Ken Sugimori deutet "Einfachheit" als Thema der 7. Generation an

  • Was die Designs von neuen Pokemon angeht bin ich sehr für Einfachheit. Das Gameplay hab ich aber gerne etwas komplexer, ist doch schön wenn es viele Pokemon/Attacken/Fähigkeiten-Kombinationen gibt, man muss sich ja nicht mit allen beschäftigen. Und was die Grafik angeht braucht ich auch keinen Schritt nach hinten.

  • Diese Meldung beunruhigt mich irgendwie. Wenn zurück zu den Wurzeln Pokemon wie Voltobal und Kleinstein heißt sag ich mal Gute Nacht :(
    Ich bin schon jetzt nicht zufrieden mit so einigen Pokemon der 6. Gen und der "Story" + After Story(Öhm...wo ist die denn? Hat sie schon jemand gefunden? ?( )
    Die sollen alles lassen wie es ist und halt keine sinnlosen Fähigkeiten und so einbauen. außerdem gibt es noch immer viele Pokemon die eine Entwicklung nötig haben. Und sie sollten den Friseuren ein paar Fortbildungen und Haarfarben bezahlen und den Sch*** Hut absetzen lassen -_-"


    Edit: Rocara und Eguana sind z.B. Beispiele für Pokemon deren Design trotz einfachheit nicht fail oder Unratütox aussieht. Wenn sie diese Richtung weiterführen hätte ich kein Problem ^^

  • Auf anhieb fällt mir kein Pokemon ein welches einem Kamel ähnelt.


    Ist Camerupt nicht ein Kamel? Zumindest sehe ich in ihm immer eines. ^^


    Also ein bisschen Einfachheit wär ja glaube ich ganz ok. Allerdings eine vernünftige Anzahl an neuer Pokemon sollte es schon weiterhin wieder geben. Die letzte war wirklich enttäuschend. Noch enttäuschender die Story.
    Der Böse hatte nicht mal Charisma und wurde auch noch ziemlich am Anfang als 'Neutraler Bekannter' das erste mal gezeigt, hatte da aber schon so eindeutige Sätze, dass gleich alles klar war wir Kloßbrühe.... -.-
    Ich hoffe die setzen da eher an Schwarz/Weiß und deren Fortsetzung an. Wie in diesen Spielen, so kann gerne alles bleiben. Von mir aus auch die Grafik, mit es nicht zu viel Speicher oder sonst was verbraucht. Aber eine vernünftige Anzahl an neuen Pokemon, mit man da dann nicht wieder für einen Typ nur ein neues Pokemon oder so hat, sollte erhalten bleiben. Und ehrlich gesagt habe ich mit all den Items, Attacken, etc. gar kein Problem. Ich kann mir die ganz gut merken und habe da einen guten Überblick. Wenn man da jetzt einfach einen Schlussstrich ziehen würde, würde das völlig reichen.
    Mann muss es ja abwarten, aber ich hoffe sie machen mit diesen Grundgedanken keinen Griff ins Klo. >.<

    Es gibt keine hoffnungslosen Situationen, es gibt nur Menschen, die Situationen gegenüber hoffnungslos sind ~ Clare Booth Luce

  • Auf gar keinen Fall sollten Attacken, Fähigkeiten oder Items entfernt werden. Eher sollten weniger neue hinzukommen. Aber zum entfernen wird es nicht kommen.

    3DS-Code = 5198-2401-1093
    Spiele zur zeit PokemonX , wäre gerne zum tauschen und zum kämpfen bereit :)

  • Sugimori erwähnte ebenfalls, dass die Designs der Pokémon "vereinfacht" werden könnten. Beispielsweise ist sein Lieblingspokémon aus allen Generationen immer noch das "alte" Gengar Gengar.


    Freut mich, da Gengar auch mein Lieblings-Pokemon ist. Ich seh schon, die nächste Generation wird uns Nostalgikern gewidmet werden. :thumbsup:

  • Ernsthaft? Irgendwie kann ich Ken Sugimori verstehen, dass es mit jeder Generation schwieriger wird, sich die Pokémon, Attacken, Items und Fähigkeiten zu merken, aber ist "Einfachheit" da der richtige Mittelweg für? "Back to the Roots" ist vielmehr dann ein Rückschritt. Einfachheit bedeutet meiner Meinung nach solche Pokémon wie Kleinstein, Georok und Geowaz zu erschaffen, die nicht unbedingt kreativ waren, und eine spannungslose Storyline zu haben. Und ich fand die Handlung von XY schon eine derbe Enttäuschung, nachdem wir monatelang auf dieses Spiel gewartet haben.


    Fänd's schade, wenn die Spieler Abstriche machen müssten und sich mit weniger zufrieden geben sollen, als wir es gewohnt sind, sowohl was die Pokémon angeht als auch was Items, Fähigkeiten und strategische Möglichkeiten betrifft.
    Würde mir eher mal ein Pokémon-Spiel wünschen, dass wirklich fordern würde, eine komplexe Story besitzt, die nicht nu stur gerade ausgeht, sondern je nach Entscheidungen des Spielers variiert, und nicht nach 20 Spielstunden aufhört - und natürlich dann eine After Story-Handlung! Leider werden wir da wenig Einfluss drauf haben...


    Da stimme ich dir absolut zu. Gerade was die Story angeht war ich auch mehr als enttäuscht. Und das nicht nur von X/Y. Es ist ja nicht einmal so, dass die Story kein Potential hätte. Das Problem ist einfach, wie Dinge umgesetzt werden und wo der Fokus momentan liegt. Und der liegt dummerweise nicht bei Story & Charakteren, sondern bei Graphik & Co. Meiner Meinung nach könnte eine gewisse Einfachheit gut sein. Jedoch nicht bei Spielelementen die schon existieren. Ich würde eher anfangen, weniger neue Pokemon, Attacken und Items zu erschaffen, als nun etwas herauszunehmen was schon seit einigen Generationen existiert.
    Wie schon gesagt ist es nicht das mangelnde Potential. Auch X/Y hatte durchaus Elemente in der Story, die mir gut gefielen aber dummerweise nicht ausreichend genutzt wurden. Ich weiß, dass einige Menschen andere Prioritäten haben und der Trend immer mehr in Richtung bessere Graphik und schlechtere Story geht, aber ist es denn zu viel verlangt ein bisschen mehr Tiefe in die Story hineinzubringen? Viele Pokemon Fans sind auch schon älter und wünschen sich etwas, was sie zumindest geistig fordert. Das heißt nicht, dass man ein Spiel nun USK 18 machen muss. Ganz und gar nicht. Aber diese Weltuntergangsstimmung die in den Spielen suggeriert wird kommt bei mir einfach nicht an. Man nehme mal als Beispiel Kingdom Hearts. Es ist ein gutes Beispiel für eine komplexe Story, die auch für Erwachsene und Jugendliche interessant sein kann und dennoch geeignet für jüngere Fans ist. Das heißt jetzt nicht, dass Pokemon wie Kingdom Hearts werden soll. Weder vom Look her noch von der Komplexität. Ich will damit nur sagen, dass man ein Spiel auch kindgerecht gestalten kann ohne gleich auf alles, was in irgendeiner Form bedrohlich oder tiefgründig wirken kann, zu verzichten. Es muss bei weitem nicht USK 12, 16 oder 18 sein um ein gutes Spiel zu werden.
    Lange Rede, kurzer Sinn: Die Story ist ausbaubedürftig. Bei Schwarz/Weiß dachte ich eigentlich, dass man einen kleinen Schritt in die richtige Richtung getätigt hat. Anscheinend hat man bei darauffolgenden Spielen aber Schritte zurückgemacht. Wozu brauch ich so viel Schnickschnack im Spiel? Es ist zwar ganz nett solche Sachen wie PokeMonAmie und so zu haben aber wenn darunter wichtige Dinge wie Story leiden müssen, verzichte ich darauf lieber.
    Nicht jeder mag so denken. Für mich ist ein Spiel aber erst besonders und verbleibt in meiner Erinnerung, wenn es etwas hat, was mich berührt. Und dazu benötigt man nun einmal eine Story und Charaktere, die mich ansprechen. Wenn man aber kaum Hintergründe erfährt, dann ist die Story nur oberflächlich. Ich glaube ich habe mehr Zeit mit leveln verbracht als mit der eigentlichen Story. Ein Verhältnis, dass bei Spielen oft vorkommt, aber nicht immer gut ist, wenn die Story dies nicht ausgleicht. Bei Pokemon habe ich leider das Gefühl dass das Schema leveln, Arenkampf, leveln, ein paar Antagonisten im Kampf besiegen, leveln, Arenakampf, ... bis ins Unermessliche ausgereizt wird.


    Was ich mir also wünsche ist ein komplexerer Plot. Der muss nicht unbedingt die Tiefgründigkeit eines Psycho Thrillers haben. Es sollte schon noch verständlich sein. Aber ich wünsche mir, dass mehr Charaktere eingebaut werden und vor allem auch häufiger. An Möglichkeiten mangelt es hier nicht. Das heißt jetzt nicht unbedingt, dass jede Entscheidung das Handeln beeinflussen muss. Hierfür sind einige Fans vielleicht auch noch ein bisschen jung, da sie sich über die Tragweite ihres Handelns und ihrer Entscheidungen eventuell noch nicht bewusst sind. Aber auch ohne dieses Feature nach dem Motto 'Choose your own adventure' kann man eine gute Story erschaffen. So ganz spontan, ohne viel darüber nachzudenken, würde mir für X/Y einiges einfallen. Zum Einen das vermehrte Einbinden von AZ (ich hab keine Ahnung wie sein deutscher Name lautet), der anscheinend eine wichtige Rolle gespielt hat aber nur wenig Screentime erhalten hat, oder auch den Arenaleitern/Top 4/Champion, denen es anscheinend recht egal ist, dass die Welt gerade drauf und dran ist zerstört zu werden.
    Das sind nur ein paar Dinge die mir spontan einfallen und die man sehr kreativ nutzen könnte für eine gelungene Story. Ebenso fallen mir auch Orte wie die Zerrwelt ein, deren Konzept mich sehr beeindruckt hat für ein Pokemon Spiel, aber leider viel zu kurz gekommen ist.
    Der Text ist jetzt sehr lang geworden, aber ich muss mit dir wirklich übereinstimmen. Ich finds schön zu sehen, dass die Euphorie über X/Y nicht so überwältigend ist, dass kritische Stimmen komplett erstickt wurden.

    3 Mal editiert, zuletzt von Merilly () aus folgendem Grund: Rechtschreibfehler & Grammatik nach und nach ausbessern.

  • Ich hoffe das die Story besser ist als bei X und Y , den die war zu einfach.Es wäre aber cool wenn man ein paar alte Teams einbaut z.b. Tema Rocket.
    Wäre toll wenn man aber bei der 7. Generation versuchen könnte dass das Hacken nicht möglich ist.

  • Meine Güte, jetzt, wo es all diese Attacken, Fähigkeiten etc gibt, will natürlich keiner mehr, dass daran irgendwas gekürzt wird. Früher hat man sich doch auch mit den Spielen zufrieden gegeben, wie sie waren, trotz "lächerlicher" 150 Pokemon Oo


    Ehrlich gesagt bin ich der Meinung, dass das endlich ein Schritt in die richtige Richtung ist. Die Anzahl an Pokemon, sowie die Typkombinationen nehmen mir doch langsam etwas zu sehr Überhand (Feuer/Wasser, eh, is klar...) , bei den Items gibt es teils so viele unnötige, bei den Attacken und Fähigkeiten verliere ich doch langsam den Überblick, und ich bin auch schon seit der 1. Generation dabei.
    Die Grafik von damals hat doch auch was, das zeigt so die Anfänge von Pokemon mit seinem ganz eigenen Charme. Manchmal sind mir sogar die sich nicht ständig bewegenden Pokemon-Animationen aus Smaragd lieber als das, was man da jetzt so sieht, mal davon abgesehen, dass sich das mit den Protagonisten langsam in einen Sims Abklatsch verwandelt...


    LG


    Namine ~







    P.S: Was habt ihr eigentlich alle immer gegen Unratütox? Es ist doch so süß :love:

  • Die Attacken, Fähigkeiten und Items sollten meiner Meinung nach nicht verändert werden denn alleine die mangelde auswahl an neuen TMs in Gen.6 hat mich enteuscht. Doch gegen schlichtere Pokemon Designes hab ich nichts gegen denn manche Pokemon sind doch ein bisschen übertrieben in meinen Augen zB. das weiße/schwarße Kyurem oder der gute alte "Gott". Also wenn die Ideen und die Sprites der Pokemon etwas schlichter werden hab ich kein Problem mit aber eine verminderung der Attacken und Fähigkeiten geht mal garnicht.
    Eventuell was ich mir vorstellen könnte das die 7. Gen etliche Jahre nach den Ereignisen der 1. Gen. in Kanto spielt mit veränderter Umgebung, aber immer noch vorhandenden Sachen wie einen Heruntergekommen Pokemonturm der von Geistern zurückerobert wurde oder das die Zinobreinsel wieder bewohnbar wurde und sich dort eine neue Metropole aufgebaut hat usw.


    Das sind so meine spontangedanken zu diesem Thema

  • Naja ist auch wieder nur so eine nichtsaussagende Aussage. An sich finde ich das Thema Einfachheit eigentlich nicht so toll, aber aus dieser Meldung mach ich mir jetzt nichts. Am Ende ist eh wieder alles anders, aber wenn das Thema Einfachheit thematisiert wird, dann bitte nur im Design und nicht im Gameplay oder in den Features. Ich will mehr Kleidung, mehr Spielzeit und mehr Region!! Wehe Wehe die gehen zu sehr in die Wurzel der ersten Gen ein. Ich meine sie war okay, aber so glorreich nun auch wieder nicht.


    Vaascabas

    Zitat

    1 Gen - Klassiker, jeder liebt diese Pokemon
    2 Gen - Konnte meiner Meinung nach ohne Probleme mit der 1 Gen mithalten, genauso genial.

    Einspruch! Ich nicht! In Gen 2 war das Design deutlich besser als in Gen 1. Gen 1 ist meiner Meinung nach genau so gut/schlecht wie Gen 5.


    Namine

    Zitat

    Die Grafik von damals hat doch auch was, das zeigt so die Anfänge von Pokemon mit seinem ganz eigenen Charme. Manchmal sind mir sogar die sich nicht ständig bewegenden Pokemon-Animationen aus Smaragd lieber als das, was man da jetzt so sieht, mal davon abgesehen, dass sich das mit den Protagonisten langsam in einen Sims Abklatsch verwandelt...

    Ja aber auch nur, weil man es früher gespielt hat und sich an die Zeit erinnert. Nostalgie hin oder her, Pokémon muss mit der Zeit gehen. Die 3D-Modelle und Effekte sind einfach grandios und ich bin froh, dass er endlich zu denen gekommen ist.
    Oh ja dass sich Leute umziehen gibt es nur in Sims und darf nur in Sims vorkommen, weil die das erfunden haben. -.-

  • Soll das ne Ausrede sein, dass die neuen Editionen weniger Umfang haben werden? Komplexität ist genau das Richtige, weil es so in allen Bereichen viel zu entdecken gibt. Und selbst wenn man sich nicht alles merkt, kommt man ja mehr als gut durch das Spiel. Und nur wenn es viele Möglichkeiten gibt, ist auch für jeden etwas dabei. Lieber echten Fortschritt als "Back to the Roots".

  • Für mich hört es sich einfach nur danach an, dass Gamefreak nicht mehr soviel Bock auf Pokemon hat und die 7. Gen vielleicht die letzte wird...
    Wir wissen doch alle, dass es irgendwann mal leider, leider ein Ende haben wird... ;( ;( ;(

  • Zu stark sollten Vereinfachungen nicht werden, ansonsten leiden CP-Spieler darunter, da sie Altbekanntes nicht mehr nutzen können. Grundsätzlich bin ich aber dafür, dass es Vereinfachungen gibt.
    Beispiel: Baby-Pokemon wie Pichu oder Magby sollten züchtbar sein. Unnötige Hürden, die man uns Spielern aufbürdet, sollten keinen Bestand mehr haben. Wünschenswert ist z.B. auch ein DV-Warp im Wifi sowie eine konfigurierbare Kraftreserve.
    Wenn es keinen DV-Warp in Wifi-Kämpfen gibt, sollten die Zuchtmöglichkeiten wenigstens weiter vereinfacht werden (in Gen6 kann man mit Fatumknoten bei der Zucht ja fünf DVs vererben).
    Dass man beliebig viele Items kaufen kann, wenn man das nötige Geld hat, z.B. an Getränke-Automaten, wünsche ich mir auch schon lange.
    Mehr Move-Tutoren und TMs (u.a. für Drachenpuls) und dass alle Vögel fliegen können (ohne lästige VM), ist aus meiner Sicht ebenfalls wünschenswert.


    Um mit dem Release neuer Spiele die Komplexibilität nicht zu stark zu erhöhen, wäre es eine Möglichkeit, nur wenige Neuerungen zu bringen und Bestehendes wie zum Beispiel die Grafik (wo es Sinn macht) zu verbessern.
    Wie oben angedeutet will ich aber keinesfalls etwa auf Hausbruch, Eisspeer oder Felswurf verzichten. Ich bin dafür, dass eher die Story leichter durchspielbar ist, der Umfang des im CP Spielbaren sich aber nicht negativ verändert.
    Dass die Grafik nicht einfacher, sondern immer besser wird, steht für mich ausser Frage. Grafik-Vereinfachungen halte ich für unrealistisch. Dagegen können manch unnötige Spielereien wie bei den Top 4 weggelassen werden, die dortigen Animationen stören und verzögern es, die Gegner herauszufordern. Wenn das Ziel ein flüssigeres Durchspielen der Storyline ist, hätte ich zudem nichts dagegen, wenn die Spieleentwickler die Freunde des Progagonisten rausnehmen und stattdessen wieder einen Gary-Rivalen reinnehmen.

  • Für mich hört es sich einfach nur danach an, dass Gamefreak nicht mehr soviel Bock auf Pokemon hat und die 7. Gen vielleicht die letzte wird...
    Wir wissen doch alle, dass es irgendwann mal leider, leider ein Ende haben wird... ;( ;( ;(


    Darüber würde ich mir jetzt keine Gedanken machen. Selbst wenn es die letzte Generation wäre heißt es ja noch lange nicht, dass auch die Spiele eingestellt werden. Schließlich ist Pokemon viel zu populär als dass man es von jetzt auf gleich einfach komplett einstellen würde. Denk nur einmal an die ganzen Formate, die, teilweise, Weltweit vertrieben werden. Oder an die Pokemon Center, Pokemon Smash, Pokemon Special/Adventures, das Kartenspiel, usw. Ich glaube man würde nicht diese Einnahmen gefährden indem man auf einmal Pokemon komplett einstellt.
    Ich begrüße es sogar, dass man nicht mehr so viele Pokemon pro Generation rausbringt. So kann man sich auch auf andere Aspekte eines Spiels konzentrieren und nicht nur auf die Designs der Pokemon. Ein paar neue Pokemon hin und wieder würden mir gefallen anstatt so vielen, und dafür dann mehr Fokus auf die Story, vielleicht auch wieder die Option mehrere Regionen bereisen zu können, usw. Ein Spiel darf auch nicht zu einfach sein, da es sonst langweilig ist zu spielen meiner Meinung nach.

  • Hallo Pokémon-Fans,


    ich fände es nicht so gut wenn jetzt noch mehr PKMN und Attacken dazu kommen würden. Ich würde es für sinnvoll halten, es jetzt, etwas zu vereinfachen und
    etwas übersichtlicher zu gestalten.


    Auf weitere Spiele würde ich mich freuen, aber ich finde man sollte es nicht übertreiben mit den Pokémon.
    Es gibt jetzt schon soooo viele!


    Diese einfachheit wie bei Rot und Blau, war super 151 PKMN jeder kann bestimmte Attacken lernen und einsetzten, jeder hat Stärken und Schwächen, Fertig!


    Für die nächste Generation wünsche ich mir ja eigendlich das es jetzt endlich "abgeschlossen" wird. Nicht beendet für immer, sondern das jetzt mal nicht
    noch neuere 1000 PKMN dazu kommen.


    Vielleicht nur:
    Neue Starter
    Neues legendäres Trio
    Neue Legenden [Wie: Dialga, Palkia & Giratina (nur beispiele)]
    Dazwischen neues Flug PKMN ala Taubsi oder Schwalbini
    Und sonstige ABER...


    ... nicht noch mehr 1000 neue sonst wird es unübersichtlich und nerfig mit dem rumgefangen.


    Ich finde jetzt kann man Anfangen das was da ist zu optimieren.
    Coolere Spezialeffekte.
    Neue Kampfarten. (Battle Royal, 4 Trainer gleichzeitig oder 3 Trainer gleichzeitig.)


    Nur wenige neue Pokémon.


    Der Anime wird auch ewig lang sowas hasse ich. DragonBall war da viel cooler. Hat einen Anfang und ein Ende FERTIG! Der Anime ist perfekt.
    Pokémon wird da etwas lustlos. Ash wird nicht älter lernt nur sehr langsam das Team Rocket mit Woingenau konter kann!
    Pikachu müsste super stark sein, ist es aber nicht.


    Ich wünsche mir auch das Die nächste Generation nicht zu komplex wird, weil dann verliere ich die Lust an Pokémon! :(


    Grüße


    P.S.: BEI 800 POKÉMON SOLLTE SO LANGSAM SCHLUSS MIT NEUEN POKÉMON SEIN!! :)


    :pika: Ich liebe Pokémon, aber man kann bei allem übertreiben. Es steuert auf die Grenze zu! :pika:

  • Hmmmm 7.Gen ? Ich denke da klinke ich mich aus... Reicht doch almählich, mitlerweile sind es über 700 Pokemon das wird doch kein endloses Projekt in 5 Jahren sind es dann 1500 ? >.< hmmm.
    Wenn Rot und Blau zurück kehren wäre das ober cool, richtig stark :D

  • Hallo nochmal,


    ich weiß nciht ob man hier wünsche äußern kann, aber ich tue es jetzt einfach!


    Es ist vielleicht ein sehr großer wunsch aber naja.


    Pokémon Kanto Edition (altanativer Name: Pokémon Rot-Blau Edition)
    Pokémon Johto Edition (alternativer Name: Pokémon Gold-Silber Edition)
    Pokémon Hoenn Edition (alternativer Name: Pokémon Rubin-Saphir Edition)
    Pokémon Sinnoh Edition (alternativer Name: Pokémon Diamant-Perl Edition)
    Pokemon Einall Edition (alt. Name: Pokémon Schwarz-Weiß Edition)
    Pokemon Kalos Edition (alt. Name: X-Y Edition)


    -----------------------------------------------------------------------------------------


    + Alle Pokémon fangbar bzw. auf die Editionen aufgeteilt (2.Gen PKMN auch nur größenteils in Johto!)
    - Keine Zusatz Edition
    + Die Protagonisten bleiben die gleichen (Bei Schwarz und Weiß hat man ein problem XD)
    + Wettbewerbe in jeder Edition
    + 8 orden in jeder Edition
    + Sonderfall Johto (Gold-Silber -> Nur in Johto ohne Kanto. Dazu ist Rot-Blau Edition da)
    + Mehr Individualisierungsmöglichkeiten wie in X & Y. :)
    - VM abschaffen. (Fliegen als normale ttacke wählen und als zusatz möglickeit nutzen wie Zertrümmrer oder Teleport)


    Grüße

  • Omg yay es wird eine 7. Generation geben <3
    Dass die Pokémon in der "Einfachheit" der 1 Generation kreiert werden sollen finde ich eigentlich ganz gut, da ich unter "einfachem Design" Pokémon verstehe, die sehr nahe an ein Tier angelehnt sind und ihm noch sehr ähnlich sieht. (Nix da mit Mülltüten, Schlüsselbunden... etc.^^)
    Die 7. wird meine Gen :D (Vor allem wenn sie auf Deutschland basiert *Wunschdenken* :D)

  • Ich denke mal mit runterschrauben ist gemeint das es in der nächsten gen nicht mehr so viele neue fähigkeiten/Items geben soll nicht das sie alles momentane weggnehmen denn das würde das meta game zerstören und somit auch tuniermöglichkeiten. aber mit den designs an blau zu orientieren find ich teilweise gut teilweise schlecht, kommt halt darauf an wie man es umsetzt^^ :)

  • Also ich muss dazu sagen, dass es schon langsam zuviel wird. Für die 7.Generation würde ich mir eher wünschen, dass es möglich wäre zusätzlich zu einer neuen Region auch möglich wäre die Regionen Kanto, Johto, Hoen, Sinnoh, Einall, Kalos und ne neue Region zu besuchen und dort alle Arenaorden gewinnen könnte und vielleicht wirklich mal alle Pokemon sammeln zu können (natürlich per Tausch u.s.w.)