Creepy Pasta Topic - Mit Voting zu euren TOP 10 Geschichten

  • @ Tsukiyomi


    Diese 6 genannten Pokémon waren aber nur Symbole, die man brauchte, um das Mew-Level zu öffnen. Das war ein Berg, ein Busch, ein Schatten...die waren halt in der Form der genannten Pokémon.


    Und auch hier muss man mal wieder auf die gute, alte erste Generation verweisen. Wer sie hat und nicht weiß, was ich meine, geht sofort ins abgebrannte Haus auf der Zinnober-Insel und liest sich nochmal die Berichte durch. Für alle anderen pack ich es in einen Spoiler.




    Mew-Level


    Prima, ich hab die komplette Stage für Mew gefunden. Das können sich alle mal ansehen, um zu verstehen, wie die Pokémon Snap-Pasta aufgebaut ist.

    Seht euch doch mal im Creepy Pasta Topic um. Bitte beachtet auch die dort aufgelistete FAQ!
    Lust auf Let's Play? Guckt doch mal auf meinen Kanal
    3DS-Freundescode: 1118-1467-2423 (bitte PN mit Code, wenn ihr mich addet).

    Einmal editiert, zuletzt von Hikari17 ()

  • My Shining Star



    [tabmenu]


    [tab=X]


    [tab=Story Info]
    Es ist immer etwas Besonderes, wenn man ein schillerndes Pokémon erhält. Und was ist, wenn man aktiv darauf hinarbeitet?
    Altersfreigabe ab 12.


    [tab=Übersetzte Version von Hikari17]
    My Shining Star
    (Mein schillernder Stern)


    Geschrieben von team rockets pikachu auf DeviantArt


    Nun komm schon, wo ist bloß der Ausgang...?, dachte ich mir und vergrub mein Gesicht im Bildschirm meines DSi. Er muss einfach hier irgendwo sein.


    Ich spielte einfach bloß Pokémon-Heartgold und kümmerte mich um meinen eigenen Kram, wie es jedes Kind in meinem Alter tun würde. Ich war das erste Mal auf dieser Edition in den Felstunnel gegangen. Ich war mit meinen Gedanken so sehr woanders gewesen, dass ich vergessen hatte, ein Pokémon mit Blitz mitzunehmen und ich hatte weder die TM noch ein Fluchtseil dabei. Es fühlte sich an, als würde ich bereits eine Stunde im Kreis laufen, obwohl es bis jetzt nur wenige Minuten gewesen waren. Ich hatte nicht viel Geduld und wollte sofort nach draußen gelangen. Es wurde immer langweiliger, ziellos herumzuwandern. Ich wollte das Spiel unbedingt ausschalten, aber ich hatte eine Menge gemacht, bevor ich den Tunnel betreten hatte und ich wollte nicht alles nochmal tun. Ich hatte genug von den Zufallskämpfen mit wilden Pokémon, also begann ich vor ihnen wegzulaufen, anstatt sie von meinem Mew schlagen zu lassen. Ich war so gelangweilt von den Zufallskämpfen, dass ich begann zu raten, welches Pokémon es sein würde. Es war meistens Tragosso, aber ich fand auch ein paar Kangamas. Als ein weiterer Kampf begann, tippte ich auf Tragosso und wartete, bis es erschien. Die Silhouette erschien, während ein Tragosso in den Kampfbildschirm rollte. Ich war das allerdings schon so gewöhnt, dass ich nicht wirklich stolz auf mich war. Wie auch immer, etwas an diesem Tragosso ließ es mich zuerst schockiert anstarren und dann aufgeregt grinsen.


    Das Tragosso war schillernd.


    Ich hatte noch nie ein wildes, legitimes schillerndes Pokémon getroffen! Ich erinnerte mich, dass ich die ganze Zeit Action-Replay benutzt hatte, um schillernde zu bekommen, aber das war ein echtes, legitimes schillerndes Pokémon! Nun ja, neben dem roten Garados, aber das konnte jeder bekommen, da es zur Storyline gehört.


    Mein Puls raste, als ich verzweifelt nach einem Plan suchte, es zu fangen, da meine Pokémon dank eines Action-Replay-Codes alle Level 100 waren. Ich tippte den Bildschirm mit meinem Finger an und die Tasche öffnete sich. Eine Welle der Erleichterung spülte über mich, als ich herausfand, dass ich jede Menge Hyperbälle hatte, die ausreichen würden, wenn ich es nicht schwächen konnte. Ich tippe den Bildschirm nochmal an und starrte unruhig auf den Ball. Der Ball wackelte einmal. Das Tragosso befreite sich aus dem Ball. Ich hatte das erwartet und hätte meine Hoffnungen nicht so hoch setzen sollen. Irgendwann gingen meine Hyperbälle langsam zur Neige und ich wurde ein wenig panisch. Nervös tippte ich den Bildschirm nochmals an und warf einen weitere Hyperball.


    Er wackelte einmal.


    Zweimal.


    Dreimal...


    Klick.


    Wahrscheinlich hätte ich auf Grund dieses Erfolges so laut geschrien, wie ich konnte, aber ich war in der Öffentlichkeit und wollte keinen Idioten aus mir machen. Ich kicherte bloß wie ein Idiot und hielt den Bildschirm vor das Gesicht meiner Schwester. Nachdem ich mit dem Glücklichsein fertig war, fragte das Spiel mich, ob ich Tragosso einen Spitznamen geben möchte. So sehr ich ihm auch einen Namen geben wollte, ich war unkreativ und mir fiel nichts ein. Ich wählte nein und das Tragosso wurde in die PC-Box gesandt.


    Ich wusste, dass ich das Spiel jetzt nicht mehr ausschalten konnte. Tatsächlich erinnere ich mich daran, das Spiel genau an diesem Moment gespeichert zu haben. Überraschenderweise fand ich den Ausgang kurz nachdem ich das Tragosso gefangen hatte. Ich stellte sicher, dass das automatische Rennen angeschaltet war und rauschte mit meinem Charakter in das Pokémon-Center. Ich fuhr den PC hoch und sah mir das kleine Tragosso an. Ich prüfte seinen Bericht.


    Weiblich... Sanftes Wesen.... Sehr aufsässig... Level 10. Leise notierte ich mir das in meinem Kopf. Ich wollte sie unbedingt in mein Team verfrachten, aber ich hatte das Spiel noch nicht durch. Ich hätte niemals genug Zeit sie zu trainieren, während ich mit der Story fortfuhr. Also musste sie für eine Weile in der Box bleiben.


    Irgendwann hatte ich das Spiel durch und konnte endlich das Tragosso aus meinem PC nehmen. Ihr Training war ziemlich leicht; ich ließ sie einfach die ganze Zeit einen EP-Teiler halten, bis sie in der Lage war, sich selbst zu verteidigen. Schon bald entwickelte sie sich zu Knogga. Ich war sehr zufrieden mit mir.


    Ich fühlte mich inzwischen genug zu ihr hingezogen, um ihr einen Spitznamen zu geben. Wie auch immer, ich war immer noch ideenlos und konnte mir nichts ausdenken. Ich wandte mich an meine Mutter für einen kleinen Rat, da sie mir manchmal mit Spitznamen für meine Pokémon half. Ich zeigte ihr den DSi. Ich merkte an, dass sie schillernd war und diese sehr selten sind.


    „Nun, wenn sie schillernd ist, warum nennst du sie nicht Star?“, schlug sie vor.


    Ich fand es gut genug. Wie auch immer, Star allein klang ein wenig langweilig, also setzte ich Sternchen an den Anfang und das Ende ihres Namens.


    Ich dankte meiner Mutter und fuhr mit dem Spielen fort.


    Irgendwann erreichte *Star* Level 58, aber um diese Zeit wurde ich von einem neuen Spiel absorbiert, Pokémon Schwarze Edition. Ich wollte unbedingt herausfinden, wie man Pokémon von anderen Editionen auf das Spiel übertrug, da ich mich schuldig fühlte, *Star* zurückgelassen zu haben. Irgendwann fand ich heraus, dass ich zuerst die Hauptstory durchspielen musste und dann konnte ich tun, was ich wollte. Ich übertrug *Star* auf Schwarz und schon bald wurde sie der Anführer meines Teams. Ihre Attacken wurden sehr nützlich, da sie einen Kampfknochen trug, den ich von einem anderen Knogga bekommen hatte und Schwerttanz beherrschte. Sie erledigte jedes Pokémon, gegen das sie kämpfte, in einem Schlag.


    Eines Tages trainierte ich sie endlich auf Level 100. Ich vergoss fast ein paar Tränen in dem Moment, als sie auflevelte und ich besiegte den Champion.


    „Ich bin so stolz auf dich, *Star*“, flüsterte ich ihr zu.


    Einige Zeit verging und *Star* blieb an der Spitze meines Teams. Ich verließ mich so sehr auf sie, dass es ungesund war.


    Ich hatte mich entschieden, dass ich ein neues Teammitglied brauchte. Ich hatte einen Platz in meinem Team übrig, da er hauptsächlich für ein Pokémon war, das mich herumfliegen konnte, so dass ich keines in der PC-Box ablegen musste. Aber manchmal war der leere Platz ein Nachteil, also dachte ich nach, welches Pokémon ich meinem Team hinzufügen könnte. Ich wollte einen Drachen-Typ trainieren, da sie gut zum Kämpfen geeignet waren und die meisten von ihnen Fliegen lernen konnten. Wie auch immer, ich hatte es bereits mit einem Trikephalo probiert, aber seine Attacken waren spezial-orientiert und es hatte keinen Platz für Fliegen. Meine Freundin hatte mir außerdem oft gesagt, dass Trikephalo ein billiges Pokémon ist, das gern mal als „uber“ angesehen wird. Sie erwähnte, dass Libelldra das Einzige war, das ein wenig ausgeglichen ist. Ich war deswegen ein wenig überrascht, da Libelldra eins meiner liebsten Drachen-Pokémon ist. Ich fragte mich, ob sie mir seine Vorentwicklung geben könnte und sie stimmte zu.


    Ich fing an, verschiedene schillernde Formen von Pokémon anzusehen und fand irgendwann Libelldras Form. Ich verliebte mich sofort in sie.


    ....Ich muss eins bekommen.


    Ich startete mein Spiel und ließ das Knacklion, das meine Freundin mir gegeben hatte mit einem japanischen Ditto, das ich über die GTS erhalten hatte, in der Pension.


    Es dauerte sehr, sehr lange und gerade als ich aufgeben wollte, schlüpfte mein letztes Ei.


    Die Ei-Schlüpf-Animation begann zu spielen. Ich war tödlich gelangweilt von all den anderen Eiern zuvor, also war es mir fast egal. Die Schale sprang auf und ich starrte ungeduldig auf den Bildschirm, ich erwartete ein weiteres orangenes Knacklion.


    Ich keuchte so laut ich konnte, als seine seegrüne Farbe auf dem Bildschirm erschien. Dann grinste ich und sprang auf meine Füße und begann auf dem Bett herumzuspringen. Ich quiekte und benahm mich wie ein kleines Kind am Weihnachtsmorgen. Nachdem ich fertig war, setzte ich mich wieder hin und spielte weiter. Ich öffnete den Spitznamen-Bildschirm. Ich bemerkte, dass es weiblich war. Ich seufzte. Ich hatte auf ein Männchen gehofft. Aber ein schillerndes war ein schillerndes und ich würde es auf jeden Fall lieben. Ich fing an, mir einen Spitznamen auszudenken. Ich war inzwischen ein wenig kreativer mit Namen, also hatte ich kein großes Problem damit.


    „O...a...s...i...s!“ Ich sagte die Buchstaben laut, als ich sie eintippte. „Da haben wir es! Oasis!“


    Der Name Oasis passte nicht wirklich zu einem Knacklion. Aber wenn es sich zu Libelldra entwickelte, dachte ich mir, dass der Name besser passen würde.


    Ich schloss den Bildschirm und kicherte, als ich ihren Bericht ansah. Ich sah mir ihre Persönlichkeit an und gab ihr dann einen EP-Teiler. Ich speicherte das Spiel. Ich konnte es kaum erwarten, Oasis Training am nächsten Morgen zu starten!


    Für die nächsten paar Tagen benutzte ich Oasis in den Trainer-Kämpfen, die ich verpasst hatte. Für ein Knacklion war sie ziemlich gut im Kämpfen. Ich fing an, sie sehr zu mögen. Ihr Training fuhr fort, bis sie ein paar Erfahrungspunkte von der Entwicklung entfernt war. Aus Spaß entschied ich, sie auf der Route zu entwickeln, auf der sie geschlüpft war. Sie könnte ein wenig Erfahrung bekommen und trotzdem aufleveln. Ich war so aufgeregt, dass ich einem schillernden Libelldra einen Schritt näher gekommen war. Ich rauschte zu dem hohen Gras in der Gegend.Wie auch immer, ich war so aufgeregt, dass ich nicht darauf achtete, wo ich hinging und ich landete im dicken Gras, in dem ein Doppelkampf startete.


    Ein wildes Elezeba und Yorkleff konfrontierten mich zur selben Zeit.


    „Ach Mist! Das wollte ich doch gar nicht!“, entfuhr mir.


    Dann entschied ich mich, dass *Star* und Oasis zusammen kämpfen konnte, da ich sie nicht mehr benutzt hatte, seitdem ich Oasis bekommen hatte. Da *Star* ein neunmal stärkeres Level als die wilden Pokémon hatte, hielt ich mich nicht mit Schwerttanz auf. Ich ließ Oasis Biss auf Yorkleff verwenden.


    „*Star* ignoriert den Befehl! *Star* benutzt Schwerttanz!“


    „Was?!“ Ich wurde panisch. „*Star*, warum hörst du nicht auf mich?“


    „*Star* schärft ihren Knochen!“


    Ich sah mir ihren Sprite und ihre Animation genauer an. Ihr Knochen, der auf die wilden Pokémon zeigte, wurde etwas schärfer. Er wurde am Ende ein wenig spitz.


    „Yorkleff möchte nichts damit zu tun haben!“


    „Elezeba möchte nichts damit zu tun haben!“


    „Oasis setzt Biss ein!“ Yorkleff nahm kaum Schaden.


    Ab hier war ich sehr verwirrt, was da geschah. Ich wusste, dass Schwerttanz nicht den Knochen eines Knogga schärfte. Und was sollte das bedeuten, dass die wilden Pokémon „nichts damit zu tun haben wollen“?


    Ich versuchte eine andere Attacke neben der, die ich gerade für *Star* gewählt hatte.


    „*Star* wird nicht mehr auf dich hören! Nicht nachdem, was du versuchst zu tun! *Star* benutzt Schwerttanz! *Star* schärft ihren Knochen!“


    Ihr Knochen wurde wieder ein wenig schärfer am Ende.


    Danach passierte nochmals dasselbe. Das fuhr eine Weile fort, bis Yorkleff besiegt wurde. Aus irgendeinem Grund bekam Oasis keine Erfahrungspunkte.


    An diesem Punkt war *Star*s Knochen vollständig geschärft. Ihre Animation hatte sich geändert; sie zeigte den Knochen herum und schwang ihn wie ein Schwert. Ich wollte aus dem Kampf fliehen, also versuchte ich es.


    „Bitte, renn nicht fort!“


    Ich seufzte. Es gab offensichtlich keinen Ausweg. Ich hätte das Spiel ausschalten können, aber dann hätte ich Oasis nochmals aufleveln müssen. Außerdem war ich neugierig und wollte sehen, wo das hinführte. Widerstrebend wählte ich die Attacken-Option.


    „*Star* benutzt Knochenkeule!“


    Ich wurde panisch. Ich wusste, dass *Star* diese Attacke nicht kannte.


    Ich keuchte laut auf, als ein angespitzter Knochen in Oasis Kopf gestoßen wurde.


    „Oasis wurde besiegt!“ Der Ruf meines Knacklion wurde abgespielt und es fiel nach unten. Es fiel nicht aus dem Bildschirm, es lag bloß da und Blut strömte aus der Stelle, an der es erstochen worden war.


    Mein Herz zersprang. Ich hatte so viele Pläne für Oasis und nun waren sie alle dahin. Ich würde nie wieder ein anderes finden. Ich wollte unbedingt weinen, aber ich konnte an diesem Zeitpunkt meine Emotionen nicht finden.


    „W-Warum...“, murmelte ich. „D-Du...hast sie getötet...“


    *Star* drehte sich um und sah mich anscheinend an. In ihren Augen war Reue.


    „E-Es tut mir l-leid...d-du....wolltest auch ihre Mutter sein...“


    *Star* sah aus, als ob sie gleich anfangen würde zu weinen.


    „I-Ich dachte, d-du liebst mich nicht mehr...d-dass du mich ersetzen würdest...“


    Ich wollte ihr versichern, dass ich sie niemals ersetzen würde, aber ich war so davon gefangen, wie sie Oasis getötet hatte, dass ich nichts sagen konnte.


    „D-du liebst mich nicht mehr... du wirst mich nie wieder benutzen, nicht nach all dem...
    Ich bin nur eine Last. Ich werde es dir abnehmen, mich loszuwerden...“


    Meine Augen weiteten sich, als sie ihren Knochen erhob und ihn sich in den eigenen Nacken stieß. Tränen strömten mein Gesicht herunter, als ich sie anschrie, aufzuhören. Sie lockerte den Griff um ihren Knochen und fiel um. Ihre Augen schlossen sich langsam.


    „Nein!!“, kreischte ich. Ich schniefte leise. Ich wünschte, ich hätte niemals versucht, ein schillerndes Knacklion zu erhalten. Warum hab ich nicht einfach ein normales trainiert?


    „Sarah hat keine kampffähigen Pokémon mehr! Sarah fällt in Ohnmacht!“


    Der Bildschirm verblasste in Schwarze, wie es sein sollte. Ein Satz konnte gelesen werden.


    „...Du warst die Mutter, die ich niemals hatte...“


    Das Spiel stürzte ab, aber ich war viel zu aufgewühlt, um das zu bemerken. Ich machte das Spiel aus und betete, dass es alles wieder gut machen würde. Es war mir egal, ob ich noch ein schillerndes Libelldra bekam. Ich wollte bloß *Star* zurück. Ich machte das Spiel wieder an. Ich war an dem selben Fleck an dem mich die wilden Pokémon attackiert hatten. In mir drin wurde ich ein wenig panisch. Ich öffnete mein Team. Mein Hauptteam war dort, aber es gab zwei leere Stellen. Ich wimmerte leise und hasste mich für das, was ich getan hatte. *Star* würde niemals zurückkommen und sie könnte niemals ersetzt werden. Ich schaltete das Spiel aus und legte den DSi unter mein Bett. Ich wühlte mich ein und schaffte es irgendwie, einzuschlafen.


    In dieser Nacht hatte ich einen Traum, der zu dieser Zeit nicht wirklich einen Sinn ergab.


    Da lag ein schillerndes Tragosso neben dem Kadaver seiner Mutter. Es weinte extrem, wie es jeder tun würde. Der Rest war ziemlich neblig, aber ich erinnere mich an einen weiteren Teil. Da war – wie ich dachte – dasselbe schillernde Tragosso, das von normalen Tragossos geärgert wurde. Dann rannte das schillernde fort. Ich erinnere mich an nicht viel mehr als das.


    Als die Tage vorbeigingen, hörte ich damit auf Pokémon Schwarz zu spielen. Ich hielt es für „ungesund“. Meine Freunde wollten mir klarmachen, dass es nicht so schlimm war, aber ich ignorierte sie. Ich versteckte meine Schwarze Edition und verlor sie irgendwann.


    Eines Nachts bemerkte ich, dass Pokémon HeartGold auf meinem Nachttisch lag. Ich erlag der Versuchung und hob es auf. Ich sah mich ein wenig um und fand einen übrigen DSi, den ich normalerweise nie benutzte. Ich steckte die HeartGold-Karte hinein und legte mich wieder auf mein Bett. Ich startete wieder das Spiel. Ich hatte kein gutes Team, die Hälfte meines Teams war auf Schwarz übertragen worden. Also nahm ich ein paar Pokémon aus meinen PC-Boxen, um die leeren Stellen aufzufüllen.


    Ich verbrachte Stunden damit, durch jede Stadt in der Reihenfolge der Storyline zu gehen. Irgendwann kam ich an eine Höhle, die ich niemals vergessen konnte. Ich stolperte herum, da ich mal wieder ein Pokémon mit Blitz vergessen hatte. Ich wanderte ziellos umher, bis ich etwas fand, was vorher nicht dort gewesen war. Es war ein Grabstein. Mein Herz sank in meine Hosentasche. Ich hatte ein Gefühl, was das bedeuten sollte. Ich wollte es einfach ignorieren und weitermachen, aber ich sah mich selbst darauf zulaufen und mit ihm interagieren.


    „*Star*, das Knogga
    Ruhe in Frieden...“


    Die Höhle wurde ein wenig erleuchtet, als hätte ich Blitz benutzt. Die Radio-Version der Pokéflöte war zu hören. Ein Oberwelt-Tragosso lief auf das Grab zu. Und dann ein weiteres. Und ein weiteres. Bis das Grab komplett umrundet war. Ein Tragosso lief auf das Grab zu. Mein Charakter bewegte sich zur Seite und das Tragosso stellte sich direkt vor das Grab. Es trat zurück. Es hatte eine Blume auf *Star*s Grab hinterlassen.


    Der Bildschirm wurde schwarz. Eine Textbox erschien und der Ruf eines Knogga war zu hören.


    „Es tut mir leid, Mama. Ich hab dich so vermisst.!


    Der Bildschirm wurde danach wieder normal.


    Ich trat vom Grab zurück und ein wilder Zufallskampf startete.


    Es war ein weibliches, schillerndes Tragosso.


    Ich entfloh dem Kampf.


    *Star* war mein Kind. Und deine Kinder kannst du nicht ersetzen.


    Die Liebe einer Mutter ist unendlich. Wenn eine Mutter ein weiteres Kind hat, wird sie das erste nicht weniger lieben.


    Übersetzt von Hikari17


    Quelle: Creepy Pasta Wikia


    [tab=Bilder]
    http://images3.wikia.nocookie.…ncreepypastas-d4afuj3.png
    *Star* nach der Tat.


    [tab=Eigene Meinung]
    Diese Pasta hat mir gleich gefallen. Sie hat die Story gut aufgebaut, auf Klischees verzichtet, war gut geschrieben, hatte sinnvolle Gewaltdarstellungen und zeigte auch noch gut auf, dass Tragosso/Knogga die einsamen Pokémon sind.
    Bemerkt bitte, dass ich immer schillernd statt Shiny gesagt haben, da ich die Geschichten besonders deutsch halten möchte. Und da es inzwischen ein offizielles Wort für Shiny gibt, habe ich das für die Geschichte genutzt.


    [/tabmenu]

    Seht euch doch mal im Creepy Pasta Topic um. Bitte beachtet auch die dort aufgelistete FAQ!
    Lust auf Let's Play? Guckt doch mal auf meinen Kanal
    3DS-Freundescode: 1118-1467-2423 (bitte PN mit Code, wenn ihr mich addet).

  • My Shining Star ist eine wunderschöne und traurige CP, es ist toll, dass es mal nichts mit fckin Lavandia zu tun hatte und auch keine Zombie-Viecher drin vorkamen. Nur kam das Ende etwas schnell, wie ich fand. Sonst richtig gut, es sollte mehr CP's wie diese geben.
    Auch Jessica hat mich sehr berührt. Das Happy End war wunderschön und die Story an sich klasse. Dickes Lob an die Übersetzer!

  • So schönen Tag auch, ich bin der Neue und wollte mich zu den CP auch mal zu Wort melden


    Ich finde CP immer sehr interessant, leider nicht so gruselig genug, doch meine Lieblinge sind Lost Silver, Snow on Mt. Silver und Dead Channel(also die Klassiker) und kam zu den CP als ich ein Bericht der Seite spieletipps.de über den Lavandia Syndrome gelesen habe, da habe ich nachgeforscht und noch mehr solche Geschichten gelesen.


    Zu den nächsten CP die noch kommen, gebe ich gerne eine Bewertung ab, die anderen wären jetzt zu viele :sekt:

  • "My shining Star"... Schön geschrieben, aber das ist in meinen Augen keine richtige CP. CPs sind für ihren Horror und ihren Grusel bekannt. "My shining Star" ist zwar wie gesagt ganz schön, aber leider nicht richtig gruselig. Sorry, aber unter Creppypasta stelle ich mir etwas gruseliges vor...


    LG Hyper Dragon Absol

  • @ Hydra


    Es stimmt, meistens sind Creepypasta von gruseliger Natur. Aber mit der Zeit gab es einen ganzen Haufen äußerst schlechter vor blut nur so strotzenden CPs. Da sind die Schreiberlinge in eine andere Richtung gegangen und stoßen eher in die Mystery-Sparte. Es geht halt darum, dass etwas geschieht, was in einem Pokémon-Spiel niemals passieren würde und dass ein Pokémon ein anderes umbringt und dann sich selbst, ist eigentlich schon recht hart in einer Sache, die für Kinder gedacht ist.

    Seht euch doch mal im Creepy Pasta Topic um. Bitte beachtet auch die dort aufgelistete FAQ!
    Lust auf Let's Play? Guckt doch mal auf meinen Kanal
    3DS-Freundescode: 1118-1467-2423 (bitte PN mit Code, wenn ihr mich addet).

  • Hikari17


    Ja, aber mir gefällt so etwas eben nicht. Du hast schon recht, das ist wirklich hart, aber ich denke da anders. Mystery ist ganz interessant, aber mit der Zeit wird das ganze ziemlich kitschig und ungruselig, eas nicht so mein Geschmack ist...


    LG Hyper Dragon Absol

  • Also ich habe jetzt einige von den Selbstgeschriebenen hier die letzten Nächte gelesen und kann dazu sagen


    Die Rocket-Story würde ich gerne weiter lesen, weil mich interessiert, wie Team Galaktik und Cynthia mit Kairi umgehen können, ich wünsche mir sogar selbst, dass die Hack Pokemon Toxic Purple weiter geht, da es eine echt gute Rocket Hack ist.


    Ohrdoch war auch sehr interessant, wenn man bedenkt, man hat ein Baby auf Level 1 und der gegnerische Trainer ein Ohrdoch auf Level 100, da könnte das Spiel wirklich abschmieren, weil ich nie ne Zahl über 1 Million gesehen habe, in Pokemon, ausser im Status auf lvl.100


    Wachstum ist, nachdem man auch weiß, was uns der Autor damit sagen will, sogar richtig gut, weil man da kennenlernt, was der Pokerus mit angriffslustigen Pokemon anstellen kann, da sie ja schnell stärker werden und dadurch noch aggressiver und wilder, also wie die Tollwut

  • Huhu.
    Ich gebe auch mal meinen Senf dazu.


    Pokémon Lost Silver:
    Wunderbar geschrieben. Ich empfand es nicht als Horror, ich habe die Geschichte aus meiner Sicht aus völlig verstanden.


    Pokémon Lost Silver Hack Edition:
    Ich persönlich fande die aus der Sicht des Trainers besser. Meiner Meinung nach unnötig. Selbst wenn diese als erstes erscheint sein sollte.


    Easter egg- snow on Mt. silver:
    Wunderbar. Ich traute mich garnicht, mich umzudrehen, bevor ich die CP fertig gelesen hatte :)


    Jessica:
    Ich musste weinen, es war einfach wunderbar, ich weiß nicht wie ich es sagen soll. Unglaublich. Könnte ich gut zeichnen, würde ich ein Fanart zeichnen.


    Hypnos Wiegenlied:
    Ich habe die CP bereits woanders gelesen, trotzdem sehr gut geschrieben.


    Ich danke den "Übersetzern" für ihre hervorragende Arbeit! Pokepastas sind aber auch "cool" ^^

    The Bird of the Hermes is my name, eating my wings to make me tame....
    Im Namen der Organisation und ihrer Majestät der Königin! Amen!

  • Seit langen mal wieder, melde ich mich auch zu Wort ^^


    Zu My Shining Star:
    Eine sehr schöne Geschichte und zum Teil gut nachvollziehbar, denn wer findet es nicht aufregend, ein schillerndes Pkmn zu finden ^^
    In so fern gut beschrieben, auch als dann der Trainer dann Oasis gezüchtet hat, ist es nur nachvollziehbar, das man ein Shiny trainieren will und ab dieser stelle wird es passend creepy. OK sooooo creepy nun auch wieder nicht, denn wir hatten schon krassere Geschichten gehabt, aber trotzdem ist es immer wieder spanend, wenn in einem Spiel, etwas passiert, das nicht passieren darf bzw. nicht passieren sollte. Auch finde ich die Beschreibung von dem Tragosso Kind sehr passent, das es zwar gegen den Willen der Mutter gehandelt hat, aber das es auch, auf Grund, dass es ein Shiny ist gemobbt wurde von anderen Tragosso.
    Ob man es glaubt oder nicht, die Tierwelt kann ähnlich grausam sein, wie die Menschenwelt, was das ausschließen von Anderlingen betrifft, in dem Sinne, dass man von der Norm abweicht Optisch. Es gibt eher wenige Tiere die so sozial Handeln, das auch den schwachen geholfen wird.


    Es ist auch immer wieder mal schön, zu sehen, wenn eine Geschichte nicht in Blut oder Klischees ertrinkt ^^

  • Um mal ein Beispiel zu Tomberrys Kritik zu nennen, ist es bei den Schafen so, dass die schwarzen Schafe von den anderen ausgegrenzt, weil es anders aussieht, deswegen ist ein Aussenseiter in der Familie sprichwörtlich das schwarze Schaf

  • Pokémon XD: Burning Lugia



    [tabmenu]


    [tab=X]


    [tab=Story Info]
    Hmmm.... Es spielt in Pokémon-XD und etwas brennt.
    Altersfreigabe ab 12.


    [tab=Übersetzte Version von Libelldrafan]
    Pokémon XD: Burning Lugia
    (Pokemon XD:Brennendes Lugia)


    Es ist mir egal, was ihr alle sagt. Ihr denkt, es ist alles Spiel und Spaß, wenn es nur eine dumme Creepypasta wie Lost Silver oder Creepy Black rund um Lavandia ist. Nun, weißt du was? Diese Geschichten müssen nicht Lavandia,Geisterhäuser oder verfluchte Module enthalten.


    Mein Name ist David und ich bin 18 Jahre alt. Ich kaufte mir Pokemon XD für den Nintendo GameCube als Geschenk für das "Bestehen der 11. Klasse" im Mai 2011: Ich war rechtmäßig mit meinem Kauf sehr zufrieden. Ich habe es bei GameStop für $ 6,99 bekommen.


    Es ist ein sehr guter Preis für ein Spiel, das vor sieben Jahren erschien.Wie auch immer, ich kam sehr gut mit dem Spiel voran. Ich hatte all die Cipher-Admins geschlagen. Als ich zum letzten Kampf mit Greevil kam, wurde der ganze Mist gespenstisch.


    Ihr wisst schon, wie der Mist, den man in Filmen sieht oder in den Creepypastas liest. Aber das passierte mir tatsächlich. Was zum Teufel, Mann. Wie auch immer, ich hatte Greevils letztes Crypto Pokémon gefangen und - wie erwartet – sandte er das lang-erwartete und unmöglich zu reinigende Crypto-Lugia aus...außer...bleibt bei mir, bitte.


    Das Lugia brannte. Aber es kannte noch alle seine Crypto Attacken.Es wies keine änderung auf, außer dem kleinen "BRN"-Status, der aussagte, dass es eine Verbrennunung hatte. Statt des üblichen „Lugia wurde durch Verbrennung verletzt!“-Nachricht, wenn die Runde endete, drehte sich die Kamera auf Lugia und es hieß: „Lugia brennt langsam...“ Ja, mit den Pünktchen. Glaubt ihr, ich denke mir das aus?


    Wie auch immer, ich hab das verdammte Ding mit dem Meister-Ball gefangen. Die Credits vom Spiel liefen. Als ich an den PC ging, um nach Lugia zu schauen, war es nicht in meiner Box, sondern stattdessen war dort eine leere Stelle mit der Schattenaura, wie bei den meisten andern Crypto-Pokemon. Es hieß "... / LUGIA." Ich dachte, das musste ein Fehler sein, aber das war es doch nicht.


    Ich speichert und startete meine Konsole neu. Ich nahm die Spiel-DVD und ….reinigte sie.Und der Rest ist Geschichte! Ich habe meinen Lugia Sprite zurück und konnte es dann innerhalb der nächsten Monate reinigen.Als er gereinigt war übertrug ich ihn auf meine Box in Rubin/Saphir.


    Nach dem passiert war, wurde alles wieder normal. Natürlich bis auf den Penner in meinem Keller, aber das ist eine andere Geschichte.


    Moral der Geschichte: Reinigt eure Discs und so ein Mist geschieht nicht. Beste Grüße!


    Übersetzt von Libelldrafan


    Quelle: Creepy Pasta Wikia


    [tab=Bilder]
    http://images2.wikia.nocookie.…pg/180px-Shadow_lugia.jpg


    [tab=Eigene Meinung]
    Troll-Pasta? Das kommt mir nicht wirklich ernst gemeint vor...


    [/tabmenu]

    Seht euch doch mal im Creepy Pasta Topic um. Bitte beachtet auch die dort aufgelistete FAQ!
    Lust auf Let's Play? Guckt doch mal auf meinen Kanal
    3DS-Freundescode: 1118-1467-2423 (bitte PN mit Code, wenn ihr mich addet).


  • Nyaaaaaaaa!
    Wer hat sich denn den Mist ausgedacht? Tolle Pokepasta...ernsthaft...Ich würde das Alter ab 2-4 freigeben. Auch wenns derbe ausgedrückt ist, wer denkt sich so einen Mist aus?




    Naja, zu Explorers of Death kurze Version:
    Klar, ich bin 12 und habe diese gelesen, ich hasse solche Horrorsachen eigentlich, habe mich aber überwunden und sie gelesen. Schlimm fande ich sie nicht. Liegt vielleicht auch daran das ich die kurze und nicht die lange Version gelesen habe. Ich fande das Ende etwas unrealistisch, War sie jetzt in dem Spiel oder ist Schiggy in die Realität gekommen?

    The Bird of the Hermes is my name, eating my wings to make me tame....
    Im Namen der Organisation und ihrer Majestät der Königin! Amen!

  • Pokémon XD: Burning Lugia


    Eine der besten Pastas, yeah ^^
    Ne, Scherz beiseite, aber ich fand sie mal etwas abwechslungsreich, im Gegensatz die immer irgendwie traurig verlaufen
    Der Humor gefällt mir auch sehr, diese Ironie und so, genau meins :rolleyes:
    Ist vielleicht keine ernst gemeinte Pasta, aber lesenswert ist sie allemal

  • Pokemon XD: Burning Lugia


    Öhm... Troll-Pasta? xD
    Der Autor der Pasta war ja seeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeee...*100 Jahre später*eeeehr kreativ... *Ironie*
    Ernsthaft. xD "Moral der Geschichte: Reinigt eure Discs und so ein Mist geschieht nicht. Beste Grüße!"...
    Bester Satz ever. x3

  • Super ausgedrückt Dark.
    Meiner Meinung nach war die CP mist, von einem Einfallslosen.
    Nya, jetzt kann man sowiso nichts mehr daran ändern...
    Nachtara

    The Bird of the Hermes is my name, eating my wings to make me tame....
    Im Namen der Organisation und ihrer Majestät der Königin! Amen!

  • Sou, nach einer (mehr oder weniger) kurzen Pause, wegen privatem Stress bin ich wieder da und was finde ich? Yay, 2 neue Pastas und somit neuer Lesestoff :P
    Also, ich nehm mir erstmal Pokemon XD: Burning Lugia vor:
    WTF? Kann man dass überhaupt noch als creepy/ gruselig bezeichnen?! Ich musste mir erstmal einen ablachen, als ich die Pasta zu Ende gelesen habe, weil ich mich darüber gewundert hab, was für einen Mist manche Leute doch schreiben können (sorry, aber ist so^^")...
    Und außerdem hab ich nur Bahnhof verstanden... Was war da? Irgendwas mit nem brennenden Lugia? Und von wegen Disc gereinigt und es war wieder normal? Also in meinen Augen hätte das ne richtig gute CP werden können (der Anfang war relativ gut), aber es ist leider nur Mist rausgekommen...
    Und der Schluss war ja erst recht der Lacher xD "Reinigt eure Discs und so ein Mist passiert nicht..." x'D Meiner Meinung nach bekommt sie 1/10 Punkten, wegen dem (mehr oder weniger) Humor, den sie am Ende bei mir ausgelöst hat xD Aber sonst... Nein, sorry^^"
    LG Lamunka~

    It's how you hide your cards It's how you dress your scars And let them breathe free
    Life, fantastic... Life, so tragic... Life, fantastic...

  • Burning Lugia


    Das ist wie eine Zombiekomödie, zuerst interessant, dann sinnlos und am Ende dann sogar so sinnlos, dass man darüber lachen muss :D


    Wo sind die Creepypasta über die Fossil-Pokemon, so wie Aerodactyl, Kabuto oder Amonitas? :D

  • Ich poste hier jetzt mal ( aus reine langweile :>)


    Also zu Burning Lugia :
    Die ist die beste CP *Ironie*
    Jetzt mal ehrlich ... Es gab ein ungewöhnlichen Anfang (was mit etwas Verbesserung schon gut wäre.)
    Aber ein dummer Ende - "Lugia brennt Langsam"?
    "Reinigt euer Discs und so ein Mist passiert nicht..."?
    Schade das man mit sowas alles zerstört v.v"


    Jessica:
    Wie rührend :3
    Da kommt ja die Frage - Pokemon : Liebe oder Pixel/Bytes?
    Das traf mitten ins Herz ;3.
    Man konnte schon fühlen wie die jenigen fühlen ( geiler Sazt >.<")
    Nur leider das : "Ich-vergesse-mein-Pokemon-und-jetzt-ist-es-wütend-Klischee"
    Trotzdem gabs ein Happyend : Und das kommt bei ein CP ja seeeeeee...... *Eine Nyan-Sekunde Später* ...eeeeeeehr selten c:



    Joa für mehr bin ich zu Faul >w<"

  • SO.
    Ich werde mich jetzt auch mal an Word setzen und eine Pokepasta schreiben. Wünscht mir Glück >_<


    Aber ich hätte noch eine Frage: Gab es nicht einmal eine CP wo man rausfindet das Kangama Tragossos Mutter ist?

    The Bird of the Hermes is my name, eating my wings to make me tame....
    Im Namen der Organisation und ihrer Majestät der Königin! Amen!