlege gerade, ob es auch mit einer Aufhellung, also grauen Outlines, funktioniert hätte...
    Ansonsten wären im technischen Bereiche wohl Gras und Licht/Schatten zu bemängeln, bei ersterem hätten die Halme ruhig etwas über die Figuren gehen können, sodass sie auch tatsächlich im Gras sitzen, letzteres fehlt einfach. Ist jedoch eigentlich nicht so tragisch, die Idee gefällt mir dafür. Hingegen meiner Erwartungen mal nicht so etwas Festliches. Well done, Elay! :D


    2.) Meloetta als dramatische Sängerin, auch wieder so eine nette Idee. Ich musste prompt an Händels Arie "Lascia ch'io pianga" denken und daran, wie Meloetta das singt. Der Gedanke alleine ist schon cool, ich mag die Zeit des Barocks und da dies schließlich in der Musik eine bekannte und zu beachtende Zeit ist, ist das hier natürlich gut gewählt. Meloetta scheint klagend und melodisch. Das Muster im Hintergrund passt letztlich farblich und stilistisch. Es wirkt edel, so wie der Saal, in dem ein Opernsänger (unsere Sopranistin Melo x3) singt, sein sollte. Angelehnt an den Adel vergangener Zeiten. Die beiden Musiknoten drücken dann noch einmal die Musik aus, sodass das Thema praktisch unfehlbar ist. Man merkt sofort, dass hier Musik thematisiert wird. Und ach, ich mag das Bild einfach. ♥
    -> Vote


    3) Hihi, da muss ich den anderen zustimmen, das Wablu ist ungemein niedlich und das Thema erkennt man auch. x3
    Ich denke jedoch, um diese Niedlichkeit mehr auszudrücken, hättest Du, Cynda, zum Beispiel das "Kindchenschema" verwenden können. Das heißt zum Beispiel größere Stirn, Augen und Schnabel etwas weiter unten, Schnabel vielleicht auch etwas kleiner. Zudem möglicherweise auch den Blick auf den Betrachter wenden lassen (auch wenn die Augen geschlossen sind) sowie eine etwas andere, vielleicht auch beweglichere/lebendigere Position des Pokémon. In diesem Bild scheint die Bewegung nämlich vorrangig bei den Noten zu liegen, die außerdem sehr viel - zu viel - Aufmerksamkeit auf sich richten. Wablu hingegen scheint viel mehr in der Luft zu "stehen". Das tiefe Schwarz der Noten harmoniert wohl auch weniger mit den sanften, weichen Farben des restlichen Bildes. Sie bewirken einfach einen zu starken Kontrast. Möglich wäre gewesen, sie aufzuhellen und/oder ein helles Blau sogar leicht mitzumischen. (Auch, weil man reines Schwarz besser nie in einem Bild verwenden sollte)
    Das ist jedoch alles nicht böse gemeint, ich verteile nur gerne coole Ratschläge. Das Wablu finde ich nach wie vor unglaublich niedlich und ich respektiere es, dass Du Dich auch außerhalb Deiner Materie beschäftigt hast und somit das getan hast, was Sinn der Themenwochen war. Für einen Vote reicht es leider dennoch nicht, was nicht heißt, dass ich hiernach das Pokémon in Gedanken einmal ausgiebig knuddeln muss. :3


    4) Ich mag die Abgabe. Auch hier wieder sichtbar lebendig, witzige Idee. Das Thema ist erkennbar, passend zum Forum sind Pokémon abgebildet (und Bisasam). Mir gefallen vor allen Dingen die unterschiedlichen Gesichtsausdrücke, die den verschiedenen Taschenmonster individuelle, ziemlich unterschiedliche Charaktere verpasst, wobei sie alle die Leidenschaft für Musik teilen. I like.
    Das Notensystem im Hintergrund erachte ich auch als eine gute Id5ee, dass es nicht gerade, sondern gewellt ist, verleiht dem auch mehr Pepp. Jedoch hätte es wohl ein wenig deutlicher zu erkennen sein sollen, denn so fallen sie leider viel zu geringfügig aus und irgendwie wirken sie so auch unfertig. Passt eher weniger zum Stil des Bildes. Der Jedoch sagt mir in seiner Gesamtheit ungemein zu, darum...
    -> Vote


    5) Ah, das Lied muss ich gleich mal auf YouTube suchen gehen, es weckt irgendwie mein Interesse. :D
    Überhaupt: Den Text eines Musikstückes zu illustrieren - wohlgemerkt mit Pokémon - finde ich toll, besonders weil der Liedtext mit gewisser Phantasie auch mit Musik zu assozieren ist. Musik can be bright and is beautiful~!
    Die Illustrationen sind passen bunt und fröhlich und mit einem gewissen Witz (Noctuh xD). An Proportionen und Technik mangelt es hier und da zwar, ist dank der niedlichen Idee aber zu verkraften. Wobei dies bei Feurigel, Ottaro und Bisasam wohl am ehesten erkennbar ist. Was die Technik angeht, meine ich. Dennoch: Wäre der Platz nicht bereits von anderen Werken eingenommen, hätte ich gerne auch noch dieses Werk gewählt. *mag bunt und fröhlich*


    6) Idee gefällt mir auch hier wieder. Diese ganzen vielfältigen Ideen sind so toll! <3
    Stilistisch passend, der Hintergrund ist hier geeignet entworfen. Trotz der Farben wirk der Musiker auf mich jedoch zu unscheinbar. Ich weiß nicht, irgendwie scheint er ein wenig starr und vielleicht liegt es auch an der geringeren Größe... auf jeden Fall fehlt mir da irgendetwas im Bild. Den Bassisten kenne ich zwar nicht, höchstens vom Namen her, kann mir jedoch denken, dass die Wirkung, diese wilde Wirkung dieses Fanarts, durchaus zu ihm passt. ;)


    7) Fresh Glu, super Idee mal wieder. :'D
    Dieses Mal wird die Musik sogar weniger positiv dargestellt, mehr kritisiert, obgleich ich nicht weiß, ob es Absicht war oder nicht. Jedenfalls erinnert mich das Gerät, das Glumanda da in der "Hand" hält, sehr an ein iPhone oder sonstige, überbewertete Smartphones oder modernes Zeug zum Musik anhören. (Ich habe nichts gegen diese Gerätschafen, jedoch viel gegen die Leute, die meinen, dies sei das Wichtigste auf der Welt und das müsse jeder haben, der als normaler Mensch akzeptiert werden will) Der absolut versessene Blick Glumandas ist einfach priceless. *irgendwie gerade nicht weiß, was das deutsche Wort dazu ist, lol*
    Jedoch mangelt es mir auch hier wieder an Technik; Schatten und Licht sind nicht vorhanden, ziemlich unsaubere Colouration... da gäbe es halt noch einiges auszubauen. Das lässt sich jedoch lernen, zu einem heutigen Vote dieses Werkes meinerseits reicht es jedoch leider nicht.


    8) Süß, die Vögelchen. Einen Bezug zur Musik sieht man auch hier wieder einmal, nämlich gezeigt durch die schöne Musik der Natur. Hier Vogelgesang. (Bzw. "Kükengesang", die Vögel scheinen ja recht jung, sonst säßen sie nicht im Nest) Meiner Meinung nach wirkt es jedoch noch ziemlich schwach ausgearbeitet. Zur Stimmung hätten sich Farben zum Beispiel sehr geeignet; der Ast wächst ein wenig unnatürlich, da Pflanzen immer in Richtung des Lichtes wachsen und in diesem Falle bezweifle ich, dass stetig von unten eine besonders starke Lichtquelle kam (die verlockender ist als die Sonne). Wie Kurokami erwähnte, wirkt auch das Nest etwas zu ordentlich, so wie ein Vogel es wohl eher weniger bauen würde. Doch wie dem auch sei: Die Idee habe ich wieder einmal lieb. ♥


    9) Erneut ein singendes Meloetta, I see. Auch hier wieder ist der Bezug zur Musik deutlich erkennbar und Meloetta ist eine gute Wahl. Das Pokémon passt ziemlich gut zum Thema. Jedoch stört mich hier ebenfalls die Umsetzung. Insgesamt wirkt es ein wenig blass, man würde Einzelheiten so kaum wiedererkennen. Ein Schritt dagegen wäre, die Outlines mit einem dunklen Bleistift, mit einem Fineline oder sonst irgendwie noch einmal nachzuziehen und dann noch einmal die Colouration zu intensivieren. Dabei wäre auch darauf zu achten, zumindest den Versuch zu starten, Schatte und Licht mit einzubauen. Ein Versuch schadet schließlich nie. ^-^


    10) Hatsune Miku! :D Nun, ich muss zugeben, wirklich begeistert von Vocaloid war ich noch nie, bin dem eher abgeneigt, weil Musik eine Sache der Gefühle ist, die ein Programm nun einmal nicht nachstellen kann, aber gut, schieben wir das mal auf Seite. Stilistisch passt es, farblich auch. Einen Bezug zur Musik sieht man ebenfalls, wenngleich mal wohl, wenn man Miku nicht kennt, einfach denkt, allein das Mikrophon würde das ausdrücken. Schön finde ich, dass der Charakter hier im Vordergrund bleibt und der Hintergrund stört, mit seiner Schlichtheit dieser also. Schatten wurden gesetzt, das freut mich, ist die Setzung dieser gewiss noch etwas physikalisch verkehrt. Aber was soll's. Der Versuch ist es, was zählt. ;3
    Ansonsten mag ich es eigentlich und kann Dir sagen, Yoko, dass sich das Abmühen durchaus gelohnt hat.~


    11) Mal ein ganz abweichender Stil. Und den mag ich. Primär geht es um den Satz, schon klar, jedoch wurde dieser treffend zur Geltung gebracht. Bunt, um die Vielfältigkeit der Musik zu zeigen. Noten, Klaviertasten, um zu bekräftigen, dass es sich um Musik handelt. Interessant auch, dass davon die Rede ist, Worte würden nicht mehr ausreichen, gleichzeitig handelt es sich aber um geschriebene Worte. Ein kleiner Widerspruch, der nicht als negativ anzusehen ist. Mehr sollte man sagen, dass es der gut gemeinte Rat ist, lieber musikalisch seine Gefühle auszudrücken statt in tausend Worten. Und huch, parallel zum Spruch "Ein Bild sagt mehr als tausend Worte" läuft es auch noch. Mhm, ich mag diese Darstellung einfach. Eins dieser Bilder, mit denen man sich wohl gerne die Zimmerwand pflastert. :3


    12) Blanc Page, hier ist mal wieder Dein Fan, der sich darüber freut, zurecht ein Fan zu sein. :D
    Thema ist unübersehbar, eine Idee dahinter gibt es auch. Meine Interpretation sagt mir: Gefunden durch die Musik, verbunden durch eine Leidenschaft. Und hach, welch ein niedliches, idyllisches Bild. Ich gebe zu, eigentlich mag ich eine solch kontrastreiche Colouration nicht, hier eignet es sich jedoch sehr gut, denn es drückt somit praktisch aus, Musik sei unterschiedlich und kontrastreich.
    Das kleine Meloetta als kleiner Zusatz, damit es auch ja mit Pokémon zutun hat... kein Kommentar, mühühü. x3
    -> Vote


    13) Mahn, wenn die Notensysteme der Stücke, die ich am Klavier spiele, so aussehen würden, wäre ich mit dem Üben vielleicht etwas fleißiger. :( (Vielleicht würde ich aber auch abgelenkt werden und noch weniger Disziplin mitbringen, haha)
    Das erste Opening im feinen Pokémon-Stil zu zeichnen und das zudem bunt und fröhlich, ist irgendwie einfach nur ungemein niedlich (was ich nicht alles als niedlich betrachte) Der einfache Stil passt da auch dazu, ebenso die kräftigen Farben. Mir gefällt die Idee, mein letzter Vote ist jedoch leider schon reserviert, es tut mir leid. D:


    14) Gah, Lily! Als ich die Abgabe sah, war es gleich eine angenehme Überraschung für mich. ♥
    Darstellung, Idee, Gags (Alkohol, Pummeluff, Gedanken der Pokémon), ich kann einfach nichts erwähnen, was mir hier nicht gefällt. Das Stück von Nickelback wurde ungemein treffend dargestellt. Ich kann nur immer und immer wiederholen, wie sehr mir das Werk gefällt. Und jah, erwähnenswert wäre noch, dass ich es toll finde, dass die Pokémon hier auch wieder ihre ganz eigenen, einzigartigen Charaktere haben. J'aime le. :3
    -> Vote

  • Abgabe 2
    Man ich liebe ja so kleine, feine Bilder, die komplett verschiedene Sachen miteinander verbinden. Noch schöner finde ich es dann noch, wenn man etwas in das Bild hinein interpretieren kann, was hier auf jeden Fall gegeben ist. Durch den Titel "The taste of music" wird man erst darauf aufmerksam gemacht, dass jedes einzelne Kügelchen ja einen anderen Geschmack darstellen kann und so die Musik eine unglaubliche Bandbreite abdeckt, die man fast nicht überblicken kann. Wenn man so näher darüber nachdenkt ist das sogar tatsächlich der Fall - es gibt unzählige verschiedene Lieder und jedes davon ist einzigartig (=eine Kugel) fügt sich aber einem Genre (=Farbe). Ich weiß gar nicht, ob das so weit gedacht war, aber wenn das so geplant war, dann Hut ab. Ich bin voll fasziniert. Das einzige(!) was ich anzumerken habe ist, dass man vielleicht hätte versuchen können aus den Kügelchen eine Note zu legen, denn irgendwie gefällt es mir nicht, wie der Zettel da nur auf dem Löffel liegt und nicht unbedingt stark in das eigentliche, nämlich "The taste of music", eingebunden wird.


    Ich habe lange überlegt Abgabe 1 oder Abgabe 5 eine Stimme zu geben, aber im Vergleich zu Abgabe 2, habe ich mich dagegen entschieden.

  • Vote für Abgabe 1
    Gefällt mir sehr gut. Schön sauber, leider sind die Outlines an manchen Stellen etwas zu hell geraten und das gefällt mir leider überhaupt nicht, bzw. zieht das Gesamtbild auch ein bisschen runter. Einfach, weil ich immer auf die hellen Ol-Stellen starren muss und mein Auge nahezu daran kleben bleibt.
    Was mir einerseits gefällt ist die Sauberkeit des Shadings, die Linien sind nahezu perfekt gezogen, fast schon zu perfekt und zu "gerade". Dadurch verliert es ein bisschen an Charakter, ihm fehlt die persönliche Note. Wenn es auch ein schöner Sprite ist, das will ich nicht abstreiten. So sieht es aber aus, als wäre in GIMP oder so "abgepaust" worden was schade ist, denn er verliert wirklich das gewisse Etwas in meinen Augen durch diese Gradlinigkeit.
    Ansonsten aber ein schöner Sprite und technisch eigtl einwandfrei, weswegen er natürlich eine Stimme bekommt.
    Thema ist btw mit einem singenden Plaudagei natürlich gut getroffen.


    Vote für Abgabe 2
    Auch ein sehr schöner Sprite und her hat das, was ich bei Abgabe 1 vermisse. Charakter, Persönlichkeit.
    Was mich hier wirklich extrem stört ist dieses fleckenartige Shading. Das liegt nicht wirklich daran, dass es falsch sei, nein. Es liegt einfach nur daran, dass ich persönlich es nicht mag. Was aber der Sache keinen Abbruch tut und der Sprite trotzdem eine Stimme erhalten sollte. Eine kleine Unstimmigkeit ist mir noch aufgefallen. Am Schweifende ist ganz links unten eine helle Linie, die da eigtl nicht sein dürfte, außer mein Auge täuscht mich gerade.
    Ansonsten aber sauber, technisch gut und das Thema Musik ist voll und ganz getroffen und vorallem etwas kreativer umgesetzt worden. Nicht das typische Musikpokemon, aber schaut dennoch sehr musikalisch aus, haha.
    Rundum, auch was die Details angeht, sehr gelungen.

  • Vote für Abgabe 14
    Meiner Meinung nach technisch die beste Abgabe. Noch dazu diese tolle Darstellung mit den Traumblasen (kann man das so sagen?). Ich finds einfach super. Allein schon als ich den Spolier anklicken wollte hatte ich Nickelback im Kopf und hab mich schon ur gefreut und wollte schauen, ob meine Vermutung richtig war. Und ja, war sie. Auch wenn ich finde, dass man diesen Text nicht diiiirekt auf dieses Bild beziehen kann und es da sicher besser Texte gäbe, zegt das doch noch davon, dass der-/diejenige (weiß grad nicht von wem es ist) sich Gedanken gemacht hat. Ich denke man brauch hier nich großartig was zu sagen, das Bild ist einfach klasse gemacht. Verdiente Votes hierfür.


    Vote für Abgabe 12
    Auch technisch eine der besten Abgaben.
    Was mir hier besonders gut gefällt sind die Gefühle, die das Bild ausstrahlt. Noch dazu ist es technisch gut gemacht. Was mich hier sehr enspricht ist der Zeichenstil. Ansonsten find ich ich noch das kleine Detail, dieses neue Legi (Name irgwas mit M..., ist mir grad entfallen) im Hintergrund wirklich lieb gemacht. Wie es die beiden so süß anschaut. Einfach ein Bild, bei dem einem warm ums Herz wird und das noch dazu gut gemacht ist.


    Vote für Abgabe 3
    Zuerst einmal sticht die Abgabe durch ihre etwas andere Art des Zeichenstils heraus. Ich weiß nicht recht, ob Zeichenstil dafür das richtige Wort ist, aber es wurde eben einfach anders gefertigt. Noch dazu die kleine Animation, die wirklich ein klasse Einfall war/ist. Sind das ~ 7 Bilder? Falls ich richtig gezählt habe find ich das für "nur" sich bewegende Noten doch recht viel, nicht im Sinne von zu viel, sondern eher viel im Sinne von, da hat sich jemand selbst bei einer einfachen Animation doch noch Mühe gegeben. Klar erscheint das jetzt winzig, aber ich finde, dass man ja auch einfach hätte 2 Bilder machen können, die immer hin und her wechseln, die Noten also lediglich 2 Positionen einnehmen. So schaut das ganze viel "lebendiger" und weniger monoton aus.
    Viel wichtiger ist aber hier, dass ich das Wablu so süß find und es auch einfach gut gezeichnet/gemalt whatever ist.


    Ich vergebe nur 3 Stimmen, da ich mich zwischen Abgabe 4, 5 & 6 nicht entscheiden kann, sorry. ):

  • Vote für Abgabe 3
    Für einen Wettbewerb speziell so ein Bild bei nem Liveauftritt zu schießen, grandios meiner Meinung nach. Und genau das macht es hier für mich aus. Platzieren und Hinrücken und Stillleben fotografieren kriegt man hin wenn es einem ganz gut liegt etwas in Szene zu setzen, aber das Foto find ich echt bombig wenn man sich vor Augen führt unter welchen Umständen man ein solches auch schießen muss.
    Vorallem aber, und das macht den entscheidenen Unterschied zu Abgabe 4, das scheint zumindest eine Momentaufnahme in einer Bewegung zu sein. Sprich ich glaube nicht, dass die beiden jungen Männer da für ne Minute so gestanden haben, ohne größere Bewegungen zu machen. Und genau das macht hier für mich eben das Foto aus.


    Vote für Abgabe 6
    Abgabe 4 hat mir irgendwie nicht ganz so zugesagt, Abgabe 1 da sah mir alles ZU planlos aus, einfach weil ich meine untendrunter noch einen Block zu erkennen und für mich sieht es eben so aus, als seis mal schnell so ein bissel hingelegt worden und dann der Rest mehr oder weniger dem Gerät überlassen worden. Abgabe 5 sieht schon etwas geplanter, durchstrukturierte aus, zumal hier ein passender Untergrund gewählt wurde. Trotzdem sind mir die beiden Motive fast schon zu unkreativ, weswegen mich Abgabe 6 irgendwie mehr angesprochen hat. Die Idee mit der von oben herunterfallenden Kette, das kleine Glas unten, die (hoffentlich) bewusst in weiß gewählten Dinge (Hintergrund, Buch, Wand) und der Schatten. Das gibt für mich ein gut durchdachtes, wohl überlegtes Bild. Zumal ich das Motiv des Notenschlüssels zwar simpel, aber hier durch Glas und Kette sehr schön umgesetzt finde. Ich denke von der Technik her sind die beiden anderen Abgaben vll besser, aber hier hat das Foto einfach mehr auf mich gewirkt und ich war von der Durchdachtheit (falls ich sie mir nicht nur einbilde) überzeugter als von den beiden anderen. Deswegen letzte Stimme an Abgabe 6.

  • [tabmenu][tab=x]Hier ist das Ergebnis der Themenwochen. =)
    Wir hoffen, dass euch die Aktion gefallen hat und ihr auch Spaß dabei hattet eure Werke zu erstellen. Es sind echt tolle Werke dabei und jede Abgabe ist trotz des gleichen Themas doch einzigartig.
    Die Gewinner der einzelnen Bereiche erhalten den Titel "Gewinner der Themenwoche [Bereich]", sofern sie noch keinen anderen Titel besitzen. Der Rang hält genau 1 Monat an :3
    Ich bedanke mich noch einmal bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern und natürlich auch an die zahlreichen Komiteemitglieder, die ihre Stimmen abgegeben haben.
    Vielleicht sieht man sich ja beim nächsten Mal(?) wieder ;3
    [tab=Fanart]
    [subtab=Statistik]
    Abgabe 1 - Elay: 0
    Abgabe 2 - Sora-San: ||| 3
    Abgabe 3 - Cyndaquil: ||||||||| 9
    Abgabe 4 - Bubumon: ||||| 4
    Abgabe 5 - Luna_XxX: |||| 4
    Abgabe 6 - Gallopa: | 1
    Abgabe 7 - FreshTimbamon: 0
    Abgabe 8 - Fortuna: ||| 3
    Abgabe 9 - Schatten Dialga: 0
    Abgabe 10 - Yoko: ||| 3
    Abgabe 11 - Misana: | 1
    Abgabe 12 - Blank Page: |||||||||||||||||| 18
    Abgabe 13 - ZoruaMaster: 0
    Abgabe 14 - Lily: |||||||||||||||||| 18
    [subtab=Abgaben]


    [tab=Fanfiction]
    [subtab=Statistik]
    Abgabe 1 - Maggyo: || 2
    Abgabe 2 - Dreamscape: | 1
    Abgabe 3 - Cherié: 0
    Abgabe 4 - Cassandra: ||||||||| 9
    Abgabe 5 - Schatten Dialga: 0
    Abgabe 6 - Narime: ||| 3
    [subtab=Abgaben]


    [tab=Mapping]
    [subtab=Statistik]
    Abgabe 1 - Majiata: ||||||||| 9
    Abgabe 2 - Plaudagei ♪: 0
    [subtab=Abgaben]


    [tab=GFX]
    [subtab=Statistik]
    Abgabe 1 - Ahsoka: || 2
    Abgabe 2 - reality.: ||||||| 7
    Abgabe 3 - Chess: | 1
    Abgabe 4 - Sirius: ||| 3
    Abgabe 5 - White Cat: ||| 3
    Abgabe 6 - Ami: |||||||| 8
    Abgabe 7 - Sai: 0
    Abgabe 8 - Loroqueen: |||||| 6
    [subtab=Abgaben]


    [tab=Spriting]
    [subtab=Statistik]
    Abgabe 1 - BilberryMuffin: |||||| 6
    Abgabe 2 - Cheza: |||||||| 8
    Abgabe 3 - Arkani: |||||||| 8

    Abgabe 4 - Cassandra: 0
    Abgabe 5 - Misana: 0
    Abgabe 6 - Narime: 0
    [subtab=Abgaben]


    [tab=Fotografie]
    [subtab=Statistik]
    Abgabe 1 - Narime: ||| 3
    Abgabe 2 - Wolkenhase: |||||||||||| 12
    Abgabe 3 - cyanid: |||||| 6
    Abgabe 4 - Majiata: 0
    Abgabe 5 - Sai: |||| 4
    Abgabe 6 - Misana: |||||| 6
    Abgabe 7 - Misaki: 0
    [subtab=Abgaben]


    [tab=Fanvideo]
    [subtab=Statistik]
    Abgabe 1 - Sai: x
    [subtab=Abgaben]


    [/tabmenu]

  • Rusalka

    Hat das Label Aktion hinzugefügt.
  • Rusalka

    Hat das Label Vote hinzugefügt.