Under The Dome

Die Kronen-Schneelande erwartet euch!


Alle Informationen zum zweiten Teil des Erweiterungspasses "Die Schneelande der Krone" findet ihr bei uns auf Bisafans:

Zu den Kronen-Schneelande-Infoseiten | Pokédex | Routendex

  • Under The Dome




    [tabmenu]
    [tab='Daten']
    Produktionsland: Vereinigte Staaten
    Originalsprache: Englisch
    Produktionszeitraum: seit 2013
    Produktionsunternehmen: Amblin Television, CBS Television Studios, DreamWorks Television, Baer Bones
    Länge der Folgen: ca. 43 Minuten
    Episoden: 26 bisher in 2 Staffeln
    Genre: Science-Fiction, Mystery, Drama
    Idee-Serie: Brian K. Vaughan
    Buch: Stephen King
    Erstausstrahlung: 24. Juni 2013 (USA) auf CBS
    Erstausstrahlung deutsch: 4. September 2013 auf ProSieben, ORF eins


    übernommen aus Wikipedia


    [tab='Handlung']
    Eine riesige durchsichtige Kuppel senkt sich von einem Augenblick auf den anderen über die Kleinstadt Chesters Mill. Niemand kann herein, keiner heraus. Selbst das Militär ist machtlos, die gesamte Stadt ist von der Außenwelt abgeschnitten, auch Funksignale durchdringen die Kuppel nicht oder nur ganz wenig.
    In der Stadt sind die Bewohner ab sofort auf sich allein gestellt, mit allen Konsequenzen. Zu allem Übel ist die Kuppel unberechenbar.
    Niemand weiß, wo es herkommt, niemand weiß, was es ist...


    [tab='Vorlage zur Serie']


    Die Vorlage zu dieser Serie stammt aus der Feder von Stephen King und ist in Deutschland als Buch unter dem Titel “Die Arena” erhältlich. Die Idee zu dem Buch hatte er schon vor längerer Zeit scheiterte aber damals an der Komplexität und technischen Dingen (wie z.B. dem Wetter unter der Kuppel), die King nicht falsch machen wollte.
    Die Serie hält sich zu Beginn etwas mehr, später weniger an die Vorlage. Da anfangs nur eine Staffel angedacht war und erst nach dem großen Erfolg weitergeplant wurde, musste es zwangsläufig Veränderungen geben. Das Buch ist abgeschlossen und besitzt kein offenes Ende. In der Serie endet die erste Staffel mit einem Cliffhanger, alles bleibt offen. In Staffel zwei werden zudem neue Charaktere eingeführt, das Drehbuch zur ersten Folge stammt von Stephen King.


    [tab='Hauptcharaktere']
    [subtab='Dale „Barbie“ Barbara']
    Ein ehemaliger Söldner


    War zum Zeitpunkt, an dem die Kuppel herunterkam, eher zufällig in der Stadt, da er Wettschulden von Julias Mann eintreiben sollte, den er bei einem Kampf tötete.
    [subtab='Julia Shumway']
    Journalistin


    Nimmt Barbie bei sich auf, als sie von dessen Tat noch nichts weiß. Später kommt es deswegen zum Streit, aber trotzdem werden sie zu so etwas wie einem Paar.
    [subtab='James „Big Jim“ Rennie']
    Stadtrat von Chester’s Mill


    Ist in illegale Drogengeschäfte verwickelt, durch die er vor der Ankunft der Kuppel große Mengen an Propangas in die Stadt gebracht hat. Ist seitdem bestrebt, die Macht in der Stadt zu übernehmen und schreckt auch nicht vor Mord zurück.
    [tab='weitere wichtige Personen']
    [subtab='Linda Esquivel']
    die letzte Polizistin der Stadt


    Versucht, die Lage einigermaßen unter Kontrolle zu halten, was ein ziemlich aussichtsloses Unterfangen ist. Der Einfluss von Big Jim macht es nicht einfacher.
    [subtab='James „Junior“ Rennie']
    Sohn von Big Jim


    Ist besessen verliebt in Angie. Hält sie zu Beginn sogar in einem Schutzbunker gefangen. Schwankt zwischen Hörigkeit zu seinem Vater, der Liebe zu Angie und seinem eigenen Willen. Das macht ihn unberechenbar.
    [subtab='Angie McAlister']
    Schwester von Joe, Juniors große Liebe


    Nachdem sie wieder frei ist, versucht sie zusammen mit ihrem Bruder Joe hinter das Geheimnis der Kuppel zu kommen.
    [subtab='Joe McAlister']
    Bruder von Angie (im Hintergrund auf dem Bild)


    Zusammen mit seinem Freund Benny findet er einen ersten Hinweis auf mögliche Antworten - die Minikuppel und das in ihr enthaltene schwarze Ei.
    [subtab='Elinore „Norrie“ Calvert-Hill']
    Ist mit ihren Müttern auf Durchreise in eine Besserungsanstalt.


    Kommt bei den McAlisters unter und bildet zusammen mit Junior, Angie und Joe eine Gemeinschaft, die auf eine noch nicht eindeutige geklärte Weise mit der Minikuppel verbunden ist.
    [tab='neue Gesichter']
    [subtab='tot']
    Nachdem gleich zu Beginn der zweiten Staffel zwei wichtige Handlungsträger sterben, gibt es auch drei neue Personen, die in das Geschehen eingreifen.


    [subtab='Melanie Cross']
    Ein Mädchen, das einfach da war und offenbar aus der Vergangenheit kommt.


    Sie wird von Julia vor dem Ertrinken gerettet, nachdem sie offenbar aus dem Nichts auftauchte. Viel mehr ist zu Beginn nicht über sie bekannt.


    [subtab='Rebecca Pine']
    Lehrerin aus Chesters Mill


    Die anfangs freundlich wirkende Lehrerin meint, dem Geheimnis der Kuppel auf physikalischem Weg auf die Spur kommen zu können. Ihre Ziele versucht sie mit Hilfe von Big Jim zu verwirklichen.


    [subtab='Sam Verdreaux']
    Ex-Schwager von Big Jim


    Lebt zurückgezogen in seinem Haus, hatte früher ein Alkoholproblem und ist nicht unbedingt der beste Freund von Big Jim.


    [/tabmenu]


    Pünktlich zum Start von Staffel 2 wollte ich einfach ein kleines Topic zu dieser Serie machen, auf deren Fortsetzung ich mich schon so freue. Ein paar Fragen dürfen dabei natürlich nicht fehlen:


    Schaut ihr euch die Serie an?
    Mögt ihr sie bzw. was haltet ihr von der Idee zu der Geschichte?
    Lieblingscharaktere und Charaktere, die ihr nicht mögt.


    Habt ihr das Buch gelesen oder seid ihr vielleicht erst durch die Serie auf das Buch aufmerksam geworden?
    Wenn ja, wie gefällt euch die Umsetzung des Buches, welche Änderungen waren gut, welche nicht?


    Bilder von der offiziellen Seite zur Serie übernommen. http://www.cbs.com/shows/under-the-dome/

  • Haha, dass du so ein Topic machst ^-^

    Aber gut ich seh die Serie ja auch / bzw. sah sie.


    Schaut ihr euch die Serie an?
    Was somit die erste Frage beantwortet. ;_;


    Mögt ihr sie bzw. was haltet ihr von der Idee zu der Geschichte?
    Tbh, mach ich diesen Beitrag eigentlich, da es mich stört, dass es wirklich so von Die Simpson - Der Film
    abgegriffen worden ist. xD Ich mein den gabs ja schon vorher? [ich denke schon!] Es wird sogar in der Serie erwähnt, dass das voll an die Simpsons erinnert :D
    Aber generell ist es noch eine ziemlich "frische" Idee und ich finds auch cool, dass es mal in die Richtung Drama geht und mysteriöse Dinge geschehen. ~(°-° ~)
    Ja mögen tu ich es schon [dat deutsch], obwohl ich leider nicht regelmäßig zusehen konnte und irgendwann den Faden verlor :heul: Deshalb weiß ich auch nicht ob ich die Fortsetzung sehen soll :l


    Lieblingscharaktere und Charaktere, die ihr nicht mögt.
    James „Junior“ Rennie, Ich mag es wie er dargestellt wird, und wie der Schauspieler seine Gefühle und Denkweisen/Ängste gut rüber bringen kann.


    Elinore ist auch ein cooler Charakter, den ich sehr interessant finde, btw, find es gut, dass Lesben als normale Frauen und Mütter in der Serie sind. Sieht man viel zu selten!
    Den Pfarrer mag ich nicht. Bzw. mochte, haha.



    Habt ihr das Buch gelesen oder seid ihr vielleicht erst durch die Serie auf das Buch aufmerksam geworden?
    Wenn ja, wie gefällt euch die Umsetzung des Buches, welche Änderungen waren gut, welche nicht?



    Warte es gibt ein Buch? Hmmm, vielleicht war es mit den Simpsons dann doch umgekehrt? ;hilfe; :weltbild zerstört:
    Nein ich hab es nicht gelesen, aber wenn es mir jemand schenken würde, würde ich es auch bestimmt lesen. :(


    Allerdings glaubte ich, dass diese Serie so verschwunden ist wie V - Die Besucher (omg ich habs geliebt ;A;)
    oder Primeval <3   ;_;
    Hat mich heute sehr überrascht, davon zu sehen.


    Aber viel Spaß euch noch beim beobachten!

  • Schaut ihr euch die Serie an?
    So halb, schreibe ich mal. Ich habe sie vor langer Zeit auf ProSieben geschaut, aber jetzt kann ich mich eigentlich nur noch schlecht daran erinnern - zum Glück kommt sie ja in zwei Tagen wieder, soweit ich weiß. Dazu gekommen bin ich eigentlich weil es halt dann kam, als ich immer ferngeschaut habe. Anfangs wollte ich es zwar nicht schauen, weil es für mich brutal war - aber wirklich nur deswegen, dass manche Leute irgendwie geblutet haben, als sie die Kuppel angefasst haben (War das nicht so? Kann mich nicht genau daran erinnern ._.) und eben als die Kuh anfangs gespalten wurde - klar, das war sooo unecht, aber trotzdem habe ich es nicht toll gefunden. Jetzt schaue ich mal, ob ich es anschauen werde, haha.


    Mögt ihr sie bzw. was haltet ihr von der Idee zu der Geschichte?
    Ich mag die Idee eigentlich sehr, es erinnert mich auch an den Simpsons-Film und den habe ich auch gemocht. Es ist einfach interessant, was die Menschen machen werden, wenn sie eingeschlossen sind, nur frage ich mich auch, woher die Kuppel kommt. Deswegen werde ich wahrscheinlich weiterschauen und irgendwann werde ich es wissen, haha.


    Lieblingscharaktere und Charaktere, die ihr nicht mögt.
    Ich kann mich eigentlich nicht mehr so gut an die verschiedenen Charaktere erinnern, aber ich mochte Joe und Elinore eigentlich sehr, dagegen war mir Big Jim von Anfang an unsympathisch, keine Ahnung warum, haha. Dale mag ich auch eigentlich so halb halb, ich frage mich nur immer, wieso er Barbie heißt (x


    Zu dem Buch schreibe ich es nicht, da ich es nicht kenne und auch nicht mal wusste, dass es eines dazu gibt!


    Liebe Grüße,
    SilverFlame

  • Tbh, mach ich diesen Beitrag eigentlich, da es mich stört, dass es wirklich so von Die Simpson - Der Film abgegriffen worden ist. xD Ich mein den gabs ja schon vorher?


    Irgendwie lustig, dass ich an diesem Topic geschrieben habe, als der Simpsons-Film nebenbei lief und ich mir die Frage auch (wieder mal) gestellt habe. :D
    Zumindest gibts dazu zu sagen, dass Stephen King 2007 angefangen hat an dem Buch zu schreiben. Im selben Jahr kam der Film ins Kino. Allerdings, und ich habe mir extra nochmal das Nachwort im Buch durchgelesen, hatte er das erste Kapitel schon 1976 geschrieben, die Idee dann aber wieder fallen lassen... Aber gut, dass ich mir das nochmal durchgelesen habe, hab nämlich entdeckt, dass der Grund dafür, dass er damals nicht weiter schrieb, nicht die vielen Personen in der Geschichte waren (wie ich zuerst im Startpost schrieb), sondern die Tatsache, dass er mit den technischen Dingen schlicht überfordert ware. Insbesondere was das Wetter betrifft.
    In einem Zeitungsinterview, das ich diese Woche las, kam hingegen die Frage auf, ob er vom Buch Die Wand inspiriert wurde. Nach eigenen Angaben hat er von diesem Buch erst sehr viel später erfahren. Ich persönlich kann mir auch nur schwer vorstellen, dass davon wusste, kommt mir schlicht zu weit hergeholt vor.


    Es ist einfach interessant, was die Menschen machen werden, wenn sie eingeschlossen sind, nur frage ich mich auch, woher die Kuppel kommt.


    Bei den Simpsons weiss mans ja. Dort wurde sie einfach von der Regierung drübergestülpt und fertig. Im Buch wird es am Ende geklärt, ob man diese Erklärung nun für befiedigend hält, sei mal dahingestellt, in der Serie kanns natürlich wieder geändert werden.

  • @Gucky, bei dem Simpsons-Film weiß ich es ja, ich habe ihn ja auch geschaut ^-^ - Nur ist es natürlich in der Serie anders, da man die Kupel ja eigentlich nicht sieht, aber mal schauen wie es endet! :3


    Da ich die ersten Folgen (so halb) gestern angeschaut habe, schreibe ich mal ein wenig, haha. Erst einmal finde ich es sehr schade, dass Linda und Angie gestorben sind, denn beide waren mir sehr sympathisch, muss ich zugeben. Ich habe zwar die Instektenplage (?) nicht gesehen, aber sie wurde am Ende der zweiten Folge erwähnt - als dann in der dritten Folgen Blutregen kam, dachte ich sofort an die zehn Plagen, da es da ja auch Blutregen gab. Durch die Leherin mag ich Big Jim noch weniger und sie mag ich auch nicht besonders, mich würde es aber interessieren, wer dieses Mädchen ist, wahrscheinlich ist sie durch das Ei entstanden oder so? Es hat mich umso mehr geschockt, dass sie ein Mädchen ist, welches früher in der Schule war. Ich will jetzt unbedingt nächste Woche haben, damit ich sehe, wieso sie da ist. Ich schätze ja mal, dass sie als Mädchen gestorben ist (Weil es sonst kein Sinn macht, da sie sonst ja noch leben würde & doppelt da wäre [Also in der Kuppel als Mädchen und woanders als Frau]). Es ist aber auch irgendwie traurig, dass sie auf einmal Empfang haben und Joe eine E-Mail seiner Eltern bekommen hat, ich würde mich auch fragen, ob ich es sagen sollte und ob ich überhaupt auf eine solche E-Mail antworten sollte. Aber es ist ja alles irgendwie komisch... was sagt ihr dazu? :3


    Liebe Grüße,
    SilverFlame

  • Schaut ihr euch die Serie an?
    Kann man so sagen....denke ich. Ich konnte damals als Staffel 1 lief leider nicht regelmäßig schauen und hab dadurch ein paar Wissenslücken. (Aber wenn die Serie abgeschlossen ist, kauf ich eh die komplette Serie :3 )
    Allerdings versuche ich jetzt Staffel 2 komplett zu schauen :D


    Mögt ihr sie bzw. was haltet ihr von der Idee zu der Geschichte?
    Anfangs hielt ich die Serie für kompletten Blödsinn. Als ich dann jedoch 2 Folgen gesehen hatte, fand ich die Idee ganz interessant und hab versucht es weiter zu verfolgen...mit mäßigem Erfolg ^^" Ich finde die Idee einer durch diese Kuppel eingesperrten Kleinstadt ziemlich intressant. Eine solche Situation bringt die Menschen dazu ihr wahres Ich zu zeigen und man sieht es ja auch in der Serie: Alle drehen durch, Streit, Mord, Machtkampf. Jetzt auch noch diese verrückte ?Lehrerin? die eine Teilmenge der Bewohner niedermetzeln will um selbst länger überleben zu können. Äußerst interessantes Konzept und ich bin echt gespannt, wie es enden wird und was es mit der Kuppel auf sich hat.


    Lieblingscharaktere und Charaktere, die ihr nicht mögt.
    Lieblingscharaktere habe ich jetzt nicht direkt...aber ich mochte Linda, die ja nun leider gestorben ist...getötet wurde? (hab den Anfang verpasst ._.) weil sie einfach eine symphatische Person war, die bemüht war im Chaos das Richtige zu tun. Dieses Mädchen das gestern dazukam, diese Melissa Cross?, finde ich bislang auch interessant. Was hat es mit ihr auf sich? Wo kommt sie her? Wieso existiert sie überhaupt?
    Hasscharakter: Eindeutig Jr. Aber diese kleine Psychopath wurde ja auch geschrieben um gehasst zu werden. Genauso wie sein Vater Big Jim. Ich kaufe ihm dieses plötzliche nette getue kein bisschen ab. ^^"


    Habt ihr das Buch gelesen oder seid ihr vielleicht erst durch die Serie auf das Buch aufmerksam geworden?
    Ich bin durch die Serie auf das Buch aufmerksam geworden und habe es dann auch bestellt. Allerdings war mir der Teil in dem

    etwas ekelhaft und habe es vorerst weggelegt. Dann kamen andere Bücher auf die ich schon länger gewartet hatte und joa..irgendwann muss ich UtD weiterlesen ^^"


    Zu den Folgen von gestern:
    Joa, 2 Leute Tod die ich eigentlich mochte, Staffel 2 fängt gut an :thumbsup:
    Ich bin gespannt wie sich die Sache mit den Plagen weiterentwickeln wird und was es mit dieser Melissa auf sich hat. Ich bleibe gespannt :D

  • So, nachdem gleich zu Beginn der neuen Staffel zwei liebgewonnene Personen ums Leben kamen und es gleichzeitig drei Neuzugänge gab, habe ich die drei neuen mal mit in den Startpost gepackt.



    Erst einmal finde ich es sehr schade, dass Linda und Angie gestorben sind, denn beide waren mir sehr sympathisch, muss ich zugeben.


    Joa, 2 Leute Tod die ich eigentlich mochte, Staffel 2 fängt gut an


    Oh echt, ich dachte, das kann doch wohl nicht wahr sein. Vorallem da Angie eine der vier Auserwählten (wie ich sie einfach mal nenne) war. Fand ich wirklich sehr, sehr schade. Auch allgemein kams mir zu Beginn so vor, als ob ich irgendwie im falschen Film bin. Keine Ahnung, ich hatte zwar die letzte Folge von Staffel eins erst gesehen, trotzdem wirkte alles so seltsam unvertraut. Womöglich lag das nur an den plötzlich auftauchenden neuen Menschen und dem Tod von Linda und Angie. Hat mir jedenfalls erstmal irgendwie garnicht gefallen. Aber gut, nach nun drei gesehenen Folgen, hab ich mich schon wieder ein bisschen eingewöhnt.
    Haha, was mir richtig gut gefällt ist das Auftauchen von Melanie und die damit einhergehende Eifersucht von Norrie. Bin mal gespannt, wie sich das in Zukunft entwickelt. Die Lehrerin mochte ich spontan, aber das hat sich fast genauso schnell wieder geändert. Ist ja schön, dass sie die Situation so distanziert beurteilen kann, aber das Menschliche bleibt bei ihr wohl auf der Strecke. Zu Sam kann ich noch nicht viel mehr sagen, ausser, dass er mir suspekt erscheint (und ja, ich hab mich versehentlich auch schon ein bisschen selbst gespoilert, als ich den Startpost aktualisiert habe, egal).
    Ist eigentlich am Ende der ersten neuen Folge der Opa aufegallen, der einen Kaffee (oder sowas) verlangt hat? :scared: Sicher nicht, aber an der Stelle gabs mal wieder einen der berühmten Kurzauftritte von Stephen King persönlich, die er ganz gerne mal in seinen Filmen/Serien macht.

  • Schaut ihr euch die Serie an?
    Ja, ich schaue die Serie seit der ersten Staffel an und habe ohne Ausnahme jeder Folge gesehen. Angefangen habe ich damit aber eigentlich nur wegen der coolen Mini-Site, die CBS für das Bewerben dieser Serie aufgebaut hat, auf der man seine Postleitzahl eingeben konnte und dort dann die Gebäude der Umgebung in einer Kuppel dargestellt worden sind. Fand zusätzlich die Idee hinter der Geschichte ziemlich interessant und hatte durch die Kenntnis, Stephen King sei darin involviert, dann echt mal Lust, mir diese Serie mal anzuschauen.
    Das führt mich direkt zu der Frage, ob ich die Geschichte mag, bzw. was ich von dieser halte.
    Wie gesagt war ich kurz vor dem Erscheinen der Serie ziemlich interessiert und wollte wissen, wie diese Geschichte verlaufen würde. Mit Stephen King und Steven Spielberg als Executive Producers und Ersterem als Autor der ersten Folge hatte man auf jeden Fall den Grundstein für eine geniale Geschichte gelegt, die mich von der ersten Sekunde an fesselte. Natürlich konnte man sagen, dass die Darstellung der halbierten Kuh ein wenig sehr künstlich aussah, das hatte ich jedoch auf die Zeit der Ausstrahlung zurückgeführt; man darf schließlich nicht vergessen, dass zu der Zeit auch Kinder zuschauen könnten und das detailliertere Darstellen der Innereien einer Kuh womöglich extreme Folgen auf diese haben könnte. Das war für mich also kein Abbruch und ich begann, die Geschichte mit jeder Folge noch einen Ticken mehr zu mögen. Abgerundet wurde es dann mit einigen genialen Plottwists und dem Sterben einiger wichtiger Charaktere, deren Tod man betrauern, aber gleichzeitig auch irgendwie verstehen konnte. Man gönnte diesen Charakteren einen letzten großen Auftritt (die Drogendealerin oder die Mutter von Norrie mal als Beispiele genannt) und ließ sie dann abtreten, um die Spannung noch zu erhöhen. Dies ist sehr viele Male gelungen und ich war immer wieder begeistert von der Klasse, die bei all diesen Taten immer bestehen blieb. Die Liebesgeschichten der vier Hände fand ich dabei zu keinem Zeitpunkt übertrieben kitschig, zumal Juniors und Angies Geschichte nun wirklich ziemliche Höhen und Tiefen hatte und damit einige angenehme Leinwandmomente erzeugt hat.
    Ich bin jedoch inzwischen (leider) recht geteilter Meinung und nicht mehr so eingenommen von der aktuellen Staffel wie von der ersten.
    Man kann jetzt nicht sagen, dass die Sache mit dem Tod wichtiger Charaktere beibehalten wurde. Wenn ich mir überlege, wie der erste Tod in der zweiten Staffel verläuft, bin ich mehr als nur enttäuscht. Es passiert nicht viel, es kommt einfach nur zu diesem einen Moment und das war es auch schon. Dieser Charakter hätte es meiner Meinung nach viel mehr verdient gehabt, einen größer inszenierten Tod zu erhalten als andere Charaktere in der ersten Staffel. Es hätte jetzt nichts Spektakuläres werden können, aber der Vorgang in dieser Folge war mir doch viel zu lieblos. Einfach so am Anfang der ersten Folge zu sterben, unterstreicht meiner Meinung nach nicht, dass man beweist, dass man auch die wichtigsten Charaktere anrühren wird, sondern nur dass man sehr wenig darauf gelegt hat, den Charakteren Respekt zu zollen. Denn dieser Charakter hätte es verdient, wenn es denn schon zum Tod hat kommen müssen.
    Angies Tod war natürlich noch mal sehr viel extremer und im Gegensatz zum Tod von Linda keinesfalls unspektakulär inszensiert. Ich habe mich ziemlich erschrocken, als es so plötzlich zu diesem Angriff kam und Angie starb, die blutüberströmte Hand an den Spint drückend und dann schließlich zu sterben.
    Doch auch wenn das ein durchaus sinnvoller Tod war (ungeachtet der Tatsache, dass ich Angie als Charakter genial und essentiell wichtig für die Serie fand), wurde es die Folgen danach nicht besser.
    An sich hat die Serie ja noch eine Menge Charme und ich werde sie weiterhin anschauen; es gibt jedoch Momente, in denen ich denke "Ja, das musste doch passieren" und das ist kein so gutes Zeichen. Wenn es einmal passiert, ist es ja eine Sache. Passiert es jedoch in dieser Frequenz, wird es nur noch langweilig. Dieses andauernde Rumrudern von Big Jim und die Unsicherheit Juniors, wem er nun hilft, das immer wieder in Gefahr gefallene Liebesspiel zwischen Barbie und Julia; nach der fünften Wiederholung erzielt es nicht mehr den gleichen großartigen Effekt und das ist sehr schade und wird der Serie vielleicht das Genick brechen, wenn es sich nicht langsam wieder etwas bessert. Dennoch hoffe ich noch auf einige großartige Momente der Serie und auf wieder bessere Folgen, die der ersten Staffel nicht nur in Nichts nachstehen, sondern diese sogar noch überbieten. Das ist mein Wunsch, den diese Serie verdient hat.

  • Ich bin jedoch inzwischen (leider) recht geteilter Meinung und nicht mehr so eingenommen von der aktuellen Staffel wie von der ersten.


    Haha, ich auch nicht. :D
    Nachdem ich nun Staffel zwei zur Hälfte gesehen habe, weiss ich auch nicht so recht. Zum einen liegts daran, dass manche Charaktere teilweise von Folge zu Folge komplett umgekrempalt werden: War z.B. Rebecca zuerst irgendwie nett, dann plötzlich auf der Seite von Big Jim mit dem zusammen sie den verrückten Plan hatte das Virus auszusetzen, scheint sie nun plötzlich wieder bekehrt zu sein. Auch bei anderen Personen geht mir das irgendwie zu sprunghaft bzw. wirkt es unglaubwürdig. Um die Kuppel geht es bislang nur nebenbei, manchmal spielt sie fast garkeine Rolle mehr, man könnte sie fast vergessen. Achja, die Sache mit dem Sandsturm bzw. wie das Problem gelöst wurde war ja wohl auch eher... naja.
    Man darf an der Stelle halt nicht vergessen, dass das Buch im Grunde genommen nur Stoff für die erste Staffel bot, mit deren Ende ursprünglich alles aufgelöst werden sollte. Und trotzdem machts mir noch Spass, ich warte, dass es endlich weiter geht und hoffe auf Lösungen. Die Thematik der 'Vier Hände' gefällt mir eigentlich ganz gut und mal sehen, was sie für Melanie geplant haben, sie gefällt mir momentan von den Neuzugängen eigentlich am besten.
    Morgen gehts endlich weiter (auch wenn ich mir die drei Folgen wohl wieder etwas einteilen werde :D ).

  • Gut, Staffel 2 ist gelaufen. Zeit für ein kleines Fazit...
    Insgesamt bin ich doch recht froh, dass es diese Serie gibt. Vieles nervt mich zwar: z.B. ists einfach böd, dass man oft alles darauf schiebt, dass es die Kuppel so will. Damit kann mans sich im Zweifel immer einfach machen, auch nervt mich das Verhalten einiger Charaktere. Manchmal habe ich das Gefühl, dass die in manchen Folgen ihre Ansichten/Meinungen einfach um 180° drehen. Auch gefällt mir nicht, dass irgendwie ein bisschen das Mysteriöse verlorengegangen ist bzw. irgendwie eine seltsame Richtung eingeschlagen hat. Mit der unrsprünglichen Idee des Buches hats jedenfalls nicht mehr viel zu tun.
    Aber zum Glück gibts auch die Lichtblicke: so fand ich es gut, dass ein Weg nach draussen existiert(e) und man erfährt, wie die Problematik von der übrigen Welt wahrgenommen wird. Darüber hätte ich gerne viel mehr erfahren, das kam leider etwas kurz, aber gut... Und dann bleibt natürlich immer die Frage, was nun passiert und warum das Ganze passiert, auch haben die Neuzugänge ein bisschen frischen Wind hereingebracht und natürlich neue Fragen aufgeworfen.
    Das Ende war... nunja... ohne irgendetwas vorwegzunehmen (falls es jemand noch nicht gesehen hat), so kanns nicht enden, weil alles offen bleibt. Und passend dazu wurde vor ein paar Tagen dann auch bekanntgegeben, dass die Serie zumindest eine dritte Staffel bekommen wird. \o/ Ich bin jetzt schon gespannt, wohin der Weg nun führen wird.

  • Hoppla, hier wollte ich eigentlich sofort schreiben, wenn ich die erste Staffel beendet habe und jetzt ist das doch schon eine Weile her. Jetzt weiß ich gar nicht mehr was ich alles sagen wollte und wie die Emotionen waren, als sie noch frisch waren oder sowas.
    Na ja, hätte man mir gesagt, dass der eine Typ von Breaking Bad dort mitmacht, hätte ich die Sendung sicher ein bisschen früher gesehen. Ich war richtig überrascht, als ich Big Jim da gesehen habe, haha.
    Hab leider auch schon die ganzen Charakternamen vergessen.. gleich mal im Startpost gucken :smalleyes:
    Barbie« Boah dieser Name, srsly, einen dümmeren hätte der gute King einfach mal nicht wählen können. Wann kommt endlich eine Anspielung auf die Barbie Puppen in der Serie? :^)
    Julia« Hab grad keine Ahnung was ich von ihr denke oder halte, deswegen zu ihr mal nichts weiter.
    Big Jim« Anfangs mochte ich ihn ja noch, aber im Laufe der Staffel ist er einfach mal zu einem Arsch geworden und irgendwie mag ich keine so dummen Ärsche :c
    Linda« Erscheint mir zwar nett, kommt aber dennoch extrem naiv rüber und so. Die macht manchmal echt komische Sachen und denkt von allen iwie nur das gute und so. Mal sehen wie sie sich noch entwickelt.
    Junior« Nein, bitte nicht, der ist doch einfach nur dumm ohje :S
    Joe« :love: ihn mag ich ja total.. mal ein richtig gut aussehender Nerd und so lol :smirk:
    Norrie« Ganz cool und süß :blush:


    So, was fällt mir sonst noch ein. Ich mag die Sendung echt gern, ich find sowas Leute irgendwo einsperren und sehen was sie machen und wie sich alles entwickelt ja toll, so auch Under the Dome. Mal sehen wann ich die zweite Staffel beginne, ich kann nur sagen das Ende der ersten Season - srsly? Ich meine, das war kein Staffelfinale das war ein, wie geht es in der nächsten Folge weiter. Boah, da war ich ja schon etwas baff, als ich das so gesehen habe. Und ja, King ist toll, die Sendung auch, weiß gar nicht wie man die nicht mögen kann srsly. Gibt Leute die finden die ja komisch, irgendwie scheine ich komisches nicht mehr als solches zu erkennen, habe wohl schon zu viel Mist gesehen oder so, haha.

  • Hier schonmal der Hinweis, dass die 3. Staffel ab 2.9. auf Pro7 gezeigt wird. :smalleyes:
    Wie ich gelesen habe, sind die Quoten in den USA wohl ein ganzes Stück unter die von Staffel 2 gefallen, die auch schon nicht mehr ganz so gut wie bei der ersten waren. Bleibt nur zu hoffen, dass es trotzdem weitergehen wird und falls nicht, die Serie zumindest ein richtiges Ende bekommt ... Aber erstmal freue ich mich jetzt auf die neuen Folgen. :party:

  • jay.....hoffe nur das kollidiert nicht mit the Flash oder gar der neuen Staffel Sleepy Hollow`?!!

    Naja, beide Serien sind auf Pro 7, da wird das wohl zumindest nicht mit The Flash kollidieren ^^


    Ansonsten bin ich auch schon gespannt auf die neue Staffel. Die 2. fand ich ja schon nicht mehr ganz so toll und hoffe einfach, dass sie jetzt nochmal die Kurve kriegt und wenn's mies läuft wenigstens ein Ende ohne Cliffhanger. Mal sehen was kommen wird.

  • Schaut ihr euch die Serie an?
    Ja, regelmäßig.
    Mögt ihr sie bzw. was haltet ihr von der Idee zu der Geschichte?
    Die Idee mit der Kuppel und den darin gefangenen Menschen finde ich grundsätzlich sehr interessant und habe mir deshalb auch vor Jahren das Buch gekauft.
    Lieblingscharaktere und Charaktere, die ihr nicht mögt.
    Mein Lieblingscharakter ist James Rennie bzw. Junior.
    Habt ihr das Buch gelesen oder seid ihr vielleicht erst durch die Serie auf das Buch aufmerksam geworden?
    Ich habe zuerst das Buch gelesen und kam dann natürlich auch zur Serie.
    Wenn ja, wie gefällt euch die Umsetzung des Buches, welche Änderungen waren gut, welche nicht?
    Natürlich hat jede Umsetzung so ihre Fehler aber im Großen und Ganzen bin ich damit zufrieden.

  • Das Ende war... nunja... ohne irgendetwas vorwegzunehmen (falls es jemand noch nicht gesehen hat), so kanns nicht enden, weil alles offen bleibt.

    Das hat mich ehrlich gesagt bis jetzt von Anfang an an der Serie total gestört. Die Grundidee mit Kuppel & Co. find ich super spannend, aber am Ende von Staffel 1 war ich als Zuschauer irgendwie noch immer genauso schlau, wie nach der ersten Folge und das hat sich bis jetzt irgendwie so durchgezogen, bis die Kokons gefunden wurden - vorher gab es meiner Meinung nach nicht mal Anhaltspunkte, anhand derer man über mögliche Hintergründe hätte spekulieren können.


    Bin jetzt aber sehr gespannt, wie's weiter geht.
    Das Buch dazu hab ich zwar hier liegen, aber ehrlich gesagt noch nicht die Motivation gefunden, über die ersten 50 Seiten weiter zu kommen :ugly:

  • Das Buch dazu hab ich zwar hier liegen, aber ehrlich gesagt noch nicht die Motivation gefunden, über die ersten 50 Seiten weiter zu kommen

    Es soll ja noch weitere Leute hier geben, die das Buch nur angefangen haben... :D
    Die Serie hat ja recht schnell einen anderen Handlungsweg eingeschlagen als im Buch vorgezeichnet und zumindest dort gabs ein richtiges Ende. Ob das für den einen oder anderen Leser zufriedenstellend ist, lasse ich mal dahingestellt. Aber es sollte wohl klar sein, dass es für diese Kuppel keine einfache Lösung gibt, die eben mal so aus dem Hut gezaubert wird. Denn, soviel kann man wohl verraten, das Militär hat sie nicht dorthin gesetzt.
    Na wie auch immer, nach dieser Staffel wird die Serie definitiv enden. Ein richtiges Ende soll es geben, ob das sich am Buch orientiert, weiss ich nocht nicht, will mich jetzt auf den entsprechenden Seiten auch nicht unbedingt spoilern lassen, was aber wohl sowieso nicht funktionieren wird. :D

  • is halt schon lustig, hier wird alles schöngespült (im hinblick auf Meinungen zur Serie), während in einem anderen Forum für Filmfans/Zensurhasser/VideoGamer (www.schnittberichte.com) alle schön auf der Serie rumhacken (und das leider meiner Meinung nach zu Recht!)


    Ich werde mir dennoch mal das Buch irgendwo günstig Grabbeln, denn wenn ich so höre das alle Charas für das US-Network welches die Serie verbrochen hat, weichgespült wurden und manche Story-Handlungen so abgeschwächt wurden, das einem nur Kopfschütteln über bleibt....dann ist das Ende der Serie berechtigt....ich mochte die Staffeln 1 und 2 bis ca. die Hälfte, dann als meine beiden weiblichen Lieblings-Charas gestorben sind (Angie McAllister und die Polizistin) da war bei mir der Ofen aus....lustig ist ja das Dale "Barbie" Barbara´s letzte lebenden Verwandten (wenn man Melanie noch dazu zählen wollte) nun auch Tot sind (vorallem da ja der Vater von Barbie was mit den Paramilitärs dort zu schaffen hat) und Melanie von dieser "Antrophologin" gekillt wird (zwar augenscheinlich um Julia Shumway zu retten....aber in wahrheit um die eigene Macht zu festigen.....

  • Ich kann gerne auf ihr herumhacken, weil mir die zweite schon nicht mehr zugesagt hat und ich diese nicht mal beendet habe. Dass die dritte jetzt wieder besser wird, kann mir keiner erzählen und so werde ich wohl niemals weiterschauen. ^.^ Bei Season 2 habe ich meinen Augen nur zwei oder drei Folgen gegönnt, aber die fühlten sich so wie Grütze an, dass ich es danach einfach gelassen habe. Ich kann die Handlug von der zweiten zu Beginn auch gar nicht mehr wiedergeben, aber für mich war es wohl zu blöder Blödsinn. Wenn man bedenkt, dass ich die erste echt ziemlich gut fand und dann so schnell von der zweiten abgeschreckt war, sagt das wohl alles.
    Vielleicht liegts aber auch nur daran, dass irgendein für mich wahrscheinliches Ereignis oä. nicht eintraf, aber was es auch ist, ich mags nicht… oder so. :verysad:


  • is halt schon lustig, hier wird alles schöngespült (im hinblick auf Meinungen zur Serie), während in einem anderen Forum ...

    Was interessieren die Meinungen in einem anderen Forum? Haben die dort denn mehr "Ahnung" von Serien? ?(
    Ansonsten stammen die meisten Posts hier wohl vom Beginn der Serie und der war durchaus vielversprechend. Zur dritten Staffel hat ja noch garkeiner etwas gepostet, also kann man nicht sagen, dass da etwas beschönigt wurde. Ich selbst habe übrigens die neuen Folgen noch garnicht begonnen anzusehen...


    Bei Season 2 habe ich meinen Augen nur zwei oder drei Folgen gegönnt, aber die fühlten sich so wie Grütze an

    Naja, wobei die ersten zwei, drei Folgen von Staffel zwei sich nicht wirklich drastisch zu den letzten von Staffel eins unterschieden. Die Handlung entwickelte sich erst danach in eine ... hmmm ... andere Richtung. Wobei mich das sicherlich nicht davon abhalten wird, mir auch der Rest der Serie anzusehen.
    Auf welches Ereignis in der Handlung hast du denn gewartet?