[Anime und Manga-News] Kommentier-Thema

Die Insel der Rüstung erwartet euch!


Alle Informationen zum ersten Teil des Erweiterungspasses "Die Insel der Rüstung" findet ihr bei uns auf Bisafans:

Zu den Rüstungsinsel-Infoseiten | Pokédex | Routendex
  • Zitat von Bastet - Newsthema

    https://www.playcentral.de/die…n-2020-abgeschlossen/amp/


    Die Manga zu Attack on Titan, The Promised Neverland, Demon Slayer, Food Wars und Berserk werden dieses Jahr beendet.


    The Promised Neverland und Demon Slayer lief jetzt aber nicht sonderlich lange...

    Vor allem bei The Promised Neverland bin ich schon etwas traurig. Hätte insgesamt gehofft, dass er ... naja ich hatte keinen long runner erwartet, aber einen longER runner. xD

    Bei Demon Slayer bin ich mir noch nicht sicher, ob ich traurig sein werde.


    Attack on Titan findet nun auch zu einem Ende. 31 Bände bisher sind eine ganz schöne Zahl, aber es ist einfach eine lange Story ohne Filler oä. und verdient diese Anzahl an Bänden. Ich bin da schon etwas traurig, selbst wenn mir das bereits länger bewusst ist.


    Food Wars und Berserk interessieren mich nicht unbedingt, aber ich wollte es erwähnt haben...

    Zitat

    Berserk, Manga (1989 – 2020)

    Oh wow, lol

    Ich weiß nicht, ob mir die Fans leidtun sollen, oder ob die schon seit langem auf ein Ende warten. xD

  • Zitat

    Berserk, Manga (1989 – 2020)

    Dazu sei folgendes gesagt:


    Zitat

    Okay, dieser Listeneintrag ist vielleicht etwas übereilt entstanden, doch gibt es im letzten Mangakapitel tatsächlich Hinweise darauf, dass Protagonist Guts das Ende seiner Reise erreicht hat.

    Dass der Beserk-Manga beendet wird, scheint also mehr eine Interpreation des aktuellen Kapitels zu sein, als ein bestätigter Fakt, und solange keine offizielle Bestätigung würde ich dem keine große Beachtung schenken.


    Da ich auch auf dem aktuellen Stand bin kann ich sagen, dass das, worauf sich der Autor bezieht, keineswegs das Ende des Manges impliziert, und angesichts des Stoffes, der noch abgearbeitet werde muss;, glaube ich der Quelle in dieser Hinsicht keineswegs.

  • The Promised Neverland und Demon Slayer lief jetzt aber nicht sonderlich lange...

    Was ich vor allem bei Demon Slayer nicht verstehe.

    Ich hab zwar nur den Anime gesehen, aber der besteht ja nur aus ungefähr 5 "Arcs, und die sind teilweise extrem kurz.

    Dem ersten "Trainings-Arc" (Folge 1-4), dann der zweifolgige "erste Auftrag", der dreiepisodige Arc in Tokyo, der dreiepisodige Arc mit dem Trommeltypen, dann der längste Arc gegen die Spinnen mit 8 Episoden und abschließend noch einmal 5 Episoden viel Gespräche und Vorbereitung auf den nächsten Arc, der ja in Form eines Filmes umgesetzt wurde.

    Vielleicht liegt es an mir, aber das kommt mir enorm kurz vor. Versteht mich nicht falsch, lieber soll man eine gute Handlung erzählen, als dass man diese unnötig streckt, um auf mehr Bände zu kommen, aber eine ungefähr ähnliche Laufzeit wie bei AoT (weil die Story von Demon Slayer ja eine ähnliche Laufzeit angedeutet hat imo) hätte ich schon erwartet.

    Attack on Titan wird es am Ende vermutlich auf bis zu 140 Kapitel schaffen (aktuell sind ja 129 Kapitel draußen und Hajime Isayama meinte, es fehlen noch etwa 5%), was am Ende in 35 Bänden abgeschlossen werden kann. (nach 11 Jahren Laufzeit)

  • Bei Food Wars war die News im Endeffekt, dass auch der Anime sein Ende findet. (Seit wann der Anime "am Ende" ist, ist ja ein anderes Thema ;) ).

    It is not the critic who counts, not the man who points out how the strong man stumbles, or where the doer of deeds could have done them better. The credit belongs to the one who is actually in the arena - Theodore Roosevelt


    "Life is simply unfair," thought the snail and continued down the path to cause the death of 6 billion people (ZE: ZTD)


    Are we heroes keeping peace? Or are we weapons pointed at the enemy so someone else can claim the victory? (RWBY OP2)


    I'm not afraid of God - I am afraid of man (Savages - Marina and the Diamonds)

  • Wen du schon News vom Kaze Newsletter schreibst, dann hättest du die auch Lizensierung zu den Code Geass Filmen übernehmen können.

  • Wen du schon News vom Kaze Newsletter schreibst, dann hättest du die auch Lizensierung zu den Code Geass Filmen übernehmen können.

    Ich habe mich auf die News konzentriert, die ich am interessantesten fand.

    Du kannst aber gerne die News mit entsprechendem Artikel verlinken, wenn es dich so sehr stört =)

  • Amazon hat einige Lightnovels (so wie ich es verstanden habe auch Manga) aus ihrem Sortiment entfernt, darunter auch "No Game No Life" und "Eromanga-Sensei"


    Begründet wurde dies mit dem Verstoß gegen die Amazon-Nutzungsbedingungen.

    Unter dem Quellvideo verteidigen einige User besagte Ecchi-Titel, unabhängig von den Kontroversen besagter Titel und des Ecchi-Genres allgemein, mit einigen Totschlagargumenten wie "Wenn es einem nicht gefällt, soll man es nicht anschauen" oder "Das ist alles nur Fiktion, also ist es auch nicht problematisch"

    Mich erinnert das stark an die Kommentare, die von einigen Männern auf Twitter geschrieben wurden, nachdem Upskirting in DE von einer Ordnungswidrigkeit zu einer Straftat wurde.

  • Wollte eigentlich zu dem Thema nichts schreiben, weil ichs einfach lächerlich finde und nicht geglaubt hätte dass jemand die Aktion von Amazon ernsthaft gutfinden kann, aber egal.


    Erstmal ist der Vergleich mit Upskirting ein Witz. Was hat eine ernsthafte Belästigung von Frauen hiermit zu tun?

    Die Argumente unter dem Video die du ansprichst sind zwar sehr reduziert, aber im wesentlichen halt richtig. Was ist das Problem mit gezeichneter Sexualität, wenn Amazon sonst auch richtige Pornos und Sexspielzeug verkauft?

    Nach der Logik müssten auch Gewalt in Filmen und Videospielen zensiert werden, da die scheinbar davon ausgehen dass der durchschnittliche Erwachsene das Abstraktionsniveau einer Kartoffel hat und nicht zwischen einer Zeichnung und einem Menschen unterscheiden kann.

    Falls sich das ganze auf Loli-Ecchi beziehen soll (hat Amazon nie spezifiziert und wird aus den gestrichenen Titeln nicht deutlich ob Sexualität allgemein oder Loli spezifisch) ist das genau so Schwachsinn. Und nein, ich bin kein Fan von Loli Ecchi, auch wenn ich Lolis generell ok finde wenn sie halt niedlich sind. Was mich dahinter stört ist die Haltung: Vergewaltigung wäre ok, wenn der Char erwachsen aussieht? Stell dir mal eine Reverse Loli vor: Körper eines Erwachsenen, Geist eines Kindes. Das ist imo noch viel problematischer. Da ist dann eh wieder das Problem, dass man literally einen Char zeichnen kann der aussieht wie 10, aber angeblich 50 Jahre alt ist und andersrum, mit der Logik ist dann eine Zensur an so gut wie allen fiktionalen Medien rechtfertigbar.

    Die ganze Aktion basiert eigentlich nur auf "Ihh, ich mag das nicht, lass das verbieten".


    Dieses Dilemma zeigt mal wieder, wie wenig objektiv mit dem Thema Kindesmissbrauch umgegangen wird. Sinnvoll wäre Prävention, nicht Zensur von Medien die weder pornografisch sind noch etwas mit realen Personen zu tun haben.

    Das Thema hat einige Parallelen zu den früheren Amoklaufgeschichten, wo anstatt die Verfügbarkeit von Waffen einzuschränken oder psychische Krankheiten zu verhindern einfach "Ballerspiele" verantwortlich gemacht wurden um das Thema aus dem eigenen Zuständigkeitsbereich loszuwerden.

    Die Aktion von Amazon befriedigt einfach nur SJWs anstatt ernsthaft irgendwen zu schützen.


  • In Australien gabs glaub ich einen ähnlichen Bann.

    Unter anderem denken einige damit Vergewaltigungen verhindern zu können.


    Da gibts soviel auseinanderzunehmen.

    Vergewaltigungen basieren oft auf Kontrolle, oder Rache und nicht auf sexuelle Anziehung.

    Man kann Preferenzen auch nicht ab, oder anerziehen.

    Es gibt einen sehr starken Unterschied zwischen Zeichnungen und realen Menschen. Auf das eine zu stehen bedeutet nicht auf das andere zu stehen.

    Viele der Mädels sind Teens die wie Teens aussehen. Es gibt auch keinen direkten Sex, außer in einem Fall und in dem wurde dieser nur impliziert und nicht gezeigt und war beidseitig freiwillig.

    Falls Kinder diese Stelle lesen, oder ansehen ist auch schwer abzuschätzen ob sie die Implikation überhaupt verstehen und falls sie diese verstehen, bleibt die Frage, ob es ihnen irgendwie schadet.


    Solche Leute die Banns verteidigen und fordern wollen mit ihrer Meinung ernst genommen werden, aber ihre Meinung ist den Fans gegenüber intolerant und zeugt von einem falschen Verständnis wie Probleme die sie versuchen zu vermeiden entstehen.

    Man hat keine Toleranz zu zeigen gegenüber intoleranz. Und ob nun Sex, oder schwierige Themen wie Tod werden schon seit einiger Zeit auf eine sehr degenerierte Weise gehändelt.

    Wir sind besser geworden rassistische Darstellungen zu vermeiden, verbieten aber aus Paranoia jeden scheiß.

    Vor einigen Jahren wurde in Griechenland Statuen verdeckt, als politischer Besuch kam.


    Ne gute Nummer an Storys hier sind nicht mal gut, aber wer will soll sich nicht rechtfertigen müssen.

  • Dass der Konsum von Ecchi-Anime zu Vergewaltigungen führt, behauptet in der aktuellen Situation auch keiner und dieses "Verhalten" findet man, falls überhaupt, eher bei Individuen anstatt der Mehrheit, dass der Konsum solcher Medien auch wirklich zu Vergewaltigungen führen.


    Das "primäre" Problem von Ecchi ist das ledige Problem des Sexismus. In "Hard-Core"-Ecchi-Anime (wie bspw Highschool-DxD, Highschool of the Dead oder auch Eromanga-Sensei) werden Frauen sexualisiert, teils objektifiziert und in einem Verhalten präsentiert, welches nicht der Realität entspricht.

    Und auch wenn letzterer Punkt wieder nur ein Problem bei den Leuten ein Problem ist, die Realität nicht von Fiktion unterscheiden können*, so ist die objetifizierung und sexualisierende Darstellung von Frauen in Ecchi-Titeln (durch bspw Pantyshots) das Hauptproblem, welches in unserer heutigen Gesellschaft imo nichts mehr zu suchen hat.


    Und auch wenn man Realität von der Fiktion unterscheiden kann, beeinflussen auch Unterhaltungsmedien unsere Denkweise.
    Ja, das macht einen nicht direkt zum Vergewaltiger, aber kann bei einigen Menschen eine sexistische Denkweise "hervorrufen".


    Und ja, selbstverständlich finden Sexualisierungen auch in bspw Pornos statt. Der Unterschied aber zu Ecchi und Pornos ist, dass Pornos klar ab 18 deklariert sind, während viele "Hard-Core"-Ecchi im Westen teilweise ab 12 freigegeben sind.


    *ein gutes Beispiel dafür, dass Ecchi-Anime die Denkweise bzw den Eindruck von Männern/Menschen beeinflussen kann, bin auch ich selbst. Ich bin zwar nie wie in diesem "Extrem-Beispiel"

    Ich glaube ein großes Problem, das ich persönlich mit Ecchi habe - und ja, ich bin jemand, der sich auch romantisch sexuell zu Frauen hingezogen fühlt, ich kann die Ästhetik von Frauen also durchaus wertschätzen, auch Nacktheit - ist einfach, dass es Frauen und weibliche Sexualität in einem sehr falschen Licht darstellt, und die Tatsache, dass ich persönlich mit Hardcore Weebs die Erfahrung gemacht habe, dass Frauen in der echten Welt so drauf wären. Ich sage jetzt nicht, dass jeder, der sich Anime ansieht, nicht in der Lage ist das Gesehene von der realen Welt zu differenzieren, aber es gibt halt genug Ausnahmen.

    Ich wurde schon von Leuten, deren einziges Hobby, einziger Persönlichkeitstyp "Anime und Manga" ist, gefragt, ob Frauen wirklich einander an die Brüste fassen, oder ob wir immer gefährlich kurze Röcke tragen und dann peinlich berührt sind, wenn wir "ausversehen" stolpern.

    von solchen "Frauen-verhaltensweisen" ausgegangen, aber ich konnte mir vorstellen, dass das "Frauen grabschen sich in japanischen Frauenbädern gegenseitig an die Brüste" bestimmt irgendwo seinen Ursprung hat, auch wenn es eher die Seltenheit ist (auch wenn es zu solchen Situationen in der Realität niemals kommt)

    Und wenn ich, der keine Probleme damit hat, Realität von Fiktion zu unterscheiden, vermutet, dass das "Frauen grabschen sich in japanischen Frauenbädern gegenseitig an die Brüste"-Verhalten irgendwo einen Ursprung haben könnte, wie ist das dann bei anderen?

  • Zitat

    Dass der Konsum von Ecchi-Anime zu Vergewaltigungen führt, behauptet in der aktuellen Situation auch keiner und dieses "Verhalten" findet man, falls überhaupt, eher bei Individuen anstatt der Mehrheit, dass der Konsum solcher Medien auch wirklich zu Vergewaltigungen führen.

    Doch eben schon, nur nicht direkt gegenüber Amazon.


    Und? Niemand verbietet Transformers, oder 90% der Hollywood Actionfilme, oder schmeißt sie aus dem Sortiment.

    Außerdem wenn man auf Serien wie HotD, und No Game no Life ansieht, verlieren die Charas ihre Integrität nicht dadurch das sie sexualisiert werden.

    Zumal das bei ersterem teilweise ein Storypunkt ist. Es parodiert und würdigt Zombie Trashfilme.


    Und ich bezweifle ehrlich gesagt, das Amazone so fixiert auf die intellektuelle Qualität seiner Medialen Produkte ist.

  • Amazon hat einige Lightnovels (so wie ich es verstanden habe auch Manga) aus ihrem Sortiment entfernt, darunter auch "No Game No Life" und "Eromanga-Sensei"


    Begründet wurde dies mit dem Verstoß gegen die Amazon-Nutzungsbedingungen.

    Unter dem Quellvideo verteidigen einige User besagte Ecchi-Titel, unabhängig von den Kontroversen besagter Titel und des Ecchi-Genres allgemein, mit einigen Totschlagargumenten wie "Wenn es einem nicht gefällt, soll man es nicht anschauen" oder "Das ist alles nur Fiktion, also ist es auch nicht problematisch"

    Mich erinnert das stark an die Kommentare, die von einigen Männern auf Twitter geschrieben wurden, nachdem Upskirting in DE von einer Ordnungswidrigkeit zu einer Straftat wurde.

    Das ist doch nicht dein Ernst, oder? Machst du jetzt ein ganzes Genre zu einer politischen Diskussion? Zumal einige, die ich kenne (ja auch Frauen), auch sowas Free spaßhaft ebenfalls als Ecchi bezeichnen. What now? Ich finde die Beschreibung auch ziemlich legit tbh.

    Ecchi ist meines Wissens nach in Japan auch kein wirkliches Genre, sondern wird von verschiedenen Seiten als solches gelabeled, um zu zeigen mit welchem Art von Content man es zu tun hat.


    Ich glaube zumindest für einige Zeit wurde auch sowas wie Kill la Kill oder Scum's Wish auf MAL als Ecchi gezählt. Kill la Kill immer noch, glaube ich? Auch wenn es nicht my cup of tea ist, rate mal welche sehr große Bevölkerungsgruppe Kill la Kill mag? Ja, richtig, ausschließlich Männer. Ganz selbstverständlich! xD ich hab ja auch noch NIE fünf Cosplayerinnen von Ryouko auf einer Con auf einem Haufen gesehen. xD Wie ich schon in einem anderen Topic gesagt habe: Frauen haben keinen Hive Mind, der sie dazu bewegt alles gleich zu betrachten.

    Schnell, verbietet das und gebt den armen Mädchen etwas zum Anziehen! Außerdem kann man das doch DEN KINDERN nicht zeigen, was ist wenn die das finden? Gezeichnete Charaktere, die sexy dargestellt sind!?

    Wie sie dargestellt sind, ist wieder eine andere Sache und ist von Serie zu Serie eben verschieden. Und die Darstellung ist halt oft sehr pubertär, aber gleichzeitig sind Serien, die darauf abzielen hetero/bisexuelle Mädchen und Frauen zu erregen, oft nicht weniger in-your-face und nicht weniger sexualisiert, nur auf ihre Weise.


    Sei mir nicht böse, aber du machst schon den Eindruck, dass du als heterosexueller Mann einfach immer so argumentieren würdest, wie du denkst, dass du argumentieren solltest, um dich bei welcher Gruppe auch immer gut zu stellen.

    Ich finde es eklig, dass du eine sehr reale Belästigung mit einem Genre vergleichst, das du nicht magst und dir Argumente aus den Fingern saugst. Vielleicht solltest du etwas Banales nicht mit einem ernsten Thema vergleichen, mit dem du eigentlich gar nichts zu tun hast, und man sollte Menschen auch nicht wegen diesen Kleinigkeiten darauf schließen, dass sie womöglich mal eine Frau belästigen könnten.

    Einige meiner männlichen Freunde schauen halt ab und zu Ecchi und ich würde das denen jetzt nicht gerne unterstellen lol. Und ich finde es zugegeben doch sehr kindisch Menschen an den Medien zu bewerten, die sie mögen, zumindest wenn man es auf die Spitze treibt.


    Ich mag es noch nichtmal und finde einiges halt einfach nur zum Augenrollen, aber sowas ist genauso dumm wie Shooter bannen zu wollen. Sicher haben die das Recht ihr Programm selbst zu bestimmen, aber es ist halt schon fragwürdig, wenn man dieselben Argumente bringt, bei denen man über Leute lacht, die Shooter verbieten lassen wollen. Verboten werden sollte halt außer offensichtlicher Propaganda eben gar nichts. Zudem kann man über nichts mehr diskutieren, wenn man nur Material vor sich hätte, dass angeblich allen passen würde. Lieber diskutier und streit ich mal, weil das nunmal Diskussionen voranbringt.


    Zitat von Arrior

    Der Unterschied aber zu Ecchi und Pornos ist, dass Pornos klar ab 18 deklariert sind, während viele "Hard-Core"-Ecchi im Westen teilweise ab 12 freigegeben sind.

    Naja, dann sie wenigstens ehrlicher, will ich mal sagen. Pornos sind nur deshalb ab 18 freigegeben, damit sich von einer offiziellen Seite eine reine Weste anziehen kann. In Wahrheit haben eh schon fast alle Jugendlichen Pornos und Hentais gesehen oder gleichwertiges Material gelesen. Also kann man aufhören so zu tun als ob, wenn die Realität nicht der theoretisch festgesetzten Altersfreigabe entspricht.


    Zitat von Arrior

    Und wenn ich, der keine Probleme damit hat, Realität von Fiktion zu unterscheiden, vermutet, dass das "Frauen grabschen sich in japanischen Frauenbädern gegenseitig an die Brüste"-Verhalten irgendwo einen Ursprung haben könnte, wie ist das dann bei anderen?

    Das Ding ist, dass es euch nichts angeht, was wir tun, wenn man es euch nicht erzählt, aber erst recht wenn Alkohol geflossen ist, ist es halt auch nicht so unwahrscheinlich, dass das auch heterosexuelle oder maybe-bi Frauen sowas bei Freundinnen tun. Just saying. Belassen wir es bei der Menge an Information. xD

    Es wird in diversen Ecchis halt sehr ausgeschlachtet und übertrieben, um Männer zu erregen.


    Zitat von Feliciá

    ...die Tatsache, dass ich persönlich mit Hardcore Weebs die Erfahrung gemacht habe, dass Frauen in der echten Welt so drauf wären.

    Das stimmt zwar und diese Personen sind sehr nervtötend, aber ich kann ihnen zum Glück so weit wie möglich aus dem Weg gehen, wenn mir jemand sehr unsympathisch ist. Sind ja die meisten immer noch nervig, aber nicht gefährlich.


    Ansonsten ist jeder Mensch am Ende für sich selbst verantwortlich welches Gedankengut er annehmen möchte, auch wenn du dutzende Male damit argumentierst, dass Medien einen Einfluss auf einen haben. Ja, aber einen freien Willen hat man ebenfalls, trotz den Einflüssen, die auf einen einprasseln und man infantilisiert Jugendliche und Erwachsene andauernd, wenn man ihnen nachsagt, dass Medien mit ihren Gewalttaten in Verbindung stünden. Und man nimmt ihnen irgendwo die eigene Schuld, sollten sie Verbrechen begehen.

  • Ich finde es eklig, dass du eine sehr reale Belästigung mit einem Genre vergleichst, das du nicht magst und dir Argumente aus den Fingern saugst. Vielleicht solltest du etwas Banales nicht mit einem ernsten Thema vergleichen, mit dem du eigentlich gar nichts zu tun hast, und man sollte Menschen auch nicht wegen diesen Kleinigkeiten darauf schließen, dass sie womöglich mal eine Frau belästigen könnten.

    Ich habe es vorhin schon gesagt, als Jimboom meine Aussage missverstanden hat und ich sage es gerne noch einmal:


    Ich hab (Loli-)Ecchi nicht mit Upskirting verglichen/gleich gesetzt, sondern gesagt, dass mich manche entrüstete Reaktionen auf diese "Bannung" an die Reaktionen mancher Männer zu Upskirting erinnert haben

  • Ich finde es eklig, dass du eine sehr reale Belästigung mit einem Genre vergleichst, das du nicht magst und dir Argumente aus den Fingern saugst. Vielleicht solltest du etwas Banales nicht mit einem ernsten Thema vergleichen, mit dem du eigentlich gar nichts zu tun hast, und man sollte Menschen auch nicht wegen diesen Kleinigkeiten darauf schließen, dass sie womöglich mal eine Frau belästigen könnten.

    Ich habe es vorhin schon gesagt, als Jimboom meine Aussage missverstanden hat und ich sage es gerne noch einmal:


    Ich hab (Loli-)Ecchi nicht mit Upskirting verglichen/gleich gesetzt, sondern gesagt, dass mich manche entrüstete Reaktionen auf diese "Bannung" an die Reaktionen mancher Männer zu Upskirting erinnert haben

    Trotzdem ist es dann ein unpassender Vergleich, da sich Ersteres auf etwas Reales bezieht.

    Passender wäre es wohl die Reaktion über das Verbot des einen Mediums mit der Reaktion über das mögliche Verbot des anderen Mediums zu vergleichen. Da find ich es mittlerweile extremst doppelmoralisch, wenn Leute bei beispielsweise Shootern aufschreien würden und bei anderen Medien nicht. Man muss sich nicht genauso wie die besorgte Christian Mom geben, die Angst hat, dass ihre Kinder etwas konsumieren, das sie verderben könnte und deshalb gleich lieber alles verbieten wollen.

    Wie du, ich oder sonstwer dazu steht ist nunmal egal und es auch egal, wie dein moralischer Standpunkt dazu ist, man hat Kunst in keinem Fall zu verbieten, solange sie nicht für Propagandazwecke in Auftrag gegeben wurden.

  • Leider gibt es mal sehr unangenehme Neuigkeiten - der Autor des Weekly Shounen Jump-Titels Act-Age wurde von der Polizei festgenommen, da er sich im Juni an zwei Minderjährigen (eine davon bestätigt im Mittelschul-Alter, also zwischen 12 und 15) vergriffen hat, dieser hat die Tat bereits gestanden. Die Zukunft vom Manga ist momentan ungewiss, da die Zeichnerin vollkommen uninvolviert in die ganze Angelegenheit war. Währenddessen hat Shounen Jump den 13. Band welcher für den Oktober vorgesehen war vorerst von ihrem Produkt-Katalog entfernt.


    Quelle

    Der Manga wurde nun abgebrochen.

    Mir tut bezüglich des Mangas (also abgesehen von dem belästigten Mädel natürlich) die Zeichnerin und die Fans leid. x.x


    Hab davor nie von dem Manga gehört und jetzt nicht vor den zu lesen, aber die Artworks sind gut und die Zeichnerin kann nunmal gar nichts dafür.

    Wenigstens hat man ihr bereits eine künftige Zusammenarbeit zugesichert. Hoffentlich muss sie da nicht zu lange drauf warten. :/

    https://www.anime2you.de/news/…e-manga-wird-abgebrochen/


    https://myanimelist.net/manga/112115/Act-age

    Die Synopsis des Mangas würde sich btw ziemlich interessant anhören, sowie auch die Charakterbeschreibung der Protagonistin. Auf MAL haben da verschiedene Personen sogar zu Smile Down the Runway einen Rec gegeben und es verglichen, was unter anderen Umständen irgendwann mal mein Interesse hätte wecken können.

    Ehrlich, was für ein Idiot, dass er es schafft von so einem großen Magazin veröffentlicht zu werden und dann nicht seine Hände bei sich behalten kann...