Fußball-Diskussionsthema 2019/2020

  • Das wird er so dahergesagt haben, eben weil Menschen in ihrer Alltagssprache nicht so exakt sind.

    Mir geht es viel mehr auf die Nerven, dass alles politisiert, egal ob es um Sportler oder irgendwelche Künstler geht, und Promiklatsch- und tratsch geführt wird, wobei man aber so tut, als wäre es etwas Bedeutenderes als der gesamte restliche Tratsch und Klatsch. XD Wenn Sport politisch ist, dann nur, weil Leute ihn zwanghaft dazu machen. Mir geht das "uh, eine berühmte Persönlichkeit hat dies getan oder gesagt!" einfach nur gewaltig am Allerwertesten. :pflaster:

  • Man sollte auch nicht alles nur einseitig sehen und sagen, der arme, kleine Mesut.

    Naki trifft es hier auch relativ gut, gerade die einseitige Sicht aller.

  • Habt ihr das auch schon mal erlebt, eure Liebingsmannschaft steht kurz vor dem Aufstieg, aber dann verspielen sie die letzten Punkte, weil sie nur noch verlieren und scheitern mit nur einem Punkt?

    Seit Jahren steht mein Verein jedes Mal kurz vor dem Aufstieg, aber dann wird er noch überholt. Wir hatten das Beste Torverhältnis überhaupt, aber auf einmal nur noch Niederlagen, bis auf den letzten Spieltag. Noch dazu ist der beste Stürmer ausgefallen.

    Jetzt ist wieder neue Session und es geht genau da weiter, wo es aufhörte und wieder fehlt der beste Stürmer, aber auch der Beste Spieler im Team ist schlecht geworden.

    Es kann doch nicht sein, das ein Spieler nicht ersetzbar ist, aber genau dies ist bei der Mannschaft der Fall.


    Wenn wir so aufsteigen, dann sind wir eine Session später direkt wieder unten.



    Ich gehe ja noch zu einem anderen Verein auf die Spiele und da viel der Stürmer auch sehr lange aus. Der Verein dachte, er spielt gegen den Abstieg, aber es war dann gar nicht so, im Gegenteil die Mannschaft war sehr gut und die 2. noch besser.

  • Mein Lieblingsverein hat wieder zurück gefunden, die letzten beiden Spiele haben wir haushoch gewonnen und mit dem Gegner den Boden aufgewischt.

    Ich bin so froh, das die Mannschaft wieder zu ihrer alten Stärke zurückgefunden hat.



    Bayern macht gegen einen Amateurverein erst in der 81 Minute ein Tor und die Eintracht fliegt gleich raus. :haha:

  • War eine interessante erste Pokalrunde.

    Wie schon gesagt, lahme Bayern fast blamiert und der Titelverteidiger raus.

    Dortmund rettet zweimal die Nachspielzeit in einer endlich mal wieder interessanten Free-TV Übertragung.

    Cottbus scheitert wie schon im Vorjahr leider im Elfmeterschiessen gegen einen Erstligisten (Freiburg). Hätte sich Petersen den Elfmeter, den er im Spiel erst im Nachschuss verwandelte, nicht fürs Elfmeterschiessen aufheben können? Da hätte es keinen Nachschuss gegeben, aber wäre fast schon tragisch, wenn ausgerechnet er versagt hätte...

    Im letzten Jahr hat sich Stuttgart im Elfmeterschiessen in Cottbus noch durchsetzen können, dafür war nun Endstation in Rostock - auch gut.

    Aber besonderen Glückwunsch von mir an Chemie Leipzig, die die Regensburger mit 2:1 abgefertigt haben. :thumbup:

    Wenn in der Hölle kein Platz mehr ist, kehren die Toten auf die Erde zurück! (DotD)


    Per aspera ad astra!
    Momentan kein Partneravatar mit Missy!


  • Keine Ahnung was es mit Dusel am Hut hat?

    Bayerns glanzloses 1:0 war da glaube ich schlimmer.

    Realistisch betrachtet hatte der BVB das nominell schwerste Los aller Bundesligisten und ich hoffe, dass der Pokal immer so sein wird.

    Außer der 1. Liga haben alle anderen schon 2 - 5 Spiele und können so die BuLi stürzen, finde ich super. Hoffe man behält dies so bei, so ist die Spannung extrem hoch.

    Und ehrlich? Ein weiterkommen der Fürther wäre auch nicht unverdient gewesen.


    Aber Postillon ist gut, hoffentlich kauft Dortmund dies wirklich, 28 Mio wären a Schnapper :D

  • Wobei man allerdings sagen muss, dass sie es offenbar deutlich eher verdient hätten als viele Male davor.


    Ein Doppelschlag innerhalb weniger Sekunden hat letztendlich für Roter Stern gereicht.

    Selbst Schuld, wenn man daheim 2:0 bis zur 65. führt, scheinbar bereits in Halbzeit eins unzählige Chance liegen lässt und am Ende nicht über ein 2:2 hinauskommt.


    Auch wenn ich von RB an sich nicht sonderlich viel halte, so ist die Jugendarbeit in Salzburg dennoch beeindruckend.


    Sensationell Youth League Sieger geworden vor 2 (?) Jahren, letztes Jahr skandalös im HF der Euro League gegen Marseille ausgeschieden (entscheidendes Tor nach Ecke, bei der jeder auf Anhieb erkannte, dass der letzte Ballkontakt vor Überschreitung der Linie von einem "Franzosen" kam, nur das Schiedsrichtergespann nicht) und das mit einer blutjungen, unerfahrenen Truppe.


    Schade für den österreichischen Fußball wie ich finde. Freue mich über jeden Erfolg einer deutschsprachigen Mannschaft, somit auch der Schweizer und eben Österreicher.

  • Ja, da beweist der DFB wieder, wie lächerlich dieser Verein ist.

    Ein Spieler lässt seine Emotionen raus und schon wird er (wahrscheinlich) bestraft.

    Laut unserem Grundgesetz (ich glaube §5??) ist dieses Vorgehen wieder stark lächerlich von den Funktionären.

  • Der DFB ist schon lange lächerlich. Alleine die ganzen Ausnahmeregelungen zur 50+1 Regel, die Leverkusen, Wolfsburg und Hoffenheim genießen. Dazu kommt, dass Kind und Hannover es auch so möchtet. Da wehrte sich der DFB und nun droht sogar, dass die 50+1 Regel ganz abgeschafft wird.


    Löhmannsröben soll Europas Fußballer des Jahres werden!

  • Allein der Umstand, dass man so ein Interview als Ausraster bezeichnet, zeigt doch, wie steril und weichgespült Fußball-Deutschland mittlerweile ist. Der Spieler wird nicht einmal wirklich laut. Richtige Beleidigungen sucht man ebenfalls vergebens. Wenn er die Sprüche mit den Cornflakes und der Kreisliga nicht gebracht hätte, wäre das Interview wahrscheinlich sofort in Vergessenheit geraten. Und heute erscheinen solche Aussagen in den Medien, begleitet mit der Headline, dass dieser Typ unbedingt in die Bundesliga muss?


    Damals wäre das ein völlig normales (oder vielleicht sogar eher langweiliges) Interview gewesen. Heute bezeichnet man so etwas als Emotionen. Und selbst die scheinen nicht erwünscht zu sein, wenn ich daran denke, dass dem Spieler wohl eine Strafe droht. Typisch: Auf der einen Seite wird permanent gejammert, dass hierzulande die Typen fehlen, und auf der anderen Seite möchte man Spieler dieser Art für jede kleine Aussage in ihre Schranken weisen.

  • Morgen gehts nun also mit der Nations League los. Was auch immer man von einem weiteren Wettbewerb halten möchte, lasse ich mal dahingestellt sein. Trotzdem muss ich sagen, dass es lange nicht mehr vorgekommen ist, dass ich mich für ein Länderspiel ausserhalb von WM/EM interessiert habe. Nach der verkorksten WM direkt mal gegen den Weltmeister ran zu müssen, hat was. :smalleyes:

    Wenn in der Hölle kein Platz mehr ist, kehren die Toten auf die Erde zurück! (DotD)


    Per aspera ad astra!
    Momentan kein Partneravatar mit Missy!